Browsing Tag

beauty is where you find it

UNCATEGORIZED

travel photography | blue doors – beauty is where you find it!

gerade noch rechtzeitig bevor die tür für unser BEAUTY IS WHERE YOU FIND IT fotoprojekt im juni schließt… bin ich auch noch dabei! wenn ich auf reisen bin, strahlen türen eine besondere faszination auf mich aus, so dass ich ganz oft die kamera zücke. sie sind manchmal geheimnisvoller und ganz oft bunter als bei uns zuhause…  
i’m just in time before the door for our BEAUTY IS WHERE YOU FIND IT photo challenge in june is finally closing … but i’m in! i’m always fascinated by doors especially when we are traveling. somehow doors in foreign countries seem to be more mystical and definitely more colorful than in our home country… 

luzia pimpinella | travel photography | blue doors - beauty is where you find it!

jetzt gerade in diesem moment freue ich mich so sehr darauf, schon bald ganz viele bunte, andalusiche türen bewundern zu können. wenn ihr uns auf unserem ANDALUSIEN ROADTRIP begleiten wollt, dann schaut doch in der nächsten zeit mal auf meinem INSTAGRAM @luziapimpinella vorbei. vielleicht habt ihr ja auch noch den ein oder anderen tipp „on the go“ für uns. darüber freue wir uns immer! 

ich wünsche euch ein schönes wochenende & tolle sommerferien!

in this very moment i’m so looking forward to see many colorful, andalusian doors soon. if you want to get some impressions of our upcoming ANDALUSIA ROADTRIP, just check out my INSTAGRAM @luziapimpinella. maybe you even got some lovely recommendations for us „on the go“. you know they are always highly appreciated! 

i wish you all a happy weekend & some great summer holidays! 

PHOTOGRAPHY TRAVEL

#BIWYFI | die farbe des baskenlands ist grün

travel gipuzkoa | reisefotografie aus dem grünen baskenland | photos from the green basque country

die farbe des spanischen BASKENLANDS ist grün! das habe ich ehrlich gesagt nicht gewusst, bevor ich es am letzten wochenende bei einem kurztrip selbst sehen durfte. ich bin noch dabei, meine eindrücke zu ordnen und auch die vielen fotos, die ich auf dieser reise geschossen habe. aber wieder einmal zeigt sich, BEAUTY IS WHERE YOU FIND IT und ich habe sie gerade in GIPUZKOA gefunden. ich habe saftige grüne landschaften gesehen, gelernt was pelota ist, hatte köstliche pintxos vascos und baskische haute cuisine und ich  habe eine radtour von 34 kilometern durchs grüne überlebt. heute lasse ich euch davon einfach ein paar impressionen in bildern hier… 
the color of the spanish BASQUE COUNTRY
is green! i really didn’t know that before i had the chance to visit it for short trip last weekend. i’m still kind of sorting my fresh impressions and also all the pictures i took at this special piece on earth. once more i can say BEAUTY IS WHERE YOU FIND IT and i just found it in the GIPUZKOA region. i saw lucious green landscapes, learned about pelota, had delicious pintxos vascos and basque haute cuisine and i survived a 34 kilometer bike-ride. today i simply got some pretty green images here for you…

travel gipuzkoa | reisefotografie aus dem grünen baskenland | photos from the green basque country
travel gipuzkoa | reisefotografie aus dem grünen baskenland | photos from the green basque country
travel gipuzkoa | reisefotografie aus dem grünen baskenland | photos from the green basque country
travel gipuzkoa | reisefotografie aus dem grünen baskenland | photos from the green basque country
travel gipuzkoa | reisefotografie aus dem grünen baskenland | photos from the green basque country
travel gipuzkoa | reisefotografie aus dem grünen baskenland | photos from the green basque country
travel gipuzkoa | reisefotografie aus dem grünen baskenland | photos from the green basque country
travel gipuzkoa | reisefotografie aus dem grünen baskenland | photos from the green basque country

… die geschichten dazu gibt es später! habt alle einen wunderbaren wochenstart!

… the stories will follow later! for now i wish you all a lovely start into the new week! 

P.S. aaahhh… es gilt ja auch noch ein ein weiteres fernweh in form des SEE SAN FRANCISCO buches zu verteilen. gewonnen hat das giveaway kommentar no.8 – ines von ECLECTIC HAMILTON! herzlichen glückwunsch, ich melde mich gleich bei dir! :)
PHOTOGRAPHY

#biwyfi | wofür ich im FEBRUAR dankbar bin

luzia pimpinella  BIWYFI - iPhoneography | februar dankbarkeit | february gratitude
lieber februar, DANKBAR bin ich dir für faule ausschlaf-wochenenden und blutorangen zum frühstück. ich liebe blutorangen und wäre noch dankbarer, wenn es sie das ganze jahr über gäbe!

dear february, i’m THANKFUL for lazy weekends of sleeping in and for blood oranges for breakfast. i love blood oranges and i would be even more thankful if they would be available throughout the year!

luzia pimpinella  BIWYFI - iPhoneography | februar dankbarkeit | february gratitude
ich freue mich über deine rosa zuckerwatte- wolken, über bunte tulpensträuße überall und außerdem noch über meine neue, sebstgemachte kette.
i really enjoyed your pink candy cotton skies, the colorful tulips that pop up everywhere and also my new handmade necklace.

luzia pimpinella  BIWYFI - iPhoneography | februar dankbarkeit | february gratitude

im februar bin ich dankbar für leckere kochabende und grandioses ESSEN mit lieben FREUNDEN. außerdem ist es toll, dass unsere eisdiele das ganze jahr über geöffnet hat, so gab es schon das erste waldmeistereis, passend zum seltsamen, aber höchst willkommenen frühlingsfebruar. 
in february i am grateful for evenings of delicious cooking and for amazing DINNERS with good FRIENDS. moreover i really like that our ice cream store is open year-round so that we already had the swet woodruff ice cream in springlike february.

luzia pimpinella  BIWYFI - iPhoneography | februar dankbarkeit | february gratitude

natürlich freue ich mich wie bolle über die SWEET PAUL sache und auch darüber, dass ich gestern schon mit offenem sonnendach durch die gegend düsen konnte. 
you know, i’m over the moon about that SWEET PAUL thing and i felt great driving my car with the sun roof open that early in the year.

luzia pimpinella  BIWYFI - iPhoneography | februar dankbarkeit | february gratitude

der anblick der dicken hummel auf unserem winterschneeball-busch ließ mir das herz aufgehen [die hummel war übrigens noch so putzig drömelig, dass man ihr den hummelpelz streicheln konnte!]… aber am dankbarsten bin ich tatsächlich, dass der februar vorbei ist. jawohl! [schockiert?]. der fabruar ist in meiner familie von je her der monat der viren, der bakterien und folglich des ständigen krankseins. die hühnersuppen-phase hätten wir dann für dieses jahr auch offiziell hinter uns gebracht. hallo märz!
looking at this little fat bumblebee hugging our blossoms in the front yard yesterday just melted my heart [even more as it was so dizzy that i was able to pet it’s bumblebee fur!]… well, but what i most grateful for is the fact that february is over. yes! [shocked?]. in my family february has always been the month of viruses, bacteria and being sick all the time. i just feel glad that the chicken soup period of the year is officially over. hello march!
PHOTOGRAPHY TRAVEL

#BIWYFI | ostsee-winter

mitte februar und es herrscht frühlingshaftes aprilwetter in norddeutschland! ich gebe zu, es gibt schlimmeres für mich als plusgrade, aber für unser BIWYFI-thema „eisig“ musste ich deshalb ein bisschem im archiv kramen. wenn ich mir allerdings diese fotos aus dem februar 2010 anschaue, als auf der ostsee eisschollen trieben… dann war das auch ganz schön schön!
it’s unsettled april weather in the middle of february here in northern germany! i must admit i always appreciate plus degrees. but it also means that i had to browse my archive photos for some „frosty“ BIWYFI shots. looking at these pictures taken back in february 2010 when there were sheets of floating ice on the baltic sea .. i must also admit it was damn beautiful!
luzia pimpinella | travel | ostsee winter | baltic sea winter

luzia pimpinella | travel | ostsee winter | baltic sea winter
luzia pimpinella | travel | ostsee winter | baltic sea winter
luzia pimpinella | travel | ostsee winter | baltic sea winter

luzia pimpinella | travel | ostsee winter | baltic sea winter

ob klirrend kalt oder frühlingshaft lau… ich hoffe ihr hatte ein wunderschönes wochenende! bis morgen.

whether ice cold or mild spring temperatures… i hope you had a lovely weekend! see you tomorrow.

PHOTOGRAPHY

#biwyfi | wofür ich im JANUAR dankbar bin

ich kann kaum glauben, dass das neue jahr nun schon einen monat alt ist. doch eigentlich vergeht der januar bei uns immer wie im flug und das nicht zuletzt, weil das fräulein da geburtstag hat! was
mich schon zu meinem ersten punkt der dinge bringt, für die ich in
diesem monat dankbar war. ich bin froh, dass luzies CRAFTING
GEBURTSTAGSPARTY ein so toller erfolg war und alle spaß hatten. mir
inklusive! auch, wenn ich ein ums andere mal bei der vorbereitung
gedacht habe: „boah, nächstes jahr gehen wir einfach wieder
schlittschuhlaufen!“, hat sich der ganze aufwand gelohnt! ich hatte im
vorfeld ganz schön respekt davor, sieben mädels mit kleinen nähprojekten
an nur einer nähmaschine zu bespaßen. aber alle haben wunderbar
mitgemacht und gingen stolz wie bolle mit einem ganzen haufen
hübscher, handgemachter kreationen nach hause! mein kind war so glücklich, das
ist unbezahlbar und jetzt eine wunderbare erinnerung. [einige von euch
warten bestimmt bereits auf einen blogbericht zu diesem ereignis. der
kommt noch, versprochen!]
luzia pimpinella  BIWYFI | januar dankbarkeit | january gratidude
[the beautiful prostcard was a snail mail from my dear blogger friend elodie aka MADAME LOVE]
i can’t believe, that the new year already is one month old. actually january always goes by so fast here. maybe it’s because the fräulein’s birthday month.

this leads me to the first thing i’m very thankful for right now. i feel so happy that luzie’s CRAFTING BIRTHDAY PARTY was a great success! all the girls, and me either, loved the afternoon we spend together. everything went perfectly, although the organization took a lot of time and i was a little scared how to manage seven girls and their sewing projects at just one sewing machine. there were moments in preparation of the event when i thouhgt: „next year we’ll simply go ice skating again!“. but all the girls mastered their personal sewing challenge so well and were damn proud to have loads of pretty handmade stuff to take home at the end of the day. furthermore, my little one was so happy! these moments will be sweet memories! [i know that some of you probably wait for a blog posting about that day… yes, i work on it!]
im januar bin ich [wieder einmal] ganz besonders dankbar, dass ich in den letzten jahren übers bloggen so viele tolle menschen kennengelernt habe. es gibt ja immer noch etliche leute, die der meinung sind, das internet wäre ein zutiefst böser ort, an dem man nichts echtes und gutes finden könne. schon gar keine freundschaften, die auch im leben 1.0 bestehen würden. den leuten sage ich immer wieder gern: ihr habt ja keinen blassen schimmer! gerade gestern abend hatten wir hamburger blogger wieder mal ein date. ich habe liebe freundinnen und kolleginnen getroffen, wir haben gequtscht, gelacht, gegessen und einfach einen netten abend verbracht. im echten leben… das so für uns nicht wäre, wenn wir uns nicht im virtuellen leben begegnet wären. danke euch, ihr seid wir sind eine tolle truppe!!!
froh bin ich auch, dass die tage nun spürbar wieder länger werden. dass es tulpen und narzissen in den geschäften gibt und dass wir mit jedem tag dem frühling ein bisschen näher kommen.
was EUCH diesen monat dankbar gestimmt hat, ist HIER zu finden. habt ein schönes wochenende… vielleicht passiert ja etwas, das im kommenden monat eine dankbare erinnerung für euch sein wird!man weiß ja nie.
in january i’m also grateful [once again], for the many awesome people i met through blogging. i now, there are lots of other people out there who really think the internet is an evil place, where you can find nothing honest and that there’s certainly no friendship to find. i tell these people: you a so very wrong! see, just yesterday evening i met with all these lovely blogger friends and colleagues from hamburg in life 1.0 again. we had good talks, lots of laughter and nice food… we just had a good time in the real world. and actually we never met without the virtual world. thank you guys, you we are a great team!!!
well, and i’m certainly thankful that days are getting onger again. i love that there are tulips and daffodils back in the stores and that one can feel spring’s getting closer every day.
check out YOUR personl lists of gratidude HERE. i wish you a great weekend… maybe something will happen, that will end up on your gratidude list next month. you never know.
PHOTOGRAPHY

#BIWYFI | grau

luzia pimpinella | BIWYFI | fotoprojekt januar-farbe: grau | photo challenge january color: grey

der januar hat sich tatsächlich bisher von seine grauslichsten seite gezeigt. hier zumindest. der blick nach draußen ist wirklich ein bisschen deprimierend. tatsächlich hat die farbe grau auch nicht gerade ein freudeausstrahlendes image. ich habe da so ein buch über farbpsychologie im regal, in dem kommt das arme grau ganz schön schlecht weg… mittelmäßigkeit, langeweile, trübheit, unfreundlichkeit, grausamkeit, gefühlsarmut, gleichgültigkeit, alter, einsamkeit, spießigkeit, unsicherheit, kälte wird da assoziiert. oh mann, dieser farbton kann einem ja fast leid tun! andererseits gilt die farbe grau als ideal der herrenmode! mann möchte seriosität und kompetenz ausstrahlen. leider würde ein top-manager im mintgrünen anzug mit pastel-rosa krawatte wohl tatsächlich in unserer gesellschaft nicht so richtig erst genommen werden. schade eigentlich.
here january really has been grey so far. the outlook is kinda depressing. i’ve got a book about the psychology of colors in my bookshelf and in fact this shade comes across poorly… mediocity, boredom, cheerlessness, unkindliness, cruelty, lack of emotion, indifference, old age, loneliness, smugness, uncertainty, coldness are the catchwords that are mentioned. oh man, one could feel pity with this poor shade of color! on the other hand grey symbolizes the perfect color for men’s sartorial styles. a man wants to exude reliability and competence. so sad that a top manager in mint green suit and pastel pink tie wouldn’t be taken serious in our society. too bad.

luzia pimpinella | BIWYFI | fotoprojekt: graue schuhe | photo challenge: grey shoes

beim blick in meinen kleider- und schuhschrank beschleicht mich nun das gefühl, das ich offensichtlich gerne ernster genommen werden möchte [wenn ich das selbst schon nicht allzu ernsthaft tue ;)]. oder wie soll ich das deuten? in meinen regalen befindet sich nämlich erstaunlich viel grau in verschiedensten schattierungen. ich mag grau. lässt man nämlich mal die ganzen uzzeligen assoziationen beseite, muss ich bei dieser farbe auch immer an kuschelig, weich und edel denken.
und ihr könnt nicht leugnen, dass ihr das angeblich so ungeliebte grau auch sehr mögt. eure FOTOS beweisen es! danke euch allen fürs mitmachen…
now peeking into my own closet i get the feeling that i obviously want to be taken more serious [if i don’t do it myself too much, someone else has to do it ;)]. or what does all the grey on my shelves means, please? there are surprisingly many pieces in this hue. i own clothes and shoes in grey of every shade. because actually i like this color. apart from all those uncomfortable associatios.
and you all can’t deny, that you pretty much like this unloved color. your PHOTOS proof it! thank you for joining… 
PHOTOGRAPHY TRAVEL

#BIWYFI | antwerp yellows

heute mal weniger worte, dafür ganz herzliche fotogrüße direkt von unserem herbsttrip aus dem schönen ANTWERPEN! hier gibts ordentlich viel GELB… 
less words and more pictures and happ greetings straight from our ANTWERP fall trip! i found lots of YELLOW here…
luzia pimpinella | travel | reise-fotografie aus antwerpen, belgien | photography from antwerp, belgium

luzia pimpinella | travel | reise-fotografie aus antwerpen, belgien | photography from antwerp, belgium
luzia pimpinella | travel | reise-fotografie aus antwerpen, belgien | photography from antwerp, belgium
luzia pimpinella | travel | reise-fotografie aus antwerpen, belgien | photography from antwerp, belgium
luzia pimpinella | travel | reise-fotografie aus antwerpen, belgien | photography from antwerp, belgium
luzia pimpinella | travel | reise-fotografie aus antwerpen, belgien | photography from antwerp, belgium
luzia pimpinella | travel | reise-fotografie aus antwerpen, belgien | photography from antwerp, belgium
luzia pimpinella | travel | reise-fotografie aus antwerpen, belgien | photography from antwerp, belgium
luzia pimpinella | travel | reise-fotografie aus antwerpen, belgien | photography from antwerp, belgium
luzia pimpinella | travel | reise-fotografie aus antwerpen, belgien | photography from antwerp, belgium
luzia pimpinella | travel | reise-fotografie aus antwerpen, belgien | photography from antwerp, belgium

habt ein schönes wochenende, ihr lieben, und bis bald!
happy weekend, y’all! see you again soon! 
PHOTOGRAPHY

#BIWYFI | letztes herbstgrün

luzia pimpinella | #BIWYFI | oktober foto-projekt: grün | october photo challenge: green

zeit für einen letzten spaziergang durch das schwindende grün…

time for last a walk through the fading green…

luzia pimpinella | #BIWYFI | oktober foto-projekt: grün | october photo challenge: green

zeit für noch ein nickerchen in der warmen herbstsonne… 

time for another nap in the warm autumn sun…

luzia pimpinella | #BIWYFI | oktober foto-projekt: grün | october photo challenge: green
zeit für filigrane, funkelnde spinnweben… 
ich wünsche euch ein wunderbares herbstwochenende und bedanke mich ganz
herzlich für diese traumhafte GRÜNE collage, die ihr mit euren tollen
fotos geschaffen habt. immer wieder DANKE für euer zahlreiches mitmachen!!! auch
wenn ich es nie schaffe, überall zu kommmentieren… es ist mir jede
woche wieder aufs neue eine freude, eure bilder zu sehen! 
time for delicate, twinkling spider webs…
i wish you all a wonderful autumn weekend and like to say THANK YOU for the beautiful GREEN collage you all created with your stunning photographs. thanks so much for joining again. altough i never manage to leave a comment everywhere it’s such a pleasure for me to browse trhough your pictures every week! 
FAMILYLIFE PHOTOGRAPHY

#BIWYFI | lieblingsort

ich habe lange überlegt, was ich zum THEMA dieser woche posten soll. ich hatte keine ahnung, denn irgendwie habe ich einfach zu viele lieblingsorte auf der welt, den einen einen einzigen zu bestimmen schien mir unmöglich. doch früher, als ich noch klein war und meine welt auch, da hatte ich einen platz, den ich am allerliebsten hatte.
i was pondering a lot what i should post for this weeks THEME. i didn’t know how to figur out one favorite place as i have so many in this world. in the past when i was little and my world was little too, i had a place like that.
luzia pimpinella blog | BIWYFI | mein selbstgebautes  Spiel-Häuschen in den 70ern | my DIY play house in the 70s

 

es war mein spielhaus bei meinen großeltern. mein opa hatte es mir eigenhändig gebaut. es stand auf stelzen, hatte eine zauberhafte veranda und einen ca. 4 quadratmeter großen raum mit einer schiebetür uns zwei großen sprossenfenstern. hier verbrachte ich viele stunden meiner kindkeit. ich verkaufte spielzeugobst und -gemüse und ließ meine kasse klingeln. ich „kochte“ suppen aus gartenblumen [zum leidwesen meiner gärtnernden großmutter] und deckte den tisch für imaginäre gäste oder für oma und opa. ich betrieb einen schicken friseursalon, ein modegeschäft mit den alten kleidern meiner mutter oder hatte einen blumenladen. ab und zu hatte ich einen kaffeeklatsch mit meiner türkischen freundin baha aus der nachbarschaft. ich war glücklich in diesem kleinen haus.
heute steht mein häuschen nicht mehr. wir mussten es vor ein paar jahren abreißen, denn es war marode und gefährlich zu betreten. diese fotos entstanden kurz vorher. die leere fläche auf dem hof meiner großeltern gibt mit immer noch einen kleinen stich ins herz, wenn ich dort bin. aber die erinnerung bleibt für immer. so ist das wohl mit echten LIEBLINGSORTEN.
habt alle ein wunderschönes wochenende! vielleicht sogar an eurem lieblicgsplätzchen…
it was my playhouse at my grandparent’s. my opa had built it with his own hands. it was standing on stilts, it had a lovely porch and a approx. 4 square meters room inside with a slinding door and two big lattice windows. i spent so many hours of my childhood there. i was selling play fruits and vegetables und let my cash regiser ring. i was „cooking“ soup from garden flowers [to the regret of gardening grandma] an invited virtual guest or oma and opa. i was running a chic hair salon, a fashion store selling the old dresses of my mum or a flower shop. once in a while i had my turkish neighborhood friend baha for a kaffeeklatsch. i was so happy in his house.
today my little house it’s gone. we had to deconstruct it a few years ago because it was ramshackle and really dangerous to go into it. these pictures were taken just before we took it down. the empty space in the backyard of my grandparent’s still gives me a heart sting when i come to visit. at least the memory will stay forever. well, that’s what it’s all about with FAVORITE PLACES.
have a lovely weekend, peeps! maybe at one of your favorite places…

PHOTOGRAPHY TRAVEL

photo walk | paris

paris ist immer eine gute idee, das sagte schon audrey hepburn. und es stimmt. ihr wisst ja, donnerstag ist eigentlich BEAUTY IS WHERE YOU FIND IT foto-tag hier auf luzia pimpinella. aber da unser gemeinsames BIWYFI fotoprojekt zur zeit eine kleine sommerpause einlegt, nehme ich euch stattdessen mit auf einen spaziergang durch das wundervolle PARIS. einfach so… weils schön ist und weils eine gute idee ist.

paris is always a good idea, that’s what audrey hepburn said and it’s true. you all know, normally thursday is our BEAUTY IS WHERE YOU FIND IT photo day here on luzia pimpienella. but as the BIWYFI project is taking a little summer break right now, i’d like to take you on a walk through adorable PARIS instead. just because it’s beautiful…and a good idea.
 

luzia pimpinella BLOG | street photography | foto spaziergang durch PARIS| photo walk through PARIS

luzia pimpinella BLOG | street photography | foto spaziergang durch PARIS| photo walk through PARIS

luzia pimpinella BLOG | street photography | foto spaziergang durch PARIS| photo walk through PARIS

luzia pimpinella BLOG | street photography | foto spaziergang durch PARIS| photo walk through PARIS

luzia pimpinella BLOG | street photography | foto spaziergang durch PARIS| photo walk through PARIS

luzia pimpinella BLOG | street photography | foto spaziergang durch PARIS| photo walk through PARIS

luzia pimpinella BLOG | street photography | foto spaziergang durch PARIS| photo walk through PARIS

luzia pimpinella BLOG | street photography | foto spaziergang durch PARIS| photo walk through PARIS

luzia pimpinella BLOG | street photography | foto spaziergang durch PARIS| photo walk through PARIS

luzia pimpinella BLOG | street photography | foto spaziergang durch PARIS| photo walk through PARIS

luzia pimpinella BLOG | street photography | foto spaziergang durch PARIS| photo walk through PARIS

P.S. die themen für das BIWYFI im august findet ihr übrigens HIER! ich hoffe, ihr seid dann wieder dabei!?
P.S. the challenges for the BIWYFI project can be found HERE by the way! i hope, you will join again!?
PHOTOGRAPHY TRAVEL

photo walk | berlin

donnerstag ist eigentlich BEAUTY IS WHERE YOU FIND IT foto-tag auf luzia pimpinella. aber da unser gemeinsames BIWYFI fotoprojekt zur zeit eine kleine sommerpause einlegt, nehme ich euch stattdessen mit auf einen spaziergang durch das frühlingshafte BERLIN. einfach so… weils schön ist.
normally thursday is our BEAUTY IS WHERE YOU FIND IT photo day here on luzia pimpienella. but as the BIWYFI project is taking a little summer break right now, i’d like to take you on a walk through lovely BERLIN in spring instead. just because it’s beautiful…
luzia pimpinella BLOG | street photography | foto spaziergang durch BERLIN | photo walk through BERLIN

luzia pimpinella BLOG | street photography | foto spaziergang durch BERLIN | photo walk through BERLIN

luzia pimpinella BLOG | street photography | foto spaziergang durch BERLIN | photo walk through BERLIN

luzia pimpinella BLOG | street photography | foto spaziergang durch BERLIN | photo walk through BERLIN

luzia pimpinella BLOG | street photography | foto spaziergang durch BERLIN | photo walk through BERLIN

luzia pimpinella BLOG | street photography | foto spaziergang durch BERLIN | photo walk through BERLIN

luzia pimpinella BLOG | street photography | foto spaziergang durch BERLIN | photo walk through BERLIN

luzia pimpinella BLOG | street photography | foto spaziergang durch BERLIN | photo walk through BERLIN

luzia pimpinella BLOG | street photography | foto spaziergang durch BERLIN | photo walk through BERLIN
 
P.S. die themen für das BIWYFI im august findet ihr übrigens HIER! ich hoffe, ihr seid dann wieder dabei!?
P.S. the challenges for the BIWYFI project can be found HERE by the way! i hope, you will join again!?
PHOTOGRAPHY TRAVEL

bike love #1

ich sag euch jetzt mal, was passiert, wenn man frau p. für unser heutiges fotoprojekt-thema in ihrem archiv nach fahrrad-fotos suchen lässt… sie verbringt stunden [die sie selbstverständlich eigentlich nicht hat] mit dem stöbern in alten bildern. sie gerät ins schwelgen und gräbt noch tiefer. dann kommt das kleine fräulein dazu und schwelgt mit. die beiden damen vergessen die zeit. ups, schon so spät? das fräulein kommt viel zu spät ins bett und frau p. vermutlich auch, das wird sich dann morgen früh böse rächen, aber egal. schön wars, das stöbern in erinnerungen!
i tell you what happens if you tell mrs. p. to browse her archive looking for bike shots for this week’s photo project theme… she will spend hours [time that she actually doesn’t really have] rummaging in old photographs. she will reminisce about good times digging even deeper in memories. then the little fräulein will join and they will love to look at old memories together. they’ll forget about time… oops, that late already? the fräulein will go to bed far too late, mrs. p. will probably do the same. that will get back on us tomorrow morning, but anyway… we loved it! 

nun, zu tage kamen unzählige bike bilder von sonst woher! öhm…. die kann ich gar nicht in ein posting quetschen.
ich sagte bereits, dass ich da einen echten tick habe. dies hier ist
quasi der beweis… das sind lediglich meine fahrräder des letzten sommers… die
„biciclette d’italia“. auf unserer italien-reise habe ich sie gesammelt. in florenz, in lucca, in volterra, in rom, auf sardinien… 
well, i found countless bikeshots from wherever! umm… i can’t squeeze them into just one posting. as i told you, i’ve got a bicycle tic. so this is my catch of last summer only… the „biciclette d’italia“. i collected them traveling through italy. in florence, in lucca, in volterra, in rome, in sardinia…

big bike love bei mir. ganz offensichtlich. dabei fahre ich nicht mal gern rad. ich bin irgendwie seltsam. und müde! gute nacht dann erst mal…
big bike love here. obviously. although i don’t like riding a bike that much. i’m a weird person. and i’m tired… so good night for now…

PHOTOGRAPHY TRAVEL

pink berlin

passend zu unserer FARBE DER WOCHE… ein paar fotos, die ich letzten november in BERLIN geschossen habe…
these are some shots i took in BERLIN last november… matching our COLOR OF THE WEEK… 

ich wünsche euch eine wunderbares wochenende… wo immer ihr es verbringt!

i wish you a lovely weekend… wherever you spend it!

PHOTOGRAPHY

heimat

homeland

was ist das eigentlich. der ort an dem ich geboren wurde? nein. der ort an dem ich meine kindheit verbracht habe? auch nicht. der ort an dem ich gerade lebe. leider nein. ich bin ein früher nestflüchter gewesen. später so etwas wie ein nomade. neue orte fand ich immer inspirierend. ich bin gern umgezogen. mir fiel es eigentlich nie sehr schwer, meine eh schon nicht sehr tiefen wurzeln aus dem boden zu ziehen und mich wo anders wieder einzupflanzen. ich glaube, ich hatte schon immer das „ich-muss-weg-gen“. ich fühle jetzt, dass mir dieses gen zu schaffen macht, seit jahren. genauer gesagt, seit wir aus hamburg heraus und in den hamburger speckgürtel zogen. wir wollten ein haus und einen garten, etwas ländlichere umgebung für unser kind. das haben wir nun, aber heimatlich ist mir hier nicht. in unseren vier wänden bin ich zuhause, aber wenn ich diese verlasse, fühle ich mich auch nach fast 9 jahren immer noch fremd. ein heimatliches gefühl wird sich hier für mich nie einstellen, dass weiß ich nun.
home… what does that mean? is it the place where i was born? no. is it the place where i grew up? not for me. is it the place where i live right now? sadly it’s not. i was an early precocial bird. later on i was a kind of nomad. i always felt that new places inspired me. it wasn’t a big problem for me to pull out my not so deep roots and plant myself into another environment. actually it inspired me. i really think i always had a kinda „must-go-gene“. i feel this gene is bothering me for a while now. to be exact for almost nine years since we decided to move from hamburg to the countryside. we longed for an own house, a garden and a some more rural place for our daughter to be raised in. we got it, but i just can’t feel at home. well, of course our house feels like home but when i leave it i still feel like a stranger around here. i feel like i don’t belong here and i know this feeling won’t go.

überhaupt ist heimat für mich mehr ein gefühl, als ein ganz spezieller,
einziger ort. es einfach das gefühl, dass ich dort bin, wo mir warm ums
herz wird. das kann wirklich sonstwo auf der welt sein! dieses gefühl überkommt mich aber auch, wenn ich aus unserem exil über die elbbrücken fahre, wenn mich kräne und containerschiffe begrüßen. wenn ich mich HAMBURG nähere, dann fühle ich so etwas wie heimat… zuhause. dabei bin ich nicht einmal gebürtige hamburgerin. 
taking about feelings… i really think that home ore homeland is more a feeling than a special place to me. it’s the place where my heart fills with love. i know this place can be wherever in the world for me! but i also get this feeling when i leave my exile crossing the elbe bridge heading for HAMBURG. being welcomed by cranes and container ships gives me this warm fuzzy feeling. it feels like home even if i wasn’t born here.

irgendwann muss ich zurück. zurück in die stadt. das weiß ich schon lange. dann hat meine seele wieder ein bisschen ruh‘ und das kleine „ich-muss-weg“ ruft nicht mehr ganz so laut. 
habt ein schönes wochenende!
i have to come back. i know it. i have to move back to the city for my own stillness of heart so that the little „must-go“ won’t cry so loud anymore.
happy weekend to you!
P.S. ich danke euch für eure beiträge zum thema HEIMAT. ich habe gemerkt, es ist eine sehr persönliche herausforderung für so machen von uns geworden. ich fand mich in vielen worten von euch wieder… 
P.S. let me say thank you for your contributions to the HOMELAND theme. i noticed that this has been a very personal deal for some of you and i recognized myself in many words…
PHOTOGRAPHY

so richtig goldig

golden
kommt mir dieses wochenende nicht wirklich vor, wenn man mal von der goldigen farbe des ingwer-aufgusses mit honig absieht, der permanent vor mir auf dem tisch steht. die erkältungssaison hat hier offiziell begonnen und ich bin jetzt schon offiziell genervt davon. denn eigentlich wollten wir endlich den flur zu ende renovieren. der wartet ja auch erst seit meinem letzten nestabauanfall, dass er auch endlich mal fertig wird. also seit fast einem jahr. ääähäm… nun gut, dann muss er eben noch eine woche warten.
also gibt es keine work-in-progress fotos heute… aber ich schulde euch ja auch noch ein paar GOLDENE MOMENTE für unser BIWYFI-fotoprojekt.
actually my weekend wasn’t golden at all… except from the color of the fresh ginger tea with honey in my mug. the cold & flu season officially took over here and i’m officially not amused! we had to cancel our renovation plans we made for the weekend. actually we wanted to finish our hall finally… after almost one year of nesting pause. oh my… but ok, it will have to wait one more week then.
so no creative work-in-progress shots from here today… but i remebered that i still have to post my personal GOLDEN MOMENTS to our BIWYFI photo project.
fotografie, photography, projekt, challenge, golden hour

 i hoffe, ihr hattet ein paar wunderbare goldenen momente dieses wochenende!?

i hope your weekend was all filled with awesome golden moments!? 

UNCATEGORIZED

unendliches himmelblau

endless blue sky

eigentlich fliege ich ja nicht wirklich gern. eigentlich fliege ich auch nie allein, sondern da ist normalerweise immer eine hand die meine hält. letzte woche musste ich da allein durch. ich habe sogar einen fensterplatz genommen, was ich sonst nicht tue… und dann habe ich mich unglaublich gefreut, mich mal wieder überwunden zu haben. dieses mal sogar ganz allein. das himmelblau kam mir besonders schön vor.

actually i don’t like flying on a plane that much and actually i never fly alone. there’s always a hand to hold. last week i had to deal with that on my own. i even booked a window seat instead of the  aisle seat i usually take…. and then i felt quite happy that i once again had overcome my fear. that i managed flying all alone this time. the blue of the sky seemed to be even more blue to me.

UNCATEGORIZED

bei aller liebe…

what we do for love…

… menschen tun seltsame dinge aus liebe. nun, im oktober im brautkleid im brunnen planschen, das wäre nicht meins gewesen. nicht einmal in der BETHESDA FOUNTAIN im new yorker CENTRAL PARK. bei aller LIEBE… und bei der kälte? nein. aber eine menge menschen, so wie wir auch, fanden, dass es durchaus interssant anzusehen war. ich hoffe, sie hatte ein zweites brautkleid dabei…
… people do strange things for love. like splashing about in the BETHESDA FOUNTAIN in new york city’s CENTRAL PARK dressed i a bridal gown in october. all for LOVE… but nope, i guess i wouldn’t do it. but it was surely fascinating to watch for the surrounding crowd. i hope she had a second wedding dress…