UNCATEGORIZED

„Fundus-Schätzchen“, Teil 2

Luzie geht es wieder besser! *freu*
Wir waren heute morgen nochmal beim Kinderarzt, um kein Risiko für unseren Urlaubsstart am nächsten Montag einzugehen. Er meint, es könnte auch Scharlach gewesen sein, ist aber nicht sicher. Das Laborergebnis bekommen wir morgen. Etwas erleichtert bin ich ja schon…

Da sich alles Neue noch im „halbfertigen“ Zustand befindet, gibt es heute noch mal Bilder aus meinem Fundus!

„TAJA“ als Patchwork-Tunika im Mustermix


den einmaligen Schnitt „Taja“ (www.farbenmix.de) habt Ihr ja schon im letzten Eintrag als Kapuzenhemd gesehen – in dieser Variante als Patchwork-Tunika ist er ebenfalls eine Schau! die Satinbänder zum Binden wurden mit kleinen Stückchen meines heißgeliebten Farbenmix-Webbandes fixiert
applizierte Bänder auf dem Ärmel
zum Abschluss noch ein Butterfly-Sticker… Ich lasse heute Abend meine NäMa qualmen! dann kann ich Euch morgen an dieser Stelle hoffentlich ein brandneues Schätzchen präsentieren!!! :o)Fröhliche Grüße! Nic

You Might Also Like

6 Comments

  • Reply
    Smila
    26. Juni 2006 at 14:43

    Auch diese Taja finde ich sehr schön… :-))))

    LG, Smila

  • Reply
    Anonymous
    26. Juni 2006 at 15:27

    Gib Gas – ich weiß auch schon was!
    Gruß Antje

  • Reply
    Anonymous
    26. Juni 2006 at 15:53

    Freut mich, dass es der kleinen Maus wieder besser geht!
    VieleKnuddelhabdichliebSchmatzer!
    Oma Conny

  • Reply
    Nic
    26. Juni 2006 at 17:45

    @ Antje:

    Hey, Du Sklaventreiberin! gemach… gemach…
    der Stoff ist übrigens heute Nachmittag gekommen, geht also alles klar! :o)

    Nic

    P.S. Sorry, aber Du kannst gar nicht wissen, was ich momentan mache… ;o)

  • Reply
    MiaUnikate
    27. Juni 2006 at 6:38

    Schön das es luzie wieder bessergeht. Ich finde Taja auch Klasse und finde es immer wieder schade das ich kein zu benähendes Mädchen mehr habe

  • Reply
    Anonymous
    27. Juni 2006 at 8:01

    Glucklig geht es besser mit Luzie!
    Ich wunsche sie gutte besserung!

    groet, Karen

  • Leave a Reply