SUSHI…
.
.
.
… esse ich für mein Leben gern, und eigentlich wollten Stephan und ich gestern nach langer Zeit endlich mal wieder in meinem Lieblings-Sushi-Restaurant einen netten Abend verbringen. Schade nur, dass wir nicht rechtzeitig reserviert hatten, denn man hatte nicht wirklich auf UNS gewartet… :o/
.
Ziemlich gefrustet hatte ich dann auch keine Lust auf Experimente. Also gab es ein Alternativprogramm: wir haben superleckeres Essen bei unserem lokalen Thai-Restaurant bestellt und eine DVD („Inside Man“ mit Denzel Washington und Jodie Foster) aus der Videothek geholt, die Gästedoppelmatratze im Wohnzimmer aufgeschlagen und gemütlich vorm Fernseher geschlemmt. Zum Nachtisch gab’s Strawberry-Cheesecake-Eis aus einem großen Pott mit zwei Löffeln….
.
Der Abend hätte nicht netter sein können! ;o)
.
.
Als Vorspeise hatten wir übrigens TOM KHA GAI, eine thailändische Hühnersuppe mit Kokosmilch… unglaublich lecker und auch ganz leicht selbst zu kochen:
.
REZEPT für 4 Personen:
.
600 g Hühnerbrustfilets in feine Streifen geschnitten
500 ml Kokosmilch
250 ml Hühnerbrühe
5 cm frischer Galgant (gibt’s im Asia-Laden)
2 Stengel Zitronengras (nur den weißen Teil) in feine Ringe geschnitten
1-2 TL rote feingehackte Chillies
2 EL Fischsauce
1 TL brauner Zucker
7 g frische Korianderblätter
.
wer mag, kann noch Champingions in feinen Scheiben hinzufügen!
.
.
* Galgant in dünne Scheiben schneiden, mit der Brühe und der Kokosmilch in einen Topf geben und zum Kochen bringen, 10 Min. köcheln lassen, gelegentlich umrühren
.
* Hühnerfleisch und Chillies dazugeben und weiterköcheln, Fischsauce und Zucker hinzufügen
.
* Korianderblätter hinzugeben und sofort servieren
.
GUTEN APPETIT! Nic
.
P.S. Habe heute folgendes entdeckt: nur 9 Wochen bis Weihnachten!!! Ooooh Gottogott…

5 Kommentare

  1. Das gleiche ist uns im Urlaub bei Gundel passiert mit dem Sushi- wir haben dann kurzentschlossen etwas mitgenommen und es uns im Kinofoyer gemütlich gemacht- hinterher noch das Parfüm im Kino
    War ein toller Abend, wenn auch nicht so kuschelig wahrscheinlich wie eurer vor dem Fernseher ;)

  2. Ich liebe Tom Khai!! Soooo lecker!!! In meiner Vor-Mama-vor-Nähen-Zeit war ich mal ein halbes Jahr in Thailand und ich hab die Suppe fast täglich gegessen und ich wurde sie nicht über… Zuhause koche ich sie auch ab und an aber irgendwie fehlt da das „feeling“….

    So, nu hab ich Hunger….

    Liebes Grüßle,
    Tanja

  3. Oh wie fein essen – wenn ich dran denke werde ich speziell für dich ein Super-Sushi-Bild einstellen ;) – Da hat sich GG den Sushi-Schock gegeben – ich mag das nicht so …;)

    Aber thailändische Suppen mag ich weil die meist mit Kokosmilch sind – dein Rezept kenne ich Abwandlung als Green Curry – wir machen immer eine deutsceh Currysuppe draus, weil ich so sleten Green Curry heir habe, aber dafür mit Erbsen und Zuckerschoten… yam yam…

    LG

    Maddis

  4. ah, wie witzig, du hast ja auch gerade was über suhsi geschrieben!:o)))
    sieht wirklich lecker aus, könnte ich gleich schon wieder essen;o)))
    ach so ein gemütlicher und kuscheliger abend vor dem fernseher ist doch auch mal klasse und dann noch mit so leckerem essen.

    lieben gruß
    dine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.