Mein Dublin Food Guide für einen kulinarischen Citytrip – Teil 1

Travel Irland | Mein Dublin Food Guide für einen kulinarischen Citytrip - | luziapimpinella.com

Man kann ja meinen – und ich glaube, da ist man gar nicht so weit von der Wahrheit entfernt – manche Menschen kommen nur zum Pub-Hopping und Guiness-Trinken nach Dublin. Wir haben in der letzten Woche bei unserem Dublin Citytrip mitten im berühmt berüchtigten Pub-Viertel Temple Bar gewohnt. Ich kann diesen Eindruck durchaus bestätigen. Da scheint bei Manchen das Motto zu herrschen „Das bisschen was ich esse, kann ich auch gleich trinken!“.

Böser Fehler, denn Irlands Hauptstadt Dublin hat auch als kulinarische Metropole so einiges zu bieten. Man könnte also genau so gut seine ganze Zeit mit Essen verbringen. Das hatten auch wir im Vorfeld unseres Dublin-Trips völlig unterschätzt. Also sagen es mal so… am Ende sind wir sicherlich mit zwei Pfund mehr auf den Hüften zurück nach Hause gekommen und haben gelernt, dass Dublin auch kulinarisch eine Reise wert ist.

Wer uns während unseres Urlaub letzte Woche ein bisschen in meinen Instagram Stories verfolgt hat, der hat sicherlich schon den klitzekleinen Eindruck gehabt, dass wir ständig nur am essen waren. Und das stimmt auch. Wir haben so viele tolle Restaurants, Cafés und Pubs entdeckt, dass ich meine unsere ganzen „eating out tips“ für Dublin nun nicht einmal in einem Blogpost unterbringen konnte, deswegen…

… hier also erst einmal der erste Teil meines Dublin Food Guide für einen kulinarischen Citytrip mit 8 Tipps für wirklich tolle Restaurants, Cafés und Pubs!

Travel Irland | Mein Dublin Food Guide für einen kulinarischen Citytrip - KLAW Oyster Bar | luziapimpinella.com

KLAW Crabshack Dining in Temple Bar

1. Seafood galore in der KLAW Oyster Bar – unsere erste Liebe {Dublin Food Guide}

Wie bereits erwähnt, haben wir ja mitten in Temple Bar gewohnt. Das hat Vorteile – schließlich ist man in total zentraler Lage. Aber auch Nachteile, wen man nicht zu denen gehört, die in den Pubs und auf den Straßen die Nacht zum Tag machen. In dem Fall braucht man Ohrenstöpsel, aber die habe ich als schnarchgeplagte Ehefrau sowieso immer dabei. ;)

Da wir mittendrin gewohnt haben, führte uns unser allererster Spaziergang am Ankunftstag natürlich auch erst einmal durch die Kopfsteinpflastergassen des Viertels. Und da haben wir sie gleich ganz zufällig entdeckt… die winzige Seafood & Oyster Bar KLAW. In dem gerade mal 2 Meter breiten Schlauch ist es mega eng, super gemütlich und verdammt lecker. Uns gefiel der Laden so gut, dass wir während unserer Woche in Dublin gleich zweimal dort gegessen haben. Sollten wir nochmal nach Dublin kommen, wird unser erster Weg vermutlich wieder hierher sein.

Travel Irland | Mein Dublin Food Guide für einen kulinarischen Citytrip - KLAW Oyster Bar | luziapimpinella.com

Travel Irland | Mein Dublin Food Guide für einen kulinarischen Citytrip - KLAW Oyster Bar | luziapimpinella.com

Wir sind eben nicht die einzigen, denen es im KLAW so gut gefällt. ;)

Travel Irland | Mein Dublin Food Guide für einen kulinarischen Citytrip - KLAW Oyster Bar | luziapimpinella.com

Travel Irland | Mein Dublin Food Guide für einen kulinarischen Citytrip - KLAW Oyster Bar | luziapimpinella.com

Travel Irland | Mein Dublin Food Guide für einen kulinarischen Citytrip - KLAW Oyster Bar | luziapimpinella.com

Travel Irland | Mein Dublin Food Guide für einen kulinarischen Citytrip - KLAW Oyster Bar | luziapimpinella.com

Sicherlich ist es nicht jedermanns Sache, sich in so ein klitzekleines Restaurant zu quetschen. Und das Quetschen ist wörtlich gemeint. Wir fanden die Atmosphäre im KLAW aber einfach wunderbar und das Essen, dessen Zubereitung man beim direkten Blick in die Küche beobachten konnte, sensationell.

Stephan hatte an seinem Taschenkrebs wieder einmal Freude, wie ein Vierjähriger im Bonbonladen. {Ihr erinnert euch vielleicht an dieses Bild aus unserem vorletzten Sommerurlaub in Südengland}. Ich liebte die fangfrischen Austern und die Muscheln „Molly Malone“ – benannt nach einem irischen Volkslied über eine junge, tragische Muschelhändlerin. Und wer sich nicht entscheiden kann, der bestellte hier einfach die große KLAW Seafood Platter mit etwas von allem drauf.

Kleiner Tipp: von 17:00 – 18:00 Uhr ist im KLAW übrigens Happy Hour. Dann kosten alle „Haus-Austern“ {3 verschiedene Sorten – Gallway, Dooncastle & Flaggy Shore}  statt 2,50 Euro nur 1,50 Euro pro Stück. Und demnächst eröffnet ein Ableger mit Poké nur ein paar Straßen weiter.

KLAW Crabshack Dining
159 Capel St.
Dublin, Irland

Travel Irland | Mein Dublin Food Guide für einen kulinarischen Citytrip - The Pepper Pot | luziapimpinella.com

THE PEPPER POT Café im Powerscourt Townhouse Center

2. Auf eine Tea Time mit Scones ins PEPPER POT Café {Dublin Food Guide}

Ziemlich schnell landeten wir auch in der South William Street, auf der sich wunderbar bummeln lässt. Dort befindet sich unter anderem das Powerscourt Townhouse Center und damit die mit Sicherheit schönste kleine Shopping Mall in Dublin, an derem Eingang wir fast ahnungslos vorbei gelaufen wären. Denn von der South William Street aus deutet nur ein  etwas wenig aussagekräftiges Schild darauf hin, dass sich hinter der Tür, die erst einmal durch den kleinen, zauberhaften Blumenladen The Garden führt, ein echtes Kleinod verbirgt.

Im gregorianischen Stadthaus von Richard Wingfield 3rd Viscount Powerscourt (1730-1788) lässt sich heute vortrefflich bummeln, chillen und auch einfach nur Leute beobachten. Luzie und ich spannen uns zurecht, wie es wohl wäre, dieses Haus als Wohnhaus zu besitzen und die Etagen mit lieben Freunden zu teilen… in der Mitte mit dem glasüberdachten Innenhof als Gemeinschaftsfläche. Ein schöner Tagtraum.

Travel Irland | Mein Dublin Food Guide für einen kulinarischen Citytrip - Powerscourt Townhouse | luziapimpinella.com

Travel Irland | Mein Dublin Food Guide für einen kulinarischen Citytrip - The Pepper Pot | luziapimpinella.com

Travel Irland | Mein Dublin Food Guide für einen kulinarischen Citytrip - The Pepper Pot | luziapimpinella.com

Travel Irland | Mein Dublin Food Guide für einen kulinarischen Citytrip - The Pepper Pot | luziapimpinella.com

Travel Irland | Mein Dublin Food Guide für einen kulinarischen Citytrip - The Pepper Pot | luziapimpinella.com

Im THE PEPPER POT Café machten wir nach dem Bummeln durch dir Shops dann schließlich Pause und genossen den Ausblick in den Innenhof bei Scones, Kaffee, Orangenkuchen und Holunderblütenbrause. Unbedingt nachahmenswert!

THE PEPPER POT Café
Powerscourt Town House Centre
South William Street
Dublin, Irland

Travel Irland | Mein Dublin Food Guide für einen kulinarischen Citytrip - Powerscourt Townhouse | luziapimpinella.com

Luzie vorm Eingang des Powerscourt Townhouse Center in der South William Street

3. Zum Frühstücken mit Aussicht ins TOWNHOUSE CAFÉ im Powerscourt Townhouse {Dublin Food Guide}

Ein paar Tage später nur, verschlug es uns wieder hierher. Einfach weil’s so nett war! Dieses Mal für ein Frühstück im TOWNHOUSE CAFÉ im Innenhof der Powerscourt Townhouse. Dieses wunderbare Stück gregorianischer Architektur hat einen Charme, dem wir uns einfach nicht entziehen konnten.

Naja, und der Magen knurrte und ich hatte auf dieser Reise auch noch skandalöser Weise keine Eggs Benedict gehabt. Noch jemand da draußen, der eine Schwäche dafür hat, aber immer zu faul ist, sich Benny-Eier zu Hause selbst zuzubereiten?

Travel Irland | Mein Dublin Food Guide für einen kulinarischen Citytrip - Powerscourt Townhouse | luziapimpinella.com

Travel Irland | Mein Dublin Food Guide für einen kulinarischen Citytrip - Powerscourt Townhouse | luziapimpinella.com

Travel Irland | Mein Dublin Food Guide für einen kulinarischen Citytrip - Powerscourt Townhouse | luziapimpinella.com

Travel Irland | Mein Dublin Food Guide für einen kulinarischen Citytrip - Powerscourt Townhouse | luziapimpinella.com

Travel Irland | Mein Dublin Food Guide für einen kulinarischen Citytrip - Powerscourt Townhouse | luziapimpinella.com

Neben dem etwas unscheinbaren Eingang über den Blumenladen kommt man übrigens auch von der anderen Seite und nur 2 Minuten unweit der bekannten Grafton Street in das Powerscourt Townhouse. Die Grafton Street wird in vielen Reiseführern ja als „die“ Einkaufsstraße geführt. Mag sein, dass sie das ist, aber man kann sie getrost links liegen lassen und hat imho absolut nichts verpasst. Denn es gibt dort nichts, was es nicht bei uns zu Hause auch gäbe. Totale Shopping-Langeweile bei den üblichen Verdächtigen.

Stattdessen sollte man lieber in die in die kleinen Seitenstraßen abdriften. Dort findet man dann auch eher so kleinen Shopping-Schmuckstücke wie dieses, kleine Boutiquen und auch wunderbare Cafés und Restaurants.

THE TOWNHOUSE CAFÉ
Powerscourt Town House Centre
South William Street
Dublin, Irland

Travel Irland | Mein Dublin Food Guide für einen kulinarischen Citytrip - The Quays Pub | luziapimpinella.com

THE QUAYS Irish Restaurant & Pub in Temple Bar

4. Für ein irisches Dinner mit Stew, Guinnes & Co. in den THE QUAYS Pub in Temple Bar {Dublin Food Guide}

Kein Dublin-Urlaub ohne ein echtes irisches Essen, haben wir uns gesagt. Außerdem haben wir mit dem Essen in Pubs ja in auf unserem Südengland Roadtrip schon wirklich gute Erfahrungen gemacht gehabt. Das THE QUAYS, das nur ein paar Gehminuten von unserem Hotel entfernt war, ist bekannt für seine guten, hausgemachten Stews.

Travel Irland | Mein Dublin Food Guide für einen kulinarischen Citytrip - The Quays Pub | luziapimpinella.com

Travel Irland | Mein Dublin Food Guide für einen kulinarischen Citytrip - The Quays Pub | luziapimpinella.com

Travel Irland | Mein Dublin Food Guide für einen kulinarischen Citytrip - The Quays Pub | luziapimpinella.com

Travel Irland | Mein Dublin Food Guide für einen kulinarischen Citytrip - The Quays Pub | luziapimpinella.com

Der „Schololadentod“ musste erst mal im Foto festgehalten werden.

Und das waren sie auch wirklich. Ich hatte ein klassisches Irish Stew mit Lamm. Stephan hatte ein Beef Stew mit einer kräftigen Guinness & Stout Sauce. Beides war super gekocht, schön mürbe und echte Hausmannskost. So wie es in einen Pub sein muss. Luzie stand an dem Tag eher der Sinn nach Salat mit Ziegenkäse. Aber nicht nur der war riesig, sondern auch ihr Dessert… Death by Chocolate! Wie gut, dass wir nach dem Mahl nicht weit ins Hotel rollen mussten.

THE QUAYS Irish Restaurant & Pub
10-12 Temple Bar
Dublin, Irland

Travel Irland | Mein Dublin Food Guide für einen kulinarischen Citytrip - Industry | luziapimpinella.com

INDUSTRY & CO Lifestyle Store & Eatery – nicht nur Café, sondern auch Shopping Verführung

5. Zum Props Shopping und healthy eating ins INDUSTRY & CO {Dublin Food Guide}

Noch so ein Schätzchen in einer dieser Seitenstraßen, die wir so liebten – der Drury Street. Das INDUSTRY & CO. ist die grandiose Kombination eines Interior Ladens mit Küchenutensilien, Geschirr, Kleinmöbeln, Büchern und vielen mehr sowie einem Café mit Kuchen und kleinen Snacks.

Travel Irland | Mein Dublin Food Guide für einen kulinarischen Citytrip - Industry | luziapimpinella.com

Travel Irland | Mein Dublin Food Guide für einen kulinarischen Citytrip - Industry | luziapimpinella.com

Travel Irland | Mein Dublin Food Guide für einen kulinarischen Citytrip - Industry | luziapimpinella.com

Travel Irland | Mein Dublin Food Guide für einen kulinarischen Citytrip - Industry | luziapimpinella.com

Travel Irland | Mein Dublin Food Guide für einen kulinarischen Citytrip - Industry | luziapimpinella.com

Travel Irland | Mein Dublin Food Guide für einen kulinarischen Citytrip - Industry | luziapimpinella.com

Leider wird in Einweg-Geschirr und mit Plastikbesteck serviert :/ Hm.

Travel Irland | Mein Dublin Food Guide für einen kulinarischen Citytrip - Industry | luziapimpinella.com

Ich hätte hier x Dinge, die ich eigentlich nicht brauche, die ich aber wunderschön fand, kaufen können. Ich kann mich als Bloggerin ja auch immer ein bisschen damit herausreden, dass ich ein paar Food-Props für Rezept-Postings brauche. Naja, manchmal zumindest, meistens zieht das nicht mehr so.

Am Ende riss ich mich dann aber doch zusammen und kaufte nichts. Auch wenn’s sehr schwer fiel. Stattdessen hatten wir einen kleinen herzhaften Nachmittags-Snack, denn im INDUSTRY bekommt man neben, Brownies, Cupcakes und Co. auch tolle Sachen für nicht so süße Süßschnuten wie mich. Ich hatte einen „regular salad“ mit vier frei wählbaren Komponenten: Karottensalat mit Sesam, hausgemachtes Humus, gegrillte Auberginen und Süßkartoffel-Ecken. Sehr lecker!

INDUSTRY & CO Lifestyle Store & Eatery
41 Drury Street
Dublin, Irland

Travel Irland | Mein Dublin Food Guide für einen kulinarischen Citytrip - Eatyard & Fleamarket | luziapimpinella.com

6. Für leckeres Streetfood und einen Vintage Fleamarket zum EATYARD Outdoor Food Market {Dublin Food Guide}

Den Tipp für den EATYARD Food Market hatte ich von der lieben Lea von Rosy & Grey über meine Dublin Instagram Stories bekommen. Danke nochmal dafür! {Lea hat übrigens auch einen knackigen City Guide für Dublin auf ihrem Blog!}

Hierher mussten wir jetzt tatsächlich mal locker eine halbe Stunde laufen {weite Strecken sind im überschaubaren Dublin ja eher ungewöhnlich}, aber der Fußmarsch hat sich gelohnt. Am EATYARD warteten diverse Food Trucks mit Streetfood auf uns – ganz unser Geschmack.

Travel Irland | Mein Dublin Food Guide für einen kulinarischen Citytrip - Eatyard & Fleamarket | luziapimpinella.com

Travel Irland | Mein Dublin Food Guide für einen kulinarischen Citytrip - Eatyard & Fleamarket | luziapimpinella.com

Travel Irland | Mein Dublin Food Guide für einen kulinarischen Citytrip - Eatyard & Fleamarket | luziapimpinella.com

Travel Irland | Mein Dublin Food Guide für einen kulinarischen Citytrip - Eatyard & Fleamarket | luziapimpinella.com

Ich hatte „Messy Fries“ mit Chili… meine Lieben hatten Burritios!

Das EATYARD liegt direkt neben den The Bernard Shaw Pub {der auch empfehlenswert sein soll, allerdings haben wir ihn nicht getestet}, in dessen Innenhof zweimal im Monat entweder ein Vintage Flohmarkt oder ein Urban Art Markt stattfindet. Infos dazu findet ihr HIER.

Travel Irland | Mein Dublin Food Guide für einen kulinarischen Citytrip - Eatyard & Fleamarket | luziapimpinella.com

Travel Irland | Mein Dublin Food Guide für einen kulinarischen Citytrip - Eatyard & Fleamarket | luziapimpinella.com

Travel Irland | Mein Dublin Food Guide für einen kulinarischen Citytrip - Eatyard & Fleamarket | luziapimpinella.com

Travel Irland | Mein Dublin Food Guide für einen kulinarischen Citytrip - Eatyard & Fleamarket | luziapimpinella.com

Luzie hat auf dem Vintage Flohmarkt dann noch ein Schnäppchen gemacht und ihr letztes Urlaubstaschengeld ausgegeben – 3 Kleider für 12 Euro. ;)

EATYARD Food Market
Richmond Street S – Saint Kevin’s
Dublin, Irland
{nur donnerstags bis sonntags ab 12:00 geöffnet!}

Travel Irland | Mein Dublin Food Guide für einen kulinarischen Citytrip - The Fumbally | luziapimpinella.com

Das THE FUMBALLY Café un der Fumbally Lane

7. Auf einen glutenfreien Brownie in das shabby THE FUMBALLY Café

Im Fumbally herrscht vermutlich die höchste Dichte an Hipstern und alternativen jungen Eltern in ganz Dublin. No offense. Das zusammengewürfelte shabby Interior ist extrem liebenswert und auch die glutenfreien Brownies schmecken göttlich klitschig. Auch wenn ich persönlich nichts gegen Gluten habe.

Ich hatte hier den Eindruck, dass dieser Ort für Viele auch so etwas wie ein zweites Zuhause ist. Hier wird an den Macs gearbeitet, mit Kunden telefoniert… nebenbei rasen die kleinen Kiddos durch die Gegend während die größeren Kids an den Tischen malen oder Hausaufgaben machen und die Mütter {Eltern} Erziehungsfragen bei einem Tee {Café Latte} diskutieren. So bunt gemixt wie die Einrichtung sind auch die Gäste. Ein Ort zum Wohlfühlen.

Travel Irland | Mein Dublin Food Guide für einen kulinarischen Citytrip - The Fumbally | luziapimpinella.com

Travel Irland | Mein Dublin Food Guide für einen kulinarischen Citytrip - The Fumbally | luziapimpinella.com

Travel Irland | Mein Dublin Food Guide für einen kulinarischen Citytrip - The Fumbally | luziapimpinella.com

„I’m sorry for what I said when I was hungry“

Travel Irland | Mein Dublin Food Guide für einen kulinarischen Citytrip - The Fumbally | luziapimpinella.com

Travel Irland | Mein Dublin Food Guide für einen kulinarischen Citytrip - The Fumbally | luziapimpinella.com

Travel Irland | Mein Dublin Food Guide für einen kulinarischen Citytrip - The Fumbally | luziapimpinella.com Travel Irland | Mein Dublin Food Guide für einen kulinarischen Citytrip - The Fumbally | luziapimpinella.com

Mittwochs gibt es von 19:00 – 21:00 im FUMBALLY übrigens auch Dinner. Wir waren an einem Mittwochnachmittag da… leider… deswegen wollten wir am Abend nicht noch einmal hin. Aber vielleicht ist das ja ein Tipp für euch?

THE FUMBALLY
Fumbally Lane – Merchants Quay
Dublin, Irland

Travel Irland | Mein Dublin Food Guide für einen kulinarischen Citytrip - The Ramen Bar | luziapimpinella.com

8. Auf eine heiße Suppe in die RAMEN BAR, wenn man vom Herbstwind durchgefroren ist {Dublin Food Guide}

Auch so eine Enteckung just im Vorbeigehen und in der gleichen Straße wie das Powerscourt Townhouse – die RAMEN BAR. Falls ihr unserem Beispiel nacheifern und hier essen wollt, solltet ihr euch nicht nicht davon verwirren lassen, dass der Eingang in einem Sushi Restaurant namens Kokoro Bento liegt. Geht einfach nach hinten durch und ihr kommt in die RAMEN BAR.

Travel Irland | Mein Dublin Food Guide für einen kulinarischen Citytrip - The Ramen Bar | luziapimpinella.com

Travel Irland | Mein Dublin Food Guide für einen kulinarischen Citytrip - The Ramen Bar | luziapimpinella.com

Ich weiß ja nicht, wie es zu anderen Jahreszeiten ist. Aber jetzt im Herbst war der Wind, der durch die Straßen Dublins im wahrsten Sinne des Wortes fegte, ganz schön frostig. Mir war teilweise so kalt, dass ich mir am zweiten Tag in Dublin schon eine fette, knallrote Steppjacke gekauft habe. Eine große Schüssel dampfende Ramen vor uns stehen zu haben, war an dem Abend ein doppelter Genuss. Sie war unglaublich lecker und wärmte unsere durchgefrorenen Knochen so richtig schön durch. Muckelig auf Japanisch!

THE RAMEN BAR
51 William Street S
Dublin, Irland

Ihr Lieben, und ob ihr es glauben wollt oder nicht. Dies war erst die erste Hälfte unserer kulinarische Reise durch Dublin. Die kalorienreiche Fortsetzung folgt.

Disclaimer & Dankeschön

Bei unserem Dublin Citytrip wurden wir freundlicherweise von Ryanair unterstützt, die uns – allen Unkenrufen zum Trotz – ganz fix von Hamburg nach Dublin gebracht haben. Von der Hansestadt aus fliegt Ryanair nämlich 4x pro Woche {ab dem 6. Nov. 2017 sogar bis zu 1x täglich} in die irische Hauptstadt, was für uns enorm bequem war. Vielen Dank dafür.

In Dublin übernachten und uns durch die Metropole futtern mussten wir uns trotzdem und selbstverständlich auf eigene Kosten und meine Meinung zu Dublin und seinen kulinarischen Vorzügen bleibt davon natürlich auch völlig unangetastet.

2 Kommentare

  1. Mensch das sieht nicht nur lecker aus, sondern auch nach tollen Lokalen mit Style und urbanem Flair! Macht richtig Lust auf Dublin! Irland ist gerade ein großes Stück weitere nach oben auf meiner Reise-Bucket-List gerutscht. Ich freue mich auf den nächsten Teil :D

  2. Wow tolle Tipps und wunderschöne Fotos! Ich wusste gar nicht, dass Irland so ein kulinarischer Highlight sein kann! Sieht jedenfalls sehr mounthwatering aus alles :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.