EAT & DRINK

Halbgetrocknete Tomaten nach dem Rezept von „Nigella’s Moonblush Tomatoes“ – kleine, aromatische Universalgenies

Rezept für halbgetrocknete Tomaten nach Nigella Lawsons „Moonblush Tomatoes“ - kleine aromatische Universalgenies | luziapimpinella.comZum ersten Mal habe ich diese kleinen aromatisch-leckeren Biester in Edinburgh auf dem Teller gehabt. Bei einem typischen Hipster-Frühstück… Sourdough Bread & Avocado. Ist ja fast schon Standard in allen Cafés weltweit, in denen auch Frühstück serviert wird. Aber dort hatte das ganze noch einen ganz besonderen Sidekick: sehr geschmacksintensiv, halbgetrocktete Tomaten!

Das war so lecker, dass mich auch nach unserer Rückkehr von der Schottland-Reise  die Tomaten nicht losließen und ich einfach mal googelte. Irgendwie müsste sich doch ein Rezept finden lassen, dachte ich. Und ich stolperte über die „Mooblush Tomatoes“ der bekannten, britischen Kochbuchautorin und Fernsehköchin Nigella Lawson. Die sahen vielversprechend aus und es war kein leeres Versprechen.

Das Rezept kam den halbgetrockneten Tomaten, die ich in Edinburgh auf meinem Avocado-Brot hatte, doch sehr nahe und sie entpuppten sich tatsächlich als reinste Geschmacksexplosion! Die super einfache und dennoch geniale Zubereitung entlockt selbst der schlappsten Treibhaustomate noch das Aroma von Süden und Sonne. Ich bin sicher, ihr werdet genau so begeistert sein, wie ich, wenn ihr es ausprobiert… der Hammer!

Rezept für halbgetrocknete Tomaten nach Nigella Lawsons „Moonblush Tomatoes“ - kleine aromatische Universalgenies | luziapimpinella.comRezept für halbgetrocknete Tomaten nach Nigella Lawsons „Moonblush Tomatoes“ - kleine aromatische Universalgenies | luziapimpinella.comEin kleiner Hinweis, bevor ihr anfangt… die „Moonblush Tomatoes“ heißen so, weil sie über Nacht „erröten“. Wohl weniger vom Mondlicht, als mehr von der Wärme des Backofens. Aber ist das nicht ein zauberhafter Name? Denkt also daran, von einem Tag auf den anderen zu planen.

Rezept für halbgetrocknete Tomaten nach Nigella Lawsons „Moonblush Tomatoes“ – kleine, aromatische Universalgenies 

  • 500 g Cherry Tomaten oder Mini San Marzano Tomaten
  • 1 1/2 TL Meersalz
  • ¼ TL Zucker
  • 1 TL getrockneter Thymian
  • 2EL Olivenöl

Rezept für halbgetrocknete Tomaten nach Nigella Lawsons „Moonblush Tomatoes“ - kleine aromatische Universalgenies | luziapimpinella.com

Zubereitung der halbgetrocknete Tomaten nach dem Rezept von „Nigella’s Moonblush Tomatoes“ – ganz einfach über Nacht

  1. Heizt euren Backofen auf 220°C Ober/Unterhitze vor.
  2. Wascht die kleinen Tomaten und lasst sie gut abtropfen oder tupft sie trocken.
  3. Halbiert die Cherrytomaten  bzw. scheidet die Mini San Marzano Tomaten längs in zwei Hälften.
  4. Verteilt die Tomaten mit der Schnittfläche nach oben auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech.
  5. Mischt das Meersalz, die Prise Zucker und dem Thymian, bestreut die Schnittflächen der Tomaten gleichmäßig damit.
  6. Besprenkelt sie außerdem mit dem Olivenöl.
  7. Schiebt das Blech mit den Tomaten in den Ofen, schließt die Backofentür und stellt nun den Backofen ganz aus!
  8. Lasst die Tomaten zum Trocknen über Nacht im Backofen, ohne die Tür noch mal zu öffnen.

Rezept für halbgetrocknete Tomaten nach Nigella Lawsons „Moonblush Tomatoes“ - kleine aromatische Universalgenies | luziapimpinella.com Rezept für halbgetrocknete Tomaten nach Nigella Lawsons „Moonblush Tomatoes“ - kleine aromatische Universalgenies | luziapimpinella.comOb Mondlicht oder nicht… am Morgen warten dann schon diese kleinen, tomatigen Aromabomben auf euch! Und ihr könnt die halbgetrockneten Tomaten direkt zum Frühstück genießen. Zum Beispiel eben auf einem Avocado-Toast mit einem gekochten oder pochierten Ei. Oder auf einem Röstbrot mit körnigem Frischkäse, Schnittlauch und Chiliflocken. Köstlich sag ich euch!

Rezept für halbgetrocknete Tomaten nach Nigella Lawsons „Moonblush Tomatoes“ - kleine aromatische Universalgenies | luziapimpinella.comRezept für halbgetrocknete Tomaten nach Nigella Lawsons „Moonblush Tomatoes“ - kleine aromatische Universalgenies | luziapimpinella.comAber das ist längst nicht alles, was die kleinen Dinger können. Die sind wunderbar in einem Salat. Oder stellt sie euch zu Pasta vor…  in Olivenöl etwas gehackten Knoblauch anschwitzen, die halbgetrockneten Tomaten kurz dazu, frisch gekochte Pasta darin schwenken, zum Servieren frische Kräuter und gehobelten Parmesan drüber. Holycamoly!

Meint ihr das wäre etwas für euch? Dann schmeißt doch heute Abend noch den Backofen an… und habt ein schönes langes Osterwochenende!

luzia pimpinella Gruss Macht's hübsch!

P.S. Die halbgetrockneten Tomaten lassen sich in einem luftdicht verschließbaren Glas, komplett abgedeckt mit Olivenöl, eine Weile gekühlt aufheben. Wie lange, das kann ich euch leider nicht sagen, denn sie sind hier immer viel zu schnell aufgegessen, als das ich das schon ausgetestet hätte.

P.P.S. Dieses und viele andere Rezepte findet ihr übrigens auch in dem Buch *Nigellas Express – schnelle originella Rezepte. Ich liebe ja schnell und originell! Voll mein Ding.
Bloppost TrennlinieLeser*innen-Info & Transparenz | Im Posting mit *Sternchen gekennzeichnete Links sind Partnerprogramm- oder sogenannter Affiliate-Links! {Was bedeutet das? Lest es HIER nach!}. Bestellungen, die ihr darüber tätigt, unterstützen mich mit einer Werbekostenerstattung bei meiner Arbeit für diesen Blog, da ich an verifizierten Käufen verdiene – ohne dass sie für euch einen Cent mehr kosten selbstverständlich. Dankeschön für eure liebe Wertschätzung!

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply
    Jessica
    21. April 2019 at 7:31

    Das klingt superlecker und wird bestimmt mal ausprobiert. Danke für das tolle Rezept!
    Hab ein frohes Osterfest!

    Liebe Grüße
    Jessica

  • Reply
    Betty Eckert
    28. April 2019 at 20:31

    Das kann nur gut schmecken! Ein Blech ist gerade in den Ofen gewandert. Danke für das tolle Rezept.

    Liebe Grüße von Betty

  • Reply
    Birgit
    1. Mai 2019 at 17:12

    Liebe Nic,
    heute ausprobiert….. einfach nur köstlich!!
    Danke für das Rezept und die tollen Fotos.

    Liebe Grüße,
    Birgit

  • Leave a Reply