klein & ziemlich fein!

dass es von  FRÄULEIN KLEIN immer feines gibt, wusste ich längst. nicht umsonst hatte ich sie schon vorletzten sommer zum gastbloggen bei meinen sommerstippvisiten eingeladen. damals servierte sie uns eine wunderbare, sommerliche MELONEN-ZITRONENGRAS-BOWLE… aaaah, sommer! hätten wir jetzt alle gern, oder? 
dear international readers, i hope you don’t mind that i write this blog review in german language only this time as the book DIE  WUNDERBARE WELT VON FRÄULEIN KLEIN is available in german language only. if you’re interested in details though, please feel free to use the online translator in my left sidebar. thank you!
[luzia pimpinella BLOG] buch-besprechung: "die wunderbare welt von fräulein klein" - backen und dekorieren durch alle jahreszeiten / book review: "die wunderbare welt von fräulein klein" -  seasonal baking and dacorating

hey, nun kann ich damit angeben, dass ich schon eine buchautorin auf dem blog
zu gast hatte, denn von yvonne, alias fräulein klein, gibt es inwischen
ein zauberhaftes buch: DIE  WUNDERBARE WELT VON FRÄULEIN KLEIN.

[luzia pimpinella BLOG] buch-besprechung: "die wunderbare welt von fräulein klein" - backen und dekorieren durch alle jahreszeiten / book review: "die wunderbare welt von fräulein klein" -  seasonal baking and dacorating

ich als totaler back-loony möchte voranstellen, dass ich sehr dankbar bin, dass die meisten rezepte auch für süßspeisen-legastheniker wie mich umsetzbar sind. zugegeben, die traumhafte ombre-torte [pfirsich-rosmarin!] auf dem foto links gehört vermutlich nicht dazu, aber sie sieht soooo schön aus! ich wünschte, ich könnte mein junges fräulein morgen zu ihrem geburtstag damit überraschen, aber ich fürchte mein backergebnis wir ein bisschen weniger opulent ausfallen. da halte ich mich lieber an die etwas einfacheren rezeptein buch, wie die rhabarber-cheesecake-tarteletts. ich kann es kaum erwarten, bis endlich wieder rhabarberzeit ist. sagte ich schon, dass ich RHABARBER LIEBE? ja, hab ich wohl. 

wie ihr jetzt sicher bereits richtig vermutet, backt sich das fräulein klein mit uns durch alle jahreszeiten. meine favoriten im sommer: thymian-zitronen cupcakes mit glasierten das frosting! die sind mit frischkäse, und thymian auch noch… sowas mag ich auch als nicht-süßschnute. naja und herrn p. kann man auf jeden fall immer mit eis glücklich machen, hier cheesecake-eis! ich denke immer noch darüber nach, ob sich die anschaffung einer eismaschine wirklich lohnt, oder ob man dann nur noch ein küchengerät hat, das die meiste zeit ungenutzt in der gegend herumsteht. vielleicht teilt ihr ja mal eure meinungen und erfahrungen in sachen eismaschine mit mir?

[luzia pimpinella BLOG] buch-besprechung: "die wunderbare welt von fräulein klein" - backen und dekorieren durch alle jahreszeiten / book review: "die wunderbare welt von fräulein klein" -  seasonal baking and dacorating

plum cakes begeistern hier sicherlich die ganze familie, die werde ich im herbst auf jeden fall mal ausprobieren. ich weiß nicht, ob ich mit den marshmallows am stiel hier punkten könnte, aber sie sehen so schön aus!  allein für den anblick hätte ich lust, welche zu machen. bunte streusel machen gute laune! vielleicht mal für einen kindergeburtstag…?

[luzia pimpinella BLOG] buch-besprechung: "die wunderbare welt von fräulein klein" - backen und dekorieren durch alle jahreszeiten / book review: "die wunderbare welt von fräulein klein" -  seasonal baking and dacorating

für den winter waren meine favoriten die orangengugls mit kardamomsahne [ich mag kardamom sehr] und die gewürzküchlein mirt dem pekannüssen drauf. die werden allerdings warten müssen, wenn ich wieder in gewürzküchlein-laune bin… so in der nächsten vorweihnachtszeit. oh je, vorweihnachtszeit, das habe ich jetzt nicht gesagt, oder? fangen wir lieber ganz schnell mit und bei FRÜHLING an!!! 

 
P.S. außer diesen hat das buch von frl. klein natürlich noch viel mehr süße rezepte in petto… und obendrein kleine feine DEKO- und bastelideen! ich glaube, ich versuche mich mal an den MOUSTACHE eiern zu ostern.

20 Kommentare

  1. Meine Eismaschine wurde ein paar mal benutzt, steht jetzt aber schon seit längerem ungeachtet in der letzten Ecke des Küchenschranks…
    Hast Du heute schon NDR2 gehört? Dort wird heute auch über Küchengeräte diskutiert, die man so im Laufe der Zeit gekauft oder geschenkt bekommen hat. Nutzen wir alle oder stehen die meisten Geräte im Schrank? Mein erster Gedanke zu dem Thema war: meine Eismaschine… – es muss erst wieder Frühling werden, dann entscheide ich.
    Im Allgemeinen glaube ich, dass die Geräte, die einen schönen Platz in der Küche haben und jeder Zeit benutzt werden können, ohne dass sie umständlich hervor gekramt werden müssen, eine gute Anschaffung sind!

    Liebste Grüße
    White Dream

  2. Oh, das sieht ja voll toll aus, das Buch! Wird Zeit, dass ich mit meiner Arbeit hier fertig werde und endlich wieder am echten Leben teilnehmen kann… im Sommer dann hoffentlich irgendwann. Aber dann wird gebacken, bis der Arzt kommt, immerhin hat meine KitchenAid noch nicht viel leisten müssen, seit sie bei mir ist tststs…
    Apropos KitchenAid: Ich glaube, ich persönlich würde mich aus Platzgründen gegen eine Eismaschine entscheiden, weil dann hat man – wie du ja schon sagtest – noch ein Gerät mehr rumstehen. Aber seit ich die KitchenAid habe, kommt für mich auch eher wieder eine Eismaschine (als "Aufsatz" für die KitchenAid) in Frage. Das liegt einerseits allein schon daran, dass ich seitdem auch häufiger backe/koche etc. (wenn mich nicht gerade der Stress frisst…), andererseits fällt dann der Eismaschinenteil in die Kategorie "Zubehör" und ist nicht als Extra-Gerät zu betrachten. Ist das nicht eine schöne (Milchmädchen-)Rechnung? :-)
    LG Kathrin

  3. Liebe Nic,

    ich habe eine ganz einfache Eismaschine und seit ich der dazugehörigen Schüssel im Sommer immer einen Platz in unserem Gefrierschrank reserviert habe, nutzte ich sie richtig oft. Ich muss dazu sagen, der gefrierschrank ist Bestandteil der Küche, als wir noch einen Gefrierschrank im Keller hatten, habe ich sie kaum genutzt. Es geht wohl wirklich um den supereinfachen Zugangsweg, dann benutzt man die Geräte wohl auch, die sonst eher Kandidaten fürs Einstauben sind.

    Liebe Grüsse, claudia

  4. Bow … sieht das lecker aus! Thymian-Zitronen-Cupcakes klingt zum anbeissen – ich liebe Thymian.

    Was die Eismaschine angeht kann ich mich Kathrins Milchmädchenrechnung anschliessen :) Als Zubehör liebäugel ich schon damit, aber ein Extragerät nimmt doch nur Platz weg *lol*

    LG Yvonne

  5. Hey Nic,
    bei mir lag das wundervolle Buch unter dem Weihnachtsbaum, seitdem bin ich ganz verzaubert und ich hab' die Orangengugls, weil es mir ähnlich wie dir mit den Gewürzen ging einfach ohne Kardamon ausprobiert und ich kann dir versichern, dass sich auch das lohnt! Also jetzt gibts kein halten mehr ;)
    Liebe Grüße, Marie

  6. ich liebe das buch. freue mich schon auf den sommer und die geburtstage dass ich mal die kuchen ausprobieren kann ^^

  7. Ist ja lustig-gestern Abend habe ich das Buch noch bei einem großen, emanzipierten Versandhaus gesehen und gedacht:"Sieht toll aus… Komisch,dass noch keins der Mädels darüber gebloggt hat?!"
    Und heute:Siehe da!!!
    Na dann wandert das Buch wohl mal in meinen Warenkorb!
    Danke liebe Nic!

  8. Eine ganz tolle Empfehlung – das Buch muss ich unbedingt haben. Plum cake… lecker!11
    Als absoluter Küchengerätefan habe ich die "Eismaschinenphase" bereits hinter mir. Eine ganz tolle Eismaschine mit Kühlaggregat usw. war das Highlight meiner Küchengeräte. 2 Jahre lang immer im Einsatz – und, das Hüftgold hat sich unendlich vermehrt. Dann stand sie 3 Jahre unbenutz herum. Ein schweres Teil, das nur noch Platz weggenommen hat.
    Dann kam eine neue Phase und Alfredo der Pizzabackofen hat den Platz bekommen.

    Fazit – für Eisliebhaber ein "Musthave", für Figurbewusste ein "7TageKrieg" und für kleine Küchen "keineChance".

    Liebe Grüße

    Karin

  9. Ich habe das Buch auch und ich liebe es, aber Dein Einblick finde ich herrlich!!!!!
    Eine Eismaschine besitzen wir und benutzen sie. Ich habe eine von Aldi für 29.-(Sfr) nein halt die war ja noch 50% und die ist gar nicht so schlecht.
    Also ich würde sagen schaff Dir eine an :-)
    Herzliche Grüsse
    Meret

  10. Hach, noch so ein schönes Buch *schwärm*. Ich mag ja Bücher total, besonders wenn sie schöne Bilder haben.
    LG Susanne

  11. Dankeschön :-)! Ich freue mich total über Deinen Post!

    Ich hab übrigens auch keine Eismaschine, werde mir aber ganz sicher eine im Sommer kaufen. Steht schon seit letztem Jahr auf meiner Wunschliste und 2013 ist es soweit :-)!

    Alles liebe
    Yvonne

  12. Liebe Nic, ich habe eine einfache Eismaschine von K**ps, bei der das Akku im TK-Schrank steht. Der Deckel mit Motor dazu nimmt kaum Platz weg. Eine Eismaschine ist eine totale Bereicherung, die vielleicht nicht wöchentlich im Einsatz ist, aber immer wieder für unschlagbare Nachtisch-Ideen gut ist, wenn man auf Panna Cotta, Tiramisu, Mousse au chocolat und Co. zu besonderen Gelegenheiten mal keine Lust mehr hat.
    Gar köstlich und schnell gemacht ist im Hochsommer auch eine Kugel Erdbeer-Sorbet im Prosecco. Ganz zu schweigen von den unzähligen Möglichkeiten bei der Kreation neuer Sorten … schon mal über Chai-Latte-Eis nachgedacht?
    Ich glaube, das Eisrezepte-Buch von Annick Wecker ist ganz gut.
    Gruß aus Bonn von
    Kirsten

  13. *gacker* bin dem Buch heute (dank deines Tipps hier im Blog) auch verfallen… befürchte an Ostern geht mal gar nichts ohne MOUSTACHE-Eier ;-)

    Liebe Grüße
    Frau Raupptiere

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.