EAT & DRINK

Rezept für weihnachtlichen Cranberry Cheesecake… Käsekuchen als Dessert zum Fest

Rezept für Cranberry Cheesecake – weihnachtlicher Käsekuchen mit Spekulatius-Boden als Dessert | luziapimpinella.comKäsekuchen-Lovers unite! Diesen festlichen Cranberry Cheesecake gab es im letzten Jahr als Nachtisch zum Weihnachtsfest. Wir waren an Heiligabend bei Stephans Eltern eigeladen und ich hatte die bei all dem Luxus, liebevoll bekocht zu werden, wenigstens die Aufgabe des Nachtischs an mich gerissen. Und diesen festlichen Käsekuchen konnte ich ganz toll schon am Vortag vorbereiten und dann einfach mitbringen und vor Ort nur noch ein bisschen dekorieren und garnieren.

Der war so lecker, dass ich mir also letzte Weihnachten schon vornahm, das Rezept dafür mit euch zu teilen. Inspiration dafür war vor ein paar Jahren mal ein Rezeptvorschlag in unserer wöchentlichen Bio-Gemüseretter-Kiste. Wir backen und essen ja eher selten Kuchen, aber ich dachte, die Idee wäre eben auch wunderbar als Dessert für ein Weihnachtsessen mit der Familie. Und naja…. mit einem richtig guten Käsekuchen-Rezept bekommt man mich Nichtkuchenbäckerin auch gern mal herum. ;)

Und ich wette, mit dem Crandberry-Käsekuchen mit deinen kleinen Romarin-Tannenbäumchen oben drauf und dem Spekulatius-Boden unten drunter, bekomme ich heute auch euch herum… der ist so lecker!

Rezept für Cranberry Cheesecake – weihnachtlicher Käsekuchen mit Spekulatius-Boden als Dessert | luziapimpinella.com Rezept für Cranberry Cheesecake – weihnachtlicher Käsekuchen mit Spekulatius-Boden als Dessert | luziapimpinella.comRezept für weihnachtlichen Cranberry Cheesecake… Käsekuchen als Dessert zum Fest

  • 250 g Spekulatius Kekse
  • 100 g flüssige Butter oder Margarine
  • 200 g frische Cranberries
  • 50 + 150 g Zucker
  • Saft von 1 Orange
  • 2 EL Stärke
  • 600 g Doppelrahm-Frischkäse
  • 75 ml Sahne
  • 2 Eier
  • 1 Vanilleschote
  • zum Garnieren frische Rosmarinzweige und Puderzucker

Rezept für Cranberry Cheesecake – weihnachtlicher Käsekuchen mit Spekulatius-Boden als Dessert | luziapimpinella.comRezept für Cranberry Cheesecake – weihnachtlicher Käsekuchen mit Spekulatius-Boden als Dessert | luziapimpinella.com Zubereitung des weihnachtlichen Cranberry Cheesecake… 

  1. Zuerst müssen die Spekulatius Kekse fein zerbröselt werden. Ihr kurz in einem Food Prozessor (ich benutze immer *DIESEN kleinen Zerkleinerer) zerkleinern. Solltet ihr keinen Mixer haben, könnt ihr den Spekulatius auch in einen Frischhaltebeutel geben, den Beutel schließen und die Kekse fein zerkrümeln, indem ihr mit einem Löffel drauf klopft oder mit einem Nudelholz darüber rollt.
  2. verflüssigt dann die Butter kurz in der Mikrowelle oder in einem Topf auf dem Herd. Gebt die flüssige Butter und zu den Spekulatuis-Krümeln und verknetet das Ganze zu einem Mürbeteig.
  3. Verteilt die Spekulatius-Masse auf dem Boden einer eingefetteten oder mit Backpapier ausgelegten Springform (Ø 23-24 cm) und stellt ihn danach erst einmal im Kühlschrank kalt.
  4. Wascht die Cranberries und lasst sie abtropfen. Wenn ihr mögt, hebt ein paar der frischen Beeren für die spätere Kuchen-Deko auf. Gebt sie dann mit 50 g Zucker und dem Saft der Orange in einen Topf und kocht das Ganze solange auf, bis die Beeren alle aufplatzen, ca. 5 Minuten.
  5. Löst währenddessen 1 EL Stärke in 1 EL kalten Wasser ohne Klümpchen auf. Gebt die Stärke-Flüssigkeit dann mit in den Topf und rührt sie unter die Cranberries. Lasst die Cranberrysause, die so entstanden ist, kurz aufkochen und andicken, nehmt sie vom Herd und lasst sie abkühlen.
  6. Für die Cheesecake-Füllung verrührt ihr den Frischkäse, die Sahne, den restlichen Zucker und den zweiten EL Stärke, die Eier sowie das ausgekratzte Mark der Vanilleschote zu einer gleichmäßigen Käsekuchen-Creme.
  7. Nehmt die Springform aus dem Kühlschrank und verstreicht nun die gekochten Cranberries, die nun eine Marmeladen-Konsitzenz haben sollte, mit einem Spatel auf dem Spekulatius-Boden.
  8. Verteilt dann anschließend die Frischkäse-Creme darüber.
  9. Heizt den Ofen auf 180°C Umluft nur kurz vor und lasst euren Cranberry Cheesecake darin ca. 40-45 Minuten backen. Um ein Aufreißen den Teig zu reduzieren, stelle ich immer eine mit Wasser gefüllte Auflaufschale unten mit in den Backofen, das schafft feuchteres Backofenklima für den Cheesecake.
  10. Lasst den Käsekuchen nach dem Backenlangsam abfkühlen.

Rezept für Cranberry Cheesecake – weihnachtlicher Käsekuchen mit Spekulatius-Boden als Dessert | luziapimpinella.comRezept für Cranberry Cheesecake – weihnachtlicher Käsekuchen mit Spekulatius-Boden als Dessert | luziapimpinella.comIch serviere den festlichen Cranberry Cheesecake mit ein paar Zweiglein Rosmarin, die kleine Tannenbäumchen imitieren sollen, ein paar Cranberries zur Deko und bestäubt mit Puderzucker-Schnee. Wie ihr sehen könnt, ist der Käsekuchen nicht sehr hoch. Das ist bei uns durchaus so gewünscht, weil wir ihn als Dessert nach einem üppigen Weihnachtsessen servieren und man dann eigentlich auch kein haushohes Stück Käsekuchen mehr verdrücken kann. ;) Aber wenn ihr euren gern dicker mögt, könnt ihr natürlich eine Springform mit kleinerem Durchmesser nehmen. Er lässt sich übrigens ganz hervorragend schon am Vortag backen, aber ich glaube, das sagte ich schon…

Nun, der Vortag zu Weihnachten ist noch nicht, auch wenn die Zeit rast. Tatsächlich habe ich dieses Kuchen nach fast einem Jahr Pause extra für diesen Rezept-Post gebacken. Und natürlich können wir zu zweit auch ein eher flachen Käsekuchen nicht allein aufessen. Deswegen ist eine Hälfte davon an unsere liebsten Nachbarn gegangen. Als spontane Überraschung und auch als Dankeschön dafür, dass sie sich immer so lieb um unseren Kater kümmern, wenn wir mal über’s Wochenende weg sind oder im Urlaub.

Vielleicht habt ihr ja auch Jemanden, der:die ein Stück davon abbekommt? Oder ihr serviert ihn zum Fest euren Lieben? Ich würde mich freuen, wenn er euch schmeckt…

... macht es hübsch! Gruss

Leser*innen-Info & Transparenz | Einzelne im Posting mit *Sternchen gekennzeichnete Shopping-Links sind Partnerprogramm- oder sogenannter Affiliate-Links! {Was bedeutet das? Lest es HIER nach!}. Bestellungen, die ihr darüber tätigt, unterstützen mich mit einer Werbekostenerstattung bei meiner Arbeit für diesen Blog, da ich an verifizierten Käufen oder Klicks ein paar Cent verdiene – ohne dass sie für euch einen Cent mehr kosten selbstverständlich. Dankeschön für eure liebe Wertschätzung! Ich möchte euch dennoch ermuntern, die markierten Produkte lieber beim Händler eures Vertrauens vor Ort zu kaufen, wenn das möglich ist.

Liebe Leser:innen, ihr wisst, in meinem Blog steckt sehr viel Herzblut, Zeit und Arbeit. Letztere ist über 90% unbezahlt und dennoch sind meine Rezepte, Reisetipps, DIY-Anleitungen und andere Inspirationen für euch immer gratis…🧡 Damit das auch weiterhin so bleiben kann, freue ich mich, wenn ihr mich vielleicht ab und an mit einem “Trinkgeld” bei meiner Arbeit als freie Blogautorin supportet {mehr zum Thema auchHIER}, wenn euch mein Blogpost gefallen hat. Spendiert mir also gern mir eurem Klick einen Kaffee ohne Schischi für 3,00, einschnelles Mittagessen für 10,00oder einfach, was ihr mögt, um mich zu unterstützen. DANKESCHÖN für eure liebe Wertschätzung!

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply
    Babsi
    10. Dezember 2022 at 13:46

    ich glaube das wäre ein tolles Rezept um es für die Kolleginnen in die Praxis mitzubringen! Vielen Dank fürs teilen und die tollen Fotos.
    Liebe Grüße und einen schönen 3. Advent
    Babsi

  • Reply
    Britta | my daily mee(h)r
    12. Dezember 2022 at 9:46

    Oh, das klingt lecker! Glaub’ den teste ich mal am Wochenende als kleinen süßen Sidekick nach unserem traditionellen Familien-Grünkohl … glg & Dir eine feine Woche!!

  • Reply
    Sara
    23. Dezember 2022 at 16:52

    Aber du hast doch eine größere Form genommen als im Rezept angegeben oder? Ich habe ihn mit einer 23 gebacken und er ist ziemlich hoch…wird trotzdem schmecken denke ich und freue mich ihn morgen auf den Tisch zu stellen. Danke für das Rezept und frohe Weihnachten!

  • Leave a Reply