Browsing Tag

bucket list

LIFESTYLE

10 dinge, die im MÄRZ auf meinen plan stehen

luzia pimpinella | 10 dinge im MÄRZ | bucket list

ich gucke ja lieber generell lieber in die zukunft, als zurück. deshalb gibt es bei mir auch im märz wieder keine review des vergangenen monats, sondern einen mit meinen 10 DINGE post einen ausblick auf den kommenden! am meisten freue ich mich auf {frühlings)licht am ende des tunnels!!!

1. den KLEIDERSCHRANK umräumen!

herbst/winter raus – frühling/sommer rein,  das steht bei uns ende dieses monats auf dem plan, wo wir doch gerade so schön im auf- und umräumwahn sind! unsere kleiderschränke sind leider nicht geräumig genug, dass sie alle jahreszeiten-looks beherbergen können, also wird zweimal im jahr umgeräumt. eigentlich finde ich die platzprobleme gar nicht so schlecht, denn so muss ich zumindest zweimal im jahr alle meine klamöttchen in die hand nehmen und kritisch in frage stellen. das schafft regelmäßig luft und ordnung. das alles gilt übrigens nicht für den mann! bei dem passt alles gleichzeitg in den schrank. war ja klar, oder? 

2. schon mal nach einer coolen SONNENBRILLE ausschau halten!

ich habe ja schon seit jahren eine gleitsichtbrille. selbst im blog habe ich damals HIER darüber geschrieben, weil ich das gefühl hatte, viele brillenträger tun sich schwer mit diesem schritt. gleitsichtbrille = alte fregatte, ist wohl das bild, was sich da in vielen köpfen festgesetzt hat. in meinen augen alles quatsch. ich liebe meine brille mit gleitsichtglas. ich habe gerade eine NEUE! was ich allerdings in den ganzen jahren nicht geschafft habe, war, mein sonnenbrillen-problem zu lösen. denn natürlich bin ich mit einer sonnenbrille ohne optische gläser so gut wie blind. andererseits sind die dinger für mich auch ein trendiges accessoire und ich hatte nie lust, mich auf ein einziges und dann noch, durch die gläser teureres, model zu beschränken. nun ja… aber es ist auch nicht die freude, wenn man im urlaub die speisekarte an der strandbar nicht lesen kann und seine sommerfotos mehr “nach gefühl” schießt. die variante, dass ich eine ganz normale sonnenbrille in kombination mit kontaktlinsen trage, hat sich auch nicht als optimal herausgestellt. denn passende tageslinsen für meine spezielle sehschwäche gibt es nicht wirklich. also werde ich mir endlich eine sonnenbrille mit gleitsichtgläsern zulegen. es wird wohl ein eher klassisch, zeitloses model werden. seufz.

3. ein neues KAMERABAND nähen! 

meine kamerabänder leiden übers jahr ganz schön und sind nach dem sommerurlaub eigentlich schon nicht mehr anzusehen. bevor die erste reise des jahres ansteht, muss also immer ein neuer kameragurt her und der wird natürlich selbst genäht. im netz findet man zahlreiche tolle nähanleitungen für kamerabänder, zum beispiel bei PECH & SCHEWEFEL, bei BONNY & KLEID und ELBLUFT und LIEBE… oder auch das tolle geflochtene bei KNOBZ. ich habe noch keine ahnung, welcher look es in diesem jahr bei mir wird. wahrscheinlich mache ich gleich mehrere, wenn ich schon mal dabei bin.

4. OSTEREIER färben oder bemalen!

osterdekoration kommt in unserem zuhause eigentlich nicht wirklich vor. manchmal baumeln ein paar eier von einem blütenzweig, das wars dann aber auch schon. wie gut, dass ich mich in diesem jahr gar nicht darum kümmern muss, denn wir haben an ostern etwas anderes vor. aber wenn ich denn lust auf österliche dekorationen hätte, würden mir ein paar OSTEREIER-DIYs die ich auf PINTEREST entdeckt habe, schon gefallen.. zum beispiel diese kupfer-rosé eier, oder osterei-malereien in schwarz & weiß oder auch güldene sprenkel auf türkisem eiergrund

5. den GARTEN in schuss bringen!

ich gebe zu, gartenarbeit gehört ja nicht zu meinenlieblingsbeschäftigungen. trotzdem steht bei uns im märz immer eine riesige gartenaktion an, um nach dem usseligen winter eine grundordnung zu schaffen und für die kommende outdoor-saison bereit zu sein. danach mache ich nämlich übers jahr nur noch das gröbste und chille und grille lieber im garten. ;)

6. an die BIKINIFIGUR denken!

da ich nach wie vor, trotz aller guten vorsätze und leidlichen bemühungen, ein sportmuffel bin, sieht das bei mir so aus: schicken bikini für die kommende badesaison im laden oder online finde, anziehen… fertig ist die bikinifigur! ich bin 45, mutter, definitiv keine sportskanone und wenn ich einen bikini trage, dann sehe ich eben aus, wie eine eine 45jährige frau, die ein kind geboren hat und offensichtlich keine sportskanone ist. real life! und wenn ich daran zweifel habe, schaue ich mich einmal am strand um und stelle fest: genau so sieht das aus! 
7. nochmal schnell im SCHNEE urlauben, bevor die saison vorbei ist!
in den osterferien nochmal schnell zum skifahren abzuhauen, das haben wir vor zwei jahren in OBERGURGL und in FISS in TIROL getan und hatten frühlingssonne und schnee gleichzeitig. eine echt geile kombi! dieses jahr werden wir unsere ostereeier auf den pisten von DAVOS in der schweiz suchen. vielleicht haben wir aber auch vor lauter skispaß gar keine zeit dafür.
8. neue MUSIK entdecken! 
die chicagoer band OK GO! kannte ich noch gar nicht, bevor neulich ihr megacooles zero gravity video UPSIDE DOWN & INSIDE OUT viral im netz herum waberte. nachdem ich dann mal ins album der jungs reingehört habe, war ich sofort überzeugt und habe es gekauft. seitdem höre ich HUNGRY GOSTS {klickt ruhig für ‘ne kleine hörprobe } rauf und runter. gerne auch laut… das hilft enorm beim frühlingsputz!

9. neues ESSEN entdecken! 
ich renne ja nicht unbedingt auf jedes hamburger event, aber gestern war ich auf eine ganz besonderen veranstaltung eingeladen, auf die ich mich echt gefreut habe. von der möchte ich euch eigentlich erst im nächsten post erzählen,  heute nur soviel… es war unter anderem eine sinnlich-kulinarische offenbarung und ich muss demnächst ganz dringend ein paar tolle rezepte von HAYA MOLCHO ausprobieren.
10. zwischendurch einfach mal DURCHATMEN! 
ich habe mir auch für den märz vorgenommen, das durchatmen und entspannen nicht zu vergessen. in den letzten zwei monaten habe ich, nicht zuletzt auch durch die von mir geliebte YOU app, wieder gelernt, mehr an mich selbst zu denken und auch kleine pausen für mich zu nutzen. und zwar nur für mich. INHALE. EXHALE. REPEAT. kleine tat – große wirkung.
und wie sieht eure BUCKET LIST für den märz aus? was steht bei euch an und was macht euch freude? 
LIFESTYLE

10 Dinge, die den Februar schöner machen

Lifestyle | Gegen den Winterblues -10 Dinge, die den Februar schöner machen |

Ich wage mal ganz keck zu behaupten, dass der Februar noch weniger geliebt wird, als der November. Vielleicht nicht bewusst, denn dieser Monat schmückt sich ja immerhin mit dem Valentinstag der Liebenden. Aber ist euch schon mal aufgefallen, wie zickig die Menschen im Februar oft sind? Im echten Leben und besonders online fällt mir das schon seit Jahren auf. öffentliche Zetereien, ätzende Troll-Kommentare und andere Unnettigkeiten gibt es dann besonders häufig.

Irgendwie scheint es, als ob der Schlechte-Laune-Pegel steigt, je Continue Reading

LIFESTYLE

da isse… meine bucket list 2016!

luzia pimpinella | bucket list 2016

es ist schon der halbe januar um und ich habe noch keine BUCKET LIST 2016 das ist kein tragbarer zustand, ihr wisst doch, wie sehr ich listen liebe. heute kommt sie endlich!

heute ist aber auch ein guter tag, um einmal zurückzublicken. wie sah meine meine BUCKET LIST 2015 aus? an welche punkte konnte ich tatsächlich einen haken machen und welche dinge sind dann doch hinten übergekippt? ich bin selbst gespannt, denn ich habe seit da schon lange nicht mehr hineingeschaut. 

punkt 1 und 3 – was soll ich sagen? die prokrastiniererin in mir hat dann doch irgendwann mal wieder gewonnen. der geist ist willig, ich arbeite weiter dran! echt jetzt. dafür ist unsere unsere selbstgebaute IKEA küche {punkt 2} längst fertig geworden und erfreut mich jeden tag aufs neue. punkt 4 – mehr kino-besuche in meinem leben. das hat so semioptimal geklappt. es ist so eine sache, die ich mir immer wieder vornehme und manchmal klappt es tatsächlich. das nächste mal wird es sicherlich der neue quentin tarantino THE HATEFUL EIGHT sein. die kritiken sind ja nicht ganz so glorios, aber ich denke, wir wagen es trotzdem. 
die reisen 2015… letztes jahr um diese zeit wussten wir nicht einmal, wo es im sommer hingehen sollte {punkt 5}. es wurde dann ein ausgedehnter ANDALUSIEN roadtrip, der uns drei wirklich begeistert hat. es wird zeit, dass ich davon hier im blog ein bisschen berichte. überhaupt war das letzte ja ein sehr glückliches in sachen reisen gewesen. gerade vor ein paar tagen bin ich durch mein instagram gescrollt und konnte selbst kaum fassen, wo es uns / mich überall hingebracht hat. die TOSKANA  tour in den osterferien {punkt 7} war einfach herrlich nach dem lagen winter und der beste-freundinnen-trip nach BARCELONA von sonja und im september {punkt 8} war ein ganz besonderes erlebnis. das schreit jetzt schon nach wiederholung.
“unverhofft kommt oft”, das schien irgendwie mein reisemotto zu sein, so verbrachte ich ganz überraschend ein paar tage im schönen, grünen  BASKENLAND, dürfte mit coolen bloggermädels echte abenteuer in OSTTIROL erleben und hatte eine großartige zeit mit einer ebenfalls unschlagbaren bloggermeute auf blaubeersuche in NOVA SCOTIA kanada! anfang des jahres wusste ich auch noch nicht, dass meine familie und ich im herbst ein paar tage in LONDON verbringen würden. so viele grandiose erinnerungen durfte ich 2015 sammeln. die kann mir keiner mehr nehmen, ich glückspilz. 
übrigens ist bisher immer noch keine meiner reisen in einem fotobuch verewigt worden. punkt 6 war also wieder mal ein epic fail. herrje! auch da bleibe ich dran. nun aber mal den blick nach vorn! was steht auf meiner ganz persönlichen agenda für dieses jahr? 

hier ist meine MEINE BUCKET LIST 2016:

1. mit den besties nach NEW YORK reisen… endlich wieder! 
wenn ich an bevorstehende trips denke, dann freue ich mich in diesem jahr am meisten auf den herbst. dann fliegen wir nämlich gemeinsam mit unseren freunden nach NEW YORK. 4 jahre haben wir auf diese gemeinsame reise gewartet, denn so lange hat es gedauert, dass sich die herbstferien in NRW und niedersachsen endlich mal wieder überschneiden. wir drei haben schon ganz schlimmen entzug und für die drei wird es das allererste mal in der city. ich platze mit sicherheit bis dahin noch vor vorfreude, so hibbelig bin ich jetzt schon! 
2. schneespaß in der SCHWEIZ haben!
nachdem der winter hier nicht so recht aus dem knick kommen will und es mit den skifahren im norddeutschen flachland ja sowieso nicht weit her ist, freuen wir drei uns sehr auf eine osterferienwoche im schweizer schnee. wir haben eine einladung in den familien-sportclub DERBY im schweizer DAVOS und hoffen auf noch ordentlich viel pistenschnee am ende der saison! danach kann der frühling zuhause dann losgehen. gern auch sofort, versteht sich. 
3. einen kleiner trip mit freunden nach HOLLAND ins venedig des nordens machen!
im mai werden wir, ebenfalls mit unseren besten freunden, ein paar tage in HOLLAND verbringen und ziehen in ein schnuckliges ferienhaus in der nähe von GIETHOORNich drücke jetzt schon mal die daumen für schönes wetter und bin sehr gespannt, wie es uns gefällt. wasser von unten haben wir dort, in venedig des nordens ja genug, auf wasser von oben verzichten wir gern. 
4. den sommerurlaub auf einem CORNWALL roadtrip verbringen! 
regenmantel und gummistiefel werden wir im gepäck haben, für alle fälle. normalerweise setzen wir in den sommerferien ja immer gern auf orte mit sonnengarantie, aber in diesem jahr ist alles anders. das fräulein ist für eine sprachreise in großbritannien {der erste auslandsaufenthalt ohne uns} und deshalb planen wir den restlichen urlaub einfach praktischerweise drumherum. und so dachten wir, eine rundreise im rosamunde-pilcher-idyll CORNWALL, wäre doch genau das richtige. das wird wieder einmal eine ganz neue erfahrung für uns uns wir freuen uns schon sehr auf strand, klippen, brandung und kleine schrullige cootages. gerade jetzt sind wir in der heißen planungs- und buchungphase. wir sind {mal wieder} spät dran und müssen uns sputen. danke schon mal für eure tipps, die ich bereits auf INSTAGRAM bekommen habe! die helfen sehr! 
5. ein ZIMMER im haus renovieren! 
ihr kennt mich, es geht kein jahr ohne tapetenkleberei & co! und mein alljährlicher frühlings-nestbautrieb setzt auch jetzt schon wieder ein… pünktlich wie die maurer maler. in diesem jahr ist luzies zimmer dran. unser fräulein wird ende dieser woche 14 und mit ihr wird das zimmer wohl auch wieder ein stückweit erwachsener werden. die wunschtapete liegt hier schon und ganz viele bilder vom fertigen zimmer existieren bereits im kopf. sobald es auch echte bilder gibt, zeige ich sie euch hier natürlich. noch bin ich selbst gespannt auf das endergebnis. 
6. ganz viel GRILLEN und fischrezepte ausprobieren!
ihr wisst ja, das GRILLEN ist bei uns fast schon familiensport. da wird es auch in der kommenden grill- und smoker-saison ganz viel neues zum ausprobieren geben. ich möchte gern öfter mal einen fisch auf dem grillrost sehen. bestimmt landet das ein oder andere grillrezept auch wieder hier im blog.
7. viel öfter mit FREUNDEN und FAMILIE zusammen sein!
die kostbare zeit rast so verdammt schnell. deshalb sollten wir sie so oft wie möglich mit menschen verbringen, die wir mögen und lieben. aber irgendwie klappt das im turbulenten alltag manchmal nicht so super. deswegen setze ich es extra auf meine liste: öfter die freunde und die familie sehen, mehr liebe menschen einladen {auch zum grillen selbstverständlich} und auch einfach mal eine freundin zum kaffee treffen. 
oh, nur 7 punkte!? das kommt mir eigentlich viel zu wenig vor, aber ich habe dieses mal auf dinge, die eigentlich mehr gute vorsätze und to dos sind, bewusst verzichtet. manche stehen ja auch bereits in meiner #coosetobepositive liste und to dos hat das alltagsleben auch so schon genug zu bieten! ;) außerdem weiß ich ja… unverhofft kommt oft! also muss ja auch noch ein bisschen platz für ganz unerwartete abenteuer bleiben. 
und wie siehts bei euch aus? was steht auf eurer BUCKET LIST 2016? vielleicht habt ihr ja sogar noch die ein oder andere inspiration für mich. lasst mal hören. 
LIFESTYLE TRAVEL

meine bucket list 2015 | denn ich liebe listen

eich bin ja eine passionierte listenschreiberin. ohne listen kann ich
nicht leben, das war schon immer so. dinge auf einer liste abhaken zu
können, sind mir quasi ein inneres blümchenpflücken! gibt es etwas
schöneres? und der januar wäre nicht derselbe, wenn es in diesem monat bei
mir nicht besonders viele listen gäbe… schließlich liegt ein ganzes
neues jahr vor mir! wie eine leere seite papier, die gefüllt werden
möchte! viele möglichkeiten, die genutzt werden wollen, und ziele, die
erreicht werden wollen.
i’m
a passionate scribbler of lists for every occasion. i can’t live
without lists. it has always been that way. to check of goals and to dos
from a list is the best feeling ever, don’t you think, too? january
wouldn’t be the same without even more lists in my life… after all a
whole new year lies in front of me! like a blank page to be filled! so
many possibilities that have to be used wisely. so many goals to be
reached
bucket list, goals & to dos 2015 | luzia pimpinella
natürlich ist mir oft schon beim schreiben völlig klar, dass ich vielleicht nicht alles schaffen werde. aber das ist einkalkuliert, als lebenslanger listenschreiber ist man daran gewöhnt. wenn ich mir meine BUCKET LIST 2014 ansehe, dann freue ich mich vor allem, über die dinge, die ich wirklich getan habe. das sind übrigens die punkte 1, 2, 3, 9, 10 und 13, falls ihr neugierig seid. ich finde, das ist eine prima ausbeute. ein fotobuch {punkt 12} habe ich allerdings immer noch nicht gemacht.

aber jetzt ist ein neues jahr und die karten werden ganz neu gemischt! meine liste für 2015 ist ein sammelsurium von persönlichen goals und dingen, die ich endlich erledigen möchte. aber natürlich auch von orten, die ich bereisen möchte. ist ja klar, ohne die geht es nicht.
1. ich möchte unser haus entrümpeln. wir leben nun 10 jahre hier und es ist langsam erdrückend, was sich in einer solchen zeit alles so ansammeln kann. ich brauche wieder luft zum atmen. “ballast abwerfen” wird mein größtes persönliches ziel 2015 sein. {auch das mit dem fettesten inneren schweinehund, der hinterhältig immer wieder flüstert: aufräumen, och nööööö! mach mal lieber was schönes!}. auch mein nähzimmer, das mittlerweile einem stofflager gleicht, wird davon nicht verschont bleiben. so viele stoffe werde ich im leben nicht mehr vernähen können! alle nähverrückten unter euch, dürfen also damit rechnen, im laufe des jahres ein paar echte stoff-schnäppchen in meinem flohmarkt-blog finden zu können. so ich denn über den schweinehund siegreich bin.

2. ein weiteres größeres zuhause-projekt wird eine neue küche sein. ich sammele ja schon lange HIER küchen-inspirationen. bald ist es so weit… das alte wrack fliegt raus, neuer glanz zieht ein. darauf freue ich mich sehr!

3. ich habe da zwei lieblingssessel aus den 70ern, die ihr HIER in einer etwas älteren HOME STORY im hause pimpinella sehen könnt. die liebe ich nach wie vor, nur sind sie nach unserem WOHNZIMMER MAKEOVER in mint und pastelligen tönen doch etwas knallig in der farbe! ich habe beschlossen, die sessel brauchen einen neuen bezug. einen selbstgenähten. das jagt mir einen heidenrespekt ein, denn ich habe noch nie einen sessel gepolstert. aber ich werde es versuchen! ha!

4. neulich habe ich festgestellt, dass ich im letzten jahr kaum im kino
war. eine schande, wo ich doch filme gucken so sehr liebe. das geht so
nicht weiter! ich möchte wieder öfter mit meinem mann ins kino! ich
denke, WILD – der große trip wäre eine gute gelegenheit, gleich mal damit anzufangen. wer von euch hat ihn schon gesehen? hat er euch gefallen?

5. schon lange kam es nicht mehr vor, dass wir in ein neues jahr gestartet sind und noch kein reiseziel für unseren großen familien-sommerurlaub im kopf gehabt hätten. nach dem {in jeder hinsicht} überwältigenden erlebnis TANSANIA im letzten jahr, haben wir uns irgendwie schwer getan. mein goal für ganz bald ist also, dass wir im familienrat ein urlaubsziel finden, mit dem wir alle drei glücklich sind. sobald entschieden ist, wohin es geht, lasse ich es euch natürlich wissen und werde euch auch bestimmt um eure tipps bitten.

6. ich gebe die hoffung auf, ein erstes reise-fotobuch nicht auf. unser die bilder unseres AFRIKA-urlaubs schreien ja förmlich danach.

7. in den osterferien werde ich mit meinem lieben eine woche in der TOSKANA verbringen. bisher waren wir nur im hochsommer dort. ich bin gespannt, wie uns florenz, siena, lucca und volterra im frühlig gefallen.

8. im sommer vor 25 jahren habe ich meine beste freundin sonni am strand von kroatien aufgegabelt. ich glaube, manche wege kreuzen sich, weil es einfach so sein soll! grund genug, um dieses großartige jubiläum gemeinsam zu feiern… und zwar mit einen mädels-städtetrip nach BARCELONA. ich brauche woh nicht betonen, dass ich mich darauf schon wie bolle freue!
nun, der rest soll kommen, wie er mag. ich bin ja der festen überzeugung, dass jederzeit großartige dinge passieren können. wer weiß, was 2015 sonst noch so bringt… 
und ihr? liebt ihr listen genau so wie ich oder haltet ihr sie für gänzlich überflüssig? habt ihr eine eigene bucket list  für 2015? was steht spannedes darauf?
of course i know, that sometimes i won’t check off every single point. but i’m used to this, as being a lifelong lister. looking at my BUCKET LIST 2014, i’m happy about everything i really made. like the number 1, 2, 3, 9, 10 and 13 if you like to know which. i think that is quite a lot! so sad that i still didn’t manage to create a photo book though {no.12}.
but new year new chances, right!? my list for 2015 is a smorgasbord of personal goals an thing i want to accomplish. but there are also some places i want to travel to this year of course. i can’t do without.
1. first of all i want to declutter the house. we moved in 10 years ago and sometimes i can’t belive how much clutter piled up over the years. i need some air to breathe again. so jettison things we don’t need is one of my biggest goals in 2015. {and probably the hardest when it comes to conquer my weaker self!}. the decluttering project will include my sewing studio that resembles a fabric store! there is more stuff that i will be ever able to sew up. much of that will have to go.

2. another huge home project will be our kitchen. i’ve been gathering kitchen inspirations HERE for a while. now is the time to realize them very soon. we’ll throw out the old wrecked kitchen and a new and shiny one will move in. i’m so excited!

3. i own two 70s chairs i really love. you can see them HERE in an older HOME STORY posting of  our place. i still love them very much. but after our LIVING ROOM MAKE-OVER in mint and pastel tones
they seem a little too “loud” colored! i decided to cover them with a softer colored fabric. i’m quite nervous about that, because i never did a upholstery job before. but i will try! ha!

4. lately i realized, that we didn’t go out to the movies very often over the last year. it’s a shame, because i love watching movies at the cinema. i can’t go on like that! this year there have to be be more hubby movie dates! i think to go an watch WILD could be a good start. did you see it already? what do you think about it?

5. i can’t remember the last time we started into a new year without even knowing a destination for our big summer family vacation. maybe it’s because last years trip to TANZANIA was so special and overwhelming in many ways. so i really want to bainstorm with my lovelies an find a destination for our summer holidays very soon. to find a place that makes everyone of us happy. as soon as we figured it out, i’ll let you know. and of course i will ask for your personal tips.

6. i still hope that i manage to create my first travel photo book. after all our afrika memories need one.

7. during this years easter school holidays i’ll be travelling to the TUSCANY with my lovelies. last time we’ve been there it was midsummer. this time i’m looking forward to some different experience while visiting florence,
siena, lucca and volterra in spring time.

8. 25 years ago i met my best friend sonja at a beach in croatia. i believe that sometimes paths cross for a reason. it just had to be! we’re going to celebrate our BFF annivesary wit a girls citytrip to BARCELONA. no need to say, that i just can’t wait!
well, all the rest is up to destiny. i’m a firm believer that great things will happen by surprise. who knows what else 2015 will bring…
what about you? do you love writing lists as much as i do? or do you think they are overrated? do you have yourself a bucket list for 2015? what’s on it?
P.S. dieses fast unwirkliche foto habe ich übrigens an einem traumhaften tag im echten leben auf der isla holbox in MEXIKO geschossen. es scheit, als gäbe es keine grenzen, keinen horizont! für träume und wünsche und ziele gibt es auch keine. oder?
P.S. i shot this almost unreal photo on a wonderful day in real life at the isla holbox MEXIKO. it seen like there is no horizon and no limit! i think, the are none for dreams and whises either.
LIFESTYLE

herbstliebe | my autumn bucket list

luzia pimpinella | herbst bucket list | autumn bucket list

es lässt sich nicht länger leugnen, der herbst ist da und dabei habe ich doch nicht einmal meine SOMMER-TO DOs komplett abgehakt! skandalös! ich beantrage die verlängerung meiner lieblingsjahreszeit! wird wohl nicht klappen, aber von nicht vollständig erledigten listen lasse ich mich nicht erschüttern {wie sollte ich auch, als lebensalang praktizierende professionelle prokrastiniererin!?}… ich freue mich einfach, über das, was ich davon geschafft habe. zum beispiel die marmeladen-vorräte, die sich immer noch stapeln, die tafellack-klemmbretter an der wohnzimmerwand und über parties bei denen es eben etwas anderes als feijoada gab, aber bei denen wir immerhin weltmeister geworden sind. ha! ist das etwa nichts? 

außerdem schreibe ich ja so gerne neue listen. also muss jetzt zwangsläufig eine neue bucket list her, denn heute ist kalendarischer herbstanfang. deshalb, im HERBST möchte ich so gerne…
  • schon mit pudelmütze und steppmantel {und einem bierchen} and der strandperle sitzen, mir die herbstsonne auf die nase scheinen lassen und pötte auf der elbe beobachten.
  • ein paar winterkissen für unser sofa nähen {ob ich überhaupt noch weiß, wie nähen geht?}.
  • viel öfter unser waffeleisen benutzen und viel kürbiskrams kochen.
  • in den herbstferien noch schnell einen citytrip nach berlin machen, weil ich berlin im herbst noch wunderschön finde, im winter aber nur häßlich und grau.
  • mir mehr zeit zum lesen nehmen, obwohl ich eigentlich eher ein nichtleser bin. denn ein stapel alter grzimek-bücher lacht mich aus gegebenem anlass an.
  • endlich mal das herbst-drachenfest in travemünde besuchen, da wir es in den letzten jahren  immer verpennt haben. 
  • eine voll gruselige halloween-party bei meiner besten freundin sonni {die für mich die queen of halloween ist} & ihrer familie feiern.

auf letzteres freue ich mich besonders. ich brüte schon über einem kostüm. wie spannend! passend dazu wünsche ich mir selbstverständlich das bunte blätterkleid der bäume bitte permanent in güldene sonnenstrahlen getaucht. und das natürlich die ganze zeit über, bis meine winter liste fällig ist! und ihr so?

neben all meinen kleinen und großen plänen, wird aber das größte und glücklichste ereignis dieses herbstes  sein, dass ich zum ersten mal TANTE werde! ich bin verdammt gespannt auf meinen kleinen neffen!

no chance to deny it, fall is here! yet i haven’t checked off all the SUMMER-TO DOs on my list! how outrageous! i officially request an extension of my favorite season! but however… i won’t feel intimidated by my lack of list-checking performance {how could i ever as a lifelong procrastination pro?}. i’m just happy about the things i got done… like the piled stocks of strawberry jam, the chalkboard clipbords on our living room wall and about parties when we had no feijoada but became world champions! ha! that was quite a thing.
besides all that i really love to write new lists. so just because it’s the first day of fall today, what about a gorgeous new bucket list? well, this AUTUMN i want to…
  • sit at the riverside of the elbe at the strandperle bar wearing a bobble hat and my cozy coat {and having a beer}, letting the autum sun shine onto my face and watching the big ships go by.
  • sew up some winter pillows for our sofa {i wonder if i still remember how to sew!?}.
  • use our waffle iron more often and cook lots of pumpkinly stuff.
  • make a quick vacation trip to berlin. because i really like berlin in the fall but i totally dislike it in winter when it’s grey and ugly.
  • read more even if i’m not a passionate reader, because there are some old grzimek books waiting for a special reason
  • finally make it to the autumn kite festival in travemünde at the baltic sea.
  • go to an amazing spooky halloween party at my best friends family home {who is the dedicated queen of halloween for me}.

i especially look forward to the last point. i’m already breeding over my costume. so excited! well, no need to mention, that above all this i wish for golden rays of autumn sunshine all the time until my winter list is due, right? and what about you? 

but besides all the smaller and bigger awesome things i plan for the fall, there’s will be a very special and amazing happy event soon. i will become an AUNTY for the first time! ‘m so curious to meet my little nephew!

LIFESTYLE

sommerliebe | my summer bucket list

luzia pimpinella | travel | cape cod beach

seit gestern ist offiziell sommer und ich freue mich wie bolle, dass wir den ganzen sommerspaß noch vor uns haben! jippieh! für meine allerliebste aller jahreszeiten habe ich ‘ne menge vor und da ich es liebe, listen zu machen, ist dies hier meine {vorläufige} 2014 summer bucket list. ich will… 

bettwäsche in blau batiken… doppelt so viel erdbeer-rhabarber-vanille-marmelade kochen wie letztes jahr… lachsburger mit karamelisierter ananas grillen… einen zweiten sommer-quilt nähen… eine feijoada-wm-guck-party schmeißen… meine zehen im ostsee-sand vergraben… neue, hübsche kissenbezüge für die gartenstühle nähen… mindestens drei ganz neue salat rezepte ausprobieren… stand up paddling versuchen und möglichst wenig dabei ins wasser fallen… mich endich entscheiden, welche bilder an die mintgrüne wohnzimmerwand sollen… ein picknick mit freunden am elbstrand machen… auf safari gehen und mächtig große tiere sehen… eine ganz ausgefallene, ungewöhnliche eissorte probieren… öfter auf der terrasse unterm sonnenschirm arbeiten… mit einer wassermelonen margarita am feuerkorb im garten sitzen… und mich unbedingt über ganz viele sonnentage freuen!!! diese liste ist natürlich unbedingt noch ausbaufähig.ich hoffe auf einen laaaangen sommer.
und was habt ihr so vor? mögt ihr genau so gerne listen, wie ich? vielleicht habt ihr ja lust, eure bucket list für den sommer auf eurem blog oder hier in den kommentaren zu teilen. bestimmt habt ihr noch grandiose sommer-ideen, an die ich noch gar nicht gedacht habe. ich bin neugierig. 

yesterday it was officially first day of summer and i really can’t wait to do a lot of summerly fun stuff during my favorite of all seasons. you know i love to make lists, so here’s my official summer buker list 2014. i wanna… 
batik dye some bed linens i blue… make double as much strawberry-rhubarb-vanilla-jam as last year… grill salmon burgers with caramelized pineapples… sew up a second summer-quilt… throw a feijoada-soccer-world championship-viewing-party… bury my toes in baltic sea sand… sew some new and pretty pillow slips for our patio chairs… try at least three new salad recipes… learn stand up paddling… finally decide which pictures to hang upon the mint green living room wall… picknick with friends at the beach of the elbe river… go on a safari and see mighty big animals…
try a fancy and unusual type of ice cream… work more often under the parasol on the terrace… sit in the garden with a watermelon
margarita in my hand and in front of the fire basket… and feeling happy about many many sunny days!!! this will surely be continued. i do have high hopes for a looong summer.
so what are your plans for this summer? do you like making lists as i do? maybe you wanna joind and blog about your personal summer bucket list or tell me about it in the comments? you surely do have some great ideas that i’ve been missing. can’t wait to hear them. 
TRAVEL

travel | 14 dinge, die ich 2014 erleben möchte

in gedanken habe ich schon lange eine lange reise BUCKET LIST… eine sehr lange. die ist so lang, dass ich manchmal denke, dass ich gar nicht so steinalt werden kann, um das alles noch in diesem leben zu schaffen. nachdem ich ja mittlerweile, also rein statistisch, das “bergfest” meines irdischen das eins überschritten habe, dachte ich, ich sollte endlich mal systematisch meine wünsche auflisten. wünschen hilft. und das niederschreiben auch. es hilft, sich auf seine träume zu fokussieren. na dann… 
i have had the idea of a personal BUCKET LIST for a very long time. there are many many goals to check on this list in my mind. sometimes i think i will never get that old age to reach the end of it. statistically seen i already crossed the peak of my earthly existence. maybe it’s time to write down my whishes, because i believe that wishing and writing things down helps to keep oneself staying focussed on our dereams. well, then…
luzia pimpinella | travel reise wunschliste 2014 | bucket list 2014

1.nach etlichen jahren der winterurlaubsabstinenz, möchte ich 2014 endlich mal wieder in die berge, in den schnee zum skilaufen. TIROL wird mein arg eingerostetes abfahrtstalent wieder auffrischen müssen. ich weiß gar nicht, ob ich das noch kann. meine letztes paar bretter ist schon fast antiquiert. ich habe noch nicht einmal auf carving ski gestanden! au weia.
2. wenn wir dann schon mal da unten sind, möchte ich mir die altstadt von INNSBRUCK noch einmal ganz in ruhe anschauen und von ganz oben die BERGSIEL SCHANZE heruntersehen. auch wenn mir dann vermutlich schlecht wird, so steil wie das ding sein wird.
3. nachdem ich ja im herbst von ANTWERPEN so schwer begeistert war, möchte ich mehr von BELGIEN kennenlernen und BRÜGGE sehen […und vorzugsweise nicht sterben]. ich hoffe ja immer noch auf ein ultimatives waffel-erlebnis, übrigens.
4. in einer lauen sommernacht möchte ich bitte mit frau BLICKGEWINKELT und frau HIBBEL an einem  lagerfeuer in der nähe von BERLIN sitzen und über aufregende erlebnisse vergangerner reisen quatschen.
5. ich weiß nicht, wie das einem frostködel wie mir passieren konnte [doch ich weiß es, ich habe in den letzten monaten einfach zu viele hammerstarke fotos auf instagram gesehen], aber ich verspüre den ganz dringenden wunsch, die atemberaubenden landschaften von ISLAND zu sehen. zu diesem zweck würde ich mir sogar extra wetterfeste kleidung kaufen. wer mich genauer kennt, der wundert sich jetzt!
6. ich möchte mit herrn P. ein wochenende, dort verbringen, wo wir uns vor 20 jahren kennengelernt haben: in BRAUNSCHWEIG. dort will ich unbedingt überprüfen, ob meine lieblingspizza von damals bei GUIDO’S immer noch so hervorragend schmeckt und ob als deko im kuschelig-engen restaurant  immer noch bast-weinflaschen und plastikschinken unter der decke hängen.
7. nach NÜRNBERG zieht es mich nach vielen jahren auch. dort haben herr P. und ich unsere ersten gemeinsamen jahre verbracht und mir fehlen irgendwie “drei im weckla” [oder besser dra im weggla] und KOLBS unnachahmliche BREZN.
8. außerdem würde ich ja gerne mal meine inneren höhenangst-schweinehund überwinden und mit dem HIGH FLYER über die dächer HAMBURGs aufsteigen. vorzugsweise bei schönem wetter. zur not verbringe ich die 15 minuten damit, NUR durch die kameralinse zu starren und zu fotografieren und mich selbst von einem hysterischen anfall abzuhalten. fotografieren lenkt ab.
9. der dickste brocken in dieser bucket list ist ein ganz großer familienwunsch seit vielen jahren. der soll vielleicht 2014 endlich in erfüllung gehen… wir möchten die “big five” auf einer safari in TANSANIAs serengeti sehen und vielleicht ein bisschen unter der äquatorsonne auf SANSIBAR planschen gehen.
10. nachdem ich seit jahren immer erst mitbekomme, dass das spektakuläre HERBSTDRACHENFEST in TRAVEMÜNDE ist, wenn es zu spät ist, will ich es in diesem jahr besser machen. der termin wird geblockt! [wenn ich ihn für 2014 denn mal irgendwo im internet finde].
11. dann ist da ein traum, der mich auch ganz klammheimlich vor kurzem befiel [ich bin ja so schrecklich anfällig für sowas]… ich möchte nach MAROKKO! ich möchte auf den souks von MARRAKESCH die buntesten orientalischen farben mit meiner kamera einfangen und durch die blau getünchten gassen von CHEFCHAOUEN spazieren
12. kein reiseziel und doch ein echtes goal für mich in 2014: ich möchte es endlich [endlich, endlich!!] schaffen, ein fotobuch von einer unserer reisen zu gestalten! seit jahren schiebe ich das vor mir her, es ist eine echte schande.
13. und ick will wieda nach BERLIN! berlin geht imma!
14. die nummer 14 lasse ich einfach mal ganz bewusst offen, denn wer weiß schon, was es sonst noch für kleine oder große reiseabenteuer 2014 zu bestehen gibt. ich lass mich immer gern überraschen, denn bei unserer familienurlaubs-planerei kommt es ja öfter mal ganz anders als ursprünglich gedacht.
ich weiß… das leben ist kein ponyhof und auch kein wunschkonzert, aber auf ‘nen ponyhof will ich ja auch gar nicht und wo kämen wir hin, wenn wir keine wünsche mehr hätten? nirgends.
1.after many years of winter sports abstinece i want  to travel to the mountains and into the snow to stand on skis again. i think TYROL will have to brush up my rusty skiing skills. my own skis seem kinda antique and i’ver never stood on carving skis yet. oh my! 
2.
being down there in the south i want to take the chance to stroll the historic city of INNSBRUCK again. this time without a hurry. i also want to go up and look [not run! only look!] down the BERGSIEL SKI JUMP. even if it will make me feel sick.
3. after i fell in love with ANTWERP last fall, i’d love to see more of BELGIUM, like BRUGES for example. i still hope for the ultimative belgian waffle experience by the way.
4.
on a warm summer night i’d love to sit at a campfire near BERLIN, together with mrs. BLICKGEWINKELT and  mrs. HIBBEL, cattering about adventures of past travels.
5.
i really do’t know how this could happen to a frosty like me [well, it probably happend because of the amazing pictures i saw on instagram lately], but i feel the urge to go and see the breathtaking landscapes of  ISLAND. i would even get me some weatherproof clothes for a trip like that. i you know me, you might be surprised right now.
6. i’d love to spend a couple weekend at the place where mr. P and i met 20 years ago: in  BRAUNSCHWEIG [brunswick]. i’d like to check if my favorite pizzeria named GUIDO’S still makes the best pizzas in town and if the interior of the small, cozy restaurant is still decorated with wine bottles and plastic ham hanging from the ceiling.
7. NÜRNBERG [nuremberg] is also calling after many years. the mister and i spent our first years together living there. i’m still missing “drei im weckla” [three i a bun] and the amazing delicious KOLBS BREZN [pretzels].
8.
moreover i’d like to fight my acrophobia this year by going up on HAMBURG’s HIGH FLYER high over the roofs of the city. if everything fails i will just stare through my camera lens to keep me from a hysterical breakdown. taking pictures cures everything.
9. our biggest travel goal for 2014 is to make a huge family dream come true. we want to see the “big five” on a safari in the serengeti of TANZANIAs serengeti and mybe do a little splashing about unter the equatorial sun on ZANZIBAR.
10. i have been missing the AUTUMN KITE FESTIVAL in TRAVEMÜNDE for years, but 2014 is the time to finally see it!
11. then there is a dream, newly implanted into my brain [i’m so prone to things like that!]… i want to go to MOROCCO! i want to stroll the souks of MARRAKESH, catching the boldest, oriental colors with my cam and i want to walk the blue limewashed lanesof 
CHEFCHAOUEN
12. no real travel goal, but a personal goal for me: i finally [finally, finally!!!] want to create my first photo book from pictures of our family vacations. i’ve been wanting to make one for years and i never did. it’s a freakin’ shame!
13. i want to go to BERLIN again! berlin is always a good idea!
14. i leave the 14 open on purpose. because you never know what travel adventures 2014 might bring and we love to change our minds quite often when it comes to family travels
yes i know, this is quite a whislist. but you never know what is possible. and after all were do we get without big wishes? nowhere.
 
P.S. wie immer nehme ich tipps von euch für hier und da in den kommentaren sehr dankbar entgegen. ;)
P.S. you know, i appreciate every single tip of you that might be posted in the comments. ;)