Kleines Perlenstick-Tutorial

Wie versprochen, hier eine kleine Anleitung zum Perlensticken. Ich hoffe, es ist verständlich, denn leider fehlen mir richtige Schritt-für-Schritt-Fotots… :o/

Ihr benötigt folgendes Material:
Satin- oder Ripsband in gewünschter Breite, eine sehr dünne Sticknadel, farblich passendes Qualitätsgarn, evtl. etwas Sprühkleber und abreissbares Stickvlies, verschiedenste Glasperlen, ein paar größere Verschlussperlen, etwas Vliesofix und einen Stickrahmen (Durchmesser 22-25 cm)

Ihr benötigt des Band in doppelter (!) gewünschter Länge plus etwas „Nahtzugabe“. Schneidet lieber etwas mehr zu, sicher ist sicher. Den Teil des Bandes, der bestickt werden soll, spannt Ihr im Stickrahmen ein. Ihr könnt hierbei das Band zur besseren Stabilität vorher auf einem Stück abreissbarem Stickvlies mit etwas Sprühkleber fixieren. Man kann das Band jedoch auch so im Rahmen einspannen, es sollte in jedem Fall stramm sitzen!

Dann kann es auch schon losgehen:

1) An dem Punkt, an dem Ihr mit dem Sticken beginnen möchtet, wird der Faden fixiert (mit einem Knoten, wie beim Nähen), danach fädelt Ihr ein paar Perlen nacheinander auf den Faden (ca. 5-10 nicht zu viele!)

2) Ihr legt die Perlenreihe auf dem Band in Position (möglichst keine Lücken zwischen der Perlen lassen!) und stecht die Nadel nach der letzten Perle wieder durch das Band.

3) Danach werden die einzelnen Perlen durch einen Überfangstich im Zwischenraum zwischen den Perlen fixiert. Es reicht dabei oft, hinter jeder 2. Perle zu „überfangen“.

4) Wenn man so wieder am Anfang der gerade gestickten Reihe angelangt ist, zieht man den Faden noch einmal durch die Reihe Perlen und ist somit wieder am Endpunkt, wo man nun wieder mit Schritt 1 beginnt!

Ist eigentlich ganz einfach, oder? ;o)

Bei der Auswahl des Musters ist wirklich fast alles möglich! Zum Üben würde ich jedoch erst einmal Muster mit geraden Perlenreihen empfehlen, das ist am einfachsten. Wenn man dann etwas Gefühl für das Perlensticken entwickelt hat, sind der Fantasie kaum noch Grenzen gesetzt. Kringel, Free-Style … und vieles mehr!

Nach der Stickerei sieht es auf der Rückseite des Bandes ganz schön wild aus! ;o).Wenn man nun das Band in gewünschter Länge bestickt hat, folgt das Arbeiten des Verschlusses! Größere Verschlussperlen und Perlenschlaufen werden dazu an den beiden Seiten des Bandes angebracht. Achtet darauf, dass die Perlen auch wirklich durch die Ösen passen! Das kann man nur durch Ausprobieren herausfinden… Die Öse sollte gerade eben über die Verschlussperle gehen, damit der Verschluss sich nicht versehentlich von selbst öffnet. Ich empfehle Euch, hierbei ruhig 2-3 Mal mit dem Faden durch die Perlen zu gehen, das macht den Verschluss stabiler! Die Anzahl der Ösen und Verschlussperlen ist beliebig und hängt von der Breite des gewählten Bandes ab.Danach muss man das Band eigentlich nur noch „versäubern“! Bügelt auf die Rückseite des bestickten Bandteils einen Streifen Vliesofix auf (vorsichtig, nicht zu heiß!). Schutzfolie vom Vliesofox abziehen. Dann klappt Ihr die „Nahtzugaben“ nach innen und danach das ganze restliche Stück des Bandes um. Ihr verdeckt so die „wilde“ Rückseite… Dann nocheinmal vorsichtig anbügeln.Ich hoffe, das ist irgendwie verständlich…?Zum Schluss müsst Ihr nur noch einmal den gesamten Rand des nun doppellagigen Bandes mit einem kleinen Überfangstich in farblich passendem Garn fixieren.Fertig ist das Schmuckstück!!! :o)

Tolle Bilder, Anregungen und Projekte kann man in diesen Büchern finden (leider sind die meisten davon wohl nur noch im Antiquariat zu bekommen):

PERLEN von Renata Green ISBN 3-576-11546-3
PERLENZAUBER von Katharina Dietrich (die übrigens in Hamburg lebt) ISBN 3-8043-0524-5

DAS GROSSE RAVENSBURGER PERLENBUCH von Natacha Wolters ISBN 3-332-01149

… ups, bei Letzterem scheine ich wohl eine Rarität im Bücherschrank zu haben, wenn ich mir den aktuellen Preis betrachte… aber bestimmt gibt es das Buch irgendwo auch noch günstiger.

BEADS von Janet Coles & Robert Budwig ISBN 0-684-83462-6

In diesem Buch geht es vor allem um die traditionelle Bedeutung von Perlen in den verschiedensten Kulturen der Welt.

GLASPERLEN von Cindy Jenkins ISBN 3-258-05863

Und wer gern wissen möchte, wie man Glasperlen selbst herstellen kann, ist bei diesem Buch richtig! Oh, wie gern ich die Perlenmacherei mal selbst versuchen würde! Aber wann nur…??????

Ich freue mich auf Erfahrungsberichte und Bilder von Euren Werken! ;o)
Nic EDIT 15/10/2006 18:40Für alle, die jetzt doch noch denken, ich hätte momentan wirklich Zeit zum Perlensticken… KEINESFALLS! Die gezeigten Armbänder sind bereits vor 5 Jahren entstanden. Leider hat auch mein Tag nur 24 Stunden, was ich sehr bedauere… ;o)

9 Kommentare

  1. Liebe Nic,
    DAS ist mal eine wirklich gute Anleitung!!
    Ich kenne das Perlenfieber und in keinem meiner (vielen) Perlenbücher war´s so kurz und einfach beschrieben!!
    Jetzt werde ich mal meine Glitzerkiste rausholen und gucken, ob sie mit mir spricht!!

    Inspirierte Grüße

    Diba

  2. Liebe Nic!
    VIELEN DANK für deine Mühe und deine Anleitung! Da meine Freundin ein Naturtalent in solchen Dingen ist, wird sie sicherlich mit deinen Erklärungen klar kommen. Ein feedback wird folgen, wenn die ersten kreativen Ergebnisse da sind!
    Nochmals danke, ganz lieb!
    Nicole

  3. wow…das klingt als würde es Spaß machen.
    Aber ich kann mir kein zweites Hobby leisten. ;-)
    Aber ich bin gespannt, ob wir bald überall schöne Stickereien zu sehen bekommen…*ggg

    GLG, Smila

  4. Anonymous
    4

    Hallo Nic!
    Tolle Perlen-Armbänder!Leider kommt für mich so ein kniffliges Hobby nicht in Frage,da ich ein sehr ungeduldiger Mensch bin und mich solche Arbeiten „fertig“ machen würden.Da bleibe ich lieber beim Nähen….

    Viele Grüße,
    Steffi

  5. Habe gerade bei ebay Rocaille-Perlen ersteigert ;o) Konnte nicht widerstehen… Kann mir eigentlich auch kein zweites Hobby leisten, doch für den Nachtdienst, den ich immer mal wieder habe, ist dies eindeutig das Richtige- kann ja schlecht meine NäMa mit auf die Station nehmen hihi. So, jetzt fehlt nur noch Satinband, ne passende Nadel und ein Stickrahmen, und dann gehts los. Meiner Freundin habe ich deine bloganschrift gemailt ;o)
    LG, Nicole…

  6. Anonymous
    6

    Was für eine tolle Anleitung!
    Wenn der Tag dann endlich 36 Stunden hat oder die senile Bettflucht mich ergreift, dann werde ich es auch mal versuchen – eigentlich habe ich ja nicht mal richtig Zeit für 1 Hobby… – Du wirst es noch an meinem Haushalt sehen ;o))

    GLG und einen schönen Sonntag!
    Sabine

  7. Hi,

    erstmal tausend dank für deine Mühe….ich denke ich bin da trozdem zu @§“@=??? „piep“ für*gg*

    Dadrumm werde ich gleich mal bei Amazon stöbern….:-)

    LG
    Anne

  8. Hallo NIC…
    wunderschön aber dazu hab ich einfach keine Geduld……….
    aber man muss ja auch nicht alles können…… ( wo nehmt ihr nur alle die Zeit her ??)
    Wunderschönen Sonntag
    yvonne

  9. liebe nic,
    das ist einfach eine tolle und sehr anregende anleitung und wunderbare fotos. vielen dank!
    vor ein paar tagen hab ich meine perlen nochmal vorgekramt und ein wenig rumprobiert. und dann finde ich deinen beitrag hier! manchmal liegen solche sachen irgendwie in der luft. ich hab allerdings noch kein armband gemacht, sondern eher mal kleidung oder taschen verziert. vielen dank für die anregung!
    viele grüße
    sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.