EAT & DRINK WERBUNG

Macht doch mal langsam! Der perfekte Pour Over Coffee & ein Premium Kaffee Giveaway für euch…

Langsamer Kaffee-Genuss - der perfekte Pour Over Coffee mit den Qbo Premium Coffee Beans von Tchibo | enthält Werbung | luziapimpinella.comDieser Blogpost ist in Kooperation mit Tchibo entstanden und enthält Werbung | This is a sponsored blogpost in collaboration with TchiboMeine Kaffeeliebe war eine sehr späte Liebe. Bis ich 28 war, war ich ausschließlich Teetrinkerin gewesen. Vielleicht lag das auch daran, dass meine Mutter immer schlimm bitteren Kaffee trank – schwarz und manchmal schon kalt. Da konnte ich irgendwie nicht auf den Geschmack kommen. Sorry, Mama! ;) Allerdings muss man auch sagen, dass im deutschen Normalhaushalt der 80er Jahre auch noch Niemand etwas von der Third Wave Coffee Bewegung gehört hatte.

Es war 1998, als ich anfing in einer Werbeagentur im Hamburger Schanzenviertel zu arbeiten. Die hatten nicht nur ein schniekes Büro in der alten Pianofabrik, sondern auch einen professionellen Kaffee-Vollautomaten in der Küche stehen…. für Espresso, Americano, Cappuccino und Milchkaffee. Dort begann meine Liebe zu Caffè Latte! Und irgendwie auch meine emotionale Milchkaffee-Abhängigkeit am Morgen. Haha.

Lieber gar keinen Kaffee, als schlechten! Das ist allerdings meine Devise geblieben. Manchmal, wenn es auf Reisen ganz schlimmen Hotel-Muckefuck gibt, dann trinke ich doch lieber wieder Tee. Zuhause allerdings bin ich immer wieder mal auf der Suche nach besonderen Kaffeesorten mit spannenden Aromanoten. Kaffee war auch vor wirklich vielen Jahren – lang vor der ganzen Nachhaltigkeitsdebatte – das erste Produkt, bei dem ich sehr auf eine faire und nachhaltige Herstellung geachtet habe. Deshalb freue ich mich auch, für diesen Post als Botschafterin für diesen nachhaltig produzierten und 100% Fairtrade-zertifizierten Kaffee mit Tchibo zusammenzuarbeiten.

Langsamer Kaffee-Genuss - der perfekte Pour Over Coffee mit den Qbo Premium Coffee Beans von Tchibo | enthält Werbung | luziapimpinella.comLangsamer Kaffee-Genuss - der perfekte Pour Over Coffee mit den Qbo Premium Coffee Beans von Tchibo | enthält Werbung | luziapimpinella.comDie erntefrischen Qbo Premium Coffee Beans – der Kooperativen-Kaffee aus Kolumbien & ein Giveaway für euch. 

Tchibo holt die feinen Qbo Kaffeebohnen direkt und erntefrisch von der Kooperative nach Hamburg. Die Cooperativa de Caficultores de Salgar in Kolumbien gibt es schon seit 1965. Mit dem erwirtschafteten Gewinn aus dem Rohkaffee-Verkauf unterstützt sie die Familien ihrer Mitglieder – von der medizinischen Versorgung, über Schulmaterialien bis zur Studienfinanzierung. Neben den verbesserten Lebensumständen sorgt sie darüber hinaus für faire Löhne und bessere Arbeitsbedingungen. Ein Gewinn für alle – die Kaffeebauern der Kooperative und uns Kaffeeliebhaber.

Die Kaffeekirschen der aktuellen Qbo Kaffeebohnen Ernte wachsen in den kolumbianischen Anden auf 1.400 bis 2.000 Metern Höhe. Wo genau, das verraten euch die GPS-Koordinaten auf jeder Packung: 5°57’44.7“N 75°58’40.7’W‚. Neun Monate nach der ersten Blüte beginnt die Ernte der reifen Kaffeekirschen, die anschließend gewaschen und getrocknet werden, bevor sie dann auf dem direkten Weg nach Hamburg kommen. Hier dürfen sie dann nach besonders langsamer und schonender Röstung ihr reiches Aroma entfalten.

Die Kaffeebohnen variieren nach der Röstung zwischen mild oder kräftig. Mit Anklängen von Limette, Nuancen von Aprikose und Vanille oder mit dezenter Karamellnote. Aus einer einzigen Ernte werden durch  unterschiedliche Röstungen vier geschmacklich unterschiedliche Kaffees mit ganz eigenen Aromen. Der passionierte Kaffeetrinker hat die Qual der Wahl. Ich konnte mich auf jeden Fall noch nicht entscheiden, welche Sorte ich am liebsten mag. Im Moment liegt der mit der karamelligen Note vorn. Aber es gibt die aktuelle Ernte ja auch erst seit dem 22. April und ich habe noch nicht alle durchprobiert.

Möchtet ihr die Qbo Premium Coffee Beans von Tchibo auch probieren? Ich verlose welche zusammen mit tollem Kaffee- Zubereitungszubehör. Wie ihr bei der Giveaway-Verlosung mitmachen könnt, erfahrt ihr am Ende des Blogposts. Jetzt verrate ich aber erst einmal, wie ihr einen richtig guten Pour Over Coffee macht. Vielleicht ja sogar demnächst mit eurem Gewinn…

Langsamer Kaffee-Genuss - der perfekte Pour Over Coffee mit den Qbo Premium Coffee Beans von Tchibo | enthält Werbung | luziapimpinella.comPour Over Coffee für Anfänger… hier ein paar Tipps, wie ihr einen guten, handgefilterten Kaffee zubereitet

Zu allererst – ein guter, handgefilterter Kaffee braucht manchmal etwas Geduld und Übung. Jeder mag seinen Kaffee anders, jede Kaffeesorte hat einen anderen Geschmack. Auch Mahlgrad und Menge des Kaffeepulvers beeinflussen das Brühergebnis. Manchmal kann es eine Weile und ein paar Versuche lang dauern, den perfekten Pour Over Coffee für sich zu finden. Aber die Suche lohnt sich…

Das benötigt ihr für einen Pour Over Coffee

  • euren Lieblingskaffee in Bohnen oder gemahlen, z.B. den Filterkaffee der Qbo Premium Coffee Beans
  • einen Kaffeefilteraufsatz und ein Gefäß zum auffangen des Kaffees oder eben gleich eine Pour Over Kanne
  • einen Papierfilter oder auch einen Permanentfilter {der ist bei meiner Kanne dabei gewesen, aber nicht im Bild verwendet}
  • einen Wasserkessel oder sogar speziellen Schwanenhalskessel zum Erhitzen des Wassers

Langsamer Kaffee-Genuss - der perfekte Pour Over Coffee mit den Qbo Premium Coffee Beans von Tchibo | enthält Werbung | luziapimpinella.comLangsamer Kaffee-Genuss - der perfekte Pour Over Coffee mit den Qbo Premium Coffee Beans von Tchibo | enthält Werbung | luziapimpinella.com1. Am Anfang steht der Kaffee

Pro Tasse Kaffee rechnet man ca. 12 Gramm Kaffeepulver. Entweder ihr kauft fertig gemahlenen Kaffee oder auch ganze Bohnen, die ihr dann selbst mahlt. Für die Pour Over Methode, also einen handgebrühten Kaffee, ist ein mittler Mahlgrad am besten, um die Aromen zu entfalten. Denn wenn das Pulver zu grob gemahlen ist, wird der Kaffee zu wässrig und schmeckt „wie an der Bohne vorbeigelaufen“. Ist das Pulver hingegen zu fein, wird das Kaffeeergebnis zu stark, herb und bitter. Zu bevorzugen ist übrigens immer frisch selbstgemahlener Kaffee. ;)

2. Das richtig temperierte Wasser

Pro Tasse benötigt ihr ca. 200 Milliliter Wasser. Zum Aufbrühen des Kaffees sollte das Wasser nicht mehr kochen. Das ist ganz wichtig, sonst wird er bitter! Die optimale Brühtemperatur liegt zwischen 92°C und 96°C. Ich habe an meinem Schwanenhalskessel ein Thermometer, an dem ich die perfekte Wassertemperatur ablesen kann. Wenn man so einen Luxus nicht zur Verfügung hat, keine Sorge. Lasst das ausgekochte Wasser ca. eine Minute abkühlen, bevor ihr euren Kaffee aufbrüht, dann kommt die Temperatur ganz gut hin.

3. Den Papierfilter anfeuchten

Wenn ihr euren Papierfilter in den Filteraufsatz oder direkt in der Pour Over Karaffe eingesetzt habt, feuchtet ihn mit heißen Wasser an. Das entfernt den leichten Papiergeschmack und bereitet den Filter optimal auf dem Brühvorgang vor. Vergesst aber nicht, das Wasser danach wegzuschütten. Ihr wollt ja nicht euren Kaffee verwässern. ;)

4. Den Kaffee einfüllen

Nun könnt ihr den, am besten frisch gemahlenen Kaffee in den Papierfilter geben. Wie bereits oben erwähnt, man rechnet ca. 30 Gramm für 500 ml Kaffe, also kommen auf eine Tasse mit dem Volumen von 200 Milliliter 12 Gramm Kaffeepulver. Bitte denkt daran, dass das Verhältnis von Kaffeemenge zu Wasser auch immer eine Geschmackssache ist. Erlaubt euch, da ein bisschen herum zu experimentieren.

Zu meiner Kanne gehört ein passender Messlöffel. Aber um die Mengen zu kontrollieren, kannst du die Kanne auch auf eine Haushaltswaage stellen. Es gibt auch spezielle Kaffeewaagen, falls ihr erst mal auf den Geschmack eines handgebrühten Kaffees gekommen seid. ;)

5. Das Kaffeepulver anfeuchten und „aufblühen“ lassen

Nun feuchtet ihr das Kaffeepulver mit dem zuvor aufgekochten und leicht abgekühlten Wasser an. Wie gesagt – hier bitte auf die Wassertemperatur achten. Dazu begießt ihr es einmal mit Wasser, bis das Pulver vollständig bedeckt ist. Nun kann der Kaffee quellen und sein Aroma entfalten. Das nennt man „blooming“ oder eben „aufblühen. Dabei werdet ihr kleine Bläschen sehen. Das ist das CO², das aus dem Kaffee entweicht. Lasst das Wasser komplett durchlaufen.

6. Den Kaffee langsam aufbrühen 

Gießt nun das heiße {nicht mehr kochende} Wasser weiter mit langsamen, kreisenden Bewegungen auf. Der Wasserstand sollte nicht höher als der Rand des Kaffeepulvers sein. Wichtig ist, dass das Wasser langsam und gleichmäßig aus der Kanne in den Filter läuft. Kaffee-Experten raten dazu, nach dem Kreisen, den Wasserstrahl nur noch in die Mitte laufen zu lassen. Ob das anstatt der runden Gießbewegungen, einen geschmacklichen Unterschied macht, dass überlasse ich jedoch auch den Experten. Ich konnte keinen feststellen. ;)

7. Den Filter entfernen und euren Pour Over Coffee genießen

Wenn das Wasser komplett durchgelaufen ist, müsst ihr nur noch den Filter entfernen und könnt euren mit viel Liebe aufgebrühten „Slow Coffee“ genießen!

Und wie trinkt ihr euren Kaffee am liebsten? 

Bei mir geht Kaffee nicht ohne Milch. Ehrlich gesagt ist die Mischung sogar Fifty-Fifty, also halb Kaffee halb Milch. Ich bin eben ein Milchkaffee-Mädchen geblieben. Allerdings bin ich in den letzten Jahren zu eine speziellen Milchmischung über gegangen. Ganz auf Pflanzenmilch umzusteigen ist mir bisher nicht gelungen. Ich mag keine Sojamilch und auch keine Mandelmilch in meinem Kaffee. Aber ich mische seit langer Zeit meine eigene „Kaffeemilch“ aus normaler Kuhmilch plus Hafermilch im Verhältnis 1:3 Teile. Die Hafermilch schmeckt schön nussig und hat im Vergleich zu allen anderen Milchsorten, auch den anderen pflanzlichen, die beste Ökobilanz. Mein Ziel ist, ganz auf tierisch Milch zu verzichten, aber da bin ich im Moment noch nicht.

Ich bin übrigens jetzt schon gespannt auf den Geschmack der nächsten Qbo Premium Coffee Beans Edition. Die kommt dann im Sommer ganz erntefrisch aus Mexiko aus einer anderen Kooperative… und bringt sicherlich ein ganz neues und anderes, feines Aroma mit.

Langsamer Kaffee-Genuss - der perfekte Pour Over Coffee mit den Qbo Premium Coffee Beans von Tchibo | enthält Werbung | luziapimpinella.comAber bevor ich mich hier weiter über meine persönlichen Kaffeevorlieben verquatsche…

Hier kommt noch das kleine Giveaway! Ich verlose einmal 1 Pour Over Coffee Set mit tollen Tchibo-Produkten, die ihr hier auch auf meinem Fotos sehen könnt… 

Das Set besteht aus einer BODUM® Pour Over Glaskanne mit Kork-Manschette 1L, einem Schwanenhalskessel aus Edelstahl mit integriertem Thermometer für eine exakte Brühtemperatur, beides aus der Tchibo Kaffeewelt,  und natürlich auch leckere Qbo Premium Coffee Beans in Form von je einer Packung Filterkaffee Bohnen und gemahlenem. Um teilzunehmen, hinterlasst hier unter meinem Blogpost einfach einen Kommentar {bitte die Teilnahmebedingungen ganz unten vorm Mitmachen aufmerksam lesen!}.

Vielleicht verratet ihr mir ja, wann ihr euren ersten Kaffee getrunken habt und wie ihr ihn am allerliebsten mögt? Ich bin gespannt. Viel Glück, ihr Coffee-Lovers!

luzia pimpinella Gruss Macht's hübsch!

 

Teilnahmebedingungen Giveaway Verlosung - Werbung - Sponsored PostDer Gewinn der oben angegebenen Produkte von Tchibo kann nicht in bar ausgezahlt werden und der Rechtsweg ist ausgeschlossen {was auch immer das in Juristendeutsch heißen mag}. An der Verlosung teilnehmen können nur natürliche Personen, die mindestens 16 Jahre alt sind und eine postalische Versand-Adresse innerhalb von DEUTSCHLAND haben.

Teilnehmen könnt ihr ganz einfach mit einem Kommentar, hier direkt unter diesem Posting. Bitte vergesst nicht, euren Namen und eure eMail-Adresse in den entsprechenden Feldern mit einzutragen, damit ich euch im Falle eines Gewinns kontaktieren kann. Keine Sorge, euer eMail-Kontakt ist nicht öffentlich sichtbar und wird auch nicht weiter gegeben, außer im Fall eines Gewinns! Jeder kann natürlich nur mit einem Kommentar teilnehmen  – ist eigentlich klar, oder? ;)

Diese feine Kaffee Giveaway-Verlosung ist bis zum 9. Mai 2019 um 18:00 Uhr für eure Teilnahme geöffnet. Ausgelost wird unter den Kommentaren per Online-Zufallsgenerator. Ich werde im Anschluss den*die Gewinner*in per eMail kontaktieren und um ihre Versandadresse bitten. Da die Gewinne durch Tchibo und nicht durch mich verschickt werden, ist es organisatorisch notwendig, dass ich Tchibo eure Adresse nachfolgend mitteile. Mit eurer Teilnahme erklärt ihr euch damit einverstanden. Sollte sich der*die ausgelosten Gewinner*in bei mir nicht innerhalb von einer Woche auf meine Benachrichtigungsmail hin melden, behalte ich mir vor, die Gewinne erneut auszulosen. Danke euch für die Kenntnisnahme! :)

EDIT, Dienstag, 14. Mai 2019Header Grafik - Giveaway GewinnerMoinsen, ihr Lieben, ihr seid sicherlich schon ganz gespannt, wer von euch Das tolle Tchibo Qbo Premium Coffee Beans Set gewonnen hat. Ich habe die Gewinnerin per Zufallsgenerator ausgelost… Trommelwirbel & Kaffeeduft! Es ist der Kommentar No.34!

Liebe Katja! Herzlichen Glückwunsch, du hast gewonnen. Ich wünsche dir wunderbare Kaffee-Momente und Entspannung mit deinem Gewinn. Ich melde mich gleich noch per eMail bei dir für den Versand. :)

Bloppost TrennlinieLeser*innen-Info & Transparenz | Dieser gesponsorte Blogpost ist in partnerschaftlicher Kooperation mit Tchibo entstanden und enthält Werbung.

You Might Also Like

  • Simona
    2. Mai 2019 at 10:16

    Hallo Nic,
    Als Halbitaienierin gab es bei uns natürlich immer Kaffee im Haus und der Duft von Espresso aus der achteckigen Kanne weckt immer noch Erinnerungen, allerdings bevorzuge ich heute etwas Milch in meinem Kaffee.
    LG Simona

  • Hedwig
    2. Mai 2019 at 10:33

    hallo,
    gerade habe ich, wie immer, einen leckeren michkaffee genossen…
    lg
    Hedwig

  • elfi
    2. Mai 2019 at 10:50

    ich kenne filtercafé gar nicht… ! nur napolitanischen espresso… und dann sehr stark :)))

    • Katrin Curbach
      2. Mai 2019 at 16:24

      Ich habe vor 2,5 Jahren angefangen bei einer kleinen Kaffeerösterei in Ostfriesland zu arbeiten.. bis dato war ich zwar auch schon Kaffeetrinkerin aber eigentlich weiß ich seitdem erst wie richtig guter Kaffee schmeckt ! Heute ist es bei mir auch so das ich unterwegs immer darauf achte mit welcher Maschine der Kaffee gemacht wird.. und greife dann auch oft zu Tee, da ist man eher auf der sicheren Seite und muss sich nicht durch eine bittere fiese Plörre trinken ☺️

  • Daniela
    2. Mai 2019 at 10:55

    Liebe Nic, den ersten und besten Kaffee meines Lebens habe ich in Rom genossen. In einer kleinen Bar, direkt am Tresen mit wunderschöner Marmorplatte und strömendem Regen draußen. Die Bar gibt es noch, aber dorthin komm ich nicht mehr ganz so oft. Auch bin ich getreu deinem Motto „lieber keinen als schlechten Kaffee“ kein Fan von Kapselsystemen. Wegen der Umwelt. Und den Kosten. Und dem … Geschmack. Die Alternative von Tchibo würde ich gerne gewinnen u genießen.
    Liebe Grüße aus Regensburg
    Daniela

  • Ina
    2. Mai 2019 at 11:32

    Ich mag alle Arten von Kaffee und brauche ihn oft um in Schwung zu kommen oder um durchzuatmen. Am liebsten als Latte macciato.

    • Liane
      2. Mai 2019 at 19:15

      Ich habe dafür, dass ich in einer Familie mit Kaffeeliebhabern aufgewachsen bin, erst ziemlich spät damit angefangen (dafür liebe ich ihn jetzt umso mehr). Vielleicht so vor 10 Jahren, da war ich 24. Am liebsten trinke ich ihn mit einem Schluck Milch. Zur Zeit wieder am liebsten aus der Bialetti (die ich mir mal nach einem Italien Urlaub unbedingt kaufen musste), aber das variiert immer wieder mal ☺️ Den Tipp Milch mit der Hafermilch zu mixen werde ich unbedingt mal ausprobieren, tolle Idee. Liebe Grüße Lia

      • Christine
        2. Mai 2019 at 19:34

        Ich liebe Kaffee…jeden Morgen freue ich mich auf meine erste GROSSE Tasse Milchkaffee. Ganz schlicht mit der Bialetti auf dem Herd zubereitet und mit viel Milch. Ich mische auch – Soja- mit Kuhmilch. Die Hafermilchmischung muss ich unbedingt mal probieren. Schon alleine der Kaffeeduft morgens – göttlich

  • eva
    2. Mai 2019 at 11:33

    Liebe Nic,
    ich kaufe Kaffee ausschließlich nur von einer bestimmen Kaffeefirma in Stuttgart, denn der Kaffee ist etwas ganz feines. Besser geht es gar nicht und das ist Kaffee für einen Kaffeevollautomaten gibt es aber auch als Filterkaffee.
    Ich bin ein Kaffeejunkie und ich denke, ich weiss schon, was guter Kaffee ist.
    Deshalb nur Kaffee von dieser Kaffeerösterin in der Kirchstraße in Stuttgart.
    Hab einen schönen Tag.
    Lieben Gru Eva

  • Claudia
    2. Mai 2019 at 11:38

    Liebe Nic, als Jugendliche hab ich immer schwarzen Tee getrunken: Earl Grey, nicht so stark, sondern bernsteinfarben, mit Honig aus dem Dorf. Sehr speziell und da merkte ich, dass ich Tee woanders nicht mag. Also hab ich angefangen, Kaffee zu trinken, damals gab es nur Filterkaffee – oder Bohnen (!) kaffee, wie die Alten sagten. Heute trinke ich am liebsten Cappucchino aus Espresso mit viel Milchschaum und einem Hauch Karamellsirup. Gerade trage ich mich mit Camper-Gedanken und nach dem Schlafen ist das wichtigste Thema der erste Kaffee am Morgen. Ich trinke nicht viel Kaffee, aber wenn, dann muss er richtig gut sein!!!
    LG Claudia

    • Manuela
      2. Mai 2019 at 17:20

      Hallo Nic,
      bin gerade am Heilfasten, da ist nix mit Kaffee. Beim Lesen deines Berichtes bin ich aber fast schwach geworden. Nur noch 10 Tage, dann fröne ich wieder meiner Kaffeelust.
      Liebe Grüße
      Manu

  • Silke
    2. Mai 2019 at 11:50

    Liebe Nic,
    das letzte Mal habe ich handgefilterten Kaffe bei meiner Oma getrunken. Ist bestimmt schon mehr als 30 Jahre her. Ich kann mich nicht mehr erinnern, wie der geschmeckt hat. Kaffee aus Filtermaschinen mag ich überhaupt nicht mehr. Dann lieber keinen Kaffee. Ich habe eine Vollautomaten aber ohne Milch-Gedöns (wegen aufwendiger Reinigung und so). Würde gerne einen handgefilterten Kaffee, so wie Du ihn beschrieben hast, ausprobieren.
    Liebe Grüße
    Silke

  • Lisa
    2. Mai 2019 at 12:42

    Genau mein Gewinnspiel liebe Nic! :D
    Ich liebe Kaffee egal wie, ob Schwarz oder manchmal lieber mit Milch, Espresso oder Cappuccino. Nur Zucker darf nicht rein! Obwohl ich mit Anrührcappuccino mit extrazucker angefangen habe….
    Liebe Grüße Lisa

  • Kerstin
    2. Mai 2019 at 13:35

    Ich gehöre auch der Milchkaffeemädchen-Fraktion an und bin ähnlich, wie Du, erst mit Mitte 20 bei einem Studi-Nebenjob mit Nachtschichten auf den Kaffeegeschmack gekommen, seither mit zunehmender Begeisterung und ansteigend vielfältigen Zubereitungsmethoden dabei (Handfilter, Aeropress, Bialetti/Espressokocher, French Press — je nach Kaffeesorte und Mahlgrad) – sogar inzwischen auch Cold Brew im Sommer, alle ohne Zucker!
    Fairtrade ist auch mein Motto — der Preis zählt sich aus, gerade bei Bohnen und frisch gemahlener Zubereitung, finde ich, merkt man den Unterschied.
    Mit der Pour-Over-Methode/Karaffe a la Chemex liebäugle ich schon länger, muss aber erst Platz im Küchenregal schaffen. :)
    Falls ich gewinnen sollte, räume ich auf und mache Platz! :o)
    Dann fehlt nur noch die Karlsbader, aber dafür muss erst eine Küchen-/Arbeitsplatten-Vergrößerung her! ;)
    Liebe Koffeeinhaltige Grüße
    Kerstin

  • Haydee
    2. Mai 2019 at 13:44

    Mich erinnert so ein handgebrühter Kaffee ja immer an meine Oma, die das früher (in den 70ern, gg) noch ganz klassisch mit Handmühle, Porzellanfilter und Porzellankaffeekanne gemacht hat. Und zwar immer. Damit der Kaffee dann auch war blieb, bekam er eine handgestrickte Haube übergestülpt.
    Heute trinke ich ihn tatsächlich am liebsten mit etwas gesüßter Kondensmilch.

  • Katja Alice Brat
    2. Mai 2019 at 14:22

    ich komme auch aus einer norddeutschen Familie, bei uns gab immer nur Tee und auch heute bin ich bei Kaffee ganz furchtbar wählerisch, vielleicht schmecken ja die neuen Tchibo Bohnen mit der Brüh Methode, ich würd’s gern probieren

  • Barbara
    2. Mai 2019 at 14:29

    Ohne Kaffee…geht gar nicht :) , ich weiß nicht mehr wann ich meinen ersten Kaffee getrunken habe und ich bin auch eine Milchkaffee Trinkerin, mit ein wenig Zucker.

  • Annika van Well
    2. Mai 2019 at 14:40

    Ich bin echter Kaffeejunkie, ein Morgen ohne Kaffee ist für mich die Hölle. Mittlerweile habe
    ich einen Reisetauchsieder und Kaffeefilter immer im Reisegepäck aus Angst, ich könnte Morgens mal irgendwo keinen Kaffee bekommen :-) Deine Fotos finde ich wie immer echt toll!
    Viele Grüße Annika

  • die paule
    2. Mai 2019 at 14:47

    an meinen ersten kaffee erinnere ich mich tatsächlich überhaupt nicht mehr :-D (nur an meinen ersten instant-cappuccino, aber das gehört wohl nicht hierher :-D ). aber an den geruch von kaffee, bei meiner oma, die grüne krönungstüte… <3 heute trinke ich ihn am liebsten mit geschäumter hafermilch und oben chai-gewürzzucker drauf :-D vielleicht nicht klassisch, aber lecker ;-)

  • Maja
    2. Mai 2019 at 14:52

    Liebe Nic,

    da versuche ich doch sehr gerne mein Glück bei deinem Gewinnspiel!
    Sowohl Kanne als auch Kessel haben mich sofort angesprochen und angesprungen! Man nimmt sich ja im Alltag irgendwie nicht so richtig die Zeit für Kaffeegenuss. Meistens ist es nur der schnelle „Zug“ aus dem Vollautomaten, aber mit Kaffeegenuss hat das nicht viel zu tun… Warum eigentlich? Für Tee hat man doch auch Zeit?
    Mit handaufgebrühtem Kaffee habe ich nämlich damals als Teenie auch angefangen. Den Kaffee habe ich immer frisch gemahlen vom Bäcker geholt – zu Hause wurde er dann im Handfilter aufgebrüht. Wir hatten nie eine Kaffeemaschine, es gab immer den von Hand aufgebrühten Kaffee. Ebenfalls aus einem wunderbaren Flötenkessel – einen normalen Wasserkocher gab es bei uns nämlich auch nicht. Im Grunde bringst du mir deswegen mit deinem Beitrag meine Teenie-Erinnerungen an Kaffee zurück ;-) Bei meinen Eltern gab es dazu immer Kondensmilch – und so hab ich in meinen ersten Kaffeetrinkerjahren immer ausschließlich Filterkaffee mit Kondensmilch getrunken.
    Heute trinke ich meinen Kaffee tatsächlich fast ausschließlich mit Hafermilch (ich bin auch so ein Milchkaffeemädchen) – am liebsten leicht erwärmt und aufgeschäumt – und würde ihn mir liebend gerne wieder so wie früher – handgebrüht – zubereiten :-)
    Liebe Grüße aus dem Rheinland
    Maja

  • Gunni
    2. Mai 2019 at 15:02

    Ich bin auch so eine anspruchsvolle Kaffeetante.

  • Ada
    2. Mai 2019 at 15:05

    Hallo Nic,

    was für schöne Fotos und was für eine tolle Verlosung!

    Ich habe meinen ersten Kaffee als Teenie getrunken; damals einen Becher voll Milch mit einem winzigen Schuss Kaffee ;-). Mittlerweile trinke ich jeden Morgen meinen Kaffee mit aufgeschäumter Hafermilch. Ich bilde mir ein, davon etwas wacher zu werden ;-). Als alleinerziehende Mutter von drei Teenies bin jetzt ich diejenige, die ganz erstaunt ist, dass auch die Brut plötzlich Kaffee trinken möchte.

    Viele liebe Grüße, Ada

  • Ute
    2. Mai 2019 at 15:07

    Huhu! Das ist ja interessant….ich probiere schon eine ganze zeitlang (genauer gesagt die letzten 25 Jaaahre) „herum“…von der „normalen“ Kaffeemaschine über einen kurzzeitigen Ausrutscher mit umweltunfreundlicher Kapselmaschine bis zur (nicht viel umweltfreundlicheren) S*n*eo. Dann gelangte ich schließlich wieder bei der normalen Kaffeemaschine und danach bei der French Press an.Dabei blieb ich. Für mich alleine, morgens.
    Denn – Achtung- tadaaa: am Wochenende wird jetzt seit ca 2 Monaten bei uns von Hand aufgebrüht. Mir Porzellanfilter. In eine Thermoskanne.Aber ob der Kaffee gut schmeckt oder nicht, das ist immer noch Glückssache. Deshalb interessiert mich ja so total so ein Schwanenhalsdings – bringt das wirklich besseren Geschmack? Wir üben jedenfalls noch. Und ich gebe nicht auf, meinen Mann weiterhin von der oldskool – Technik zu überzeugen. Der hat nämlich in der Firma auch einen Vollautomat…..Und liebt Espresso. Hihi. Liebe Grüße, ich glaube ich habe jetzt Kaffeedurst.

  • Susanne
    2. Mai 2019 at 15:08

    Mir geht es wie dir: lieber verzichte ich, als irgendeine Plörre zu trinken :-)
    Am liebsten mag ich meinen Kaffee mit selbstgemachter Cashewmilch (die natürlich auch aufgeschäumt wird) und weil ich keinen Zucker dazugeben, kommt noch eine Prise Zimt drüber. Lecker!

  • Carmen
    2. Mai 2019 at 15:17

    Hallo aus Franken in den Norden..
    erstmal Herzlichen Glückwunsch zu dem sehr schönen Post! Sprachlich setzen sie sich erfreulich von vielen vielen Bloggern / Influencern ab ;)
    Ich antworte erstmals auf ein Gewinnspiel – Grund ist die gemeinsame Vorliebe für eine „gute“ Tasse Kaffee ohne to go Charakter.
    Ich bevorzuge Filterkaffee über den altmodischen Melitta Porzellanfilter gebrüht mit einem Schuss echter Milch (Vollmilch). Das schmeckr erstens besser als die Magervariante und tut meinem Protein/ und Calcium Haushalt gut.
    Alternative hierzu ist Espresso machiato aus der ECM….auch hier ist die Zubereitung Teil des Genusses.
    Viele Grüße
    Carmen

  • Eva
    2. Mai 2019 at 15:25

    Lange war ich überzeugter Teetrinker und fand am Kaffee nur den Duft toll, aber irgendwann kam ich dann doch auf den Geschmack und probiere mittlerweile gerne verschiedene Sorten aus. Zucker brauche ich nicht im Kaffe, aber Milch.

  • Anja Meyer
    2. Mai 2019 at 15:25

    Hallo Nic,

    vielen Dank für diesen tollen Bericht und vor allen Dingen diese ausführliche Anleitung! Schon lange liebäugle ich mit so einer Kanne. Jetzt bin ich bestärkt.

    Liebe Grüße
    Anja

  • Natascha
    2. Mai 2019 at 15:28

    Ich mag einen leckeren Filterkaffee tatsächlich am liebsten. Die Maschinenkaffees sind leider oft sehr bitter.
    Deshalb würde ich mich sehr über diesen Gewinn freuen. Gleichzeitig kann man den Kaffee mit Freunden dann richtig zelebrieren….

  • Simone
    2. Mai 2019 at 15:29

    Ich liebe Milchkaffee ♡ diese stylische Kanne habe ich jetzt schon oft gesehen und würde sie zu gerne mal ausprobieren. Der Trend geht ja scheinbar wieder Richtung Filterkaffee. Liebe Grüße in den Norden!

  • Gaby
    2. Mai 2019 at 15:30

    Das Gewinnspiel kommt soooo perfekt- gestern das erste mal von der Schwanenhalskanne gelesen (ich glaube sogar über die Tchibo Community ( und die Kaffeewaage und dachte noch „was für ein Traum“ und am liebsten schwarz und den ersten in aller Ruhe nur für mich bevor ich Motte wecke und der Tag beginnt. Wenn ich woanders bin dann immer super gerne Milchkaffee mit einem Hauch Caramel oder mal etwas exotischen. Ganz liebe Grüsse Gaby

  • Barstorf, Petra
    2. Mai 2019 at 15:38

    Der erste Kaffee am Morgen nur mit Milch und etwas Zucker.😊 . Tagsüber trinke ich am liebsten Cappuccino.

  • Ulli
    2. Mai 2019 at 15:40

    Hallo Nic!

    Meinen 1. Kaffee habe ich mit 21 in meiner WG getrunken. Ich bin mit meiner besten und 2 Katzen damals zusammengezogen. Es war toll! Ihr damaliger Freund (heute ihr Mann) kochte uns zum Frühstück einen sehr starken Kaffee. Ich würgte ihm herunter weil Kaffee meiner Meinung nach damals, ebenso wie das von zuhause ausziehen, zum Erwachsenwerden dazugehörte. Keine 10 Minuten später saß ich mit kalten Schweißausbrüchen und Durchfall auf der Toilette. Auf der Kaffeeverpackung war ein ausbrechender Vulkan abgebildet, und ehrlich gesagt fühlten sich meiner Innereien genau so an!!! Es dauerte etwas, bis ich zu Kaffee wieder „Vertrauen“ fand! ;-) Heute geht auch bei mir morgens ohne Kaffee nix!

  • Maria
    2. Mai 2019 at 15:42

    Ich bin mit Kaffee aufgewachsen; unser Haus hat immer nach Kaffee gerochen; für mich ist der Duft etwas sehr persönliches. Als ich erwachsen geworden bin, habe ich viele Jahre italienischen Kaffee getrunken; Espresso war das Größte; ab 50 habe ich Milch schätzen und schmecken gelernt und heute liebe ich handgebrühten Kaffee aus meinem aktuellen Lieblingscafé „Goldwasser“ in Kiel. Und das würde ich auch gerne mal zu Hause probieren.

  • Tine
    2. Mai 2019 at 15:42

    Hi!
    Ich habe 2 oder 3 mal Kaffee probiert. Mir schmeckt er nicht. Das wäre aber ein tolles Geschenk für meine Mutter! Vlg Tine

  • Ilka
    2. Mai 2019 at 15:45

    Slow pour coffee erinnert mich immer an den guten alten Filterkaffee bei meiner Oma. Und die langsame Art des Kaffees schmeckt mir immer noch am besten. Das besondere daran für mich ist das bewusste Zeit nehmen für den Kaffee. Der Prozess dauert so lange, wie es eben dauert! :)
    Die Vorfreude auf den Kaffee, der verströmende Geruch und natürlich das gemütliche zusammen sitzen. All das ist Kaffee- Genuss mit alles Sinnen.

  • Petra Schöne
    2. Mai 2019 at 16:07

    Hallo Nic,
    bis Mitte 30 kam mir ausschließlich Tee in die Tasse. Bei einem sehr guten Milchkaffee bin ich dann auf den Geschmack gekommen. Zur Zeit wechsle ich zwischen der Espresso- und Cold-Brew-Methode mit African Blue Bohnen.
    Herzliche Grüße, Petra

  • Sonja
    2. Mai 2019 at 16:16

    War ja schon immer ein großer Freund von handaufgebrühtem Kaffee. Den Schwanenhalskessel muss ich haben 🥰

  • Katja
    2. Mai 2019 at 16:30

    Liebe Nic,
    Kaffee und ich, das ist eine ganz große Liebe ❤️. Ohne Kaffee kann ich den Tag nur sehr schlecht starten, Kaffee macht mich glücklich!
    Liebes Grüße
    Katja

  • Christine Sch.
    2. Mai 2019 at 16:34

    Ich glaube, meinen ersten Kaffee habe ich wohl mit ca. 4 – 5 Jahren getrunken. Der bestand damals aus gaaaanz viel Milch und einem Schlückchen Kaffee. Das war immer was ganz Besonderes, wenn ich, wie die Erwachsenen auch, einen „Kaffee“ zum Sonntagskuchen trinken durfte. Später habe ich ihn ganz lange nicht mehr gemocht, da habe ich lieber Tee in allen möglichen Varianten getrunken. Meine Kaffeeliebe hat erst wieder mit ca. 20 Jahren angefangen. Seitdem trinke ich ihn täglich (2 – 5 Tassen) und das mit großer Begeisterung. Ohne Kaffee geht gar nicht. Am liebsten mag ich ihn nur mit Milch ohne Zucker, als Milchkaffee oder Cappuccino. Ganz selten auch als Espresso. Ich liebe es, wie Kaffee duftet. Das ist ein Duft, den ich mit vielen schönen Erlebnissen verbinde. Danke für Deine Verlosung. Ich gehe mir jetzt mal einen Kaffee aufbrühen.
    Liebe Grüße
    Christine Sch.

  • Monika Remy-Steins
    2. Mai 2019 at 16:36

    Liebe Nic,
    Ich habe erst mit 20 Jahren angefangen Kaffee zu mögen und mir geht es genauso wie Dir, es muss ein guter Kaffee aus guten bohnen, richtig zubereitet sein, ansonsten verzichte ich lieber. Ohne Milch geht übrigens gar nicht. Über das Set würde ich mich sehr freuen freuen, vielen Dank für s verlosen. Hab einen schönen Tag.
    Alles Liebe
    Moni

  • Svea
    2. Mai 2019 at 16:39

    Hallo Nic,
    sehr schöner, leidenschaftlicher Beitrag!
    Mein erster Kaffee… Das darf man wahrscheinlich keinem erzählen aber bei uns gab es für uns Kinder am Frühstückstisch Sonntags in einer Espresso-Tasse Milch mit einem Schuss Kaffee darin. War wirklich mehr eingefärbte Milch aber das ist meine erste Kaffee-Erinnerung. Außerdem haben wir regelmäßig unsere Hörnchen im Kaffee, mit Milch und Zucker, getunkt als Frühstück.

    Heute mag ich meinen Kaffee immernoch mit Milch und eigentlich nur im Urlaub trinke ich Cappuccino.

    Liebe Grüße
    Svea

  • Rabea
    2. Mai 2019 at 16:44

    Meine Kaffeeliebe wurde mir schon in die Wiege gelegt, da ich zwischen lauter Kaffeetanten aufgewachsen bin. Seit ich zwölf bin geht nix mehr ohne Kaffee. (Außer in meinen Schwangerschaften 😉)
    Ich würd mich sehr über das Set freuen! ✌🏻

  • Melanie
    2. Mai 2019 at 17:00

    Hallo Nic,
    Dein Gewinnspiel kommt wie gerufen, eine meiner nächsten Anschaffungen soll nämlich genau dieser der pour over bereiter von bodum sein…
    Mein erster Kaffee war Mamas filterkaffee und hat furchtbar geschmeckt… trotzdem kann und will ich nicht ohne Kaffee.. und dem am liebsten mit viel Milch oder als Cappuccino..

  • Clairette
    2. Mai 2019 at 17:04

    Das verrückte an solchen postings ist ja, dass man plötzlich das Gefühl hat, dass man sowas unbedingt haben muss. Meine Mutter hat auch immer ihren Kaffee von Hand gebrüht, allerdings immer mit blubbernd kochendem Wasser aus dem Wasserkocher. An meinen ersten Kaffee kann ich mich gar nicht erinnern. Meine damals beste Freundin mit 11/12 Jahren wollte immer einen kleinen Schluck Kaffee in ihre Milch haben. Da fand ich Kaffee auf jeden Fall noch eklig.

  • Sandra Horvath
    2. Mai 2019 at 17:12

    Liebe Nic,
    ich trinke, obwohl schon fast die „5“, uuups, „alters“bedingt vorne dran steht, erst seit ungefähr drei Jahren Kaffee. Angetrieben durch KollegInnen im Großraumbüro, die meinten, das ginge ja gar nicht, nur Wasser zu trinken. Erst der Kaffee mit Milch, wie mein liebster Lieblingsehemann. Da ich Milch an sich aber nicht so gut vertrage, trinke ich Kaffee inzwischen am liebsten pur. Nüscht drin! Und dann gerne den Leckeren einer Rösterei in Stuttgart, welcher nicht bitter ist und den Magen nicht belastet. Mehr als eine Tasse am Morgen geht aber nicht, sonst zittere ich mich auffällig durch den Tag. Sehr gerne gebe ich ein Tässchen für KaffeeliebhaberInnen aus, wenn ich merke, das tut meinem Gegenüber gut.

    Also…hoch die Tässchen!
    Alles Liebe,
    Sandra

  • righthand4.2
    2. Mai 2019 at 17:26

    Hey, ich könnte das give away gut gebrauchen! Ich liebe Kaffee! Schon immer! Bei Oma gab es zuerst Caro kaffee (ja, so alt bin ich schon!) nachher tatsächlich handgefilterten kaffee! Damals mit viel Milch, heute schwarz! Auch mal kalt… wie deine Mutter 🥰 schöne grüße an dieser Stelle! (Denn der soll auch schön machen)

    Danke übrigens, dass du trotz insta und co weiter den bunten, coolen Blog betreibst!

    I Love it!

  • Claudia
    2. Mai 2019 at 17:31

    Hallo Nic,
    Ich hab meinen ersten Kaffee mit 16 getrunken, mit echter Sahne. Heute trinke ich nur Latte Macchiato, 2 morgens, einen mittags.
    Liebe Grüße
    Claudia

  • Kathrin
    2. Mai 2019 at 17:34

    Hallo Nic! Eine gute Frage, wann ich das erste Mal Kaffee getrunken habe… ich erinnere mich nicht wirklich. Aber es war von Instantkaffee an bis heute alles dabei. Heute mahlen wir ganz klassisch tassenweise für den handaufgebrühten Filterkaffee. Viele Grüße!

  • Nicole
    2. Mai 2019 at 17:48

    Liebe Nic, vielen Dank für deinen Post. Ich war direkt in diese tolle Kanne verliebt als sie rauskam, war allerdings skeptisch, wie gut das funktioniert.
    Meinen ersten Kaffee…hm…Als Kind bin ich super gern zur Kuchenzeit zu meiner Oma gegangen, weil ich dann immer einem Zuckerwürfel auf einen Teelöffel legen und in ihren Kaffee (mit Milch) dippen durfte 😍
    Laaaange Zeit danach, bestimmt 12/13 Jahre hat es dann gedauert bis ich wieder zum Kaffee gefunden habe. Und jetzt teste ich gern verschiedene Zubereitungsarten, z.B. mit Vietnamesischen Filtern – auch interessant.

    Freue mich auf weitere Kaffeegeschichten!

  • Mari
    2. Mai 2019 at 17:49

    Ich habe glaube ich das erste Mal mit etwa 16 Jahren Kaffee getrunken. Es hat noch etwas gedauert bis es mir richtig geschmeckt hat und mttlerweile bin ich ein richtiger Kaffee-Junkie geworden. :)

  • Michael Müller
    2. Mai 2019 at 17:51

    Ein schönes Gewinnspiel. Als Kaffe-Fan bin ich dabei 🤪👍

  • Claudia
    2. Mai 2019 at 17:59

    Ich kann mich echt nicht an meinen ersten Kaffee erinnern, zuuuuu lange her. Am liebsten mag ich ihn heute schwarz, das war früher anders. Da musste er süüüüüüß und mit viel Milch sein

  • Silke
    2. Mai 2019 at 18:03

    Hallo Nic,
    So eine schöne Verlosung!
    Ohne den ersten Schluck Kaffee geht bei mir morgens gar nichts.
    Liebe Grüße Silke

  • Ute
    2. Mai 2019 at 18:05

    Ich trinke am Tag viel und gerne Kaffee mit Milch . Immer handaufgebrühten.
    Ich hab zwar auch ne Kaffeemaschine ,die kommt aber ganz selten an.
    Ab und an mache ich mir am Nachmittag auch Mal nen Latte oder nen Cappuccino

  • Margit
    2. Mai 2019 at 18:09

    Ich bin eine absolute Kaffeeliebhaberin. Ich kenne daher die Vorteile eines handaufgebrühten Kaffees. Er schmeckt einfach aromatischer als mit den üblichen Kaffeemaschinen hergestellter. Danke für diesen schönen Bericht und die Gewinnchance.

  • Elke H.
    2. Mai 2019 at 18:23

    Meinen ersten Kaffee habe ich während meiner Ausbildung in einer Arztpraxis getrunken. Seitdem geht es nicht mehr ohne. Morgens brauche ich als Erstes einen Kaffee. Danke für den tollen Bericht.
    LG von Elke

  • Inge Theis
    2. Mai 2019 at 18:25

    Ich liebe Kaffee und trinke sehr gerne handgebrühten Kaffee, dazu habe ich mir einen alten Handfilter von Melitta auf dem Flohmarkt besorgt. Deshalb würde ich auch gerne mal was Neues ausprobieren. Ich bin bereit.
    LG Inge

  • Ester Müller
    2. Mai 2019 at 18:50

    Oh, ich trinke schon seit meiner Kindheit Kaffee – erst den Caro-Kaffee bei meiner Oma, später dann den „echten“ – immer mit Milch, immer ohne Zucker. Auf den Hafermilchgeschmack bin ich in der letzten Zeit auch gekommen und finde sie im Kaffee sehr, sehr lecker.
    Mein Ritual nach dem Nach Hause kommen ist immer ein frisch gemachter Americano vom Lieblingsmann. Ansonsten liebe ich auch, wenn ich Zeit habe, einen leckeren, handgefilterten Kaffee – der ist immer etwas besonderes und hat in der Zubereitung schon fast etwas meditatives :-)
    Über das Give Away würde ich mich sehr, sehr freuen!

    Sonnige Grüße, Ester

  • Claudia
    2. Mai 2019 at 18:55

    Ich trinke meinen Kaffee am liebsten mit Milch und ganz wenig Zucker nachmittags nach einem anstrengenden Arbeitstag gemütlich auf der Couch oder auf dem Balkon, mit einem schönen Buch in der Hand. Zu meinem Kaffee esse ich gern ein kleines Gebäckstück oder ein Stück Kuchen. Ab und zu kommt meine Freundin oder meine Mama vorbei und dann trinken wir eine Tasse Kaffee gern zusammen. Mein Mann ist kein Kaffeetrinker er trinkt lieber einen Tee. Kaffeetrinken bedeutet für mich Entspannung und Abschalten vom Tag. Morgens vor dem Arbeitsbeginn trinke ich auch eine Tasse Kaffee aber das muss dann schneller gehen weil ich mir morgens immer viel zu wenig Zeit nehme, dafür genieße ich am Nachmittag die Tasse Kaffee besonders.

  • Burkhard Krahn
    2. Mai 2019 at 18:56

    Filterkaffee ist ja eigentlich der klassische Kaffee, wobei ich gestehen muss, dass sich häufig meinen Kaffee-Vollautomaten zur Kaffeezubereitung nutze.

  • Philipp Denk
    2. Mai 2019 at 18:58

    Tolles Gewinnspiel! :D

  • Sabine
    2. Mai 2019 at 19:03

    Ich bin schon als Kind mit Caro Kaffee aufgewachsen und bin bis heute eine Kaffeetante geblieben. Ohne Kaffee geht für mich gar nichts. Kaffee ist Genuss, Lifestyle und Muntermacher zugleich. Ich liebe alle Arten von Kaffee!

  • Alexandra Peters
    2. Mai 2019 at 19:13

    Am liebsten trinke ich meinen Kaffee schwarz, frisch gemahlen und aufgebrüht.

  • JBrandt
    2. Mai 2019 at 19:13

    Oh tolle Verlosung, was feines für Kaffee Freaks :-)

  • Carla Schürmann
    2. Mai 2019 at 19:17

    Das ist was für uns, liebe Nic!

    Wir trinken seit unsere letzte Kaffeemaschine den Geist aufgegeben hat, Rewe Bio Kaffee aus unserer Pressopresso Kanne. Was anderes kommt uns nicht in die Tasse. Die kommt sogar mit in den Urlaub.
    Deine slow Coffee Variante hört sich aber nach einer guten Variante an.
    LG
    Carla

  • Daniela Hallaschka
    2. Mai 2019 at 19:29

    Ich trinke sehr gerne Filterkaffee mit Milch.

  • Michaela Schäfer
    2. Mai 2019 at 19:38

    Ich liebe einen guten Milchkaffee, ohne fängt der Tag einfach nicht gut an!!

  • Leni Stoll
    2. Mai 2019 at 19:46

    Huhu
    Also eigentlich habe ich Kaffee nie gemocht …war auch eher die Teetante . Irgendwann testete ich Cafe Latte und dann noch mit Sirup leckerrrrrrr …..im Moment würde ich sogar sagen trinke ich mehr Kaffee als Tee ;)
    Deine Kanne schaut sooo mega aus …da hüpfe ich doch gerne mal in den Lostopf
    Liebe Grüße
    Leni

  • Wild Norbert
    2. Mai 2019 at 19:47

    Das wäre ein herrlicher Gewinn, das perfekte Set für unser Büro, wir sind alle Kaffeeonkels

  • Tim Jan
    2. Mai 2019 at 19:59

    Ich trinke Kaffee am liebsten schwarz. Mit dem Set, würde der Kaffee bestimmt noch besser schmecken. Viel Glück allen.

  • Catherine
    2. Mai 2019 at 20:39

    Liebe Nic,
    Erstmal möchte ich loswerden, dass die Bilder zu deinem Text super schön geworden sind!!!
    Meine Liebe zu Kaffee habe ich übrigens in der Oberstufe entdeckt- echte Freistunden und dann mir den Mädels in der Stadt Kaffee trinken. Heute als berufstätige Mama geht ohne Kaffee nix!
    Liebe Grüße

  • Kerstin Göpfert
    2. Mai 2019 at 20:43

    Ich hab bis vor einem halben Jahr kaum mal Kaffee getrunken. Ich gehörte erst zur Teefraktion und später war es vor allem Cappuccino, den ich trank. Ich mochte Kaffee nicht. Das erste Mal genossen hab ich Kaffee bei Freunden, die ne Siebträgermaschine hatten. Der war nicht so bitter. Heute trink ich gern Milchkaffee. Und fair ist er meistens auch.

  • Franka
    2. Mai 2019 at 20:46

    Moin Nic, als echter Kaffeejunkey würde ich mich riesig über den Gewinn freuen.

  • Karina Lehnert
    2. Mai 2019 at 20:47

    Wir lieben kaffee und trinken überall kaffee,am allerliebsten in holland am strand und das bald in unserem wohnwagen und dafür wäre dieses Equipment perfekt.

  • gerlinde kaneberg
    2. Mai 2019 at 20:53

    ohne kaffee geht nichts

  • Frau_Dro
    2. Mai 2019 at 20:57

    But first coffee…. so startet jeder Tag besonders lecker…. und wie wäre das erst mit diesem außerordentlichen Set… das wäre sooo wunderbar!!!

  • Lysann
    2. Mai 2019 at 21:02

    Hallo Nic …
    toller Blogpost, der direkt Lust darauf macht, den Kaffee in der Kanne zu brühen …
    Ich liebe Kaffee, auch wenn ich relativ spät damit angefangen habe … ich glaube mit Mitte 20 … am liebsten mag ich ihn wie du, mit Milch …
    Ich habe vieles probiert … Kapselautomaten, den aber wieder abgeschafft, da zu viel Müll … jetzt haben wir eine French Press und einen Espressokocher …Das Set wäre toll und mit den Tipps schmeckt der Kaffee bestimmt noch besser… Danke!

  • Matthias
    2. Mai 2019 at 21:03

    Milchkaffee am Morgen und schwarz tagsüber rockt.

  • Sandra
    2. Mai 2019 at 21:17

    Hellooo, ich bin auch ein Milchkaffeemädchen. Viel Milch muss in den Kaffee rein. Bin vor kurzem auf Hafermilch umgestiegen und mittlerweile mag ich Kaffee mit „normaler“ Milch gar nicht mehr so gerne.
    Aktuell gibt es meinen Kaffee noch aus einem Kapselautomat, aber ich liebäugle seit einiger Zeit mit so einer schönen „Pour Over“ Glaskanne. Den Kaffee einfach noch mehr zelebrieren und genießen…
    LG, Sandra

  • Laura Spilker
    2. Mai 2019 at 21:17

    Der beste Kaffee ist immer nach Feierabend mit meiner Mama! Mittlerweile trink ich den am liebsten schwarz weil mein Körper meint er müsste auf einmal keine Milch mehr vertragen🙄 aber mittlerweile kann ich mir den anders gar nicht mehr vorstellen. Der Feierabendkaffee toppt auf jeden Fall die 3… ähm 4 Tassen bei der Arbeit😅.
    Seit ein paar Jahren bin ich so zum Kaffee-Suchti mutiert, dass ich sogar eine Maschine in meinem Zimmer stehen hab.
    Tja wie die Mutter so die Tochter 🥰

  • Yvonne T.
    2. Mai 2019 at 21:18

    Liebe Nic,
    ich bin ein Fan von „Kinderkaffee“. So haben wir den Kaffee damals (und auch noch heute) genannt, wenn man halb Milch und halb Kaffee im Mischungsverhältnis trinkt….ich gebe zu, dass sich das Verhältnis im Alter und am frühen Morgen etwas verändert hat…aber eines bleibt stetig: Filterkaffee muss es sein. Deswegen würde ich mich wahnsinnig über das Set freuen! Liebe mit frischem-Kaffeegeruch-um-die-Nase-Grüsse, Yvonne

  • Ela
    2. Mai 2019 at 21:33

    Hallo !
    meinen ersten Kaffee habe ich getrunken da war ich 12 Jahre alt und ich fand ihn furchtbar und bitter. Mit ungefähr 14 habe ich es nochmals versucht weil alle meine Freundinnen Milchkaffee getrunken haben und er hat mir gut geschmeckt,mit viel Milch und Zucker.

    Heute lasse ich den Zucker weg und trinke meinen Kaffee am liebsten heiß, frisch und immer noch mit viel Milch und im Sommer auch gerne gekühlten Kaffee.

  • Barbara
    2. Mai 2019 at 21:33

    Danke, für die ausführliche Erklärung der Zubereitung! Für mich als Teetrinkerin sehr wertvoll, denn ich bin jedesmal unsicher, wenn ich für Gäste Kaffee koche. Die schicke Bodum Glaskanne würde sich perfekt in unserer Schrebergartenhütte machen, wo wir viel Zeit mit Freunden verbringen, die immer dankbar für einen guten Kaffee sind. Von daher versuche ich mein Glück und hüpfe gerne in den Lostopf 😊
    Liebe Grüße, Barbara

  • Renate
    2. Mai 2019 at 21:33

    Ich liebe Kaffee und trinke ihn am liebsten schwarz. Wann ich zum ersten Mal welchen getrunken habe, weiß ich leider nicht mehr, aber ich würde mich tierisch über das tolle Set freuen“

  • Silke Theis
    2. Mai 2019 at 21:50

    Ich mag am liebsten Kaffee Latte mit und ohne Sirup. Zu WG Zeiten während des Studiums hatten wir einen Gasherd und darauf hab ich mir immer Espresso gekocht und dann Milch aufgeschäumt. Soo lecker. Auf unserem Elektro Herd mache ich das irgendwie gar nicht mehr. Warum eigentlich? 🤔 *grübel* Ich drücke mir selbst einfach mal ganz fest die Daumen für das Gewinnspiel. 😁 Vielen Dank dafür!
    Liebe Grüße,
    Silke

  • Andrea Tholl-Lehmbecker
    2. Mai 2019 at 21:52

    Kaffee mit aufgeschäumter Mandelmilch – lecker! Hab ca. 2 Wochen gebraucht, um von Schafsmilch auf Mandelmilch umzustellen, jetzt genieße ich es!
    Ein erster Kaffee, keine Ahnung. Aber bei meinen Eltern gab es hangefilterten Kaffee, Filterkaffee eben, ohne Maschine, sondern mit Wasserkessel – old school eben. Heute nennt man das pour over coffee…

  • corinna
    2. Mai 2019 at 21:56

    Oh..ich liebe Kaffee und ohne kann ich den Tag nicht starten. . Ich hüpf dann mal in den lostopf..😍😍😍

  • Carolin
    2. Mai 2019 at 22:01

    Hallo Nic,
    meinen ersten Kaffee gab es in Brasilien – pechschwarz mit viel Zucker. Seitdem mochte ich Kaffee. Heute zähle ich mich mit zu den Kaffeenerds, die alle möglichen Zubereitungsmethoden durchtesten.
    Im Büro nutze ich am liebsten meine AeroPress. Zuhause gibt es neben einer Bialetti noch eine schnöde Filtermaschine und auch einen Vollautomaten.
    Eine Karaffe wie die von Bodum (die ja sehr stark an eine Chemex erinnert), fehlt mir tatsächlich noch.
    Den Kaffee von Tchibo hatte ich zu Weihnachten mal geschenkt bekommen und er hatte mich echt positiv überrascht. Ich greife sonst auch eher zu Thirdwave Coffee.
    Zum Entdecken neuer Kaffeesorten empfehle ich übrigens eine Teilnahme am jährlichen Thirdwavewichteln, bei dem Kaffee durch die Welt getauscht wird.
    Soviel von mir als Kaffeenerd.

    Viele Grüße, Carolin

  • Beate Z.
    2. Mai 2019 at 22:04

    In der Früh gibt es wenig Beeindruckendes als eine Tasse guten Kaffee. Bestenfalls zwei Tassen guten Kaffee.

  • Maren
    2. Mai 2019 at 22:06

    Lange könnte ich mich mit Kaffee nicht anfreunden, vielleicht lag das aber auch an der schrecklichen “Kaffeesahne” die es immer dazu gab.
    Heute trinke ich Kaffee am liebsten mit einem Löffel Zucker und viel Milch am Nachmittag. Morgens bin ich bei Tee geblieben.
    Alles zu seiner Zeit;) Lg Maren

  • Jentine
    2. Mai 2019 at 22:08

    Hallo NIc.
    Ich trinke sehr gerne denmit dem handaufgebrühtem Kaffee.
    Meine Mutter hat die früher immer gemacht.
    Ich liebe einfach Kaffee.
    In alle Variationen.
    LG

  • Pinscherhündin
    2. Mai 2019 at 22:20

    Ich trinke grundsätzlich schwarz und möglichst Bio-Qualität

  • Ute
    2. Mai 2019 at 22:37

    Liebe Nic, vielen Dank für deine Kaffee-Tipps! Die erste Tasse Kaffee (schwarz und stark) trinke ich morgens im Bett, um so richtig in Schwung zu kommen. Den Kaffee bereiten wir in einer „Drücker-Maschine“ zu (ach, wie nennt man die Kaffee-Bereiter denn eigentlich?). Über den Tag kommt noch die eine oder andere Tasse hinzu 😊. Besonders möchte ich den hangefilterten Kaffee, den es vor vielen Jahren bei meinen Großeltern gab. Daran – und besonders an die wundrschöne Zeit mit den beiden lieben Menschen – denke ich so gerne zurück.

  • Ramona Themann
    2. Mai 2019 at 22:39

    Ich liebe absolut Milchkaffee. Ich trinke aber oft auch schwarz um Kalorien zu sparen. Wenn die Qualität des Kaffees stimmt ist das auch super lecker.

  • Ewald
    2. Mai 2019 at 22:47

    am liebsten schwarz, tiefschwarz und ruhig etwas kräftiger

  • Johannes
    2. Mai 2019 at 22:47

    wunderbar hübsch

  • Daniela Weber
    2. Mai 2019 at 23:00

    Huhu,
    Auch ich habe erst spät meine Liebe zu Kaffe entdeckt, nämlich erst mit 34, und auch ich trinke lieber keinen Kaffee als einen schlechten, und da kommen wir auch schon zu meinem “ Problem “ am liebsten trinke ich meinen Kaffee mit Milchschaum, und der gelingt tatsächlich mit meinem Induktionsmilchaufschäumer von Tchibo 🙈. Am allerbesten, und deshalb trinke ich meinen Kaffee auch am liebsten zu Hause mit meinem Mann und/oder lieben Freunden, denn dort gibt es nun mal den besten Kaffee! Das Set würde ich jetzt gerne gewinnen, um meiner Kaffeeliebe auch im Wohnmobil frönen zu können! Das wäre wirklich perfekt! Liebe Grüße Daniela

  • Petra
    2. Mai 2019 at 23:28

    Meine Mann und ich sind ja schon seit Jahren eingefleischte Filterkaffee-Freunde und haben uns deshalb vor kurzem eine Moccamaster Kaffeemaschine zugelegt. Der Vollautomat Trend ist komplett an uns vorbei. Bei meinen Eltern wurde früher auch nur von Hand aufgebrüht. Eine Kaffeemaschine kam erst Jahre später ins Haus 😄 Die Bodum Kanne finde ich klasse. Ich möchte den handgebrühten Kaffee unbedingt wieder einführen

  • Peter Plat
    2. Mai 2019 at 23:28

    Wooow…das ist der coole Wahnsinn! :-o Am liebsten trinke ich Milchkaffee mit Amarettosirup oder Mandelsirup (im Winter Amarettolikör) und mit meiner gehörlosen Freundin gemeinsam genießen. Wir würden uns darüber sehr freuen. Herzlichen Dank für das tolle Gewinnspiel! :-)

  • Lisa
    2. Mai 2019 at 23:29

    Ich mag meinen Kaffee gerne mit viel Milch und manchmal auch einen Espresso.

  • Natascha Wüllner
    2. Mai 2019 at 23:31

    Mir geht es genauso wie dir, bin auch erst später zum Kaffee gekommen. Ich habe den Kaffee-Duft schon immer gemocht, aber schwarzen Kaffee trinken – ging gar nicht. Auch heute trinke ich meinen Kaffee mit viel Milch und ich liebe es, mir im örtlichen Rösthaus einen Milchkaffee zu holen. Ich bewundere dort immer das Aufgießen des Kaffees mit Handfilter. Sollte ich gewinnen, könnte ich das auch selber machen! Vielleicht habe ich Glück!

  • Andrea Braun
    2. Mai 2019 at 23:44

    Mein Mannund ich sind richtige Kaffeejunkies. Entweder pur oder als Spezialität.

  • Gabi
    3. Mai 2019 at 0:14

    Hallo,
    danke dir für die Verlosung und die Kooperation mit Tchibo und ich habe gerade wieder begonnen Kaffee selbst zu mahlen und frisch aufzugießen,schmeckt einfach besser und so würde ich natürlich sehr gerne das tolle Set gewinnen. Kaffee brauche ich morgens und mittags mit etwas Milch oder pflanzlichen Alternativen wie Soja-,Man del- oder Hafermilch. Ein guter Espresso passt immer :-)
    Allerdings mag ich trotzdem gern auch guten Tee.
    LG Gabi

  • Marion
    3. Mai 2019 at 2:03

    Liebe Nic,
    ich könnte auf fast alles verzichten, nur niemals auf Kaffee! Am liebsten als Espresso, ab und zu Cappuccino – in einem Café, weil man da mehr davon hat…French Press für mehrere Gäste liebe ich auch und ich trinke da dann immer schwarz, bloß keinen Zucker. Gehe heute noch mit meinem fast 80-jährigen Dad gerne auf ein Käffchen in die Stadt auf Heimatbesuch und suche in jeder neuen Stadt mit meinem Mann nach tollen Cafés für den Espresso, der immer geht…Ich war in den Osterferien in Amsterdam auf deinen Spuren des tollen Blogeintrags, danke dafür!

  • Elisabeth
    3. Mai 2019 at 5:42

    Ich trinke meinen Kaffee bis jetzt am liebsten mit der French Press zubereitet, möchte aber schonseit langem den handgefilterten aus dieser Glaskanne probieren, also versuche ich mal mein Glück…
    Liebe Grüße
    Elisabeth

  • Andreas Bauermeister
    3. Mai 2019 at 6:23

    Das ist wirklich toll geschrieben! Besser kann man es nicht machen :) Ich trinke am liebsten Handgefiltert, etwas besseres gibt es in meinen Augen nicht. Ich würde mich sehr freuen wenn ich beim Gewinnspiel nicht leer ausgehe :) Liebe Grüße Andreas

  • Jutta S. aus HH
    3. Mai 2019 at 6:49

    Guten Morgen, oh ich liebe meinen Kaffee aus der Espressokanne mit viel Milchschaum oder auch klassisch handgebrüht. Hierzu nutze ich meinen Porzellanfilter vom Flohmarkt. Aber so ein schicker Wasserkessel würde mir dazu noch gut reinpassen. Liebe Grüße Jutta

  • Iris Bolliger
    3. Mai 2019 at 6:59

    Ich bin seit Jahrzehnten Team Tee, der beste aller Ehemänner ist Team Kaffee. Urlaub und Kaffee ist auch so eine Sache geht meistens nicht gut aus …… mal ehrlich ich liebe den Geruch von frisch gemahlenen Kaffeebohnen auch der Geschmack im Eis oder Kuchen mmmhhh lecker. Ja auch ich trinke hin und wieder eine Tasse Kaffee dann aber mit viiiiel Milch. Liebe Nic Du schwärmst von Karamell Noten mhhhh, das macht mich nachdenklich, vielleicht habe ich einfach nicht die richtige Kaffeesorte für mich gefunden. Beim Tee probiere ich ja auch immer was neues. Es wäre also an der Zeit dem Kaffee die gleiche Chance zu geben und was wäre das für ein toller Anfang mit dem Set.

  • Monika Pirkl
    3. Mai 2019 at 7:01

    Ein Tagesbeginn ohne Kaffee,unvorstellbar,ich nehme mir die Zeit ,Mahle die Bohnen und brühe mit der Hand auf,es gibt für Mich nichts schöneres.konnte sogar meinen Mann überzeugen der nie Kaffee mochte.

  • christin
    3. Mai 2019 at 7:11

    Ich trinke sehr gerne Kaffee. Mit dieser Filterkanne wird Kaffee trinken zum Erlebnis.

  • Nadine
    3. Mai 2019 at 7:31

    Liebe Nic, meine Liebe zu handaufgebrühtem Kaffee besteht schon recht lange. Meine Mutter hab ich ihren alten Plastik-Filter im 70er Jahre Stil gemopst ;-) und auch mein Motto lautet: das Leben ist zu kurz für schlechten Kaffee. Es wäre so wunderbar, würde ich die Gewinnerin :-)

  • Karola Dahl
    3. Mai 2019 at 8:14

    Hallo Nic,

    ich mag Kaffee gebraut als Cappuccino am liebsten, die Milchzugabe ist wichtig und reichlich frisch gemahlene Kaffeebohnen – und es duftet angenehm in der Küche. So beginnt der Tag bei mir goldrichtig.

  • Barbara
    3. Mai 2019 at 8:43

    Hallo Nic,
    seit meine Kaffeemaschine den Geist aufgegeben hat, brühe ich den Kaffee immer frisch mit dem alten Porzellanfilter meiner Oma. Mit ein bisschen Übung geht das morgens auch ganz flott. Und schmeckt einfach viel besser als aus der Maschine.

  • Katrin
    3. Mai 2019 at 8:53

    Ich bin generell Teetrinkerin, vor allem Schwarztee. Zuhause also nur Tee. Ab und an mal nen Kaffee, bei lieben Menschen die ihn mit Liebe kochen und guten Kaffee haben. Aber da bin ich echt sehr wählerisch um nicht zu sagen kneschig (wie man bei uns in Franken sagt).
    Herzliche Grüße Katrin

  • Claudia Umlauft
    3. Mai 2019 at 9:17

    Ich bin von Beruf Restaurantfachfrau und ohne Kaffee wäre ich schon in so manchen Eventnächten am verzweifeln gewesen. Ich bin zuhause eher die Vintage-Kaffeetrinkerin. Frisch gemahlener Kaffee im Filter aufgegossen eine kleine Messerspitze selbstgemachten Vanillezucker oder Zimtzucker je nach Lust dazu und der Tag kann beginnen. Mit diesen ganzen Tabs-Maschinen kann ich persönlich nix anfangen. Liegt das an meinem Alter ? Werde jetzt im Mai 50 Jahre jung *lach*

  • Andrea Schröder
    3. Mai 2019 at 9:28

    Moinsen,
    Ich liebe Kaffee , aber Mittlerweile auch nach der Devise, lieber keinen als labbrigen muckefuck. Zu Hause koche ich schon seit Jahren mit einer Stempelkanne oder auf dem Herd mit Espressokanne und unterwegs halte ich immer Ausschau nach Cafés mit Siebträgermaschinen…. anders geht es nicht mehr 🙃
    Auch meinen Kaffee kaufe ich in auserwählten Kaffeeröstereien oder Läden, wegen des Geschmacks und vor allem der Nachhaltigkeit und den Produktionsbedingungen.
    Ohne Milch geht es aber auch nicht 😋
    Die Kanne und der Wasserbereiter würden super zu mir passen … und jetzt erstmal einen Morgenkaffee ☕️
    Liebe Grüße
    Andrea

  • Christoph
    3. Mai 2019 at 9:47

    Würde ich gerne ausprobieren.

  • Stephi
    3. Mai 2019 at 11:29

    Hallo!
    Ich kenne schon mein ganzes Leben lang nur das Kaffee brühen mit dem Filter. Schon meine Oma (Jahrgang 1911) hat ihren Kaffee immer so gemacht und das war der Beste! Meinen Mann habe ich damals, als wir uns kennenlernten, auch bekehrt und seitdem gibt es nur noch gebrühten Kaffee bei uns. Es freut mich, dass diese schöne Art der Kaffeezubereitung wieder in die Köpfe kommt! Außerdem vermeidet es sehr viel Müll!!!
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Stephi

  • Jutta
    3. Mai 2019 at 11:49

    meinen ersten Kaffee…weiß ich gar nicht mehr, wann das war. Aber meine Mutter kocht auch immer sehr starken, bitteren Kaffee. Da habe ich früher immer viel Milch und Zucker gebraucht. Dann jahrelang nur mit Milch, jetzt eine halbe Ewigkeit schwarz. Mmh köstlich.
    Und neuerdings gerne auch mal mit aufgeschäumter Milch und dann aber viel Milch.
    Der Morgen beginnt mit schwarzem Kaffee aus der French Press Kanne und dann ist es stimmungsabhängig.
    Übe den Gewinn würde ich mich sehr freuen.

  • Dorothea Ziegler
    3. Mai 2019 at 11:52

    Liebe Nic, aus Nachhaltigkeitsgrünen haben wir unsere Tchibo Kapselmaschine verschenkt und jetzt machen wir immer den Kaffee mit einem kleinen Espressokocher. Aber so ein tolles Slow Kafee-Filter-Set würde auch gut dazu passen für größere Mengen, und eben klassischen Filterkafee, daher springe ich gerne in den Lostopf! Meinen ersten kafee gabs schon ganz früh, im Gegensatz zu dir war ich immer total neidisch auf meine Eltern weil der Kaffee so geduftet hat und ich habe darum gebettelt als Kind einen Schuss Kaffee in meinen Kaba zu bekommen :) Der Anteil wurde mit dem älter werden dann sukzessive erhöht. Mittlerweile trinke ich sehr viel Tee, Matcha-Latte aber auch gerne mal eine schöne Tasse Kaffee <3

  • Kerstin Schäfle
    3. Mai 2019 at 12:42

    Meine Stiefmutter besitzt dieses Set bereits und ich bin davon begeistert, vielleicht habe ich ja Glück

  • Barbara
    3. Mai 2019 at 13:02

    Ich liebe Kaffee in vielen Variationen, aber gut muss er sein …. ;-)
    Diese Kanne ist ein Traum und der frisch gebrühte Kaffee daraus schmeckt bestimmt gigantisch ….
    LG Barbara

  • Maike
    3. Mai 2019 at 13:14

    Liebe Nic,

    als Kaffesüchtige versuche ich da auch einmal mein Glück. Ohne das heiße Glück geht am Morgen und bei der Arbeit nichts.

    Maike

  • Karin Posadowsky
    3. Mai 2019 at 13:28

    Hallo Nic, Ich liebe Kaffee…jeden Morgen freue ich mich auf meine erste Tasse Kaffee, die erste zum Wachwerden, die zweite zum Geniessen

  • Judith Mennenöh
    3. Mai 2019 at 13:35

    Yeah, endlich auch bei Tchibo !!
    Ein handgebrühter Kaffee am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen!
    Das wäre schön für uns und ich mache gerne mit bei der Verlosung.

  • Vanessa
    3. Mai 2019 at 14:29

    Das sieht einfach Klasse aus :-)! Ich versuche gerne mein Glück

  • Melanie
    3. Mai 2019 at 14:55

    Als Mami liebe ich den ersten Kaffee am Morgen ganz besonders…wenn alles noch herrlich ruhig ist und man sich rüstet für den Tag!

  • Friederike
    3. Mai 2019 at 16:00

    Ich habe das erste Mal mit 18 Kaffee getrunken. Und trinke jetzt am liebsten -frisch gemahlen- Cappuccino. Latte art gelingt mir manchmal, aber meistens ist es eher ein sterbender Schwan aus Milchschaum statt das nette Herzchen… die Kanne wäre perfekt für unseren Campervan, den mein Mann und ich uns letztes Jahr selbst ausgebaut haben <3

  • Alexandra
    3. Mai 2019 at 16:27

    Kaffee am liebsten mit warmer Milch und ein ganz klein wenig Honig zum Süßen, Zucker geht da gar nicht. Und ich war auch eine ganz ganz späte Kaffeetrinkerin so mit 40 gings erst los und jetzt genieße ich!

  • Anne
    3. Mai 2019 at 16:58

    Ich bin großer Kaffeefan und mahle selber jeden Tag frisch. Der erste Kaffee ist immer schwarz. Tagsüber schäume ich gerne ein bisschen Milch dazu.

  • Walli
    3. Mai 2019 at 17:07

    Ich liebe Kaffee schwarz. Ich brauche jeden Tag 3 Tassen Kaffee. Der Gewinn gefällt mir, möchte ich haben.

  • Judith
    3. Mai 2019 at 19:08

    Ich bin auch ein Kaffee-Spätzünder, doch jetzt ist die Liebe groß! Ich trinke ihn am Liebsten schwarz mit einer Spur Zimt. ;)

  • Marga
    3. Mai 2019 at 19:11

    Handgebrühter Kaffee ist immer noch der Beste.
    Wenn es nicht nur so lange dauern würde.

  • Masha
    3. Mai 2019 at 20:02

    Meinen ersten Kaffee habe ich vor circa 20 Jahren bei meinem jetzigen Mann getrunken…aus einer Herdkanne. Das mache ich bis heute noch so….war damals aber revolutionär.

  • Michaela
    3. Mai 2019 at 20:24

    Ich liebe Kaffee, am liebsten pur schwarz.

  • Ute
    3. Mai 2019 at 21:18

    Hallo Nic,
    mein erster Kaffee war Caro Kaffee, den es zu meiner großen Überraschung immer noch gibt. Inzwischen bin ich wählerisch geworden, brühe den Kaffee gerne selbst und trinke ihn mit einem großen Schluck Kuhmilch.

  • Martina Nafe
    3. Mai 2019 at 22:18

    Zum Frühstück trinke ich am liebsten eine riesen Tasse Filterkaffee, Nachmittags muss es dann aber ein Cappuccino sein.

  • Tanja
    3. Mai 2019 at 22:50

    Ich möchte auch mein Glück versuchen. Ich liebe Kaffee, morgens, abends oder auch in der Nacht. Als Latte, im Sommer eiskalt oder oder oder… Frisch aufgebrüht hab ich bisher noch nie, das würde mich sehr interessieren.

  • Kirsten
    3. Mai 2019 at 23:11

    Eines morgens mit meiner Mama, vor der Schule. Sie hat mir den ersten Schluck Milchkaffee aus ihrer roten schwedischen Blechtasse angeboten, weil ich gar zu müde aus der Wäsche geschaut habe. Es ist daraus eine wahre Kaffeeliebe geworden. Da meine Mutter „eine der ersten Stunde“ der damaligen Dritte-Welt-Bewegung war, die zu den heutigen Eine-Welt-Läden wurden, gab es bei uns schon damals (locker 40 Jahre her) natürlich fair-trade Kaffee. Ein Nicaragua-Kaffee in orange,brauner Verpackung. Gemütliches Kaffeetrinken ist etwas Feines und eine Zubereitung mit diesen tollen Utensilien wäre natürlich wunderbar. LG

  • stefanie Böhm
    3. Mai 2019 at 23:44

    Ich mache auch immer zur Hälfte mich rein, liebe das wenn die Milch in den Kaffee läuft, irgendwie ein toller Moment am Morgen. Mein Freund nennt ihn ja immer Mädchenkaffee ;)
    Aber ich find es auch super lecker und muss auch für mich sein, nicht nur morgens, auch im Laufe des Tages genieße ich gerne einen guten Mädchenkaffee.

  • christina
    3. Mai 2019 at 23:56

    Guten Abend!

    Am liebsten genieße ich meinen Kaffee morgens gleich nach dem Aufstehen :) Über das tolle Paket würde ich mich riesig freuen.

    Ich wünsche ein schönes Wochenende,
    liebe Grüße

    Christina

  • Andrea M.
    4. Mai 2019 at 0:09

    Meinen ersten Kaffee habe ich mit 13 oder 14 Jahren getrunken. Mit Oma und Mama. Und viel Milch.
    Am liebsten habe ich ihn mit etwas Milch und in einer schönen, großen Tasse. Gerne aber auch Mal einen Espresso oder Cappuccino.
    Einer der schönsten Düfte: frisch gemahlener Kaffee.

  • Anna
    4. Mai 2019 at 0:53

    als ca 5-jährige hab ich das erste Mal an nem Kaffee genippt. Das hat mich so traumatisiert, dass ich Jahrzentelang mit der Brühe nichts zu tun haben wollte! LOL!! Auf den Geschmack gekommen bin ich dann erst, als mir mein neuer Chef im neuen Job am zweiten Arbeitstag einen Milchkaffee zum Einführungsgespräch mitgebracht hat. Ich wollte diesen Kaffee zu dem Zeitpunkt ganz sicher NICHT trinken, aber ich dachte mir, wenn ich jetzt gleich rumpienze kommt das auch doof. Also runter damit! Und siehe da, es schmeckte! Seither sind Kaffee und ich richtig gute Freunde :)

  • Jana H
    4. Mai 2019 at 7:02

    Hallo Nic,
    Tolles Gewinnspiel!
    Ich trinke Kaffee solange ich denken kann (ist nur knapp übertrieben, ich glaube ich war 14, als die Sucht begann). Am liebsten schwarz, kräftig und gut. Egal ob aus dem Vollautomat, Presskanne oder dieser klassischen Espressokanne. Ohne geht es jedenfalls nicht!
    Liebe Grüße, Jana

  • Ina
    4. Mai 2019 at 9:12

    Bis vor Kurzem habe ich Kapselkaffee zuhause genossen, seit ich mir aber einen Porzellanfilter habe schenken lassen, brühe ich fleißig per Hand. Es sind für mich zwei völlig unterschiedliche Getränke. In einer anderen Liga spielt für mich Cappuccino einer Frankfurter Espressobar. Grundsätzlich trinke ich immer mit Milch. Den handgebrühten kann ich aber fast schwarz genießen. Wie steht ihr denn zum Vorwärmen der Kanne/Tasse?
    Tchibo hatte ja mal (persönliche Ansicht) einen etwas angestaubten Touch- ich bin treue Tchibo Kaffee Trinkerin im Einkaufszentrum. Hier gab es mal einen Handgebrühten mit Praline zu einem unglaublichen Preis – MEGA! Gerade gestern habe ich mich über die tollen Utensilien, die auch hier vorgestellt wurden gefreut – jetzt muss ich nur noch gewinnen :)

  • simone
    4. Mai 2019 at 10:14

    Ich trinke meinen Kaffee auch am liebsten schwarz und die Kanne ist ja der Hit! Die würde sich in meiner Küche auch sehr gut machen!

  • Helga
    4. Mai 2019 at 11:08

    Ich habe meinen ersten Kaffee schon sehr früh getrunken. Meine Mama ließ mich mit 5 Jahren immer einen Schluck von ihrem Kaffee trinken. Seit dem bin ich auch ein großer Liebhaber von gutem Kaffee, den Tee hat mir einfach zu wenig Power. Auch wenn oft meine Freunde fragen, warum ich mir nicht einen Kaffee-Vollautomaten kaufe, sondern lieber einen großen Aufwand für eine Tasse Kaffee betreibe, finde ich, es lohnt sich selbst Kaffeebohnen zu mahlen und mit der Hand auf zugießen. Meinen Kaffee genieße ich dann am liebsten schön stark und schwarz.

  • Kerstin
    4. Mai 2019 at 11:21

    Das ist so ein toller Gewinn. Ich liebe meinen Kaffee schwarz und das funktioniert für mich tatsächlich nur mit einer Filtermaschine. Sobald der Kaffee aus dem Automaten kommt, muss Milch und Zucker her 😅

  • Petra Sch.
    4. Mai 2019 at 14:59

    Hallo Nic,
    als waschechter Kaffeejunkie würde ich mich sehr über den Gewinn freuen.
    Ich bin auch erst mit 25 von der Tee- zur Kaffeetrinkerin mutiert.
    Meinen Kaffee trinke ich immer mit Milch und handgebrüht, deshalb wäre das Set für mich der Hit.
    Liebe Grüße von einer, die gestern noch im PLUK Amsterdam ihren Kaffee getrunken hat.
    Petra

  • Jutta
    4. Mai 2019 at 16:36

    Hallo,
    im Alltag trinke ich viel Tee, aber wenn ich Lust auf Kaffee bekomme ist es ein Milckkaffee oder Latte Macchiato. Als Milch nutze ich aktuell geröstete Mandelmilch beim Milchkaffe.

    Viele Grüße
    Jutta

  • Simone
    4. Mai 2019 at 16:46

    Das ist noch richtiger Kaffeegenuss :-)

  • Tanja Büttner
    4. Mai 2019 at 16:50

    Hallo Nic,
    Hier meldet sich noch eine weitere Kaffeeliebhaberin, die immer gerne auf der Suche nach gutem fair produzierten Kaffee ist. Ich glaube, Tchibo ist hier bereits auf einem guten Weg. Meine Kaffee mag ich am liebsten aus meiner French Press und mit Hafermilch.
    Liebste Grüße aus Bayern
    Tanja

  • kathi
    4. Mai 2019 at 17:13

    am liebsten trinke ich meinen Kaffee mit ganz viel Milchschaum!

  • Gisela
    4. Mai 2019 at 17:14

    ganz schwarz das ich den guten Geschmack des Kaffees genießen kann!

  • Ute
    4. Mai 2019 at 18:59

    Das würde mich total interessieren, ob ich den auch so gut finde! Gehöre aktuell zur Vollautomatfraktion und würde das gern mal ausprobieren. Deshalb hüpfe ich einfach Mal in den Lostopf;-)

  • Babsi
    4. Mai 2019 at 19:11

    Hallo, wie Du habe ich früher nur Tee getrunken. Mittlerweile mag ich supergerne Espresso, sehr heiß. Aber wenn man Gäste hat oder gemütlich auf der Terrasse sitzt ist eine größere Portion nötig. Deshalb würde ich mich sehr über den Gewinn freuen. Liebe Grüße Babsi

  • Hagn Eve
    4. Mai 2019 at 22:22

    Liebe Nic,
    Dein Artikel kommt mir sehr gelegen, da wir zu Hause ständig über die Zubereitung unseres Kaffee diskutieren. Jeder Möchte ihn anders genießen…. Mir würde Deine Methode sehr zusagen, mit etwas Glück gewinne ich das tolle Set und überzeuge alle! :-)
    Viele Grüße aus Bayern

  • Carolin
    4. Mai 2019 at 22:41

    Hallo! Normalerweise bin ich nur als Leserin hier unterwegs. Da ich grad am umziehen bin, dachte ich, ich mach mal beim Gewinnspiel mit, dann muss ich nicht erst 1000 Kartons durchwühlen, damit ich meinen Wasserkessel und den Kaffeefilter finde ;)
    Liebe Grüße!

  • Claudia Templin
    5. Mai 2019 at 0:06

    Liebe Nic!
    Ich habe bereits in jungen Jahren Kaffee trinken gelernt.
    Meine Oma und meine Mutti haben es zelebriert.
    Erst den Papierfilter etwas einweichen und es wurde auch kein kochendes Wasser genommen. (Nach einem langen gedankenverlorenen Blick auf den Teekessel begann es dann!)
    Eine Prise Salz kam auf den hangemahlenen Kaffee, ganz wichtig! Manchmal kam auch etwas KaKaO, (die Betonung lag bei den Ladies auf dem O), auf den Kaffee.
    Dann etwas Wasser, wieder ein gedankenvoller Blick, Zeit fürs Aufblühen des Pulvers, danach wurde mit Ruhe das heiße Wasser aufgegossen.
    Sonst waren die Frauen aus meiner Familie ja eher fix, aber an der Kaffeekanne herrschte Langsamkeit vor.
    Jetzt bin ich mit die, die es so macht. (Von einem kurzen Espresso von dem schönen Mann aus dem Kino mal abgesehen;-))
    Es fällt mir gerade ein, wenn wir damals bei Eduscho…. waren um Kaffee zu kaufen, habe ich immer eine Bohne bekommen und sie mit Genuß gekaut… longtimego! Daher also!
    Vielleicht hab ich mit meiner Geschichte zu meiner Kaffeeliebe eine Chance !
    Alles Gute für Dich und Deine Familie!
    Claudia

  • Ute Lüdemann
    5. Mai 2019 at 7:46

    Hallo Nic,
    In meiner zweiten Studienwoche habe ich „Himmel über Berlin“ im Kino gesehen. Ich fand die kaffeetrinkenden Menschen so cool und habe mir tags drauf eine rote Plastik- Kaffeemaschine gekauft. Habe dann auch nur schwarzen Kaffee getrunken, der Coolness wegen. War sehr schlimm- geschmacklich. Dann bin ich auf Milchkaffee umgestiegen und liebe es mittlerweile, Kaffee zu trinken, mit Milch, …. Coolness brauche ich nun auch nicht mehr soooo doll :-)
    Gruß,
    Ute

  • Marcel Wegner
    5. Mai 2019 at 10:36

    Ich liebe Kaffee, am liebsten pur schwarz.Vielen Dank für das tolle Gewinnspiel =) Sehr gerne bin ich dabei und versuche mein Glück =)

  • Dana
    5. Mai 2019 at 12:28

    Das aufbrühen wollte ich schon immer gern mal probieren. Ich bin ein großer Kaffeefan, wenn er denn gut ist. Ich trinke allerdings meist ohne Milch, da ich Kuhmilch nicht gut vertrage und Laktosefreie und pflanzliche Milch mich nicht überzeugt.
    Viele Grüße Dana

  • Walli S.
    5. Mai 2019 at 18:39

    Ich finde das eine tolle Verlosung. Da ich gerne und viel Kaffee trinke,
    bin ich gerne bei der Verlosung dabei

  • Luisa
    5. Mai 2019 at 19:17

    Ich brühe super gerne den Kaffee in meiner french press, wobei ich zugeben muss dass ich die Temperatur nicht genau Messe, sondern das aufgekochte Wasser einfach nach Gefühl etwas stehen lasse. So ein Thermometer muss ich mir auch mal anschaffen! Oder am besten hier gewinnen 😄

  • Bianca
    6. Mai 2019 at 9:41

    Da wir eine tolle, italienische Siebträgermaschine haben gibt es bei uns eigentlich nur Espresso in allen Variationen. Klassisch, als Americano, Cappuccino, Latte Macchiato…
    Ich liebe einfach den Duft von frisch gemahlenen Kaffeebohnen und die herrliche Créma auf dem Espresso!
    Allerdings gefällt mir seit einiger Zeit auch handgefilterter Kaffee als Alternative sehr gut und ich spiele schön länger mit dem Gedanken mir endlich das passende Zubehör dafür zuzulegen… ;-)
    Liebe Grüße, Bianca

  • Tobias Müller
    6. Mai 2019 at 13:22

    Hallo
    Ich bein einfach ein wahnsinns Kaffeeliebhaber und würde mich brennend über den Gewinn freuen

  • Frank Warnking
    6. Mai 2019 at 13:32

    das wär ein tolles Set für meine Mutter :)

  • Sabine Fuchs
    6. Mai 2019 at 14:42

    Bin erst so mit 25 auf den „Kaffeegeschmack“ gekommen. Liebe ihn heute umso mehr, am besten mit viel Milch….

  • Samira S.
    6. Mai 2019 at 15:47

    Liebe Kaffee aller Arten

  • Thorsten S
    6. Mai 2019 at 17:08

    Das ist eine tolle Verlosung!

  • Anneliese
    6. Mai 2019 at 18:06

    bin eine Kaffeetante

  • Tanja
    6. Mai 2019 at 19:52

    Ich liebe Kaffee! Am liebsten mit Milch und ein ganz bisschen Zucker. Ich mag auch gerne sehr starken Kaffee, er darf nur nicht bitter sein. Danke für das tolle Gewinnspiel.

  • Sabbel
    6. Mai 2019 at 21:20

    Meinen ersten Kaffee hatte ich im Pflichtpraktikum während des Studiums :) Und ich bin dran geblieben. Auch heute renne ich noch min. alle 3 Stunden zum Kaffeeautomaten. Gerne würde ich mein Leben etwas entschleunigen und meinen Kaffee ganz bewusst zu mir nehmen. Am liebsten am Morgen zum Frühstück und dabei einfach etwas aus dem Fenster schauen. Ganz bewusst in den Tag starten :)

  • Mario Kaess
    6. Mai 2019 at 21:24

    Ich trinke meinen Kaffee grundsätzlich heiß, schwarz und stark.

  • Sebastian Engelhard
    6. Mai 2019 at 21:28

    Ich benutze gerne das French Press Verfahren oder den Bialetti Kocher

  • Mareike
    6. Mai 2019 at 21:49

    Ich bin eigentlich auch eher eine Teetrinkerin – aber ich habe vier Jahre in Äthiopien gelebt und da kommt man um Kaffee einfach nicht herum. Den Kaffee gibt es nicht nur frisch gebrüht, sondern vor allem frisch geröstet – und diesen Duft fand ich schon als Kind unwiderstehlich. Zur traditionellen Kaffeezeremonie gibt es dann auch noch frisches Popcorn – nix Kekse oder Kuchen! Also alles in allem ein ganz anderer Kaffeeeinstieg als man ihn normalerweise in unseren Breiten hat

  • Sylvia
    6. Mai 2019 at 22:25

    Egal wie toll die ganzen Kaffeemaschinen heutzutage auch sind… Am liebsten trinke ich immer noch von Hand aufgebrühten Kaffee… leider meistens zu häufig ;)

  • Yvonne
    6. Mai 2019 at 22:53

    Wann ich meinen ersten Kaffee verzeichnen habe weiß ich gar nicht mehr.
    Am liebsten trinke ich ihn jetzt mit viel heißer! Milch und die Kaffeebohnen von der kleinen Rösterei um die Ecke ;)
    Ich hoffe natürlich zu gewinnen, ansonsten muss ich aber mal demnächst Tchibo einen Besuch abstatten…
    Lg
    Yvonne

  • Richard H.
    6. Mai 2019 at 23:36

    Super Sache, Filterkaffee

  • Christian
    7. Mai 2019 at 0:03

    Ich hab meinen Kaffee sehr lange nur mit Milch und Zucker getrunken, aber um Kalorien zu sparen hab ich mir angewöhnt ihn nurnoch schwarz zu trinken. Hat zwar etwas gedauert aber jetzt kann ich ihn ohne Reue genießen, soviel ich will :)

  • Lene
    7. Mai 2019 at 0:05

    In der Uni hab ich mal ein Seminar über hippe Getränke belegt- und dabei sehr viel über verschiedene Kaffe-Brüh-Methoden gelernt. Seitdem trinke ich besonders gern Kaffee aus der Aero-Press. Die hatte ich sogar in Schweden beim Wandern dabei, denn es gibt wenig besseres als einen frisch gebrühten Kaffee am Bootssteg…

  • Kerstin M.
    7. Mai 2019 at 0:16

    Ich kann ohne 2-3 große Tassen Kaffee am Tag nicht existieren!!!

  • Marvin
    7. Mai 2019 at 6:44

    Das wäre das perfekte Geschenk für mich

  • Jutta Bockelmann
    7. Mai 2019 at 7:36

    Ich liebe den Kaffee wie früher, Kaffee Filter Wasser mehr braucht es nicht für einen guten Kaffee. Kaffee aus der Maschine finde ich so lieblos.

  • Birgit Wegener
    7. Mai 2019 at 10:01

    Ich trinke meinen Kaffe auch so: halb heiße Milch, halb Kaffee. Den Zucker gewöhne ich mir grade ab :)

  • Christina Kühn
    7. Mai 2019 at 10:16

    Ich weiß gar nicht mehr, wann ich meinen ersten Kaffee getrunken habe, aber da dürfte ich so 14 gewesen sein. Heute trinke ich ihn am liebsten schwarz als Espresso am Morgen.

  • Erika Schubert
    7. Mai 2019 at 10:26

    Eigentlich bereite ich schon immer den Kaffee fast genau so zu.
    In Zukunft werde ich den Filter anfeuchten und besser auf die Wassertemperatur achten.
    Vielen Dank für die Tipps !

  • Anne Berger
    7. Mai 2019 at 11:06

    Liebe Nic, mir ging es ganz ähnlich wie dir. Früher mochte ich ausschließlich Tee, den ich heute immer noch sehr liebe, aber im Studium bin ich dazu übergegangen, mit meinen Mädels in den Freistunden in unserem Lieblingscafé Latte Macchiato und Co. zu schlürfen <3 Daher mag ich nach wie vor nicht den "klassischen" Filterkaffee, sondern lieber Kaffeespezialitäten mit viel Milchschaum (aus Soja- oder anderen pflanzliche Alternativen) :) Dank Milchaufschäumer für zu Hause kann ich das nun prima selbst herstellen und kombinieren.

  • Karsten
    7. Mai 2019 at 12:13

    Hallo !!
    Den ersten Kaffe habe ich getrunken ,da war ich so um die 12 Jahre .
    Am liebsten mag ich den Kaffee schawarz.

  • Melanie Fendrich
    7. Mai 2019 at 12:26

    Liebe Nic,
    ich bin erst vor ein paar Jahren auf den Kaffeegeschmack gekommen. Früher war er mir einfach zu bitter. Heute genieße ich je nach Situation eine leckere Tasse. Unter der Woche morgens, um für den Arbeitsalltag Kraft zu tanken. Und am Wochenende, um genüßlich in die freien Tage zu starten.

  • Daniela
    7. Mai 2019 at 12:31

    Hallo Nic,
    also an meinen ersten Kaffee kann ich mich beim besten Willen nicht erinnern… Aber ich trinke meinen Kaffee ähnlich wie Du am liebsten mit viel Milch. Schnell geht’s mit unserer Oldschool-Filtermaschine (Kapseln, Pads haben uns alleine wegen der Umwelt nicht überzeugt, Vollautomat lohnt hier nicht für den Preis). Sonst gibt’s Latte Macchiato aus der Bialetti und Milchaufschäumer.
    Mit Deinem Set wäre das allerdings ein Erlebnis! Danke Dir für die Chance <3
    Liebe Grüße,
    Daniela

  • Claudia
    7. Mai 2019 at 14:19

    Ein Leben ohne Kaffee? Mmmmhh…..möglich aber sinnlos!😉

  • Martina
    7. Mai 2019 at 16:29

    Ahhhh, für einen guten Kaffee bin ich immer zu haben, und per Hand aufgegossen ist immer sehr lecker.

  • Marie
    7. Mai 2019 at 16:44

    Seit ich Mama bin gehört für mich Kaffee am Morgen einfach dazu.
    Wir kaufen unsere Kaffeebohnen immer in Holland. Dafür fahren wir dann auch gerne ein ganzen Stück aber die Bohnen sind sensationell lecker.

  • diealex
    7. Mai 2019 at 16:48

    Hallo,
    puh, an meinen ersten Kaffee kann ich mich nicht mehr erinnern. Aber inzwischen brauche ich jeden Morgen 2 große Tassen, sonst komme ich nicht in die Gänge. Immer mit einem Schlückchen Milch, aber nicht zu viel, sonst mag ich’s nicht mehr.
    Viele Grüße,
    die Alex

  • Simone
    7. Mai 2019 at 16:51

    Ohhh wie toll, der Duft und Geschmack von Kaffee ist für mich ein Lebenselixier,…
    Was gibt es Schöneres als morgens entspannt den ersten Kaffee zu trinken!

    Danke für diesen (und natürlich auch für alle anderen ;-))) Beiträge!

    Lg aus Niederbayern
    von Simone

  • Tizia B.
    7. Mai 2019 at 17:53

    Meinen ersten Kaffee habe ich mit 12 Jahren bei meiner Oma getrunken, damals fand ich ihn scheußlich und ekelhaft bitter. Nach ca. 5 Jahren (also mit 17) habe ich mich dann wieder „rangetraut“ und wurde positiv überrascht.
    Seitdem liebe ich Kaffee und ein Leben ohne ihn ist unvorstellbar.
    Aller liebste Grüße Tizia

  • Sebastian
    7. Mai 2019 at 18:54

    Seltsamerweise trinke ich lediglich morgens eine Tasse Kaffee, bevor ich zur Arbeit fahre. Während der Arbeit habe ich gar kein Bedürfnis danach. Vielleicht ist der Kaffee gerade deshalb etwas Besonderes für mich: Ich brauche ihn nicht immer, aber er stellt dennoch eine besondere Konstante in meinem Leben dar.
    Danke für den Beitrag und die tolle Aktion.

  • Chris
    7. Mai 2019 at 21:11

    Es geht doch nichts über das morgendliche Kaffeezubereitungsritual zum wach werden 😊 Schön heiss und schwarz.

  • Stephanie
    7. Mai 2019 at 23:36

    Ich trinke Espresso mit einem Löffelchen Zucker und meinen täglichen Standardkaffee mit reichlich Milch. Kuh oder Hafer. Aber never ever Kondensmilch. Da schüttelts mich…!
    Groetjes,
    Steffi

  • Linda Kupfernagel
    8. Mai 2019 at 6:53

    Tolles Gewinnspiel! Ich habe damals meinen ersten Kaffee während meiner Ausbildung getrunken und seitdem ist er nicht mehr wegzudenken. Ich trinke auch meinen Kaffee schwarz. Aber das Set was du verlost ist ja wirklich super, würde mich sehr darüber freuen.

  • Iris Marga
    8. Mai 2019 at 7:48

    Ohne Kaffee fängt der Tag für mich nicht an. Ich liebe frisch aufgebrühten Kaffee. Kaffee aus Kapselmaschienen trinke ich nur wenn es nichts anderes gibt.

  • Chris
    8. Mai 2019 at 10:09

    Cool…ich lieb Kaffee. Meine Kaffee brühe ich immer auf…türkisch

  • Jana
    8. Mai 2019 at 10:19

    Ohhhhh – wie wundervoll! Wir haben einen Vollautomaten und ich Brühe mir im Rahmen meiner persönlichen Entschleunigung gerne immer öfter einen Kaffee per Hand auf. Seit ich versuche auf zu viel auf Milch zu verzichten, gerne ganz schwarz oder mit aufgeschäumter Hafermilch. Dann muss immer eine schöne Tasse her. Das macht den Genuss perfekt. Leider fehlt mir noch das optimale
    Equipment, damit das Brühergebnis perfekt wird…

  • Elke
    8. Mai 2019 at 13:47

    Ich bin erst vor zwei Jahren vom Tee zum Kaffeetrinker geworden, da habe ich die erste Tasse wirklich guten Kaffee getrunken, die mir geschmeckt hat. Deshalb gebe ich Dir völlig recht: lieber gar keine Kaffee als Schlechten.

  • Kerstin
    8. Mai 2019 at 14:01

    Huhu Nic!
    Dann hüpfe ich mal mit Schwung in die Lostrommel… die Kanne ist sooooo hübsch! Aber das weißt Du ja selber. ;-)
    Mein Nachmittagskaffee ist eigentlich eher Milch mit ein bisschen Kaffee. Aber ohne Zucker. Dafür gerne mit einer Milchschaum-Haube…
    Machs gut & liebe Grüße aus dem Süden
    Kerstin

  • Nana Ludwig
    8. Mai 2019 at 17:00

    Hallo Nic,
    Den ersten Kaffee habe ich im Teenie Alter getrunken und fand ihn schrecklich. Doch da fühlte man sich so ein Stückchen erwachsen und ich bin dabei geblieben. Damals auch schon immer frisch gebrüht, mit Milch. Inzwischen geht nichts ohne meinen Cappuccino am Morgen. Frisch gemahlene Bohnen, doppelter Espresso aus der Siebträgermaschine und aufgeschäumte Milch. Liebe Grüße Nana

  • Julia
    8. Mai 2019 at 17:01

    Moini Nic,
    als Kind konnte ich nicht verstehen, warum Erwachsene Kaffee trinken, jetzt kann ich nicht ohne ;). Am liebsten mag ich immer noch den klassischen Filterkaffee (die erste Tasse am Tag schmeckt am besten) und wenn mal Zeit ist, auch nen Handgebrühten. Würde mich über den Gewinn supermegadoll freuen :D. Mach weiter so und liebe Grüße <3

  • Michaela Gabauer
    8. Mai 2019 at 17:12

    Ich war schon immer Team Filterkaffee! ✌
    Schon als Kind bei „Omma“ gerne am Kaffee geschlürft und bis heute Ommas Marke treu geblieben (Tchibo Feine Milde😉 klingt etwas bieder, aber ist der Hammer!) …sagen auch die Kollegen, die sonst nur Barista-Qualität trinken. Bleibe der Marke also treu und würde sie demnächst mal gerne handgebrüht probieren. 😉☕Beste Grüße!

  • Jutta S. aus HH
    8. Mai 2019 at 17:22

    Huhu, irgendwann mit Anfang 20 glaube ich, mit Zucker, brrrrr. Heute am Liebsten mit viel Milchschaum und nur zur Not aus der normalen Kaffeemaschine. Gerne mit der Gand aufgeblüht mit dem Porzellanfilter vom Flohmarkt.

  • Janina
    8. Mai 2019 at 17:25

    Hallo! Als ich meinen ersten Kaffee getrunken habe, hab ich mich gefragt, was daran so toll sein soll… Im Laufe der Jahre bin ich aber auf den Geschmack gekommen :) Ich brühe mir jeden Nachmittag nach der Arbeit eine frische Tasse Kaffee im Keramikfilter auf. Das geht aber nie ohne nochmal meine Nase in die Kaffeedose zu halten und den Geruch von gemahlenem Kaffee zu inhalieren. Viele Grüße

  • Sabine Lg.
    8. Mai 2019 at 17:47

    Vor einigen Jahren war ich ganz jeck auf Kapselkaffe, mittlerweile ist der Reiz des Neuen vorbei und ich gönne mir doch wieder Filterkaffee. Es gibt ja auch diese kleineren Röstereien mit angeschlossener Verköstigung und leckerem Kuchen. Das ist immer was Besonderes. Wenn ich da an die scheußliche Plörre im Büro denke…zum Abgewöhnen. So ein stylisches Handbrühset würde mir da total gut gefallen😉😉

  • Fini
    8. Mai 2019 at 18:21

    Hallo
    Haha ich weiß noch wie ich ganz stolz meinen ersten Latte getrunken habe, natürlich mit Sirup und Zucker. Bäh! Das würde ich jetzt nicht mehr runter kriegen. Am liebsten nur noch mit einem Mini Schluck Milch :)

  • Kati
    8. Mai 2019 at 19:20

    Ohne Kaffee geht hier gar nichts. 😅 Ich trinke meinen Kaffee gerne mit viel Milch und Milchschaum. ☕

  • Rabea W.
    8. Mai 2019 at 19:44

    Als Kaffeeliebhaberin würde ich so einen richtig guten Pour Over Coffee auch gerne genießen ♥ Momentan trinke ich ihn immer aus meiner Siebträgermaschine und schwarz. Den ersten Kaffee habe ich erst so mit 14 bei meiner Omi getrunken.

  • Sandra
    8. Mai 2019 at 20:00

    Hallo Nic, was für ein toller Bericht. Da bekommt man sofort Lust, seine beste Freundin einzuladen, einen köstlichen Kaffee aufzubrühen und diesen gemeinsam zu genießen. Ein tolles Set – ich würde mich sehr darüber freuen <3

  • Anne
    8. Mai 2019 at 22:14

    Ich finde man schmeckt, ob ein Kaffee mit Leidenschschaft zubereitet wurde oder nur so husch, husch eingeplörrt ist. Nichts geht über einen guten Kaffee. Ich freue mich Abends schon auf meine erste Tasse am nächsten Morgen.

  • Bianka
    8. Mai 2019 at 22:24

    Ich kann mich nicht an den ersten Kaffee erinnern, kann mir aber nicht mehr vorstellen, dass es eine Zeit gab, in der ich keinen Kaffee getrunken hab ;-) Ich mag ihn mit wenig Milch und ohne Zucker, am besten handgebrüht.

  • Victoria
    8. Mai 2019 at 23:09

    Oh ein toller Bericht..da bekomme ich direkt Lust auf guten Kaffee <3 Wow 😍 was für ein super tolles Gewinnspiel von dir 👌💋🔥 Der Gewinn ist ja mega klasse..!! ❤ Der Hammer!! Versuche sehr gerne mein Glück 🍀🍀🍀fest die Däumchen gedrückt ✊💖 würde mich riesig darüber freuen 😍😚 Danke dir dafür! Du bist Spitze 👍😊 ich würde nur noch Freudensprünge machen, wenn ich gewinne!

  • Alex H
    8. Mai 2019 at 23:17

    Kalter Kaffee den ich von der Spüle als kleiner Knirps stiebitzt hab

  • Dieter
    8. Mai 2019 at 23:48

    Meinen allerersten Kaffee habe ich mit 15 oder 16 Jahren getrunken. Am besten hat mir der frisch gemachte Cafe au Lait in Südfrankreich geschmeckt. Heute trinke ich gerne Espresso mit ein wenig Waldhonig. Frisch aufgeschäumte Milch mag ich auch sehr gerne. Bei Gelegenheit möchte ich die Hafermilch probieren.

  • Erika
    9. Mai 2019 at 0:23

    Hallo, meinen ersten Kaffee habe ich als Kind getrunken, als wir eine Feier im Hause hatten. Danach war ich wie aufgedreht und habe herumgetanzt. Davon gibt es sogar noch ein Foto.

    Heute trinke ich am liebsten Kaffee mit viel Milch bzw. mittlerweile Hafer- oder Sojamilch.

  • pirat
    9. Mai 2019 at 6:32

    ich trinke schon seit ewigen zeiten kaffee und mag ihn am liebsten mit sahne

  • Annemarie
    9. Mai 2019 at 8:43

    Meine ersten Kaffee habe ich zu meiner Kommunion getrunken. Heute trinke ich ihn am liebsten mit Milch und wenn möglich in Bio Qualität.

  • Lutz
    9. Mai 2019 at 8:56

    Ohne mein Kaffee schwarz geht es einfach nicht…

  • Jutta von Kreativfieber
    9. Mai 2019 at 10:36

    Ich weiß gar nicht mehr wann ich meinen ersten Kaffee getrunken habe, nur dass ich mit Cappuccinopulver in heißer Milch angefangen habe….brrrr…heute schüttelt es mich bei dem Gedanken! Danach ging es aber ganz schnell mit Filterkaffee weiter. Bei meinen Eltern gab es den immer ganz simple durch einen Porzellanfilter gegossen und das habe ich auch für mich übernommen. Morgens gibts davon zwei Tassen mit einem kleinen Schuss Milch. Nachmittags trinke ich auch gerne mal einen Milchkaffee :)
    Liebe Grüße!

  • Lena
    9. Mai 2019 at 10:40

    Meinen Kaffee trinke ich gerne mit viel Milch. Die Milch sollte warm und aufgeschäumt sein, damit der Kaffee, nicht direkt auskühlt. ;)
    Ich brühe immer von Hand auf. In der French Press oder – wie heute – im Uralt-Porzellanfilter. Bei meinen Eltern gab es übrigens lange Zeit keine Kaffeemaschine, dort wurde immer Instantkaffee getrunken. Deswegen hat es wohl auch etwas länger gedauert, bis ich auf denn Kaffee gekommen bin. – Erst mit 21 bin ich ihm verfallen.

  • Olga Töws
    9. Mai 2019 at 13:25

    Meinen Kaffee trinke ich am liebsten frisch von Hand aufgegossen oder aus der French Press. Die French Press nutze ich erst seit kurzem und würde gerne neue Kaffeesorten testen. Vielleicht klappt es ja hier mit dem Gewinn :-)
    Und wann ich das ersten Mal Kaffee getrunken habe…daran kann ich mich gar nicht mehr erinnern. Aber schon ewig.

  • Susanne Müller
    9. Mai 2019 at 17:03

    Oh wie wundervoll. Wir brühen auch immer von Hand auf…bisher aber nicht mit so einem tollen Set. Vielleicht haben wir ja Glück bei der Verlosung.

    Und wann ich zum ersten Mal Kaffee getrunken hab…..das ist gefühlt schon ewig her….mit 15 im Ferienlager. :)