LIFESTYLE

Sanft & natürliches Peeling mit dem Konjac Schwamm – mein Tipp für „less waste“ im Badezimmer

Sanft & natürliches Peeling mit dem Konjac Schwamm – mein Tipp für „less waste“ im Badezimmer | Nachhaltiger leben mit natürlichen Beauty-Produkten | luziapimpinella.comHabt ihr schon mal einen Konjac Schwamm zur Gesichtspflege benutzt? Falls ja, dann wisst ihr sicherlich schon aus eigener Erfahrung, wie genial die kleinen Dinger sind. Falls ihr noch nicht wisst, was das eigentlich ist und was man damit macht, dann verrate ich es euch heute hier.

Ich habe Konjac-Schwämme vor einer ganzen Weile per Zufall im Internet entdeckt, als ich eigentlich etwas ganz anderes suchte. Unverhofft kommt oft. Mittlerweile habe ich sie jetzt auch schon in den Drogerien gesehen, wo er langsam Einzug erhält. „Natürliches Peeling, sanft und auch für empfindliche Haut geeignet“… das machte ich damals neugierig. Ich bestellte mir also zwei von diesen Dingern, die wie kleine Briketts aussehen. Als sie ankamen und sich auch noch wie kleine, feste Holzkohlen anfühlten, war ich erst einmal skeptisch. Aber jetzt benutze ich meinen Schwamm schon seit Monaten und bin begeistert. Luzie übrigens ebenfalls und die ist mit ihrer sehr trockenen, zur Neurodermitis neigenden Haut wirklich sehr empfindlich.

Sanft & natürliches Peeling mit dem Konjac Schwamm – mein Tipp für „less waste“ im Badezimmer | Nachhaltiger leben mit natürlichen Beauty-Produkten | luziapimpinella.comWoraus ist so ein Konjac Schwamm denn und was ist daran so besonders? 

*Konjac Schwämme werden seit Jahrhunderten in  Japan und Südkorea zur Gesichtspflege benutzt. Ihr wisst ja, Asiatinnen sind besessen von schöner, reiner Haut und bei ihnen kann man sich immer ein paar tolle Tricks abgucken. Die Schwämmchen werden aus getrockneten Konjac-Wurzelknollen hergestellt, einer asiatischen Pflanze, die auch  Teufelszunge “Amorphophallus Konjac” genannt wird.

Die Pflanzenfasern haben ganz besondere Eigenschaften. Sie regulieren durch ihren eigenen natürlichen PH-Wert den Säuregehalt der Haut und helfen dadurch auch bei Hautunreinheiten und fettiger Haut. Der Schwamm enthält außerdem Proteine, Lipide, Sodium, Potassium, Magnesium, Eisen, Phosphor, Kupfer, Panthotenat, Niacin, Fettsäuren, Folsäure, Zink und eine ganze Reihe an den Vitaminen, die der Haut einfach gut tun. Luzie hat wirklich eine sehr empfindliche, trockene Haut, die zudem phasenweise auch noch zu Unreinheiten neigt. Ihre tägliche Gesichtspflege hat dieses kleine Ding wirklich revolutioniert. Meine auch, obwohl ich da viel unempfindlicher bin. Die Schwämme sind echt für jeden geeignet.

Das allein wäre ja schon super genug, aber die Konjac Schwämme haben noch ganz viele weitere Vorteile, auch was die Nachhaltigkeit angeht

  • sie sind 100% natürlich und ohne jede Chemie
  • sie enthalten und verursachen natürlich kein Mikroplastik
  • sie sorgen für „less waste“ im Badezimmer
  • sie können Waschgels, Seife und Peelings im Gesicht komplett ersetzen
  • sie spenden auf natürliche Weise Feuchtigkeit
  • sie entfernen tote Hautschüppchen sanfter als die meisten Peelings
  • sie können sogar von Menschen mit sehr sensibler Problemhaut benutzt werden
  • sie sind zu 100% aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt
  • sie sind vegan und kompostierbar
  • sie sind bei guter Pflege lange haltbar

Wenn ihr die Konjac Schwämme übrigens in verschiedenen Farben im Handel entdeckt, liegt das daran, dass den Schwämmchen manchmal noch natürliche Stoffe, wie unterschiedliche Tonernden, Aloe Vera oder Bambuskohle beigemischt werden. Letzteres – also der schwarze Schwamm – ist besonders wirksam gegen Pickel und Mitesser.

Sanft & natürliches Peeling mit dem Konjac Schwamm – mein Tipp für „less waste“ im Badezimmer | Nachhaltiger leben mit natürlichen Beauty-Produkten | luziapimpinella.comSanft & natürliches Peeling mit dem Konjac Schwamm – mein Tipp für „less waste“ im Badezimmer | Nachhaltiger leben mit natürlichen Beauty-Produkten | luziapimpinella.comWie könnt ihre einen Konjac Schwamm zur natürlichen und sanften Gesichtspflege benutzen? 

Wie einen Gesichtsschwamm und einfach mit Wasser! Sobald der kleine, harte *Konjac Schwamm sich mit Wasser vollsaugt wird er ganz angenehm weich  – wie ein Schwamm eben so ist. So könnt ihr damit in kreisenden Bewegungen die Gesichtshaut, das Dekolleté und den Hals reinigen. Das Tolle dabei, ihr benötigt keine zusätzliche Seife oder Waschgels. Nur wenn ihr hartnäckiges Augen Make Up benutzt, müsst ihr das eventuell etwas vorbehandeln, um hinterher keine Pandaaugen zu haben. Für meins reicht tatsächlich der Konjac Schwamm allein.

Weil der Schwamm so sanft reinigt und peelt kann er jeden Tag {auch morgens und abends} benutzt werden, ohne das die Haut austrocknet. Ganz im Gegenteil… ich habe immer das Gefühl, dass meine Haut sich nach der Anwendung  ganz weich, zart und fast wie gecremt anfühlt.

Sanft & natürliches Peeling mit dem Konjac Schwamm – mein Tipp für „less waste“ im Badezimmer | Nachhaltiger leben mit natürlichen Beauty-Produkten | luziapimpinella.comHier ein noch paar Pflegetipps, damit euer Konjac Schwamm lange hält und hygienisch bleibt

Wie lange ihr euren Konjac Schwamm zur Gesichtsreinigung und zum Peeling benutzen könnt, dass hängt ein bisschen von der Pflege des Naturschwämmchens ab. Generell geht man von einer Haltbarkeit von 2-3 Monaten aus. Meinen benutze ich jetzt schon 4 Monate und er ist immer noch fit.

Nach der Verwendung solltet ihr das Schwämmchen gründlich auswaschen und vorsichtig ausdrücken. Bitte nicht wringen, denn sonst kann der Schwamm dabei reißen!

Danach sollte euer Schwamm an einem trockenen Ort aufbewahrt werden, so dass er die Chance hat, zwischendurch komplett zu trocknen. Die meisten Schwämme haben ein Bändchen dran. Unsere Konjacs hängen in einer Ecke der Dusche, die kein Spritzwasser abbekommt, an kleinen Haken an der Wand. Dort können sie nach dem Gebrauch trocknen, das funktioniert super.

Einmal pro Woche sollte man die Schwämmchen für ein paar Minuten in siedendem Wasser auskochen, um eventuelle Bakterien abzutöten und sie wieder keimfrei zu bekommen. Das ist natürlich wichtig, vor allem bei langfristiger Benutzung. Ein Waschlappen kommt ja auch regelmäßig in die Wäsche. ;)

Sanft & natürliches Peeling mit dem Konjac Schwamm – mein Tipp für „less waste“ im Badezimmer | Nachhaltiger leben mit natürlichen Beauty-Produkten | luziapimpinella.comZero Waste im Badezimmer werde ich wohl eher nicht schaffen. Schon allein, weil ich da wirklich Probleme mit meiner dekorativen Kosmetik hätte. Ich frage mich immer, wie allein so etwas wie eine Wimperntusche ganz ohne Müll ersetzt werden kann, wenn Manche „zero waste“ im eigenen Bad verkündem? Da bin ich wirklich noch überfordert.

Dennoch haben wir schon viel in den letzten Jahren im Bad geändert – mit palmölfreier Seife statt Duschgel. Seit neustem probieren wir die handgemachte Seife von Haused Wolf und sind bisher von der Plain Jane schon sehr angetan. Wattestäbchen kommen seit geraumer Zeit nur mit Papierschäften ins Haus, aber auch da werden wir hoffentlich bald eine noch bessere Alternative haben. Ich habe mich am Crowdfunding von LastSwab beteiligt und bin schon sehr gespannt, wenn unsere vielleicht wirklich letzten und immer wieder verwendbaren Wattestäbchen hier ankommen. 100% recyceltem Klopapier kommt auch schon seit langem nur noch an unseren Po, auch wenn das nie so flauschig ist. Und selbstgemachte Badputzmittel haben herkömmliche ersetzt.

Auch Peeling hatten wir oft schon selbst gemacht… allerdings waren die uns meist ein bisschen zu kratzig für die empfindliche Gesichtshaut. Luzie und mich haben die Konjac Schwämme jetzt nach ein paar Monaten Nutzung wirklich überzeugt. Deswegen und weil sie ein natürliches und nachhaltiges Beauty-Produkt sind, habe ich euch die kleinen Zauberdinger heute mal vorgestellt. Aber vielleicht kennt ihr sie ja schon? Vielleicht jedoch auch noch nicht und ihr probiert sie nun selbst mal aus?

So oder so… ich freue mich, wenn ihr eure Erfahrungen mit mir teilt. Seid ihr auch so begeistert?

luzia pimpinella Gruss Macht's hübsch! Bloppost TrennlinieLeser*innen-Info & Transparenz | Die ist ein rein redaktioneller Blogpost mit persönlichen Empfehlungen. Ohne jeden Auftrag und einfach aus Begeisterung für nachhaltige Beauty-Produkte, die ich selbst gekauft habe und täglich verwende.

Die im Posting mit *Sternchen gekennzeichneten Shopping-Links sind Partnerprogramm- oder sogenannter Affiliate-Links! {Was bedeutet das? Lest es HIER nach!}. Bestellungen, die ihr darüber tätigt, unterstützen mich mit ein paar Cent Werbekostenerstattung bei meiner Arbeit für diesen Blog, da ich an verifizierten Käufen verdiene – ohne dass sie für euch einen Cent mehr kosten selbstverständlich. Dankeschön für eure liebe Wertschätzung! Aber natürlich könnt ihr die empfohlenen Produkte auch in Geschäften vor Ort und beim Händler eures Vertrauens kaufen. ;)

You Might Also Like

9 Comments

  • Reply
    Susanne mamimade
    3. Juli 2019 at 21:55

    Bingo! Überredet. Das probier ich aus.
    Habe gleich über deinen affiliateLink bestellt und – weil es ein Schulschlussgeschenk ist – für meine Tochter ein waveboard mitgenommen.

    Ich schreibe das hier ganz offen, weil ich es bewußt gemacht habe. Ich weiß du siehst davon nur ein paar cent, aber ich schätze sehr, dass du deine Links und derlei so offenlegst und erklärst. Da können sich andere was abschneiden davon.

    Danke auf jeden Fall für den Tipp!

    • Reply
      Nic {luzia pimpinella}
      4. Juli 2019 at 8:37

      Liebe Susanne, schön dass du das sagst. :)))

      Ja, so ist es, ich verdiene ein paar Cent und mehr auch nicht. Mit den Links wird niemand reich, es sei denn er stopft seine Blogposts voll damit und nicht mal dann, glaube ich. Als Kellnerin würde ich mehr Trinkgeld bekommen. Also Danke, dass du den Link benutzt hast, ich weiß das sehr zu schätzen.

      Viele sehen es nämlich nicht so. Gerade, weil ich es offenlege, wird extra nicht drauf geklickt, denn ich könnte damit ja Geld verdienen. Und das ist bei Bloggern leider vielfach immer noch verpöhnt. :/

      Also Danke! ich bin gespannt, wie ihr die Schwämmchen findet. Erzähl dann mal, ja?

  • Reply
    Anja
    4. Juli 2019 at 9:41

    Liebe Nic
    Ich hatte damals einen grünen Konja-Schwamm und bekam davon Pickel – inzwischen weiss ich aber, dass ich Aloe Vera nicht gut vertrage und dein Artikel hat mir gleich Lust gemacht, es nochmals mit diesem kleinen Schwamm zu versuchen.
    Betreffend den Wattestäbchen und Müll hat Sarah vom New Moon Club einen Beitrag zu LastSwab geschrieben, ein nachhaltiges, abbaubares „Watte“stäbchen. Dafür gibt es auch Fundraising-Seite: https://www.indiegogo.com/projects/lastswab-the-reusable-cotton-swab#/
    Vielleicht wäre das ja noch etwas für euch?
    Liebe Grüsse
    Anja

    • Reply
      Nic {luzia pimpinella}
      4. Juli 2019 at 9:59

      Hi Anja, vielleicht versuchst es du es ja mal mit dem Schwamm ganz pur oder dem schwarzen mit Bambuskohle, der wirkt eigentlich gleichzeitig gegen Pickelchen. Ich hoffe, das klappt dann auch bei dir.

      Auf LastSwap bin ich über Instagram gekommen und habe bei dem Fundraising auch schon mitgemacht. Du rennst also offene Türen ein. ;) Ich bin sehr gespannt auf die kleinen Dinger.

    • Reply
      Sandra Horvath
      4. Juli 2019 at 17:28

      Das liest sich toll. Ich möchte das gerne auch ausprobieren und „über Dich“ bestellen, obwohl ich Amazon als Quelle meide, wo es nur geht ;-). Danke für Deinen tollen Erfahrungsbericht. Sei lieb gegrüßt, hoffentlich geht es Dir schon etwas besser!

      Liebe Grüße aus BA-WÜ,

      Sandra

      • Reply
        Nic {luzia pimpinella}
        4. Juli 2019 at 17:58

        Sandra, das kann ich total verstehen. Kaufen soll bitte jeder, wo er will und wo er es für richtig hält, gerne auch vor Ort im Geschäft. Es ist lediglich ein für mich einfacher Hinweis auf das Produkt, bei dem für mich vielleicht noch ein paar Cent abfallen. ;) Also danke dir.

        Leider geht es mir noch nicht besser. Aber wird schon…

  • Reply
    Barbara
    4. Juli 2019 at 10:15

    Liebe Nic,
    Danke für den interessanten Post. Ich kannte das noch gar nicht und habe mir dann gleich mal ein 2er Pack bestellt, ich bin gespannt was die Schwämmchen für meine schon alte Haut bewirken ;)
    Ganz liebe Grüße
    Barbara

  • Reply
    Sybille
    4. Juli 2019 at 18:04

    Danke für den Tipp.. werde die Dinger auch kaufen. Nächste Stufe zero waste 😉. Haused Wolf Seife und Deo nutzen wir auch und finden sie super!
    LG Sybille

    • Reply
      Nic {luzia pimpinella}
      4. Juli 2019 at 18:32

      Seife nehmen wir schon seit Jahren. Meist von Lush. Aber jetzt wollen wir die mal ausprobieren. Ganz nach dem Motto #supportsmallbusninesses. Erfahrungen dazu habe ich jetzt noch nicht geteilt, die müssen wir erst machen. Aber kommt bestimmt noch.

    Leave a Reply