EAT & DRINK

Mein Rezept für saftige Kürbis-Muffins mit Karamell-Toffee & Meersalz … it’s sweet & salty pumpkin time!

Mein Rezept für saftige Kürbis-Muffins mit Karamell-Toffee & Meersalz | Kürbis-Küchlein backen | Homemde Pumpkin Muffin Recipe | luziapimpinella.comIhr Lieben, ich hoffe, ihr hattet einen schönen Sonntag und ihr habt das goldene Herbstwetter genossen. Ich hatte ja neulich in meinem Blogpost über die besten Kürbis-Rezepte für einen gemütlichen Herbst schon angedeutet, dass ich gerade total in  Koch- und Backlaune bin. Deswegen habe ich heute ein Backrezept mit Kürbis ausgetüftelt und bringe es noch ganz ofenwarm, zu euch. Meine super-saftigen Kürbis-Muffins mit Karamell-Toffee & Meersalz wurden von meinen Lieben hier zu Hause direkt „family-approved“… also worauf warten? Hier kommt das Rezept!

Mein Rezept für saftige Kürbis-Muffins mit Karamell-Toffee & Meersalz | Kürbis-Küchlein backen | Homemde Pumpkin Muffin Recipe | luziapimpinella.comMein Rezept für saftige Kürbis-Muffins mit Karamell-Toffee & Meersalz … it’s sweet & salty pumpkin time! {ergibt 12 Stück}

  • 300 g Haferflocken
  • 1 ½ TL Backpulver
  • 1 EL Pumpkin Pie Spice
  • ½ TL Meersalz
  • 250 ml ungesüßte Hafer- oder auch Mandelmilch
  • 2 Eier
  • 250 g Kürbispüree
  • 125 ml Ahornsirup
  • 3 EL Sonnenblumenöl
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1 säuerlichen Apfel, z.B. Cox Orange oder Boskop
  • 12 Karamell-Toffee Bonbons, z.B. Sahne Muh Muhs

 

  • nach Belieben noch eine Prise Meersalz zum Bestreuen
  • ootional noch 1 – 2 EL Vollkornmehl {nur nach Bedarf!}

Mein Tipp: Wie Ihr das Pumpkin Pie Spice {also Kürbiskuchengewürz} und auch das Kürbispüree selbst machen könnt, habe ich bereits in diesem Kürbis-Rezept-Post HIER schon mal erklärt.

Mein Rezept für saftige Kürbis-Muffins mit Karamell-Toffee & Meersalz | Kürbis-Küchlein backen | Homemde Pumpkin Muffin Recipe | luziapimpinella.com Mein Rezept für saftige Kürbis-Muffins mit Karamell-Toffee & Meersalz | Kürbis-Küchlein backen | Homemde Pumpkin Muffin Recipe | luziapimpinella.comSaftige Kürbis-Muffins mit Karamell-Toffee & Meersalz backen. So geht’s…

Bevor ihr mit dem Backen anfangt, müsst ihr also eventuell erst das Kürbispüree selbst herstellen und euer eigenes Pumpkin Pie Spice mischen. Wie das geht, habe ich euch ja oben unter der Zutatenliste verlinkt. ;)

  1. Gebt die Haferflocken in einen Blitzhacker und schrotet die Flocken so fein, bis ihr eine mehlähnliche Konsistenz erreicht habt.
  2. Gebt alle trockenen Zutaten in eine Rührschüssel, also das Haferflocken-Mehl, das Backpulver, das Pumpkin Pie Spice und das Meersalz. Vermischt alles miteinander.
  3. In einer zweiten Schüssel verrührt ihr nun die flüssigen Zutaten miteinander, also die Eier, die Hafer- oder Mandelmilch, das Kürbispüree, den Ahornsirup, das Sonnenblumenöl und den Vanilleextrakt.
  4. Gießt die flüssige Mischung in die trockenen Zutaten und verrührt alles kurz aber gründlich miteinander. Ihr solltet wirklich nicht zu lange Rühren, sonst werden die Muffins beim Backen zu kompakt.
  5. Schält den Apfel und raspelt das Fruchtfleisch mit der groben Seite einer Küchenreibe.
  6. Hackt 8 Stück der Karamell Toffees grob in Würfel.
  7. Hebt den geraspelten Apfel und die Karamell-Würfelchen kurz unter den Teig.
  8. Verteilt den Kürbis-Teig in eine gefettete oder mit Papierförmchen ausgelegte 12er Muffin-Backform.
  9. Hackt die restlichen 4 Karamell-Toffees ebenfalls und verteilt die Stückchen auf den Muffins.
  10. Backt eure Kürbis-Muffins im vorgeheizten Backofen bei 200°C für ca. 18 Minuten. Macht vor dem Herausnehmen am besten eine Garprobe mit einen Holzstäbchen.

Mein Tipp: Sollte euch der Teig viel zu flüssig vorkommen, könnt ihr noch 1 – 2 EL Vollkornmehl mit untermischen. Das kann durchaus passieren, je nachdem wieviel Wasser euer Kürbispüree enthält oder aber auch wie grob oder fein ihr die Haferflocken geschrotet bzw. gemahlen habt.

Mein Rezept für saftige Kürbis-Muffins mit Karamell-Toffee & Meersalz | Kürbis-Küchlein backen | Homemde Pumpkin Muffin Recipe | luziapimpinella.comUnd wenn ihr ebenfalls so auf sweet & salty steht, wie ich, dann könnt ihr eure Kürbis-Muffins mit Karamell-Toffees nach dem Backen noch mit einer kleinen Prise Meersalz bestreuen. Ich finde die Kombination absolut himmlisch! Ihr ja vielleicht auch…

Ich wünsche euch viel spaß beim Nachbacken. Wenn ihr eure Kürbis-Muffins auf Instagram zeigen solltet, tagged mich doch mit @luziapimpinella, damit ich das auf keinen Fall verpasse. ;) Ich freue mich immer wie Bolle zu sehen, wenn meine Rezepte nachgebacken oder nachgekocht werden.

luzia pimpinella Gruss Macht's hübsch!

You Might Also Like

12 Comments

  • Reply
    Eva
    22. September 2019 at 21:39

    Liebe Nic, das Rezept klingt nach einem Knaller, ich liebe Kürbis und bin auch in absoluter Backlaune. Werde es die Woche ausprobieren 😊 meinst du man kann die Eier durch Bananen ersetzen, dann wäre es nämlich vegan….
    Und deine Bilder sind (wie immer) toll, ich mag das rosafarbene 🤩.
    Liebe Grüße aus dem Süden, Eva

    • Reply
      Nic {luzia pimpinella}
      23. September 2019 at 9:47

      Liebe Eva,

      sicher kann man für eine vegane Variante die Eier durch Bananen ersetzen. Ich denke nur, dann sind es halt Bananen-Muffins und keine Kürbis-Muffins mehr. ;) Der Bananengeschmack wäre doch sehr dominant und vermutlich würden sie auch viel zu süß.

      Ich würde es eher mit Chia-Samen probieren. 1 EL Chia-Samen plus 3 EL Wasser zum aufquellen sind, sind ein ziemlich guter 1 Ei-Ersatz beim Backen und geschmacksneutral. Das würde ich vielleicht eher versuchen.

      • Reply
        Eva
        2. Oktober 2019 at 9:58

        Liebe Nic, danke für deine Antwort und den Chiasamen Tipp! Stimmt, Banane ist recht dominant im Geschmack.
        Jetzt kommen die Chiasamen aber erstmal in dein sensationelles Körnerbrot 🤩 Liebe Grüße, Eva

  • Reply
    Edith
    23. September 2019 at 9:38

    Ja das Rezept ist sicher lecker und auch noch gesund von den Zutaten her.
    Ich verwende oft Haferflocken die ich zu Mehl verarbeite, finde ich so gut.
    Kürbis und Karamell ist klasse.
    L.G.Edith

  • Reply
    Marion (Unterfreundenblog)
    25. September 2019 at 12:10

    OH.MEIN.GOTT! Was bin ich verliebt in Deine Bilder. Da wird der Knaller-Kürbis-Karamell-Muffin fast zur Nebensache. Die Idee, eben mal keine Kürbisse im Hintergrund zu verstecken, sondern das Orange mit Rosa zu kombinieren – grandios schön und besonders! Die Muffins mache ich natürlich trotzdem nach, die klingen auch fabelhaft lecker. Ich habe rosa Meersalz, da schließt sich der Kreis wieder :-)

    Allerliebste Grüße,
    Marion

    • Reply
      Nic {luzia pimpinella}
      26. September 2019 at 17:41

      Oh, Dankeschön für die Blumen, Marion! :))) Orange, bzw. Rost und Puderrosa sind gerade meine Lieblingsfarbkombi… merk man gar nicht, was? Haha. ;)

      Rosa Salz schließt den Kreis sowas von! :)

      Liebe Grüße zurück
      Nic

  • Reply
    Eva
    26. September 2019 at 14:54

    Liebe Nic,
    auch wenn Dein aktueller Post wesentlich wichtigeres anspricht, will ich Dir doch schnell sagen, dass ich Deine Bilder liebe! Besonders angetan haben es mir diese Kürbismuffins vor dem rosa Hintergrund 🤩 ich habe ein Bild davon sogar als Bildschirmhintergrund, ich hoffe, das ist ok für dich 😉 ich liebe Deinen Blog und Deine Art! Bitte mache weiter so!
    Liebe Grüße aus dem Süden! Eva

    • Reply
      Nic {luzia pimpinella}
      26. September 2019 at 17:44

      Ach Eva, ich finde es ja schön, wenn hier auch mal auf die völlig banalen Posts kommentiert wird. Das passiert ja nicht mehr so oft wie früher. ;)

      Danke für das schöne Kompliment. Ich liebe die Farbkombi gerade sehr. Und es ist mir eine Ehre, dass eines meiner Fotos als dein Screensaver gilt. Trotzdem sehr lieb, dass du fragst.

      Ganz liebe Grüße, Nic

  • Reply
    Anja
    26. September 2019 at 15:33

    Sehr lecker sind sie geworden, gerade aus dem Ofen geholt, abgekühlt, den ersten gegessen. Aber vor allem danke für deine Post zu Friday’s for Future, wunderbar gedacht und geschrieben. LG Anja

  • Leave a Reply