EAT & DRINK

foodlove | lieblingssalat rezept: geröstete süßkartoffeln, wildreis, rucola & cashews

luzia pimpinella | food | salat rezept: geröstete süßkartoffeln, wildreis, rucola & cashews

wir drei haben einen neuen lieblingssalat… geröstete
süßkartoffeln, schwarzer wildreis, rucola & cashews mit
zitronen-knoblauch-dressing! jep! das hört sich nicht nur ganz
spontan ganz großartig an, das schmeckt auch so großartig, wie es sich anhört. die süße der
kartoffeln und das säuerliche des dressings, zusammen mit dem
kräftigen aroma des wildreis. das ist eine ganz tolle kombi, wenn
ihr mich fragt. entdeckt habe ich dieses salatrezept bei PINCH of YUM
und es ist gleich auf meinen pinterest board namens „…now wehave the salad!“ ;) gelandet. damit ihr euch die übersetzung
vom englischen sparen könnt, gibt es das rezept in deutsch gleich hier für euch. 

the three of us have a new favorite salad… roasted sweet potatos, wild rice, arugula and cashew nuts sprinkeld with zesty lemon dressing! jep! not only that it sounds fantastic, it tastes even more fantastic. we love the sweetness of the potatoes together with with the sour flavor of the dressing and the robust taste of the wild rice makes it just perfect. an amazing combo! i spotted this salad recipe on PINCH of YUM and it instantly moved over to my pinterest board called“…now we have the salad!“ ;). today i’d like to share a german version of this awesome recipe here on my blog. so, dear international readers, please hop over to the place of origin for the recipe in english {it’s even downloadable there!}. enjoy and have a great weekend, everyone!

 
luzia pimpinella | food | salat rezept: geröstete süßkartoffeln, wildreis, rucola & cashews

ZUTATEN für 4 personen…

  • 2 tassen schwarzen wildreis, gekocht
  • 2 – 3 süßkartoffeln, geschält und in würfel geschnitten
  • 2 EL gutes olivenöl
  • chilipulver oder scharfes pimenton
  • grobes meersalz & pfeffer
  • 3- 4 bund rucola
  • ½ tasse grob gehackte cashewnüsse, gesalzene sind perfekt

für das DRESSING…

  • ¼ tasse frisch gepresster zitronensaft
  • etwas zitronenschale, fein gehobelt
  • ⅓ tasse gutes olivenöl
  • 2 TL agaven sirup, je nach geschmack auch mehr
  • 2 knoblauchzehen
  • salt & pfeffer 
luzia pimpinella | food | salat rezept: geröstete süßkartoffeln, wildreis, rucola & cashews

und so geht’s: kocht den reis laut packungsanweisung und lasst ihn abkühlen. unterdessen heizt ihr den backofen auf 220°C vor. dann vermischt ihr das olivenöl mit chilipulver, meersalz und pfeffer und schwenkt die süßkartoffel-würfel darin, so das sich alles gut verbindet. verteilt die süßkartoffeln auf einem mit backpapier ausgelegten backblech und lasst sie im backofen ca. 20-30 minuten rösten. wascht und schleudert den rucola-salat.
für das dressing füllt einfach alle zutaten in einen mixer {oder benutzt einen stabmixer} und vermixt sie zu einer echt leckeren salatsauce {die sich auch für andere salate super eignet!}. schmeckt das ganze eventuell nochmal mit etwas salz, pfeffer oder weiterem agavensirup ab. manche mögen es ja lieber ein bisschen saurer, manche etwas süßer, manche etwas würziger. 

wenn die süßkartoffeln gar sind, nehmt sie aus dem ofen lasst sie etwas abkühlen. mischt später die süßkartoffeln, den schwarzen wildreis und den rucola in einer großen schüssel mit dem zitronendressing und überstreut den salat mit gehackten cashewnüssen.

wir drei sind komplett begeistert von unserem neuen lieblingssalat! er schmeckt zusammen mit einem stück naan-brot auch ganz wunderbar zu einem stück kurzgebratenem! ;) falls ihr ihn ausprobiert, lasst mich wissen, wie er euch geschmeckt hat… jetzt aber erst mal ein schönes wochenende an alle!

You Might Also Like

11 Comments

  • Reply
    Gartenwildwuchs
    7. November 2014 at 20:11

    Göttlich, das werde ich auf jeden Fall ausprobieren, danke für das Teilen dieses tollen Rezeptes

  • Reply
    kaze
    7. November 2014 at 20:48

    Ganz fein, ich bin für jedes neue Süßkartoffelgericht empfänglich! Und schwarzenreis mah ich he. danke!

  • Reply
    Krisi
    7. November 2014 at 21:19

    Sehr fein und eine wunderbare Kombination der Zutaten!Yum Yum!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

  • Reply
    Morvens Handmades
    7. November 2014 at 21:43

    Ich bin gearde auf einem totalen Salattrip, bleibe aber immer irgendwie an den gleichen Salaten hängen, aber dein Rezept hört sich ausnehmend gut und nachahmenswert an, danke fürs Teilen.

    Liebe Grüße
    Morven

  • Reply
    Margeraniums Gartenblog
    8. November 2014 at 6:58

    Oh, wieder so ein tolles Rezept!!! Ich sehe zur Zeit überall Süßkartoffeln – habe aber keinen Plan, was man damit anstellen könnte!!!! Dein Rezept hört sich richtig toll an, vor allem, weil ich auch ein großer Fan von Ruccola bin!
    Viele Grüße von
    Margit

  • Reply
    Evelyn
    8. November 2014 at 22:39

    klingt wahnsinnig lecker!!! das wird bei mir auf alle fälle nachgekocht :)

  • Reply
    Susanne vom duft(t)raum
    9. November 2014 at 13:52

    Mir läuft das Wasser im Mund zusammen :) und ganz besonders gut gefällt mir das afrikanische Salatbesteck!
    Lieben Gruß
    Susanne

  • Reply
    crisl
    9. November 2014 at 16:53

    liebe nic
    .
    ..oh ! endlich mal wieder hier bei dir !
    wunderbar ! wunderbare bilder wie es immer war ..

    ich komm wieder – keine frage …

    die crisl

  • Reply
    Anonymous
    10. November 2014 at 18:48

    Hallo :-)
    Wir haben den Salat gerade eben zum Abendessen gehabt, allerdings den Rucola durch Feldsalat ersetzt, war super lecker! Danke fürs Rezept!
    lg! Doro

  • Reply
    Barbara Seefelder
    4. Januar 2017 at 17:24

    …. dieses Rezept mache ich jetzt schon öfters. Heute ganz besonders, weil ich eine „vegane Frau“ in der Elterngruppe habe. Ich koche einmal die Woche für die Eltern krebskranker Kinder, die bei uns im Elternhaus leben, während die Kinder zur Therapie in der Klinik sind. Und dieser Salat ist einfach nicht nur lecker, sondern ein Seelenschmeichler! Danke….
    Liebe Grüße, Barbara

  • Leave a Reply