DO IT YOURSELF HOME INTERIOR WERBUNG

Spülmaschinenreiniger selbermachen & mit stylischen, fix gedruckten Etiketten beschriften – so einfach geht’s!

Putzmittel selbermachen und mit stylischen, fix geduckten Etiketten beschriften – so einfach geht’s! | dieser Blogpost enthält Werbung | luziapimpinella.com
Dieser Blogpost ist in Kooperation mit brother entstanden und enthält Werbung | This is a sponsored blogpost in collaboration with brotherEs gibt mittlerweile nur noch wenige Putz- & Reinigungsmittel, die ich nicht selbst mache. Oft frage ich mich, wie ich früher diese teuren Chemiekeulen kaufen konnte, wo es doch ganz einfach nachhaltiger und umweltfreundlicher geht. Zwei meiner Reiniger-Rezepte für den Geschirrspüler verrate ich euch heute! So viele natürliche Hausmittel sind die perfekten Putzhelfer und flexible Alleskönner. Man muss nur wissen, wie und wo man sie verwendet.

Aber auch, wenn es sich um natürliche Substanzen handelt, ist oft Vorsicht geboten. Denn in einer reinen Konzentration können auch diese reizend und ätzend für die Haut und Schleimhäute sein. Daher ist es wichtig, selbstgemachte Putzmittel und auch die Zutaten dafür immer sorgfältig mit Etiketten zu beschriften. Damit nicht mal einer das weiße Pülverchen im Glas für Zucker oder Salz hält zum Beispiel. Besonders, wenn man das Ganze in recycelte Behältnisse oder Gläser abfüllt. Better safe, than sorry. Auch dafür habe ich einen kleinen, universellen Helfer.

Putzmittel selbermachen und mit stylischen, fix geduckten Etiketten beschriften – so einfach geht’s! | dieser Blogpost enthält Werbung | luziapimpinella.comDenn genau da kommt dann noch so ein kleiner Alleskönner ins Spiel…. mein Brother Beschriftungsgerät P-touch CUBE Plus !

Mit dem mobilen Etikettendrucker sind ganz fix Schriftbänder für meine selbstgemachten Putzmittel und auch die abgefüllten Zutaten gedruckt –  von meinem Laptop aus oder noch schneller vom Smartphone. Der P-touch CUBE Plus ist ein flexibles Beschriftungsgerät, das per Bluetooth an Smartphones und Tablets gekoppelt werden kann und von dort aus per App zu bedienen ist {dafür einfach nach „iPrint & Label“ oder „P-touch Design & Print“ im App Store oder bei Google Play suchen}.

In der App lassen sich mit ein paar Klicks zahlreiche Schriftarten, Rahmen, Grafiken und Symbole variieren und so persönliche Klebe- und Textilschriftbänder für viele Zwecke designen. Für den Desktop-Computer steht außerdem die Software „P-touch Editor“ mit noch mehr Design-Funktionen zur Verfügung. Ich persönlich mag ja die Bearbeitung am Desktop, weil ich da einfach noch ein paar mehr Gestaltungsmöglichkeiten habe und zum Beispiel auch auf alle Schriftarten zugreifen kann, die ich auf meinem Mac installiert habe. Mit dieser Software habe ich auch meine Gläser-Etiketten hier gestaltet…

Putzmittel selbermachen und mit stylischen, fix geduckten Etiketten beschriften – so einfach geht’s! | dieser Blogpost enthält Werbung | luziapimpinella.comPutzmittel selbermachen und mit stylischen, fix geduckten Etiketten beschriften – so einfach geht’s! | dieser Blogpost enthält Werbung | luziapimpinella.com Wenn es aber ein bisschen schneller gehen soll, ist für mich dann doch die Bedienung per Smartphone-App das Mittel der Wahl…

Für viele verschiedene Zwecke kann man in der Brother-App auch fertige Designvorlagen finden… Etiketten für Büro-Organisation und Schule, Namensschilder, Adressaufkleber mit Logo, Lebensmittel-Etiketten {auch zum Einfrieren}, Beschriftungen für Kisten, Ordner und Schubladen, Geschenk-Aufkleber und viele Einsatzmöglichkeiten mehr.

Gedruckt werden kann auf klassischem, laminierten, selbstklebendem Schriftband in vielen verschiedenen Farbkombinationen. Das Material ist resistent gegen die meisten Chemikalien, Wasser, Sonnenlicht und extreme Temperaturen. Außerdem gibt es noch textile Schriftbänder zum Aufbügeln und Satin-Schleifenband zum Beschriften. Der P-touch CUBE von Brother kann also mehr als nur schnöde Etiketten drucken. ;)

Putzmittel selbermachen und mit stylischen, fix geduckten Etiketten beschriften – so einfach geht’s! | dieser Blogpost enthält Werbung | luziapimpinella.comDie ganz klassischen, gedruckten Klebebänder benutze ich hier bei uns dennoch am liebsten und am häufigsten – für die Ablage-Ordnung in meinem Büro, für Vorrats- und Gewürzgläser, für Aufbewahrungskisten im Keller und sonstiges pipapo. Und natürlich auch für die schnelle Beschriftung meiner selbstgemachten Putzmittel und der Zutaten dafür, die ich meist in größeren Mengen einkaufe und dann abfülle. Wollt ihr wissen welche?

Putzmittel selbermachen und mit stylischen, fix geduckten Etiketten beschriften – so einfach geht’s! | dieser Blogpost enthält Werbung | luziapimpinella.com4 meiner Alleskönner im Haushalt – meine Basics für selbstgemachte Putzmittel…

  1. Reines Soda {Natriumcarbonat oder Waschsoda} wirkt gegen Fett, Schutz, Flecken und auch schlechte Gerüche.
  2. Natron {reines Natriumhydrogencarbonat oder Speisesoda} ist ebenfalls ein Alleskönner. Es wirkt fettlösend, reinigend und leicht bleichend. So wie auch Soda, neutralisiert es ebenfalls unangenehme Gerüche.
  3. Zitronensäure hingegen wirkt kalklösend und somit gegen Kalkflecken auf dem Geschirr.
  4. Alkohol, im folgenden Rezept also der Brennspiritus, wirkt desinfizierend, sorgt für schlierenfreien Glanz.

Mein Spar-Tipp… Alle erwähnten Zutaten gehören quasi zu den Basics, wenn man die unterschiedlichsten Putz- und Waschmittel für den Haushalt gern selbst herstellen möchte. Daher lohnt es sich unter Umständen auch, Großpackungen online zu bestellen, als kleine Packungen in der Drogerie zu kaufen. Okay, da hat man zwar den Versand, aber dafür spart man Geld, denn große Gebinde sind günstiger. Und der Inhalt einer Verpackung reicht für sehr lange und viele selbstgemachte Putzmittel.

Und ein kleiner Warnhinweis… bitte beachtet beim Mischen der pulverigen Zutaten wie Natron, Zitronensäure und Soda unbedingt darauf, dass ihr den Staub nicht einatmet oder in die Augen bekommt. Alle drei Substanzen sind zwar natürlich, können aber in dieser reinen Konzentration schwere Reizungen der Augen, Schleimhäute und auch der Haut verursachen. Daher mische ich meine Putz-Pülverchen immer draußen an der frischen Luft.

Putzmittel selbermachen und mit stylischen, fix geduckten Etiketten beschriften – so einfach geht’s! | dieser Blogpost enthält Werbung | luziapimpinella.comGeschirrspüler-Pulver selbermachen – ganz einfach mit diesem Rezept…
  • 250 g Natron
  • 125 g Zitronensäure
  • 125 g Salz
  • 250 g reines Soda
  • 20 Tropfen reines, ätherisches Zitronenöl {optional}

Zubereitung: Mischt das Natron, die Zitronensäure und das Salz miteinander. Rührt erst dann als drittes das reine Soda unter. Zum Schluss könnt ihr eure Mischung noch mit einem frischen Duft versehen und 20 Tropfen reines, ätherisches Öl unterrühren, wenn ihr mögt. Ich mag am liebsten Zitrone oder Orange.

Pro Spülmaschinen-Ladung gebe ich 2 Esslöffel des Pulvers in die Reiniger-Klappe. Es ließen sich diese Zutaten auch mit ein paar weiteren Arbeitsschritten zu Tabs pressen. Aber wozu die Mühe, denke ich !? Sie müssten sich dann im Geschirrspüler sowieso wieder auflösen. ;)

Klarspüler für die Geschirrspülmaschine selbermachen – mit diesem simplen Rezept…
  • 200 ml warmes Wasser
  • 80 g Zitronensäure
  • 300 ml Brennspiritus

Zubereitung: Löst die Zitronensäure in dem warmen Wasser auf und lasst die Mischung abkühlen. Gebt die Flüssigkeit in eine Glasflasche und füllt einfach den Brennspiritus hinzu. Verschließt die Flasche gut und schüttelt kurz. Fertig ist ein Klarspüler, der genau wie ein fertig gekaufter, in der Geschirrspülmaschine verwendet werden kann!

Putzmittel selbermachen und mit stylischen, fix geduckten Etiketten beschriften – so einfach geht’s! | dieser Blogpost enthält Werbung | luziapimpinella.comIch wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachmachen und Ausprobieren. Bleibt sauber und…

luzia pimpinella Gruss Macht's hübsch! Bloppost TrennlinieLeser*innen-Info & Transparenz | Dieser Blogpost ist in Kooperation mit Brother Deutschland entstanden und enthält Werbung.

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply
    ina whatinaloves.com
    25. September 2020 at 20:24

    ohhh das wollte ich auch schon immer mal selbst machen! danke für das rezept :D tolle idee!

  • Reply
    Bettina
    27. September 2020 at 20:11

    Vielen Dank für die Rezepte, das werde ich direkt auch zusammenmischen.
    LG, Bettina

  • Reply
    Heike
    4. Oktober 2020 at 10:25

    Das hatte ich mir komplizierter vorgestellt! Cool, probiere ich unbedingt mal aus! Vielen Dank für den Tipp!
    Viele Grüße, Heike

  • Leave a Reply