UNCATEGORIZED

i ♥ schanze

ich liebe das hamburger schanzenviertel. ich kann manchmal gar nicht glauben, dass es schon über 10 jahre her ist, dass ich dort täglich meine zeit verbracht habe. ich arbeitete damals in einer werbeagentur, die vornehmlich plattencover entwarf, in der alten pianofabrik. unglaublich auch, was sich seither alles verändert hat… und was trotzdem alles immer noch beim alten ist.
 
i love the  hamburg schanzenviertel (sorry, i couldn’t find any proper info page about the schanze area in english to link to. if you know one, please let me know). sometimes i can’t believe that it’s now over 10 years ago, that this was my daily hood. i worked at a advertising agency, located at the old piano factory, that designed record covers back then. it’s also unbelievable how much has changed since the… and how much remained unaffected.
jep. sag ich doch.
yup. that’s what i said.

You Might Also Like

25 Comments

  • Reply
    mo.ni.kate
    16. Januar 2012 at 14:00

    Wer weiss, vielleicht verschlägt es mich in diesem Jahr wirklich nach Hamburg.
    Eine jährliche Stadtbesichtigung innerhalb Deutschlands.
    Geplant ist es zumindetst und deine Tips werde ich mir dann schon mal notieren.
    lgmonika

  • Reply
    schokominza
    16. Januar 2012 at 14:15

    wirklich coole bilder von 'ner interessanten ecke… leider sooo weit weg, möcht' ich auch mal wieder hin!
    LG – steffi

  • Reply
    lilli liebt lollis
    16. Januar 2012 at 14:16

    jajaja!! Fritz-Kola, gibts was besseres?
    Hamburg ist aber auch wirklich soooo schön, ich war aber schon 17 Jahre nicht mehr da, ich glaube es wird Zeit!!

    Liebe Grüße
    Konstanze

  • Reply
    catharina
    16. Januar 2012 at 14:51

    da hast du recht: das schanzenviertel hat schon was, gefällt mir am besten von hamburg. zumindest, was ich bisher so sehen konnte bei meinen (beruflichen) besuchen dort …

    lg, catharina

  • Reply
    le*sof
    16. Januar 2012 at 14:58

    Mein heißer Favourit unter deinen Fotos ist ja "aggro-tv meets Kindermütze" – weil es so alles aussagt, was die Schanze mittlerweile ist: gentrifiziert. Oder netter ausgedrückt: Auch die überzeugtesten Revoluzzer kriegen mal Kinder. Ich bin früher regelmäßig nach Hamburg gefahren, um zu sehen, was so auf der Schanze los ist. Früher, als die Kneipen am Schulterblatt noch keine XXL-Fenster hatten. Früher, als sich hier noch nicht die "offene Koffeinszene" traf. Tscha, mittlerweile wohn ich im Hamburger Suburbia und fahr mit Mann und Kindern nur noch auf die Schanze, wenn Schanzenfest ist. Nachmittags versteht sich (früher war ich häufiger abends da…hüstel…). Aber so'n bißchen Kreatives schnuppert man da noch – wie deine Fotos beweisen. Dafür ein Dank. Hast die olle verranzt-schicke Gegend da fantastisch getroffen! Schön!

  • Reply
    Nic
    16. Januar 2012 at 15:22

    @le*sof…
    du sagst es so treffend!!! ;o)

  • Reply
    Lillith Rose
    16. Januar 2012 at 15:57

    Jep….sag auch ich…obwohl ich noch nie dort war….aber ich liebe deine Fotos und Hans und Gabi….obwohl sie nen Glimmstängel im Mund haben. Aber wer weiß….die liebe Monika und ich wollten uns schon immer mal treffen…..wäre doch mal eine Aktion…vielleicht kommst du dann auch auf'n Käffchen dazu….grins ?!
    Sei ganz lieb gegrüßt Yvonne

  • Reply
    Sybille
    16. Januar 2012 at 16:05

    I ♥ deine Bilder!

    Lg Sybille

  • Reply
    Ex
    16. Januar 2012 at 16:34

    Witzig. Vor 10 Jahren war ich auch fast täglich in der Schanze, wir wohnten in der Ecke.

    Hat sie sich arg verändert?

  • Reply
    lottapeppermint
    16. Januar 2012 at 16:41

    Die Bilder sehen wirklich großartig aus. Da wird meine Neugier auf Hamburg immer größer!!

    Ich war leider noch nie in Hamburg, habe es mir aber fest vorgenommen. Und da auf meiner "2012-Vorsatzliste" mind. 1 Städtereise eingeplant ist, klappt es dieses Jahr vielleicht auch… ;)

  • Reply
    Nane Thomas
    16. Januar 2012 at 16:44

    Super! Wenn ich Deine Bilder sehe bekomme ich Lust auf "Stadt atmen". So schööööön….:-)
    Viele Grüße
    Nane

  • Reply
    binedoro
    16. Januar 2012 at 16:48

    Tolle Bilder wieder einmal! :-)
    Ich habe heute Mittag spontan entschlossen, diesen Sommer eine Städtereise zu machen: Hamburg, Berlin, München. Oder so ähnlich. Wobei Hamburg schon dabei sein soll.
    Was mich aber noch interessiert: Verrätst du mir, als was du in der Werbeagentur gearbeitet hast? Arbeite ja selbst in einer und bin immer ein wenig neugierig bei dem Thema … :-)

    Liebe Grüße! bine

  • Reply
    Rike
    16. Januar 2012 at 16:53

    Oh ja, die alte Pianofabrik. Und oh ja, Herr Max. Die Schanze hat so viel zu bieten. Immer wieder inspirierend und anders.

  • Reply
    Karin
    16. Januar 2012 at 17:14

    Ach ja Hamburg, bin neugierig ob ich es wirklich mal live erlebe!
    Tolle Fotos wieder!

    LG Karin

  • Reply
    Rike
    16. Januar 2012 at 19:24

    Ohhh ja, ich liebe auch die Schanze und sie ist immer einen Besuch wert, auch wenn ich leider nur 2-3 mal pro Jahr nach Hamburg komme. Bei Max hab ich es leider noch nicht reingeschafft, weil es immer irre voll war, warum nur…
    Glücklicherweise haben sich ja auch noch einige andere kleine Geschäfte dort angesiedelt, für die es sich lohnt dorthin zu kommen. Liebste Grüße von Rike

  • Reply
    Imke
    16. Januar 2012 at 19:45

    Oh ja…die Schanze lieb ich auch! Leider bin ich im Moment viel zu selten da.

    Eins deiner Fotos hab ich auch, so ähnlich zumindest…
    http://www.flickr.com/photos/lunas-photos/6221201672/

  • Reply
    FeeMail
    16. Januar 2012 at 20:24

    Ich brauche Urlaub :)!

  • Reply
    Nic
    16. Januar 2012 at 20:42

    @ex…
    doch, ja. der look ist zwar immer noch recht schanzig-abgeranzt, doch es gobt inzwischen unglaublich viel schickilacki-wohnraum, in-geschäfte und gastronomie.

    @bine…
    die agentur gibt es nicht mehr… sie ist, aufgrund ihrer spezialisierung, der abwanderung der großen musikfirmen von HH nach berlin zum opfer gefallen. ;o)

    @petra…
    willkommen! :o)))

    GLG… nic

  • Reply
    Frau Erbse
    16. Januar 2012 at 21:20

    haha, wie schön sich dein Copyright in der Florafassade einfügt :D
    Wobei ich ja finde dass sich schon sehr viel verändert hat. Ich wohn seit…hm… 5-6 Jahren nicht mehr direkt dort ums Eck und kenne kaum was wieder, WENN ich denn mal in der Schanze bin…

  • Reply
    angorafrosch
    16. Januar 2012 at 21:46

    es lebe rivella! wusste gar nicht, dass es das schweizer urgetränk über die grenze geschafft hat :).
    deine fotos sind wie immer klasse und seeeeehr inspirierend!
    liebe grüsse von einer eidgenossin.
    miriam

  • Reply
    elbmarie
    16. Januar 2012 at 22:37

    Ich liebe die Schanze…. wäre gerne öfter da…da denke ich an alte Studentenzeiten…. irgendwie ist es herrlich locker da…
    vor dem Cafe habe ich schon öfter gestanden und es nie geschafft…
    Danke fürs luschern…
    Sabine

  • Reply
    Sabine
    17. Januar 2012 at 6:44

    Oh ja, das Schanzenviertel ist so was von grandios. Für unseren diesjährigen Hamburgtrip haben wir uns ein Hotel dort ausgeguckt. Ich freu mich heut schon drauf, morgens aufzustehen und in eines der netten Cafés zu schlendern um zu Frühstücken.

  • Reply
    grievedesign®
    17. Januar 2012 at 9:06

    Hey, wir waren auch gerade dort bummeln…so als Familienausflug ;) – eine tolle Ecke!
    Leider bin ich erst zu spät auf die aufmerksam geworden, da wohnte ich schon gar nicht mehr in Hamburg :(

    Liebe Grüße aus dem zum Glück nicht so weit entfernten Kiel,
    Nicole

  • Reply
    sonja
    17. Januar 2012 at 12:13

    Sensationelle Bilder! Nächste Mal Schanze, versprochen???
    Knutschi
    Sonja

  • Reply
    Anonymous
    11. April 2012 at 16:46

    Also ich bin Hamburger und letztens liefen ein paar Promoter durch die Schanze und haben auf einen Online-Shop aufmerksam gemacht:

    http://www.iloveschanze.de – ist zwar gebunden an einen Spreadshirt laden, die Shirts die die trugen waren aber voll cool und passend zum Stadtteil-Image!!

    …ich habe ein Armband, wo das draufsteht. Ganz klassisch in rot, schwarz auf weiss! Tolle-Idee bzw. wurde ja langsam Zeit..

  • Leave a Reply