Browsing Tag

california roadtrip

TRAVEL

travel california | das manhattan 6-men beach volleyball spektakel

travel | california roadtrip | manhattan  6-men beach volleyball turnier | luzia pimpinella

beach volleball turniere gibt es ja wie sand am meer. aber wohl kaum ein bunteres und verrückteres als das MANHATTAN  6-MEN nahe LOS ANGELES. wir hatten einen heidenspaß, als wir uns vor ein paar jahren auf unserer KALIFORNIEN RUNDREISE unter die volleyball-meute mischen konnten {dieser tage fand das turnier übrigens wieder einmal statt}. das besondere am 6-men ist nämlich, dass die mannschaften in verkleidung spielen. wo auf der welt sieht man schon sechs MAGNUMs mit schnurri plus bärtigen ersatz-magnums in hawaii-hemden volleyball spielen? oder eine horde von süßen GLÜCKSBÄRCHIS? ja,genau… 
beach volleball tournements are dime a dozen in the world. but there’s probably no more colorful and crazy ones than the MANHATTAN 6-MEN in LOS ANGELES country. we really had a blast when we mingled the volleyballer crowd a few years ago while on a CALIFORNIA ROADTRIP. the very special thing about the 6-men is, that all players come dressed up. so where else in the world you can watch six MAGNUM P.I.s with moustaches play in their aloha shirts? or a bunch of sweet CARE BEARS? yeah, right… 

travel | california roadtrip | manhattan  6-men beach volleyball turnier | luzia pimpinella
travel | california roadtrip | manhattan  6-men beach volleyball turnier | luzia pimpinella
travel | california roadtrip | manhattan  6-men beach volleyball turnier | luzia pimpinella
travel | california roadtrip | manhattan  6-men beach volleyball turnier | luzia pimpinella
travel | california roadtrip | manhattan  6-men beach volleyball turnier | luzia pimpinella
travel | california roadtrip | manhattan  6-men beach volleyball turnier | luzia pimpinella
travel | california roadtrip | manhattan  6-men beach volleyball turnier | luzia pimpinella
travel | california roadtrip | manhattan  6-men beach volleyball turnier | luzia pimpinella
travel | california roadtrip | manhattan  6-men beach volleyball turnier | luzia pimpinella
travel | california roadtrip | manhattan  6-men beach volleyball turnier | luzia pimpinella
travel | california roadtrip | manhattan  6-men beach volleyball turnier | luzia pimpinella
travel | california roadtrip | manhattan  6-men beach volleyball turnier | luzia pimpinella
travel | california roadtrip | manhattan  6-men beach volleyball turnier | luzia pimpinella
… und deswegen sind
meine schnappschüsse vom manhattan beach 6-men auch mein heutiger
beitrag zum #BIWYFI thema im august ALLE FARBEN DER WELT. denn dieses event ist wirklich ein farbflash! 

seid ihr auch schon bei der foto-challenge dabei? 

… that’s exactely why i thin these manhattan beach 6-men snapshots are a perfect entry for our current #BIWYFI topic ALL THE COLORS OF THE WORLD. because this event really is a pop of color! 

did you join the photo challenge with some colorful shots yet?

TRAVEL

travel | fragen & antworten

jedes jahr im januar ist es soweit, wir fangen an unseren sommerurlaub zu planen! dass wir nicht die einzigen sind, die in diesem monat anfangen, ihre reisepläne auszutüfteln, merke ich immer daran, dass sich mein mail-eingang häufig mit fragen zum thema reisen füllt. konkrete fragen beantworte ich immer gerne, schließlich geht es hier um meine leidenschaft, doch es kostet oft viel zeit. deswegen dachte ich, es wäre eine gute idee, diese fragen in zukunft einfach hier in den blog zu holen und auch hier zu beantworten. so profitiert nicht nur der absender der frage-mail von meinen antworten, sondern vielleicht auch ihr, falls ihr ähnliche fragen habt. deshalb gibt es heute das erste posting nach dem motto „ihr fragt – frau pimpi antwortet“…
[dear international readers, due to my currently very tight schedule – it’s the fräulein’s birthday on wednesday and we will throw a big crafting party end of the week – today’s posting is written in german only. i beg your pardon. it’s a Q&A answering a reader’s questions about our california roadtrip. if you’re interested, i hope you don’t mind to use google translator to get an idea. thanks for your kind understanding!]
 
luzia pimpinella | travel | kalifornien roadtrip - fragen & antworten

neulich bekam ich folgende mail von UTE…

„wir, das sind mein mann, meine tochter (12 jahre), mein sohn (9 jahre) und ich möchten gerne für drei wochen rumreisen – es ist unsere erste rundreise und davon abgesehen auch die erste reise nach amerika.

unsere strecke in etwa: san francisco, carmel, yosemite park, sequoia, death valley, las vegas, bryce canyon, grand canyon, flagstaff, joshua tree, los angeles. da gibt es fragen über fragen…“
FRAGE: hast du noch highlights die du mir empfehlen kannst?

unsere REISEROUTE für unseren CALIFORNIA ROADTRIP [unter dem link findest du alle bisher veröffentlichten postings von mir dazu] war damals:  SAN FRANCISCOSANTA CRUZ [tagesausflug] – MONTEREY [empfehlenswert dort: eine whale watching tour!] – YOSEMITE national park [leider habe ich dazu noch kaum etwas gepostet, dabei ist dieses fleckchen erde ein traum! das sollte ich schnell nachholen.] – DEATH VALLEYLONE PINE [sehenswert: die alabama hills!] – LAS VEGAS [da habe ich ein echtes highlight und plane mal ein extra posting darüber in der nächsten woche!] – PALM SPRINGSJOSHUA TREE NATIONALPARKLOS ANGELES [meine liebsten orte dort waren das GETTY CENTER und VENICE BEACH]

ich finde ja, ganz kalifornien ist ein einziges highlight. schon allein weil man alle hundert meilen eine komplett andere landschaft sieht und immer wieder neue [und zum teil extreme] eindrücke erlebt.

FRAGE: wie viele kilometer/meilen täglich sind realistisch bzw. sind zu empfehlen?

ANTWORT: wenn ich mir eure strecke so ansehe, habt ihr euch schon ordentlich etwas vorgenommen für 3 wochen. der ROUTENPLANER zeigt mir fast 2000 meilen. das halte ich persönlich für ziemlich viel für diesen zeitraum. wieviel zeit man im auto auf der straße verbringen will oder kann, bevor man seine stress-grenze erreicht, ist allerdings eine sehr individuelle sache. eine solche strecke in 3 wochen, das hieße dann schon, dass ihr fast jeden tag eine etappe fahren müsstet und oft nur 1 nacht an einem ort verbringen würdet. es ist ja auch nicht so, dass man ständig auf freeways unterwegs ist, wo man aufs gas treten und mit 70 meilen unterwegs sein kann. oft bewegt man sich mit 40 mph geschwindigkeit oder auch noch langsamer.

deshalb kann ich nur für uns und von unseren eigenen erfahrungen sprechen. wir bleiben gern 2-3 nächte an einem punkt und legen nicht täglich routenstrecken zurück, schließlich wollen wir ja auch etwas von den orten sehen, an denen wir stoppen. manchmal lässt sich ein zwischenstop für nur eine einzige nacht allerdings nicht vermeiden. wir haben die erfahrung gemacht, dass wir maximal 250 meilen pro fahrtag noch ganz ok finden. gerne aber bleiben wir bei den streckenabschnitten unter dieser distanz. so haben wir zeit für spontane zwischenstops, falls unterwegs irgend etwas unvorhergesehen interessantes auftaucht oder wir einfach mal spontan an einem schönen ort ein päuschen oder einen bummel machen wollen. außerdem hat man so noch etwas vom tag, wenn man am ziel ankommt.

FRAGE: was sollte man beachten wenn man mit kindern unterwegs ist – wie beschäftigte sich eure tochter?

ANTWORT: das fräulein kann sich eigentlich schon immer sehr gut beschäftigen, da hatten wir also nie wirklich probleme, muss ich sagen. je älter die kids sind, desto leichter ist es natürlich. ein iPod oder tablet-PC mit musik und mit hörspielen oder hörbüchern und kopfhörern ist schon mal super gegen langeweile. wenn es geschwisterkinder sind, sind kopfhörer von URBAN EARS* klasse, die kann man nämlich miteinander verkabeln und braucht so nur ein abspielgerät. wenn deinen kindern beim lesen im auto nicht schlecht wird, sind bücher [oder ein KINDLE] natürlich prima. stifte und büchlein zum malen und zum reisetagebuch schreiben sind bei luzie immer hoch im kurs. vielleicht noch etwas washi-tape dazu zum einkleben von fundstücken, eintritts- und visitenkarten oder was die kids sonst noch so als erinnerung aufbewahren möchten. es gibt außerdem kleine magnetische REISE-BRETTSPIELE*, die deinen kids vielleicht spaß machen. wir hören auf langweiligen fahrten auch schon mal gemeinsam TKKG oder DIE DREI ??? über den USB anschluss, den ja mittlerweile fast alle autoradios schon haben.

auf jeden fall empfehle ich, genügend pausen einzuplanen [am besten, bevor jemand quengelig wird] und auch genügend abwechslungsreichen proviant.

FRAGE: habt ihr vor ort die übernachtungen gebucht oder bereits hier? – du hattest mal einen blogeintrag wie deine reiseplanung abläuft – weißt du welchen eintrag ich meine? 

auch das ist geschmackssache. wir buchen unsere roadtrip gern komplett durch… vom flug über mietwagen über alle unterkünfte. das bedeutet zwar, dass man etwas unflexibler ist, weil man an einem besonders schönen ort nicht spontan länger bleiben oder auch einfach mal weiterfahren kann, weils doch nicht so ist, wie erhofft. aber wir empfinden eine immer wiederkehrende suche nach unterkünften im urlaub als stressfaktor und auch als fresser kostbarer urlaubszeit. deswegen buchen wir persönlich lieber vor. aber das mag manch anderer anders sehen. hier ist ist das posting, das du meinst: so läuft URLAUBSPLANUNG bei uns ab.

FRAGE: auch hattest du einen tipp zu den unterkünften – du hattest mal einen blogeintrag über eine kette – hotel oder motels, ich finde ihn nicht mehr … weißt du welchen ich meine? 

ANTWORT: ja, ich hatte da mal dieses POSTING über eine motelkette, die ich allerdings persönlich noch nicht getestet habe! wenn wir unterwegs sind, buchen wir meist hotels, da wir eine zentralere lage für unsere übernachtungen bevorzugen und die motels doch oft etwas außerhalb sind.  

 
FRAGE: welche hotel-kategorie kannst du empfehlen? wie ist das mit der sicherheit oder z.B. der lautstärke der klimageräte (hab mal gelesen das die so laut sind). vielleicht sind ein oder zwei besondere unterkünfte drin – parker palm springs ist sehr cool aber sprengt sicher unser budget. 

ANTWORT: generell haben wir nach unseren ganzen reisen in den staaten den eindruck, dass die hotelstandards in den USA oft unter denen in deutschland liegen, die preise jedoch darüber. je überschaubarer in der anzahl die unterkünfte an einem beliebten touristenort sind, desto teurer. so haben wir in oakhurst, am rande des yosemite national parks völlig überteuert in einem wirklich abgeranzten motel gewohnt. die wirklich tollen hotels, wie auch das PARKER PALM SPRINGS sind für unser familien-reisebudget oft viel zu teuer und bleiben auch für uns ein traum.

manchmal muss man sich dann damit bei laune halten, dass ja die landschaft die attraktion ist und nicht das hotelzimmer. man ist auf so einer tour für gewöhnlich sowieso nur zum schlafen dort. dafür hat man in den staaten den vorteil, dass man oft doppelzimmer mit zwei einzelnen queensize betten hat, in denen eine 4-köpfige famile unterkommen kann.

was die sicherheit in hotels/motels angeht, braucht man sich in den USA wohl eher keine sorgen zu machen. klimaanlagen sind tatsächlich oft laut [und die fenster oft eher „dünn“], damit muss man dann leider klarkommen.

FRAGE: sonst noch was???

ANTWORT:  das müsste ich doch eher dich fragen! ;)
aber ja, da gibt es noch einiges, was mir da spontan einfallen würde: kauft euch einen wirklich guten reiseführer. wir hatten diesen kalifornien-reiseführer von LONELY PLANET*. generell sind wir fans von den lonely planet publikationen, die haben uns schon oft viel hilfestellung geleistet und gute tipps geliefert. 
da ihr das erste mal in die USA reist: vergesst nicht, rechtzeitig ein ESTA-einreiseantrag für euch alle zu erstellen und checkt, ob eurer reisepässe noch lange genug gültig sind. die USA sind da knallhart! wenn da was fehlt oder nicht stimmt, dürft ihr nicht einreisen und könnt gleich wieder nach hause fliegen.

für eine reise in die vereinigten staaten von amerika sollten eure koffer optimalerweise TSA-schlösser haben. das sind schlösser, die vom zoll oder auch vom sicherheitspersonal mit einem universalschlüssel geöffnet werden können. habt ihr ein konventionelles schloss und es ist abgeschlossen [mit einem schlüsssel oder auch durch eine zahlen-kombination], wird man euren koffer aufbrechen, falls man der meinung ist, einen blick hineinwerfen zu müssen und ihr in dem moment nicht anwesend seid, um den koffer selbst zu öffnen. 

für ganz viele tolle urlaubsfotos nehmt ganz viele speicherkarten mit ordentlich gigabyte speicherplatz mit! SD-karten sind in den USA sehr unerschwinglich sauteuer und man ärgert sich enorm, wenn einem der speicherplatz für fotos ausgeht.

liebe ute, ich hoffe, ich konnte dich mit meinen antworten auf deine fragen ein bisschen unterstützen. ich wünsche dir und deiner familie noch eine spannende reiseplanung und einen grandiosen urlaub, wenns dann endlich soweit ist!

allen anderen wünsche ich ebenfalls fröhliches reiseplanen allerseits… wo auch immer es hingehen soll!

TRAVEL

travel tuesday | L.A. farmers market

ich finde ja immer noch, dass LOS ANGELES ganz zu unrecht unter einem etwas angekratzen image unter kalifornien-reisenden leidet… deshalb will ich daran heute nochmal ein bisschen polieren. L.A. mit lieben freunden zu erkunden, hat sicherlich eine ganz besondere qualität. aber ich denke, das ausflugsziel, dass wir nach unserem tag im GETTY CENTER im auge hatten, dürfte auch euch gefallen.
i still think that LOS ANGELES suffers a bit from a bad image among california travellers… so i’d like to carry on polishing it up a bit. to visit L.A. in the company of lovely friends surely is something special, but i really think you’ll like our destination we headed for after the day at the GETTY CENTER, too.
luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | friends: A & L

ein bisschen k.o. und mit knurrendem magen machten wir uns auf zum FARMERS MARKET. der markt  ist eine institution seit 1934. das foodie-herz schlägt hier höher… neben klassischen amerikanischen appetitlichkeiten, findet man in dem freiluft food-court asiatische, latein-amerikanische und orientalische küche, obst-und gemüsestände, einen fleischer und kleine shops mit spezialitäten. definitiv ein wirlich guter ort für knurrende mägen!

we were a little tired and had a growling stomach when we started off to the FARMERS MARKET. the market is a real landmark since 1934. it makes the foodie’s heart beat faster. you can find all american classic food next to all kinds of ethnic cuisines – asian, latin-american and oriental. there are grocery stores, a butcher shop and little shops with specialities all over this outdoor food court. definitely a good place for growling stomaches!

luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | farmers market los angeles | bob's coffee & doughnuts
luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | kalifornien: farmers market los angeles | california: farmers market L.A.
luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | kalifornien: farmers market los angeles | california: farmers market L.A.
luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | kalifornien: farmers market los angeles | california: farmers market L.A.
luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | kalifornien: farmers market los angeles | california: farmers market L.A.
luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | kalifornien: farmers market los angeles | california: farmers market L.A.
luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | kalifornien: farmers market los angeles | california: farmers market L.A.
luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | kalifornien: farmers market los angeles | california: farmers market L.A.

es ist klar, dass wir, als bekennende suacenabhängige, diesen shop mit einem üppigen einkauf verließen…
it’s perfectly clear that we, as being self-confessed sauce addicts, left this shop with a variety of hot stuff… 

luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | kalifornien: farmers market los angeles | california: farmers market L.A.
luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | kalifornien: farmers market los angeles | california: farmers market L.A.
luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | kalifornien: farmers market los angeles | california: farmers market L.A.
luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | kalifornien: farmers market los angeles | california: farmers market L.A.
luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | kalifornien: farmers market los angeles | california: farmers market L.A.
luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | kalifornien: farmers market los angeles | california: farmers market L.A.
luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | kalifornien: farmers market los angeles | california: farmers market L.A.
luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | friends: A & L  
was anna da hinten in der hand hat, ist übrigens ein riesiges stück BEEF JERKY. kann man mögen… muss man aber nicht… ;) aber man sollte zumindest gesunde zähne zum abbeißen haben.
this thingy that anna holds in her hands is a giant piece of BEEF JERKY by the way… some like it, some hate it. ;) at least you better have some healthy teeth to be able to bite it off.
luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | farmers market los angeles | bennets ice cream

nach dem besuch im farmers market wussten wir dann übrigens auch, wo die rentner von los angeles ihren tag so verbringen, mit klönen, lesen, einfach schauen, kartenspielen und damit, ihre zeit zu genießen… eine nette vorstelung, sich so den lebensabend zu vertreiben, wenn ihr mich fragt.
by the way… after visiting the farmers market we know where the L.A. pensioners spend their days with  talking, reading, watching, playing cards and having a good time… a very nice idea of spending one’s sunset years, if yo ask me.

luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | kalifornien: farmers market los angeles | california: farmers market L.A.
luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | kalifornien: farmers market los angeles | california: farmers market L.A.
luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | kalifornien: farmers market los angeles | california: farmers market L.A.
luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | kalifornien: farmers market los angeles | california: farmers market L.A.

ihr findet den farmers market hier in der 3rd street ecke fairfax avenue… geöffnet ist er 7 tage die woche: montag – freitag : 9 – 21 uhr, samstag 9 – 20 uhr, sonntag 10 – 19 uhr. viel spaß! 
you find the framers market here at 3rd street and fairfax avenue… and it’s open daily: monday – friday 9 am to 9 pm, saturday 9 am to 8 pm  and sunday 10 am – 7 pm. have a good & yummy time!  
TRAVEL

travel tuesday | fair oaks pharmacy & soda fountain pasadena

solltet ihr irgendwann mal einen KALIFORNIEN ROADTRIP machen und entlang der legendären ROUTE 66 unterwegs sein, dann plant doch einen kleinen erfrischungs-stop in PASADENA ein. 
if you ever make a CALIFORNIA ROADTRIP along the legendary ROUTE 66 then you should stop for a refreshment pause in PASADENA. 
luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | california roadtrip stop: fair oaks pharmacy & soda fountain | route 66 in pasadena

als meine flickr freundin JESSICA WILSON {scrumdilllydilly} hörte, dass wir einen tagesausflug nach pasadena machen würden, meinte sie, wir müssten unbedingt in der FAIR OAKS PHARMACY & SODA FOUNTAIN {im jahre 1915 eröffnet} ein ROOT BEER FLOAT auf ihr wohl trinken… und das haben wir natürlich getan!
when my flickr friend JESSICA WILSON {scrumdilllydilly} heard that we would have a day trip to pasadena, she told us to have a ROOT BEER FLOAT at the FAIR OAKS PHARMACY & SODA FOUNTAIN {opened in 1915} on her behalf…. and we did of course!

luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | california roadtrip stop: fair oaks pharmacy & soda fountain | route 66 in pasadena
 |   luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | geschenke-shop in der fair oaks in der fair oaks pharmacy & soda fountain pasadena  | gift shop at the fair oaks pharmacy & soda fountain pasadena , california
 |   luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | geschenke-shop in der fair oaks in der fair oaks pharmacy & soda fountain pasadena  | gift shop at the fair oaks pharmacy & soda fountain pasadena , california

im hinteren teil des ladens gibt es tatsächlich eine echte und richtige apotheke, mit apririn und allem pipapo. im geschenke-shop des vorderen teils gibt es jedoch die verrücktesten sachen zu kaufen. die berühmtesten TV moms als papierpuppen {say hello to peggy bundy} zum ausschneiden, liberace malbücher, affige matrioschkas, bastelkrams und lauter schön albernes spielzeug.
in the back part of the store you can really find a pharmacy, an authentic one selling aspirin and such. in the front they have a gift shop selling funny things like the most famous TV moms in a paperdoll book {say hello to peggy bundy}, liberace drawing books, monkey nesting dolls, crafty stuff and whatever silly toys you may think of.

luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | california roadtrip stop: fair oaks pharmacy & soda fountain | route 66 in pasadena
luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | root beer float fair oaks in der pharmacy & soda fountain pasadena  | root beer float fair oaks in der  pharmacy & soda fountain pasadena , california

und dann ist da noch die SODA FOUNTAIN in wunderbar authentischem eisdielen-design… vintage feeling ist hier garantiert.
and then there is the SODA FOUNTAIN in an adorable authentic design … vintage feeling guaranteed. 

luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | root beer float fair oaks in der pharmacy & soda fountain pasadena  | root beer float fair oaks in der  pharmacy & soda fountain pasadena , california

das sagenumwobene root beer float könnt ihr übrigens hier rechts im bild sehen {eine anleitung,wie man es macht, könnt ihr auch HIER finden}. es war unfassbar süß und kontinuierlich vor sich hin sprudelnd {offensichtlich}. danach hat man garantiert lust auf ’ne salzige wurststulle. also ich zumindest. ach ja, und man sollte vielleicht darauf verzichten, den rest mit ins auto zu nehmen. nicht gut… gar nicht gut. was für eine klebrige ferkelei. PROST! ;)
you can see the legendary root beer float in the right picture by the way {check out THIS how to make it, if you like to try it}. it was massively sweet and constantly bubbling along {obviously}. i felt like having a salty salami sandwich afterwards. and well, you probably shouldn’t take the rest into the car with you. not good… not at all. what a sticky mess. CHEERS! ;)
 
P.S. kennt ihr eigentlich dieses coole VIDEO der route 66 im zeitraffer? totales fernweh.
P.S.  do you know this cool VIDEO of the route 66 in time-lapse? total wanderlust.
BOOKS TRAVEL

travel tuesday | weird california

in unserem bücherregal gibt es eine menge reisebücher, aber bestimmt kein so seltsames wie dieses… WEIRD CALIFORNIA: your travel guide to california’s local legends and best kept secrets! dieser kalifornien-reiseführer war ein wirklich cooles geschenk von NANCY [fledge flying is easy], die wir leider erst am ende unsereres california ROADTRIPS besuchten. hätten wir ihn früher gehabt, dann hätten wir sicherlich auf unserer tour die ein oder andere skurrilität abgeklappert…
we really have tons of travel guides in our book shelves, but we only have one really weird example… WEIRD CALIFORNIA: your travel guide to california’s local legends and best kept secrets! this book was a cool gift from NANCY [fledge flying is easy]. too bad that we got it at the end of our california ROADTRIP, otherwise we probably would have added some stops at quite odd places to our tour…

… wir hätten sicher menschenverlassene orte [abandonned places] besucht und ich wäre zum bestimmt auf fotojagd in den LOST RESORTS der SALTON SEA gegangen… vielleicht hätten wir auch noch mindestens drei kaugummis in der BUBBLEGUM ALLEY in san luis obispo dazugeklebt. 
… maybe we would have seen abandonned places and i would have gone on a photo hunt at the LOST RESORTS of the SALTON SEA…and maybe we would have sticked three more gums to the BUBBLEGUM ALLEY in san luis obispo.

… vielleicht hätten wir mysteriöse steine im DEATH VALLEY ganz von allein wandern sehen, die ROVING ROCKS of racetrack playa. dann hätte ich wenigstens eine aufregende geschichte zu meinem sonnenstich, den ich mir dort geholt habe.
… maybe we’d have seen mysterious stones moving all by themselves in the DEATH VALLEY, the ROVING ROCKS of racetrack playa. then at least i would have had a thrilling story why i got myself a sunstroke there.

…wir hätten uns garantiert den SALVATION MOUNTAIN in niland angesehen, den ich schon auf so vielen instagram-bildern entdeckt habe. und vielleicht hätten wir auch elmer longs BOTTLE TREE RANCH bei helendale an der ROUTE 66 einen besuch abgestattet.
… we surely would have seen the SALVATION MOUNTAIN in niland that i already spotted in so many instagram pictures. and we would have stopped by elmer long’s BOTTLE TREE RANCH just outside helendale along the ROUTE 66

…. ich bin nicht sicher, dass wir mutig genug gewesen wären, bei nacht nach der grabstätte von GRAM PARSON am cap rock im JOSHUA TREE NATIONAL PARK zu suchen. [lest mal den abschnitt TOD hinter dem link! sehr bizarr.]
… i’m not sure if we would have been brave enough to search for GRAM PARSON’s grave at cap rock in the JOSHUA TREE NATIONAL PARK at night. [check out the DEATH chapter behind the link! very weird.]

… da hätten wir vor den kleinen MUNCHKINs in ihren häusern in LA JOLLA schon weniger muffensauen gehabt. oder gibt es die vielleicht doch nicht? ;) und dann… nach all der unerträglichen aufregung und spannung… auf einen echt DICKEN DONUT zu RANDY’S. das wärs doch.
nun, egal ob ihr unbedingt und schon immer mal den größten gummiband-ball der welt sehen wolltet oder euer herz nach einer geisterjagd an verfluchten orten verlangt. ob ihr vermeindliche UFO-absturzstellen genauer untersuchen, schreiende bäume schreien hören oder die unterirdische stadt der stadt der EIDECHSENMENSCHEN suchen wollt. wenn ihr lieber über einen unheimlichen friedhof stolpert, als durch eine langweilige, klimatisierte mall. wenn euch las vegas noch lange nicht bizzar genug ist, dann ist dies euer kalifornien reiseführer! viel spaß!
… i guess we would have been less scared by the little MUNCHKINS and their homes in LA JOLLA. or maybe they don’t exist at all? ;) who knows. and then… after all that almost unbearable excitement and trill… we would have gone for a really HUGE DONUT at RANDY’S. we’d have a blast. i tell you.
well,  if you wanted to see the world’s largest rubber band ball like forever or your heart’s longing for catching ghosts at haunted places. if you want to explore supposed sites of UFO crashs, hear screaming trees scream or if you want to search for the underground city of the LIZARD PEOPLE. if you prefer strolling over a spooky cemetery rather than through a boring ait-conditioned mall. if las vegas is not weird enough for you… then this is your california guide!  have fun!
TRAVEL

travel tuesday | getty center L.A.

bei den kommentaren zum letzten TRAVEL TUESDAY posting beschlich mich wieder einmal der verdacht, dass L.A. einen schlechteren ruf hat, als es verdient. darum möchte ich heute nochmal eine lanze für LOS ANGELES brechen! es hat nämlich viel mehr zu bieten als hollywood-oberflächlichkeit und schickilacki rodeo drive getue…
looking at the comments on my last TRAVEL TUESDAY posting i got the feeling that L.A.’s reputation is worse than it deserves to be. so i’d like to take up the dudgels for LOS ANGELES today! it has so much more to offer than hollywood shallowness and superfancy in-crowd rodeo drive fuss…

… das GETTY CENTER zum beispiel! der beeindruckende gebäudekomplex des architekten RICHARD MEIER aus kalkstein und glas in den BRENTWOOD hills thront hoch über der city mit einem atemberaubenden ausblick. für architektur-liebhaber ist es ein wahrgewordener traum in weiß. sofort schockverliebt war ich in die skulptur BOY WITH FROG von CHARLES RAY.
… the GETTY CENTER for example! the amazing stone and glass and building complex built by architekt RICHARD MEIER is located in the BRENTWOOD hills overlooking the city in the most awesome way. for lovers of achitecture it’s like a dream that came true all in white. arriving the place i was instantly smitty by CHARLES RAY’S sculpure BOY WITH FROG.

der eintritt zum getty center und zu allen ausstellungen ist übrigens frei, lediglich eine parkgebühr ist zu zahlen. eine schienenbahn bringt einen vom parkhaus hinauf zum museum.
admission to the getty center and all of it’s exhibitions is free by the way, you only have to pay a parking fee at the entrance. a train takes you from the parking lot to the museum.

 

der tag war perfekt für einen besuch. wir waren mit NANCY [fledge flying is easy] und ihrer unglaublich süßen tochter ANNA unterwegs und hatten spaß. kein wölkchen trübte den blauen himmel, der all das weiß noch viel mehr strahlen ließ. alle farben, alle linien kamen mir an diesem tag fast unnatürlich klar vor. unglaublich schön.
the day was more than perfect. we enjoyed our time together with NANCY [fledge flying is easy] and her adorable daughter ANNA. the sky was cloudless and all that blue even brightened up the white of the building. the colors and the lines seemed so unnatural crisp that day. it was just amazing.

das kunstsammlung des GETTY MUSEUMS gehört zu den umfangreichsten der welt, ursprünglich zusammengetragen vom öl-magnaten und milliardär JEAN PAUL GETTY. neben der daueraustellung [die die SCHWERTLILIEN von VAN GOGH beinhaltet!], gibt es zahlreiche tempöräre austellungen. wir sahen faszinierende KUBA FOTOGRAFIE von walker evans und eine unglaubliche kollektion an französischen möbeln, kleidern und luxusgegenständen unter dem titel PARIS: LIFE & LUXURY.
the art collection of the GETTY MUSEUM is surely one of the comprehensive in the world. it was originally carried together by the oil-tycoon and billionaire JEAN PAUL GETTY. besides the  permanent exhibit [including the iris by VAN GOGH!] the museum comes up with temporary exhibitions that are beyond awesome. we saw stunning CUBA PHOTOGRAPHY by walker evans and a collection of french furniture, clothes and luxury items at the PARIS: LIFE & LUXURY exhibition.

trotz der beeindruckenden exponate, ertappte ich mich allerdings immer wieder bei dem gedanken, dass der eigentliche star des getty centers die hinreißende architektur und der traumhaft angelegte garten ist.
though despite all the impressing exhibits, i really felt that the star of the getty center is the architecture itself and also the wonderful garden.

man fühlt sich ein bisschen wie alice im wunderland unter den großen „bougainvillea schirmen“ und beim blick auf das buchsbaum-labyrinth.
you feel a bit like alice in wonderland under the giant, shady „bougainvillea umbrellas“ and looking at the box tree labyrinth.

der GARTEN [entworfen von ROBERT IRWIN] stahlt eine unglaubliche ruhe aus und läd den besucher zum verweilen und ausruhen ein. ich fand ihn wunderbar. 
the GARDEN [designed by ROBERT IRWIN] radiates an athmosphere of calmness and invites the visitor to rest a little. i really loved it.  

wer die traumhafte aussicht nicht nur bei tag genießen möchte, sondern den sonnenuntergang über L.A beobachten möchte, der sollte seinen besuch an einem samstag planen, denn dann hat das museum bis 21:00 uhr geöffnet. alle ÖFFNNGSZEITEN könnt ihr übrigens HIER nachschauen.
if you do not only want to enjoy the marvelous view by day but see the sunset over L.A., you should plan your visit on saturdays. the getty center is open until 9 p.m. then. check out more details about the OPENING HOURS here.

wie alle haben den tag sehr genossen, aber das nächste mal möchte ich auch noch den sonnenuntergang sehen. unbedingt.
we all enjoyed that day at the getty a lot. but the next time i really want to see the sunset as well. unconditionally.

ihr wisst ja, ich finde immer einen grund, warum ich an einen platz den ich sehr mochte zurückkehren muss…

as you probably know by now, i always find a reason to return to a place i loved… 

TRAVEL

travel tuesday | closer to hollywood

hollywood ist ein seltsamer ort. mehr schein als sein irgendwie. ich schätze mal, das ist genau das, was es so anziehend und zu einem echten must-see macht, wenn normalos wie unsereins nach LOS ANGELES reisen.
hollywood is a strange place. it feels like it is more hype like substance somehow. i guess that is exactely what it makes so intruiging for us and a must-see when you travel to LOS ANGELES

natürlich wollte ich in L.A. so etwas obligatorisches und gleichzeitig irgendwie albernes tun, wie das HOLLYWOOD SIGN fotografieren. ganz dringend, ist doch klar! es gibt eine menge tipps, von welchen plätzen aus man die beste sicht auf das wahrzeichen hat. unser reiseführer führte uns zum 3000 canyon lake drive. man sollte am hundepark parken und dann zu fuß weitergehen. ganz ehrlich… ich bin bis heute nicht sicher, ob wir wirklich richtig gegangen sind. aber ich erinnere mich noch an die sportlichen dog walker, den ersten kolibri meines lebens und das auto, das glatt hätte inspektor columbo gehört haben könnte, wenn es denn hellblau gewesen wäre.
being in L.A. i surely wanted to do something madatory and silly at the same time… i wanted to shoot the HOLLYWOOD SIGN, of course! i wanted it badly! there are many tips about the best places to view the landmark sign. our travel guide lead us to 3000 canyon lake drive. we should park our car at the dogs playground and walk the rest it said. honestly… i still don’t know if we even walked the right way. but i remember the sporty dog walkers, the first kolibri i ever saw and the car that could have belong to inspector columbo if it was light blue.

also, vom weg den berg hinauf habe ich keine fotos. ich hatte keine zeit zu fotografieren, weil ich eigentlich die ganze zeit am fluchen war, dass es so unglaublich typisch hildebrandt-isch dämlich wäre, in der sengenden mittagshitze einen berg hochzukraxeln, nur um fotos von ein  paar doofen, weißen buchstaben zu machen. fragt auch besser nicht nach dem konstanten [wenn auch berechtigten] genöle des kleinen fräuleins. ich wollte ein paar mal umdrehen und zum auto zurück gehen, aber herr P. brachte uns dazu, noch bis zur nächsten ecke zu gehen, um wenigstens zu schauen… und zur nächsten… und zur nächsten…
well, i haven’t any shots from our way up the hill. i was to busy cursing that it was so very typical hildebrandt-ish to run up a mountain in the blazing heat of noon, just to photograph some stupid white letters. and you better don’t ask for the contant [actually entitled] nagging of the little fräulein. i was about to turn and go back to the car several times, but mr. P. kept us walking to the next corner to have a look… and the next… and the next… 


… und dann nach einer der ecken standen wir dann mittelndrin in einem film-set. haufenweise hochbeschäftigte menschen, kameras, technisches equipment eine leiche und so’n kram. ups! wir wollten uns schon dezent wieder verdrücken, als eine nette dame in gelbem t-shirt auf uns zukam und fragte, ob sie uns helfen könnte. wir erzählten ihr vom hollywood sign und sie zeigte und den weg [es waren nur nuch ein paar meter]. wir marschierten mitten durch das set von THE CLOSER und sie lud uns ein, doch eine weile zu bleiben, wenn wir mochten.

… and then we stood right in midst of a film set! lots of busy people, kameras, technical equipment, a dead body and stuff. oops! we wanted to back out off this place discretely when a lady in a yellow tee came towards us and asked if she could help. we told her about our search for the hollywood sign and she showed us the way [it was only a few more meters to go]. we walked right through the set of THE CLOSER and she kindly invited us to stay a little. 


KYRA SEDGWICK aka brenda leigh johnson sahen wir nur aus der ferne, mitten im dreh einer szene. aber uns wurde noch eine höhle gezeigt, die vor vielen jahren von menschenhand geschaffen wurde, um als BATMANs höhle zu dienen… dort kam in den 60ern regelmäßig das batmobil herausgefahren. sehr lustig!
we only saw KYRA SEDGWICK aka brenda leigh johnson from afar shooting a crime scene take and retakes. but we were shown a cave nearby which was drilled by men many years ago… to serve as BATMAN’S cave, where the batmobile came out in the 60s. so funny!


nun ja… und elsechen durfte natürlich noch vor dem hollywood sign posen! dafür waren wir ja schließlich gekommen, nicht wahr? 
well, and of course our eselchen [= little donkey] posed in front of the hollywood sign that day. after all that was what we came for, right? 


natürlich zog es uns an diesem tag auch noch in das herz von hollywood. herr P. und ich hatten das GRAUMAN’S CHINESE THEATRE, den HOLLYWOOD BOULEVARD mit seinen sternen und das EL CAPITAN THEATRE zwar schon vor vielen jahren gesehen, aber das kleine fräulein noch nicht. letzte mal, war elvis auch nicht da… was für ein glück wir doch hatten! ;)
we also went to see the heart of hollywood that day. mr. P. and i did see the GRAUMAN’S CHINESE THEATRE, the HOLLYWOOD BOULEVARD mit seinen sternen and the EL CAPITAN THEATRE before, but the little fräulein didn’t see it yet. and actually the last time elvis wasn’t there… lucky us! ;)


für luzie war es tatsächlich etwas ganz besonderes, denn ihre HARRY POTTER idole emma watson, daniel radcliff und rupert grint hatten sich gerade mit hand- und fußabdrücken im beton verewigt. naja, und ich…. ich traf auch ein idol meiner kindheit… 
to see it all was really special for luzie. her idols from the HARRY POTTER movies, emma watson, daniel radcliff and rupert grint had just immortalized their hand- and foot-prints. well, and i meet an idol of my childhood, too…
TRAVEL

travel tuesday | von weltberühmten und zufälligen entdeckungen

luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | joshua tree kalifornien & warum ich roadtrips mag  | joshua tree california & why i love roadtrips

ich sagte ja neulich schon… ich liebe ROADTRIPS! man sieht so viel einfach nebenbei, es gibt  immer irgendwelche überraschungen und grandiose zufallsentdeckungen. oft schon hinter der nächsten ecke.
TRAVEL TUESDAY – about world famous and accidential serendipities | as i said the other day… i love ROADTRIPS! there’s so much to see along the way and there are always some astonishments and happy serendipities waiting just around the corner.

luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | joshua tree kalifornien & warum ich roadtrips mag  | joshua tree california & why i love roadtrips
luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | joshua tree kalifornien & warum ich roadtrips mag  | joshua tree california & why i love roadtrips
luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | joshua tree kalifornien & warum ich roadtrips mag  | joshua tree california & why i love roadtrips

so wie im vorletzten sommer auf unserem KALIFORNIEN-roadtrip, als wir im kleinen örtchen JOSHUA TREE am JOSHUA TREE NATIONAL PARK hielten, weil wir tanken mussten. während herr P. an der tankstelle hielt und das kleine fräulein ein bisschen schlappi im auto blieb, weil wir den tag über schon wirklich viel durch den nationalpark gelaufen waren, drehte ich eine kleine runde mit der kamera. was sonst. 
such as in second to last summer on our CALIFORNIA roadtrip, when we stopped in the small town JOSHUA TREE, after a day at the JOSHUA TREE NATIONAL PARK, to gas up our car. while mr. P. did the refueling and the little miss chilled in the car [since we had long walks that day] i went for a quick round with my camera. well, of course i did.

ich wollte mir den joshua tree SALOON genauer ansehen… und dann erregte ein kleines mintgrünes etwas im hintergrund meine volle aufmerksamkeit. ich war innerhalb von sekunden sicher, was es war. ich erinnerte mich genau, wie ich, ganz zu meinen anfangszeiten bei FLICKR über ein foto davon gestoplert war und es als eines meiner ersten favoriten gebookmarkt hatte. ich ging um die ecke und da war es tatsächlich… das WORLD FAMOUS [und garantiert auch world smallest] CROCHET MUSEUM!
i wanted to have a closer look at the joshua tree SALOON… and then some little mint green thing in the back drew my attention. i instantly knew what i saw there. i remembered it from my first days on FLICKR when i came across a picture of it which was one of the first i ever marked as favorite. i went around the corner and there it really was… the WORLD FAMOUS [and surely world smallest] CROCHET MUSEUM!

luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | das weltmerühmteste und kleinste häkel-museum in joshua tree, kalifornien | the world famous crochet museum in joshua tree, california
luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | das weltmerühmteste und kleinste häkel-museum in joshua tree, kalifornien | the world famous crochet museum in joshua tree, california
luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | das weltmerühmteste und kleinste häkel-museum in joshua tree, kalifornien | the world famous crochet museum in joshua tree, california

ich war ganz aufgeregt. was für eine zufällige entdeckung! leider hing das OPEN schild an diesem tag nicht draußen und auch der zaum zum hof war geschlossen. ich hätte so gern einen blick hinein geworfen in diese zauberhafte mintgrüne box. nun denke ich seitdem, dass ich einfach irgendwann noch einmal dort hin muss. hilft ja nix.
falls ihr auf einer kalifornien-tour seid und zufällig dort vorbei kommt, findet ihr das berühmteste häkelmuseum der welt in joshua tree, 61855 highway 62, gleich neben/hinter dem saloon!
i was completely excited. what a happy accident! what a pity though that there was no OPEN sign that day and the gate to the yard was closed, too. i would have loved to take a look inside this adorable mint green box. and today i still think i’ll have to come back some day.

if you’re on a california roadtrip and you drive through joshua tree village, don’t miss to see the cute crochet museum. you will find it 61855 highway 62, right next to /behind the saloon! 

luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | joshua tree kalifornien & warum ich roadtrips mag  | joshua tree california & why i love roadtrips
luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | joshua tree kalifornien & warum ich roadtrips mag  | joshua tree california & why i love roadtrips

das schöne an roadtrips ist übrigens auch, dass der aufmerksame lieblingsmann auch mal eine spontane vollbremsung macht, während man selbst mit der nase tief im reiseführer steckt. luzie: „kreisch!!!“ … ich: „hab ich mich erschreckt! himmel, was ist denn los?“… er: “ da hinten steht ein alter, türkiser thunderbird, ich dachte, den würdest du gerne fotografieren.“ ich wollte! sehr sogar. 
another thing i like about roadtrips is that your lovely and thoughtful hubby eventually makes a spontaneous full brake, while you stuck with your nose between the pages of a travel guide. luzie: „scream!!!“ … me: „you scare me to death! what happened?“ … he: „i saw an old turquoise thunderbird over there and i just thought you would love to shoot it.“ i loved to. very much.

TRAVEL

monterey, part #2

einige von euch wissen ja bereits, was man am ende der cannery row findet… das wunderbare MONTEREY BAY AQUARIUM. nachdem wir am vormittag wale bestaunen durften, konnten wir nun am nachmittag das vielfältige unterwasserleben der bucht beobachten.
some of you already know what you can find at the end of the cannery row… the amazing MONTEREY BAY AQUARIUM. after we had watched whales in the morning, we spent our afternoon marveling at the sea life of the bay.

 

 

die hauptattraktion des aquariums ist das riesige kelp-becken, in dem man das biotop eines KELP-WALDES, wie es sie in der bucht gibt, ganz nah erleben kann.
the main attraction of the aquarium is the giant kelp tank, where you can experience the habitat of an underwater KELP FOREST real close.

 

 

dieses foto mag ich, obwohl es total verschwommen ist…. ich hätte stunden vor dem becken mit den quallen stehen und sie beobachten können. was für eine seltsam sphärische atmosphäre…

 

i like this shot although it’s all blurry. i could have stood there and watched the jellyfish for hours… whar a weird spheric atmosphere…

 

 

 

 

 

für diesen beeindruckenden octopus hätte ich damals auch schon gern eine lichtstarke festbrennweite gehabt. dann wäre das foto unter den lichtbedingungen vermutlich nicht so verschwommen gewesen, denn dieser kerl war permanent in bewegung… und er war wunderschön, wie ich finde!
if i only had my fast prime lens back then. then probably i would have caught a better and less blurry picture of this impressing octopus. that guy was moving permanently… and he was such a beauty!

 

 

 

 

 

besonders für kinder gibt es ganz viele entdeckungsmöglichkeiten. luzie war komplett begeistert!
they offer lot’s of possibilities for children to experience sealife. luzie was all thrilled!

 

 

guckt euch die putzigen kerle an! das linke foto ist mein allerliebstes von diesem tag… ein tauchender TUFTED PUFFIN (= gelbschopflund). nun, wer so einen drolligen namen hat, kann ja nur selbst drollig sein.
look at these cute guys! the picture on the left is my very favorite of that day… a diving TUFTED PUFFIN. well, probably you just got to be adorable droll having such a funny name!?
übrigens… wenn ihr ein STAR TREK fan seid, so wie ich. dann habt ihr das monterey bay aquarium auf jeden fall schon einmal gesehen. nämlich in teil IV ZURÜCK IN DIE GEGENWART als heim von george & gracy, den buckelwalen… bevor sie ins 23. jahrhundert gebeamt werden, um die menschheit zu retten… ähm, ja… aber das ist eine andere story… ;)
by the way, if you are a STAR TREK fan like me, you’ve probably seen the monterey bay aquarium before. it was the home of the humpback whales „george and gracy“ in part IV THE VOYAGE HOME before they got beamed into the 23rd century to save the human race… umm, yes… but that’s another story… ;)

 

zum abschluss des tages gabs natürlich seafood. wir aßen bei CRABBY JIM’s direkt an der waterfront mit blick auf die bucht, auf planschende seelöwen und fliegende pelikane. natürlich ist OLD FISHERMAN’S WHARF und sein pier touristisch geprägt. macht ja aber nichts, schließlich sind wir touristen! trotzdem… umso angenehmer waren wir überrascht über die qualität und das preisleistungsverhältnis dieses restaurants. wir fanden es absolut empfehlenswert!
der nächste stop unserer reise war dann der YOSEMITE NATIONALPARK… ich habe fast ein jahr danach immer noch nicht alle fotos sortiert und gesichtet… aber da kümmere ich mich jetzt mal drum, damit die reise in bildern weitergehen kann. habt einen schönen tag!
of course we had seafood for dinner that day. we dined at CRABBY JIM’S at the waterfront having a superb view on the bay, on playing sea lions and flying pelicans. looking at OLD FISHERMAN’S WHARF it’s quite touristy of course. no problem… after all we are tourists. but so we were pleasantly surprised about the fine quality of the food and the good value for money of the dishes. we can really recommend this restaurant.
the next stop of our trip was the YOSEMITE NATIONALPARK…  i still haven’t screened and sorted all the photos i took at this amazing place. i’m going to do that now… so that the journey in pictures can go on. have a great day y’all!
TRAVEL

monterey, part #1

wie eigentlich jedes jahr im juni (wenn das wetter so richtig schön schietig ist… so schietig, dass man, wie jedes jahr, wieder die heizung anschmeißen muss), kann ich es kaum erwarten, dass der sommerurlaub kommt und hibbele den ferien entgegen. während ich so vor mich hin hibbele, ist mir mal wieder bewusst geworden, dass ich ja noch nicht einmal unseren letzten sommer-trip zu ende gebloggt habe. eigentlich bin ich fotografisch auf unserem CALIFORNIA ROADTRIP erst über SAN FRANCISCO, ein stückchen die PAZIFIK-KÜSTE entlang, nach SANTA CRUZ gekommen. okay, ein paar bilder aus PALM SPRINGS und LOS ANGELES habe ich dazwischen geschoben. das war nicht ganz chronologisch… denn eigentlich wäre auf der route erst einmal MONTEREY und noch ein haufen anderer orte dran gewesen.
von dort zeige ich euch heute ein paar bilder. das bloggen von alten urlaubsfotos hält mich bei laune, bis endlich die ferien kommen… ;)
i feel like every year in june. bemoaning the far too cold weather (we always have to turn on the heating again in june. that’s not summer!) and so longing for the summer holidays. while i’m craving for summer i realized that i still didn’t blog all my stuff about last summer’s vacation. i still didn’t came further than SAN FRANCISCO, a bit along the  PACIFIC-COAST reaching SANTA CRUZ  on our CALIFORNIA ROADTRIP. okay, i brought forward some PALM SPRINGS shots and LOS ANGELES
pics. that wasn‘ t chronological, but never mind. actually i skipped MONTEREY and a lot of other places.
so i show you some monterey photos today. that will cheer me up until this year’s summer holidays are coming.

 

bei unserer ankunft war das wetter durchwachsen. morgens war es ganz schön kühl und da wir einen WHALE WATCHING boattrip gebucht hatten, war erst einmal mützetragen und muckelige fleecejacke angesagt.
when we arrived the weather was so-so. the morning was quite chilly so we put on knitted caps and warm hoodies. because we had booked a WHAL WATCHING boattrip.

 

 

 

auch die seelöwen waren um diese zeit noch ganz schläfrig, bis auf die paar die schon ordentlich herum gebölkt haben… was für ein leben!
the sea lions were sleepy too that early morning. only some of them were barking… what a comfy life!

 

 

 

 

 

dann gings los und kaum waren wir unterwegs kam auch die sonne heraus! wir hofften natürlich ein paar wale zu sehen…
then we started off. the sun came out and we hoped to see some whales…

 

 

 

… und wir wurden nicht enttäuscht. zwei buckelwale durften wir für eine ganze weile beobachten, einen grauwahl ganz kurz (leider zu kurz und zu weit entfernt für ein foto). ein wunderbares erlebnis!
… and hadn’t been dissapointed. we saw two humpback whales and one gray whale. unfortunately the gray whale was to fast and to far away for shooting a picture. it was such a fascinating experience!

 

 

zurück im hafen waren ein paar der seelöwen schon ein bisschen munterer und spielten in der bucht…
when we came backe some of the sea lions were playing in the bay.

 

 

… und was man hier im KELP sieht, sind putzige otter! meist auf dem rücken paddelnd und kelp-blätter knabbern. leider reichte hier mein tele nicht aus…
… and what you may notice here in the KELP are cute otters! mostly swimming on their back nibbling kelp leaves.  too bad that my tele lens wasn’t strong enough for a good shot…

 

… aber hier habe ich mal einen von nahem erwischt.

… bute here i got a closeup.

 

der kelp und kalte, nährstoffhaltige strömungen sind das, was die MONTEREY BAY so ökologisch wertvoll und zu einem tummelplatz für meeressäuger machen.
the kelp and cold, nutricious currents make MONTEREY BAY so special and ecological valuable. it’s the reason why so many marine mamals come here.

 

hier hatten wir übrigens unsere tour im voraus online gebucht… bei RANDY’S FISHING TRIPS. entdeckt hatten wir randy über TRIPADVISOR. dort recherchieren wir sehr gern, wenn wir unsere urlaubstipps planen.
nach unserer rückkehr hatten wir alle hunger… es gab CLAM CHOWDER in a BUN.
this is were we booked our whale watching trip online in advance… at RANDY’S FISHING TRIPS. we found randy via TRIPADVISOR, a platform we use a lot when doing our research for planning vacations.
coming back from our boattrip  we were hungry… we had some CLAM CHOWDER in a BUN.

 

faul sein geht bei seelöwen offensichtlich den ganzen tag!

being lazy obviously works whole day long when you are a sea lion!

 

danach machten wir einen spaziergang die CANNERY ROW entlang. ich fand es etwas arg touristisch, wenn ihr mich fragt, aber am ende der straße gibt es noch ein echtes higlight. davon werde ich morgen berichten…
then we took a walk dowm CANNERY ROW. that famous street was a bit too touristy for my taste… but at the end there’s something worth visiting. i’ll tell you about that tomorrow…

 

… und um diese köstlichkeiten hier kamen wir einfach nicht drum herum.
ich wünsche euch einen schönen wochenstart. hoffentlich mit sonnenschein. hier haben sie im radio gerade eine unwetterwarnung durchgegeben… *augenroll*

 

… besides that we couldn’t help having some of these total lusciuos candied apples.

i wish you a good start into the week, hopefully with some sunshine. here they told something about  a storm warning on the radio a few minutes ago… *sigh*

UNCATEGORIZED

i LOVE lomography

dass stephan unterwegs ab und an eine vollbremsung machen muss, weil ich im vorbeifahren irgendwas gesehen habe, was ich jetzt dringend näher begucken und vor allem fotografieren muss, daran hat sich die ganze familie schon gewöhnt. der lieblingsmann bremst mittlerweile auch schon mal ohne ansage meinerseits. wenn ich dann überrascht gucke, dann heißt es zum beispiel… „ich habe da hinten einen pinken mustang gesehen, ich dachte, den würdest du gern fotografieren!?“ ich LIEBE meine lieben für sowas. sie bringen meinem foto-knall soviel verständnis und vor allem eine unglaubliche geduld entgegen. 
my family is quite used to the fact that stephan sometimes has to slam on the brakes just because i saw something i must look at or shoot urgently. meanwhile the hubby sometimes stops because he saw something i might love to photograph, like… „i spotted some pink mustang there and i thought you might love to shoot it!?“ i really LOVE my lovelies for that. they do have so much understanding and an amazing amount of patience for me to be round the bend when it comes to photographing.
eine vollbremsung des letzen sommers war in west hollywood, los angeles vor dem lomography gallery store.
die entdeckung war zufällig, dabei bin ich schon lange ein fan der LOMOGRAPHY, ihrer ganz speziellen fotografie und der bunten
plastikkameras. ende der 90er kaufte ich meine erste lomo, eine ACTIONsampler.
one full braking of last summer was in west hollywood. los angeles in front of the lomography gallery store. without having a clue it was there we passed accidentially, although i’ve been a fan of LOMOGRAPHY for a long time. i purchased my first ACTIONsampler in the late 90s
in dem store hätte ich stunden bleiben und schauen können… allein die riesige fotowand!!!
i could have spend hours inside the store… just look at this huge photo wall!!!
die kameras schrien natürlich auch alle NIMM MICH MIT, aber ich habe mich (zum absoluten erstaunen des lieblingsmanns) zusammengerissen. eine sache musste doch mit, aber die zeige ich euch nachher noch.
witzigerweise hatte luzie just an diesem tag ihr shirt mit der gestickten PIMPIRAZZIkamera an. das sorgte bei der shop-belegschaft für begeisterung… sie liebäugelte inzwischen mit einer DIANA, allerdings vor allem wegen der farbe. ;)
P.S. falls ihr in BERLIN oder in KÖLN wohnt, dann habt ihr übrigens sogar einen eigenen lomo store!
surely all that cameras were calling out TAKE ME HOME, but i resisted unwaveringly (to hubby’s surprise). i only bought one thing i’m going to show you later on today.
it was funny that luzie wore her tee with the embroidered PIMPIRAZZIcam that day. the staff of the shop was all enthusiastic about it… while she was fancying a DIANA most notably because of its color. ;)
P.S. by the way… if you live in BERLIN or in COLOGNE, you do have an own lomo store!
UNCATEGORIZED

travellove | happy chinese new year!

heute beginnt das jahr des wasserdrachen… der drachen ist ein ungestümes wesen, wir dürfen gespannt sein, was 2012 uns bringt. 
mich hat der heutige chinesische feiertag erst einmal dazu gebracht, wieder einmal in den fotos des letzten sommers zu kramen… ich habe ein paar bilder von LOS ANGELES chinatown herausgesucht…
today the year of the dragon begins… the dragon is a quite impetuous creature, so let’s see what 2012 will bring. 
anyway this chinese holiday made me browsing through some photos of last summer today… some pictures i took in LOS ANGELES chinatown… 
… ein münzwurf und… *zack*… treffer in das töpfchen mit der aufschrift LOVE… ohooo!

… one toss of a coin and… *zack* … hit into the pot with the LOVE sign… whoohoo!

frohes neues drachenjahr!
happy new dragon year! 
UNCATEGORIZED

travel california | L.A. vibes am venice beach

ich glückpilz habe konzertkarten gewonnen… für ein ganz kleines nJOY soundfiles konzert von MAYER HAWTHORNE! da sag ich doch mal…YAY! ich liebe seinen retro motown-sound…
lucky me! i just won some tickets for the small exclusive nJOY soundfiles concert of MAYER HAWTHORNE! that’s just… YAY! i love his retro motown sound…
… und wenn ich dieses video sehe bekomme ich einen flashback zu einem tag in diesen sommer… einen tag am VENICE BEACH… vielleicht mögt ihr mich noch einmal zurück begleiten!?
… watching this video i get a flashback to a special day of this summer… a day at VENICE BEACH… maybe you like to join me for a photo-walk back to that day!?
travel | kalifornien reise - los angeles venice beach | california roadtrip - L.A. venice beach | luziapimpinella.com

travel | kalifornien reise - los angeles venice beach | california roadtrip - L.A. venice beach | luziapimpinella.com

travel | kalifornien reise - los angeles venice beach | california roadtrip - L.A. venice beach | luziapimpinella.com

travel | kalifornien reise - los angeles venice beach | california roadtrip - L.A. venice beach | luziapimpinella.com

travel | kalifornien reise - los angeles venice beach | california roadtrip - L.A. venice beach | luziapimpinella.com

travel | kalifornien reise - los angeles venice beach | california roadtrip - L.A. venice beach | luziapimpinella.com

travel | kalifornien reise - los angeles venice beach | california roadtrip - L.A. venice beach | luziapimpinella.com

travel | kalifornien reise - los angeles venice beach | california roadtrip - L.A. venice beach | luziapimpinella.com

travel | kalifornien reise - los angeles venice beach | california roadtrip - L.A. venice beach | luziapimpinella.com

travel | kalifornien reise - los angeles venice beach | california roadtrip - L.A. venice beach | luziapimpinella.com

travel | kalifornien reise - los angeles venice beach | california roadtrip - L.A. venice beach | luziapimpinella.com

travel | kalifornien reise - los angeles venice beach | california roadtrip - L.A. venice beach | luziapimpinella.com

travel | kalifornien reise - los angeles venice beach | california roadtrip - L.A. venice beach | luziapimpinella.com

travel | kalifornien reise - los angeles venice beach | california roadtrip - L.A. venice beach | luziapimpinella.com

travel | kalifornien reise - los angeles venice beach | california roadtrip - L.A. venice beach | luziapimpinella.com

 

travel | kalifornien reise - los angeles venice beach | california roadtrip - L.A. venice beach | luziapimpinella.com

travel | kalifornien reise - los angeles venice beach | california roadtrip - L.A. venice beach | luziapimpinella.com

travel | kalifornien reise - los angeles venice beach | california roadtrip - L.A. venice beach | luziapimpinella.com

travel | kalifornien reise - los angeles venice beach | california roadtrip - L.A. venice beach | luziapimpinella.com

travel | kalifornien reise - los angeles venice beach | california roadtrip - L.A. venice beach | luziapimpinella.com

travel | kalifornien reise - los angeles venice beach | california roadtrip - L.A. venice beach | luziapimpinella.com

travel | kalifornien reise - los angeles venice beach | california roadtrip - L.A. venice beach | luziapimpinella.com

travel | kalifornien reise - los angeles venice beach | california roadtrip - L.A. venice beach | luziapimpinella.com

travel | kalifornien reise - los angeles venice beach | california roadtrip - L.A. venice beach | luziapimpinella.com

travel | kalifornien reise - los angeles venice beach | california roadtrip - L.A. venice beach | luziapimpinella.com

travel | kalifornien reise - los angeles venice beach | california roadtrip - L.A. venice beach | luziapimpinella.com

travel | kalifornien reise - los angeles venice beach | california roadtrip - L.A. venice beach | luziapimpinella.com

travel | kalifornien reise - los angeles venice beach | california roadtrip - L.A. venice beach | luziapimpinella.com

travel | kalifornien reise - los angeles venice beach | california roadtrip - L.A. venice beach | luziapimpinella.com

travel | kalifornien reise - los angeles venice beach | california roadtrip - L.A. venice beach | luziapimpinella.com

travel | kalifornien reise - los angeles venice beach | california roadtrip - L.A. venice beach | luziapimpinella.com

irgenwann kommen wir zurück. bestimmt.

we’ll be back one day. i promise.

UNCATEGORIZED

santa cruz ::: memories of summer

draußen regnet es bindfäden, es ist grau und uzzelig. mir steht der sinn nach ein paar sonnigen urlaubserinnerungen in BUNT. also geht es heute ein paar meilen weiter auf unserem CALIFORNIA ROADTRIP
nachdem es in SAN FRANCISCO ja doch sehr kühl war konnten wir bei einem kleinen pitstop auf unserem weg nach MONTEREY in SANTA CRUZ ein wenig sonne tanken. das erste mal in dem urlaub barfuß… was wür ein wunderbarer tag… kommt doch ein stückchen mit… 
it’s raining cats and dogs today. it’s grey and unpleasant outside and i feel i need some COLORFUL vacation memories. so let’s travel on a few miles on our CALIFORNIA ROADTRIP of summer…
after chilly SAN FRANCISCO we made a little stop in SANTA CRUZ on our way to MONTEREY. we enjoyed the sunshine and the warm temperatures so much being bare footet for the first time of this vacation… it was such a lovely day… come on and take a walk with us….
danke an dieser stelle auch noch mal an dich, NANCY…. ohne dich wären wir vermutlich an santa cruz vorbeigefahren. ;)
let me say thank you to you, NANCY… we would probably drove past santa cruz without you pointing out how lovely it is. ;)
UNCATEGORIZED

like peanut butter & jelly…

anna & luzie…

… und wunderbare erinnerungen an ein paar ganz besondere tage in diesem sommer. ich werde mich wohl immer daran erinnern, wie die zwei sich, auf der rückbank des wagens, während der zähen L.A. rush hour, die allerwichtigsten wörter der eigenen sprache beibrachten… wörter wie pups und popel und bauchnabelfussel und solch essentielle vokabeln! ach ja, und toe jam, für das es im deutschen nicht einmal eine übersetzung gibt! was für ein verrücktes gegiggel auf allen plätzen!
ein DANKEschön von herzen, liebe NANCY, für deine so lieben zeilen… and remember you do have FAMILY here, too. mensch, ich hab schon wieder eine wollsocke im hals. we miss you guys! XOXO!
… and lovely memories of some very special days we had this summer. i will always remember these two sitting on the back seat of the car, in the middle of the L.A. rush hour, teaching each other the most important words of their own language… words like fart and booger and button lint and such essential vocables! oh yes, and toe jam for what we don’t even have an equivalent in the german language! what a crazy giggling on all seats! 
THANK YOU from my heart, dear NANCY, for your so loving words… and remember yourself, that you do have family here. man, this lump in my throat is coming back again…. we miss you guys! XOXO!

UNCATEGORIZED

international orange…

… eigentlich sollte die GOLDEN GATE BRIDGE ja grau werden, wie brücken nunmal sind. wie wunderbar, dass man sich dann doch entschlossen hat, hier mal mutig FARBE zu bekennen. auch wenn das bedeutet, dass man permanent pinseln muss und vorn wieder anfängt, wenn man hinten gerade fertig geworden ist. 
… actually the GOLDEN GATE BRIDGE was supposed to be grey as most of the bridges in the world are. so wonderful that someone decided to show one’s COLORS. even if that means that they have to keep up painting and start over at one side when finished at the other end.
[eselchen fotografiert von luzie // eselchen shot by luzie]
grau wäre sie doch nur halb so schön, oder?
mit diesen fotos verlassen wir nun SAN FRANCISCO zu neuen zielen auf unserem california roadtrip. ich kann es nicht fassen, dass ich immer noch nicht weiter gekommen bin, mit meinem fotografischen reisebericht hier im blog, aber irgendwie kommt immer was dazwischen…


 it wouldn’t be half as beautiful painted in grey, right? 
with these we leave SAN FRANCISCO to keep on rolling on our california roadtrip. i just can’t believe that i didn’t get very far yet blogging about our journey. but something’s always coming in my way …



goodbye sweet city by the bay. we love you! 


p.s. falls ihr noch mehr input über san francisco und seine NEIGHBORHOODS für die eigene urlaubsplanung benötigt, kann ich euch diese SEITE hier ans herz legen… 
p.s.  if you need more information about san francisco and it’s NEIGHBORHOODS to plan your own trip, i can highly reccomend this SITE