FÜNF FRAGEN AM FÜNFTEN MY 2 CENTS

Fünf Fragen am Fünften No.13 – von Wünschen, neuen Skills, Tulpen, Grünzeugs, geliebten Möbelstücken & Waagemenschen

Frage-Antwort-Kolumne zur Selbstfindung - #fünffragenamfünften Link-Up - Fünf Fragen am Fünften No.13 im Januar 2019 | luziapimpinella.comGenau ein Jahr ist es her, dass ich die Kolumne „Fünf Fragen am Fünften“ hier im Blog gestartet habe… und ich werde auch 2019 weiter Fragen stellen uns aus dem persönlichen Nähkästchen plaudern. Also, auf in Runde No.13. Vielleicht seid ihr ja auch dabei.

Eigentlich wollte ich ja heute draußen eine kleine Foto-Session machen. Zusammen mit Luzie ein bisschen herum knipsen. Aber das Wetter war so dermaßen schietig, da konnte ich mein Tochterkind trotz neuer 30mm Linse, die sie zu Weihnachten bekam, nicht aus der Ferienkoje locken. Also habe ich heute einfach ein paar „random shots“ bei usseligem Licht im Haus gemacht.

Ihr seht, Das Weihnachtsbäumchen ist schon auf die Terrasse umgezogen und wartet in seinem Topf darauf, im Frühling in den Garten gepflanzt zu werden. Der ganze Weihnachtspöngel musste vorgestern schon raus. Da kenne ich ja keine Geduld. Nur ein paar Lichterketten durften bleiben und ganz viele Kerzen natürlich auch. Meine Grünpflanzen haben stattdessen wieder ihre Plätze eingenommen. Nur das wunderschöne, selbstgemalte Bild, das mir Luzie zu Weihnachten geschenkt hat und das ich so sehr liebe, hat noch keinen Platz. Das kommt jetzt dann am Wochenende an die Wand. Aber hey, jetzt erst mal die 5 Fragen und meine Antworten für den Januar…

Fünf Fragen am Fünften No.13 – von Wünschen, neuen Skills, Tulpen, Grünzeugs, geliebten Möbelstücken & Waagemenschen

Frage-Antwort-Kolumne zur Selbstfindung - #fünffragenamfünften Link-Up - Fünf Fragen am Fünften No.13 im Januar 2019 | luziapimpinella.com

Frage-Antwort-Kolumne zur Selbstfindung - #fünffragenamfünften Link-Up - Fünf Fragen am Fünften No.13 im Januar 2019 | luziapimpinella.com1. Was wünschst du dir für 2019?

Ganz ehrlich? Für manche Menschen würde ich mir ja gern wünschen, dass sie 2019 beim Twittern im Bett an einem Stück Burger ersticken. Aber sich Schlechtes für andere Menschen zu wünschen verdirbt das eigene Karma, also lasse ich das.

Schlechtes Karma kann ich nämlich nicht brauchen, denn ich wünsche mir ja für das neue Jahr vor allem, einfach glücklich zu sein. Ich habt sie vielleicht im letzten Blogpost gelesen – meine Liste von 16 Angewohnheiten, die uns vom Glücklichsein abhalten. Die habe ich, bis auf ein paar kleine Ausnahmen, schon ganz gut im Griff. Wenn das Schicksal es also ansonsten milde mit mir meint, sollte es ganz gut klappen mit den glücklichen Momenten.

Ein sehr großer Wunsch von mir ist außerdem, dass unsere Tochter Luzie ab Ende Januar in Neuseeland eine großartige Zeit hat. Es ist für die ganze Familie eine große Sache, dass sie dort für ein paar Monate eine High School besuchen wird. Und natürlich wünsche ich mir von Herzen, dass sie dort glücklich ist, ein paar einzigartige Lebenserfahrungen macht, tolle Menschen kennenlernt und irgendwann mit ganz neuer Energie und Inspiration {und bestimmt auch ein stückweit „gewachsen“} wieder heil nach Hause kommt.

Das war es eigentlich schon, was meine ganz persönlichen Wünsche für 2019 angeht. Ansonsten lasse ich mich ja von neuen Jahren immer gern überraschen. Man weiß ja doch nie wirklich, was kommt – als Blogger*in schon gar nicht. ;)

Frage-Antwort-Kolumne zur Selbstfindung - #fünffragenamfünften Link-Up - Fünf Fragen am Fünften No.13 im Januar 2019 | luziapimpinella.com2. Möchtest du im kommenden Jahr etwas Neues lernen? Was ist es?

Ach, es ist mir eigentlich schon fast zu peinlich, das {schon wieder!} zu sagen. Denn wollte ich das nicht schon letztes und vorletztes Jahr? Ich möchte endlich lernen, wie ich kleine, feine Videofilmchen drehen kann. Also wirklich jetzt. ENDLICH! Immerhin habe ich schon einen ersten Schritt gemacht. Ich hatte im Dezember einen Online-Kurs belegt… ich muss die ganzen Aufgaben nur noch erledigen… haha. Wie war das mit dem mangelnden Zeitmanagement und Prokrastination? Daran sollte ich definitiv auch noch etwas weiter herumlernen.

Aber wenn ich endlich soweit bin, dass erfahrt ihr es natürlich als erste. Okay vielleicht als zweite. Denn dann werde ich meine neu erworbenen Skills natürlich an euch hier im Blog auslassen.

Frage-Antwort-Kolumne zur Selbstfindung - #fünffragenamfünften Link-Up - Fünf Fragen am Fünften No.13 im Januar 2019 | luziapimpinella.com

{Hier seht ihr auch das Bild, das Luzie mir zu Weihnachten geschenkt hat. Sie hatte es schon 2017 für den Kunstunterricht im Stil von Max Beckmann gemalt und ich war sofort verliebt. Jetzt hat sie mich völlig damit überrascht.}

3. Wie persönlich ist deine Einrichtung und was ist dein liebstes Möbelstück?

Boah, warum stelle ich eigentlich hier Fragen, die ich selbst nicht so richtig eindeutig beantworten kann. Augenrollen. Ich habe eigentlich noch nie nur ein liebstes Möbelstück gehabt. Wenn man vielleicht mal von unserem Bett absieht. Aber das liegt wohl eher daran, dass ich für mein Leben gern schlafe.

Ich liebe unsere Rattan-Liege im Wohnzimmer, die wir schon ewig haben und die mittlerweile aus dem Sortiment der Möbelschweden verschwunden ist. Ich habe einen Eichen-Couchtisch im Keller, der zwar zur Zeit nicht im Einsatz ist, von dem ich mich aber nicht trennen kann, weil ich ihn so mag. Ich lasse ja Möbelstücke auch gern mal nach Lust und Laune rotieren, anstatt neue zu kaufen. Unser neues, großes Ecksofa {das ich euch demnächst auch noch in einem Blogpost zeigen werden} liebe ich jetzt auch schon. So viel Platz!

Aber eigentlich hänge ich mehr so an Kleinigkeiten. An meiner Sammlung von Vintage Globen oder die vielen weißen Vintage Vasen, die ich über Jahre auf Flohmärkten und in Auktionen habe. Und natürlich an den Bildern, die mein Kind malt. Die sind für mich unbezahlbar wertvoll. Es ist verrückt, wie sich unser Zuhause immer wieder verändert… mindestens einmal im Jahr, ihr kennt mich ja. SO sah es noch 2013 aus, kurz bevor sich wieder mal alles änderte. Die orange-farbenen Drehsessel aus den 70ern haben wir übrigens auch noch. Ich liebe die. Und irgendwann stehen sie sicherlich auch wieder im Wohnzimmer.

Frage-Antwort-Kolumne zur Selbstfindung - #fünffragenamfünften Link-Up - Fünf Fragen am Fünften No.13 im Januar 2019 | luziapimpinella.com4. Welche Blumen kaufst du am liebsten für dich selbst?

Gelten Grünpflanzen auch als Blumen? Denn ich kann von keinem Einkauf im Bau-und Gartenmarkt erledigen, ohne nicht mindestens zwei neue Pötte mit Grünzeugs nach Hause bringen. Ein Urban-Jungle-Kaufzwang sozusagen. Schön strukturierte Blätter, sttes Grün, knubbelige Sukkulenten, pieksige Kakteen. Ich liebe sie alle. Mein neuster vegetabiler Zuwachs ist eine zauberhafte Monstera Obliqua {hier leider nicht im Bild ;)}. Auch selbstgekauft.

Aber auch mit Schnittblumen beschenke ich mich, nur eben nicht so oft. Ich liebe Tulpen, Pfingstrosen, Gladiolen und Dahlien und kaufe sie mir in Ermangelung eines regelmäßigen Blumenkavaliers auch regelmäßig selbst.

Frage-Antwort-Kolumne zur Selbstfindung - #fünffragenamfünften Link-Up - Fünf Fragen am Fünften No.13 im Januar 2019 | luziapimpinella.com5. Treffen die deinem Sternbild zugeordneten Charaktereigenschaften auf dich zu?

Glaube ich an Horoskope? Nein. Glaube ich, dass man den Sternzeichen gewisse Charakterzüge und Eigenschaften zuordnen kann? Ja. Verträgt sich das eigentlich mit meinem eher unspirituellen Wesen? Nee, nun wirklich nicht. Aber egal… manchmal unterdrücke ich auch mal meinen Drang, alles ganz genau wissen und verstehen zu wollen. Das gelingt mir bei dem Thema Mathematik ja auch sehr gut. ;)

Erstaunlicherweise stimmen so viele Charakterisierungen in Sacken Sternbilder mit der Realität überein. Nicht nur bei mir sondern auch bei Menschen, die ich mehr als gut kenne. Das ist doch verblüffend. Ich bin Waage… wollen wir mal sehen…

Typisch Waage, so sagt man: ist extrovertiert, kommunikativ, um Diplomatie bemüht, künstlerisch interessiert, kreativ begabt, mit ausgeprägtem ästhetischern Sinn ausgestattet, oft unentschlossen, absolut gerechtigkeitsliebend, gern kompromissbereit, leider wankelmütig, sehr kontaktfreudig, meist freundlich und höflich, sehr tolerant, emphatisch begabt, durchaus eitel, gut im Teamwork, schwer zufrieden zu stellen, Überraschungen hassend und unspontan, oft flatterhaft, auf jeden Fall harmoniebedürftig und einfühlsam und sehr gesellig… aber auch faul. Okay. CHECK!

Was absolut nicht hinkommt… Waagen können  nicht NEIN sagen? Sowas von nein. Sie können nicht streiten und sind konfliktscheu? Meine Familie und Freunde wissen das besser! Und möchte von jedem gemocht werden? Whuuut… Nö!

Frage-Antwort-Kolumne zur Selbstfindung - #fünffragenamfünften Link-Up - Fünf Fragen am Fünften No.13 im Januar 2019 | luziapimpinella.com

Ob Waagen generell an Aufschieberitis leiden? Ich weiß es nicht. Ich schon leider, wie ich schon sagte… ansonsten wäre ich nicht erst am 4. Januar um  22:37 Uhr mit diesem Post fertig geworden. Gute Nacht… und guten Morgen! ;)

luzia pimpinella Gruss Macht's hübsch!

P.S. Und wie könnt IHR bei den #fünffragenamfünften mitmachen?

Ihr Liebe, die „Fünf Fragen am Fünften“ dieses laufen jetzt schon ein Jahr und ihr wart noch nie dabei, habt aber Lust mitzumachen? Wunderbar! Einsteigen könnt ihr nämlich jederzeit – selbst wenn ihr bisher noch nicht einmal teilgenommen habt Und das Mitmachen ist auch ganz einfach. HIER im allerersten #fünffragenamfünften Blogpost vom letzten Januar steht alles, was ihr zu dieser monatlichen Challenge wissen müsst und  ihr erfahrt, wie ihr mit euren Antworten in einem Blogpost oder auch in einem Instagram-Post mitmachen könnt. Das Link Up für eure Beiträge wird bis zum 31. Januar offen sein. Es ist also absolut kein Muss, pünktlich und sofort am 5. am Start zu sein und den eigenen Beitrag zu posten. Ihr könnt immer auch noch den ganzen laufenden Monat mitmachen. Ich freue mich auf eure Posts!

Im Laufe der nächsten 2 Wochen verrate ich euch dann auch schon mal die #5FaF-Fragen für den kommenden Februar und gebe sie euch dann demnächst einem kleinen extra Blogpost bekannt. Also schaut zwischendurch also einfach mal vorbei, falls ihr schon neugierig seid und über eure Antworten nachdenken wollt. Eine kleine Bitte nur…  veröffentlicht eure Posts dazu erst ab dem 5. Februar, auch wenn ihr die Fragen schon vorher wisst. DANKESCHÖN.

Blogpost Trenner


HINWEIS | Wenn ihr das hier installierte InLinkz Tool nutzt, um euren Blogpost zu verlinken, erklärt ihr euch damit einverstanden, dass InLinkz eure Daten speichert, um seinen Service zur Verfügung stellen zu können. Weitere Informationen hierzu findet ihr in der Datenschutzerklärung {Privacy Policy} von InLinkz HIER. Solltet ihr damit nicht einverstanden sein, verzichtet bitte auf eine Verlinkung. Danke!

You Might Also Like

27 Comments

  • Reply
    Emma
    5. Januar 2019 at 8:24

    Liebe Nic, danke für deine Aktion mit den Fünf Fragen am Fünften.. also das mit den Sternzeichen .. das hat mich auch verblüfft .. da ist schon ein bisschen was dran … aber Horoskope sind echt nicht meins .. und das mit den rotierenden Möbeln ist hier auch so .. hab einen guten Start ins Jahr 2019 ich freue mich schon auf Februar alles liebe Emma

  • Reply
    eva
    5. Januar 2019 at 8:36

    Hallolo,
    interessant so etwas mehr über dich zu erfahren. An Horoskope glaube ich zwar auch nicht, aber manchmal ja, da ist auch das interessant zu gucken, ob nicht das auch ein wenig zutrifft.

    Dankeschön für die Aktion und für den Einblick.
    Lieben Gruß Eva

  • Reply
    "Fünf Fragen am Fünften" - Über Neujahrswünsche, Lernziele, Interior Design und astrologisches Bohei » Wolkenguckerin
    5. Januar 2019 at 10:28

    […] tolle Beiträge und natürlich Nics eigene Antworten findet ihr hier. Mit bleibt nur noch, euch den wunderbarsten Start ins neue Jahr zu wünschen, der möglich ist. […]

  • Reply
    Fünf Fragen am Fünften - von Wünschen und einer Aufgabe für 2019, meinem Spießer-Blumentopf, Lieblingsmöbeln und meinen Skorpioneigenschaften - blick7
    5. Januar 2019 at 12:21

    […] schon gleich leichter gehen. Und während ich so schreibe, schreibt es sich auch schon schneller. Nic stellt auf Ihrem Blog seit letzten Jahr jeden Monat fünf Fragen, die immer am Fünften des Monats […]

  • Reply
    Annette
    5. Januar 2019 at 12:27

    Holt Ihr das Tannenbäumchen dann nächsten Winter wieder ins Haus, pflanzt ihn also mit Topf ein? Oder wie macht Ihr das? Ich bin neugierig…
    Und ich hab’s geschafft und bin dieses Mal dabei. Neues Jahr, neue Vorsätze und so ;-)
    Liebe Grüße, Annette

    • Reply
      Nic {luzia pimpinella}
      8. Januar 2019 at 8:21

      Hallo Annette,

      in den 3 Jahren zuvor hatten wir tatsächlich ein und die selbe Zimmertanne, die das ganze Jahr im Haus geblieben ist und immer wieder als Weihnachtsbäumchen zum Einsatz kam. Sie ist leider bei der Hitze eingegangen, als wir im letzten Sommerurlaub waren. Sie stand wohl zu sehr in der Sonne.

      Und dieses Jahr bekam ich zur rechten Zeit leider keine nachgekauft. Deswegen wurde es eine kleine normale Tanne im Topf, die nach den Feiertagen raus musste, weil denen im Haus einfach zu warm ist. Wir werden sie im Frühjahr einpflanzen, ohne Topf. Da sie hoffentlich anwächst, wird sie im Garten bleiben.

      Ich hoffe, nächste Weihnachten bekomme ich dann wieder rechtzeitig eine Zimmertanne zu kaufen, die dann mehrere Jahre hält. ;)

  • Reply
    mamimade
    5. Januar 2019 at 13:16

    Ich sehe deine blanken Zehen .. bei uns ist’s heute gerade so supergrauslich draußen, dass ich das grad gar nicht hinkrieg‘ … aber diesmal bin ich auch dabei und ich habe mir mit deinen Fragen richtig schwer getan.

  • Reply
    #fünffragenamfünften: Auf ein Neues im Januar 2019
    5. Januar 2019 at 13:19

    […] Im Februar geht es dann mit den nächsten fünf Fragen weiter. Derweil schmökere ich in den Antworten der anderen, die bei #fünffragenamfünften mitgemacht haben und hier nachzulesen sind. […]

  • Reply
    mamimade
    5. Januar 2019 at 13:23

    Ich sehe unbesockte Füße!
    Brrrr!

    Heute habe ich das erste mal deine 5 Fragen beantwortet und ich habe mir furchtbar schwer getan. Ich wußte nicht recht wieso und deshalb fand ich es tröstlich, dass du es auch nicht einfach flockig, locker aus der Hüfte geschossen hast.
    HA!
    Ich bin eh normal!
    Danke dafür ;-)

  • Reply
    Frau Eiskalt
    5. Januar 2019 at 14:11

    Liebe Nic, Danke für diese Offenheit. Ich habe herzlich und laut gelacht über Deinen Burger-Wunsch. Man wäre das manchmal schön ;) – aber ich sammle auch lieber positive Karmapunkte :D

    Auf jeden Fall gute Fragen. Ich glaube, ich mache auch mal mit :)
    Danke dafür und ein tolles WE!
    Liebe Grüße, Sabrina

  • Reply
    verfuchstundzugenäht
    5. Januar 2019 at 16:27

    Ahhhh! Jetzt weiß ich also was ich als Waage alles so bin. Irgendwie muss ich zugeben dass viel, sehr viel von deiner Beschreibung auf mich passt. Na ja, beim nächsten Mal lese ich zuerst deinen Post, dass schreibe ich meinen… Nein! Quatsch! Die Faulheit schlägt auch bei mir durch. Aber die eigenständige kreaive Arbeit ist mir noch 100 mal wichtiger als perfekt zu sein. Ist doch schon sehr waagisch – oder?

    • Reply
      Nic {luzia pimpinella}
      8. Januar 2019 at 8:24

      Ich weiß es wirklich nicht. Manchmal kann ich mich schon sehr durch den Perfektionismus selbst blockieren… ;)

  • Reply
    [#1] Fünf Fragen am Fünften – Sockenbergen
    5. Januar 2019 at 16:45

    […] danke der lieben Nic für diese erneuten tollen Fragen, die mich mal wieder über den Tellerrand hinausgucken lassen […]

  • Reply
    Ines Schäfer
    5. Januar 2019 at 17:47

    Gugucks, Du Herzeken! Hab ich es doch tatsächlich wieder geschafft, mitzumachen diesen Monat *stolzwieOskarbin*! Und zu Deinem 3. Topic – das ist soooo easy, das kann ich Dir zeigen, wie das geht. Siehste! Musse doch nochmal nach DUS kommen, hah. :D Wenn das mal kein Grund ist…
    xoxo Ines

    • Reply
      Nic {luzia pimpinella}
      8. Januar 2019 at 8:26

      Topic 3 ist das Möbelthema… du verwirrst mich, Ines. Was wollen wir machen? Möbelrücken? ;)

  • Reply
    Fünf-Fragen-am-Fünften ...heute mal am Sechsten - Die Zitronenfalterin
    6. Januar 2019 at 6:00

    […] verlinkt bei nic (Luzia pimpinella) […]

  • Reply
    Jahrespläne, Einrichtung und Sternzeichenverwirrung - Fünf Fragen am Fünften - flowers-and-candies.de
    6. Januar 2019 at 7:06

    […] Pimpinella. Wenn Du sehen willst, was Nic und alle anderen geschrieben haben, findest Du das hier. Und sonst findest Du alle Antworten dazu im Netz unter dem Hashtag […]

  • Reply
    Fünf Fragen am Fünften – Januar – RABEERCHEN
    6. Januar 2019 at 21:39

    […] Dieser Beitrag ist verlinkt bei: Fünf Fragen am Fünften – luziapimpinella.com […]

  • Reply
    5 Fragen am 5. Januar – frau schroeder
    8. Januar 2019 at 11:25

    […] seit einem Jahr stellt Nic von Luziapimpinella sich und ihren Lesern jeden Monat 5 Fragen. Und auch in diesem Jahr versuche ich wieder sie zu […]

  • Reply
    Susanne
    8. Januar 2019 at 13:29

    Ich musste gerade kurz lachen…Mein Kind (Waage) kurz vor Weihnachten: Mama, ich hasse Überraschungen :-)

  • Reply
    Annika
    15. Januar 2019 at 16:31

    Halllooooo,

    da möchte ich doch nicht fehlen! Ich wünsche dir und deiner Familie ein traumhaftes Jahr 2019 … viele Reisen, noch mehr Gesundheit, nicht zu viel Sehnsucht nach dem Tochterkind, einen lieben Kater und ganz ganz viele „Marmeladenglasmomente“!

    1. Dass ich weiterhin viel Freude an meiner neuen Arbeitsstelle habe, viel Gesundheit für alle meine Lieben, keine Todesfälle im näheren Umkreis (2018 waren wir mal verschont), schöne Reisen (Schweden im Sommer ist schon gebucht), glückliche Momente und vor allem, dass ich meinen inneren Schweinehund in einem Punkt überwinde, den ich schon lange vor mir herschiebe.

    2. Nö, nicht unbedingt. Ich bin ausgefüllt. Generell gibt es schon Dinge, aber nicht in diesem Jahr ; )

    3. Unsere Einrichtung ist sehr persönlich und passt zu uns (obwohl mir mein Mann da etwas zu „beständig“ ist). Meine liebsten Möbelstücke sind meine Hemnes-Kommode im Flur (ich liebe liebe liebe Heines!). Da freue ich mich immer schon beim reinkommen. Dann wäre da noch unser Kühlschrank, an dem man Eiswürfel bekommen kann und Wasser (von außen „zapfen“ …. ein Highlight für jeden Gast). Und zwei neue Einrichtungsgegenstände, die wir uns 1x zu Weihnachten geleistet haben und ich 1x zum Geburtstag/Weihnachten von meinem Mann bekommen habe. Wir haben jetzt einen künstlichen Kamin … er ist zwar irgendwie „kitschig“ passt, aber in unser „Bibliotheksambiente“ (persönliche Einrichtung ; ) im Wohnzimmer. Der Fernseher steht drauf und endlich sind die lästigen Kabel verschwunden. Außerdem gab es einen … richtig …. Heines-Waschtisch für mich. Und ich habe mir noch so einen altmodisch anmutenden schwarzen Wasserhahn zur Waschschüssel gewünscht. Schon jetzt ein absolutes Lieblingsstück. Wenn ich im Oktober 40 werde, möchte ich einen Sekretär haben (den wünsche ich mir schon seit einem Vierteljahrhundert); de werde ich dann auch ganz sicher lieben.

    4. Sonnenblumen (ich liebe Sonnenblumen), Tulpen (gelb oder orange) und so leichte Feldblumensträuße. Mein Mann schenkt mir aber wirklich ab und zu einen Strauß oder ein einzelnes Blümchen.

    5. Das war die Sternzeichenfrage … da muss ich gar nicht schauen … bin ich doch ein Skorpion und wir vergessen nie etwas ; ) Wie bei dir: Horoskope eher nicht, aber Sternzeichen schon. Ich, als mystischer Skorpion – der stolz darauf ist (logisch ; ) – bin treu, ein wenig eifersüchtig, schon perfektionistisch, auch nachtragend. Ich bin pünktlich, zuverlässig, beständig … erwähnte ich schon treu. Allerdings werde ich viel milder und verständnisvoller, je älter ich werde (und das trotz meines Aszendenten … Skorpion, war doch klar ; ) Geheimnisvoll und manchmal etwas zu nachdenklich, fehlte noch in der Aufzählung.

    Liebe Grüße von Annika

    • Reply
      Nic {luzia pimpinella}
      18. Januar 2019 at 8:48

      Hello again im neuen Jahr, Annika! :)

      Ich freue mich total, zu hören, dass dir dein neuer Job gefällt. Das ist so viel wert!

      Spannend fand ich jetzt, dass du Skorpion bist! Das war eine echte Überraschung. Im echten Leben habe ich Skorpione immer als sehr kompliziert empfunden und komme nicht so richtig gut mit ihnen klar. Angesichts deine Antworten aber übers ganze letzte Jahr und der Tatsache, dass ich dich ja damit auch ein bisschen kennenlernen dürfte, kann ich aber gar nicht glauben, dass wir nicht klar kämen… ;)

      Ganz liebe Grüße
      Nic

      • Reply
        Annika
        19. Januar 2019 at 20:00

        Hallo,

        das ist ja süß von dir! Ich glaube auch, dass wir uns verstehen würden! Auch denke ich, dass ich gar nicht mal so kompliziert bin. Vielleicht ist dann ja doch nicht nur das Sternzeichen ausschlaggebend 😉.

        Wahnsinn, wie man sich durch die Antworten doch „kennenlernen“ kann!

        Ganz liebe Grüße von Annika

    Leave a Reply