Meine Lifetime Travel Bucket List, die Reise-Wunschliste, die nie kürzer wird

Travel | Meine Lifetime Travel Bucket List, die Reise-Wunschliste, die nie kürzer wird | luziapimpinella.com

Hoffentlich werde ich alt genug. Und hoffentlich bleibe ich halbwegs fit. Angesichts meiner persönlichen „Lifetime Travel Bucket List“, meiner Reise-Wunschliste für’s Leben, beschleicht mich ja manchmal die Panik. Aber ichsetze einfach mal auf eine halbwegs ausgewogene Lebensweise und  auf den Fortschritt bei in der Medizin… vielleicht schenkt sie mir ja ein paar extra Jahre. Ansonsten sehe ich schwarz. Andererseits muss man ja auch Ziele haben. Denn ohne Pläne und wünsche könnte man sich ja auch ‚eh gleich einsargen lassen. Nicht wahr?

Lustig ist übrigens, dass ich mit dieser Reise Bucket List als Blogpost schon 2014 angefangen habe. Seitdem dümpelt er in den Entwürfen. Ich wollte sie irgendwann mal veröffentlichen, wenn ich fertig damit bin. Also mit dem Aufschreiben. Wenn sie komplett ist also. Was habe ich mir eigentlich dabei gedacht? Habe ich wirklich geglaubt, diese Liste wäre jemals vollständig? Fragt mich bitte nicht, wie ich auf diese vollkommen illusorische Idee gekommen bin {und denkt euch an dieser Stelle einen Augenroll-Smiley}!

Nun ja, mittlerweile denke ich, ich sollte sie einfach als „work in progress“ betrachten – als eine Liste, die sich sowieso ständig erweitert. Und da wir uns tatsächlich im Moment sehr viele Gedanken darüber machen, wohin es für uns 2018 so auf Reisen gehen soll, dachte ich, ich veröffentliche diese Liste endlich mal. Unvollendet, so wie sie ist und auch vermutlich immer sein wird.

Meine Lifetime Travel Bucket List, die Reise-Wunschliste, die nie kürzer wird. Ich möchte… 

• Eine Madagaskar Rundreise machen und putzige Lemuren, messerscharfe Tsingy-Landschaften und riesige Baobab-Bäume sehen.

Einen meiner Kinderträume erfüllen und die Serengeti in Tansania erleben. Dieser Traum hat sich 2014 erfüllt und diese Safari Reise ist bis heute die bewegendste, die wir je gemacht haben. {Die Posts zur damaligen Reise findet ihr im Archiv unter → „Tansania“}

• Zusammen mit meinen zwei Lieben das Coachella Festival in Kalifornien besuchen, auch wenn dort das Publikum eher im Alter meiner Tochter ist und die Anderen beim Anblick von Herrn P. und mir vermutlich denken… „Boah, jetzt kommen die schon zum sterben her!“

Einen Roadtrip durch den Westen Kanadas machen und die atemberaubende Natur in Nationalparks der kanadischen Rocky Mountains erleben. Das ist unser Sommerurlaub 2017 geworden und es einfach nur großartig! {Die Posts zur Rundreise findet ihr im Archiv unter → „„}

• Die Souks von Marrakesch durchstöbern und dann zu einer kleinen Marokko-Rundreise aufbrechen. Die blaue Stadt Chefchaouen und eine Kamel-Safari inklusive.

• Nach Südkorea reisen, die Metropole Soul erleben und danach auf eine Rundreise aufbrechen… mit ein bisschen Planschen an Südkoreas Stränden.

• Ein paar Tage auf einem Hausboot irgendwo verbringen. Vielleicht in Brandenburg?

Eine Städtereise nach Istanbul machen, in die Stadt, wie den Orient mit dem Okzident verbindet. Nun ja… ich muss gestehen, dass sich dieser Wunsch vor allem im letzten Jahr erst einmal in Wohlgefallen aufgelöst hat.

• Auf den Bahamas mit Schweinen schwimmen – am Pig Beach der Insel Big Major Cay.

• Eine Nova Scotia Rundreise in Kanadas Osten machen, das pittoreske Lunenburg besuchen und viel Hummer essen.

Einen Trip nach Brighton machen. So geschehen im Sommer 2016 während unserers Südengland & Cornwall Roadtrips. {Die Posts zur Reise findet ihr im Archiv unter → „Brighton“}

• Die gigantische Natur in Island bestaunen und Nordlichter sehen.

• Noch einmal nach Tulum in Mexiko reisen. Seit unserer Mexiko-Reise 2010 hat sich so viel getan.

• Den Sommer auf den griechischen Kykladen verlängern und ganz viele weiße Häuser fotografieren.

• Unsere Liebe für asiatische Destinationen in Vietnam wieder aufleben lassen.

• Bei Katz’s Delikatessen in New York ein Pastrami Sandwich essen, einfach, weil es ein Klassiker ist, den wir nach 5 New York City Trips immer noch nicht geschafft haben. Und NYC geht ja für uns immer, wie ihr wisst. {Die Posts zur unseren Reisen in den Big Apple findet ihr im Archiv unter → „NEW York“}

• Auf einem sommerlichen Roadtrip durch Irland die Cliffs of Moher und den Giant Causeway sehen.

• Eine Nilkreuzfahrt machen – aber bitte nur so stilvoll wie bei Agatha Christies „Tod auf dem Nil“

• Die Heißluftballons über Kappadokien schweben sehen und mit einem Ballon mitfahren, wenn ich mich traue. Ich glaube zwar nicht, aber naja… vielleicht wachse ich in Sachen Höhenangst ja noch über mich hinaus?

• Die Hurtigruten Norwegens durchschippern und die imposanten Fjörde vom Schiff aus bestaunen.

• Durch die Ruinen von Angkor Wat in Kambodscha spazieren und mich nichts wie Lara Croft fühlen… aus offensichtlichen Gründen. .

• Nach Argentinien reisen, Steaks mit Chimichurri in Buenos Aires essen und den Iguazú Nationalpark sehen.

• Überhaupt Südamerika! Der südliche Teil des amerikanischen Doppelkontinentes ist für uns noch ein komplett weißer Fleck. So weiß, dass ich nicht einmal alles auflisten kann, was ich dort noch gerne sehen möchte. Das muss sich ändern.

• Einen Winterurlaub in Lappland machen und kalte Rentier-Nasen streicheln.

• Midsommar in Südschweden erleben und mich ein bisschen Büllerbü fühlen.

• Einen Roadtrip entlang der französischen Atlantikküste machen. Vielleicht schon im Sommer 2018?

• Städtetrips! Wenn ich jetzt alle einzeln aufzähle, dann sprengt das hier gleich den Rahmen, fürchte ich. Deswegen hier mal mein vorläufiges Citytrip-Bündel: Lissabon, Belfast, Glasgow, Stockholm, Kopenhagen, Utrecht, Prag, Wien, Nizza… ich stoppe hier mal, sonst fällt mir garantiert noch mehr ein.

• Es endlich mal schaffen, von NYC mit der Subway bis nach Coney Island zu fahren und einen Tag im Luna Park und am Strand verbringen.

• Die Herbstferien mit einer Rundereise in Südafrika verbringen. Wenn es soweit ist, werde ich Ricarda ganz bestimmt nach Tipps löchern. Sie war gerade erst wieder dort.

• Einen Roadtrip durch Texas machen und jedes BBQ testen, das mir vor die Nase kommt.

• Den Klettersteig Camino del Rey in der Nähe von Málaga gehen. Den haben wir leider bei unserer Andalusien-Rundreise nicht geschafft.

• Während ein und der selben Neuseeland-Reise im Meer planschen und Ski fahren.

• Auf Jamaika Cocktails schlürfen und zu Raggae-Musik wippen.

• Mit einem Schiff bis in die Antarktis fahren und die Pinguine sehen.

… to be continued.

Travel | Meine Lifetime Travel Bucket List, die Reise-Wunschliste, die nie kürzer wird | luziapimpinella.com

{Wie jetzt? Du willst schon wieder weg?}

Ich würde mich wundern, wenn meine Lifetime Travel Bucket List nicht noch wachsen würde, auch wenn sie jetzt schon aus allen Nähten platzt. Ich wette, mir fällt schon etwas in dem Moment ein, in dem ich jetzt gleich den „publish“ Button drücke. Und was die verfügbare Lebenszeit angeht: ich werde einfach 120. So mein Plan!

Und ihr so, ihr Lieben? Welche Orte möchtet ihr in eurem Leben noch bereisen? Verratet ihr sie mir? Auch auf die Gefahr hin, dass ein paar eurer Reiseziele dann auch noch prompt auf meiner Liste langen…

Nachtrag… Ha. Geht schon los!

• Japan! Tokio! ich mochte die riesen Kreuzung in Shibuya überqueren, den Nogi-Schrein und mich durch das Street Food futtern… unter anderem. Außerdem möchte ich die Kirschblüte {Sakura} in Kyoto sehen, bevor ich das Zeitliche segne.

• Alaska in den USA und /oder die Yukon Territories in Kanada auf einem Roadtrip erleben. Lieber im Sommer als im Winter, ich Frostködel.

• Ibiza! Neulich schreibe ich noch ‚drüber und jetzt habe ich es glatt vergessen! Ein paar Tage Ibiza im Herbst, das wäre was.

P.S. Alle Ziele, die ich bereits bereist habe und zu denen ich hier im Blog auch Reise-Posts veröffentlicht habe, findet ihr auch gesammelt auf meiner Seite Travel Destinations. Vielleicht findet ihr da ja auch noch etwas, um eure Travel Bucket List aufzustocken. ;)

28 Kommentare

  1. Wie passend….. heute ist mein midsommarlicher Bullerbü-Post online gegangen ;). Und ohje…..das mit der never-ending-Bucketlist kenne ich zu gut. Ich hege und pflege auch eine auf meinem Blog und befürchte sie wird immer länger statt kürzer. Den Giants Causeway werden wir uns im Sommer 2018 anschauen und eins meiner absoluten Top-Bucketlistziele wäre ja Japan. Aber hach…. wann denn nur? Hoffen wir mal das ich mind. 95 werde und alles abgearbeitet bekomme ;). Liebste Grüße, Nadine

  2. Ach Nic, das ist gefährlich, so einen Post zu veröffentlichen! (für mich, nicht für Dich :-p).

    Also, meine Reiseliste geht wie folgt: reisen. Haha, im Ernst: ich hab bisher so wenig gesehen von der Welt, was mein Reiseherz immer wieder schmerzt. Also will ich mich nicht festlegen – ich nehme beinahe alles.

    Aber: es gibt natürlich ein paar Sachen, von denen träume ich besonders. Australien ist und bleibt mein Wunschziel no.1. Danach kommt ein Sommer in Californien, möglichst in einem Haus mit direktem Strandzugang, wo ich schreiben werde (Du erinnerst Dich vielleicht…). Ich will sehr dringend nach Alaska, einmal Weihnachten und den Jahreswechsel irgendwo im Schnee in Mittel- oder Nordschweden verbringen (mit Hütte und Baum selbst schlagen und Schneeballschlacht und am Feuer sitzen und Schlitten fahren und so), Irland und Schottland bereisen – und zwar so ausführlich, dass ich wirklich alles gesehen habe. Ich möchte unbedingt einmal in meinem Leben Polarlichter sehen und Wale beobachten.

    Ich muss jetzt aufhören. Sonst pack ich gleich meinen Koffer und bin weg, bevor meine Familie wieder nach Hause kommt!

    Ganz liebe Reiseschmerzgrüße,

    Caro

    • Carolin, ich bin auch nicht sicher, wie gefährlich ich es selbst finde, meine Leser auch noch nach ihren Zielen zu fragen. Meine Liste wird ins unendlich anwachsen. Haha.

      Kalifornien möchte ich auch eigentlich nochmal. Ich hoffe, dass sich dieser spezielle Wunsch von dir wirklich mal erfüllt.

      Und im Winter mal irgendwo auf einer Hütte mit Kamin hocken… hach…

  3. Die Welt verändert sich so rassant und plötzlich ist das Ziel Istanbul ein no go! Wie schade ist das denn. Mir geht es ebenso, ich hätte so gerne einmal Istanbul gesehen. Hoffentlich bleiben uns in der Zukunft weitere negativen Erscheinungen erspart.
    Liebe Grüße und hoffe, du bist wieder fit

    • Ich finde das auch ganz schrecklich, Marion. Aber irgendwie passiert es in letzter Zeit immer öfter, dass ehemalige Wunschreiseziele disqualifiziert werden. das macht mich jedes mal traurig, weil der Grund ja auch meist sehr unerfreulich ist.

      Ich hoffe, Istanbul schafft es irgendwann wieder auf meine Agenda.

  4. Was für eine tolle Liste! Mit Istanbul geht es mir leider genauso wie dir und ich bin traurig, dass ich es nicht „vorher“ hingeschafft habe.
    Meine Travel Bucket List ist ebenfalls endlos, ganz oben stehen aber die Azoren und die Isle of Skye, die bei meiner letzten Schottlandrundreise zeitlich leider nicht mehr drin war. Deine Ziele könnte ich aber so vom Fleck auch übernehmen und auf meine Liste setzen. :-)

    • Das macht mich auch echt traurig, Jana. ich hoffe, dass sich die Situation irgendwann wieder ändert. Aber ich fürchte, bis dahin wird noch viel zeit vergehen.

      Mensch, eine Schottland-Rundreise habe ich ja auch ganz vergessen! ;D

  5. Sandra
    5

    Schwimmen mit Kühen geht auch ganz unspektakulär in Estland (so 20 öhm..12 erlebt). Und dieses Jahr waren wir in Oman – großes „will wieder hin“-Ziel. Nächstes Jahr geht’s für uns aber erst mal nach Thailand. Und Schweden. Und Montenegro. Und Georgien. Naja. Wahrscheinlich klappt nicht alles…aber eine neverending travel bucket list habe ich auch ;-)

    • Schwimmen mit Kühen…? Erzähl mal, Sandra! :D

      Thailand ist so toll, schon allein wegen des Essens… nirgends gibt es besseres, wenn du mich fragst. Wir waren schon ein paar mal dort, aber ich könnte es auch gleich wieder auf meine Liste setzen. Ich wünsche euch ganz viel Spaß dort!

  6. Hallo Nic,
    wie ich dich beneide. Nicht um die ganzen Ziele, die du dir vorgenommen hast, sondern weil ich davon ausgehe, dass du dir noch sehr viel davon erfüllen kannst. Wie du vielleicht mitbekommen hast, haben wir nun ein Wohnmobil…. und mein Mann hat sich Anfang des Jahres einen Hund gekauft. Gegen meinen ausdrücklichen Wunsch. Und ich mag diesen Hund auch leider gar nicht. Damit sind sämtliche Fernreisen, wie wir sie in der Vergangenheit gemacht haben gegessen. Ich könnte heulen. Denn mit dem Camper rumfahren ist leider so gar nicht mein Ding. Und jetzt auch noch mit Hund geht für mich eigentlich überhaupt nicht mehr. Keine Ahnung, was die Reisewelt für mich in Zukunft so bereithält. Pläne mache ich keine mehr. Ich bin darüber unsagbar traurig. Dabei gäbe es noch so ein paar Dinge, die ich wirklich gerne erlebt hätte. Aber mit dem Hund kann man nicht mal gescheit durch eine Stadt spazieren, geschweige denn sich irgendwas anschauen. Sorry, wenn ich hier so negativ bin, aber das Thema Reisen ist bei mir gerade nicht sehr positiv besetzt. Ich wünsche dir auf jeden Fall, dass du alles schafft, was du dir vorgenommen hast. Und wenn du dafür 120 Jahre werden musst :)
    Lieben Gruß, Yna

    • Yna, deine Zeilen machen auch mich sehr traurig, weil ich ja weiß, wie leidenschaftlich gern du reist.

      Die Sache mit dem Hund, den du nicht wolltest, der jetzt aber trotzdem da ist, kann ich überhaupt nicht verstehen. Ich weiß nicht, wie ich damit umgehen würde, ehrlich gesagt. Ich hoffe, dass ihr eine gemeinsame Lösung findet, die dich auch wieder glücklich macht.

      ♥ Ich drück dich ganz fest.

  7. Ich empfehle ja unbedingt Nepal!!!! Steht auf meiner Liste als Unbedingt-noch-mal-hin! Wir waren 2002 dort, das Land ist ein Traum, dort von Pokhara aus die Annapurna-Umrundung wandern (oder einen Teil davon) , im Süden im Chitwan-Nationalpark auf Safari gehen und in Kathmandu rund um den Bodnath-Stupa sich treiben lassen…..
    Wenn es nicht so weit sein soll – wir haben in den Herbstferien Apulien bereist. Meine absolute Entdeckung war Matera, eine märchenhaft schöne Stadt, die man bald besuchen sollte, bevor 2019 alle dahin fahren, da ist Matera Kulturhauptstadt…..
    Ansonsten steht unbedingt Neuseeland auf meiner Wunschliste, was mit deutschen Schulferien leider nicht so recht kompatibel ist. Und Kanada, nicht zuletzt dank deiner tollen Fotos vom Sommer! :-)
    LG Ute

    • Liebe Ute, Nepal hatte ich bisher tatsächlich noch nie auf dem Schirm. ich weiß gar nicht wieso, weil ich mir das unglaublich beeindruckend vorstelle. Vielleicht ist das ja tatsächlich noch ein Ziel für meine Liste.

      Italien und ich, wir werden wahrscheinlich nie so richtig 100%-ige Freunde. Ich kann die gar nicht sagen, woran das liegt, es ist mehr so ein Bauch ding und deswegen ist es hier auch in meiner Liste quasi gar nicht vorhanden. Aber ich lass mich auch immer gerne umstimmen. ;)

      Und frag mich bloß nicht, wie oft ich schon bereut habe, dass wir Neuseeland und Australien nicht vor Luzies Schulstart bereist haben… #augenroll ;)

  8. Hach……Reiseziele ??? Ja davon hat wohl fast jeder mehr als genug auf seiner Wunschliste stehen. Meine Liste ist der deinigen auch etwas ähnlich, so steht z.B. bei mir an erster Stelle Antarktis und Pinguine sehen, dann vor allem der Süden von Südamerika, Ost-Kanada, Neuseeland, Vietnam, Myanmar, Nepal,……..ja und noch das ein oder andere Land mehr……irgendwie ist bei mir die Liste auch unendlich lang. Und Städtereisen finde ich ebenso eine super Sache und immerhin schaffe ich es nun noch dieses Jahr New York in der Vorweihnachtszeit zu besuchen (freu).
    In einer Sache bin ich übrigens ganz Deiner Meinung……..manchmal kommt der Verdacht auf, daß man vielleicht nicht alle Punkte auf der Liste schaffen wird.
    Aber – wir denken nun einfach mal Positiv.
    Liebe Grüsse und weiterhin viel Spaß beim Träumen und Planen

  9. Kathi
    9

    Super Wünsche hast du auf jeden Fall!
    Ich könnte eine endlose Liste schreiben, aber ganz vorne sind momentan eigentlich Ukraine, Georgien und Schweden. Und dann muss ich endlich mal auf den afrikanischen Kontinent – vielleicht nach Botswana oder Uganda? Und natürlich gibt es auch Kanada, nochmal Neuseeland mit ganz viel Wandern, nochmal Kirgistan mit ganz viel Wandern, Albanien,…

  10. Irina
    10

    Tokio war ich dieses Jahr, bin aber nicht so arg davon gehyped gewesen, eine ganz schön anstrengende Stadt :D
    Nach dem Shanghai Städtetrip letztes Jahr wollen wir auf jeden Fall auch nochmal andere Teile Chinas sehen und uns vor allem kugelrund futtern.
    Eine Safari steht auch auf meiner Liste, vlt Namibia? Und Skandinavien. Jahreszeit egal, Island wäre die Krönung, aber ein kleiner Traum ist auch die Fjälltour mit Zelt und Rucksack. Dann wären da noch die Alpenüberquerung bzw. mindestens eine Hüttentour, Italien, Neuseeland… Und hier vor der Haustür gibt es ja auch einiges schickes, wie viel Weltkulturerbe ich diesen Sommer allein im Harz gesehen habe…
    Ach ja, die 120 Jahre müssen schon sein. Und das passende Budget ;D

    • Hi Irina, Tokio stelle ich mir auch echt anstrengend vor. Aber ich bin trotzdem gespannt, das mal zu erleben.

      Shanghai fehlt noch auf meiner Liste, fällt mir gerade mal auf… ich wusste ja, dass die noch anwächst, wenn ich euch nach euren Zielen frage. Haha. :D

      Und mit dem Budget… da sprichst du einen ganz wunden Punkt an, den ich gerne mal verdränge… ;)

  11. Nicole
    11

    Ich war dieses Jahr mit dem Wohnmobil an der Atlantikküste in Frankreich.
    Wirklich klasse. Die Franzosen sind ein superfreundliches Wohnmobilland. Unzählige Campingplätze, überall Versorgungsstationen, die echt günstig sind. Außerdem kann man mit dem Wohnmobil auf Bauernhöfen übernachten (France Passion), sehr zu empfehlen um auch Land und Leute kennenzulernen und leckere Sachen direkt vom Erzeuger zu kaufen.
    Überall kann man sich natürlich nicht hinzustellen, aber es war wirklich ein toller Urlaub.

    Achhhhhh ja …. dieses Jahr gibt es keinen Urlaub mehr.

  12. Daniela
    12

    Liebe Nic,
    da haben wir aber jede Menge Überschneidungen! Wobei Du mir Vieles schon Voraus hast, was ich noch erleben mag. Deshalb lese ich auch so so gerne bei Dir! Auf unseren zwei Kreuzfahrten (ich weis, du gehörst noch nicht zu 100% zum Team Kreuzfahrter ;-)) konnte ich schon Island inkl. Nordkap und Nova Scotia abhaken. Wobei ich mir beide Orte auch für einen längeren Rundreise-Aufenthalt noch einmal gut vorstellen kann. Neuseeland muß es auf jeden Fall noch irgendwann sein. Vielleicht, wenn es mit den 3 Monate-Auslandaufenthalt meiner Tochter klappt (das Kind muß ja abgeholt werden ;-))! Australien ist auch noch ein großer Wunsch von mir! Einmal den Ayers Rock bei Sonnenuntergang sehen. Singapur mit einer anschließenden Bali-Rundreise. In Mexiko (Tulum) waren wir auf Hochzeitsreise, das wäre aber auch noch mal ein Ziel mit den Kindern, da ich das Land einfach ziemlich faszinierend fand. Und dann würde ich gerne einmal die Statuen Ahu Nau Nau Moai auf den Osterinseln sehen und dann wäre da noch Costa Rica….ach ich denke ich könnte da noch eine Menge zusammenbekommen! Aber jetzt steht erst einmal die Urlaubsplanung für das nächste Jahr an. Mal schauen, was es wird.
    LG Dany

    • Hi Daniela,

      nee, ganz 100% Kreuzfahrer werde ich wohl nie sein, aber immerhin konnte ich ja gerade etrst mal ein paar Eindrücke sammeln und es hat mir trotzdem sehr gut gefallen. Ein Blogpost zum Thema soll übrigens Sonntag folgen. ;)

      Ich stelle mir eine Kreuzfahrt in Nova Scotia übrigens sehr toll vor.

      Was Neuseeland angeht, hoffe ich ja momentan auf eine ähnliche Situation. Wir werden sehen… ;)

  13. Susanne H.
    13

    Hallo Nic, eine tolle Liste, auf deren Verwirklichung und mein virtuelles Mitreisen freue ich mich schon. Während des Lesens dachte ich übrigens „Will sie denn gar nicht nach Neuseeland?“, aber dann kam NZL ja doch noch ;-) Mein Mann und ich waren 2000 dort, es ist so faszinierend! Und ich bin überzeugt, es würde perfekt zu euch passen.
    In meinem Kopf sind Asien (Thailand? Vietnam?) oder gerne nochmal Afrika (Botswana?) als nächste Ziele. Und meine Kinder möchten in die USA… in Kalifornien war ich auch noch nie und auch nicht in NY. LG Susanne

    • Hi Susanne, haha… ja, irgendwann dachte ich auch siedendheiß… Neuseeland!!! ich glaube auch, dass das perfekt zu uns passen würde, leider passt es nicht zu den deutschen Schulferien.

  14. Jule
    14

    Hallo Nic,

    Toller Post und wie den anderen geht e mir so- jetzt ist die Liste noch länger.
    Ich bewunder Dich ja wie Du es schaffst so oft unterwegs zu sein.
    Als absolutes Muss steht bei mir Patagonien auf der Liste.
    Ich war 2014 dort und ich muss unbedigt wieder zurück. Es ist eine ganz tolle Landschaft- allerdings nur geeignet wenn man mit schlechtem Wetter umgehen kann:)

    Eine Frage hätte ich ja mal an Dich/ Euch.
    Wie schreibt ihr Eure Bucket Listen und wo bewart ihr sie auf?
    Ich hab noch nicht das ideale System gefunden.
    Liebe Grüsse
    Jule

  15. Puh! Ich bin spät! Der nächste Post ist schon da…
    Liegt am fehlenden Internet.
    Will ja keine Spaßbremse sein, aber (zwinkersmiley) wir leben zur Zeit unsere travel bucket list…
    Da unser Wohnwagen weder schwimmen noch fliegen kann, „nur“ die europäische!
    Seit 9 Wochen sind wir nun unterwegs. Zusammen mit unseren beiden jüngsten Kindern reisen wir von Polen nach Portugal und von Italien bis nach Irland. Angefangen in Italien, dann die fast gesamte französische Mittelmeer Küste entlang, danach Barcelona und Tarragona, jetzt 4 Wochen Andalusien, danach die Algarve in Portugal. Im März dann über Coimbra, Lissabon und Porto in den Norden Portugals und Spaniens. Im Frühjahr dann Irland, Schottland, Wales und England. „Rüber“ nach Norwegen, danach Schweden. Ende Juli werden wir wieder Zuhause sein… Um dann vielleicht – wenn es uns gefallen hat – also vermutlich, wahrscheinlich, ganz bestimmt im Oktober ein weiteres Jahr anzuhängen und das „Innere“ Europas zu erkunden! Es ist ein Traum!!
    Liebe Grüße Kirsten und die anderen 6 Füße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.