DO IT YOURSELF EAT & DRINK

Chai Latte Love – Rezept für Chai Sirup, wenn’s draußen kalt ist

Chai Latte Love - Rezept für Chai Sirup | luzia pimpinella

Ich liebe Chai Latte. Denn der schmeckt für mich irgendwie nach würziger Glückseligkeit und nach Gemütlichkeit. Wenn ihr mich fragt, ist es ein perfekter Gemütsaufheller gerade jetzt im Januar. Also habe dieses Rezept für Chai Sirup von A Wodden Nest natürlich ausprobieren müssen, als ich es neulich entdeckte, und ich dachte, eine deutsche Übersetzung wäre vielleicht eine gute Idee.

Chai Latte Love - Rezept für Chai Sirup | luzia pimpinella

Hier also das Rezept für Chai Sirup, bzw. ein Spiced Chai Konzentrat:

4 ½ Tassen Wasser
1 Zimtstange {ich habe 2 genommen, ich mag es gern richtig zimtig!}
5-7 cm Stück von frischem Ingwer, in feine Scheiben geschnitten
7 ganze Kardamom-Kapseln
2 Stück ganzer Sternanis
10 ganze Nelken
¼ TL frisch gemahlenen Pfeffer {auch hier habe ich etwas mehr genommen}
½ TL frisch gemahlene Muskatnuss
1 TL Zesten einer Bio-Orange
10 Beutel schwarzer Tee {hier habe ich Darjeeling verwendet}
½ Tasse braunen Zucker
1 TL Honig {war bei mir auch etwas mehr ;)}
1 TL Vanille {die Amerikaner nehmen ja meist Vanillepulver oder -extrakt, welches etwas anders ist als der hier übliche Vanillezucker, Ich verwende lieber Bourbon-Vanillezucker oder noch lieber das Mark einer ganze, getrockneten Vanilleschote genommen}

Chai Latte Love - Rezept für Chai Sirup | luzia pimpinella

Ich mag ganz besonders den Duft von den grünen Kardamom-Kapseln. Sie riechen ein bisschen medizinisch, ganz leicht wie Kampfer.

Zubereitung des Chai Sirup, bzw. des Spiced Chai Konzentrats:

Bereitet alle Gewürze vor und bringt das Wasser zum kochen. Nehmt den Topf von der Kochstelle, fügt die Gewürze und die Teebeutel hinzu und lasst die ganze Mischung für 15 Minuten ziehen.  Siebt dann alle festen Bestandteile sorgfältig von der Flüssigkeit ab. Gebt Zucker, Honig und wenn ihr Vanillezucker oder -extrakt benutzt, auch diesen jetzt hinzu und rührt, bis sich alles gelöst hat. Gebt die Mischung in ein sauberes Schraubglas oder eine Flasche und bewahrt sie im Kühlschrank auf. Wie lange die Mixtur haltbar ist, kann ich euch leider nicht sagen, sie war zu schnell alle… ;)

Serviert wird der  Chai Sirup 1:1 mit Milch gemischt… mit warmer oder kalter, je nach Geschmack… für mich am liebsten mit warmer aufgeschäumter Milch!

Chai Latte Love - Rezept für Chai Sirup | luzia pimpinella

Solche coffee cozies, wie an dem Glas, habe ich ja schon bereits zu Weihnachten verschenkt. Diesen hier habe ich nur für mich und meinen Chai Latte gemacht! Gehäkelt ist so ein Getränke-Schlüpper wirklich ganz schnell und einfach. Eine Anleitung braucht es da nicht wirklich. Dieser hier besteht lediglich aus {zu einem Ring geschlossenen} 2 Reihen türkisen festen Maschen und mehreren Reihen grauen halben Stäbchen, sowie einem türkisen Abschluss mit einem ganz einfachen Bogenmuster {ich bin nicht sicher ob das „Mäusezähnchen“ sind!?}. Ich habe unten an der engsten Stelle begonnen und nach oben hin keine Maschen zugenommen. So muss sich das Material beim Überziehen oben etwas dehnen und hält auch schön stramm am Glas.

Chai Latte Love - Rezept für Chai Sirup | luzia pimpinella

Häkeln gelernt habe ich übrigens wortwörtlich mit diesem Buch: *Ich lerne Häkeln
hier. Inzwischen gibt es ja aber auch schon unzählige Online-Anleitungen, Häkel Tutorials und auch Youtube Videos als Lernhilfen. Zum Beispiel die tolle Crochet School von Craftminx. eine komplette Anleitung für einen Becher cozy mit Bommeln, findet ihr hier auf der Living at Home als PDF. weitere tolle Anleitungen für Mug Cozies (also Cozies für Henkelbecher) sind auch hier bei Ravelry zu finden. Viel Spaß!

blog_luziapimpinella_machtshuebsch_250px

P.S. Für mein Chai-Label habe ich einfach ein Stück Baumwoll-Webband gestempelt und mit zwei
Knöpfen aufgenäht. Hübsche Stempel-Alphabete findet ihr bei Peppauf.de und auch das passende Stempelkissen mit Textilstempelfarbe dazu.

luziapimpinella_Blog_Trenner
*partnerprogramm-link

You Might Also Like

60 Comments

  • Reply
    Nicki
    10. Januar 2012 at 16:20

    Mensch, zur Chai-Latte muss ich doch auch gleich meinen "Senf" dazugeben;o)…weil da kann ich mich nur anschließen…ich liebe ebenfalls Chai-Latte…alleine schon der leckere Geruch beim Zubereiten…und die Milch die 3mal kochen muss…einfach ein tolles "Ritual":o)
    Liebe Grüße, Nicki
    http://www.rundgestreift.blogspot.com

  • Reply
    erdbeerdiamant
    10. Januar 2012 at 16:22

    Deine Haute Couture für den Becher sieht hübsch aus und gefällt mir sehr! Das Rezept wird gleich morgen mal ausprobiert :))
    Den "Abschluss" nennt man Muschelrand Abschluss – so kenne ich ihn.

    Ist allerdings auch keine Garantie, da er fast in jedem Buch anders heißt *g*

  • Reply
    CaRaJo
    10. Januar 2012 at 16:22

    Das sieht aber lecker aus! Habe ich (glaube ich) noch nicht getrunken! Ich nehme einen Schluck bitte sofort! Danke!

  • Reply
    coffee
    10. Januar 2012 at 16:24

    Ich bin ja kein Teetrinker, aber das Rezept hört sich ausgesprochen lecker an!
    LG, coffee

  • Reply
    Steffi
    10. Januar 2012 at 16:26

    Großartig – Rezept als auch Schlüpfer;))
    Ich bin auch ganz großer Chai Fan. Verwende aber bisher immer den von David Rio. Deine Version ist aber bereits auch abgespeichert.
    Danke dafür!
    Liebe Grüße
    Steffi

  • Reply
    NanaBär
    10. Januar 2012 at 16:27

    oh das ist ja mal wieder sehr schön geworden!

    Hab mein Glück vor einiger Zeit mit Häkeln versucht, aber irgendwie ist der Funke nicht übergesprungen. Dabei liebe ich Häkelapplis wie Fische oder Blumen.
    Naja, dann bleib ich wohl weiterhin lieber beim Nähen…

    Liebe Grüße

    NanaBär

    nanabaer.blogspot.com

  • Reply
    Nic
    10. Januar 2012 at 16:28

    @nicki…

    also hier gibt es nur EINfach gekochte milch… schmeckt trotzdem! *lach*

    apropos doppelt… der link zu deinem blog ist eigentlich nicht extra nötig… der erscheint ja, wenn man auf dein profil klickt! ;o)))

  • Reply
    Mien lütte Stuuv
    10. Januar 2012 at 16:30

    Oh, das Rezept muß ich mal ausprobieren. Ich mag Chai latte auch so gerne.
    Der beste Chai bisher ist der, den ich in Hannover im Teestübchen getrunken hab. Da bin ich aber vor 3 1/2 Jahren weggezogen… seufz….
    Und als Konzentrat mag ich den von Monin sehr gerne, den kann man aber immer nur online kaufen. In Läden finde ich den nie.
    Also, Danke für das Rezept!!!!

  • Reply
    Nic
    10. Januar 2012 at 16:35

    @steffi…
    mustte ich jetzt gleich mal googlen… #davidrio… wieder was dazugelernt. den probiere ich auch mal!

    @mien lütte stuuv…
    MONIN sirups haben sie bein uns sogar im supermarkt. chai sirup ist mir noch nicht aufgefallen… muss ich doch beim nächsten einkauf mal schauen. danke für den tipp.

  • Reply
    EvitaCreativ
    10. Januar 2012 at 16:39

    Danke für das tolle Rezept, die schönen Fotos und die klasse Anleitung! Ich liebe Chai auch, mache nur gerne einen großen Bogen um die Fertig-Chai-Konzentrate (ich denke die haben kaum ein Gewürz gesehen).
    Liebe Grüße und danke!
    Eva

  • Reply
    *eni*
    10. Januar 2012 at 16:40

    oh so schön…!!!
    danke für die übersetzung nic!
    ich liiiiebe chai tea…wie du schon sagst…glückseligkeit.
    schon der duft allein…!!!
    und dein gehäkelter teeglashalter ist wundertoll…ich will auch häkeln können…mönsch!

    hab einen feinen abend du liebe!!!

    kuss
    eni

  • Reply
    Klara
    10. Januar 2012 at 16:40

    Vielen Dank für die Übersetzung des Rezeptes! Werde ich sicherlich probieren, denn auch ich bin ein Chai Latte Fan!

    Einen schönen Blog hast du – da schau ich gerne vorbei!
    LG Klara

  • Reply
    mampia
    10. Januar 2012 at 16:48

    mmmhhhh,hört sich das gut an…das würde ich mir heute abend auch machen wenn da nicht das problem mit der beschaffung von kardamom und sternanis bestünde hier auf dem italienischen land!
    lg teresa

  • Reply
    colours-and-friends
    10. Januar 2012 at 16:57

    Ich mag chai latte gar nicht (ich mag überhaupt keine Milch) aber die Bilder sind trotzdem super.

    GLG ILka

  • Reply
    Lillith Rose
    10. Januar 2012 at 17:02

    Also ich oute mich hier mal als " habichjanochniegetrunken " ….aber dank dir gaaaaanz bald…..ach….und wieder so lecker angerichtet !
    Sei ganz lieb gegrüßt Yvonne

  • Reply
    Lauralie
    10. Januar 2012 at 17:04

    ooooh ja, ich liebe chai latte *yummy* ich stelle chai sirup selbst her – nächstes wochenende steht wieder welcher auf dem plan :)

    lg,
    kerstin

  • Reply
    DanaLuca
    10. Januar 2012 at 17:09

    WOW danke für das Rezept.
    das muss ich unbedingt probieren, denn ich LIEBE Chai Latte!!!!!

    LG Nancy

  • Reply
    sonja
    10. Januar 2012 at 17:20

    Ich dann gleich mal in die Küche ;-) danach schaue ich mal, ob ich noch Wolle habe… Sieht super schön aus, gerade mit dem gestempelten Band.
    Knutschi
    Sonja

  • Reply
    Jen
    10. Januar 2012 at 17:33

    Thank you so much for passing on the recipe (and the link for me)! I love chai latte, too, but I always feel like when I'm buying the ready-made concentrate I'm paying too much. I can't wait to try this myself.

  • Reply
    Rosa Rood
    10. Januar 2012 at 17:35

    Also,..Getränkeschlüpfer ist jawohl ein Super Wort *lach*..und diesen Chai-Tee…das wird auch gleich mal als Todo eingetragen ;O)
    Schönen Abend noch!
    Groetjes,
    Maren

  • Reply
    Fräulein Vintage
    10. Januar 2012 at 17:50

    Ach das sieht gut aus und hört sich verdammt gut an!

    Und soll ich jetzt den Klugscheißer spielen oder nicht? Ach ich mach's einfach. Die letzte Reihe bei deinen Schlüppern ist ein Muschelmuster.

    Liebste Grüße

  • Reply
    Mimis Welt
    10. Januar 2012 at 18:14

    Diese Becher"schlüpper" gefallen mir immer sooo gut!
    Ich hab schon so ewig nicht mehr gehäkelt, aber vielleicht sollte ich doch einfach mal wieder – vielleicht so einen Schlüpper… *g*

    Lg, Miriam

  • Reply
    fraeulein etepetete
    10. Januar 2012 at 18:29

    Ich hab jetzt total Lust bekommen auf Chai-Latte, aber ich hab irgendwie die meisten Zutaten nicht zu Hause!!! Und mit dem süßen Gläserponcho würde er mir gleich noch besser schmecken, ich sabber gleich!!!
    Lieben Gruß, Bea

  • Reply
    Britta
    10. Januar 2012 at 18:33

    …und auf den fetten dicken Milchschaum ziehe ich immer noch eine lange Honigspur, die dann langsam im Chai versinkt…….

    mmmmmmmmh, lecker!!

    Viel Spaß noch
    Liebe Grüße Britta

  • Reply
    elbmarie
    10. Januar 2012 at 18:33

    Habe gerade erst beim Coffemaker meines Vertrauens mit dem Stern einen probiert – wo ich doch eigentlich ne Kaffetante bin – und DEN mochte ich auch…. ob ich allerdings selbst zum Kochtopf greife weiss ich noch nicht, aber zumindest bin ich nicht abgeneigt… vielleicht mal im Urlaub…. da gibt es viiiiele sterne-shops ;-))) ich freu mich drauf…
    LG und ein fröhliches Jahr Dir
    Sabine

  • Reply
    Melly
    10. Januar 2012 at 18:39

    Oh ja – sooo lecker :-))

    lg

    melly

  • Reply
    myriam kemper
    10. Januar 2012 at 19:14

    Ja, so ein Tässchen könnte ich jetzt auch gut gebrauchen – Wärme von innen, Geruch für die Sinne und dann Füße hoch!
    Danke fürs Rezept!

    Viele liebe Grüße von
    myriam.

  • Reply
    einfallsReich
    10. Januar 2012 at 19:33

    ich liebe cai latte über alles!
    allein der geruch wenn man ihn kocht … ein durch und durch sinnliches vergnügen. ich nehme statt schwarzen tee übrigens roibuschtee, mag ich noch lieber als schwarzen.
    wunderschöne fotos!!!
    die 2372. begeisterte leserin ;-)
    herzlichst amy

  • Reply
    frieda
    10. Januar 2012 at 19:38

    mensch, das rezept hab ich jetzt auch irgendwo gesehen und wollt es unbedingt ausprobieren…ich weiß nur nicht mehr wo *kopfkratz* aber jetzt weiß ich ja, wo ich es wiederfinde:)
    merci…
    liebe grüße
    alex

  • Reply
    lovelyMe kreativ
    10. Januar 2012 at 19:57

    Lecker, ich liebe Chai-Latte. Selbst gemacht habe ich sie allerdings noch nie. Lieben Dank für das Rezept. Deine gehäkelten Gläser sehen zauberhaft aus! Liebe Grüße von Monika

  • Reply
    Dani
    10. Januar 2012 at 20:12

    Ich bin auch ein absoluter Chai-Fan! Falls du mal wieder "fertigen" Sirup kaufst, kann ich den von "Da Vinci Gourmet" besonders empfehlen.
    Dein "Becherpulli" ist ja der Knüller! Suuuperschöööön! Ich will auch häkeln können!!!
    Liebe Grüße von Dani
    (…die jetzt die ganze Nacht nicht schlafen kann, weil sie ihren Chai morgen wieder aus einem 0815-Becher trinken muss…)

  • Reply
    Jenny
    10. Januar 2012 at 20:13

    Oh danke!
    Ich freue mich jetzt schon drauf!
    LG Jenn

  • Reply
    susalabim
    10. Januar 2012 at 20:32

    hallo nic,
    deine fotos sind schon wieder sooo einladend, dass ich vielleicht am wochenende mal chai-brühe koche … dabei hatte ich beim rezeptlesen zuerst noch gedacht "viel zu viel arbeit… und viel zu viele gewürze, die ich nicht habe"… aber dann hast du mich irgendwie doch gekriegt ;-)
    und häkeln sollte ich auch mal wieder…
    danke fürs lust-machen!
    susa

  • Reply
    SAPRI
    10. Januar 2012 at 21:16

    Aaaaah ich bin Chai Latte auch schon seit einiger Zeit verfallen und dieser Post ist schonmal Topfavorit für den besten Post des Jahres :)
    Muss das morgen unbedingt ausprobieren.
    1000 Dank und viele liebe Grüße

    Sarah

  • Reply
    mona
    10. Januar 2012 at 21:53

    Danke für das Rezept. Gefällt mir, dass man einen Sirup kocht und ein paar Tage was davon hat. Werde ich auf jeden Fall ausprobieren!
    Liebe Grüße, mona

  • Reply
    LillyLavande
    11. Januar 2012 at 7:20

    Ich habe nur Augen für das gehäckelte Teil am Teeglas! Der Hammer!
    Sei herzlichst gegrüsst Judith

  • Reply
    Lindsay Jewell
    11. Januar 2012 at 7:23

    I love your photo of the tea steeping. It's good stuff, yeah? :)

  • Reply
    Maya...
    11. Januar 2012 at 7:47

    DANKE DANKE!!!

  • Reply
    Jenny
    11. Januar 2012 at 7:59

    WOWWW, cool, ich liebe auch ChaiLatte!! und das ist eine super Idee zum verschenken!!
    DANKE Frau Pimpi für das super Rezept!

    ♥liche Grüße, Jenny

  • Reply
    ♥ GanzBodenständig
    11. Januar 2012 at 8:21

    Jajajaaa ich liebe dieses Getränk!!!
    Ich muss gestehen ich kaufe immer die fertige Mischung.
    Kennst Du:
    Yogi Tee?
    http://de.wikipedia.org/wiki/Yogi-Tee

    Kann ich sehr empfehlen!
    Da ist auch alles drin!
    …wenns mal flott gehen muss. ;O)

    Liebe Nic ich wünsche Dir einen schönen Tag!
    …..gglg Sabine…mhhhm und wie das duftet!

  • Reply
    Gila
    11. Januar 2012 at 11:39

    Wouw … tolles Kleidchen & lecker klingendes Rezept … das probiere ich bei nächster Gelegenheit auch einmal.

    Vielen DANK fürs Teile!

    Dir nen schönen Tag

    Liebe Grüße
    Gila

  • Reply
    andra
    11. Januar 2012 at 12:44

    Hihi das mit dem Yogitee wollt ich auch gerade schreiben…
    Kardaminkapseln…. hab ich nicht ich probiers mal mit gemahlenem….
    dazu dann aber aber bitte noch die letzten Weihnachtscantuccinis mit cashwews, pistazien und cranberries…
    mmmh jetzt müsste es nur mal winter werden.
    Danke

  • Reply
    Tanja
    11. Januar 2012 at 16:18

    Mensch..da bin ich aber schon irgendwie neidisch – also LIEBgemeint neidisch – dass sogar deine Getränke top-gestylt aussehen. *schwärm* :)) LG, Tanja

  • Reply
    lebenslustiger
    11. Januar 2012 at 18:55

    Ist ja der WAHNSINN Deine Seite!!! Super Toll! Wie finde ich jetzt Deine Reisetipps – hast du alle Orte irgendwo aufgelistet? Such was zu Rom…in den Zeugnisferien…hach, Reisen ist mein ALLERLIEBSTES!
    Danke für Deine Tips! LG

  • Reply
    Kaylovesvintage
    11. Januar 2012 at 19:18

    me too…
    coffee is easy to make but I will
    make more chai for myself this year

  • Reply
    Nic
    11. Januar 2012 at 19:23

    @lebenslustiger…

    danke für das lob! :o)

    meine reiseposstings werde ich nach und nach oben unter dem reiter TRAVEL verlinken… (siehe unterhalb des blog-banners)

    http://luziapimpinella.blogspot.com/p/travel.html

    die seite ist aber noch im aufbau und wird erst nach und nach befüllt.

    für ROM wird es vorläufig noch nichts geben, tut mir leid, da waren ich nämlich noch nicht… das könnte sich aber im laufe des jahres ändern! ;o)

    liebe grüße
    nic

  • Reply
    Marén
    12. Januar 2012 at 6:27

    Suuuperlecker! Als Chai-Fan – ich gestehe: bisher die Fertigvariante – habe ich das gleich ausprobiert. In Ermangelung von Kardamom und Nelken die weggelassen, aber auch so war es ein Geschmacksknüller. Vielen Dank für´s Teilen des Rezepts!

  • Reply
    Die Schaubude
    12. Januar 2012 at 13:28

    oh das ist ein traumpost ;) ich liebe chailatte mein täglicher stimmungsmacher ..das rezept muss getestet werden ..lgtani

  • Reply
    käselotti
    12. Januar 2012 at 22:04

    Hallo Nic!
    Superlecker, ich habe es gerade nachgekocht! Für alle, die losen Tee verwenden: 10 Esslöffel sind definitiv zuviel… ;o)
    http://kaeselotti.blogspot.com/2012/01/chai-selber-machen-superlecker.html#h=1021-1326405836905
    Viele Grüße
    Kathrin

  • Reply
    michèle
    14. Januar 2012 at 11:51

    lecker muss ich auch ausprobieren, mit zimt auf dem milchschaum ist es auch sehr lecker, wobei ich immer noch ganz faul den kusmi trinke!

  • Reply
    Schnulli
    14. Januar 2012 at 20:00

    Liebe Nic,

    ich glaube ich schau mir jetzt zum 10ten mal deinen coolen Becherpulli an…aber da ich erst seit ein paar Tagen mit einer Häkelndel bewaffnet bin wird die Ausführung wohl noch etwas auf sich warten lassen….Kommt Zeit kommt Becherpulli!

    Ich wünsche ein schönes Wochenende
    Schnulli

  • Reply
    amberlight
    15. Januar 2012 at 18:22

    "Zestenreißer" fehlt in MEINEM Sprachgebrauch bislang völlig. Da werd ich gleich mal recherchieren, um heute Abend etwas schlauer ins Bett zu hüpfen. Kann ja nicht schaden.

  • Reply
    stoffgewimmel
    15. Januar 2012 at 18:40

    Liebe Nic,
    Du hast mich mit seinem leckeren Rezept und den wundervollen Bildern zu einem echten Chai Fan gemacht :-)
    Wunderbarer geruch – noch besserer Geruch :D
    Danke und einen schönen Sonntag
    Anja

  • Reply
    surpresa
    19. Februar 2012 at 12:14

    wow -ausprobiert. Sehr sehr lecccckkkkkkkkaaaaaaa

    Danke !!!!!

    Danielle

  • Reply
    IneS.
    19. März 2012 at 9:42

    Juuubel, endlich habe ich (dank Deutschland-"Urlaub" letzte Woche) nun auch alle Zutaten zusammen und werde diese Woche meinen eigenen Chai zubereiten- DANKE fürs Zeigen/Teilen des Rezeptes! *schlürf*

    LG, IneS.

  • Reply
    Helen B. @ Blue Eyed Beauty Blog
    28. September 2012 at 6:29

    This is really a beautiful cup sleeve!

    Helen
    Blue Eyed Beauty Blog

    • Reply
      Nic
      28. September 2012 at 7:11

      thank you, helen!

  • Reply
    Eva
    28. November 2012 at 20:50

    …besser spät als nie bin ich gerade auf Dein Rezept für das Spiced Chai Konzentrat gestoßen und würde es gerne schon ganz bald ausprobieren – Weihnachtsgeschenkeproduktion und so. ;-) Wieviel Liter/ml kommt denn bei dem Rezept heraus? Danke und liebe Grüße, Eva

    • Reply
      Nic
      28. November 2012 at 21:03

      oh, auf dem milliliter kann ich das wirklich nicht sagen, aber es ist nicht soooooo viel. sind eben etwas über vier tassen wasser drin und die kochen ja auch noch etwas ein, also wohl maximal ein halber liter.

  • Reply
    •blueball•desire•
    10. Dezember 2012 at 6:58

    Vielen Dank für die Übersetzung dieses leckeren Rezept's . Ich bin am Samstag auf deinen Post gestoßen und habe den Chai gleich ausprobiert.

    Ich kann nur sagen: Sehr lecker!

  • Leave a Reply