EAT & DRINK

food love | ofengeröstetes wurzelgemüse mit feta – so schön herbstlich!

rezept ofengeröstetes wurzelgemüse mit fetakäse | oven roastet root vegetables with feta cheese | luziapimpinella.com

der herbst könnte sich im moment kaum von einer schöneren seite zeigen, und da dachte ich heute morgen, ich könnte endlich mal wieder auf den markt gehen. ich gestehe, das tue ich nicht so oft, weil mich der der mittwochsmarkt-parkwahnsinn unfassbar nervt. ich bin auch irgendwie nicht der typ, der eine geschlagene viertelstunde am gemüsestand stehen und warten mag, bis er dran ist, weil vor mir erst einmal alle neuigkeiten der stadt mit der gemüsefrau bequackelt werden müssen. ich bin ein ungeduldiger mensch und solcher smalltalk liegt mir wohl nicht so. aber ich hatte mir lila karotten und ringelbete für heute in den kopf gesetzt und die sonne strahlte so schön. da fiel das warten etwas leichter als sonst.

autumn is all kinds of beautiful right now with golden sunshine and the leaves that are already changing color. so this morning i thought i could go to the farmers market again. i don’t do that too often, because i really dislike the wednesday market parking nightmare in the city. plus i’m not a smalltalk girl and it always gives me a hard time standing in line and waiting like for hours until all the small town talk ist told in front of me at the vergetable stall. maybe i’m too impatient. but the sunshine made me feel good this morning. good enough to cope with my impatience and go to get some purple carrots and beetroots
rezept ofengeröstetes wurzelgemüse mit fetakäse | oven roastet root vegetables with feta cheese | luziapimpinella.com

okay… ringelbete heute auch nicht, aber immerhin gelbe. die landete dann zusammen mit lila und orangenen möhren, roter bete und pastinaken in meiner allerliebsten ofenform. besprenkelt mit einer mischung mit einem guten schuss olivenöl, einem spritzer zitronensaft, einer prise zucker und etwas meersalz habe ich das wurzelgemüse dann bei 220°C im ofen gebacken. nach ca. 35 minuten habe ich noch fetakäse über das gemüse gebröselt und für ca. 10 minuten weiter geröstet.

i even got yellow beets today. together with purple and orange carrots, beetroot and parsnip they were supposed to become ovenroasted root vergetables. i tossed the veggie chunks in olive oil, a dash of freshly squeezed lemon juice, a pinch of sugar and some sea salt and roasted it in the oven at 430°F. after approx 35 minutes i sprinkled feta cheese over it and roasted it for 10 more minutes

rezept ofengeröstetes wurzelgemüse mit fetakäse | oven roastet root vegetables with feta cheese | luziapimpinella.com

ein ganz simples und doch großartiges herbstvergnügen! so ein wurzelgemüse aus dem backofen passt ganz hervorragend zu gebratenem lamm oder auch zu einer ganz bodenständigen frikadelle. oder aber, man genießt es einfach pur – ganz veggie. so wie ich heute… und was esst ihr am liebsten im herbst?  
such a simple but yet delicious autumn dish! it is a perfect match für rosted lamb or for down-to-earth meatballs. or you enjoy it purely – just veggie style. like me today… and what fall dished are your favorites? 

P.S. falls ihr das jetzt dringend gern wüsstet… die tolle keramikform für den ofen ist von RICE.dk. die macht sich auch genau so gut als salatschüssel! ;)

P.S. if you now like to know it…  this awesome stoneware oven dish is from  RICE.dk. it’s also perfect for serving salads by the way! ;)

You Might Also Like

12 Comments

  • Reply
    Fee ist mein Name
    30. September 2015 at 15:43

    Gelbe Bete? Schmeckt die wie rote Bete? Hübsch sieht deine Komposition auf jeden Fall aus. Und mein Magen knurrt jetzt auch ;)!

  • Reply
    Petra
    30. September 2015 at 15:54

    Mhhh sieht das lecker aus :) Wenn ich faul bin, lege ich einfach nur Feta mit Paprika und Tomaten in den Ofen :) Ansonsten mag ich im Herbst diese klassischen Gerichte – Flammkuchen, Kürbissuppe, andere Suppen :)

    Liebe Grüße
    Petra

  • Reply
    Carolin Schubert
    30. September 2015 at 16:02

    Gelbe Beten hatte ich auch noch nicht, dafür aber lila Möhren :-D. Das sieht wirklich lecker aus und die Farbkomposition ist eine Wucht!

  • Reply
    Krisi
    30. September 2015 at 16:59

    Sehr lecker und so schön anzusehen mit all den bunten Farben. Fängt den Herbst wirklich perfekt ein!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

  • Reply
    Emil und die großen Schwestern
    30. September 2015 at 17:29

    Es hört sich ja lecker an! Einige davon wachsen im Garten, dürfen wohl bald im gemeinsamen Bett in den Ofen. LG, éva

  • Reply
    petitmariette
    30. September 2015 at 19:04

    Richtig lecker… ich liebe Ofengemüse…Sommer wie Winter aber so als Wurzelofengemüse hat das gleich mal einen neuen Namen und ist ein klein wenig anders und mein Mann kann nicht sagen, dass ich immer das gleiche mache. Ab und zu kommt noch ein Fischfilet oder ein Hähnchenteil oben drauf. LG Alex

  • Reply
    Astrid Ka
    30. September 2015 at 19:09

    Farblich auf jeden Fall ein Gedicht!
    LG
    Astrid

  • Reply
    Frollein Ü
    1. Oktober 2015 at 6:00

    Was für eine gute Idee! So einfach, aber genau das, was ich heute will! Genial, dass du mir gerade mein Mittagessen geliefert hast! Tschaka ;-D! GlG Anne

  • Reply
    Kulissenbummel
    1. Oktober 2015 at 8:26

    Wunderbar! Wenn der Herbst sich in dieser Farbenpracht zeigt, liebe ich ihn sehr!
    Liebe Grüße
    Julia

  • Reply
    Lina von Silbermandel´s Welt
    1. Oktober 2015 at 20:27

    Das Warten hat sich gelohnt. Das schaut und klingt megalecker und ich liebe Wurzelgemüse sehr. In Kombi mit Feta und im Ofen hab ich noch nicht probiert. Das werd ich auf jeden Fall mal ausprobieren.
    Liebe Grüße
    Lina

  • Reply
    Anonymous
    3. Oktober 2015 at 22:23

    Hallo Nic,
    Vielen Dank für das leckere Rezept. Wir hatten heute Gäste – es kam super an. Mein Mann war von den Rote Bete begeistert. Er mag dieses Gemüse sonst garnicht. Ich hatte noch Fenchel dabei.
    wird es auf jeden Fall wieder geben. Schönes Wochenende und liebe Grüße Annette

  • Reply
    Fee von fairy likes...
    7. Oktober 2015 at 20:29

    Ach, wie super lecker. Das muss ich auch bald mal wieder machen… Lieben gruß von Fee

  • Leave a Reply