Browsing Tag

baking goodness

EAT & DRINK

Orange is the new Keks! Das Rezept für schnelle Orangenkekse mit Pistazien

Weihnachtskekse backen - Rezept für Orangenkekse – meine schnellen Orangenstangen mit Pistazien | x-mas recipe for quick orange cookies with orange glacé icing & pistachios | luziapimpinella.com

Orange is the new Keks. Dies ist meine zweite und sehr schnelle Runde meiner diesjährigen Weihnachtskekse-Bäckerei! Allein der Orangenduft im Haus beim Backen dieser Plätzchen ist schon unwiderstehlich. Vielleicht solltet ihr gleich die doppelte Menge machen, wenn ihr sie nachbacken wollt. Just sayin‘. ;)

Die Orangenstangen mit fruchtig-süßem Guss sind sehr einfach gemacht. Sie müssen nicht einmal ausgestochen werden. Der Teig wird ganz einfach in kleine Rechtecke geschnitten und schon können die fein-aromatischen Organgen-Plätzchen gebacken werden. Und selbst das dauert nur 10 Minuten… die perfekten Last-Minute Kekse also. Habt ihr Lust drauf? Hier kommt das mein ultimatives Orangenkeks-Rezept… Continue Reading

EAT & DRINK

Erste Runde Weihnachtskekse backen… Pecannuss Kekse mit Zartbitter-Schoki und Glühweinguss

Weihnachtskekse backen – Rezept für Pecannuss Kekse mit Zartbitter-Schoki und Glühweinguss | X-Mas baking recipe for pecan cookies with dark chocolate & mulled wine frosting | luziapimpinella.com

Am nächsten Samstag ist wieder Cookie Exchange Party bei der lieben Jeanny von Zucker Zimt & Liebe… fiel mir vor ein paar Tagen siedend heiß ein. Grund genug, um die erste Runde Weihnachtskekse zum Tauschen zu backen! Ich verrate euch jetzt mal nicht, was die Einladung von der Plätzchenqueen herself für einen Druck auf mich ausübt, mit leckeren und halbwegs hübschen Keksen um die Ecke zu kommen. Hüstel…  Continue Reading

EAT & DRINK

Frohe Weihnachten & mein Rezept für echte Pimpinella Plätzchen… oder eben Anis Kekse

Weihnachtsbäckerei | Frohe Weihnachten & mein Rezept für echte Pimpinella Plätzchen... oder eben Anis Kekse | luziapimpinella.com

Noch zwei Tage, dann bricht das wahre Familienleben wieder aus. Ich nenne es liebevoll den Weihnachtswahnsinn.

Zwei kleine Stümpel {mein Neffe Carl und meine Nichte Cäthe} werden vor Aufregung wahrscheinlich nicht zu bremsen sein und meine große kleine Schwester ordentlich auf Trab halten. Omimi wird das Weihnachtsessen vermutlich nicht begeistern – es Continue Reading

EAT & DRINK

Rezept für Schokokekse mit Pecannüssen – ganz großes Chocolate Cookie Glück!

Riesengroßes Keksglück - Rezept für Schokokekse mit Pecannüssen | Pecan Chocolate Chunk Cookies Recipe | luziapimpinella.com

Kekspause! Mein neuer Arbeitsplatz ist schon im Einsatz… das schlimme Chaos, das noch um meinen Schreibtisch herum herrscht das zeige ich euch lieber nicht. Manchmal glaube ich wirklich nicht, wie viel Zeug ich habe. Das alles vom Keller-Nähstudio auf den Dachboden zu schleppen und auch zu entrümpeln, kostet Kraft und Nerven. Continue Reading

EAT & DRINK

Rezepte für die BBQ-Party – Cornbread, Texas BBQ-Sauce & Limetten-Mayo selbermachen

Rezepte für die BBQ-Party - amerikanisches Maisbrot, Texas-BBQ-Sauce & Limetten-Mayonnaise selbermachen | luziapimpinella.com

In diesem Sommer ist meine Grillgranaten-Rubrik schändlich von mir uns vernachlässigt worden… aus Gründen. Aber jetzt, wo der goldene Herbst begonnen hat und auch noch eine große BBQ-Party vor der Tür steht, geht da noch was!

Am Wochenende hat mein Smokermän endlich mal wieder gegrillt. Es gab perfekt gesmokte Rippchen. Außerdem mussten die hausgemachten Grillsaucen-Vorräte für Stephans kommende Geburtstagsfeier schon mal aufgestockt werden – das ist dann immer mein Job. Und amerikanisches Maisbrot {Cornbread} selber zu backen, das wollte ich schon ganz lange mal ausprobieren. Continue Reading

EAT & DRINK

Rezept für norwegische Zimtschnecken – Skillingsboller selber backen und ein süßes Stückchen Norwegen genießen

Rezept für norwegische Zimtschnecken - Skillingsboller selber backen - Süßes aus Norwegen | norwegian cinnamon buns recipe | luziapimpinella.com

Der Paketbote meinte gestern an unserer Haustür: „Oh, es riecht bei euch schon so nach Weihnachten! Haha. So schnell soll das bitte nicht gehen. Aber angesichts der Tatsache, dass unser deutscher Sommer sich in den letzten Tagen so angefühlt hat, als wäre er ein kühler, regnerischer, norwegischer, kann man auch mal Skillingsboller backen, damit Continue Reading

EAT & DRINK

Mein Rezept für Rhabarber-Tarte mit Vanille-Schmandguss – mal eben Rhabarber statt Pflaume

Rhabarberkuchen selber backen - mein Rezept für Rhabarber-Tarte mit Schmandguss | luziapimpinella.com

Der letzte Sonntag war sehr gechillt. Wir hingen von der Hochzeits-Feierei am Samstag noch ein bisschen in den Seilen und die Bude sah aus wie Chaos als wir am Morgen nach Hause kamen. Das Tochterkind hatte mit 4 Freundinnen bei uns übernachtet und die Mädels haben die Küche mit Pizzaback-Resten vom Vorabend und auch Frühstücks-Pancakes Schmiererei hinterlassen. Voll normaaal. {Aber sie haben es am Ende dann auch natürlich noch schön selbst beseitigt}. Zumindest sah es so aus,dass ich dann eigentlich nicht so sehr in Kuchenback-Stimmung war. Aber Continue Reading

BOOKS EAT & DRINK

Rezept für supersaftigen Joghurt-Himbeer Gugelhupf aus dem Backbuch Jeannys Lieblingskuchen

Rezept für supersaftigen Joghurt-Himbeer Gugelhupf aus dem Backbuch Jeannys Lieblingskuchen | Yogurt Raspberry Bundt Cake Recipe | luziapimpinella.com

Ich weiß eigentlich gar nicht, welches Wort ich putziger finde – Napfkuchen oder Gugelhupf. Aber ich weiß, dass mir Kuchen ohne viel Tammtamm und Chichi oft die allerliebsten sind. Gerne welche, die mich daran erinnern, wie ich meine Oma früher als kleiner Stöpsel immer bat, doch bittebitte einen Klitschkuchen zu backen. Also einen Kuchen, der Continue Reading

EAT & DRINK

American Cheesecake vs. Deutscher Käsekuchen – mein liebstes Käsekuchen Rezept liegt irgendwo mittendrin

Mein leckeres Käsekuchen Rezept zum Backen mit oder ohne Boden - American Cheesecake vs. deutscher Käsekuchen | luzapimpinella.com

Im Moment gibt es ja weltpolitisch eine Menge fragwürdiger Meinungen im Hinblick dessen, was die westliche Kultur so ausmacht. Und ich mache jetzt auch noch ein neues Fass auf – die Käsekuchen-Frage! American Cheesecake vs. deutscher Käsekuchen. Wer diese Wahl gewinnt, ist sicherlich reine Geschmackssache… für mich Continue Reading

EAT & DRINK

Rezept für zartgrüne Tannenbaum Kokosmakronen – ich hab ’nen Winterwunderwald gebacken

Food | Backen zu Weihnachten - Rezept für zartgrüne Tannenbaum-Kokosmakronen | luzia pimpinella

Luzie und ich haben am letzten Wochenende die Weihnachtsbäckerei eingeläutet – mittlerweile ohne musikalische Begleitung von Rolf Zukowski {dem Himmel sein Dank, dass das irgendwann auch ein Ende hat}, sondern mit der von Lady Gaga und Tony Bennett im Duett.

Das Ergebnis unserer Keksbäckerei kann ich euch leider nicht zeigen. Die sind nämlich Continue Reading

EAT & DRINK

Rezept für Apfel Kürbis Crumble – schön herbstlich und nicht zu süß

Rezept Apfel Kürbis Crumble - herbstliches Backen | luzia pimpinella Food

Am letzten Wochenende war ich ja seit 21 Jahren mal wieder im schönen Braunschweig unterwegs. Mich verbindet zu der Welfenstadt ja eine ganz besondere Liebe. Dort habe ich nämlich meine späten Teenager- und frühen Erwachsenen-Jahre verbracht, habe wirklich sehr gern dort gelebt und auch meinen Herrn P. da aufgegabelt. Seit Jahren hatte ich mir vorgenommen, Braunschweig mal wieder zu sehen {vorzugsweise anlässlich des wunderbaren Weihnachtsmarkts} – nie hat es geklappt. Aber letztes Wochenende war ich endlich da! Ich habe nämlich meine liebe Freundin Nicoletti von @livelifedeeply besucht und ein nettes Mädelswochenende verbracht. Jeanny von Zucker, Zimt und Liebe kam auch noch hinzu und wir hatten eine echt gute Zeit beim shoppen und klönen. Außerdem wurde es Zeit, dass wir mal Nicolettis neue Wohnung ansehen. Bekommen haben wir dann nicht nur einen Einblick in ihr neues, frisch eingerichtetes Zuhause, sondern auch eine große Portion warmen Apfel Kürbis Crumble! So lecker – nicht so süß und ganz mein Fall.

Ich hatte Nicoletti leider nicht nach ihrem Rezept gefragt {wie ich sie kenne, hatte sie es auch eher – so wie ich meist – pi mal Daumen aus dem Ärmel geschüttelt}, aber das Crumble ging mir nicht aus dem Kopf. Außerdem war so etwas fix Gebackenes gerade das Richtige, um mein krankes Kind aufzumuntern. Also habe ich die herbstliche Mischung spontan improvisiert und an das Rezept für mein sommerliches Erdbeer Rhabarber Mango Crumble angelehnt. Da meine Familie nichts übrig gelassen hat und ich auch mehr als zufrieden mit meinem Nachmacher-Crumble war, halte ich das Rezept durchaus für teilenswert. Violà… le Crümbellllle pour toi!

Rezept Apfel Kürbis Crumble - herbstliches Backen | luzia pimpinella Food

Und wisst ihr, was ich generell an Crumbles noch sehr liebe? Außer, dass man den immer großartig improvisieren kann, getreu dem Motto „use what you have“. Man muss keine große Bäckerin sein, denn ich bin wirklich keine. Bei mir muss das Backen schnell und einfach gehen und nicht so eine große Ferkelei in der Küche machen, deswegen crumbelt’s bei mir auch öfter mal. ;)

Hier aber endlich das herbstliche Rezept für Apfel Kürbis Crumble – auch für Nichtbäcker {4 – 6 Portionen je nach Appetit}

250 g Äpfel
250 g Butternuss Kürbis
1 TL Zimt
1-2 EL Zitronensaft
1-2 EL Ahornsirup

100 g Mehl
100 g zarte Haferflocken
150 g brauner Zucker
100 g sehr weiche Butter
1 Prise Salz
30g gehackte Kürbiskerne

Rezept Apfel Kürbis Crumble - herbstliches Backen | luzia pimpinella Food

Zubereitung des Apfel Kürbis Crumbles

Den Butternuss Kürbis schälen und in ca. 1 – 1½ cm große Würfel schneiden. Die Äpfel ebenfalls schälen und auch in Würfel schneiden. Die dürfen allerdings ein bisschen größer sein, als die Kürbis-Stückchen, denn der Apfel ist im Backofen schneller gar. Die Apfel- und Kürbis-Stücke in eine Schale geben und mit Zitronensaft, Ahornsirup und Zimt vermischen.

In einer weiteren Schüssel die restlichen Zutaten für die Teigstreusel abwiegen, vermengen und verkneten. Ich nehme meist einfach die Hände dafür, bis ich einen schönen Krümelteig habe. Den Backofen schon mal auf 200°C Ober/Unterhitze vorheizen

Dann den Boden einer Auflaufform mit dem Kürbis und den Äpfel bedecken und darüber den Streuselteig verteilen. Im Backofen 30-40 Minuten backen, bis der Crumble schön goldbraun ist. Solltet ihr Sorge haben, dass die Streusel zu dunkel werden, könnt ihr sie zwischenzeitlich mit einem Stück Alufolie oder Backpapier abdecken und so vor dem Verbrennen schützen.

Rezept Apfel Kürbis Crumble - herbstliches Backen | luzia pimpinella Food

Da ich den Crumble wirklich sehr spontan gebacken habe  {eigentlich sollte aus dem Butternuss Kürbis ja eine Suppe werden}, hatte ich natürlich weder Zutaten für eine Vanillesauce, noch Vanilleeis im Haus. Aber wenn ich ganz ehrlich bin, brauche ich das auch nicht so dringend dazu. Ich mag’s auch komplett ohne! Aber meine Lieben haben gern was drauf und dran… wie gut, dass ich noch Vanillejoghurt im Kühlschrank hatte. Der schmeckt nämlich auch richtig lecker dazu!

Rezept Apfel Kürbis Crumble - herbstliches Backen | luzia pimpinella Food

Ich würde euch ja jetzt gerne einen Nachschlag anbieten, doch der Apfel Kürbis Crumble war genau so fix weg, wie er zubereitet war. Aber ihr wisst ja jetzt wie es geht… viel Spaß beim nachbacken. Vielleicht am Wochenende?

blog_luziapimpinella_machtshuebsch_250px

P.S. Nicoletti hat mich übrigens nicht nur zu diesem Backrezept inspiriert, sondern auch mit ihrer frisch renovierten Wohnung. Deswegen dürft ihr euch jetzt schon auf einen Home Story mit tollen Interior DIY Ideen aus ihrem Zuhause freuen. Die kommt hier als nächstes in Blog. ;)

EAT & DRINK

Süße Kürbiswaffeln à la Jeanny mit beschwippsten Portwein-Feigen à la… moi!

Kürbiszeit - Rezept für Kürbiswaffeln mit Portwein-Feigen | luzia pimpinella

Es gibt Kürbiswaffeln, Baby! In meiner Bucket List 10 Dinge im Oktober hatte ich ja notiert, unbedingt ein paar neue Kürbis-Rezepte auszuprobieren. Da ich es ja so mit Listen habe, habe ich auf meinem Pinterest-Board „PUMPKIN goodness | KÜRBIS liebe“ ein mittlerweile überquellende Sammlung an leckeren Kürbis-Ideen. Das Board ist ein bisschen wie das Märchen vom süßen Brei… es wird immer größer und dicker. Immerhin sind nicht nur süße Rezepte darin gepinnt, sondern auch herzhafte, aber heute wird’s erst einmal kaffeetafeltauglich.

Kürbiszeit - Rezept für Kürbiswaffeln mit Portwein-Feigen | luzia pimpinella

Ich habe nämlich süße Kürbiswaffeln nach einem Rezept meiner lieben Bloggerfreundin Jeanny von Zimt Zucker & Liebe ausprobiert und habe damit meine Familie herbstlich bezirzt. „Mensch Mama, die schmecken ja mega, dabei konnte ich mir Eisenwaffeln mit Kürbis gar nicht vorstellen!“. Überraschung! Ich hatte mir da im Vorfeld wiederum gar keine Sorgen gemacht, denn Jeannys Rezepte sind ja immer mega. Nicht wahr!? ;)

Deswegen habe ich am Waffelrezept auch rein nichts verändert und schicke euch heute für das Original-Rezept viel lieber zu Frau Horstmän und ihrem Rezept-Posting für eine kleine, feine, waffelige Herbstanfrangsfreude. Die war nämlich auch unsere Herbstanfangsfreude… also neben dem schönen Wetter. Danke, Jeanny!

Kürbiszeit - Rezept für Kürbiswaffeln mit Portwein-Feigen | luzia pimpinella

Aber… ich habe den perfekten Kürbiswaffeln von Jeanny noch ein paar Portwein-Feigen als süße Gesellschaft gegeben. Was mehr als use-what-you-have Kompott entstand, war so sündhaft lecker, dass ich glatt meine eigene Waffelportion kalt werden ließ, um schnell ein paar Fotos für den Blog zu schießen, um euch heute den Mund wässrig zu machen.

{Und falls ihr euch das jetzt fragt… auch wenn das Fräulein schon 15 wird, hat sie dann doch das selbstgemachte Apfelkompott aus den Äpfeln unseres kleinen Apfelbaums im Garten bevorzugt. Denn die Feigen hatten dann doch eine ordentlichen Alkohol-Schwipps, und sind nichts für die Kids. Ups. Hoffentllich liest sie das nicht – also für Teenies auch nicht. ;)}.

Kürbiszeit - Rezept für Kürbiswaffeln mit Portwein-Feigen | luzia pimpinella

Rezept für beschwippste Portwein-Feigen… fein zu Jeannys süßen Kürbiswaffeln {4 Portionen}

8 Stück nicht zu kleine Feigen – sonst lieber ein paar mehr mehr kaufen
50 ml Portwein
50 ml roten Traubensaft
1 EL dunkler Balsamico-Essig
wahlweise 1 EL Zitronensaft
1 Zimtstange
1 Anisstern
1 Vanilleschote

Zubereitung: Die Feigen waschen, trocken tupfen und je nach Größe der Früchte entweder vierteln oder achteln. Die geschnittenen Früchte in einen Topf geben und mit dem Portwein und dem Traubensaft begießen.

Topf erhitzen und die Zimtstange, den Anisstern sowie das ausgekratzte Mark einer Vanilleschote und auch die Schote selbst mit zu den Früchten geben. Die Feigen im Sud zum köcheln bringen und 5 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen. Sie sollten nicht zu stark kochen, damit sie nicht zerfallen.

Da das Ganze sehr süß ist, könnt ihr mit einem EL dunklem Balsamico-Essig oder einem EL Zitronensaft, falls ihr das lieber mögt, etwas Säure mit hinein bringen. Ich mag ja den Balsamico darin, auch wenn es sich um eine Süßspeise handelt. Vor dem Servieren solltet ihr die Zimtstanfe, die reste der Vanilleschote und den Anisstern entfernen. Oder einfach aufpassen, dass die Gewürze eben nicht auf einer Waffel landen.

Kürbiszeit - Rezept für Kürbiswaffeln mit Portwein-Feigen | luzia pimpinella

Hmmmm…. das passt tatsächlich so wunderbar zusammen, wie es aussieht und wer jetzt ganz vergnügungssüchtig ist, der kann die Kürbiswaffeln mit den Portwein-Feigen natürlich auch noch mit einem Klacks Schlagsahne oder einer Kugel Vanilleeis toppen.

Und was gibts bei euch am Sonntag zum Kaffee?

luzia pimpinella Machts Huebsch Gruss

P.S. Wenn ihr jetzt auch Lust bekommen habt, mal etwas andere Kürbisrezepte jenseits der Kürbissuppe auszuprobieren, dann schaut doch auch nochmal in mein Kürbis-Pinterest-Board. Mit den Kürbis-Kochideen lässt sich locker der Herbst füllen und eure Mägen auch. ;)

BOOKS EAT & DRINK

Zwei Winterträumchen – New York Christmas & das Rezept für Erdnussbutter-Kekse

Buchtipp zu Weihnachten: New York Christmas & Rezept für Erdnussbutter-Kekse | luzia pimpinella

Wir lieben New York und wir lieben Erdnussbutter… und irgendwie gehört für uns auch beides zusammen, wo doch immer eine riesige Tüte „Reeses Peanutbutter Cups“ in unserem Hotelzimmer herum liegt, wenn wir in unserer Lieblingsstadt sind. Kennt ihr die Dinger? Sündhaft sag ich euch! Continue Reading

EAT & DRINK

Bestes Rezept für saftiges Bananenbrot – das leckerste überhaupt… à la Mutti!

Rezept | saftiges Bananenbrot selber backen | luzia pimpinella

Draußen stürmt es seit Tagen. es ist so usselig, ich möchte am liebsten überhaupt keinen Schritt vor die Tür setzen und ich schwöre jetzt schon, das werde ich am Wochenende auch nicht tun! Nur wir drei, muckelig tu Huus. in Joggi-büx, mit leckerem Essen, ein bisschen Bastelzeit und Familienkino im TV. Eigentlich wir Vier, denn der Katzenmann zählt ja mit und der will momentan auch nicht raus in dieses Usselwetter. Nur der Wochenendeinkauf muss noch erledigt werden, leider… Falls euch das auch noch bevorsteht, dann hätte ich hier ein paar wichtige Zutaten für euren Einkaufszettel! Ich lege euch heute nämlich wärmstens das lockerste und saftigste aller Bananenbrote ans Herz… nachgebacken nach einem Rezept aus dem Mutti Magazin.

Continue Reading

EAT & DRINK

Veganer Möhren-Apfel-Kuchen mit karamellisierten Haselnüssen à la „Nikes Herz tanzt“, weil er so saftig ist

vegan Backen | Rezept - veganer Möhren-Apfel-Kuchen mit karamellisierten Haselnüssen | vegan carrot apple cake w/ caramelized hazelnuts recipe | luziapimpinella.com

Eine echt blöde Woche liegt hinter uns. Das Fräulein hat in einer Tour gehustet {und tut es leider immer noch}, ich war auch immer noch angeschlagen. Nur Herr P. lief rund. Die zweite Herbstferien-Woche hatten wir Mädels uns wirklich anders vorgestellt. Wir wollten ein bisschen basteln und bummeln gehen und was weiß ich noch alles Schönes machen. Doch jetzt ist immer noch nicht einmal klar, ob wir morgen Abend Halloween feiern können. Ja, zugegeben… Continue Reading

EAT & DRINK

food love | blaubeer-muffins backen macht gute laune… besonders am montag!

rezept fuer blaubeer-muffins | recipe for blueberry muffins | luziapimpinella.com

gestern stand ich noch als referentin an der seite der lieben clara von TASTESHERIFF auf einem BLOGST basis blogger workshop vor einer neuen runde von wirklich tollen neu- oder bald-bloggerinnen! es war großartig und total lustig! {danke nochmal an alle, die gekommen sind!}. naja und heute dachte ich, ich muss doch nochmal schnell an clarettis neuer ICH BACKS MIR runde mitmachen. blaubeeren oder bickbeeren, wie sie hier in norddeutschland so gern gennant werden, gehen hier nämlich immer. das fräulein ist total heidelbeersüchtig. meistens werden sie pur genascht. aber ab und an, werden sie auch in ein paar ganz klassischen blaubeer-muffins, frei nach einem rezept von CYNTHIA BARCOMI, verbacken.

no more than a day ago i stood next to clara aka TASTESHERIFF being her co-speaker on another  BLOGST basis blogger workshop
in front of a bunch of lovely new or soon-to-be bloggers. the day was totally awesome! yeah, and today i’m joining clara’s ongoing baking project called  ICH BACKS MIR on her blog. my peeps and me really love blueberries. most of the time we eat them pure, but sometimes we turn them into some classic blueberry-muffins, adapted from a recipe by CYNTHIA BARCOMI

rezept fuer blaubeer-muffins | recipe for blueberry muffins | luziapimpinella.com

 

REZEPT für klassische BLAUBEER-MUFFINS

250 g blaubeeren
350 g mehl
2 TL backpulver
1 prise salz
125 g butter
135 g zucker
1 päckchen bourbon vanillezucker
2 eier
125 ml milch

mehl, backpulver und salz miteinander vermischen. butter schmelzen. in einer zweiten schüssel die zerlassene butter, den zucker und den vanillezucker verquirlen und danach die milch und die eier unterrühren. nun die flüssigen und trockenen zutaten mischen und mit einem rührlöffel verrühren. nicht zu lange, sonst werden die muffins leicht hart! zuletzt die blaubeeren vorsichtig unterheben. den teig in 12 muffin-förmchen verteilen und im vorgeheizten backofen bei 190°C ca. 18-20 minuten backen. voilà!

RECIPE for classic BLUEBERRY MUFFINS 

250 g blueberries
350 g flour
2 TL baking soda
1 pinch of salt
125 g butter
135 g sugar
1 tsp. bourbon vanilla sugar
2 eggs
125 ml milk

mix flour, baking soda and salt in bowl. melt the butter. mix the melted butter in a second bowl with the sugar and the vanilla sugar. add the milk and the eggs and stir again. now combine the liquid and the dry ingredients with a muddler. don’t stir too much otherwise the muffins dough might turn a little solid! at last carefully fold in the blueberries. apportion the blueberry dough into 12
muffin or cupcake moulds and bake in the pre-heated oven at  190°C for about 18-20 minutes. voilà!

rezept fuer blaubeer-muffins | recipe for blueberry muffins | luziapimpinella.com
diese blaubeer-muffins sind so saftig und fruchtig und nicht zu süß… die gehen glatt noch als gesunder snack durch! oder? ich finde schon… ;) 
these blueberry muffins are so juicy and fruity and don’t taste too sweet. actually they pass off as a healthy! right? well, i think so… ;)