Browsing Tag

blogger event

BLOGGERLIFE

#vernetztwachsen – die Blogst 2018 & warum Netzwerke in Social Media so wichtig sind

Bloggerlife | #vernetztwachsen - die Blogst 2018 Blogger Konferenz und warum Netzwerke so wichtig sind | Tipps zum Vernetzen in Social Media | luziapimpinella.com

{Die Design Offices in Köln | Foto © Sabine Steffens von Held am Herd für Blogst}

Jetzt ist es schon ein paar Tage her, aber der Montag nach der Blogst Konferenz ist ja immer ein bisschen schlimm… wegen des akuten #blogstweh, wegen der Heiserkeit vom vielen Quatschen mit tollen, spannenden Menschen, wegen des dicken Kopfes vom vielen Input und für mich wegen der Müdigkeit aufgrund von ein paar Stunden fehlenden Schlafes.

Es war wirklich wieder großartig dieses Jahr, bei der #blogst18. Mit den Design Offices in Köln, hatten wir eine wirklich tolle Location, es gab spannende Vorträge von inspirierenden, mitreißenden Speakern, so viel Austausch untereinander und eine mega gute Stimmung. Von der schon legendären After-Blogst-Party am Samstagabend mal ganz zu schweigen. What happens on the Blogst stays on the Blogst. Aber man munkelt, Continue Reading

PHOTOGRAPHY WERBUNG

Hello Baby! Meine erste Begegnung mit der Instax SQUARE SQ6 in Berlin

Hallo Baby! Meine erste Begegnung mit der Instax SQUARE SQ6 von Fuji | Fujifilm Launch-Event in Berlin mit Instax – mit Tipps von Fotograf Felix Rachor | luziapimpinella.comDieser Blogpost ist in Kooperation mit Fujifilm Instax SQUARE SQ6 entstanden und enthält Werbung sowie Affiliate Links | This is a sponsored post in collaboration with Fujifilm Instax Germany and contains Affiliate Links

Ich kann ja von mir behaupten, bereits die „alte“ Generation Sofortbild zu sein. In meiner Kindheit in den 70ern haben sie mich schon fasziniert, diese Fotos die sich innerhalb von Minuten in den eigenen Händen entwickeln. Zwischendurch musste ein bisschen mit dem Instant-Foto gewedelt werden, dann ging es etwas schneller. Die Spannung war jedes Mal groß. Ist es etwas geworden?

Diesem Gespanntsein kann ich mich auch heute, viele Jahre später Continue Reading

BLOGGERLIFE DO IT YOURSELF PHOTOGRAPHY

sisterMAG loves CEWE… Fotos eines bunten, kreativen Photokina-Wochenendes

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog

Mein letztes Wochenende – das war bunte Luftballons, ein Meer von Blumen, kreative Fotoideen, unglaublich gutes Essen, gute Laune, Lachen und tolle Gespräche… und eine wundervolle Community von Bloggern und Kreativen um mich herum. Ich bin immer noch ein bisschen geflasht, was für eine schöne Zeit wir gemeinsam hatten.

Thea und Toni vom sisterMAG hatten, zusammen mit unserem gemeinsamen Partner CEWE zu einem Blogger-Event anlässlich der Photokina eingeladen und ich gebe zu, ich hatte eine gewisse vorfreudige Erwartung. Wer schon einmal auf einem Event war, dass von den beiden sweeten Schwestern organisiert wurde, der weiß, wieviel Liebe zum Detail da im Spiel ist. Zu jedem winzigen Detail, muss man sagen. Und so war es auch am Samstag und Sonntag, als wir uns unter dem Motto „sisterMAG loves CEWE“ in Köln zusammen fanden. Ich hatte mich sehr darauf gefreut, mit einem kleinen DIY-Workshop rund ums Foto ein Teil dieser Veranstaltung zu sein. Als ich dann ein paar Tage zuvor noch hörte, dass ich mir meinen Workspace mit der zauberhaften und megawitzigen Brittany von The House that Lars built teilen würde, dachte ich, ich flipp aus! Die Aussicht auf Spaß war groß {wer schon mal Brittanys Instagram Stories oder Snaps verfolgt hat, weiß, was ich meine}… und den hatten wir dann auch!

Vor lauter Spaß {und ein klitzekleines bisschen Arbeit, die eben auch sehr viel Spaß war} hatte ich keine Zeit, viele Fotos von diesem grandiosen Wochenende zu machen, aber glücklicherweise war auch die extrem süße Fotografin Anny alias ANNY CK die ganze Zeit mit dabei, so dass ich euch heute doch eine Menge großartiger Bilder der zwei Tage zeigen kann.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog

workspace mit Überblick – Brittanys und mein DIY-Workshop Plätzchen.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Kaum ein Mädel, das an diesem Samstag das sonnendurchflutete Studiolichtstrasse {Nomen est Omen} betrat, ohne erst einmal vor Verzückung aufzuquieken. Ich war da natürlich keine Ausnahme angesichts der pastelligen Ballon-Flut, die sich von der Treppe des Studios ergoß, den frischen Blumen, die kübelweise herum standen und den liebevollen Deko-Details überall. Ich habe keine Ahnung, wie das alles auf die Männer in unserer internationalen Blogger-Runde so wirkte, aber das war ein echter Mädchentraum.

Die Blogger… die Runde war eben auch mindestens so bunt, wie die Location. Das war wirklich erfrischend anders! Und weil die Gruppe so spannend war, möchte ich an dieser Stelle gern noch einmal alle aufzählen, die dabei waren und die meinen DIY-Workshop und die beiden Tage mit Leben gefüllt haben. Ich bin sicher, ihr kennt nicht alle Blogs und entdeckt ganz neue dabei…

Danke an: Liz von You & I heart DIY, Linda von Linda loves, Maren von Minza will Sommer, Caroline von Madmoisell, Christin von Pfefferminzgrün, Emilia von Emilia und die Detektive, Mareike Sophie von Sparkle & Sand, Hannes & Farina von Mister and Misses Do, Meli von Fräulein Lampe, Claudi von Frau Liebstes, Vanessa von Frollein Pfau, Julia von mammilade, Sophia von Sophiagaleria, Marloes von Marloeshi, Keri-Anne von Gingerlillytea, Karen von Travel Mad Mum, Sara-Jayne von Keep up with the Jones Family, Elodie von Madame Love, Selmin von Tweed & Greet, Sabrina von So.Leben.Wir, Julianna von Decouvrirdesign, Patricia & Stefan von The Kaisers und Barbara von Scrap Impulse.

Blogger aus Deutschland, Großbritannien und Frankreich aus ganz unterschiedlichen Nischen … und sogar eine extra eigeflogen aus Utah, USA. Das nenne ich mal einen Kessel Buntes.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog

Das Programm für die beiden #sisterMAGlovesCEWE Tage – pickepackevoll mit tollen Sachen!

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Christin von Pefferminzgrün, Maren von Minza will Sommer & Selmin von Tweed & Greet.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Die zauberhaften Schwestern Thea & Toni vom sisterMAG

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Brittany von The House that Lars built bei ihrem Vortrag „How I became a blogger“. Auch ihre Erfolgsstory hat irgndwann einmal angefangen.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

In der Mitte die bezaubernde Sara-Jayne von Keep up with the Jones Family, die ich vielleicht sogar dazu gebracht habe, ihr Nähmaschine endlich mal auszuprobieren. Dahinter Julianna von Decouvrirdesign und Karen von Travel Mad Mum.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Nach dem ersten OH! und AH! und herzlicher Begrüßung durch die Sisters eröffnete Brittany den Workshop-Tag mit ihrem Vortrag „How I became a blogger and where does the inspiration come from“. Wir hatten schon vorher beim Vorbereiten unseres gemeinsamen Arbeitsplatzes die Gelegenheit, ein bischen aus dem Nähkästchen zu plaudern und stellten {für mich wenig überraschend} fest, dass zwischen den Arbeitsbedingungen und der Anerkennung deutscher und amerikanischer Blogger leider immer noch Welten liegen. Ein super spannendes Thema {wenngleich für die Deutschen auch immer ein bisschen frustrierend}… wir hätten stundenlang darüber quatschen können. Bleibt weiterhin zu hoffen, dass die deutschen Blogger irgendwann auch die Wertschätzug erfahren, die Blogger in den Vereinigten Staaten schon lange haben. Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt. ;)

Nach einem Mittagspäuschen mit leckeren Häppchen von Kunz Mahl {übrigens dem besten Catering, das ich je erleben durfte}, starteten wir durch und in die Workshops. Weil wir so Viele waren, erfolgten die drei Workshops in verteilten Grüppchen… eine Fototour durch Köln mit mysnaptrip.de, ein Still Life Syling & Photography Workshop mit Anastasia Benko von Stilzitat & dem Fotografen Chris Santos und eben die DIY-Stunde mit Brittany und mir.

sisterMAG loves CEWE und wir auch – los geht’s mit den happy DIY-Workshops mit Brittany & Nic

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Ich bastelte mit allen Teilnehmern Fotoboxen mit einem Leporello für wunderschöne CEWE Retroprints, die ich euch ja auch schon mal in diesem Foto-DIY hier im Blog vorgestellt habe. Oder praktische Foto-Aufhänger mit Holzperlen und Metallclip. Brittany, die Queen of Paper Flowers, zauberte mit Allen bunte Papierblumen aus Krepppapier… eine Dekoration für unzählige Anlässe – auch für eine Fotobox.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Brittany & Farina „Misses Do“ beim Papierblumen-Falten.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Sara-Jayne mit ihrer fertigen Fotobox.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog

Eine Fotowand voller Inspiration!

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Nebenbei hatten wir die Gelegenheit, übers Bloggen zu plaudern und uns auszutauschen. Es ist immer spannend, andere Perspektiven und Geschichten zu hören. Denn es gibt einfach nicht den Blogger – jeder hat seine eigene Story! Wir sind alle individuell, haben einen ganz eigenen Stil und kein Werdegang gleich dem anderen. Da gibt es einfach eine Menge zu erzählen. So viel, dass Manche kaum zum Basteln kamen und mir am Ende des Tages die Stimme krächzen würde. ;)

Still Life Styling & Photography Workshop mit Anastasia Benko & Chris Santos

Währen wir oben auf der Do it Yourselff-Galerie saßen, lief unter uns der Still Life Styling & Photography Workshop mit Anastasia und Chris, bei dem ich wirklich sooooo gern dabei gewesen wäre. Auch wenn mir Claudi von Frau Liebstes im Laufe des Tages bescheinigte, mein Foto-Styling würde immer so gelungen aussehen, ist das doch ein Thema, mit dem ich mich gar nicht leicht tue. Es strengt mich unglaublich an, Dinge ungezwungen und stimmig zu arrangieren. Echt jetzt. Deshalb hätte ich selbst gern die Gelegenheit genutzt, ein paar Tipps und Tricks von den Profis zu erlernen und vielleicht auch ein bisschen Leichtigkeit. Aber ich hatte ja auch zu tun… also beobachtete ich das Ganze ab und zu von oben. Allein die ganzen Blumen in Kombination mit den Foto-Props, die Anastasia angeschleppt hatte {und die ich am liebsten geklaut hätte}, waren ein echter Augenschmaus!

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Julia vin mammilade lauscht gespannt… und Barbara von Scrap Impulse macht Bloggerdings.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Die zauberhafte Elodie von Madame Love.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Karen von Travel Mad Mum inmitten der wunderbarsten Foto-Props. Die Qual der Wahl.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Two whirlwinds – Chris Santos & Anastasia Benko.

Die beiden sind solche Wansinns-Energiebündel. Es war mir eine echte Freude, Chris {der übrigens früher Tänzer war und uns zwischendurch immer mal wieder mit ein paar leichtfüßigen Tanzschritten erfreute} kennenzulernen und Anastasia endlich einmal im echten Leben zu treffen. Ich beide habe ich mich sehr verknallt. Was für ein Charisma!

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Ein paar wundervolle Beispiele für kunstvoll gestaltete CEWE Fotobücher.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Die Männer von der CEWE Fotowelt in unserer Runde – Patrick Rembe & Nils Wellert.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog

Verliebt war ich übrigens auch in die üppigen Blumen-Bouquets des Tages, die Hürriyet von Botanic Art am laufenden Band zauberte. Bei Blumen geht es mir wie bei den Stills – ich bewundere alle, die mit leichter Hand ganz ungezwungen wunderschöne Harmonie kreieren. Das kann ich nämlich irgendwie nicht wirklich gut. Und die Blumen! Da waren so fransige Gerbera, die ich sensationell fand. Dabei mag ich gerbera eigentlich gar nicht.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Sabrina von So.Lebe.Wir beim Foto-Styling.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Keri-Anne von Gingerlillytea.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Hier ist übrigens die Fotobox, die ich an diesem Tag selbstgemacht habe… eine Holzbox, dekoriert mit buntem Papier, Foto und Papierblümchen {mein Versuch einer Papier-Crysantheme}, darin ein rosa Leporello mit blumigen Retroprints zum Herausziehen. Eine schöne Geschenkidee – auch wenn man eine mit Liebe gemachte Verpackung für ein Gutschein- oder Geldgeschenk braucht.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Kreativ Workshops | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Ein Tag, der wirklich alle Sinne gefüllt hatte, ging ganz langsam mit einem gemütlichen Abend an einer langen Tafel mit 1000 Blumen, bunten Kerzen und gutem Essen von Kunz Mahl zu Ende. Es war schwer sich zu trennen, aber irgendwann zog und dann doch selig, aber auch müde zurück in unser Hotel. Schließlich hatten wir am Sonntag noch einen Messetag und die Heimreise vor uns.

Wir wohnten übrigens im Hopper Hotel St. Josef in der Kölner Südstadt, in einem ehemaligen, denkmalgeschützen Stiftsgebäude. Eine tolle Location und ein absoluter Hotel-Tipp für Köln. Hier würde ich jederzeit wieder einchecken.

Unser sisterMAG loves CEWE Sonntag – ein Messerundgang auf der Photokina

Kein Photokina-Event ist natürlich komplett ohne eine Messebesuch. Also trafen wir uns am Sonntagmorgen vor der Kölnmesse, um gemeinsam den gigantischen CEWE Fotowelt Stand zu besuchen und später mit Chris, unserem Foto-Profi, die Messe-Hightlights zu entdecken.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Messe Rundgang | luzia pimpinella Blog

Eine sehr homestylische Interior-Dekoration auf den CEWE Stand. Danach glaube ich, ich brauche mehr Gelb in meinem Leben!

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Messe Rundgang | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Wenn man ein Unternehmen ist, dass enorme Mengen an Papier verbraucht, hat man auch eine Pflicht der Umwelt gegenüber. CEWE setzt sich für eine klimaneutrale Produktion ein.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Messe Rundgang | luzia pimpinella Blog

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Messe Rundgang | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Messe Rundgang | luzia pimpinella Blog

Mein Liebling unter den neuen Produkten: Fine Art Matt Prints auf hochwertigem Papier mit einer wunderbaren Haptik.

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Messe Rundgang | luzia pimpinella Blog

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Messe Rundgang | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Thea passte 1A ins Interieur! ;)

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Messe Rundgang | luzia pimpinella Blog

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Messe Rundgang | luzia pimpinella Blog

Nach einer ausgiebigen Tour über den wirklich großen CEWE Stand, machte sich unser Messe-Guide Chris Santos für eine Runde zu seinen Fotografie Highlights der Photokina fertig. Wir wurden mit Headsets ausgestattet {anonsten hätte man keine Chance gehabt, in einer so großen Gruppe auch nur ein Wort zu verstehen} und er machte natürlich über sein Mikro in einer Tour Faxen! ;)

Wir besuchten die Klassiker Leica, Nikon, Canon, Olympus, Hasselblad {so genial – so unerschwinglich} und Chris spekulierte über die Zukunft der Fotografie… die ist spiegellos, fliegt mit Dronen, kann 360° und vieles mehr. Ich gestehe, die unendlichen Möglichkeiten in der Fotowelt überfordern mich manchmal auch ein bisschen. Für mich bleibt auch nach dem Messebesuch die Frage: Was passt zu mir? Womit möchte ich gern arbeiten? Kann ich mir das überhaupt leisten? So hatte ich jetzt seit einer Weile mit der Anschaffung einer Systemkamera geliebäugelt. Auch, um einfach mal ein bisschen weniger herumschleppen zu müssen. Aber nach der ganzen Informationsflut war ich eher noch mehr verunsichert und entschloss mich gleich am Montag, lieber meine eigentlich geliebte Nikon mit einem schnieken neuen Objektiv auszustocken. So kann’s auch gehen… bye bye for now, Systemkamera!

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Messe Rundgang | luzia pimpinella Blog

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Messe Rundgang | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

SisterMAG loves CEWE Photokina Blogger-Event| Messe Rundgang | luzia pimpinella Blog {Foto-Credit: AnnyCK für sisterMAG}

Aber eine Entdeckung habe ich dann doch gemacht. Auf meine Geburtstag- und Weihnachtswunschliste wandert umgehend das Osmo Mobile Smartphone Kamera Dingsbums. Wenn ihr euch auf dieser Seite das Demo-Video anschaut, versteht ich vielleicht, wieso ich mich in dieses Gadget schockverliebt habe. Ist das mega!!!

So mega, wie das ganze Wochenende voller Inspiration! Es war mir eine Freude, ein kleines bisschen dazu beigetragen zu haben. Danke an alle, ab die Sisters und ihrem Team, an Cewe und auch an diese tolle Blogger-Community! Denn jede/r Einzelne hat dazu beigetragen, dass wir eine wirklich großartige Zeit hatten.

Argh… und Asche auf mein Haupt, dass ich es fast vergessen hätte, mich bei Sarah zu bedanken, Sarah Asche,die der kreative Kopf bei CEWE dafür war! Denn ohne sie hätte es dieses Event-Wochenende gar nicht gegeben. Und das Schicksal war so grausam, sie krank nach Hause zu schicken, so dass sie selbst gar nicht dabei sein konnte, um zu erleben, wie großartig „ihr“ Blogger-Wochenende war. Danke, Sarah! 💗

luziapimpinella_Gruss_MachtsHuebsch_250px

luziapimpinella_Blog_Trenner

Photo-Credit: AnnyCK für sisterMAG {gilt für die meisten, wenn gleich nicht alle Fotos in diesem Posting} Danke Anny, für die tollen Bilder und die netten Gespräche!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

HOME INTERIOR

interior | unser kleiner ausflug in den kommenden sommer bei RICE.dk

luzia pimpinella | interior | stling workshop im RICEdk showroom hamburg

es war wie ein keiner ausflug in den knallbunten sommer mitten im winter, als wir im dezember den RICE showroom in hamburg betraten, das fräulein und ich. so ein total stressiger tag mit dem üblichen vorweihnachtswahnsinn und wir hatten auf dem weg über die elbe auch noch im stau gestanden. aber kaum angekommen, fiel alles graue und schwere von uns ab. liebe gesichter netter bloggerkolleginnen, fröhliche bunte designs und sommerfeeling… hach, das hob doch schlagartig die laune. 

luzia pimpinella | interior | stling workshop im RICEdk showroom hamburg

eingeladen hatten uns die zauberhaften mo von RICE und sabine von FREUNDTS WOHNACCESSOIRES, um die neue RICE sommerkollektion bei einem gemeinsamen styling workshop zu entdecken. chefstylisting vom dienst für diesen abend war meine freundin clara von TASTESHERIFF. noch ein happiness-faktor für mich! wie üblich rannte luzie mir aaahhhs! und ooohhhs! durch den showroom. gick mal hier! guck mal da! mir ging es genau so, wie jedes mal eigentlich, wenn wir hier sind. in meinen gedanken tauchen dann immer ganz schnell bilder von sommerlichen picknicks mit netten leuten auf. what a happy place! 
luzia pimpinella | interior | stling workshop im RICEdk showroom hamburg
luzia pimpinella | interior | stling workshop im RICEdk showroom hamburg
luzia pimpinella | interior | stling workshop im RICEdk showroom hamburg
ein bisschen wie sommerpicknick mit lieben leuten war es ja an dem abend auch schon irgendwie. es gab salate und süppchen und bierchen. in einer ecke des raumes stand sogar ein zelt mit vogelgezwitscher vom band im inneren. mo führte mich hinein und meinte: bleib doch einfach hier drin, komm runter und entspann dich! danach habe ich mir tatsächlich gedacht, dass ich so ein zelt mit kuschelkissen und vogelgeszwitscher eigentlich zuhause bräuchte. reißverschluss zu und einfach die welt mal aussperren. die idee ist gar nicht so schlecht, oder? ich muss dringend darüber nachdenken, wo ich hier platz dafür schaffen kann. 
luzia pimpinella | interior | stling workshop im RICEdk showroom hamburg
luzia pimpinella | interior | stling workshop im RICEdk showroom hamburg

das fräulein war wie gesagt auch im mädchenhimmel. sie hätte beinahe den rosa haifisch mitgehen lassen.. sie hatte nämlich früher immer sowas und wir schleppten „fridolin“ durch alle urlaube. nur, dass der ein silberner delfin war, der heiß und innig geliebt wurde. ich hingegen war am meisten verknallt in die tatsache, dass es endlich auch RICE tapeten gibt! was ein traum für mich passoinierte tapetenkleberin!!! jetzt brauche ich nicht nur einen platz für ein zelt im haus, sondern muss mir auch noch überlegen, welche wand eine neue tapete gebrauchen kann. der mann wird mit den augen rollen, ich weiß es. 
luzia pimpinella | interior | stling workshop im RICEdk showroom hamburg

luzia pimpinella | interior | stling workshop im RICEdk showroom hamburg

BE OPTIMISTIC FOR THE WORLD. so true… gerade dieser tage. die kerze brauche ich ganz dringend! und leider auch noch diverse andere dinge, denn das nächste echte sommerpicknick kommt bestimmt und da sind bei uns immer bunte RICE sachen dabei. genauso wie ich das nächste sommergrillen mit freunden und familie kaum erwarten kann. ich habe da so eine fischplatte zum servieren gesehen, die würde so super zu unserem türkisen geschirr… 
luzia pimpinella | interior | stling workshop im RICEdk showroom hamburg

danke mo, sabine &
claretti für diesen bombigen abend. ihr seid zwar ganz schlimme
begierdenwecker, aber you made my our day! 
boah, ich kann gar nicht sagen, wie sehr ich mich jetzt auf den frühling, helles licht und bunte farben freue. kann bitte einer die zeit vorspulen? bestimmt geht es euch auch so, oder? aber ob grau oder bunt … habt ein muckliges wochenende und lasst es brachen! 
HOME INTERIOR

interior | die blogst lounge auf der imm cologne

ich bin ja immer gar nicht so sicher, ob es so gut ist, wenn ich auf interior-messen reise. ich bin ja auch ohne die schon anfällig genug für FARBwechsel und trend-lemmingismus. herrn P. mag bei meinem trip zur IMM cologne am vorletzten wochenende schon wieder angst und bange geworden sein, was ich nun wieder für ideen mitbringen würde. mit recht. 
i’m still not quite sure if, for me, it’s a good idea to travel to interior trade fairs. you all  know i’m so prone to COLOR changes and trends. mr. P. was probably worried about what ideas i might becoming up with after my trip to the IMM cologne two weeks ago.

luzia pimpinella | interior | blogst lounge imm cologne

RICARDA [23qm stil], CLARA [tastesheriff] & IGOR [happy interior blog] luden zur BLOGST LOUNGE auf der kölner interior messe. gemeinsam mit lieben blogger kollegen/innen

machten wir eine tour über die IMM, entdeckten und diskutierten die neusten trends in sachen wohnen und natürlich auch bloggen, und verschnauften zwischendurch und hinterher bei leckerem essen.

RICARDA [23qm stil], CLARA [tastesheriff] & IGOR [happy interior blog] had invited bloggers to the BLOGST LOUNGE on the imm cologne. together we made a tour over the interior fair, discovered and discussed the latest trends in living and blogging.

luzia pimpinella | interior | blogst lounge imm cologne | copper
luzia pimpinella | interior | blogst lounge imm cologne | auping

wer jetzt noch auf den METALLIC-trend aufspringen will, ist
offensichtlich noch nicht zu spät dran. kupfer bleibt! wenn ich nur
wüsste, wo ich den ton in unserem zuhause dezent einsetzen könnte. das
kupferfarbene fahrrad vom VITRA-stand hätte ich auf jeden fall sofort mitnehmen können! was für eine schönheit. sehr gern wäre ich ja auch mit ricarda auf diesem kuschelweichen boxspringtraum von AUPING liegengeblieben. [von userem kollektiven matratzentest, gibt es auch ein kleines VIDEO]. aber hätte ich so eines, würde ich wahrscheinlich gar nicht mehr aus den federn kommen, wo ich doch auch so schon eine schreckliche schlafmütze bin.
if you didn’t jump on the METALLIC train yet, it’s still time. cooper stays for a while! if i only knew how to blend this tone into our home discreetly. i instantly would have taken the copper bike from the VITRA-stand though!
what a beauty. i also would have loved to stay on that amazing cozy boxspring bed from AUPING together with ricarda.

luzia pimpinella | interior | blogst lounge imm cologne | zimmerpflanzen

zimmerpflanzen sind nach wie vor im kommen. das kann man mögen oder nicht… ich mag es. ich habe nur die befürchtung, dass mir mein grüner daumen in den letzten, weitgehend pflanzenlosen, jahren irgendwie abhanden gekommen ist. inzwischen bekomme ich selbst anspruchslose sukkulenten klein. trotzdem soll demnächst hier die fensterbank wieder ein bisschen retro-mäßig begrünt werden. wenn es soweit ist, zeige ich euch das ergebnis natürlich [möglichst schnell].
indoor plants are still trend. you either love them or leave them… i love them. but i’m afraid i lost my green thumb over the plant-less years though. meanwhile i even kill the most modest succulents. nevertheless i will give my very best to create a green retro-like window sill soon. i’ll keep you updated [quickly] about that project as soon as it’s set up.

luzia pimpinella | interior | blogst lounge imm cologne | pouf

ANJA [knobz] und ich waren ganz begeistert von den sitz-poufs bei LAMBERT. schade fanden wir allerdings, dass sich die einzelnen elemente nicht auseinandernehmen und neu kombinieren ließen… das design hätte ein bisschen flexibilität eigentlich angeboten, meint ihr nicht auch?
ANJA [knobz] and me were all smitten by the pillow poufs by LAMBERT. such a bummer, that the single pillows aren’t flexible but re fixed to one another. that design would have been so much cooler with movable parts, don’t you think?

luzia pimpinella | interior | blogst lounge imm cologne | string & gubi

schwer begeistern kann man mich ja auch immer mit regalen in [retro]designs. seit jahre schiele ich auf das STRING regal im wohnzimmer meiner oma, die gar nicht verstehen kann, was ich den „dem ollen ding“, auf den die zinnbecher herunstehen, so toll finde. total zeitloses design eben. ich muss ihr mal die bilder von den neuen frischen farben zeigen. dann ändert sie ihre meinung garantiert auch. den raum von GUBI [oben im bild] hätte ich übrigens direkt so nehmen können… komplett. vielleicht noch ein spritzer pink dazu…
i’m such a sucker for retro-designs when it comes o book shelves. i’ve been drooling over my granny’s STRNIG shelves for years. she never understands why i’m so crazy about that „ole thing“. it’s just a timeless design and maybe i should show her my pictures of the fresh colors to change her mind about it. i could have taken the whole GUBI room by the way. so great! eventally i would add a dash of hot pink…
luzia pimpinella | interior | blogst lounge imm cologne | muuto
[ foto mit IGOR & mir | picture of  IGOR & me…sophie CUCINA PICCINA – letztes foto | last picture… by MUUTO]
mit einer ganzen meute blogger über die IMM zu toben und ganz exklusive einblicke bei einigen herstellern zu bekommen, hat wieder einmal viel spaß gemacht. besonders herzlich hat man uns alle beim dänischen design-label MUUTO empfangen. zum abschied gab es als geschenk auch noch die supercoole, gelbe pfeffermühle, die mir jetzt jeden tag in der küche freude macht. DANKESCHÖN an alle, die an diesem ganz besonderen messebesuch beteiligt waren. es war wirlich toll. nächstets jahr dann wieder in kölle!?
it was all fun to stroll the IMM cologne with a bunch of fellow bloggers, getting special insight at some stands. for example we had such a lovely welcome at the booth of the danish design-label MUUTO. we all got an amazing gift: that super cool, yellow pepper mill. it looks so nice in my kitchen and i enjoy to have it every day. THANK YOU to all who participated in this special day. i loved it! see you next time in cologne again!?
es ist schon komisch, dass ich eigentlich mein leben lang nie in köln
war und nun in den letzten jahren so oft. abgesehen den vielen
interessanten messen, ist köln auch so immer eine reise wert! schon
allein weil dort mit  RICARDA [23qm stil] und BINE [was eigenes] zwei
besonders liebe blogger-freundinnen dort wohnen, auf die ich mich immer wie bolle freue, wenn ich in köln bin. worauf ich mich wirklich
nie freue, ist die buchung meiner reiseverbindung nach köln. der bahn-fahrpreis für die
strecke kann ganz schön „autsch“ sein und ich hasse es so ziemlich,
preise un zeiten auf verschiedenen websites mühsam zu vergleichen. es gäbe ja da auch noch die möglichkeit mit dem HKX [hamburg-köln-express] zu reisen oder dem flieger. wahrscheinlich zahle ich nur wegen meiner
faulheit of mehr als ich muss. deswegen fand ich es interessant, als
neulich GoEURO bei mir anfragte, ob ich nicht einmal ihre suchmaschine
für reiseverbindungen innerhalb europas testen wollte. ich wollte.
schon allein, weil GoEuro, nach eingabe der reisedaten, des ausgangsorts
und des reiseziels, sämtliche verbindungen auf einen KLICK hin ausspuckt… mit dem zug, mit dem flugzeug, mit dem auto und sogar mit dem bus und auch noch alles kombiniert. der vergleich der transportmöglichkeiten zeigt ganz fix, wie man am günstigsten und/oder am schnellsten von A nach B kommt. ganz stressfrei und ohne viel gezumpel! da ist selbst so eine recherche-faule person wie ich nicht mehr zu teuer unterwegs, und das nächste mal schiebe ich meine ticket-bucherei wohl nicht mehr so lange vor mir her. falls ihr irgendwann demnächst einmal auf der suche nach der für euch besten verbindung zwischen zwei europäischen orten seid, dann jagt eure daten doch auch mal durch diese suchmaschine. schneller kommt ihr bestimmt nicht zu eurer städteverbindung. 
it’s so funny that i never ever travelled to cologne my whole life, but during the last two years now i’ve been there over and over again. i think, cologne is always a good idea, not only because of the numerous interesting trade fairs that take place at the kölnmesse. when i visit cologne i always look forward to meet my dear blogger friends RICARDA [23qm stil] and BINE [was eigenes] who live there. something i really dislike about travelling to cologne though is booking tickets for the train or the plane. the fare from hamburg to cologne can be quite „ouch“ and i really hate to check out prices on diffenrent websites. that’s probably the reason why i pay too much very often. i’m just to lazy to do a long research. so when GoEURO send me a mail the other day to ask if i’d like to test their search engine for the best travel transportation in europe, i said yes! you just feed GoEuro with your travel dates, origin and destination and it will provide you with all the information you’ll need for your trip with just one CLICK. no matter if you want to travel by train, by plane, by car or by bus… it tells you about cheapest, fastes, whatever option. it’s so easy peasy, even if you’re a lazy reseacher like me. so if you plan to travel within europe soon, check them out to find your best travel connection.
lieben dank an dieser stelle an die partner der BLOGST LOUNGE tour auf der imm cologne 2014: auping, deutsches tapeten-institut, grohe, lago, piure, muuto, stoll / hay showroom & vapiano. herzlichen dank auch an GoEURO, die mich bei meiner reise von hamburg nach köln unterstützt haben. 
thank you to the partners of the BLOGST LOUNGE tour on the imm cologne 2014: auping, deutsches tapeten-institut, grohe, lago, piure, muuto, stoll / hay showroom & vapiano. also thank you very much GoEURO for supporting my trip from hamburg to cologne.
HAMBURG TRAVEL

eating out | american breakfast

letzten freitag lud das MOTEL6 die blogger im norden zu einem american breakfast im MAMALICIOUS in der hamburger schanze ein. als roadtrip und USA fan habe ich daran natürlich gern teilgenommen. eigentlich müsste man ja sagen canadian breakfast, denn inhaberin des diners ist kanadierin. köstlich war es so oder so… und irgendwie passt ja auch beides zum vorfreuen auf unsere aktuellen reispläne für den sommer.
last friday some other bloggers and i were invited by MOTEL6 to an american breakfast at the MAMALICIOUS in hamburg’s schanzenviertel. as being a total roadtrip and USA fan i gladly came. actually it was a canadian breakfast, because the owner of the lovely diner is canadian. but howewer… it was amazing yummy and i once again felt sweet anticipation for our summer travel plans.
luzia pimpinella BLOG |  MOTEL 6 blogger frühstück im mamalicious hamburg | MOTEL 6 blogger breakfast at the mamalicious in hamburg

die PR mädels von MOTEL6 hatten eine gradiose tischdeko gezaubert… allein die unglaublichen kekse, ein augenschmaus! ein kleiner USB-bulli mit info-material, ein reisepass als notizbuch. entzückend! nebenbei erfuhren wir mehr über die motel-kette, ihre geschichte, ihre philosophie und ihren zimmerstandard. 
ich muss sagen, wir haben auf unseren USA-trips schon solche und solche erfahrungen mit motels gemacht. manche waren prima, manche aber auch grottig und schrecklich überteuert {ich erinnere mich da mit grausen an eines in oakhurst nahe des yosemite nationalparks… }. ich finde es also sehr nett, wenn man sich auf eine modernes design und die komfortable ausstattung eines sauberen zimmers für einen günstigen preis verlassen kann, wie es offensichtlich bei MOTEL6 der fall ist. nun, in den meisten standorten zumindest und bis 2014 sollen alle motels diesen neuen, renovierten standard haben. das würde einem dann ja tasächlich so einiges ersparen. bei nächster gelegenheit werden wir das mal persönlich testen. vielleicht ergibt sich das ja schon im sommer.

the PR girls of MOTEL6 whipped up a great table decoration… the fabulous cookies alone were such an eye catcher! there was a USB-bus containing information material and a passport notebook. so cool! while we were enjoying all this we learned about the motel chain, it’s history, it’s philosophy and the room standards. 

i must admitwe’ve had quite different experiences when it comes to motel-accomodations. some were very good and some were just bad and expensive, too {i remember a really lousy stay at a place in oakhusrt near the yosemite national park…}. so i absolutely appreciate if i can rely on modern design, clean rooms, comfortable facilities and a reasonable price, as they offer it at the MOTEL6. many motels have been revovated yet and the modernisation will be finished at every single one until 2014. they maybe we get the chance to check this out in summer and make our own experiences. would  be nice.

luzia pimpinella BLOG |  diner restaurant mamalicious hamburg | diner restaurant mamalicious in hamburg
luzia pimpinella BLOG |  amerikanisches blogger frühstück im mamalicious hamburg | american blogger breakfast at the mamalicious in hamburg

das frühstück war so, wie man es sich wünscht {also ich zumindest, wenns ein spätes ist}… üppig, kalorienbombig, süß & salzig und unfassbar lecker. ich glaube, ins mamalicious muss ich demnächst mal die ganze familie mitschleppen.
the breakfast we had was everything one could wish for… loads of yummy stuff with billions of calories. i guess i will have to come back with the whole family soon.

luzia pimpinella BLOG |  MOTEL 6 blogger frühstück im mamalicious hamburg | MOTEL 6 blogger breakfast at the mamalicious in hamburg
luzia pimpinella BLOG | amerikanische cupcakes | american cupcakes
luzia pimpinella BLOG |  MOTEL 6 blogger frühstück im mamalicious hamburg | MOTEL 6 blogger breakfast at the mamalicious in hamburg

schön war es übrigens, danny {COZY & CUDDLY} wieder zu treffen. wir hatten uns seit der BLOGST konferenz im november nicht gesehen. leider war die zeit viel zu kurz, ich musste ja noch in richtung pott aufbrechen…
it was also nice to meet danny {COZY & CUDDLY} again. we haven’t seen each other since the BLOGST conference in november. unfortuanately i was a little short of time and time wnt by so fast. i had to to head for cologne that day…

 mamalicious in hamburg  luzia pimpinella BLOG | erstes motel 6 in 1962 in santa barbara | first motel 6 1962 in santa barbara

das MOTEL6 gibt es übrigens seit 1962 und sieht sich nun seit 50 jahren als
„rettende oase am ende eines langen tages auf dem highway“ {nettes bild, das man da im kopf hat! *lach*}. das erste in santa barbara hätte ich ja gerne mal im original zustand gesehen… ich stehe ja so auf mid-century design! dies ist ein bild von damals.
the MOTEL6 just celebrated it’s 50th anniversary by the way, it started in santa barbara. i would have loved to see this original place. i’m such a fan of mid-century design! this is a picture of back then.

 mamalicious in hamburg  luzia pimpinella BLOG | motel 6 USA roadtrip app

für den nächsten USA-trip habe ich mir auf jeden fall schon mal die APP mit „oasen-anzeige“ heruntergeladen. finde ich total praktisch, dass die einem anzeigt, wo die nächsten motels sind und man sogar darüber zimmer reservieren kann. das testen wir vielleicht mal im sommer. meist sind wir ja nicht so mutig und fahren ganz ohne zimmer-reservierungen los. hungrig und müde in der gegend herumsuchen entfällt ja aber mit so einem tool… nicht schlecht. und ihr? hotel oder motel? vorher alles buchen oder einfach los? wie macht ihr das so? 
wo auch immer ihr euch dieses wochenende herumtreibt… ich wünsche euch eine entspannte zeit! happy weekend!

i just downloaded their APP for our next trip. you can easily find the next motel near you and even make reservations. quite convinient! maybe we get to test this in summer. usually were not that spontaneous. we like to have everything booked in advance. but this could really avoid exhausting room hunting when you’re tired and hungry on the road… good thing. and what about you? do you prefer hotels or motels? do you book in advance or just be off without? how do you organize roadtrips?

however …  wherever you stay this weekenk,  i wish you a relaxing time! happy weekend! 

BLOGGERLIFE HOME INTERIOR

der blogsalon auf der imm cologne

 
ein tag auf der imm cologne…. das ist einfach viel zu kurz, das steht mal fest. leider ging es in diesem jahr nicht anders, aber für die imm 2014 plane ich jetzt schon mehr zeit ein. es gibt einfach zu viel neues in sachen interior design zu entdecken. ich könnte glatt einziehen und ein bis zwei wochen bleiben, denke ich. aber trotz meines engen zeitplans war es mir ein echtes vergnügen, teil des blogsalons zu sein! [mehr zum BLOGSALON, einem ganz neuen netzwerk deutscher lifestyle blogger, erfahrt ihr demnächst] mit von der partie waren ricarda [23 qm stil], bine [was eigenes], clara [tastesheriff] und igor [happy interior blog], der hier leider nicht mit auf dem foto ist, denn er stand hinter der kamera. [danke igor, für das foto!] gemeinsam waren wir unterwegs um mit interior designern zu sprechen und coole dinge zu entdecken.
only one day on the imm cologne… that was far too little time. i knew it before, but i just wasn’t able to stay longer. i already plan to spend a few more days on the imm 2014. there’s so much interior design to see, i could even move in and stay for e week or two. well, despite my personal lack of time i loved to be a part of the blogsalon! [BLOGSALON is a brandnew network of german lifestyle bloggers, stay tuned for breaking news soon] together with ricarda [23 qm stil], bine [was eigenes], clara [tastesheriff] and igor [happy interior blog – not on the photo, but behind the lens. thank you, igor!], i was on tour to meet interior designers and see some cool stuff.

beim messestand von TEAM7 hatten wir die freude, den chefdesigner des unternehmens JACOB STROBEL zu treffen. ökologische nachhaltigkeit ist ihm genau so wichtig wie das streben nach perfektem design. „unsere produktionszeit dauert 85 jahre. die ersten 84 davon finden im wald statt.“ it’s a tree story, das ist die firmenphilosophie. die möbel werden nach hohen ökologischen standards entwickelt und sind so konstruiert, dass die einzelnen bestandteile jederzeit in den natürlichen kreislauf der dinge zurückgeführt werden können. dabei kommt das design ganz und gar nicht zu kurz. die möbelstücke sind modern, funktionell und flexibel. mit einem handgriff wir da ein tisch zur tafel ausgezogen. „ich habe mich von der bedienung eines touchscreens inspirieren lassen. die handhabung sollte einfach und intuitiv sein.“, sagt jacob strobel. zum auzieh-tisch mit einem „wisch“… i like. in seinen formen verbindet der designer runde, schmeichelnde formen perfekt mit dem aktuellen geometrie-trend in perfekter art und weise.
first stop was the stand of TEAM7 where we met design director JACOB STROBEL, who thinks that sustainability is as important as perfect design. „our production time is 85 years. 84 years of it takes place in the forest.“ it’s a tree story – thats the philosophy of the business. every furniture is built according to high ecological standards and can be deconstructed to be a part of the biological cycle of things again. the pieces of furniture are designed to be modern, functional and flexible. tables can be extended with the simple pull of one hand for expample. „i was inspired by the use of a touchscreen. the function should be easily and intuitively to handle.“, jacob strobel told us. an expandable table with a „swipe“… i like. in his work the designer joins smooth round spapes with the actual geometric trend in a perfect way.

HOLZ, das klassischste aller möbelmaterialien, ist natürlich sowieso immer trend und von einer interior messe nicht wegzudenken. mein herz machte ein satz beim anblick des alterslosen STRINGregale. bei meinen großeltern hängt im wohnzimmer eins, schon so lange ich denken kann. es stehen zinnbecher drauf. manches design ist eben so gut, dass es generationen begeistert. ein anderes holz-thema auf der messe… treibholz-optik und rauhe oberflächen. 
WOOD, the most classic of all furniture material, is always trend when it comes to interior design. my heart skipped i beat when i spotted the ageless STRING shelves. my grandparents have one in their living room. i has been there always with some tin beakers on it! some designs simply enthuse generations of people. another theme on the trade fair… driftwood and rough surfaces.

ricarda hat sicherlich recht, wenn sie behauptet, BLAU wäre das neue GELB. ich bin jedoch froh, dass GELB uns trotzdem noch ein weilchen erhalten bleibt. ich mag gelb… genauso wie unkonventionelle regalsysteme und neon DO IT!s.
ricarda is certainly right saying that BLUE is the new YELLOW. but i’m happy that YELLOW will stay trend, as i love this color so much. i also loved this offbeat and flexible shelf system and neon DO IT!s.

LAGO begeisterte mich mit genialen überraschungseffekten. der schatten auf der wand ist kein schatten, es ist die tapete! ein trompe l’oeil! die sollte ich mir gegen meine winterdepri übers bett kleben. man wacht auf und hat automatisch das gefühl von sonnenschein und vorgelgezwitscher… hach, da geht mir das herz auf. auch bei vermeindlichen beulen in den bodenfliesen, die wiederum nur eine optische täuschung sind. täuschen würde ich gern auch mal meine gäste zuhause mit diesen stühlen. mein erster blick sagte: „schickes design, aber die lehne so nach vorn geneigt…?“. meine gäste würden vermutlich auch überlegen, wie sie auf so einem stuhl ein 5-gänge-menü überstehen sollten [nicht, dass es je 5 gänge bei mir geben würde]… und dann die gemütlichkeitsoffenbahrung! aaah! die lehne sitzt nämlich auf einem gummigelenk und wippt flexibel nach hinten. so gemütlich, dass man aufpassen muss, auf diesem stuhl nicht zum zappelphilipp zu mutieren. herrlich!
i was smitten by LAGO’s ingenious and surprising interior designs. the shadow on that wall isn’t a shadow… it’s the wallpaper! a trompe l’oeil! i should really get myself this as a cure against my personal winter funk. it instantly brings the feeling of sunlight and birds twittering. sigh… i really love that. i also love dents in the floor imitated by the tiles. another optical illusion. it would be fun to baffle dear guests with the cool chairs. my first thought was like „cool design, but the back is leaning forward…?“ my guests would probably be worried how to sit comfortably attending a five-course dinner [not that i’d ever cook a five-course dinner to be honest] and then… the revelation of total comfort! aaah! the back of the chair has a fexible rubber joint and flips back and forth which makes it so comfy! you can seesaw yourself. awesome!

außerdem hatten wir  die möglichkeit, den britischen chefdesigner von GROHEPAUL FLOWERS, sowie die KALDEWEI-marketingchefin NICOLE ROESLER zu sprechen. sie erläuterten uns ihre vorstellung vom bad der zukunft. bad ist eigentlich nicht mehr das richtige wort, sondern vielmehr HOME SPA. „from we to me“ nennt paul flowers die entwicklung. badezimmer werden nicht mehr nur rational, sondern auch emotional gestaltet. das ziel ist ein individueller wohlfühlraum, im dem man entspannen und energie auftanken kann. ich muss gestehen, ich als ungeduldiger „nicht bade-typ“ liebäugelte am meisten mit der extrem flachen duschwanne, vielmehr duschplatte. das duschwasser verschwindet hier in einem ablauf in der wand… sehr elegant! übrigens, mein erster gedanke zu grohe war ja, dass mir, wohin auch immer auf der
welt ich bisher gereist bin, mich diese armaturen an das deutsche zuhause erinnern,
ob in mexiko oder auf bali. sie sind überall, was ich schon immer
beeindruckend fand. was ich bisher aber noch nie gesehen habe, ist ein wasserhahn, aus dem nicht nur ganz normal wasser kommt, sondern auf wunsch [und durch eine zweite innenliegende leitung] auch mit kohlensäure angereichertes trinkwasser. das wäre es doch… nie mehr mineralwasserkisten schleppen!
additionally we had the chance to meet the chef designer of GROHE, PAUL FLOWERS, and NICOLE ROESLER, the marketing director of KALDEWEI to interview them. they told us about their conception of the future bathroom. rational planing will be more and more replaced by emotional apects to create an individual room. „from we to me“ is paul flower’s motto to create a zone that matches the owners needs. it will be more HOME SPA like, a place to recreate and recharge energy. i must admit that i’m an unpatient „shower person“ who does not need a bathtub. i was fascinated by the flat shower base with a drainage in the wall… so elegant! i also loved the water tap that gives mineralized water on demand besides the „normal“ water [which comes through a seperate line inside the tap]. what a perspective! no more schlepping crates! by the way… my first thought hearing the name grohe was, that you can find their faucets all over the world. wherever i traveled, to mexico or to bali or to… i found a piece that felt like german home.

ich wiederhole mich, aber ich wünschte, ich hätte noch viel mehr zeit für alle design-neuigkeiten gehabt. was ich noch alles gesehen habe ist nicht so viel, aber megne metallischen glanz und pastellfarben! ich muss zugeben, da ich ja eher zu knallfarben neige, reizt mich alles pastellige als abwechlung gerade sehr. ich bin ja so schrecklich wankelmütig! aber ob ich mich jemals an dieses fleisch lachsrosa gewöhne?
wir werden sehen. bis zur nächsten imm ist ja viel zeit, sich neu einzurichten. ;) vorerst wünsche ich euch allen ein wunderbares wochenende!
i wished i had more time to see all the new trends in interior design. i spotted some though… metall colors and pastels. i must admit i’m more into bold colors, but i’m smitten by the new pastel tones a lot. exept for the flesh light salmon rosé perhaps… that’s not my cuppa tea.
well, lets see what i will tell you next year. i’m such a shilly-shally kinda girl… and there’s so much time to rearrange home until then. ;) have a happy weekend, everyone!

 
[my personal bloggers pledge] herzlichen DANK an dieser stelle an den BLOGSALON und seine kooperationspartner für die einladung zur imm cologne! es war ein sehr inspirierender tag! meine lieben LESER dürfen trotzdem sicher sein, das meine
begeisterung und meine meinung jederzeit ganz meine eigene ist und das
auch bleibt! ;) THANK YOU to the BLOGSALON and it’s co-op partners for inviting me to the imm cologne!
it was an inspiring day! i affirm to all my dear READERS though that my
enthusiasm about things and my point of view will always be my very own.
;) 
BLOGGERLIFE

bin unterwegs…

… und angekommen in köln mit dem BLOG SALON. das hört sich jetzt nach kuschelig und gemütlich an, nech? aber nix da, wir haben ein aufregendes, strammes blogger programm morgen auf der imm cologne. wenn ihr luschern wollt, was wir den tag über so treiben, schaut auf INSTAGRAM oder TWITTER nach dem hashtag #btimm13 . 
i’m on tour… with the BLOG SALON in cologne.this sounds quite cozy and comfortable, huh? well, it will actually be an exiting day with a stuffed blogger agenda on the imm cologne tomorrow. if you’re interested in our tour you can follow us on INSTAGRAM or TWITTER checking the hashtag #btimm13.
 
bis morgen dann… ich wünsche euch einen schönen wochenstart.
see you tomorrow… i wish you a good start into the new week.

BLOGGERLIFE PHOTOGRAPHY

dezember nachlese: canon’s gifts from the kitchen

im dezember war in meinem bloggerleben mir ja mächtig viel los. mit etwas verzögerung komme ich nun endlich dazu, euch von einem sehr netten abend zu berichten: CANON deutschland lud dazu ein, im rahmen eines ziemlich leckeren blogger events, die neue canon EOS M zu testen. [alle nachfolgenden fotos sind also mit dieser kamera entstanden]
december was a pretty busy month in my blogger life. i now finally like to tell you about a very lovely event i attended at: CANON germany invited some bloggers to test their new canon EOS M camera on a culinary evening. [so all following shots were taken with that camera]
[luzia pimpinella BLOG] fotografie / photography: canon eos M blogger event "gifts from the kitchen"

der, wie ich finde, gelungene kick-off in sachen blogger relation von canon stand unter dem titel „gifts from the private kitchen“. die kitchen befand sich in diesem fall im stylischen EAST HOTEL auf dem hamburger kiez und der kitchen chef war kein geringerer als starkoch NELSON MÜLLER [ein sehr sympathischer typ, wenn ihr mich fragt. mehr über ihn erfahrt ihr auch hier im KITCHENTALK übrigens] nun, als jemand, der im hamburger speckgürtel wohnt, konnte ich leider nicht, wie meine weiter angereisten bloggerkollegen/innen, auf eine schnucklige übernachtung im EAST hoffen… verdammt. ich fürchte, da ist mir etwas entgangen. das absolut geniale essen und der nette abend haben meinen persönlichen herzschmerz aber schnell gelindert…

i think this blogger relation kick-off by canon was a quite successful one. it had the theme „gifts from the kitchen“… the kitchen was actually located at the most stylish EAST HOTEL in hamburg st. pauli and the kitchen chef was celebrity NELSON MÜLLER. well, it was a bummer that i live here in the countryside quite near hamburg. so i wasn’t supposed to stay over night at the EAST, like my fellow blogger from more far away places colleagues did. bummer. that would have been quite an amazing experience. but the absolutely delicious dinner and lovely evening made it all up….

[luzia pimpinella BLOG] fotografie / photography: canon eos M blogger event "gifts from the kitchen"

auf dem menü-plan standen wildlachs mit yuzugel und kefirespuma [ich hatte wirklich keine ahnung, was yuzu und espuma ist, jetzt weiß ich’s], dreierlei rind mit wurzelgemüse und zwiebelconfit sowie als dessert ein potpourri von cru-virunga-schokolade und exotischen früchten. ihr könnt euch vorstellen, dass die anwesenden foodblogger-kollegen/innen direkt schnappatmung bekamen. meine freundin sonja angesichts meiner instagram-fotos von dem fisch-kawenzmann offensichtlich auch… ihr online kommentar „aaaalter lachs!“ ließ mich laut losprusten. beinahe hätte ich noch das amuse gueule ingwer-süppchen versprüht. ;)

imagine what the menue was all about… wild salmon with yuzu gel and kefir espuma [i had no idea what yuzu and espuma was, now i know], beef served in three ways with root vegetables and onion confit and as dessert cru-virunga-chocolate with exotic fruits. the food blogger guys were almost fainting. 

[luzia pimpinella BLOG] fotografie / photography: canon eos M blogger event "gifts from the kitchen"

die ambitionierten bloggerköche durften nelson müller und seinem team beim zubereiten der kulinarischen köstlichkeiten zur hand gehen, die techblogger hielten sich lieber nur an die kamera, testeten auf herz und nieren und fachsimpelten. ich selbst hing irgendwie dazwischen. wenn ich ehrlich bin, lasse ich mich ja lieber bekochen, als es selbst zu tun. also war mein persönliches thema des abends: shoot lecker food! 
the ambitious blogger cooks had the chance to prepare our dinner joining nelson müller and his team, the tech bloggers felt more comfortable put the camera to the acid test. i was one of the bloggers in between being interested in the food but prefering shooting it and let the others do the cooking.

[luzia pimpinella BLOG] fotografie / photography: canon eos M blogger event "gifts from the kitchen"

die canon EOS M ist eine spiegellose 18 megapixel systemkamera in kompaktem format und mit einem hochwertigen, schicken gehäuse. beeindruckt hat mich von anfang an die lichtstärke bei den doch eher low-light lichtverhältnissen an diesem abend. die kamera bietet ISO werte bis 12.800, ganz schön knackig für so ein kleines ding! so war es möglich, auch bei diffuser, wenn auch gemütlicher, küchenbeleuchtung noch scharfe bilder zu schießen. ganz ohne blitz. daumen hoch dafür! weniger begeistert hat mich leider die trägheit des autofokus. der kam
mir in vielen situationen extrem langsam vor, so gestaltete sich das fokussieren und
schnell schießen von bewegten zielen eher schwierig. gern hätte ich die
kamera besonders in diesem punkt nochmal bei tageslicht getestet. schade. gewöhnen musste ich mich erst einmal an die touch screen funktion. den fokus über das display zu bedienen, ist mir natürlich von meinem eiFon geläufig, aber auch mit einem tip direkt den auslöser betätigen zu können, hat mich anfangs etwas irritiert. nach ein bisschen eingewöhnung fand ich das knipsen per fingertip dann aber ganz grandios, muss ich sagen. gefehlt hat mir ein bisschen der zusätzliche sucher, den es leider nicht gibt. ebenso ein interner blitz, auch wenn im lieferumfang ein speedlite aufsteckblitz enthalten ist. wunderbar hätte ich es auch gefunden, wenn man gleich die chance genutzt hätte, in diese kamera auch wifi zu intergieren.

well, the canon EOS M is a mirror-less 18 megapixel system cam. it’s format is compact point-and-shoot-like with a nice high quality body. i was impressed by the iso-intensity [up to ISO 12.800!] of this small camera. i had really good and sharp shooting results without using the flash, although the light in the kitchen was quite diffuse and dark. thumbs up for that! unfortunately i found the auto focus speed was a bit slow. it was very difficult to focus moving targets in this light. i would have loved to test the focus thing in daylight situation, too. i really liked the option to focus and shoot via finger tip on the touch screen. first it was irritating to shoot that way but once i got used to it, it was all fun! i was missing a viewfinder though and although the camera comes with an external speedlite flash in a kit i was missing an internal flash s well. addiotinally i would have loved if it came with  wifi, but it doesn’t. that’s a pity.

[luzia pimpinella BLOG] fotografie / photography: canon eos M blogger event "gifts from the kitchen"

während ich so vor mich her fotografierte und mit der kamera herumspielte, lief mir dann so langsam aber sicher das wasser im mund zusammen… kein wunder, oder? ich genoss es, dass anrichten der teller zu beobachten. es entstanden kleine wunderbare landschaften. das essen war so unglaublich köstlich! 
while i was taking many pictures playing with the cam, my mouth was watering more and more. look at all this yumminess! i enjoyed watching how everything was arranged on the plates to create some absolutely delicous landscape. the food was really really amazing! 

[luzia pimpinella BLOG] fotografie / photography: canon eos M blogger event "gifts from the kitchen"
meine persönlichen, abschließenden gedanken zu der canon EOS M… wer foto-ergebnisse möchte, die an die spiegelreflex-fotografie herankommen, aber die schlepperei einer großen DSLR lästig findet, der ist mit dieser systemkamera sicherlich super bedient. wer nicht unendlich viele manuelle einstellungsmöglichkeiten möchte, sondern einfach eine kamera, die sehr gute bilder macht, ohne dass man sich mit der technik gut auskennt, der auch! dafür sorgt die automatische motiverkennung. sie analysiert die jeweilige bildsituation und passt die kameraeinstellungen hinsichtlich farbe, helligkeit und bewegung ganz allein ein. wenn man schon besitzer einer canon DSLR ist, hat man den zusätzlichen vorteil, dass man die objektive auch mit einem entsprechenden adapter auf der EOS M werwenden kann. der preis ist seit meinem test schon etwas gesunken, allerdings ist man mit der kleinen leider auch trotzdem noch in sphären, für die man bereits eine recht passable spiegelreflex bekommt. mir persönlich ist diese investition für eine kleine zu teuer, wenn ich ehrlich bin. ich schleppe weiter. ;)

auch, wenn die kleine sogar klasse full HD video kann, wie man sieht… eine tolle erinnerung an einen wunderbaren abend!

here are my personal final thoughts about the canon EOS M… if you want results that come close to DSLR photography, but you don’t want the lugging around of a large camera, this system cam might be your baby.  if you’re no tech guy, you prefer easy shooting and you don’t want too many manual options, then you probably love it as well. the automatic motif detection analyzes the picture and adjusts all settings like light, color and motion automatically. if you already own a canon DSLR you’re lucky, as the lenses are compatible using an adaptor. i think that the camera is quite pricey, although the retail price is already declining since that day. i probably wouldn’t afford it as a compact format, so i’ll lug on my large cam. ;) 

even, if this darling makes quite nice full HD videos as well, as you can see here… what a gorgeous  memory of a lovely evening!

 
ich wünsche euch eine tolles wochenende. vielleicht mit ganz tollem essen in einer runde von netten leuten!?
i wish you a great weekend. maybe you’ll have some delish food and nice company, too!? 

[my personal bloggers pledge] herzlichen DANK an dieser stelle an CANON deutschland und WILDCARD communications
für die einladung zu diesem wunderbaren abend! es hat mich sehr
gefreut! meine lieben LESER dürfen trotzdem sicher sein, das meine
begeisterung und meine meinung jederzeit ganz meine eigene ist und das
auch bleibt! ;) THANK YOU to CANON deutschland und WILDCARD communications for inviting me to this lovely evening!
it was all fun! i affirm to all my dear READERS though that my
enthusiasm about things and my point of view will always be my very own.
;) 

P.S. wer sonst noch dabei war… hier eine liste meiner lieben BLOGGERkollegen. war schön, euch kennenzulernen und wiederzutreffen!

P.S. wanna have a look at the list of fellow bloggers who were attending, too? it was a pleasure to meet these guys!

1x umrühren bitte
Alice im kulinarischen Wunderland
Basic
benhammer.de
Caschys Blog
Dressed like Machines
Gourmet Guerilla
Heikes Blog
Hamburg kocht!
Imaedia.de
Innen und Aussen
Josie Loves
Licht(in)former
Neuerdings
New Gadgets
Packt’s an!
Schöner Tag noch!
Scrap Impulse
Thomas Reimann Photography
Topf und Löffel
We like that
Zucker, Zimt und Liebe