GASTON, le basset parisien

ich hab mir einen wolf dackel appliziert, einen französischen! vielleicht erkennt ihr den kleinen GASTON aus meiner neuen BONJOUR PARIS stickserie wieder!? also, früher habe ich ganz viel und mit großem spaß appliziert. seit ich eine stickmaschine mein eigen nenne, dann aber eigentlich kaum noch. jetzt wollte ich wissen, ob ich es noch kann… ja, geht noch!
i appliquéd a dachshund, a french one! maybe you recognize the little GASTON from my new BONJOUR PARIS embroidery file!? well, i did lots of appliqués years ago when i didn’t own an embroidery machine. it’s been a long time since then, but now i wanted to know if i can still make it… yes, still i can!

… und ich dachte, dass sich vielleicht ein paar von euch, ohne oder mit stickmaschine, über eine APPLIKATIONSvorlage samt tutorial freuen, und es selbst einmal ausprobieren möchten.
…. and i was wondering, if some of you might try it yourself. so i created a APPLIQUÉ pattern for you to download. 

hier ist GASTON! ihr könnt die vorlage HIER in großer auflösung downloaden. :)
zum applizieren benötigt ihr verschiedene stoffe nach wunsch, etwas vliesoFIX (doppelseitig aufbügelbares haftvlies), einen bleistift, ein paar knöpfe und vielleicht noch ein bisschen zusätzliches material zum verzieren. ihr könnt auf feste baumwollstoffe applizieren aber auch auf jersey oder sweat, wenn ihr zum beispiel ein shirt verzieren wollt. wenn ihr jedoch einen solchen elastischen stoff appliziert, empfehle ich, dabei auf der rückseite ein stück abreißbares stickvlies unterzulegen, damit sich der stoff durch den zickzack-stich nicht zusammen zieht. 
ich habe ein stück gewöhnlichen baumwollstoff als TRÄGERstoff genommen. später soll daraus mal eine tasche werden. aber jetzt geht es erst einmal los mit der dackeligen APPLI…

here he is… GASTON! you may download this pattern in high resolution HERE.:)
to make an appliqué you will need some different fabrics of your taste, a bit of adhesive interface to iron-on (if anybody told me the correct name for that stuff, i’d be glad. sometimes translating is not that easy ;) , a pencil, some buttons and maybe some additional embellishing material. you can sew your appliqué on cotton fabrics (quilt weight is fine) or on knitting ware for sweaters and tees. when working on elastic fabrics make sure to put a piece of tear away emboridery stabelizer on the left side of the fabric to avoid  tightening of the fibres when sewing the narrow zigzag stitch.
in this case i chose myself a cotton fabric. i plan to make a tote bag of it later… bot now let’s start with the appliqué… 

ich denke, soweit ist alles klar, oder? wenn ihr die teile der vorlage im nächsten schritt übertragt, dann überlegt euch vorher, in welche richtung euer dackel schauen soll. denn das ergebnis ist immer spiegelverkehrt. nehmt ihr die vorlage, so wie sie ist, dann schaut der applizierte gaston später nach rechts! ;)

(1) print the pattern 2 times and cut out every single body part of the doggy.  (2) take your pieces of different fabrics and iron adhesive interface on the left side.

i think this seems pretty clear so far!?  when transfering the pattern onto the fabric take a moment to think about which direction your gaston is supposed to have at the end. your appliqé will always be mirror inverted! ;) 

gastons kleine körperteilchen sind jetzt vorbereitet, nun kann es ans aufbügeln und eigentliche applizieren gehen…
(3) transfer the outlines of the boby parts to the backside of the fabric pieces. (4)  assemble the parts together to check if everything fits perfectly. (5) now peel off te paper of the adhesive iron-on surface. gaston’s little body parts are now prepared, next step will be the ironing and sewing…

beim applizieren näht ihr mit dem ZICKZACKstich nah an der stoffkante entlang. achtet darauf, dass die schnittkante des APPLIstoffs gut von dem stich überdeckt wird, so dass der stoff später nicht ausreißen und/oder ausfransen kann.

(6) put the parts together on your fabric (leaving the ear part aside) and iron according to instructions of the adhesive foil. (7+8) test your perfect ZIGZAG stitch at your sewing machine.

jetzt ist unser dackel schon ganz, aber ihm fehlt noch eindeutig das gewisse etwas und natürlich der pariser charme!

using that zigzag stitch sew along near the edge of the decorating fabric. make sure to cover the edge carefully. (10) sew the body parts first and the striped sweater part secondly. (11) then iron on the ear and appliqué as well. now we have a complete dachshund but there are still missing some fancy accessoires!

für das gelbe halstuch habe ich stückchen von einem schrägband verwendet, die ich mit ein paar stichen aufgenäht habe. das baskenmützchen ist ein stoff-YOYO. wie man ein yoyo ohne großartige hilfsmittel machen kann, könnt ihr HIER sehen. ich bin dafür immer ein bisschen zu ungeduldig… einfacher und schneller geht es nämlich mit einem YOYO maker von clover, die gibt es auch in vielen online shops hier in deutschland (einfach mal googeln ;). als bommel dient ein kleiner filz-pompom von einem minireststück pompomborte… wie gut, dass ich wirklich immer zwanghaft jeden pups aufheben muss!

i took some pieces of bias tape to make a neck scarf. moreover i used a fabric YOYO to create a little beret. you can find a tutorial how to make a yoyo HERE . im an impatient girl, so is used the clover YOYO maker. for the „bobble“ i used a scrap pompom of a pompom trim … yes i keeep every little scrap thingy!

hier ist er nochmal, der kleine pariser DACKEL. trés chic, n’est-ce pas? … und nun wartet er darauf, demnächst auf einer tasche spazieren geführt zu werden, die muss ich jedoch erst noch nähen. aber heute nicht mehr… jetzt wünsche ich euch einen gemütlichen abend!

here he is again our little basset parisien! trés chic, n’est-ce pas? … he’s now waiting to be taken for a walk on a pretty tot bag, which i sti have to sew… but not today… now have a lovely evening!

46 Kommentare

  1. sooo schön und klasse erklärt ;-) sowas hätte ich mal zu meinen nähanfängen gebraucht… dann hätte ich mir vielleicht gar keine sticki gekauft *lol*

    glg

  2. Super Anleitung! Ich hab ja auch eine Sticki, aber so "normal" applizieren ist ja eigentlich überhaupt nicht schwer.
    Grüessli
    Barbara

  3. Danke schön :o) Ich besitze keine Sticki und war von dieser Stickserie ganz verzückt. Nun kann ich einen Teil davon applizieren.

    Liebe Grüße, Carmen

  4. Wie toll!! Vielen, vielen Dank für die Anleitung – ich hab nämlich noch nie was appliziert und ich glaube, damit schaff ich's jetzt auch!
    Schönen Sonntag morgen!
    Lg, Miriam

  5. Huhu!

    Vielen Dank für die tolle Anleitung, leider besitze ich keine Sticki, aber so kann ich auch das ein oder andere applizieren.

    LG Frau JuB

  6. Wunderbar erklärt, da liest man gerne alles ganz genau, auch wenn man eigentlich schon weis wie es geht :) Und das Ergebnis is sooo niedlich! Der wird bei mir wohl auch mal appliziert, da hat die Sticki mal Pause *lach*

  7. Oh, wie toll, wie toll! Das nächste T-Shirt für meinen kleinen Lieblingsmensch steht an :-) Danke für die Vorlage und das nette Tutorial…

    Liebe Grüße,
    Stefanie

    P.S.: Bin zwar erst das dritte mal dabei, freue mich aber schon jede Woche auf die nächste BIWYFI-Aufgabe!!!

  8. Wie gut, dass ich so gern appliziere. Deshalb besitze ich noch keine Stickmaschine. :-)
    Danke fürs 'zur-Verfügung-stellen'.

    Liebe Grüße! bine

  9. ganz ganz toll. ich bleib aber bei der stickmaschine. hätte da wohl nich so viel geduld. aber sieht echt supi aus :)
    vive la france!

    miriam

  10. Wie schön. Ich als Stickmaschinenlose appliziere viel und zwar nur so. Geht mit der Stickmaschine sicherlich schneller und akkurater, aber ohne Sticki sind wirklich alles einzelstücke (mal hier krum und da krum…).
    Schön, dass du das noch mal aufgegriffen hast. Ich freu mich sehr über unseren neuen Dackelmitbewohner…

    Alles Liebe
    Die Pitti

  11. Hallo Nic, eine Tasche ist eine gute Idee. Da bekommt der Satz "Ich muß noch mit dem Hund raus" doch eine ganz neue Bedeutung. Getarntes Shopping!
    Schönen Sonntag! Christiane
    Und natürlich Danke von einem Stickmaschinenlosen Fan Deiner Designs!

  12. Vielen Dank für die geniale Anleitung ! Der Dackel ist herrlich !
    Da werden sich bestimmt viele freuen, die leider noch keine Sticki haben.

    Danke !
    Wackel-Dackel-Grüße,
    Sandra

  13. WOW – eine superschöne Anleitung! Monsieur Gaston werde ich garantiert in nächster Zeit applizieren. Vielen Dank für deine Mühe auch stickmaschinenlose Fans von deinem "französischen Flair" einzufangen. Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünscht dir die dackelbegeisterte stickmaschinenlose Sandra

  14. ♥♥♥

    Über die Vorlage freue ich mich als Stickmaschinenlose RIESIG!!!
    Meine Große freut sich bestimmt einen Dackel, wenn ich ihr den auf ihre neue Tasche appliziere :o)

    Danke!!!

    herzliche Grüße
    Frau K. ♥

  15. Hallöchen!

    Ja, ich habe (leider) auch keine stickmaschine, deshalb ist die freude umso größer (!!!) und Gaston wird auch gleich mal ausprobiert. Vilen lieben Dank für die Arbeit die du dir damit machst ♥, Liebe Grüße, Franzi

  16. Oh, der Gaston ist klasse! Den werde ich bestimmt bald mal applizieren (gehöre ich doch noch zu den stickmaschinenlosen ;-) ) Viele Dank für die schöne Vorlage!

    Liebe Grüße
    Melanie

  17. Simply wonderful!!!
    My sister Varinia owns an "basset italien" named Filippa and we are both waiting for the english translation!!!
    Thank you for sharing your lovely ideas,
    xxx Alessandra

  18. kreisch – du gute..sag mir einer,wieeee süüüüs ist er denn???
    und wieder ein grund mehr,über meine dackelanschaffungspläne ernsthaft nachzudenken : )))

    oh – ich will ihn !!
    ich liebe ihn !!

    die crisl

    p.s….sag mal bitte,ist das denn jetzt immer noch so klein bei mir?hab das ja direkt geändert , aber es scheint,als seht ihr das alle immer noch klein ???

  19. Anonymous
    28

    Danke schön für den süßen Dackel – nachdem ich mich an der Stickdatei schon gründlich ausgetobt habe ….

    Liebe Grüße
    Sabine

  20. Liebe Nic…..danke für deine Mühe…..denn das Winkekätzchen hat immer noch nicht zu mir gefunden….lach. Aber dank Zaubermasche hoffentlich gaaaanz bald die süße Jeannette….doch zusätzlich so ein gut gekleideter Dackel ist auch genial….manifique !
    Sei ganz lieb gegrüßt Yvonne

  21. Hallo, vielen Dank für die schöne Vorlage und die Anleitung. Echt super! Und dein Gaston ist wirklich besonders hübsch geworden!
    Liebe Grüße, Katinka

  22. OH GOTTT IST DER SÜÜÜÜÜÜSSSSSS!!!!
    Die kleine Dame hat ja bald Geburtstag, vielleicht mach ich den ihr noch schnell??!!!!
    Herrlich!
    Danke dafür!!

    LG Martina.

  23. This is so cute! My parents had 2 dachshunds when I was little – Fritz and Kate – and they were so funny!

    In English we call that stuff fusible webbing, although some people just call it by the name "Wonder Under" since that's one of the most popular brands.

    • wonder under? *lol* that is funny…. THANK YOU, jen!!! :)

  24. Ein dickes Dankeschön für dieses Tut…:)! Der süße Gaston ist meine 1. größere Appli und ziert jetzt einen Kissenbezug für's Schlafzimmer *FREU*!!!
    Glg, Ina

  25. Anonymous
    36

    Love, love, love your blog. Andere lesen morgens die Zeitung, bei Mir gehoert zur ersten Tasse Kaffee dein Blog. Danke! Very inspirational!

  26. Danke für die Klasse Idee + die tolle Anleitung. Ich kann zwar nicht mehr nähen, aber aus Kartonage auf einer Geschenkbox für eine Dackel Freundin wäre ja auch nicht schlecht, oder aus dickerem Filz den könnte ich mit der Hand aufnähen.- Tolle Ideen auf deinem Blog -vielen Dank fürs Teilen.
    Weiterhin kreative Tage.
    Frage: hast Du einen Shop bei DaWanda?
    Lieben Gruß
    Crissybaer

  27. Bin durch Pinterest auf Deinen Gaston gestoßen und als Dackelfan ist es ja wohl selbstverständlich, daß die Vorlage verwendet wird, obwohl Woodstock, seines Zeichens echter Rauhbauz, mich strafend ansehen wird, da das ein Kurzhaarteckel ist*lach*!
    Danke für die schöne Vorlage!
    Viele Grüße aus Berlin von Siggi und Woodstock

    • hi siggi,

      freut mich, dass dir meine dackel-vorlage gefällt! damit sie auch woodstock gefällt, lass doch beim applzieren ein bisschen stoffrand stehen, der das ausfransen darf… das kommt dann auch dem rauhhaar-dackel näher! ;)

      LG nic

Schreibe einen Kommentar zu Siggi Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.