EAT & DRINK

Gesünder Knabbern – 3 Rezepte für geröstete Kichererbsen für Süßschnäbel & Salznasen

Gesünder Knabbern - 3 Rezepte für geröstete Kichererbsen süß, salzig & scharf – Protein Snack | luziapimpinella.comSeeehr vielleicht bin ja eher so die Chips, Flips oder Nüsse knabbernde Person. Süßkram und Schokolade brauche ich überhaupt nicht zum Glücklichsein, gebt mit Knuspriges mit Salz! Natürlich sind meine heiß geliebten Schippse und Flippse nicht gerade der gesündeste Knabberspaß. Schon gar nicht abends um 22 Uhr beim Netflixen… aber leider ist das meine bevorzugte Knabberzeit. Andererseits bin ich auch nicht diejenige, die sich ständig alles selbst verbietet und permanent mit einem schlechten Gewissen herumrennt, weil ich mal wieder genascht habe. Zumal Süßigkeiten mit Zucker hier bei mir auch monatelang oder gar jahrelang herumliegen können, bevor sie mal angerührt werden. Aber wenn ich mich in Sachen gesünder Knabbern manchmal auch ein bisschen selbst überlisten kann, warum nicht?

Und wir lieben Kichererbsen! Besonders seit Lu vor vielen Jahren vegetarisch wurde, sind die aus unserer Küche als leckere Proteinquelle gar nicht mehr wegzudenken. Als Pitafüllung mit Gyrosgewürz, als Hummus, in Eintöpfen und spicy Currys und in ganz vielen meiner Salat-Rezepten sind die kleinen Dinger zu finden. Wir mögen den nussigen Geschmack und die feste Konsistenz und die Kombinationsmöglichkeiten. Ich verlinke euch am Schluss nochmal ein paar meiner Rezepte hier auf dem Blog.

Gesünder Knabbern - 3 Rezepte für geröstete Kichererbsen süß, salzig & scharf – Protein Snack | luziapimpinella.comGesünder Knabbern? Das geht tatsächlich! 

Kichererbsen haben einen überschaubaren Kaloriengehalt und dafür eine gute Portion an Ballastoffen und vor allem sehr viel Protein. Außerdem finden sich in den Hülsenfrüchten mehrere Vitamine, wie das Vitamin C und Vitamin B6, ebenso wie Mineralstoffe. Und wusstet ihr, dass man besonders am Abend vor allem Proteine anstatt Kohlehydrate essen sollte? Eiweiß und Ballaststoffe helfen auch besonders gut gegen Heißhungerattacken zu vermeiden. Also wenn das nicht ein Argument für Knabber-Kichererbsen bei der abendlichen Sofarunde ist, dann weiß ich jetzt auch echt nicht mehr. Haha.

Gesünder Knabbern - 3 Rezepte für geröstete Kichererbsen süß, salzig & scharf – Protein Snack | luziapimpinella.comNoch ein Win-Win… mit im Ofen geröstete Kichererbsen zum Knabbern kann man quasi alle glücklich machen. Die Süßschnäbel genau so wie Salznasen wie mich! Deswegen habe ich hier heute gleich drei Rezept-Varianten für euch. Eine süße mit Honig und Zimt, allerdings mit einer zusätzlichen Prise Meersalz, weil das muss!  Und zwei Varianten für die, die es lieber salzig mögen. Eine mit eher mediterraner Gewürzmischung und eine für die Harten unter uns mit ordentlich Chili! Alle drei sind richtig lecker, mir schmecken allerdings die scharfen Knabber-Kichererbsen am besten.

#lessfoodwaste Tipp… Frisch zubereitet ist dieser proteinreiche Knabber-Snack übrigens am allerleckersten. Ihr solltet sie also vielleicht nicht unbedingt auf Vorrat rösten, denn die Kichererbsen verlieren dann doch mit der Zeit ihre Knusprigkeit. Sollten allerdings doch mal welche übrig bleiben, eignen sich gerade die herzhaft gewürzten trotzdem noch dafür, dass man sie einfach mit in irgendein Pfannengericht wirft, dass man gerade kocht. Oder unter die Pastasauce mischt… oder über einen Salat streut.

Aber jetzt wollt ihr sicher endlich die Rezepte? Na gut…

Gesünder Knabbern - 3 Rezepte für geröstete Kichererbsen süß, salzig & scharf – Protein Snack | luziapimpinella.comGesünder Knabbern… 3 Rezepte für im Ofen geröstete Kichererbsen – süß & salzig!

Pro Rezeptvariante braucht ihr entweder 250 g getrocknete Kichererbsen (die ihr erst noch einweichen und kochen müsst!) oder als schnelle Alternative je 2 Dosen vorgekochte und gründlich abgetropfte Kichererbsen.

Zutaten für geröstete süße Kichererbsen mit Honig, Zimt & Meersalz…

  • 3-4 TL Honig
  • 1-2 TL Sesamöl
  • 1 TL Zimt
  • 1/2 TL gemahlene Muskatnuss
  • ½-1 TL Meersalz
  • 2 TL Sesam

Zutaten für geröstete scharfe Kichererbsen mit Chili & Pimentòn…

  • 6 TL Olivenöl
  • 1 TL Chiliflocken
  • 1/2 TL Pimentón {geräuchertes Paprikapulver}
  • ½ TL Paprikapulver  edelsüß
  • ½-1 TL Meersalz

Zutaten für geröstete mediterrane Kichererbsen mit Kräutern… 

  • 6 TL Olivenöl
  • 1 TL getrockneter Rosmarin
  • ½ TL getrockneter Thymian
  • ½ TL getrockneter Oregano
  • 1 TL Knoblauchpulver
  • ½-1 TL Meersalz

Ein paar Tipps zu den Gewürzen… Ich bin ja ein ganz großer Fan von Chiliflocken in vielen meiner Gerichte. Ich bevorzuge allerdings die milderen Sorten für meine Rezepte: entweder koreanisches Gochugaru Chiliflocken oder aber Aleppo Chiliflocken, auch Pul Biber genannt.Gesünder Knabbern - 3 Rezepte für geröstete Kichererbsen süß, salzig & scharf – Protein Snack | luziapimpinella.comDie Zubereitung ist für alle drei Knabber-Kichererbsen Varianten gleich…

  1. Erst einmal müsst ihr etwas Geduld üben, wenn ihr getrocknete Kichererbsen verwenden wollt. Denn werden erst einmal über Nacht in reichlich Wasser eingeweicht. Am nächsten Tag die Erbsen abschütten, abspülen und dann ca.1 Stunde in Salzwasser gar kochen, dann sehr gründlich abtropfen lassen.
    Alternativ könnt ihr auch bereits gekochte Kichererbsen aus der Dose verwenden. Dann geht es natürlich viel schneller! Die müsst die Dosen-Kichererbsen einfach abschütten, ein bisschen abspülen und ebenfalls sehr gründlich abtropfen lassen.
  2. Verrührt dann die Zutaten für eure jeweilige Gewürzmischung miteinander.
  3. Nachdem die gekochten Kichererbsen abgekühlt sind (oder die aus der Dose gründlich abgetropft ;), vermischt ihr sie mit der Gewürzmarinade, bis sie davon ganz umhüllt sind.
  4. Dann verteilt ihr sie auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech röstet sie im vorgeheizten Backofen bei 200°C Umluft für ca. 20-25 Minuten. Checkt einfach zwischendurch mal, wann sie knusprig genug für euren Geschmack sind und wendet sie auch ab und zu mal zwischendurch. Die süße Variante braucht unter Umständen ein bisschen weniger lang als die würzigen.
  5. Extra Stepp für süßen Kichererbsen mit dem Honig: die werden direkt nach dem Backen noch mit dem Sesam bestreut.
  6. Ansonsten gilt für alle Sorten… die gerösteten Kichererbsen einfach abkühlen lassen.

… und dann happy knabbering!

Noch ein #lessfoodwaste Tipp… Fangt das Kichererbsen-Wasser aus der Dose, auch  „Aquafaba“ genannt auf und verwendet es weiter! Damit kann man noch so einiges Feines anstellen, da es sich sogar wie tierisches Eiweiß aufschlagen lässt. HIER z.B. findet ihr einige Anregungen für Rezepte.

Gesünder Knabbern - 3 Rezepte für geröstete Kichererbsen süß, salzig & scharf – Protein Snack | luziapimpinella.comich kann mich ehrlich gesagt nicht entscheiden, welche Knabber-Kichererbsen-Sorte ich am liebsten mag. Und ich werde höchstwahrscheinlich auch noch mit anderen Gewürzmischungen weiter Herum experimentieren. Je nach Lust und Laune! Das ist ja gerade das Schöne, dass die das Grundrezept so einfach ist.

Natürlich könnt ihr die Menge der hier angegebenen Gewürze auch noch nach eurem Geschmack variieren. Oder nach dem Backen nochmal ein bisschen nachwürzen, wenn ihr gern noch mehr Wumms hättet. Wenn euer zweiter Vorname “nachsalzen” ist, dann ist das zwar nicht ganz so gesund… aber hey! I feel you! ;)

Sollten übrigens welche von euren Kichererbsen übrig bleiben (was eher unwahrscheinlich ist) und am nächsten Tag natürlich leider nicht mehr so knusprig sein… dann eignen sie sich noch ganz toll als Salat-Topping oder einfach  über ein pfannen-gerührtes Gericht, Curry, Süppchen oder sonstiges gestreut.

Fröhliches Knabbern allerseits!

... macht es hübsch! Gruss

P.S. Ihr wollt mehr Rezepte mit Kichererbsen? Sehr gerne. Ich hätte da noch ein paar hier im Blog… hier sind meine liebsten:

Liebe Leser:innen, ihr wisst, in meinem Blog steckt sehr viel Herzblut, Zeit und Arbeit. Letztere ist über 90% unbezahlt und dennoch sind meine Rezepte, Reisetipps, DIY-Anleitungen und andere Inspirationen für euch immer gratis…🧡 Damit das auch weiterhin so bleiben kann, freue ich mich, wenn ihr mich vielleicht ab und an mit einem “Trinkgeld” bei meiner Arbeit als freie Blogautorin supportet {mehr zum Thema auch HIER}, wenn euch mein Blogpost gefallen hat. Spendiert mir also gern mir eurem Klick einen Kaffee ohne Schischi für 3,00, ein schnelles Mittagessen für 10,00 oder einfach, was ihr mögt, um mich zu unterstützen. DANKESCHÖN für eure liebe Wertschätzung!

 

 

You Might Also Like

34 Comments

  • Reply
    titan tina
    7. Januar 2015 at 19:25

    Das klingt ja superlecker. Ich zähle mich auch zu denjenigen, die getrost auf Süsses verzichten können und ziehe jegliche Art von Chips und Cashew Nüsse vor. Aber die sind leider total fettig und eine wahre Kalorienbombe, überhaupt am Abend auf der Couch…mein Verhängnis! Danke für die tolle gesunde Snack-Alternative. Werd' ich gleich morgen ausprobieren, nur schade, dass sie über Nacht eingeweicht werden müssen, ich will alles gleich und sofort:)
    Und: toll in Szene gesetzt: Mint mit Kupfer kann was!

    lg tina

    http://titantinasideen.blogspot.com

    • Reply
      Nic
      12. Januar 2015 at 18:44

      ich liebe mint mit kupfer zu zeit auch sehr. :)

  • Reply
    SelbstgemachteDinge
    7. Januar 2015 at 19:48

    Liebe Nic,
    uih – das ist ja ein spannendes Rezept. Da habe auch gleich die Befürchtung das der Snack einfach zu lecker schmeckt ;-) Werd´ihn sicher mal ausprobieren. Ich habe ja letztens auch erst einen herzhaften Popcorn-Snack mit Knoblauch und Kardamon gepostet. Auch einfach zu lecker.
    Ganz liebe Grüße,
    Manuela

    • Reply
      Nic
      12. Januar 2015 at 18:44

      das rezept muss ich mir dann aber auch gleich mal angucken. das hört sich an, als wäre es für mich gemacht!

    • Reply
      Nic
      12. Januar 2015 at 18:46

      von wann ist denn der post? ich finde nichts… :(

  • Reply
    sonja
    7. Januar 2015 at 20:01

    Tolle Idee, probiere ich gleich aus…
    Sonja :-*

  • Reply
    Birgit
    7. Januar 2015 at 21:42

    Wie, das hört sich ja superlecker an. Ich liebe Kichererbsen und kann auch getrost auf Schokolade verzichten. Das Rezept muss ich gleich ausprobieren. Eine Packung ist noch da. Liebe Grüße Birgit

  • Reply
    busybee
    8. Januar 2015 at 7:47

    Ich liebe sie mit Parmesan und Meersalz! Ganz wunderbar …

    • Reply
      Nic
      12. Januar 2015 at 18:43

      DAS muss ich auch dringend probieren! :)

  • Reply
    Das Zuckerkind
    8. Januar 2015 at 8:50

    Von Knabbererbsen hör ich zum ersten Mal, aber die Kichererbsen müssen unbedingt beim nächsten Mädelsabend getestet werden (wegen "kichern" und so ;-P )
    LG, Solveig

    • Reply
      Nic
      12. Januar 2015 at 18:43

      und? schon die kicherwirkung ausporbiert? ;)

  • Reply
    scatoli
    8. Januar 2015 at 8:55

    Hmmm lecker. Danke liebe Nic für die tolle Idee.
    Das werde ich auf jeden Fall einmal ausprobieren.
    Das mit dem Grünkohl klingt ja sehr, hm, naja, kurios. Machst Du die auch noch einmal??
    Lieben Gruß
    Sylke

    • Reply
      Nic
      12. Januar 2015 at 18:47

      ja, die will ich auf jeden fall auch noch probieren. ich hoffe, die grühkohlsaison läuft mir nicht davon… ;)

  • Reply
    JOs Creativ
    8. Januar 2015 at 9:14

    Mit Kichererbsen hatte ich bisher nichts am Hut, dies ist aber nun die Chance sie kennen zu lernen. Danke für die Rezepte
    LG Janine

  • Reply
    relleomein
    8. Januar 2015 at 10:20

    Seit dem Instagram Bild von den knusprigen Dingern war ich ganz gespannt auf dein Rezept. Und jetzt bin ich begeistert das sie so einfach zu machen sind. Werde gleich meine Kichererbsen ins Wasser schmeißen. Lieben Gruß Heike

  • Reply
    Geschwister Gezwitscher
    8. Januar 2015 at 15:45

    Oh yeah. Das wird zum nächsten Filmabend probiert. Ist zwar etwas aufwendiger, aber ja gar nicht schwer. Danke für das Rezept.
    Liebste Grüße
    Eva

  • Reply
    Anonymous
    8. Januar 2015 at 20:09

    Liebe nic, das hört sich ja wirklich lecker an. Ich liebe kichererbsen. Kommt auf meine to Do liste.
    vielen dank für die neuen inspirationen. Liebe grüße Annette
    p.s. die Mama von dem anderen pandabärenliebhaber kind. Für dein Tochter noch ein buchtipp:
    Little panda War mal ein Film.

    • Reply
      Nic
      12. Januar 2015 at 18:49

      oh, da bin ich nicht so sicher. trotz (oder vielleicht gerade wegen) der tierliebe , sind ja zu rührige tierfilme hier immer nichts. zu viel heulalarm! ;) trotzdem danke für den tipp.

  • Reply
    Eitler Tand
    9. Januar 2015 at 16:05

    Hey, das wollte ich schon lange mal ausprobieren!
    Danke für das Rezept!
    Gros bisou
    Sandra

  • Reply
    Jeannette
    10. Januar 2015 at 12:07

    mmmhmm das sieht lecker aus,ich habe die kicherbsen immer ro hgefuttet
    aber geräuchert ist das bestimmt noch besser,ich probiere das mal aus
    schnes we wünsch ich dir :-)

    GLG Jeannetter

  • Reply
    Renate Waas
    11. Januar 2015 at 15:37

    super, das passt grad perfekt! Hab noch ein Glas Kichererbsen im Vorrat!
    VG Renate

  • Reply
    C.
    11. Januar 2015 at 19:39

    Ich auch! Also auch Chips Typ- yummy :) und die Idee ist ja supi!

  • Reply
    Pixi
    12. Januar 2015 at 11:50

    Ich finde die Idee so toll und wäre ehrlich gesagt selbst wohl nicht darauf gekommen Kichererbsen zu rösten und als Knabbersnack anzubieten. Muss ich unbedingt nachmachen :)

    Liebe Grüße,
    Pixi.

    • Reply
      Nic
      12. Januar 2015 at 18:52

      ich habe vor vielen jahren schon mal gekeimte kichererbsen mit knobi angeröstet und als salat-topping verwendet. die schmecken auch herrlich nussig lecker. aber irgendwie bin ich dann darüber hinweggekommen. warium eigentlich?

  • Reply
    Solenja
    14. Januar 2015 at 12:17

    mhhhh, ist abgespeichert und wird auf jeden Fall ausprobiert!!

    Liebe Grüße, Solenja von
    http://knallvergnuegt.bplaced.net/

  • Reply
    Fragmentage
    17. Januar 2015 at 10:35

    meine pikanten kichererbsen sind jetzt in diesem moment grade im ofen. die ganze familie ist sehr gespannt :)

    • Reply
      Fragmentage
      17. Januar 2015 at 19:13

      Nachtrag: superlecker sind die geworden! Ich hatte sie eine gute Stunde im Rohr bis sie mir knusprig genug waren und immer mal wieder nachgeschaut und durchgerüttelt.

    • Reply
      Nic
      19. Januar 2015 at 13:02

      das freut mich! :)))

  • Reply
    Carolin Schubert
    14. Februar 2015 at 18:14

    Ich habe noch nie in meinem Leben Kichererbsen gegessen, in letzter Zeit erhärtet sich jedoch bei mir immer mehr der Verdacht, dass das ein Fehler ist :-D. Das Rezept wird mein Erstes. So.

  • Reply
    Fofette
    21. Januar 2023 at 20:08

    das hört sich aber sehr lecker an… und dann noch so wunderschön in szene gesetzt und fotografiert… ich probier’s sofort mal aus! vielen dank!

  • Reply
    Yna
    22. Januar 2023 at 9:59

    Hallo Nic,
    Das klingt super. Ich bin zwar nicht die Granate in der Küche, aber das werde ich wahrscheinlich noch hinbekommen 😝 … und meinen zweiten Vornamen hast du gut erraten 😜
    Lg Yna

  • Leave a Reply