EAT & DRINK

Rezept Erdbeer-Polenta-Schnitten mit Ahornsirup … holy strawberry! Wie Köstlich!

featuRezept für köstliche Erdbeer-Polenta-Schnitten | strawberry polenta cake recipe | luziapimpinella.com

Erdbeeren sind für uns das Allergrößte! Im Moment stehe ich täglich vorm Erdbeerstand hier um die Ecke, um frischen Nachschub einzukaufen. Gegessen werden sie meistens einfach pur, ganz ohne Schnickschnack. Oder sie werden zu einem leckeren Erdbeer-Smoothie. Außerdem steht auch wieder die alljährliche Produktion eines großen Vorrats an hausgemachter Erdbeer-Rhabarber-Marmelade mit Vanille an.

Rezept für köstliche Erdbeer-Polenta-Schnitten | strawberry polenta cake recipe | luziapimpinella.com

Zum Erdbeertorte backen bin ich aber zugegebenermaßen meist zu faul. Ich bin eben keine leidenschaftliche Bäckerin. Als ich dann neulich {natürlich mal wieder auf Pinterest} Rezepte für Strawberry Polenta Cake entdeckte, musste ich das ausprobieren. Schnelle Zubereitung… kein Backen… perfekt pour moi! Das Rezept bei What Should I Eat Fo Breakfast Today war meine Inspiration. Allerdings hatte ich nicht alle passenden Zutaten im Haus {und ich mag auch kein Wasser in meiner Polenta}, also habe ich das Rezept nach unserem Geschmack variiert.

Rezept für köstliche Erdbeer-Polenta-Schnitten | strawberry polenta cake recipe | luziapimpinella.com

Rezept für köstliche Erdbeer-Polenta-Schnitten mit Ahornsirup

Kleiner Tipp vorab: wenn ihr Laktose-intolerant seid, dann verwendet einfach, wie beim Originalrezept, Sojamilch. dann ist es auch vegan. Außerdem hat mich eine Leserin gerade darauf aufmerksam gemacht, dass die Erdbeerschnittchen auch noch glutenfrei sind. Ha! kommt ja nicht häufig vor auf meinem Blog! ;)

Gebt alle Zutaten {außer die Erdbeeren!} in einem Topf und bringt die Mischung zum kochen. Köchelt dann die Polenta für ca. 10 Minuten vorsichtig ein, bis die Konsistenz wie ein dicker Kuchenteig ist. Dabei solltet ihr kontinuierlich umrühren, da die Masse leicht anbrennt.

Rezept für köstliche Erdbeer-Polenta-Schnitten | strawberry polenta cake recipe | luziapimpinella.com

In der Zwischenzeit fettet ihr eine Tarteform mit ein wenig neutralem Öl {oder aber legt sie mit Antihaft-Backpapier aus}. Wascht und putzt die Erdbeeren und schneidet sie in Scheiben. Bedeckt den Boden der Backform mit den Erdbeerscheiben, gießt die Polenta-Masse darüber und streicht sie glatt. Dann stellt ihr den „ strawberry polenta cake“ für mindestens eine stunde im Kühlschrank kalt. Besser länger.

Rezept für köstliche Erdbeer-Polenta-Schnitten | strawberry polenta cake recipe | luziapimpinella.com

Wenn ihr den „upside down“ Kuchen stürzt, sieht er so aus. Köstlich!!! Und dann liegt es an euch… wollt ihr ihn gleich so verspeisen und ihr beträufelt ihn nur ein bisschen mit Ahornsirup? Kann man machen, es ist schon so sehr lecker! Aber für den absolut himmlischen {aber leider auch kalorienreicheren} Genuss könnt ihr die Erdbeer-Polenta-Schnitten jetzt noch in einer beschichteten Pfanne mit Butter von beiden Seiten goldbraun anbraten. Serviert wird diese süße Verführung dann natürlich auch mit Ahornsirup…

Rezept für köstliche Erdbeer-Polenta-Schnitten | strawberry polenta cake recipe | luziapimpinella.com

… zum Frühstück, zum Nachmittagskaffee oder nachts um 12. egal! Oder was meint ihr? Geht doch immer, oder?

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

You Might Also Like

13 Comments

  • Reply
    inka
    3. Juni 2015 at 11:43

    Ohmeingott wie genial ist das denn?! Danke! Das Rezept ist mir auf What should I eat for breakfast today echt entgangen. Yummi, hab ich da jetzt Bock drauf… :)

    • Reply
      Nic
      3. Juni 2015 at 12:49

      dann machen!!!! geht ja ganz schnell…haha! :)

  • Reply
    Carolin Schubert
    3. Juni 2015 at 12:27

    Zeig doch sowas nicht! :-D Mach ich nach, ich vermute, gleich heute Nachmittag!

    Ich muss das mal kurz loswerden: Rezepte lese ich ja ganz oft nicht, weil mich das so frustriert (weil ich es hier nicht nach kochen kann). Aber Deine Food-Posts mag ich total: wegen – in der Regel – der Schlichtheit der Zubereitung und Deiner wunderbar farbenfrohen, fröhlichen Fotos. Ich bekomme davon IMMER gute Laune.

    So, ich geh jetzt Polenta aus dem Schrank holen.

    Ganz liebe Grüße,
    Carolin

    • Reply
      Nic
      3. Juni 2015 at 12:48

      carolin, das ist echt toll, dass du das sagst. so ist es nämlich!!!

      ich mag total gern leckeres essen, aber ich habe null bock auf stundenlange kocherei oder backerei und komplizierte rezepte. ;)

    • Reply
      Carolin Schubert
      3. Juni 2015 at 13:05

      Ein absolut sympathischer Wesenszug :-D <3

  • Reply
    Krisi
    3. Juni 2015 at 14:09

    Oh was für eine wunderbare Idee, super schnell gemacht und einfach, herrlich!Stelle ich mir sehr lecker mit den Erdbeeren vor, auch wenn ich Polenta tatsächlich noch nie in süsser Kombination probiert habe=) Muss ich unbedingt änder!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

  • Reply
    Lebensknäuel
    3. Juni 2015 at 14:58

    Vielen Dank für das suuuper Rezept! Wird auf jeden Fall nachgekocht!
    Deine Fotos sind wie immer genial und ich habe fast das Gefühl den Erdbeerduft in der Nase zu haben. Ich muss jetzt gleich noch einmal loslaufen zu unserem Erdbeerstand um die Ecke ;-)

    Herzliche Grüße,
    Maike

  • Reply
    Alessandra Poggiagliolmi
    3. Juni 2015 at 15:45

    delicious, I suppose!!!!!
    xxxxxx ale

  • Reply
    tatjana
    4. Juni 2015 at 4:57

    ..das klingt voll lecker und die Kombi gefällt mir total, ich liebe Polenta und die Erdbeeren machen es perfekt. Danke fürs Rezept
    herzlichst das Reserl

  • Reply
    Herbst Liebe
    4. Juni 2015 at 5:36

    Mmh, das sieht soooo verführerisch aus, das Rezept muss unbedingt getestet werden. Danke fürs Teilen.
    Herzlichst Ulla

  • Reply
    Nasenflöter
    6. Juni 2015 at 20:09

    Lecker. Hatte alle Zutaten Zuhause und habe das Rezept sofort ausprobiert! Es war nicht das letzte Mal!

  • Reply
    Sarah
    7. Juni 2015 at 12:16

    Wooow das sieht ja lecker aus! Ich muss das auf jeden Fall ausprobieren. Danke für das Rezept. Grüße aus Marling

  • Reply
    antetanni
    7. Juni 2015 at 12:31

    Holy moly, DAS klingt ja lecker. Wird sofort virtuell gespeichert und bei nächster Gelegenheit ausprobiert! Yammieh! ♥

  • Leave a Reply