FÜNF FRAGEN AM FÜNFTEN MY 2 CENTS

Fünf Fragen am Fünften No.17 – von Lieblingsdüften, Telefonaversion, Versprechungen, Ratschlägen für’s Leben & Nachtisch zum Schluss

Frage-Antwort-Kolumne zur Selbstfindung - #fünffragenamfünften Link-Up - Fünf Fragen am Fünften No.17 im Mai 2019 | Travel Fotos aus Scarborough UK | luziapimpinella.comHurra, der Mai ist da! Angeblich macht der ja alles neu, aber nicht so meine Frage & Antwort Kolumne Fünf Fragen am Fünften. Die ist immer noch da und beim Alten! Aber okay, die Fragen sind natürlich neu. Ich erzähle heute mal wieder auf dem Nicole’schen Nähkästchen von meinen Marotten. Vielleicht seit ihr mit euren Antworten ja auch am Start? Ich würde mich freuen, auch von euch zu lesen…

{Die Fotos in diesem Blogpost sind übrigens am letzen Tag unseres letzten Sommerurlaubs entstanden. Wir waren durch Schottland gereist und zu dem Zeitpunkt auf dem Rückweg nach Hause in England unterwegs um zu unserer Fähre nach Dover zu kommen. Auf der Strecke hatten wir eine Übernachtung im Küstenstädtchen Scarborough in North Yorkshire eingelegt.}

Frage-Antwort-Kolumne zur Selbstfindung - #fünffragenamfünften Link-Up - Fünf Fragen am Fünften No.17 im Mai 2019 | Travel Fotos aus Scarborough UK | luziapimpinella.com Frage-Antwort-Kolumne zur Selbstfindung - #fünffragenamfünften Link-Up - Fünf Fragen am Fünften No.17 im Mai 2019 | Travel Fotos aus Scarborough UK | luziapimpinella.comHier kommen meine Antworten auf die Fünf Fragen am Fünften No.17 – von Lieblingsdüften, Telefonaversion, Versprechungen, Ratschlägen für’s Leben & Nachtisch zum Schluss…

1. Wie duftet dein Lieblingsparfüm? 

Als Teenager war ich immer duftgeschwängert, wie eine ganze Parfümierieabteilung eines Kaufhauses unterwegs. Mein Parfum konnte gar nicht schwer und süßlich genug sein. Ich sage nur Poison von Dior, Loulou von Cacharel oder Roma von Laura Biagotti. Allesamt heute eher eine Zumutung für meine Nase. Den einzigen meiner Lieblingsdüften von damals, den ich heute noch halbwegs ertragen kann, ist Le Bain von Joop. Aber bitte nur in homöopathischen Dasen.

Denn heute ich kaum an einem Parfum-Laden vorbeigehen, ohne nicht fast vom Duftgemisch Kopfschmerzen zu bekommen. Menschen, die sich stark parfümiert haben und die mir zu nahe kommen, z.B. in der U-Bahn, empfinde ich als schlimme olfaktorische Belästigung. Sorry. Seit ich mit Luzie schwanger war hat sich mein Geruchssinn sehr verändert. Was sicher auch daran liegen mag, dass er mir 6 Monate lang das Leben schwer machte, denn ich hatte Hyperemesis gravidarum musste mich auch wegen aller möglicher Gerüche ständig übergeben. Auch bei dem von Essen. Das war sehr kontraproduktiv für mein Wohlbefinden. ;)

Es ist also vielleicht kein Wunder, dass ich heute sehr aufdringliche Düfte nicht gut ertragen kann. Ich selbst benutze nur selten Parfum und wenn, dann eher frische, leichte Noten. Green Tea von Elisabeth Arden, BLV von Bulgari, Lemon & Ginger von Acqua Colonia {die modernen Varianten vom Klassiker 4711 finde ich wirklich toll} und Fresh Laundry von Clean. Letzteres riecht wie frisch gewaschene Wäsche, die im Wind auf der Leine getrocknet wurde. Aber auch diese Düfte trage ich nur selten…. und bitte nur ein Tröpfchen.Frage-Antwort-Kolumne zur Selbstfindung - #fünffragenamfünften Link-Up - Fünf Fragen am Fünften No.17 im Mai 2019 | Travel Fotos aus Scarborough UK | luziapimpinella.comFrage-Antwort-Kolumne zur Selbstfindung - #fünffragenamfünften Link-Up - Fünf Fragen am Fünften No.17 im Mai 2019 | Travel Fotos aus Scarborough UK | luziapimpinella.com

2. Was war der beste Rat den du jemals bekommen hast? 

Es gab eine Zeit in meinem Leben, da war ich eine sehr schnell reizbare Person. Das hatte viele Gründe, meine Lebensumstände, Erfahrungen in der Jugend und fehlende Gelassenheit…. und nicht zuletzt die Tatsache, dass ich auch immer eine selbstbewusste und streitbare Persönlichkeit war, die sich so schnell nicht die Butter vom Brot nehmen ließ. Aber präventiver Angriff ist eben auch nicht immer die beste Verteidigung. Schon gar nicht, wenn eigentlich gar keine Selbstverteitigung notwendig ist, sondern man eigentlich nur mal locker lassen müsste.

Locker lassen fiel mir als junge Frau schwer. Deswegen war der vermutlich beste Rat, den mir jemals Jemand gegeben hat, der, mich einfach nicht immer so tierisch über alles aufzuregen. Klingt banal. Aber das damalige „Stop jetzt mal! Hier regt sich keiner über sowas auf, also komm gefälligst mal runter und hör auf, dir und deiner Umwelt so einen Stress zu machen.“, hat mich tatsächlich zum nachdenken gebracht und mich geändert. Ich habe gelernt habe, in gewissen Situationen, einen Schritt zurück zu nehmen und erst einmal nachzudenken, ob es sich wirklich lohnt, mich aufzuregen und in zwischenmenschliche Kämpfe zu stürzen. Und ich es geschafft, meine über-reizbaren Verhaltensmuster zu durchbrechen.

Klar rege ich mich heute immer noch über Dinge auf. Ich finde es auch ganz wichtig, sich über gewisse – wichtige –  Sachen zu chauffieren. Aber ich bin dadurch ruhiger geworden… zufriedener und glücklicher.

Frage-Antwort-Kolumne zur Selbstfindung - #fünffragenamfünften Link-Up - Fünf Fragen am Fünften No.17 im Mai 2019 | Travel Fotos aus Scarborough UK | luziapimpinella.com Frage-Antwort-Kolumne zur Selbstfindung - #fünffragenamfünften Link-Up - Fünf Fragen am Fünften No.17 im Mai 2019 | Travel Fotos aus Scarborough UK | luziapimpinella.com

3. Telefonierst du gern?

Jetzt muss ich nochmal in meine Jungmädchenjahre zurück blicken. Da war es das allergrößte, nach der Schulde direkt wieder mit der besten Freundin zu telefonieren. Die Stimme der Mama im Hintergrund: „Was habt ihr denn jetzt schon wieder Wichtiges zu bequatschen? Ihr habt euch doch gerade in der Schule gesehen. Mach nicht so lange, das wird teuer!“. Ja, damals kostete Telefonieren echt noch pro Minute richtiges Geld. Und immer wurde man genötigt, sich möglichst kurz zu fassen. Wie lästig!

Seitdem hat sich viel in Sachen Telefon & ich verändert… das Ding ist mir lästig! In einer Welt, in der ich immer und überall erreichbar bin, empfinde ich als Telefonklingeln irgendwie als übergriffig. Wie ein Eindringen in meine Privatsphäre… aufdringlich und fordernd. Lass alles stehen und liegen und geh ran, sagt das Gerät! Nein, ich mag das Telefonieren nicht mehr. Mit meiner besten Freundin Sonni und überhaupt Freunden und mit der Familie schon, aber sonst möge mich bitte sonst Niemand mit einem Anruf behelligen. ;)

Frage-Antwort-Kolumne zur Selbstfindung - #fünffragenamfünften Link-Up - Fünf Fragen am Fünften No.17 im Mai 2019 | Travel Fotos aus Scarborough UK | luziapimpinella.comFrage-Antwort-Kolumne zur Selbstfindung - #fünffragenamfünften Link-Up - Fünf Fragen am Fünften No.17 im Mai 2019 | Travel Fotos aus Scarborough UK | luziapimpinella.com

4. Machst du leicht Versprechungen? 

Nein, eher nicht. Schon allein deswegen, weil ich den altmodischen Anspruch habe, dass ich meine Versprechen auch halte. Deswegen mache ich eigentlich keine, bei denen ich nicht sicher bin, sie auch einhalten zu können.

Ich bin der Überzeugung, dass man vor allem den eigenen Kindern gegenüber keine Versprechungen machen sollte, die man nicht auch hält. Sie bilden schließlich auch das Fundament für gegenseitiges Vertrauen. Das gilt für mich übrigens für positive, als auch für negative Ankündigungen. ;) Auch wenn man für etwas Konsequenzen ankündigt, sollte man in der Lage und willens sein, diese durchzusetzen. Ansonsten ist doch alles nur unglaubwürdiges Blabla, das nicht ernst genommen wird.

Frage-Antwort-Kolumne zur Selbstfindung - #fünffragenamfünften Link-Up - Fünf Fragen am Fünften No.17 im Mai 2019 | Travel Fotos aus Scarborough UK | luziapimpinella.com Frage-Antwort-Kolumne zur Selbstfindung - #fünffragenamfünften Link-Up - Fünf Fragen am Fünften No.17 im Mai 2019 | Travel Fotos aus Scarborough UK | luziapimpinella.com

5. Was ist dein Lieblingsdessert? 

Das Lieblingsdessert fast aller Menschen, jedenfalls von vielen, ist wohl Tiramisu. Das konnte ich noch nie verstehen, ehrlich gesagt. Besonders die klassische Variante mit Löffelbisquits gruselt mich. besonders, weil die weiche Konsistenz mich immer an einen durch gelutschten Babykeks erinnert.

Über haupt würde man meine Beziehung zu Nachtisch wohl eher mit „es ist kompliziert“ bezeichnen. Ich bin ja eher die salzige als die süße Fraktion… mich mit einem Dessert glücklich zu machen, ist schwierig. Ich kann auch mal süß, aber dann sehr ausgewählt. Zwetschenknödel zum Beispiel liebe ich sehr. Und noch ein paar Nachspeisen, die mir so unwichtig sind, dass sie mir jetzt nicht einmal einfallen wollen, haha. Lieblingsdessert? Fehlanzeige. Meistens verzichte ich sogar komplett darauf.

 

So… jetzt bin ich aber gespannt auf eure Antworten! Tiramisu? Yeah oder nee? Und der Rest? ;) Habt einen schönen Sonntag!

luzia pimpinella Gruss Macht's hübsch!

P.S. Und wie könnt IHR bei den #fünffragenamfünften mitmachen?

Ihr Lieben, wollt ihr auch gern bei den  „Fünf Fragen am Fünften“, obwohl ihr noch nie dabei wart? Mega! Einsteigen könnt ihr nämlich jederzeit! Es ist auch ganz einfach… HIER im allerersten #fünffragenamfünften Blogpost No.1 findet ihr Infos, die ihr zu meiner monatlichen Frage & Antwort Challenge wissen müsst und ihr erfahrt, wie mit einem Blogpost oder auch in einem Instagram-Post mitmachen könnt. Das unten stehende Link Up wird immer bis zum Ende des laufenden Monats offen sein. Es ist also nicht zwingend nötig, auf den Tag genau und sofort am 5. in den Startlöchern zu stehen und den eigenen Beitrag zu posten. Wie schnell ihr auch immer seid…  Ich freue mich so oder so auf eure Posts!

Im Laufe der nächsten 2 Wochen verrate ich euch dann auch schon mal die #5FaF-Fragen für den kommenden Juni und gebe sie in einem kleinen extra Blogpost bekannt. Also schaut zwischendurch also einfach mal vorbei, falls ihr schon neugierig seid und über eure Juni-Antworten nachdenken wollt. Die Ferienzeit naht ja, dann habt ihr schon mal ein bisschen Blog-Futter. ;)

Eine kleine Bitte habe ich allerdings an euch…  veröffentlicht eure Posts dazu erst ab dem 5. Juni, auch wenn ihr die Fragen schon vorher wisst. DANKESCHÖN. :)

You Might Also Like

22 Comments

  • Reply
    eva
    5. Mai 2019 at 7:23

    Guten Morgen NIc,
    bei vielen kann ich auch nur „ja“ sagen, ich denke man verändert sich. Aber so ein leichter Duft nach Parfüm, nicht viel, das gefällt mir sehr. Allerdings, wenn ich so „duftende Blumen“ im Bus treffe, das mag ich nicht.
    Lieben Gruß Eva

  • Reply
    verfuchstundzugenäht
    5. Mai 2019 at 7:47

    Scarborough – Fotos! Yeah! Damit machts du mir Freude, wir kommen diesen Sommer hin!

  • Reply
    Mein erstes Mal {Fünf Fragen am Fünften} | karminrot-blog.de
    5. Mai 2019 at 8:36

    […] Oh…schon alle Fragen beantwortet. Das ging schnell. Und hat Spaß gemacht, mal wieder über sich selber nachzudenken. (Verlinkt bei Luziapimpinella) […]

  • Reply
    Andrea
    5. Mai 2019 at 8:41

    https://photoart-and-more.blogspot.com/2019/05/funf-fragen-am-funften-no-17.html

    Ich habe auch wieder mitgemacht. :-)

  • Reply
    katrin
    5. Mai 2019 at 9:11

    Mit den Düften geht es mir genauso. Pack ich auch nicht mehr.
    Ich hätte dann mal eine Frage, ißt Du zum Dessert dann eher was Würziges, wie Käseplatte, oder lässt Du es einfach immer weg?
    Einen wunderbaren Sonntag wünscht Dir Katrin

    • Reply
      Nic {luzia pimpinella}
      5. Mai 2019 at 10:09

      Mal so, mal so, Katrin. Meistens lasse ich den Nachtisch komplett weg. Bei Buffets esse ich dann tatsächlich auch mal Käse.

      Selten habe ich aber auch mal Bock auf ein süßes Dessert. Denn manchmal gibt es auch etwas Ausgefallenes oder Landestypisches, dass ich gern mal probieren möchte. Aber dann reicht es mir oft auch, wenn ich bei Jemandem kurz mitnaschen darf oder wenn ich mit den Nachtisch teile.

  • Reply
    ELFi
    5. Mai 2019 at 12:21

    Servus Nic!
    Ich lese schon geraume Zeit auf verschiedenen Blogs mit und heute haben mich deine Fragen sehr angesprochen. Ich finde es sehr interessant, die Leute hinter den Blogs ein bisschen „kennenzulernen“ und darum bin ich heute zum ersten Mal mittendrin statt nur dabei! Liebe Grüße
    ELFi

  • Reply
    Andrea Karminrot
    5. Mai 2019 at 17:45

    Tiramisu mag ich schon. Aber es gibt so viel bessere Desserts.
    Deine Fotos sind sehr schön. Aber besonders gefällt mir das Bild von dem Süßigkeitenladen.
    Deine Fragen an sich, haben mir gefallen und sie zu beantworten hat Spaß gemacht.
    Danke und einen schönen Sonntag
    Andrea

  • Reply
    Bineinparis
    5. Mai 2019 at 19:17

    Bei mir ist es bei Parfum (früher Loulou und LeBain), Versprechungen und Telefonieren genauso wie bei dir! Muss am Sternzeichen liegen🤣

  • Reply
    5 Fragen am Fünften im Mai - von Duft, Telefonaten und Eis - Happyface313
    5. Mai 2019 at 20:24

    […] auf die magische “5” in meinem Kalender und schwupps, suchte ich mir die Mai-Fragen bei Luzia Pimpinella heraus. Immerhin ist sie die Ideen-Geberin dieser monatlichen […]

  • Reply
    HappyFace313
    5. Mai 2019 at 20:26

    :-) Danke für diesen Fragenkatalog.
    Habe bisher immer bei Fran-Tastic und Dir mitgelesen, heute bin ich auch dabei.
    Liebe Grüße
    Claudia :-)

  • Reply
    Melanie
    5. Mai 2019 at 21:47

    Hallo liebe Nicole,
    ich habe deinen Beitrag auf einem anderen Blog entdeckt und mich spontan entschlossen, die Fragen zu beantworten.
    Und damit ich die nächsten auch nicht verpasse, habe ich deinen Blog gleichmal abonniert :)

    https://gedankenchaotiin.blogspot.com/2019/05/bloggeraktion-funf-fragen-am-funften.html

    Liebe Grüße
    Melanie

  • Reply
    Blackmoon
    6. Mai 2019 at 4:57

    Auch ich habe mir gestern die Fragen vorgenommen (wo ich eh gerad am Beitrag verfassen war) und habe sie beantwortet. Allerdings bin ich auch definitiv nicht Tiramisu ;) Wobei´s lecker ist,aber gehört nicht zu „meinen“ Favoriten ;)

    http://www.blackmoonrose.de/?p=8983

    L.G
    Blackmoon

  • Reply
    Mrs.Shahbandar
    6. Mai 2019 at 9:10

    Huhu,

    hier sind meine 5 am Fünften im Mai.
    Schöne Woche euch allen.

    https://carolahaze.wordpress.com/2019/05/05/5-fragen-am-funften-im-mai/

  • Reply
    Fünf Fragen am Fünften No. 17 | antetanni sagt was | antetanni
    6. Mai 2019 at 12:43

    […] [verlinkt] Fünf Fragen am Fünften […]

  • Reply
    Sunny's side of life
    6. Mai 2019 at 23:02

    Sehr schöne Fragen dieses Mal wieder. Herzlichen Dank für das Linkup und den „Grund“ zur Selbstreflektion.
    BG Sunny

  • Reply
    5 Fragen am 5. Mai – frau schroeder
    7. Mai 2019 at 10:52

    […] geht es um Duft, Ratschläge und Nachtisch. Hier sind meine Antworten. Ich bin gespannt, was die anderen geantwortet […]

  • Reply
    5 Fragen am Fünften Mai 2019 | Frühstück bei Emma
    7. Mai 2019 at 12:51

    […] Huch, wie konnte das passieren, dass ich die 5 Fragen am Fünften verschwitzt habe. Hm. Ich mag diese Aktion nämlich sehr gerne. Ja der April war mal wieder ein bewegter Monat und gefühlt wieder sehr schnell rum. Aber das erzähle ich euch ein anderes Mal. Die Bilder heute sind übrigens alle in Mexico entstanden. Heute also kurz und knackig meine Antworten auf Nics Fragen: […]

  • Reply
    Fünf Fragen am Fünften: Düfte & Desserts – Wo fang ich an, wo hör ich auf?
    9. Mai 2019 at 10:22

    […] Letztes Jahr hab ich regelmäßig mitgemacht bei Nics Fünf Fragen am Fünfte. Und dachte mir, warum nicht mal wieder? Daher, viel Spaß beim […]

  • Reply
    Jutta von Kreativfieber
    9. Mai 2019 at 10:40

    Diesen Monat hab ich es leider nicht geschafft und nur hier mal schnell vorbei geschaut! Bei Parfum geht es mir genauso. In der Schwangerschaft musste ich sogar ab und zu einen Bus seeehr zügig verlassen. Für Tiramisu dürfte man mich allerdings nachts wach machen ;)

  • Reply
    Inka
    9. Mai 2019 at 16:15

    Liebe Nic,
    also jetzt brauch ich meinen Artikel irgendwie auch nicht mehr veröffentlichen, denn da steht echt bei jedem Punkt fast das gleiche drin!?! Ich hab gerade geschaut, was für Artikel ich noch in der Pipe habe, ach huch, da ist ja der Artikel für Nic, den ich schon vor drei Wochen geschrieben habe, wo nur noch die Fotos reinmüssen… und dann lese ich Deinen… tja, das Gleiche in rostfarben, irgendwie.
    Ok, vielleicht wühle ich mich hier mal durch die anderen Posts, kann ja sein, dass wir Middelfrauen alle irgendwie gleich ticken: Früher ewig telefoniert, heute nicht mehr, Ratschläge und Parfum hassend und auf Dessert getrost verzichten können. Aber auch gut zu wissen: Niemand ist einmalig, wir sind eben ne gleiche Spezies, gell. :P
    Allerdings bin ich nun wegen des besten Ratschlags meines Lebens im Juni, glaub ich, in der Apotheken-Umschau zu sehen. Lol. :D
    LG /inka

  • Reply
    Sonntags Top 7 #19/19 | antetanni sagt was | antetanni
    12. Mai 2019 at 9:37

    […] Nic gibt es die neue Linkparty für die Fünf Fragen am Fünften: https://www.luziapimpinella.com/fuenf-fragen-am-fuenften-no-17-von-lieblingsdueften-telefonaversion-… Meine Antworten dazu findest du hier: Fünf Fragen am […]

  • Leave a Reply