UNCATEGORIZED

Kleine Zuckerschnecken-Parade
.
Ich drehe heute ein bisschen im Roten, morgen früh muss Luzies Adventskalender bereit stehen und ich habe noch NICHTS fertig, deshalb nur kurz… ;o)
.
Ich dachte, ich erfreu Euch einfach mal schnell mit ein paar kleinen, süßen „Kundinnen“
.
.
Josie & Pauli
(Pauli in dem winzigen Mini-Zoe, das wohl hätte noch winziger sein können ;o)
.
.
.
.
Antonia, Alina, Lillith und nochmal Alina…
.
Ich freue mich immer riesig über solche Bilder! Mehr bitte!!!:o)
.
Was mich momentan außer unfertigen Adventskalendern noch beschäftigt: mein Kind will sich piercen lassen!!! *grusel*
Nein im Ernst, Luzie fängt an zu nerven, das sie so gern Ohrringe hätte… So richtig mit Loch im Ohr! Ich finde das ganz schrecklich und habe Ihr auch schon in aller Ausführlichkeit gesagt, wie das gemacht wird und dass es auch ganz schön wehtut. Das ist ihr alles egal! :o/ SIE WILL!
Wenn ich ganz ehrlich bin, kann ich es ja sogar verstehen. Ich habe meine Mom mit 4 so lange genervt, bis ich Löcher in den Ohren hatte. Mein Vater (!) musste allerdings mit mir gehen… Damals wurde das übrigens noch mit so einer Art Kneifzange mit Nadel dran „gezwickt“… aber ich war damals tapfer, schließlich wollte ich es unbedingt!
.
Und nu? Nic

You Might Also Like

19 Comments

  • Reply
    Karin
    30. November 2006 at 18:31

    Hi Nic
    die Bilder sind süß.
    Zu den Ohringen kann ich dir nur sagen silange es nur die Ohren sind sei froh. Wenn sie zur Schule kommt will sie dann ein Knopf in der Nase und das finde ich weit schlimmer.
    Ich habe kleine Fliegenpilz Ohrstecker in der stadt gesehn :-))
    Das währe es doch.
    LG Karin

  • Reply
    Anonymous
    30. November 2006 at 18:32

    Hi Nic,

    schön, dass meine Süsse nun auf so einer schönen Seite verewigt ist. Danke.

    Das Problem mit den Ohrringen kenne ich. Ich habe es mal zwei. Beide Kinder wollen es.
    Kommt für mich aber gar nicht in die Tüte. Da lasse ich auch nicht mit mir verhandeln.
    Erstens finde ich es an Kindern nicht schön.
    Zweitens haben beide Neurodermitis und ich tue alles dafür, dass sie weitgehend erscheinungsfrei bleiben. Das Piercen kann einen Schub auslösen. Das ist der Punkt der nach mehr dagegen spricht.

    Freunde von uns haben ihr Kind mit 5 Monaten Ohrlöcher stechen lassen. FURCHTBAR.

    Liebe Grüße
    Sabine

  • Reply
    nicole*pueppele*
    30. November 2006 at 18:58

    hallo nic,

    genau wie du habe ich damals so lange gedrängt bis ich endlich ohrlöcher hatte…aber da war ich auch schon 13 oder so…also ein alter wo heute schon so ziemlich alles gepierct ist..

    …meine kleine ist 4 1/2 und ich werde es nicht erlauben wenn sie danach fragen sollte…ich finde es noch nicht nötig in dem alter….weiß auch nicht warum….und erst bei kleinen jungs , oh grauen…

    glg nicole*pueppele*

  • Reply
    Anonymous
    30. November 2006 at 19:03

    Hi Nic,
    lieber Ohrpiercing als Zungenpiercing, aber wenn das mit der Neurodermitis hinkommt, wäre es für mich ein ko-Punkt. Ansonsten würde ich versuchen es rauszuzögern „wenn Du es bis zum Geburtstag immer noch willst…“. Ich habe mir als coole 14jährige übrigens ein 3. Ohrloch mit einer Nadel selbst gestochen. Also: Kleine Kinder kleine Sorgen…..
    Liebe Grüße
    Antje,
    die daran hoffentlich vorbeikommt (ich persönlich finde es nicht so schön und hätte Angst davor, daß die damit irgendwo hängen bleiben)

  • Reply
    ratzundruebe
    30. November 2006 at 19:09

    Hallo Nic,

    oh ja, das gleiche Thema ist hier auch gerade hoch aktuell!
    Carlotta wird nächste Woche 4 und wünscht sich soooooooooo sehr Ohrringe, aber ich bin DAGEGEN ;-))
    Hoffentlich bleibe ich standhaft…

    LG
    Sandra

  • Reply
    Anonymous
    30. November 2006 at 19:29

    ich bin da ja ganz radikal und empfinde derlei Dinge als Selbstverstümmelung!
    Habe selbst nix durchstochenes und wollte es auch nie. Bei lilly kam das Thema mal kurz auf aber ich ich musste sie gar nicht gross überzeugen, sie wollte dann eher doch nicht, obwohl in ihrere Altersgruppe gerade ALLE Ohrlöcher haben wollen. ich bin stolz, dass sie das doch nicht so nötig braucht!
    Und 4 oder fast 5 Jahre fände ich absolut zu früh!

    GLG, Sabine

  • Reply
    Alexandra
    30. November 2006 at 19:33

    Hallo Nic,

    meine zwei sind mittlerweile 8 und 11 Jahre alt – beide hätten am liebsten mit drei schon Ohrringe gehabt … Schmuck ist halt schon lange ein Renner – Mädchen eben! Da das Stechen von Ohrlöchern schon ein enormer Eingriff – oder Übergriff? ist, haben wir dem auch erstmal widersprochen, aber das Zugeständnis gemacht, dass sie zur Einschulung- ohne weitere Diskussionen unsererseits- Ohrlöcher haben dürfen, wenn sie dann noch möchten. Der starke Wunsch blieb erhalten, allerdings sind wir bei unserer Entscheidung geblieben und haben unser Versprechen dann eingelöst. Unsere Mäuse haben das dann auch ganz tapfer durchgestanden, allerdings mussten sie doch zugeben, dass sie sich das SO nicht vorgestellt hatten. Aber in dem Alter waren sie dann doch schon eher in der Lage, das wegzustecken und zu realisieren, daß es ihre eigene Entscheidung war und WARUM sie das durchmachten. Vor allem darf man ja auch nicht vergessen, daß es mit dem Ohrlochstechen noch nicht getan ist, die Löcher wollen ja zumindest am Anfang gepflegt werden, es kann zu Entzündungen kommen und die Kinder wollen ja – passend zum wechselnden Outfit – auch immer wieder andere Ohrringe anziehen, da nützt es nichts, wenn man ein Mäuschen hat, das Theater macht, wenn man ihm an die Ohren will – da kommt man bei Älteren einfach eher über den Verstand ran.
    Solltet ihr euch doch schon entscheiden, könnt ihr gut vorher Rescue-Bachblüten geben, das dämpft das – wenn auch gewollte – traumatische Erlebnis etwas ab.

    Liebe Grüße

    Alexandra

  • Reply
    Dines Blog
    30. November 2006 at 22:47

    hi nic,
    deine kundinnen sind ja alle schnuckelig!!
    na, du bastelst bestimmt gerade noch an luzies fliegenpilzadventskalender, grins,oder???;o)))
    so, ich muß auch noch schnell den kalender fertig basteln!

    liebe grüße
    dine

  • Reply
    Andrea
    1. Dezember 2006 at 7:11

    Da bin ich wohl die große Ausnahme, denn ich finde Ohrringe auch an kleinen Mädchen ganz süß. Tamara hat schon jahrelang Ohrlöcher, keine einzige Träne beim Stechen und keine Probleme beim Tragen.
    Unsere beiden kleinen Jungs haben auch einen kleinen Ring in den Ohren, was ich auch toll finde, da es ihnen steht. Daniel unser Ältester (wird 18) ist der einzige, der keinen Ohrring in unserer Familie hat, er ist nicht der Typ dafür und hatte auch nie den Wunsch.
    Mehr Probleme hatten wir letztes Jahr, als Selina sich ein Bauchnabelpiercing zum 15. Geburtstag wünschte. Nach langem Verweigern und inständigem Betteln von Selina gaben wir schließlich nach und im Nachhinein muss ich sagen, es sieht super aus. Sie ist groß und schlank und es gibt wunderschöne Motive.
    Bei allen anderen Piercings -Lippen, Zunge, Augenbrauen, Nase, etc- bliebe ich allerdings 100%ig rigoros, ein Klares nein, diese Art Piercings finde ich persönlich abstoßend. Zum Glück wurde aber bis heute noch keiner dieser Wünsche geäußert. puh..Glück gehabt..lach!
    Liebe Grüße von Andrea Merkle
    die hiermit den 2.Blogbeitrag ihres Lebens abgegeben hat!

  • Reply
    Anonymous
    1. Dezember 2006 at 7:26

    ……oooooohhhhhh, ja!!!!!!!!!! An DEIN Piercing kann ich mich noch sehr gut erinnern!!!!!;o) DU WOLLTEST UNBEDINGT!!!!! Und hast nicht lockergelassen, mich zu „bearbeiten“ und „weichzuklopfen“ (ist wohl bei Müttern irgendwie genetisch bedingt?!?)! Obwohl ich Dir gruselige Geschichten darüber erzählt habe, hast Du Dich nicht davon abhalten lassen! Wir sind wochenlang am Juwelierladen „rumgeschlichen“! Ich konnte mich aber nicht überwinden! Natürlich bin ich beim Piercen nicht mitgegangen – konnte doch nicht mit ansehen, wie man Dich quält! Damals herrschten diesbezüglich ja auch noch brutale Methoden!!!;-/ – Wie sich doch die Zeiten ändern: Bei Lena und Lara, bin ich (nachdem sie beide schon jeweils 2 Ohrlöcher hatten), jedesmal aus Ersparnisgründen mitgegangen, wenn sie ein weiteres Ohrloch haben wollten, – ich habe mittlerweile 5 Ohrlöcher – dabei bleibt es aber jetzt auch! Sind eh´nur noch 2 in „Betrieb“!;-D
    „Deine“ Models sind einfach zuckersüß – und die Sachen Spitze!!! Bin unheimlich stolz auf Dich!!!!!!!!:-))))))) So, nun lass Dich mal „weichklopfen“!!!!;-D
    Vielleicht sehe ich Luzie ja bald mit Ohrringe?! Gehst DU mit!?!;-)
    HEGDL
    Mom

  • Reply
    Anonymous
    1. Dezember 2006 at 7:57

    Hallo,
    meine Tochter wollte unbedingt Ohrringe, mit 6 Jahren durfte sie dann. Es war einfach ein Drama, es hatte sich entzündet, man durfte nicht in die Nähe der Ohren, hatte echt Probleme die Teile wieder rauszubekommen. Heute möchte sie keine Ohrringe mehr (7).
    Hoffe ihr könnt euch einigen,
    LG Jenny

  • Reply
    Anonymous
    1. Dezember 2006 at 8:41

    Supersüße Kinder in supersüßen Klamotten zeigst du uns da. :)

    Hm, und die Ohrringe?
    Da sehe ich bei Kindern in erster Linie zunächst mal das Verletzungsrisiko. Wie schnell bleibt man im Spiel mal an den Dingern hängen…
    Dazu kommt, dass (sofern man daran glaubt) Akupunkturpunkte gereitzt/durchstochen was auch immer werden.
    Die Gefahr von Allergien und Entzündungen sind auch nicht zu vernachlässigen.
    Da ich Ohrringe an Kindern auch nicht wirklich schön finde, habe ich mit meiner Tochter den Kompromiss gefunden, dass sie welche zur Einschulung bekommt, sofern sie dies noch möchte.
    Sie fragt jetzt seit über einem Jahr danach und der Wunsch ist noch immer ganz fest vorhanden. *seufz*

    Aber wer weiß schon, was sie sich im Laufe ihrer Pubertät noch alles durchstechen wird. *nochmehrseufz*
    Ich hoffe, sie kommt da nicht nach mir… ;)

    Eine Altrnative, die bei uns im Moment noch sehr gut angenommen wird, sind diese kleinen Ohrtatoos von Jako-O.

    LG Sonja

  • Reply
    sabina
    1. Dezember 2006 at 8:48

    Hallöchen Nic,

    Erstmal find ich die Fotos Deiner kleinen Kundinnen ganz süss und es ist toll, Deine Kunstwerke an den Mädels zu sehen:-)

    Das Thema Ohrringe ist in unserer Familie auch aktuell. Annina wünschte sich so mit 6 J. Löchli. Ich fand das damals aber grässlich und konnte sie etwa 3 J. lang erfolgreich davon abhalten:-) Ein paar Wochen vor ihrem 9. Geburtstag war es dann aber soweit, rechtzeitig, dass sie dann am Geburi ihre ersten, richtigen Ohrringe anziehen konnte (das waren kleine Delphine). Seither ist sie ganz glücklich mit ihren Ohrringen und es gefällt mir auch ganz gut. In unserem Urlaub im Herbst hat sie sich verschiedene Ohrringe von ihrem Urlaubsbatzen gekauft – die ersten „unechten“ übrigens. Da sie auch Neurodermitis hat (allerdings nun mit 11 J. nur noch sehr schwach), bin ich Modeschmuck gegenüber eher kritisch eingestellt. Es geht nun aber gut – auch das Stechen war problemlos. Nun wurde unsere Kleine (6) von dem Ohrring-Virus angesteckt. Sie hat sich im Urlaub schon mal Ohrringe gekauft – obwohl sie ja noch keine Löchli hat:-) Ev. wünscht sie sich diese dann zum Geburi, sie ist sich aber noch nicht ganz sicher… Ich merke nun, wie ich bei ihr alles viel gelassener nehme. Cyril (8) will auf keinen Fall ein Ohrring, obwohl ich es eigentlich schön finden würde… So kann sich mit der Zeit die Einstellung auch ändern:-)

    Liebi Grüessli und eine „einfache Entscheidung“ wünscht Dir Sabina

  • Reply
    Logosuse
    1. Dezember 2006 at 12:29

    Hallo!

    Meine GRoße hatte auch so eine Phase. Die Antwort: „Kannst Du machen, wenn du 18 bist“, hat sie komischerweise akzeptiert *g*.
    Mittlerweile ist sie vom Wunsch geheilt. Einige ihrer Klassenkameradinnen kriegen nämlich jedesmal Anfälle und die Heulerei, weil die Dinger im Sportunterricht und bei sämtlichen Sport- AGs raus müssen.

    LG Suse

  • Reply
    mangetsu
    1. Dezember 2006 at 12:37

    Hi Nic, ich bin auch voellig gegen’s Zerstechen der Ohren in so jungen Jahren. Das duerfen sie spaeter selber entscheiden. Nicht, weil sie sich dadurch verstuemmeln oder verschandeln, ich find’s zum einen gefaehrlich, Schmuck zu tragen, auch Ketten und Ringe, zum anderen irgendwie unkindlich. Nichts schlimmer, als Babies mit Ohrsteckern… da haben nun ganz sicher nicht die Kleinen nach den Dingern gekraeht… Nee, ich werde hart bleiben. Aber da muss jeder selber durch, nech?

    Sueueueueuesse Kundinnen hast Du!!!

  • Reply
    corinna
    1. Dezember 2006 at 13:16

    hihi,
    ich hab mich erst mit 19 durchgesetzt (vorher wollte ich gar keine ohrringe) – gegen den willen meines vaters, der den neuen schmuck schließlich nichtmals wahrgenommen hat… ;)
    nach dem stechen wurde mir erstmal so schwindlig, dass ich die beine hochlegen musste. und ohrringe selbst reinmachen? das war die erste zeit völlig unmöglich!
    seit wenigen jahren trage ich allerdings überhaupt keine ohrringe mehr – seit ich ein paar probleme mit entzündungen hatte :( nur zu seltenen anlässen darf björn mir welche rein“rammen“ – mir wird schon beim gedanken daran schlecht…

    du siehst: empfehlenswert finde ich es nicht gerade, aber es kommt auch auf das alter der kinder an. ich war ja „erwachsen“ und es war ok, aber bei kleinkindern finde ich es unzumutbar (vor allem wenn sie noch nichtmal gefragt werden…!!!). wie alt ist luzie denn jetzt? ich denke, sie weiß schon ganz gut, was sie will. da müsst ihr als eltern halt abwägen… *seufz*
    viel erfolg!

    liebe grüße,
    corinna

  • Reply
    Smila
    1. Dezember 2006 at 14:57

    Deine kleinen Kundinnen sind ja wirklich süß!

    Ohrlöcher wird es bei uns vorerst auch nicht geben. ;-) Da ich zig Allergien habe und noch nicht raus ist, wie sich das bei meinem Kind entwickeln wird…darf sie das wenn sie groß ist für sich selbst entscheiden. Wer weiß, was passiert, wenn sie in die Pubertät kommt.
    Ich habe mir als Teenager nach und nach von Freundinnen mit heißgemachter Stoffnadel *grusel* insgesamt 5 Löcher machen lassen. Meine Mutter war „begeistert“! *lach

    Inzwischen kann ich gar keine Ohrringe mehr tragen, da ich auf JEDES Material reagiere…dafür habe ich schön ungleichmäßig perforierte Ohrläppchen. ;-)

    GLG, Smila

  • Reply
    Anonymous
    1. Dezember 2006 at 19:52

    Hallo Nic, lieben Dank für die tollen Bilder, werde ich Alina morgen gleich zeigen, dass sie online ist. Wird sie sicher freuen. Übrigens hat Alina mich wegen der Löcher auch genervt, da sie es so gerne wollte, wie anderen Freudinnen in der Kita auch, waren wir beim Juwelier, gar kein Problem, beide Ohren werden gleichzeitig gemacht. Es ist ganz schnell verheilt, und sie liebt sie. Wenn ich sie mal über Nacht rausmachen möchte (Alina hat ihre Löchter jetzt seit einem Jahr), gibt es immer riesiges Theater: Ohne Ohrringe bin ich nicht mehr schön! Ich finde nichts dabei, man sollte nur beim an- und ausziehen aufpassen, dass man nicht hängen bleibt. Aber da achten die Kleinen ganz schnell darauf. Also: Ich finde es nicht schlimm und wenn es die Kinder selber mögen, gibt es danach auch kein Theater wegen der „Schmerzen“. Laß Dich überzeugen, auch wenn ich jetzt alle gegen mich habe… Schon seltsam, dass das so ein Thema geworden ist, wir Frauen tragen alle Ohrringe und treiben auch Sport etc. Liebe Grüße Myriam

  • Reply
    Wendy
    1. Dezember 2006 at 21:46

    Hallo Nic,
    schön auch mal bilder von deine kleine kunden ze sehen !!
    Und ohrlöcher sind auch bei uns gerade das thema. Ich habe Bibi versprochen das für ihre 5te geburtstag ohrringen bekommst. Ich finde das auch nicht so ein problem, nur mit 4 jahre fand ich sie noch ze klein. Aber haben echte prinzessinen auch keine ohrringen??? Und mit Bibi habe ich nimmer streit, sie findet das ok !! So in 6 monate werde ich euch meine prinzessin mit ohrringen zeigen ( wenn sie es denn noch will )
    LG Wendy

  • Leave a Reply