sommerstippvisite ::: RETROmeetsVINTAGE

summer flying visit ::: RETROmeetsVINTAGE

heute bei mir zu GAST… carmen alias CaRaJo von RETROmeetsVINAGE!

carmen ist ein echter flohmarkt-profi mit einem feinen näschen für cooles mid-century design. tatsächlich ist sie schuld, dass ich neuerdings wieder auf flohmärkten stöbere und meine vasen-sammlung gerade unaufhaltsam wächst…

ich freue mich, dass sie uns heute ein paar profi-geheimnisse verrät und uns auf ihre vintage schätze luschern lässt!  wenn euch gefällt, was ihr seht, schaut doch auch mal in ihrem dawanda-shop SWEET-VINTAGE vorbei…


P.S. pssst… das wochenende steht vor der tür! wenn ihr jetzt lust bekommen solltet, auf dem flohmarkt zu stöbern, aber keine ahnung habt, wo in eurer nähe einer stattfindet, dann könnt ihr hier, hier und hier auch online und sogar nach postleitzahl suchen! ;)


my GUEST today… carmen alias CaRaJo from RETROmeetsVINAGE!
carmen is a real flea market pro and she has a fine sense for mid-century design. actually it’s her fault that i stroll flea markets again myself and that my collection of vases is growing inexorably…
i am happy that she shares some of her secrets with us today and gives s a glimpse of her vintage darlings at home. if you like what you see, don’t miss to check her shop SWEET-VINTAGE on dawanda.
P.S. this guestblogger is posting in german language only…



*  *  *  *  * 

Hallo ihe Lieben, ich freue mich, heute bei Frau Pimpi zu Gast zu sein. Sommer, Sonne, Ferienzeit – das heißt für mich auch endlich wieder FLOHMARKTSAISON. Seit Jahren stöbere ich regelmäßig an den Wochenenden über diverse Märkte, da ich immer und überall auf der Suche nach Vintage-Schätzchen bin. 
Mein Zuhause gleicht langsam aber sicher einer kleinen Zeitreise in die 50er bis 70er Jahre und oft werde ich gefragt, wie und wo ich diese Sachen und Schnäppchen finde. 
Nun, den EINEN Tipp habe ich nicht, weil jeder Markt und jeder Verkäufer anders ist, dafür aber diverse kleine Tipps, die ich hier gerne mit Euch teilen möchte:
1. Ich kaufe mir regelmäßig einen Flohmarktplaner, um immer auf dem Laufenden zu sein, wann und wo ein Markt stattfindet 
2. Dabei haben kleinere Märkte in Kleinstädten und auf Dörfern oft schöne Schätze zu bieten, da sie noch nicht so überlaufen sind 
3. Der frühe Vogel fängt den Wurm – leider wahr, wobei ich meistens so gegen 8 Uhr vor Ort bin, das reicht meiner Meinung nach aus, da viele private Verkäufer auch erst nach und nach eintrudeln und in Ruhe aufbauen 
4. Ich schaue leidenschaftlich gerne auch unter den Tischen in den Grabbelkisten, dort habe ich schon tolle Sachen gefunden 
5. Keine Angst vor Schmutz – meine (weiße) Vasensammlung sah nicht von Anfang an blütenrein aus, oftmals sind sie staubig und dadurch günstiger – geht alles im Geschirrspüler ab und sie erstrahlen im neuen Glanz. Schmutz mindert den Preis :-) 
6. Mit einem Lächeln auf den Lippen lässt es sich einfacher handeln – ich akzeptiere nie den ersten Preis 
7. Zudem steuere ich nicht schnurstracks auf die Ware zu, sondern frage eher beiläufig 
8. Ich habe immer genug Kleingeld dabei, da gerade am Anfang eines Flohmarkttages viele Verkäufer noch nicht wechseln können. 
Vielleicht ist der eine oder andere Tipp für Euch dabei?! Ich hoffe, dass die Flohmarktgänger unter Euch viele schöne Schnäppchen finden – aber lasst mir noch etwas übrig :-) 
 


 
Einen wunderschönen, hoffentlich sommerlich warmen Tag wünsche ich Euch.  
 
Viele liebe Grüße
CaRaJo 

10 Kommentare

  1. Hachz, ein toller Beitrag! Carmen, Du bist einfach die allerbeste Sachensucherin. Und du weißt ja, wie sehr du mich mit deinen wundervollen Sammlungen inspirierst.

    Ein schönes und erfolgreiches Flohmarktwochenende für dich / uns ;o)
    *winkwink* & liebste Grüße
    Ulli

  2. Also ich hätte da tatsächlich den passenden …na wie heißt das Ding…. ich häng grad… Blumetopf mit passender Pflanze für dich, wie ich das so oben auf dem ersten Bild sehe. Wenn ich in der Nähe wohnen würde, hättest du den gleich vor der Tür stehen !
    Ich finds toll, wenn jemand so "stilsicher" ist und solche Schätze sehenswert in sein Zu Hause einbeziehen kann.
    Hut ab !

    alex

  3. Da werd' ich ganz neidisch, hier gibt's nämlich die schönen großen Sonntagflohmärkte nicht mehr… von wegen Sonntagsruhe und nicht arbeiten und so. Is' das blöd?!
    Erfolgreiches Sachensuchen wünsch ich! LG – steffi

  4. was für herrlich coole collagen von carmens schätzchen!
    und an die schreiberin: großes lob für die tipps! ich werde alle beherzigen – und bald noch mehr schönheiten finden! wehe es regnet am sonntag!!!
    liebe grüße von mano

  5. Danke für die Tipps, da werd ich mir mal einen Flohmarkt in der Nähe suchen und versuchen ein paar tolle Schnapper zu machen :)

    Lieben Gruß
    Sarah

  6. super tolle schätzchen hat du da zusammen gesucht! Ich habe das gefühlt ich wohne in der falschen Gegend für schöne Flohmärkte ;o( werde ich im Urlaub im Norden gleich ausprobieren ;o)

    Liebe Grüßlis
    Frau Börd

  7. OK, habe verstanden. Ich muss mir die alten Schätzchen die teilweise neu aufgelegt werden auch nicht immer neu kaufen. Ich versuchs jetzt auch mal mit Flohmarkt. Schöner Blogbeitrag.
    Lieber Gruß Martina

  8. vielen dank für die hilfreichen tipps.
    Gehst du auch Sonntags wenn der offizielle Verkaufsbeginn für 11uhr angesetzt ist schon um 8uhr stöbern???
    habe immer das gefühl dass das meiste schon gelaufen ist wenn ich um 11uhr dort auftauche :(
    vielen lieben dank und einen schönen flohmarkt-sonntag :)
    christina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.