spreading some everyday LOVE

ich sag euch jetzt mal was… ich mag den valentinstag nicht besonders. überhaupt mag ich keine „liebhaben-per-termin-tage“… den muttertag auch nicht. tut mir leid, nehmt es mir nicht übel. ich persönlich finde, dass es viel netter wäre, dass ganze gewese, was an solchen tagen gemacht wird, lieber auf den rest des jahres zu verteilen. da hätten alle mehr davon. ich liebe es zum beispiel, wenn der lieblingsman auf dem fußboden im flur einen zettel mit lieben grüßen und wünschen für den tag hinterlässt, wenn er so früh los muss, dass luzie und ich noch schlafen, wenn er das haus verlässt. oder wenn er einen „job“ übernimmt, weil er weiß, dass ich ihn hasse wie die pest… wie elternabend in der schule zum beispiel. das sind für mich die viel schöneren liebesbeweise als der obligatotrische riechbesen (für alle, die nicht pimpinellisch sprechen…. das ist ein blumenstrauß) am valentinstag. 
tell ya what…   i really don’t like valentine’s day so much. i don’t like these „love each other on demand“ days… i don‘ t like mother’s day either. i’m sorry, don’t hate me. i personally think that it would be much more LOVEly to stretch that cumulated kindness of these days all over the year. would be more benefit for everyone, don’t you think? i just love it when my hubby leaves a sweet message for me and luzie on the floor in front of our bedroom doors on days when he has to get off to work very early. i so appreciate when he takes a „job“ just because i really hate it… like visiting the parent-teacher conference at school for example. this means so much more to me than any posy on valentine’s day.
luzie freut sich zum beispiel, wenn sie am tag der mathearbeit in der schule ihr federmäppchen aufmacht und darin einen kleinen lego-yoda mit einem zettel findet „möge die macht mit dir sein“. jeder freut sich doch über so kleine gesten… an JEDEM möglichen tag. habt ihr der frau, die euch die brötchen verkauft, schon mal gesagt, dass sie verdammt schöne augen hat? nö? ich schon. ich verteile gern mal nettigkeiten an wildfremde leute. man merkt immer, dass die menschen gar nicht daran gewöhnt sind, denn sie freuen sich erst, nachdem sie einen augenblick wirklich irritiert geguckt haben. dabei frage ich mich immer, was wohl passieren würde, wenn alle leute auf der ganzen welt, versuchen würden, etwas netter zu ihren mitmenschen zu sein.
speaking about luzie… it makes her happy to find a little lego yoda with a note „may the force be with you“ in her pencil case on the day of her maths test. i mean, everybody loves small acts of love…  every day. did you ever tell the lady at the bakery that she’s got beautyful eyes? no i did. i love random acts of kindness. if you try it yourself you will find that most of the people are quite unaccustomed to random kindness. they all have that moment of total irritation before they start to smile. sometimes i wonder what the world would be like if everybody tried to be a little more kind to others.

nun, wir werden es wohl nie erfahren. aber jeder von uns kann für sich selbst versuchen, was passiert, wenn er einfach mal willkürlich nett ist… egal an welchem tag… egal zu wem. what goes around comes around! also warum nicht mal der netten nachbarin, die immer den kater füttert, wenn man mal weg ist, ganz klammheimlich so ein nettes kärtchen hinter den scheibenwischer klemmen… und sich diebisch freuen, dass sie sich fragen wird, von wen es wohl ist. einfach mal einen menschen überraschen. ihn zum lächeln bringen. dafür braucht es eigentlich keinen valentinstag, oder?
well, we’ll probably never know. but everyone of us can try it her-/himself. just see what happens if you spread some love ramdomly… no matter what day it is. what goes around comes around! so why not? why not clipping secretly a card like this under the windshield wiper of the neighbour who’s always feeding the cat when you’re not at home? just clip it and enjoy asking yourself what she might think the moment she finds it. you may find out that it makes you happy to surprise people… no matter if it’s valentine’s day or it’s not.

ich habe mir diese kärtchen vor einer weile genau zu diesem zweck machen lassen… und heute sind  ein paar davon mein DANKESCHÖN give-away an euch leser… zum weitergeben an geliebte menschen, an freunde, bekannte oder aber auch an wildfremde menschen.
10 x 10 stück YOU ARE BEAUTIFUL karten verlose ich unter allen, mir hier einen kommentar mit ihren gedanken zum heutigen tag hinterassen. mitmachen könnt ihr bis einschließlich donnerstag.
that’s what i made myself these cards for some time ago… and today some of them are my THANK YOU give-away for you, my dear readers… to pass them one to beloved ones, to friends, to people you know or even to people you don’t know at all.

to win 10 x 10 pc. YOU ARE BEAUTIFUL cards just leave a comment with your personal thoughts for today. the give-away posting will be open up to and including thursday.

vielleicht erhellt so ein kärtchen ja bald irgendeinem menschen einen echt trüben, gewöhnlichen nicht-valentins-tag. allein der gedanke daran fühlt sich schon wunderbar an. 
maybe some of these cards will enlighten a dull, ordinary not-valentine’s day of some people in the future. the thought alone makes me feel happy. 

XOXO!

P.S. wer, um kleine nettigkeiten zu verteilen, auch gerne so hübsche klämmerchen hätte, der kann sie sich mit hilfe von ULLIs {REKÖNIGIN} tutorial übrigens ganz leicht selbst machen. ;)

P.S. if you want to clip your kind notes with pretty clothespins like these yourself, don’t miss to check ULLI’s {REKÖNIGIN} awesome tutorial.  

145 Kommentare

  1. wunderbar geschrieben frau pimpi…dem kann ich nichts hinzufügen!!! ich sehe das genauso…ich brauch keinen bestimmten tag um meinen lieben zu zeigen, was sie mir bedeuten!!! und auch ich mag es…wildfremde menschen in der stadt anzulächeln…oder der verkäuferin an der kasse eine ganz besonders wundertolle woche zu wünschen…oder…oder…wie du sagst…wir haben jeden tag die möglichkeit nettigkeiten in der welt zu hinterlassen…ich mag das…ich liebe es zu lächeln und dieses lächeln zu verteilen…und bei meinen lieben sowieso…das mit dem jedi merk ich mir…so eine wundertolle idee…*hachz*…so lange rede…kurzer sinn…ich mag valentinstage und den rummel drumrum auch nicht…und blümschen brauch ich auch nicht…
    aber deine kärtchen sind klasse…die hätte ich zu gerne…um ein bisschen nettigkeit zu verteilen…hier und da…

    happy thuesday frau pimpi…

    kuss
    eni

  2. Das ist ja eine nette Idee!! Ja, das ist wohl wahr mit den Nettigkeiten, ich bekam mal mitten auf dem Minigolfpltz von einem Wildfremden ein nettes Kompliment, da ist man erstmal perplex! Und ich mag auch keine Tage "auf Knopfdruck", wenn allerdings das ganze Jahr sonst nix kommt, dann hegt man schon gewisse Erwartungen…(aber ehrlich, wenn das ganze Jahr nix kommt, passiert an dem Tag meist auch nichts, dann ist eh der Wurm drin).
    LG
    Tinka

  3. Ich bin ganz bei dir :)
    Valentinstag gibt es bei uns nicht und wenn es einem nicht überall um die Ohren gehaut wird, würde ich es vergessen.

    Der beste Mann hat mir gestern ein kleines Schmuckstück für mein Kettchen geschenkt – bewusst gestern – weil wieso zwanghaft genau heute?

    Ne, ich brauch heute keine Blumen, weil Valentinstag ist. Ich freu mich über nette Gedanken das ganze Jahr über und teile solche selbst lieber an X beliebigen tagen aus – so ganz ohne diese Erwartungshaltung und ohne den Druck was schenken zu müssen/Sollen.

    Die Idee mit den Kärtchen finde ich super süß, ich denke man sagt viel zu selten danke.
    Ich mag ja Danke-Briefe sehr – einfach so mal nieder schreiben wofür man einer Person dankt und der dann schicken… Man schenkt sich gegenseitig viel zu selten nette Worte!

    Danke für deinen Anstoß –
    liebe Grüße Verena

  4. Hallo Nic,

    du hast vollkommen recht mit Deinen Ansichten. Ich verteile auch gern Komplimente, lobe, wenn ich etwas besonders aufmerksam finde…zB bin ich von meiner Nachbars-Kiosk und Nachbars-Bäckerfrau täglich begeistert ;o)
    und kleine gesten, auch wenn ich nur jemand an der Kasse vorlasse, machen mich glücklich.

    Nichtsdestotrotz hab ich ich heute riesig über den gigantischen Blumenstrauß meines Liebsten, der sonst eher so total unromantisch veranlagt ist, gefreut ;o)

    Liebe Grüße
    Mary

  5. Recht hast du.
    Aus diesem Grund habe ich heute meine beste Freundin beschenkt… allerdings hätte ich das auch getan, wenn heute nicht Valentinstag gewesen wäre. Ich würde mich, ehrlich gesagt, auch mehr über einen spontanen "Riechbesen" freuen als über einen am Valentinstag.

    Liebe Grüße Nina

  6. Ich sehe es genauso: Jeder Tag ist Muttertag oder Liebhabtag oder was es sonst noch so für Tage gibt, die von der Pralinen- und Blumenindustrie gesteuert scheinen.

    Ich habe zwei wirklich gute Freundinnen und wenn wir drei uns treffen, machen wir es uns immer schön: Es gibt kleine (meist selbstegmachte) Aufmerksamkeiten und einfach dieses warme Gefühl, gut aufgehoben und akzeptiert zu sein, wie man ist.

    Allein dafür fänd ich die Kärtchen klasse.

    Aber auch ganz egoistisch für mich, denn das ich beautiful bin, kann ich nie glauben, egal wie oft man mir das sagt. Daher würd ich mir ein Kärtchen an meinen eigenen Spiegel hängen. Um mir selbst jeden Tag diese wichtige Nachricht mitzugeben.

    Love yourself and others. Oder so. :-)

  7. jaaaa, ich sehe das mit dem 14.2. ziemlich genauso wie du! bei uns gibt es heute nichts, aber wir versuchen, uns das ganze jahr über immer mal wieder eine kleine oder größere freude zu machen. es gibt um valentinstag einige wirklich tolle und süße ideen, aber ich finde, dass vor allem viel geld damit gemacht wird.
    deine tollen karten würde ich seeehr gerne gewinnen und sie in der nächsten zeit an liebe menschen weitergeben!
    liebe grüße! sonja

  8. ich bin mit dir einer meinung, wir handhaben es genauso. valentinstag, kennenlerntag, jahrestag, hochzeitstag … ich brauch' die nicht, um zu wissen, wen ich lieb hab oder von wem ich geliebt werde. das bekomme ich anders und an anderen tagen viel schöner.
    in den lostopf möchte ich nicht – solche kärtchen mach' ich selbst – so ist die chance für die anderen größer.

    lg, catharina

  9. Du hast natürlich vollkommen recht – es ist viel schöner diese lieben Worte und Gesten nicht nur an einem festgemachten Datum zu bekommen, sondern völlig unverhofft verteilt aufs Jahr. Ich freue mich über beides – am Valentinstag/Muttertag genauso wie an anderen Tagen (ok, wenn es einen unerwartet beglückt, dann freue ich mich vielleicht noch ein klitzekleines bisschen mehr *g*).

    Liebe Grüße,
    Jessica (die deine Kärtchen einfach super findet und sich sehr darüber freuen würde)

  10. ich mag valentinstag auch net…dieses gezwungene beschenken ist net mein ding…du musst aber papa morgen was schenken (oton meiner großen kekse)..nein muss ich nicht ich beschenk ihn jeden tag

    ich wünsch dir mit deinen liebsten einen schicken Tag
    gglg

  11. Da bin ich ganz bei Dir! Diese Kommerz-lieb-hab-Tage sind absolut nicht meins. Ich freue mich umso mehr, wenn der beste aller Ehemänner (nämlich meiner! ;) ) mich einfach mal zwischendurch nett zum Essen ausführt oder was schönes beim Einkaufen für mich findet. Ich liebe es, wenn er mich am Wochenende mit frischen Kaffee bei meiner kreativen Arbeit überrascht… So viel zum heutigen Valentinstag, der für mich wie jeder andere ist. ;)

    Nette Worte verteilen fällt manchmal schwer. Sollte man aber viel öfter tun! Das fühlt sich gut an – für beide Seiten. ;)

    Thanks für diesen schönen Post! :)

  12. Hach, da spricht mir wer aus der Seele! Ich stehe ja auch viel mehr auf kleine Alltagsnettigkeiten. Ich verteile die auch wirklich gerne an Bekannte und Unbekannte – und sollte es bald mal wieder tun! Die Idee mit Yoda gefällt mir… da habe ich bald sogar wirklich eine Verwendung!
    Aber tatsächlich feiere ich seit zwei Jahren auch den Valentinstag, mit der besten Freundin (die den Tag genauso wenig leiden kann wie ich) und leckerem Essen, das wir uns gegenseitig kochen/backen. Nicht, dass wir das nicht sowieso ein Mal pro Woche machen… aber heute mit ganz vielen Herzen und sonstigem Blödsinn – aber ohne Riechbesen (herrlich! *g*) und sonstigem Zirkus. Wir machen uns einfach nur ein bisschen lustig über den Tag, heute Abend sogar mit Liebesschnulze und in Pyjamas auf der Couch. Hach, das wird schön :-)

  13. oh eine schöne sache! tja liebe frau pimpi, ich habe der 'brötchenfrau' auch noch nie komplimente gemacht, werde das aber auch mal versuchen :) ich würde mich über sowas auch sehr freuen, obwohl ich erst mal auch blöd aus'er wäsche gucken würde :) ich habe heute auch einen kleinen strauß bekommen, hat mich sehr gefreut – obwohl ich gar nicht damit gerechnet habe… oder vielleicht WEIL ich gar nicht damit gerechnet habe!
    lg angela

  14. Liebe Nic,
    ich kann dir voll und ganz zustimmen! Dieses gewollte Geschenke nervt mich schon eine Zeit lang. Überall wo man hingeht blinken einen die Herzchen mit der Schrift "Am 14. Februar ist Valentinstag", sogar aus Schuhgeschäften, also bitte…
    Heute hab ich einen schönes Spruch bei facebook gelesen: "people call it valentines day, I call it tuesday"
    Ich hab natürlich gleich mal "Gefällt mir" gedrückt!
    Achja, übrigens arbeite ich nebenbei auch in einer Bäckerei und ein Kunde meinte neulich zu mir, dass ich so freundlich bin. Das war soooo schön, den ganzen Tag hab ich mich daran gefreut (und das 1000 Mal mehr als über ein Valentinstags-Geschenk…)
    Liebe Grüße, Carina

  15. Will das Glück nach seinem Sinn Dir was Gutes schenken,
    sage Dank und nimm es hin ohne viel Bedenken.
    Jede Gabe sei begrüßt, doch vor allen Dingen, das, worum du dich bemühst,
    möge dir gelingen. ( Wilhelm Busch)

    "You are beautiful !"
    GGLG,
    Sandra

  16. Ja so sehen wir das hier auch …warum um den 14.2 5 Euro für eine Rose bezahlen wenn sie das ganze jahr genauso schön aber nur 2 Euro kostet ;) trotzdem alles liebe und meine Liebe YOU ARE BEAUTIFUL …das ist so ein tolles Bild …lgtani

  17. Hey, endlich mal jemand (und noch ganz viele mehr, wie ich gerade lese), die den Valentinstag auch nicht mögen. Wir haben den 14.2. zur absolut "herzl-freien Zone" erklärt. Allein schon, weil bei meiner ersten Schwangerschaft alle Amerikaner gefragt haben, ob er an Valentinstag entstanden ist (NEIN, wir machens auch an anderen Tagen!!!!).

    – You are beautiful zaubert mir sofort ein Lächeln auf das Gesicht und erinnert mich an die Toilette eines Restaurants. Da stand das groß an der Wand neben dem Spiegel.
    Tolle Idee und könnte ich prima brauchen!
    lg
    luna

  18. Ich habe meinem Schätzi Gestern Herzen gebastelt und ihm verboten mir Heute Blumen zu kaufen. Ich finde es einfach viel schöner zwischendurch eine nette und ehrliche Aufmerksamkeit zu bekommen.
    Gerne würde ich diese tollen Karten gewinnen.
    Liebe Grüsse Sabine

  19. Dein Posting spricht mir aus dem Herzen!
    Ich sehe das ganz genauso. Denn wieviele Menschen (grade Frauen) haben ein nettes Kompliment nötig, weil sie so an ihrem Selbstwert zweifeln.
    Grade heute habe ich so einer lieben Freundin geschrieben. Genau ihr würde ich so eine Karte schicken, das ist eine tolle Idee!
    Liebe Grüße
    Uli

  20. Wir sind vor den Kindern gerne mal Essen gegangen, oder haben zusammen was besonders gekocht am Valentinstag; eigentlich könnte man das auch an jedem anderen Tag machen, aber wie oft geht es dann im Alltag einfach unter…Seit die Kinder da sind feiern wir einfach den Hochzeits- bzw. Kennenlerntag.
    Ich habe heute bei den Nachbarn Schnee gefegt, einfach weil ich dachte, daß ist eine nette Geste und natürlich hat sich die alte Nachbarin darüber gefreut!
    Und was die Schönheit angeht, jeder Mensch ist schön, auch wenn manches nicht auf den ersten Blick offensichtlich ist!

    Liebe Grüße
    Alisna

  21. Anonymous
    26

    Ganz meiner Meinung! Und die Idee mit dem Yoda finde ich auch klasse ;-)
    Liebe Grüße Judith R.

  22. Anonymous
    27

    das ist eine tolle Idee- wüsste auch schon en paar denen ich eine Karte geben würde.
    Gruss
    Stefanie aus T.

  23. Ja, ja und nochmals ja! Ich stimme vollkommen zu!
    So handhaben wir es hier zu Hause auch – und ich freue mich diebisch über die Freude der anderen, wenn man ihnen unerwartet etwas nettes hat zukommen lassen. Den Yoda muss ich mir merken ;-) Bei uns gibt es ähnliches…vom Smiley auf der Banane über einen Glücksspruch auf dem Füller (per Klebeband) oder einfach das unerwartet gekochte Lieblingsessen, obwohl doch etwas ganz anderes auf dem Essensplan stand…
    Am schönsten finde ich einen mittlerweile etablierten Brauch in unserer Nachbarschaft: ich habe vor knapp fünf Jahren angefangen zum Nikolaus kleine Päckchen vor die Haustüren der Nachbarn (meist ältere Menschen oder welche ohne Kinder)zu legen und keiner wusste von wem es kam – aber alle haben sich sehr gefreut! Mittlerweile ahnen es zwar viele wer es sein könnte, aber wissen tun sie's noch immer nicht… nun stehen jedes Jahr immer mehr Päckchen vor den Türen aller, weil alle sich dankbar zeigen möchten und quasi schenkt nun jeder jedem eine klitzekleine Kleinigkeit – von Keks über Kärtchen ist alles dabei :-)

    Hast Du die google Startseite heute gesehen? Ein Klick und es startet ein nettes, passendes Filmchen!

    Viele liebe Grüße von
    myriam.

  24. Ach, das ist so schön gesagt. Jeden Tag ist Valentin….oder Muttertag…oder…..
    Man muß nur einmal durch die Stadt gehen und wildfremde Menschen im Vorübergehen anlächeln. Es ist erstaunlich, was passiert……
    In diesem Sinne: Seid nett zueinander.
    Liebe Grüße
    Gertrud

  25. Du sprichst mir aus der Seele! Auch ich mache mir so gar nichts aus diesem Tag. Das Jahr hat schließlich 365 Tage, an denen man seinen Liebsten sagen kann, dass man sie lieb hat.
    Dafür braucht es keinen Valentinstag, der ist nur Kommerz in meinen Augen.

    Hab ich dir schon gesagt, dass ich deine Fotos sehr mag?
    Und die Idee mit den Kärtchen find ich auch total süß!

    Viele Grüße von Imke

  26. Anonymous
    31

    Huhu Nic, was ist heute für ein Tag?? :-))) Mein Mann kam eben von der Arbeit und war ganz verstört. Er frage mich, ob ich weiss, was heute für ein Tag ist. Ich sagte ja, aber wenn du mich die restlichen 364 Tage im Jahr nicht lieb hast, dann haben wir ein Problem. Mit der Aussage war er dann erleichtert…. und morgen gibt es wieder die Tulpen vom Aldi :-)) Ich finde diese Zwangstage auch echt überflüssig. Kleine Nettigkeiten zu verteilen ist nicht schwer und erfreut nicht nur das Herz des beschenkten. Die Karten von Dir hätte ich schnell verteilt :-) Schönen Abend euch und dein Blog ist der Beste!!
    Liebe Grüsse aus dem Norden
    Nicki

  27. Danke für diesen netten Post!!
    Du sprichst mir aus der Seele, nur als mein Sohn heute nach Hause kam und von seiner "Freundin" (er ist erst 9) ein Auto bekommen hatte, war ich doch etwas traurig, daß ich nicht dran gedacht hatte und ihm was mitgegeben hatte…….

    LG Agnes

  28. Liebe Nic,
    Du bringst es auf den Punkt-wie immer:-)Ich bin auch eine die recht gerne mit Komplimenten um sich schleudert, ich finde das einfach nett.
    Liebe Grüsse
    Meret
    P.S. Bei uns in der Schweiz ist der Blumenstrauss auch die Heuchlerstaude…

  29. … wie recht du hast. genau so sehe ich das auch. und deine kärtchen einfach klasse, jetzt hoffe ich dass ich bald welche verschenken darf. daumendrück!
    GLG frau apfel-baeckchen

  30. Also ich hab ' nix gegen den Valentinstag…..aber bin ein sehr direkter und offener Mensch…..für mene Familie oft zu offen…grins . Somit passiert es bei mir ständig das ich fremde Menschen auf der Straße anspreche und ihnen ein Lob ausspreche weil mir ihr Outfit oder Verhalten gefällt .Außerdem habe ich ein Lebensmotto…
    Glück entsteht oft
    durch Aufmerksamkeit
    in kleinen Dingen –
    Unglück oft
    durch Vernachlässigung
    kleiner Dinge.

    Wilhelm Busch

    Sei ganz lieb gegrüßt Yvonne

  31. yes…yes…yes!
    diesen ganzen hype, ich mag ihn gar nicht, bin aber vorsichtiger mit meinen äußerungen hier im haus geworden…letztes jahr zu muttertag haben die kleinen damen im kiga und in der schule für eben jenen tag geschenke gebastelt. ich trottel schimpfte bei einem gespräch mit meiner freundin auf besagten tag…du kannst dir in etwa die gesichter vorstellen?! ich weiß gar nicht, wer von uns dreien entsetzter war…jedenfalls hat dies zu einem klärenden gespräch mit den beiden damen geführt…alles und noch mehr wurde wieder glattgebogen, den valentinstag haben wir nämlich gleich miterledigt *lach*
    die allgemeine haltung im hause f zu beiden tagen stimmt mit deiner komplett überein:)
    sehr schöne karten und eine wundervolle idee!!!
    liebe grüße
    alex

    • oh alex, genau das ist mir auch passiert! ich hatte vor 2 jahren über den valentinstag geschimpft und mein feechen hatte in der schule was für mich gebastelt- sie wollte es dann wegschmeissen. mir tat das so weh und ichhabe ihr dann alles erklärt und konnte es gerade noch hinbiegen. mein herzensgeschenk bekam ich dann doch noch. sie weiß nun aber auch, dass wir solche tage nicht "feiern" und findet es auch okay so.
      lg, andrea

  32. Zum Valentinstag – eine Supergelegenheit, mal darüber nachzudenken (ja, auch bei einem Blumenstrauß :-) ), was wirklich wichtig ist, was wirklich zählt.
    Ein superschöner Text, liebe Luzia Pimpinella, spricht mir aus der Seele.
    Mit den allerbesten Wünschen und lieben Grüßen
    Sathiya

    Seven World Wonders

    A group of students were asked to list what they thought were the present "Seven Wonders of the World." Though there were some disagreements, the following received the most votes:

    Egypt's Great Pyramids
    Taj Mahal
    Grand Canyon
    Panama Canal
    Empire State Building
    St. Peter's Basilica
    China's Great Wall

    While gathering the votes, the teacher noted that one student had not finished her paper yet. So she asked the girl if she was having trouble with her list. The girl replied, "Yes, a little. I couldn't quite make up my mind because there were so many."

    The teacher said, "Well, tell us what you have, and maybe we can help."

    The girl hesitated, then read, "I think the 'Seven Wonders of the World' are:

    To See
    To Hear
    To Touch
    To Taste
    To Feel
    To Laugh
    And to Love."

    The room was so quiet you could have heard a pin drop.

    The things we overlook as simple and ordinary and that we take for granted are truly wondrous!

    A gentle reminder:

    The most precious things in life cannot be built by hand or bought by man.

    Zum Nachdenken: Diese berührende kleine Fabel habe ich unter diesem Link gefunden.

    http://www.truthbook.com/stories/dsp_viewStory.cfm?storyID=457

  33. Ich sehe das eigentlich genauso! Ich mag diese verkommerzten (gibt's dieses Wort?!?) "Liebhab"-Tage auch nicht. Bei uns gibt's auch keine Geschenke, etc. Lieber mal unter der Zeit, wenn niemand damit rechnet.
    Habe letztens an der Aldikasse einer wildfremden Frau ein Kompliment gemacht, weil mir ihr Mantel so gut gefallen hat. Wie du schon beschrieben hast. Erst wird total irritiert geguckt, aber dann merkt man richtig, wie die Mundwinkel nach oben gehen! Da geht's einem selbst dann auch richtig gut!!

    Dir noch einen schönen Tag!
    Lg, Miriam

  34. Anonymous
    41

    Du sprichst mir aus dem Herzen!!! Lieber jeden Tag ein bischen nett sein :-)
    Ich habe neulich unserer Postbotin für ihre zuverlässige Arbeit gedankt. Sie hat auch erst ganz verwirrt geguckt und sich dann sehr über das Lob gefreut :-)

    Liebe Grüße
    Britta S*

  35. Anonymous
    43

    Liebe Nic,

    wat soll ich sagen, Recht haste. Ich bekam vor Jahren ein ungewöhnliches Kompliment von einem Wildfremden auf der Straße und fiel fast in Ohnmacht…aber gefreut hat´s mich dann sehr…
    Liebe Grüße aus Käferhausen
    Alexa

  36. Hihi, mein Mann sagt immer, daß den Tag nur ein Blumenverkäufer erfunden haben kann… Ich mag genau diese Tage auch nicht und bei uns gibt es auch nichts. Ich freu mich auch eher mal über eine Kleinigkeit "zwischendurch". Ich verschenk im Sommer gern mal einen selbstgepflückten Blumenstrauß oder im Herbst gebastelte Kleinigkeiten – meine Tochter inzwischen übrigens auch (sie malt dann aber lieber Bilder) weil sie merkt, wie sehr sich die anderen darüber freuen.
    Die Kärtchen sind super! Klasse Idee!
    Viele Grüße
    Marika

  37. Huhu Nic,

    ja, ich hüpf auch mal ins Töpfchen. Ich gebe Dir völlig recht. Toller Post.
    Mister M. und ich ignorieren Valentinstag bewusst… ich finde so "Nettigkeit nach Termin" auch schrecklich. Und ich bin auch immer bewusst sehr freundlich, vor allem zu Leuten die unfreundlich sind. die sind dann immer total überrascht.

  38. Hallo Nic!

    Genau wie du finde ich, dass man sich seine Nettigkeiten und liebevollen Überraschungen nicht für nur ein, zwei Tage im Jahr aufsparen darf. Es ist einfach so schön, jemandem einfach so etwas Gutes zu tun!
    Aber ich muss gestehen: Ich mag Valentins- und Muttertage!Es gibt Feiertage zu so vielen ernsten, religiösen und politischen Anlässen. Da finde ich es einfach schön, wenn es für die Liebe auch Feiertage gibt :)
    Noch mehr als bei Weihnachten ist mir diese ganze Vermarktung zuwider. Es geht doch nicht um Geschenke! Aber einen 'offiziellen' Feiertag zu haben, an dem man seine Mitmenschen noch ein bisschen mehr feiert als sonst und ungehemmt in die Kitsch-Kiste greifen darf, das kann doch so schlimm nicht sein, oder?
    Ich kann eine so schöne Gelegenheit zu feiern einfach nicht ungenutzt verstreichen lassen ;)

    Viele liebe (Valentinstags-)Grüße von
    Ellie, Feier- und Gedenktagsliebhaberin

    p.s.: Die Kärtchen sind so klass! Die Welt braucht eindeutig mehr davon. Vielleicht kann ich ja bald welche unter meine Mitmenschen bringen…

  39. Mein mann und ich haben uns ganz am anfang der beziehung irgendetwas am Valentinstag geschenkt und danach nie wieder weil klar war das wir beiden diesen brauch völliger unsin finden!!

    Lg Lori

  40. Die Kärtchen sind ganz wunderbar, eine bezaubernde Geste. Bei dieser Verlosung versuche ich gerne mein Glück.

    Alles Liebe
    Karin

  41. Hach ja, ich sehe das wie Du… Insbesondere auch, was den Muttertag angeht. Im Gegensatz zum heutigen Tag lasse ich mich an dem allerdings dann trotzdem feiern, den Kindern ist das nämlich (noch?) wichtig. Man muss Prioritäten setzen ;-)
    Allerdings bin ich auch ein Fan der Kleinigkeiten zwischendurch, die wirken auch viel nachhaltiger, finde ich. Eben, weil sie so unvermutet kommen!

    Da fällt mir ein, als wir uns damals kennenlernten, gab es noch gar keinen Valentinstag.
    Oder? *grübel* Nein, ich glaube wirklich nicht.
    Ist also definitiv nicht unser Tag…

    LG Tina

  42. Wunderschön geschrieben. So ein Kärtchen würde auf jeden Fall schon mal meine Mama bekommen, die mir sehr hilft und mein Ex Freund. Ja genau, denn der beste Vater meiner Kinder hatte soviel Mitleid mit mir, weil meine Nähmaschine schon seit Wochen beim Doc ist, das er mir einfach noch eine bestellt hat ;)

    Ganz liebe Grüße
    Brigitte

  43. Du sprichst mir aus tiefster Seele.
    Ich habe Mann und Kindern sogar verboten zum Muttertag Geschenke zu machen. Ok, die Kiddis machen es trotzdem, aber das geht in Ordnung. Ich freue mich vielmehr, wenn sie mir ein Bild malen, oder GöGa etwas übernimmt, was ich nicht gerne mache oder nicht geeschafft habe. Und Valentinstag wird von uns ganz bewußt ignoriert.
    Bei uns läuft es also ähnlich wie bei Euch.
    Die Kärtchen sind eine tolle Idee und wunderschön.

    LG Evelyn

  44. Fuer mich bedeutet seit 10 Jahren der Valentinstag etwas ganz besonderes und seit dem machen sich mein Mann und ich da das schoenste Geschenk – der Geburtstag unseres Sohnes !! Ich find es jetzt nicht so schlimm mit den bestimmten Tagen … Vielleicht braucht man im stressigen Alltag ab und zu so Terminebwo man mal kurz innehaelt und sich Gedanken ueber eine Nettigkeit macht – und damit meine ich keinen Blumenstrauss ! Weihnachten zB … Das Schenken und Nettsein kann man ja auch uebers Jahr verteilen . Und wenn man weiter gehen wuerde … Was ist mit Hochzeitstag ??? Kommt dem Valentinstag sehr nahe !!! Und warum sich nicht das ganze Jahr ueber einen Menschen freuen … Braucht man da noch einen Geburtstag???? Wir schenken uns nix … Aber meine Kids machen ihren Freunden eine Freude !! Aber auch ich brauch in der Alltagsduselei in einer Familie mit 4 Kids so Zeiten wo ich mir bewusst werde ! So wie am Geburtstag der Kinder wir Fotos und Videos anschauen und viele tolle Momente und Entwicklungsphasen vor Augen halten :)))) aber gerne bin ich dabei auch unterm Jahr Nettigkeiten auszutauschen … :)

  45. In mir schreit gerade alles: JA! Genau SO denke ich mir das! Ich mag es gar nicht, wenn Aufmerksamkeiten untereinander nur dann verteilt werden, wenn der Kalender sagt: Heute musst du aber! Manchmal habe ich das Gefühl, die Menschen werden immer herzloser und können gar nicht etwas Nettes tun, oder sagen. Ich finde deine Karten klasse! Ich bin auch bekennender Fan von Abreißzetteln (solche wo normalerweise die Telefonnummer drauf steht, wenn man etwas zum Verkauf anbietet usw.) auf denen man einen kleinen Smiley oder ein bisschen Liebe für den restlichen Tag verteilt! Aus einem ähnlichen Gedanken heraus habe ich vor kurzem eine Postkarte an meine Schwester verschickt, mit den Worten, dass man einfach auch mal so etwas Nettes sagen muss!
    In diesem Sinne: Ganz besonders liebe Grüße!

  46. schöne Gedanken…ein schöner Text und du hast recht! :) Ich finde es auch irritierend wenn jemand am Telefon auf der Arbeit zu mir sagt: "vielen Dank für ihre freundliche und menschliche Auskunft…" Hä? Irgendwas läuft da schräg. Ich bin gerne nett, höre aber ganz selten ein "Danke" und das freut mich dann immer wenn jemand sagt das er sich freut. :) Komische Welt. Viele liebe Grüße, das Nähschäfchen.

  47. Ja die Kinder sind wunderbar und eine tolle Idee. Da versuch ich auch noch auch mein Glück! Ein paar Liebe Menschen weis ich da auch schon

  48. liebe nic, du sprichst mir aus der seele! ich denke, der valentinstag ist geldmacherei, ich mag auch lieber an einem x-beliebigen tag, einfach so, ein paar nettigkeiten hören/sehen/bekommen, die idee mit den komplimenten an fremde leute finde ich gut, mal sehen wie ich es umsetzen kann! liebe grüße und schönen abend, sabine

  49. Hallo Nic,
    wir feiern diese Tage auch nicht, allerdings finde ich es schon gut, wenn sich die Menschheit ab und zu Gedanken zum Thema macht!
    Ich versuche lieber möglichst häufig nett zu sein und selber viel zu lächeln… dann bekomme ich auch ganz viel Sonne zurück. Und mir fallen auf Anhieb schon 3 – 4 Mann/Frau ein, die ich mit einem solchen Kärtchen beglücken könnte…..
    Liebe Grüße
    Trudi

  50. Anonymous
    58

    Deine Kärtchen sind eine super Idee, und, falls ich nicht gewinne, werde ich mir auf jeden Fall mal durchlesen, wie ich selbst machen kann;-)Dein Post heute war klasse und wir sehen hier die Sache mit den erzwungenen Tagen genauso! Herzlichen Dank für den Gedankenanstoß mit den netten Komplimenten, leider gehen hier manchmal die Nettigkeiten im Alltags-Stress unter . . . da tut so ein Tip echt gut!!!! So und nun hüpf ich mit in den Topf . . . vielleicht verteile ich ja bald tolle rote Kärtchen . . .
    Einen schönen Abend euch,
    Esther

  51. Hallo Nic,
    was für eine schöne Idee … Diese erzwungenen Feste und Events finde ich auch schrecklich …
    Ich habe mich heute darüber gefreut, dass meine bessere Hälfte heute am Telefon meiner Tante von meinem (noch fast neuen) Blog vorgeschwärmt hat …
    LG, Steffi

  52. liebe nic,
    die karten sind ganz herrlich :)
    ich mag den valentinstag.
    nicht, weil ich dann erwarte, dass ich was bekomme…sondern weil ich an dem tag besonders gerne eine freude mache. und die mache ich an anderen tagen auch…sooo isses nicht :)
    den kollegen eine schoki ins fach gelegt, um für die gute zusammenarbeit zu danken…oder dem liebsten seinen lieblingskuchen backen…das mach ich auch so gerne…aber zum valentinstag bekommt es immer noch einen kleinen extra touch besonderheit…finde ich :)

    LG,
    jules

  53. Ach Nic…was soll ich sagen…vollkommen Recht…jeden Tag sollten wir uns gegenseitig erfreuen, uns ein Lächeln zaubern auf die Lippen und mit wildfremden Menschen im "LebensRegen tanzen"…dafür braucht man wirklich keinen einzigen Tag…um ihn mit schönen Momenten zu füllen…nein, sondern ein großes Herz und ein ganzes Leben…lieben Dank immer für deine klugen Worte und deine wunderbare Ehrlichkeit…für mich bist du sowas von bezaubernd, meine Liebe…merci…sei fest gedrückt…alles Liebe und eine wunderbare Woche mit deinen Lieben…cheers and hugs…i…

  54. ja, du bist beautiful!
    wir halten hier im hause b auch nichts von diesen "festen tagen".
    hier werden immer kleine liebesbriefchen hinterlegt, das ist viel schöner!
    lg, andrea

  55. Liebe Nic,

    Du sprichst mir aus der Seele!

    Ich versuche tatsächlich seit längerem, genau auf diese kleinen "Alltags-Dinge" zu achten und auch nicht mehr mit Komplimenten zu geizen….

    Es ist absolut faszinierend, was man damit in Bewegung setzen kann!
    Um wieviel liebenswerter der ganze Tagesablauf sein kann!

    Leider bin ich immer noch im Status des "bewusst daran denkens"… es läuft noch nicht immer ganz automatisch.
    Ich muss mich daran erinnern – und manchmal vergesse ich es leider auch.
    Dann grummel ich wieder so vor mich hin und schwupp-di-wupp hat man einen dieser Tage, wo man glaubt "typisch, heute kommt wirklich ein Schei** nach dem anderen".

    Vielen Dank an Dich für diese Gedanken!

    Papagena

    P.S.: Falls mein Text irgendwie verwirrt klingt, liegt das daran, dass wir seit Tagen Baustelle daheim haben und ich ETWAS durch den Wind bin…

  56. Sehr schön in Worte gefasst. wir boykotieren diesen Tag auch mit Absicht und schauen, dass wir im Alltag nicht vergessen, wie wichtig wir uns sind. Dieses Gefühl allerdings nach "draußen" zu verteilen, das fällt häufig in dem Stress einfach hinten über. Schade eigentlich – umso schöner, dass du daran erinnerst.
    Danke.
    Alles Liebe
    Die Pitti

  57. NEIN – NEIN – NEIN – ich mag diese "du mußt mir HEUTE was schenken Tage" auch so gar nicht und ganz besonders den heutigen da konnte ich noch NIE was mit anfangen!!!

    Auch Muttertag gehört mittlerweile dazu – obwohl damals als ich noch Kind war da war der TOLL – den meine Oma (nun schaut sie mir aus dem Himmel zu) hat immer die GANZE Familie um sich versammelt und JEDEN Muttertag zu einem Familientag gemacht, sooo schöööön – mit lecker essen ganz viel Spielen und Spaß und und und.

    Deine Kärtchen sind echt genial, da hätte ich ja gern welche von!!

    Die erste würde ich ganz FETT an MEINE Pinwand hängen, jawohl.

    Liebe Grüße
    Anja

  58. Das hast du sehr schön und treffend geschrieben!!! Ich mag diese Tage auch nicht. Leider muss ich gestehen, dass ich noch nie solch schöne Nettigkeiten an fremde Menschen verteilt habe, aber morgen ist ein guter Tag, damit zu beginnen. :-)

    Liebes Grüßle
    Tanja

  59. Eigentlich sind WIR so garkeine Valentinstags Fans… wir schenken uns schon nicht mal mehr etwas zu Weihnachten, weil wir uns so oder so das was wir brauchen schon vorher geholt haben oder wir einfach WUNSCHLOS GLÜCKLICH SIND!!
    ABER HEUTE…. MHMMM ich weiß auch nicht warum, bekam ich einen Blumenstrauß und der Liebste bekam ein Gedicht! Welches ich extra für Ihn geschrieben habe!
    Warum wir das getan haben??? Mhmmm… vielleicht weil man sich nach soooo vielen Jahren zwar sehr liebt, jedoch aber irgendwann dieses kleine ROMANTISCHE "Ich mache Dir einfach mal so ein Geschenk, kaufe Dir einen Blumenstrauß Geste" verschwindet… Ich weiß es nicht, schön war es aber trotzdem eine kleine Aufmerksamkeit zu bekommen. :)

    Liebste Grüße, Marielle

  60. du sprichst mir aus der seele! danke , besser könnte ich es nicht sagen/ausdrücken. das mit den komplimenten mach ich auch ;) und ich finde es immer lustig wenn die menschen dann verdutzt schauen und dann ganz verzückt sind. auch sowas muss man mal sagen…ich mag den komerz sch*** nicht egal welche tage es sind und ich bin froh , das mein mann und ich da gleich ticken!

    das mit den zetteln finde ich lustig und eine schöne idee.

    lg aus der pfalz von vanessa

  61. Anonymous
    72

    Ich kann nichts mit diesem Tag anfangen,mache es aber genau wie Du und verteile gern spontan Komplimente.
    Wenn ich jemanden schön finde oder begeistert bin von Etwas,das jemand tut,lass ich es raus!
    Die Menschen mögen es und sind genauso begeistert und nochmal mehr,wenn man sich für Dinge die wie Kleinigkeiten scheinen wirklich bedankt.Das macht mein Leben schön und ich liebe es zu lieben!
    Liebe Grüße,Silke Schmidt…

  62. du hast ja sooooo recht…..ich brauch sicher keinen bestimmten Tag, um Nettigkeiten auszuteilen.
    Deine Kärtchen gefallen mir sehr ….hüpf daher auch in den Lostopf ;-)!

    Glg Eva

  63. ach, das ist nett geschrieben. und kommentieren tu ich nicht wegen den kärtchen. sie sind schön, keine frage, aber sie sind nicht der anlass für mich zu schreiben.
    ich mag diese tage auch nicht, die muttertage,wo die kinder in der schule basteln müssen…
    heute habe ich meinen mann spontan zum italiener eingeladen, nachdem ich (ohne ihn) im kino war. es war schön. es war spontan.
    und irgendwann habe ich einer verkäuferin in einem großen kaufhaus gesagt, dass sie ausgesprochen freundlich ist. und das jedesmal. und wirklich ausgesprochen freundlich.
    und da ich auf der arbeit mit vielen vielen menschen zu tun habe, gibt es von mir immer ganz viele komplimente. und manchmal sogar bei den schwierigen menschen – waren die dann schwierig? ich mag es. und zwar sehr.
    früher habe ich mit einer arbeitskollegin zusammen fleissbilder ausgeteilt. kennt die noch jemand?
    ich sage danke, nehme den "valentinsgruss" an.
    lg monika

  64. Hallo,

    Hach das mit dem Valentinsday unterschreib ich mal so wie du es geschrieben hast.

    Ich habs gerade bei Jolijou geschrieben. Für mich ist es viel schöner Blumen an einem stink normalen Tag geschenkt zu bekommen. Das ist Liebe

    LG Nicole

  65. Ja, ich bin da auch ganz Deiner Meinung! Das mit den Komplimenten an "wildfremde" oder auch nur ein bißchen fremde Leute kenne ich, weil ich das manchmal auch mache. Die Reaktionen sind sehr unterschiedlich, da ist alles dabei von schlichtweg irritiert bis total freudig überrascht. Mir macht das Freude, aber ich sage nur Dinge, die ich auch wirklich so meine und ich muß selbst einigermaßen gut gelaunt sein, sonst "trau" ich mich nicht.

    Und jetzt springe ich mal kopfüber in den Lostopf…

    Liebe Grüße,

    Anne

  66. Huhu, mein Mann und ich feiern den Tag der Blumenläden auch nicht. Es ist ja fast schon eine Zwangsveranstaltung…

    Mein Liebster und ich schenken uns jeden Tag Aufmerksamkeit und Liebe und machen uns auch gern zwischendurch ein kleines Geschenk, oder eine kleine Massage oder oder oder…
    Die Idee mit der Legofigur hat mich echt zum Lachen gebracht! Total süß!!

    Nun ich würd aber trotzdem gern die Kärtchen gewinnen, die sind wirklich schön. Damit kann man sich jederzeit eine Freude machen :-)

    Liebste Grüße
    Daniela

  67. DANKE! Du hast sooooo Recht!
    Besonders als ich den ersten Absatz las dachte ich: WOW, der erste Blogeintrag von wirklich vielen gelesenen heute, der meiner Meinung zu diesem Tag entspricht :) :)

    Die Kärtchen sind witzig ja. Werde mal schon grübeln was ich damit anstellen könnte :)

    Liebe Grüße
    Speedy

  68. Hallo Nic, bei uns gibt es auch keinen Valentins- oder Muttertag. Ich denke da ähnlich, wie du. Es ist auch schon vorgekommen, dass ich eine Woche vor meinem Geburtstag ein ganz tolles Geschenk bekommen habe, weil er es jetzt entdeckt hat und mir unbedingt jetzt schenken wollte. Zum Geburtstag gab es dann "nur" noch eine Kleinigkeit. Ich schenke auch gerne – aber wenn ich das möchte, nicht wenn die Geschäfte das wollen.
    Viele Grüße Heike

  69. Wow, du hast echt soooo recht! Warum immer solche Tage als Anlass nehmen, warum nicht einfach zwischendurch? (Kann das mal jemand meinem Mann verklickern?!)

    Die Kärtchen sind wirklich süß und ich wüsste auch schon, wem ich solch ein Kärtchen geben würde …

    LG Meli

  70. Ja ja ja,
    Ich bin voll und ganz deiner Meinung. Naja man kann das jetzt ja auch leicht behaupten! Aber wirklich. Wenn man mal ganz ehrlich ist!? Wer hört nicht gerne einen lieben Kommentar? Da fängt doch so ein trister Montag-Morgen gleich viel besser an! P.S. Toller Yoda-Tipp!
    Annika

  71. wie lustig.. vom sinn her hab ich heute genau das unter ein valtentinsgruss bei fb geschrieben. wenn alle bissi netter sind und das jeden tag , das wär auch viel besser. Ich hab mich heut am meisten gefreut, das mein Mann einmal öfter angerufen hat, weil wir viel getrennt sind und ich ihn so sehr vermisse. liebe grüsse

  72. Martina
    83

    Liebe Nic,

    Volltreffer, genau das finde ich auch ……. und das mit der Legofigur finde ich absolut klasse, werde ich mir merken für die nächsten Proben, hi, hi ,…. und was ich noch sagen wollte….. dito….
    "You are beautiful"
    LG Martina

  73. Huhu,

    Riechbesen….muhahaha, den Ausdruck habe ich vorher ja noch nie gehört, herrlich!!!

    Ich verbinde mit dem 14.02. etwas ganz anderes Besonderes für mich….an diesem Tag hielt ich meinen 2. positiven Schwangerschaftstest in der Hand, das ist heute auch schon 7 Jahre her ♥
    Und bei meiner ersten Tochter war dieses Datum der "Starttermin" im Mutterpaß ♥

    herzliche Grüße
    Frau K.

  74. Anonymous
    85

    WOW, was für schöne worte du gefunden hast. und deine LOBEINFACHMALSO-einstellung ist superklasse!

    zu dem tag.. dem 14.2. … der hat für mich gar, wegen eines traurigen events, dass sich halt immer wieder am valentins-tag jährt, einen eher traurigen touch + umso mehr ärgere ich mich, dass HEUTE die blumen extra teuer sind, weil ich für diesen tag auch gerne schöne blumen um mich herum habe, damits nicht ganz so doll weh tut….

    UND mal abgesehen von diesen von-andren-festgesetzten-geschenke-tage… wer freut sich denn nicht mal hier mal da über eine nettigkeit, grad auch die kinder. was strahlen kleine kinder-augen, wenn sie mal einfach so ein fettes/oder auch kleines geschenkchen bekommen :-)

    du siehst, ich bin ganz deiner meinung ;-)

    glück auf! rein in den topf für die mega-karten
    debby

    me_hyperbole@gmx.net

  75. Anonymous
    86

    Hallo Nic,

    das hast Du wirklich wunderbar geschrieben – und anscheinend denkt ja der Großteil ähnlich, aber gerade deshalb versteh ich nicht, warum jedes Jahr mehr Zauber um diese Tage gemacht wird? Irgendwie muß doch dann doch genug "Kundschaft" da sein…

    Ich versuche auch, im Alltag Nettigkeiten zu verteilen, freut man sich ja selbst drüber, wenn man ein freudiges Lächeln als Antwort bekommt – und im Kleinen angefangen ist es doch schon was, wenn man anderen einen schönen Tag wünscht… und es wirklich so meint.

    Deine Kärtchen sind allerliebst und ich würde mich drüber freuen, wenn mich jemand so bedenkt! Und deshalb wär's toll auch anderen den Tag damit zu versüßen… also versuch ich mein Glück!

    Herzlichen Gruß
    von Dany

  76. Halli Hallo,
    jaja die Deutschen tun sich echt schwer mit diesen Komplimenten für Fremde. Bei den Amerikanern kann es dir viel eher mal passieren, dass du einfach angesprochen wirst, weil jemand deine Schuhe schön findet, oder deine Augen oder was auch immer.
    Mit ist es hier in Deutschland schon passiert, dass jemand total negativ reagiert hat, weil diese Person sich anscheinend eine Nettigkeit von Fremden nicht vorstellen konnte, sondern eine hinterhältige Absicht vermutet hat.
    Schade.
    Lg
    Bianca

  77. Nine
    88

    Das ist das allerbeste, was ich heute gelesen und gehört habe. Typisch pjmpinella und so wahr! Danke für diese schönen Worte, die ich jetzt erstmal schnell teilen und verbreiten werde! Und wenn ich die Karten gewinnen sollte, Dreh ich mich auf viele viele glückliche Gesichter! Und wenn ich sie nicht Gewinne, dann mach ich mir welche. Die Idee ist sooo toll! Danke dafür!

  78. Das hast du sehr schön geschrieben! Trotzdem finde ich die kleinen "Ich hab dich lieb, Mama" Bekundungen (die sie sich scheinbar das ganze Jahr für diesen Tag aufsparen (nein, so schlimm ist es nicht)) auch süß! :-)
    LG, Ina

  79. Man bekommt das Gefühl jeder sieht das so :)! Valentinstag wird wohl nur außerhalb der Bloggerwelt zelebriert… Ich persönlich ziehe das übrigens auch konsequent durch und bin nett zu allen Leuten, die ich treffe. Und du hast recht, die meisten sind echt irritiert. Aber ich bin der Meinung, dass die Welt dadurch etwas besser wird. Und deswegen: Immer weiter so :)! Liebste Grüße, Fee

  80. Ich bin auch kein riesen Fan von diesen tagen…. War heute mit meiner liebsten herzensfrdundin zum Frühstück verabredet, und hab ihr ein kleines sträusschen Blumen gekauft, aber den hätte sie auch so bekommen, weil wir uns jetzt 4wo net gesehen haben (war mit rauberkind in der kur) und wir hatten abgemacht, das i Brötchen mitbringe, und die verkauferinfand die Blumen so toll… Was mach ich? Ich zieh ein Blümchen raus, und geb sie ihr. Und das heute Valentinstag ist, war da wirklich nur Zufall. Hätte i nämlich auch so gemacht. Ich liebe es Menschen unverhofft eine Freude zu machen immer dann wenn sich die Gelegenheit dazu bietet.

    Liebste grüsse nike

  81. Du sagst es!! Genau so sehe ich das auch!
    Es sagt doch auch viel mehr aus, Blumen an irgendeinem Tag zu bekommen, als an dem Tag, an dem es praktisch "vorgeschrieben" ist.
    Viele Grüße
    Julia

  82. TEIL 1:
    Also ich möchte mal vorwegschicken, dass wir es zwar in unserer Familie genauso handhaben, dass wir uns das ganze Jahr über zeigen, wie gern wir uns haben – zwischen uns als Paar und in der Beziehung zu unseren Kindern genauso. Und ich gehöre auch zu den Menschen, die gerne andere Menschen anlächelt und ich freue mich jedesmal irrsinnig, wenn ich merke, dass ich grad jemandes Tag versüßen konnte (und sei es nur durch einen kurzen Wortwechsel oder ein Lächeln). ABER ich möchte doch auch noch was anderes sagen: Und zwar verstehe ich nicht ganz, warum alle SO gegen den Valentinstag sind – klar, die Kommerzialisierung von diesem Tag ist enorm und ist wahrscheinlich daran Schuld, dass immer mehr Leute diesen Tag blöd finden. Ähnliche Argumente höre ich auch immer wieder in Bezug auf den Muttertag – und es stimmt natülich auch, es sollte selbstverständlich sein, dass man dankbar ist und auch eine Mama immer wieder mal verwöhnt wird und ihr auch gezeigt wird, dass man dankbar ist, genauso, wie man sich eben immer zeigen sollte, dass man sich liebt.

  83. TEIL 2:
    Aber ich möchte es jetzt mal wagen, und diese Tage in eine Reihe stellen mit anderen Tagen, die man als was Besonderes feiert, wie z.B. Hochzeiten, Geburtstage oder sogar Weihnachten. Sofern man nicht religiös ist (und ich denke, es gibt heutzutage wenige Leute, die zu Weihnachten tatsächlich die Geburt Jesu feiern…), sind das alles Tage, die mit einem bestimmten Hintergrund als besondere Tage gefeiert werden: Weihnachten ist ein Familienfest ("das Fest der Liebe"), es ist ein Anlass, an dem man mal wieder als ganze Familie zusammenkommt, man schenkt sich gegenseitig Aufmerksamkeiten, etc. Unterm Strich könnte man es aber (eben außer bei sehr religiösen Familien) genauso als absolutes Kommerz-Event betrachten – zwar mit Tradition, aber dennoch dreht sich viel ums Schenken (und Essen) und es wird geshoppt und gebastelt was das Zeug hält. Bei Hochzeiten wird die gemeinsame Liebe gefeiert und die Tatsache, dass man sich dazu entschlossen hat, ein Leben lang zusammenzubleiben. Das sind oft riiiesige Events, für die viele Woche an Vorbereitungszeit investiert werden und viele viele hunderte Euro ausgegeben werden. An Geburtstagen wird gefeiert, dass diese Person geboren wurde und dass man sie gern hat – sie wird mit Geschenken ganz besonderer Aufmerksamkeit überhäuft.
    Bei all diesen Festen/feierlichen Anlässen (Aufzählung natürlich unvollständig und beliebig) ist es völlig akzeptiert und selbstverständlich, dass es sie gibt und ganz besondere Tage im Kalender darstellen, dass man sie mit einem bestimmten Hintergrund auf eine bestimmte Art und Weise feiert.

  84. TEIL 3:
    Nun frage ich mich, warum das bei Muttertag und Valentinstag nicht so ist? Kann man nicht auch genauso das ganze Jahr über ohne bestimmten Anlass Familienfeste machen, sich einen Baum ins Zimmer stellen, das Haus bunt und glitzernd dekorieren? Und kann man nicht immer wieder mal ein Fest der Liebe feiern statt nur an einem einzigen Tag? Und könnte man nicht auch genauso gut sagen, dass man die Tatsache, dass ein Mensch geboren wurde und man ihn gern hat an jedem x-beliebigen Tag feiern kann und ihm auch mehrmals im Jahr besondere Aufmerksamkeit und besonders schöne Dinge schenken kann, statt nur einmal im Jahr und dann ist er wieder nur einer von Vielen?
    Könnte man wohl, tut man aber auch nicht. Diese Tage werden immer als etwas ganz Besonderes gefeiert; man nimmt sich dieses bestimmte Datum zum Anlass, etwas ganz bewusst zu feiern – auch wenn man es genauso gut an jedem anderen Tag könnte. Am anschaulichsten ist vielleicht das Geburtstags-Beispiel: Klar kann ich einer Person immer wieder mal was schenken, aber man nimmt sich diesen Tag, das Datum seiner Geburt zum Anlass, einmal ganz bewusst dieser Person zu zeigen, wie gern man sie hat und um sich ganz bewusst Gedanken darüber zu machen, was man ihr schenken könnte, was sie ganz besonders freuen würde. Es ist der Tag, an dem man die Person ganz besonders verwöhnt – vielleicht tut man es sonst auch immer wieder mal, aber an diesem Tag macht man es ganz besonders bewusst. Und ich finde, dass das auch o.k. so ist. Zwar gab es auch mal eine Phase, wo ich es aus ähnlichen Gründen, die auch bei Valentinstag und Muttertag genannt werden, blöd fand, Geburtstage zu feiern, aber aus den Gründen,die ich gerade genannt habe, konnte ich mich wieder damit vesöhnen. Ich liebe meine Kinder jeden Tag genau gleich fest, aber trotzdem gibt es für jedes einzelne Kind einen Tag im Jahr, der mit aller Aufmerksamkeit nur ihm gehört und ich mir ganz besonders viel Mühe gebe, dass es sich freut, dass es Freunde einladen kann und so richtig feiern kann.

  85. TEIL 4:
    Langer Rede kurzer Sinn: worauf ich hinaus will ist, dass doch Valentinstag und Muttertag genauso Tage sind, für die man sich irgendwann überlegt hat, sie zu so einem Anlass zu machen. Der Muttertag soll ein Anlass sein, dass die Kinder es sich an diesem Tag SO RICHTIG bewusst machen, was ihre Mutter für sie leistet und wie gut und schön es ist, dass sie ihre Mutter haben. Die Mutter wird verwöhnt und man bedankt sich bei ihr ganz besonders dafür, dass sie da ist. (Selbiges gilt für den Vatertag) Und den Valentinstag nimmt man sich zum Anlass, dem (oder den) Menschen, den (die) man liebt, mal so richtig mit all seiner Aufmerksamkeit zu zeigen, dass man sie liebt. Man kann den Tag z.B. ganz besonders gestalten, nur zu zweit sich intensiv (Aus)zeit nehmen, stundenlang quatschen, sich einen Film ansehn – einfach zu feiern, dass man sich liebt, dass man zusammen ist und wie toll man den anderen findet.
    Ich finde, dass Muttertag und Valentinstag im Grunde genauso als schöne Anlässe betrachtet werden können wie Geburtstage, Feiertage, Hochzeiten und so weiter! Warum auch nicht? Man investiert auch in die anderen Feier- und Festtage viel Zeit und Geld und es ist selbstverständlich, dass man sie an diesem bestimmten Tag feiert – auch wenn man sie an jedem anderen Tag genauso gut feiern könnte.
    Oder würdet ihr etwa den Geburtstag eurer Liebsten auf einmal nicht mehr feiern mit der Begründung, dass man sie ja an allen anderen Tagen genauso lieb hat und genauso beschenken kann, und daher keinen speziellen Tag dafür mehr benötigt? Klar ist es so, aber dennoch nimmt man die Gelegenheit als solche ganz besondere wahr. (Und er wird nicht als "Nettigkeit nach Termin" abgetan.)

    Es tut mir Leid, dass ich jetzt so lange für meine Gedankenausführung gebraucht habe aber ich hoffe, ich konnte verständlich machen, was ich meine.

    In diesem Sinne wünsche ich allen einen ganz BESONDERS schönen Tag mit euren Schätzen ;-) – zwar an allen anderen Tagen auch, aber heute eben noch besonderer!
    Liebe Grüße,
    Hannah

    p.s.: Ich habe den Tag übrigens auch nicht gefeiert, würde es aber aus oben genannten Gründen eigentlich gern tun – je mehr Tage, an denen man etwas Besonderes ganz besonders feiert, desto besser, nicht wahr? *lach* Vielleicht kann ich mir das für nächstes Jahr mit meinem Liebsten so vornehmen…

  86. Ja, es ist nicht wichtig, dass es am Valentinsag eine schöne Sache gibt. Aber wenn es manchem den Anstoß gibt, dann ist das auch gut. Bei meinem Herrn Käf war das so. Der macht auch sonst mal nette Sachen (und nicht so nette) aber sowas wie Valentinstag ist gut für ihn… und dann auch für mich.

    Zum anderen Thema deines Posts möchte ich auch noch was loswerden. Ich habe mal meiner weiblichen Lieblingsbedinung in der Lieblingsbar ein nettes Kompliment gemacht. Meiner damaliben männlichen Begleiung war das peinlich. Mir nicht. Ich habe nämlich mal bemerkt, dass ich Komplimente von Frauen viel mehr schätze als von Männern. Den Grund muss ich wohl nicht erklären (-; Es scheint andreren Frauen auch so zu gehen und deshalb fahre ich – wie du auch – seither beständig damit fort!

  87. Ich hinterlasse jetzt trotzdem mal einen Comment, auch wenn ich nicht so ganz Deiner Meinung bin. Ich genieße es meine Lieben zu "betüteln" nur schon weil ich mich beim Geschenke-Verpacken so schön austoben kann, und weil ich auch gerne gebe. Solche Tage sind für mich schön weil ich zusätzlich zu den kleinen Aufmerksamkeiten noch offiziell eine Möglichkeit zum Verwöhnen erhalten.
    Es ist mir dabei nicht wichtig selber beschenkt zu werden.

    Liebe Grüsse
    Esther

  88. Liebste Nic
    Nein,ich mag diese auf Knopfdruck liebhab Tage auch überhaupt nicht,haben ihn auch von Anfang an aus dem Kalender gestrichen:0)
    Muttertage laufen auch normal ohne viel trara ab,ist mir lieber so!
    Spontane Komplimente machen richtig Spaß,weil das Gegenüber immer verwirrt ist und sich danach freut wie Bolle!
    Man sollte es echt öfter machen!
    Glg Sabine

  89. Anonymous
    102

    Liebe Nic,
    ich handhabe das genauso wie du. Muttertag habe ich schon lange abgeschafft. Und ich schenke dann, wenn mir danach ist (das heißt, durchaus anlassgebunden aber nicht zwangsläufig), wenn ich an den Menschen denke oder etwas finde, bei dem mir sofort ein lieber Freund oder eine Freundin einfällt.
    Und ich lobe auch sehr viel, mehr als ich tadle. Und ich gebe dir recht: Das sorgt für Staunen. Schade ist es, dass viele Menschen so zu sind, dass ein Lächeln gar nicht mehr zu ihnen durchdringt. Da müssen wir noch dicke Bretter bohren :-)
    Aufgefallen sind mir Unterschiede nach einem langen Irlandurlaub, wo die Leute viel mehr lächeln, Augenkontakt haben, sich grüßen, im Alltag stets zu einem lockeren Schwätzchen bereit sind. Das hat mein Herz gewärmt. Bei der Ankunft am Münchner Flughafen hatte mich die ruppige deutsche Realität leider ganz schnell wieder.

    Drum erfreuen mich auch solche Blogs wie deiner. Danke dafür, mit einem Lächeln für dich,
    von Christine aus Regensburg

  90. Das ist so eine Sache, mit den festgelegten Feiertagen … wir gehen täglich sehr bewußt miteinander um und bräuchten keine Valentinchen, ABER: ich frue mich nicht nur über die alltäglichen kleinen Aufmerksamkeiten, sondern AUCH über bunte Blumen.Für Schatzi schlicht weg Drachenfutter (Riechbesen ist auch hübsch;), das in seinem Alltag sonst eher wenig stattfindet…von daher nehm ich, was ich kriegen kann;-)) Was der Austausch unter uns Mitmenschen angeht, irrieren wir mit unseren Nettigkeiten inzwischen sehr bewußt, weil wir die Erfahrung gemacht haben, das die Leute sich eigentlich über ein Kompliment oder eine witzige Bemerkung freuen, sie haben nur verlernt, damit umzugehen. Vor einigen Jahren gab es einen Film mit einem ähnlichen Thema: Das Glücksprinzip!Schwächelt in der 2.Hälfte, kann man sich aber trotzdem gut anschauen.Der angenehme nebeneffekt des netten Umgangs ist auf jeden Fall die Steigerung des eigenen Lebensgefühls, das über einen Automatismus irgendwann zum Dauerzustand wird. Probiert es mal aus!Einen glücklichen Tag wünscht – Sabine

  91. Hach…das hast du schön geschrieben! :-) den "Yoda" muß ich mir merken. Zu schön! Wir haben hier auch solche "Botschaftsrituale".

    Ich wünschte, ich könnte im Alltag mehr solche Freundlichkeiten/Aufmerksamkeiten weiter geben wie Du sie meinst. Lieder lähmt mich oft meine eigene Geschäftigkeit oder die Gleichgültigkeit meines Gegenübers. ………Nicht so leicht………..*seufz*

    Du hast mich aber mal wieder echt motiviert! Gleich muß ich zum Bäcker…..mal sehen, welche Augenfarbe die Verkäuferin hat! *lach*

    Liebe Grüße
    Lina

  92. Hallo!
    Ich würde niemals auf die Idee kommen, im Februar Blumen zu kaufen! Wo kommen die denn schon her? Doch mit Sicherheit aus Afrika und vor dem, was die Menschen für die "wir müssen das ganze Jahr über frische Röschen zum Discounterpreis bekommen"-Manie leiden, mag ich meine Augen nicht verschließen. Ich würde mich auch nicht drüber freuen. Der Tag der Liebe ist bei uns (mindestens :-) 365 x im Jahr!!!
    Und jetzt nichts wie ab in den Lostopf!
    LG, Tanja

  93. Also, ich schreibe jetzt nicht wegen der Kärtchen, die sehr hübsch sind zweifelsohne, eben echte Pimpinellas, sondern weil mir das gestern so sehr auf die Nerven gegangen ist. Ich hatte ganz verschämt in meinem Facebookaccount gepostet, dass mir dieser Hype auf den Keks geht und ich keinen befohlenen Tag brauche um einen Menschen zu sagen, das ich ihn mag. Wenn ich die Kommentare hier so lese, dann muß ich sagen, ich befinde mich ja in äußerst netter Gesellschaft und schämen muß ich mich nicht.

    Interessant ist auch, dass wirklich kaum einer weiß WARUM es den Valentinstag gibt. Das erst ein italienischer Bischof im 3. Jhdt. den Märtyrertod sterben mußte, damit wir uns heute nicht riechende Hybridrosensträusse schenken.

    Beste Grüsse
    Doris

  94. Anonymous
    108

    gestern (valentinstag) gab's bei google ein kleines filmchen. es zeigte ein seilspringendes mädchen. der "herzensjunge" machte sich im internet bezüglich valentinstagsgeschenken schlau und näherte sich dem mädchen erst mit blümchen, dann mit pralinen, dann mit herz-luftbalon … das mädchen beachtete all dies kaum und sprang weiter, während er immer betröppelt wieder von dannen zog und sich neues ausdachte.
    schließlich kam er mit einem springseil. er stellte sich neben das mädchen und begann zu springen wie sie. das war der erste moment, wo sie innehielt :) schließlich legte sie ihr seil weg und sprang mit ihm zusammen in seinem seil.
    tja.
    :)
    ♥liche grüße
    sabine

  95. Hallo Nic,
    ein wunderbarer Post! Habe ich gerne gelesen udn würds wirklich nal ausprobieren und anderen Leuten eine Freude machen. Ich würde vielleicht mal bei meiner Schwetser anfangen. Eine tolle, hübsche Frau! Aber habe ich ihr das jemals gesagt??? Ich glaube leider nicht. Danke für dein Input. Deine Kärtchen würde ich demnach natürlich echt gerne gewinnen!

    Lg, Caro

  96. Ich finde Deinen Post sehr schön und ich werde es als Anreiz nehmen, zu allen etwas netter zu sein. Das kann ja nie schaden. Trotzdem habe ich mich über die einzelne rote Rose von meinem Liebsten gestern sehr gefreut.

    Mein Sohn war sehr süß: Wir haben gestern eine Laubsäge gekauft und er hat zwei Herzen ausgesägt. Herrlich krumm und schief, aber mit Liebe gemacht. Auch ohne zu wissen, dass Valentinstag ist. Eins habe ich bekommen.
    Und das Andere hat er in ein kleines Schächtelchen gepackt und das bekommt heute Lucia, seine Klassenkameradin, geschenkt. Hoffentlich freut sie sich so, wie ich darüber. Auch ohne Valentinstag.

    Lieben Gruss
    Miriam

  97. Hallo Nic,
    kleine Zettelchen am frühen Morgen sind mir lieber als ein Blumenstrauss. Obwohl ich mich am Montag schon über das kleine Sträusschen einfach so zum Gesundwerden wie dolle gefreut habe.
    Am Valentinstag habe ich, glaube ich, noch nie Blümchen vom Liebsten bekommen, weil den haben ja die Blumenhändler erfunden, sagt er.
    Und ja, du hast recht, kleine Komplimente im Alltag sorgen oft erstmal für Irritation. Selbst ein freundliches Lächeln scheint für einige ungewohnt zu sein.
    So, jetzt muss ich Schnee schippen, wir schneien hier gerade ein.
    Grippegeschwächte Grüße aus der Schweiz,
    Pia

  98. Liebe Nic,
    natürlich hast Du Recht, ich persönlich nehme diese Tage als Erinnerung daran…, dass ich meinem Liebsten häufiger mal sage, dass er der Beste ist.. klappt immer ganz gut!
    Aber wildfremden Menschen Komplimente machen, das mache ich auch gerne und freue mich diebisch, wenn diese Menschen geschockt, irritiert – dann aber sehr glücklich sind ♥
    Liebste Grüße, Silke

  99. Hey Nic,
    ich sehe das auch so, dass man nicht unbedingt einen Tag braucht
    der an die Liebe erinnert. Kleine Gesten im Alltag, darüber freut man
    sich doch!!!
    Aber wahrscheinlich gibt es auch Paare bei denen das -leider-
    nicht so ist, die wieder an die Liebe erinnert werden müssen…
    Für die finde ich den Tag dann super (und für die Blumenläden, etc.)

    ♥liche Grüße, Jenny

  100. Wie schon viele vor mir es gesagt haben: Ich bin ganz Deiner Meinung. Valentinstag haben wir in den letzten 13 Jahren komplett ignoriert und auch den Muttertag finde ich völlig überflüssig. Die Idee mit Yoda ist toll, muss ich mir unbedingt merken, wenn unser Sohn in die Schule geht. Deine kleinen Kärtchen sind ganz bezaubernd und ich brauche jetzt unbedingt Holzwäscheklammern!
    Meinen Mann wurde gestern ganz unfreiwillig was Schönes gesagt: Er musste in der Tankstelle seinen Perso vorzeigen, weil er Bier kaufen wollte. Mit seinen 40 Lenzen hat er sich da schon ziemlich gefreut, aber der Tankstellen-Mann sollte mal etwas an seinem Urteilsvermögen arbeiten. ;o) Viele Grüße, Viola

  101. Anonymous
    115

    O ja, deine Worte unterschreibe ich gern, denn du sprichst mir aus dem Herzen. Ich merke es immer wieder – auch an mir selbst – wieviel Freude nette Worte oder kleine, unerwartete Überraschungen auslösen. Deine Kärtchen finde ich total schön. Danke für diese nette Anregung. Es müssen schließlich keine großen Geschenke sein.
    Viele Grüße,
    Marion

  102. Stimmt schon liebe Nic!
    Aaaaber, unsere Männer (die allermeisten wahrscheinlich) brauchen solche Tage als kleines erinnermich um wenigstens ab und an mal ihren holden Gattinnen zu huldigen *sarkasmusaus*
    Herzige Grüße,
    Mel

  103. hej liebe nic,
    ich gebe dir vollkommen recht. auch mein freund sieht das so und so war ich am gestrigen morgen umso überraschter, als er mir frühstück ans bett brachte. so hat er es geschafft, mich genau an diesem tag zu überraschen – damit hätte ich wirklich nicht gerechnet. :)
    ich würde mich sehr freuen, die kärtchen an liebe freunde und unbekannte verteilen zu dürfen! hab' einen schönen tag,

    tinka

  104. Das ist wirklich eine schöne Idee mit den Karten! Vielleicht sollte ich mich darauf konzentrieren, lieber die Menschen zu loben und zu überraschen, die freundlich und lieb sind. Im Moment würde ich lieber Karten oder Aufkleber an Autos pinnen mit der Aufschrift "Ich bin blöd und kann nicht parken."… Aber ich nehme mir vor, diese negativen Ideen durch deine positive Idee zu ersetzen!
    Zu Valentinstag kann ich nur sagen, dass mir dieser Tag ziemlich wurscht ist. Freue mich immer über Blumen oder Aufmerksamkeiten und am Valentinstag nicht mehr oder weniger;-)
    Liebe Grüße
    Ute

  105. Liebe Nic,

    ich glaub, ich würd die Kärtchen zurzeit wohl unseren Männern der Schneeräumung hinter den Scheibenwischer klemmen….die beseitigen gerade die 50cm Neuschnee ;O)

    gruß christine

  106. Anonymous
    120

    Liebe Nic, da stimme ich Dir voll zu. Wir sollten für die nächsten Generationen ein Vorbild sein und zeigen, dass solche aufgezwungenen Tage nicht sein müssen. Was wir unseren Kindern mitgeben, dass leben sie auch weiter. Also zeigen wir Ihnen doch lieber, dass jeder Tag zusammen verbracht etwas besonders ist.Lieber zwischendurch seinen Mitmenschen mal zeigen, dass wir sie bemerken oder Ihre Arbeit respektieren (wir haben immer unseren Spass, wenn wir im Winter den Männern von der Müllabfuhr kleine Snacks auf die Pakete legen. Lustig ist es dann, wenn nach dem Stirnrunzeln ein Lächeln auf ihren Gesichtern erscheint und ein Gruss Richtung unserem Haus geschickt wird). Und mein Göttergatte bekommt kleine Kärtchen mit, wenn er mal wieder alleine auf Reisen gehen muss. Ach, habe ich schon erwähnt, was für wunderschöne rote Haare Du hast! Einen schönen Tag noch und liebe Grüsse. Britta

  107. besser kann mans nicht in worte packen! ohne schleimen, ganz ehrlich: wenn ich einen grant-tag habe muss ich mir nur deine seite anschauen u die ganzen farben u formen lassen mich wieder lächeln ;) danke dafür!

  108. ist ja witzig! ich hatte am valentinstag einen ganz ähnlichen post geschrieben! es ist schön, wenn man sieht, dass andere ganz ähnlich ticken!

    liebste grüße sendet dir michèle

  109. Da ist so viel Wahres dran!!! Ich finde auch, dass es die Kleinigkeiten sind, die im Alltag viel mehr zählen als an einem bestimmten Datum (nicht, dass ich nicht trotzdem gestern etwas bekommen und mich gefreut habe…). Genau wie Du es beschrieben hast: Kleine Zettelchen mit Botschaften zaubern auch mir immer ein Lächeln ins Gesicht. Ich liebe es, Menschen mit Kleinigkeiten zu überraschen und ihnen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern! Deinem Text ist eigentlich nicht mehr viel hinzuzufügen! Love is in the air… every day!! Liebste Grüße

  110. R I C H T I G schön geschrieben. Und ich habe die ganze Zeit zustimmend genickt beim lesen… Ich finde auch, dass keinen Tag braucht, damit man mal Lieb zu einander ist! Ich bin IMMER lieb. ;-)UND:
    Ich nehme jeden wie er ist und bin lebensfroh und fröhlich zu meinem Gegenüber. Damit fahre ich ganr gut im Leben.

    In diesem Sinne:

    <3 liche Grüße
    Judith

  111. Anonymous
    126

    Ich sag nur: In jedem von uns steckt eine kleine Amelie, man muss sich nur trauen! Mal die Augen und Ohren öffnen…nicht immer an sich denken, sondern an die anderen, selbstlos handeln!!!
    Dass du dazu einen Anstoss gibtst, finde ich toll! Man bekommt ja auch ganz viel zurück…;)
    Alles Liebe!

    Birgit aus Österreich

  112. Deinem Text ist nichts mehr hinzuzufügen. Ich finde es nur schade das man sich immer gezwungen fühlt bei so etwas mitzumachen.
    Leider fühlen sich wirklich viele Menschen unwohl, wenn man Ihnen aus heiterem Himmel ein Kompliment macht- aber wenn der erste Argwohn überwunden ist freuen sie sich

    LG Dane

  113. Riechbesen….LOL*

    Du sprichst mir aus der Seele!!!!
    Es sind oft die kleinen zwischenmenschlichen Dinge die einen glücklich machen.
    …..und dabei bekommt man sooooviel zurück!
    Jemandem einfach so anzulächeln ist schon eine ganz große Geste finde ich!

    Die Idee mit den Kärtchen ist sehr süß!!!!

    LIVE
    LAUGH
    LOVE….
    lg sabine♥

  114. Mich erinnern deine Nettigkeiten daran, dass ich immer die Verkäuferinnen z.B. im Lebensmittelladen mit ihrem Namen ansprechen (steht ja schließlich auf dem Schild am Kittel)und ihnen noch einen schönen Tag wünsche. Die sind auch immer völlig verdattert und freuen sich dann, dass sie auch als Person wahrgenommen werden. Macht Spaß fremden Menschen mit Nettigkeiten zu überraschen :-)
    Würde mich riesig über diese süßen Kärtchen freuen, damit ich noch mehr Menschen glücklich machen kann.

    Ganz lieben Gruß
    Jenny

  115. Ja, aus meiner Seele sprichst du auch, liebe Nic. Und ich kann dir sagen, hier in USA da ist das ganze noch 1000 mal schlimmer. Ab dem 27. Dezember bereiten die Geschäfte sich auf V-Day for. Kinder müssen Karten für die ganze Klasse basteln…es ist schwer sich da manchmal zu entziehen.
    Generell halte ich es genauso wie du. Verfolge momentan eine blog, der heisst 365 Random acts of Kindness. Und vor einem Jahr oder so hat ein Typ in Boston überall Zettelchen mit "smile more" verteilt. kann man nicht anders als lächeln, oder?
    Danke für deinen tollen Blog, freue mich immer aus der Heimat zu lesen, vor allem wenn es so kreativ ist.
    Jenny
    ps. habe mir heute selbst Blumen zum halben preis gekauft. extra schön!

  116. Anonymous
    132

    Hey,
    ich bin da auch ganz deiner Meinung. Obwohl ich den Tag trotzdem als Anlass nehme, lieben Menschen zu sagen, wie toll sie sind, und dass ich sie mag! Aber das nur am Valentinstag machen, nenene, kommt nicht in die Tüte! :)
    Deshalb würde ich mich so über die Kärtchen freuen. Da fallen mir schon ganz viele ein, die so ein Schildchen in der Handtasche, unter dem Kissen, in den Chornoten, usw. finden sollten, hihi.
    Vielen Dank für das tolle Giveaway!
    Eva L.

  117. Ich brauch diese ganzen Tage auch nicht, wäre schön, wenn es im Alltag manchmal ein wenig "liebevoller" zuginge… wobei ich doch sagen muss, dass ich mich gestern trotzdem über ein Merci Kärtchen & Schoki und liebe Worte meiner Tochter gefreut habe ;o)… Lieben Gruß, Andrea

  118. Ich persönliche sehe den Valentinstag wie jeden anderen Tag auch.
    Viel mehr freue ich mich doch über nette Kleinigkeiten, die es zwischendurch mal so im Jahr gibt.
    Liebe Grüße, Tina

  119. Au ja, das würde mir Spaß machen an Autos zu klemmen! Ich bin eher zurückhaltend, aber manchmal habe ich auch Lust darauf mit Fremden zu quatschen. Schlimm fand ich es vor kurzem in der U-Bahn in München. Jeder sitzt schweigend auf seinem Platz so nach dem Motto "sprich mich ja nicht an" und sagt jemand einen Pips, dann schauen alle ganz erschrocken auf. Im Endeffekt freuen sich aber alle und ich freue mich auch sehr über jedes nette Wort oder über so eine Karte würde ich mich tierisch freuen.
    Da fällt mir ein…ich würde die Karten in der Arbeit an die PC's von Kollegen hängen!!!

    Liebe Grüße
    Sybille
    http://www.dekoartikel.org

  120. Du sprichst mir aus dem Herzen;)) Schön, dass es Menschen gibt, die genauso denken und die Nettigkeiten lieber über das ganze Jahr verteilen…über unerwartet Dinge freut man sich doch immer besonders…die Kleinigkeiten machen es aus…nicht die großen Dinge:)) Ganz liebe Grüße, Nicki

  121. Wow, das was du schreibst berührt mich total. Ich bin auch eher so ein Mensch der sagt was er denkt, und auch ich verteile sehr gerne ein paar nette Worte. Leider fühle ich mich dabei immer total komisch, weil es eben so unnormal für unsere Gesellschaft ist, sodass ich es mir dann doch verkneife, obwohl es aus dem tiefen Herzen kommt. Deine Karten sind ganz wunderbar. Ich würde sie allen meinen Liebsten ganz unauffällig zustecken. Oooh was die für Augen machen würden. Ich habe übringens zum Valentinstag selbstgemachte kleine Postkarten verschickt, an alle Menschen die ich gern habe. Ich fand das war mal ein ganz angebrachter Anlass, meinen Liebsten zu sagen, was sie mir bedeuten. Allerdings finde ich dieses "Oh-wir-müssen-uns-an-diesem-Tag-lieb-haben-Getue" auch sehr anstrengend. Ich bin zwar auch in einer Beziehung, allerdings sind es bei mir auch eher die klitzekleinen Gesten, die es ausmachen und die mir zeigen, dass ich einen ganz wundervollen Freund habe.
    Du bist wunderbar
    deine Caro

  122. Danke, dass du das aussprichst, genau so denk ich auch, ich bekomme in unregelmäßigen Abständen Pakete, die Fahrerin macht sich die Mühe mobil zu informieren, da hab ich ihr vor Weihnachten Badetabletten mit gescrapter Verpackung geschenkt, zur Entspannung nach Feierabend, sie hat sich doll gefreut und sagte: Keiner hat mehr Zeit und ist hektisch. Du bringst es auf den Punkt, schenken wir jedem ein Lächeln oder eine nette Geste, das ist Mehrwert. Gruß Ingrid

  123. Frau Pimpi,

    Du hast mal wieder ein paar wahre Worte gelassen… niedergeschrieben. Danke Dir dafür. Die Termine um jemanden lieb zu haben finde ich auch nicht besonders schön. Mein Mann und ich zum Beispiel erschrecken uns eher über unseren Hochzeitstag, als dass wir den feiern… "nun werden es schon acht Jahre" hups…

    Meinen Kindern sage ich fast jeden morgen. "Du bist so hübsch" oder "Ich hab Dich lieb, so wie du bist" Und im Moment genießen wir es noch morgens unsere viertel Stunde in der im großen Bett gekuschelt, getobt, geschmust wird. (Heute war der Große besonders begeistert, weil die Kleine im Moment bei Oma Urlaub macht und er uns so ganz allein für sich hatte ;-)

    lg
    michaela

  124. Das hast Du echt toll geschrieben, geht nicht besser und genau so ist es. Valentinstag haben mein Mann und ich noch nie beachtet, völlig unwichtig. Wobei eine meiner Töchter ihrem Freund ein Leporello mit hübschen Fotos gemacht hat (für Jugendliche scheint der Tag irgendwie wichtig zu sein). Bei Muttertag, auf den wir auch gut verzichten könnten, ebenso auf Vatertag, war es früher wegen der Basteltätigkeiten in Kindergarten und Schule natürlich nicht möglich diese Tage ausfallen zu lassen. Und heute machen wir uns an Muttertag einfach einen gemeinsamen netten Tag und das sowieso auch an ganz vielen anderen Tagen im Jahr. Nach diesem Post werde ich mich jetzt auch mal wieder "disziplinieren", das trübe Wetter schlägt mir nämlich gerade aufs Gemüt ….. also raus aus dem Stimmungstief and think positiv.
    Liebe Grüße Martina

  125. ahhhh ohhhh gerade rechtzeitig!!
    richtig gut!

    ich stimme dir zu – jeden tag freude & liebe ist doch super, da braucht man kein datum.

    liebe grüße
    anneke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.