HOME INTERIOR

urban jungle bloggers | jungle animals – meine tierisch grüne pflanzenfreude

luzia pimpinella | interior | wohnen mit pfanzen - urban jungle-bloggers no.26

welcome to our green jungle! endlich schaffe ich es mal wieder, bei einer URBAN JUNGLE BLOGGERS aktion dabei zu sein. das thema für den februar ist JUNGLE ANIMALS, und in der tat habe ich hier zwischen meinen zimmerpflanzen auch ein bisschen tierische gesellschaft, wenn auch ganz harm- und zahnlose. an dem blumen putzigen blumentopf mit tiergesicht von BLOOMINGVILLE kam ich neulich nicht vorbei. ich bin allerdings nicht ganz sicher, um welche spezies es sich da hanelt. ein fuchs vielleicht? egal… auf jeden fall fühlt er sich in gesellschaft meiner „henrietta“ von MEYER LAVIGNE ganz wohl und meine {mittlerweile schon in die jahre gekommenen} selbst bemalten porzellan-rehe haben sich auch dazu gesellt. 

luzia pimpinella | interior | wohnen mit pfanzen - urban jungle-bloggers no.26

luzia pimpinella | interior | wohnen mit pfanzen - urban jungle-bloggers no.26

luzia pimpinella | interior | wohnen mit pfanzen - urban jungle-bloggers no.26

ein FICUS GINSENG ist auch mit auf das regal über unserem esstisch gezogen. das bonsai-bäumchen fasziniert mich schon lange mit seiner robustheit. ein ähnliches exemplar überlebt nämlich schon seit gut drei jahren im zimmer vom fräulein und ist kaum durch nicht-pflege zu erschüttern. der kleine ficus  mag es gern hell, man sollte allerdings direktes sonnenlicht vermeiden. sagt man. luzies bäumchen steht im sommer oft in der prallen sonne auf der fensterbank und er lebt noch. die erdoberfläche sollte immer erst antrocknen, bevor er das nächste mal gegossen wird und staunässe mag er gar nicht. anders als bei einem richtigen bonsai müssen die wurzeln praktischerweise nicht beschnitten werden, aber man kann gelegentlich die zweige stutzen, um einen dichteren wuchs zu bekommen. muss man aber nicht. wie gesagt, der baum vom fräulein sieht auch ohne kunstvolle pflege noch ganz propper aus.

luzia pimpinella | interior | wohnen mit pfanzen - urban jungle-bloggers no.26

luzia pimpinella | interior | wohnen mit pfanzen - urban jungle-bloggers no.26

luzia pimpinella | interior | wohnen mit pfanzen - urban jungle-bloggers no.26

der wunderbare manhattan print von ANNA BOND auf dem regal verursacht bei mir schon heftige vorfreude auf den herbst, wenn es nach 4 jahren endlich wieder in unsere lieblingsstadt NEW YORK geht. gekauft habe ich ihn nicht bei RIFLE PAPER direkt, sondern über den HUMAN EMPIRE SHOP in hamburg. 

luzia pimpinella | interior | wohnen mit pfanzen - urban jungle-bloggers no.26

luzia pimpinella | interior | wohnen mit pfanzen - urban jungle-bloggers no.26

luzia pimpinella | interior | wohnen mit pfanzen - urban jungle-bloggers no.26

aber der herbst ist noch fern. erst einmal kann ich es kaum erwarten, dass es draußen auch wieder grün wird! ihr sicherlich auch!? ich wünsche euch noch  eine schöne woche! 

P.S. mir fehlt zu meinem pflanzenglück immer noch eine PILEA {oder auch chinesischer geldbaum genannt}. die bekomme ich hier nirgends! es ist ein skandal. es hat nicht zufällig jemand von euch einen ableger abzugeben? ihr würdet mich sehr happy machen.

P.P.S. übringens erinnert uns der FICUS GINSENG mit seinem knolligen stamm immer ein bisschen an die ALRAUNE bei harry potter. vielleicht sollte ich vorsichtshalber einen gehörschutz aufsetzen, wenn ich sie dann irgendwann mal umtopfen muss.

You Might Also Like

27 Comments

  • Reply
    Anonymous
    16. Februar 2016 at 13:15

    Liebe Nic,
    gerne würde ich dir einen Ableger schenken.
    Zwar steht meine momentan nicht so "gut da",
    was sich aber im Frühjahr schlagartig ändert.
    Bei Interesse, sende mir deine Adresse und ich
    zwacke was ab.
    Liebe Grüße
    Rosa
    rosaz(at)email(punkt)de

    • Reply
      Nic
      17. Februar 2016 at 16:43

      liebe rosa, das ist ganz lieb von dir. danke für das angebot. dann warten wir lieber noch, bis sie sich berappelt hat! ;) vielleicht bin ich ja bis dahin schon versorgt. falls nicht, melde ich mich gern nochmal bei dir.

  • Reply
    Vanessa
    16. Februar 2016 at 17:51

    Am Donnerstag bekomme ich endlich meine Wohnung wieder und der erste Weg wird direkt in ein Blumenfachgeschäft führen. Nichts gegen meinen Zwischenmieter, aber ich befürchte, er hat einen kleineren grünen Daumen als ich. Der Ficus Ginseng hat es mir sehr angetan und wenn du sagst, dass er nicht besonders viel Pflege bedarf, bin ich mir sicher, dass er und ich eine Freundschaft aufbauen werden!

    Liebe Grüße
    Vanessa

    • Reply
      Nic
      17. Februar 2016 at 16:44

      der ficus ist wirklich pflegeleicht und ein angenehmer mitbewohner! ;)

  • Reply
    bettina trapp
    16. Februar 2016 at 18:42

    Sehr schön. Ich habe just im bekannten Auktionshaus eine Pilea gekauft. Angeblich gibt es die nur von privat. Sehr komisch. Bin gespannt wie sie die Reise von Berlin hier ins Rheinland über lebt. So einen Ficus habe ich schon über 8 Jahre und er hält und hält und hält. Viel Glück mit deinem Exemplar

    • Reply
      Nic
      17. Februar 2016 at 16:45

      ich habe auch wirklich noch keine irgendwo in einem blumenladen oder gartenmarkt gesehen. sehr komisch!

  • Reply
    sonja
    16. Februar 2016 at 18:47

    Ich will auch eine Pilea!!!!! Dann machen wir uns mal gemeinsam auf die Suche! Dein Jungel sieht toll aus.
    Sonja :-*

    • Reply
      Nic
      17. Februar 2016 at 16:46

      angeblich sind die sehr vermehrungsfreudig. wenn ich dann endlich eine habe, bekommst du asap eine ab! :)

  • Reply
    Co Ba
    16. Februar 2016 at 19:15

    Hallo Nic,

    jetzt weiß ich endlich, wie die Pflanze bei mir auf dem Fensterbrett heißt, die mal mehr oder weniger wuchert, je nachdem wie oft ich sie gieße ;-).
    Also wenn du willst und eine Idee hast, wie ein Ableger heil aus dem Westen in den Norden Deutschlands kommt, ich kann gerne noch was abgeben.

    Liebe Grüße
    Cornelia

    • Reply
      Nic
      17. Februar 2016 at 16:47

      lieben dank cornelia!!! vielleicht bin ich bereits versorgt. aber falls nicht, dann melde ich mich nochmal bei dir, wenn ich darf! :)

    • Reply
      Co Ba
      21. Februar 2016 at 19:58

      Gerne!
      Jetzt wo ich weiß, dass die Pflanzen regelmäßig Wasser brauchen und es lieber feucht als trocken mögen, kann ich meine noch ein wenig aufpäppeln. Die sahen vor Monaten schon mal üppiger aus. ;-)))

  • Reply
    quiltcat
    16. Februar 2016 at 21:16

    hallo nic, kannst auch gerne von mir einen ableger haben, die wuchern ja wie unkraut, nur nicht zu viel giessen, meiner steht im sommer auf dem balkon. kannst dich gerne bei mir melden.
    lg elfriede

    • Reply
      Nic
      17. Februar 2016 at 16:48

      ganz lieben dank elfriede! eventuell bekomme ich jetzt schon anderweitig eine. aber danke für das angebot! :)

  • Reply
    Tanja Priebs
    17. Februar 2016 at 8:56

    Lustig, ich kenne die Pflanze als Mutter-und-Kind-Pflanze.
    Sollte sich noch ein Mangel auftun, ich habe auch Ableger,
    aber noch sehr Mini.
    Liebe Grüße,
    Tanja
    harrstep@googlemail.com

    • Reply
      Nic
      17. Februar 2016 at 16:49

      lieben dank tanja! :))) vielleicht melde ich mich noch.

  • Reply
    Diane Streicher @ Diane Again
    17. Februar 2016 at 9:15

    a d o r a b l e

    • Reply
      Nic
      17. Februar 2016 at 16:49

      thank you, diane! :)

  • Reply
    ivonne
    17. Februar 2016 at 9:50

    Ich hab mir vor ca. 2 Jahren einen Pilea-Ableger bei eb** gekauft. Mittlerweile ist sie schon an die 30cm groß und neue Ableger wuchern wie verrückt. Also falls noch Bedarf besteht, ich muss demnächst eh mal wieder umtopfen :)

    LG
    ivonne

    • Reply
      Nic
      17. Februar 2016 at 16:50

      liebe ivonne, danke dir ganz herzlich. wahrscheinlich bekomme ich jetzt schon anderweitig eine!

  • Reply
    HELLO MiME!
    17. Februar 2016 at 18:27

    Ohhh… dein kleiner Dschungel sieht so schön verspielt aus. Das mag ich total! Und Henrietta ist die "Queen" des Urwaldes – stimmt´s?! ;-) Ein lautes "Roar…" aus meinem Dschungel zu dir und liebe Grüße… Michaela

    • Reply
      Nic
      18. Februar 2016 at 8:26

      absolut! :)

      danke, michaela!

  • Reply
    Anonymous
    18. Februar 2016 at 15:56

    Hallo Nic
    Deinen "Dschungel" finde ich schön und wie immer toll arrangiert. Ich liebe Pflanzen und bei uns steht auch immer irgendwo ein Topf oder Töpfchen herum. Was mich allerdings in der letzten Zeit etwas amüsiert ist der Hip, der aktuell darum gemacht wird. Für mich war das nie eine Frage oder außergewöhnlich Zimmerpflanzen zu haben. Das es jetzt ein sog. Trend ist irritiert mich eher.
    Liebe Grüße und einen grünen Daumen (bei mir versagt er ab und an ;-) )
    Brigitte

    • Reply
      Nic
      18. Februar 2016 at 19:21

      haha, ja brigitte!

      ich habs ja früher schon mal in meinem postings geschrieben. den plötzlichen zimmerpflanzen-hype finde ich auch putzig, denn für mich gehörten grünpflanzen schon immer in meine wohnung. schon als teenie habe ich mein zimmer voller grünzeug gehabt und daran hat sich nie etwas geändert. auch, als das eine zeit lang total spießig war! ;)

      aber ich gehöre ja auch zu den menschen, die nelken mögen… die oma-blumen! ;D

    • Reply
      Anonymous
      18. Februar 2016 at 20:08

      Ha, was heißt schon spießig. Beim Vintagetrend sind auch die seltsamsten Dinge wieder in. Hauptsache es gefällt einem selber, egal ob in oder nicht. Bei Nelken fällt mir gerade Pan tau ein ;D

    • Reply
      Nic
      18. Februar 2016 at 20:24

      genau so ist das! :)

  • Reply
    L'Usine à Bulle
    25. Februar 2016 at 8:02

    That's beautiful ! Love your pictures !

    • Reply
      Nic
      25. Februar 2016 at 8:14

      merci beaucoup! :)

    Leave a Reply