Browsing Tag

deutschland

BOOKS TRAVEL

Reiseführer-Tipp & Giveaway – Reisehandbuch „Deutschland im Winter“ von Reisedepeschen… mit mir als Co-Autorin

Travel Germany | Reiseführer Buch-Tipp & Buch-Verlosung – Reisehandbuch „Deutschland im Winter von Reisedepeschen, mit Nic Hildebrandt von luziapimpinella.com als Co-Autorin neben anderen Reisebloggern und Reisejournalisten

Der Winter kommt! Ja lacht nur… bei den aktuellen Temperaturen da draußen, komme ich auch noch nicht so recht in den Wintergroove. Aber er wird schon kommen. Und wenn es soweit ist, könntet ihr vorbereitet sein!

Ich hatte euch ja gerade im letzten Post zur Blogst Blogger Konferenz erzählt, wie wichtig ich das Netzwerken untereinander finde. Aus persönlichen Online-Netzwerken und Communities entstehen nämlich oft ganz wundervolle Dinge. Gemeinsames Wachstum {Stichwort #vernetztwachsen}, kreative Projekte und Kollaborationen, sogar Freundschaften. Und manchmal wird man auch dadurch zum Co-Autor für einen Reiseführer!  Continue Reading

FAMILYLIFE

Meine 12 von 12 im August 2018 – sonntägliches Familientreffen am Timmendorfer Strand

Everyday Photo Project | Meine 12 von 12 im Augus- 2018 – Sionntagsausflug zum Timmendorfer Strand in die Lübecker Bucht | luziapimpinella.com

Wenn der 12. auf einen Sonntag fällt, dann ist mir das immer das liebste 12 von 12… denn da gibt es wenigstens etwas zu fotografieren, weil man meist etwas Schönes vor hat. So wie wir heute. Wir haben ein kleines, spontanes Familientreffen am Timmendorfer Strand abgehalten. Denn obwohl die normalerweise South Beach in Miami bevorzugen, vebringen meine kleine Schwester, mein Schwager, mein Neffe Carl, meine Nichte Cäthe und auch meine kleine Mom gerade zwei Urlaubswochen in der Lübecker Bucht. Continue Reading

FAMILYLIFE TRAVEL UNCATEGORIZED

Mit unseren Besties bei „Else am See“ am Quendorfer See – ein Ausflugstipp

Travel | Ein Wochenende mit unseren Besties und unser Ausflugstipp „Else am See“ am Quendorfer See bei Schüttorf | luziapimpinella.com

Letzten Sonntag haben wir endlich mal wieder unsere Freunde Sonni & Erik besucht. Das letzte Mal, dass wir uns gesehen hatten war schon wieder Monate her. Und meine beste Freundin fehlt mir zwischendurch immer sehr. Ich bin zwar daran gewöhnt, dass wir uns noch nie „mal eben schnell“ sehen konnten, weil wir noch nie am gleichen Ort gewohnt haben, aber ich wünschte mir oft, es wäre so.

Die Zeit vergeht so schnell, das dachte ich bei diesem Treffen mal wieder. Wir waren nämlich ohne Luzie angereist. Luzie und Emma, beide 16, sind jetzt in einem Alter, wo sie am Wochenende eigene Pläne haben. So ist das und es ist auch ganz normal und richtig so. Wir sind also jetzt und in Zukunft wieder eher zu viert, wenn wir uns treffen. Auch schön irgendwie. Continue Reading

BOOKS ME ELSEWHERE TRAVEL

Deutschland im Winter – Geheimtipps von Freunden… ein Reisedepeschen-Buch und ich bin dabei!

…und ich ich freue mich, eine von den Freunden & Freundinnen zu sein.

Aber von vorn… Es gibt ja so Menschen, die ganz einzigartig über das Reisen schreiben können. Viel besser als ich es wohl je vermag. So leidenschaftlich und auch authentisch, dass man in die Geschichten eintaucht und damit auch in eine andere Welt – egal, Continue Reading

FAMILYLIFE TRAVEL

Unsere Ferienwohnung auf Sylt & warum Zeit zu zweit so wichtig ist

Unsere Ferienwohnung auf Sylt & warum Zeit zu zweit so wichtig ist | Travel - Wochenend-Trip - Kurzurlaub auf Sylt | luziapimpinella.com

Zeit zu zweit! Die haben wir immer noch viel zu selten, finden wir. Deswegen waren wir auch überhaupt nicht traurig, als unser Fräulein uns neulich verkündete, sie würde lieber mit ihrer besten Freundin übers Himmelfahrtswochenende in den Harz zum Wandern fahren, als mit uns nach Sylt zu kommen. Bingo – ein Wochenende ohne Kind!

Es ist ja schon etwas Schönes, nach so vielen Jahren des Elternseins auch mal ab und an nur im Zweiklang schwingen zu können. Ohne Nachwuchs im Schlepptau, der – machen wir uns nichts vor und verklären die Eltern-Realitäten nicht – mit seinen ganz eigenen Befindlichkeiten auch manchmal ganz schön viel Stress verströmen kann. Klar, der Continue Reading

OUTFIT & STYLE TRAVEL

Unsere Radtour in Keitum auf Sylt & mein Outfit of the Day

Travel Sylt | Unsere Radtour in Keitum und mein Outfit of the Day - Leinen-Tunika, Denim Sandalen und Leopardenmuster | luziapimpinella.com

Dieses Blog-Posting enthält eine Produktplatzierung This Blog Post Contains A Product Placement

Am langen Himmelfahrtswochenende war ich zum ersten Mal auf Sylt. Schon komisch, wenn man als Nordeutsche noch nie auf der Lieblingsinsel der Deutschen war. Aber ich war ja auch noch nie auf Mallorca. ;) Die Wettervorhersage war hervorragend. Das Tochterkind war mit ihrer beste Freundin und deren Familie auf dem Weg in den Harz zum Wandern. Vor uns stand ein Wochenende in unserer Ferienwohnung in Hörnum {dazu später in einem anderen Post nochmal mehr} – nur wir zwei und die Nordsee! Darauf freuten wir uns echt. Continue Reading

EAT & DRINK TRAVEL

Von den Lachsen an der Müritz – ein köstlicher Besuch bei der Friedrichs Feinfisch Manufactur

Food & Travel | Werksbesuch bei Friedrichs Lachs Feinfisch Manufactur - Waren-Mueritz, Mecklenburg-Vorpommern | luziapimpinella.com

Als ich am letzten Donnerstag an der Müritz {oder sagt man vielleicht am Müritz?} saß und auf das Wasser blickte, schoss es mir für eine Sekunde durch den Kopf: „Warum riecht es hier nicht salzig nach Meer?“. Im nächsten Moment musste ich über mich selbst den Kopf schütteln, denn der Müritz See an der mecklenburgischen Seenplatte ist ja keine Meeresbucht – auch wenn er irgendwie so aussieht. Da kann man bei der Weite des Wassers schon mal kurzzeitig verwirrt sein. Continue Reading

HAMBURG TRAVEL

Hamburg – 25hours Hafencity, 25 Stunden Urlaub in der eigenen Stadt… oder Eriks 50. Geburtstag

Travel | Hamburg Wochenendtrip | 25hours Hafencity Hotel | luzia pimpinella Blog

Es geht so langsam los, dass in unserem Freundeskreis die ersten 50. Geburtstage gefeiert werden und ich denke oft „Verdammte Axt, wie konnte es nur so weit kommen? Und vor allem so schnell?“. Als ich so alt war, wie unsere Tochter jetzt, da waren Menschen mit Fünfzig für mich eigentlich schon jenseits von Gut und Böse. Noch nicht ganz im Omma & Oppa, aber irgendwie fast…  und auf jeden Fall jenseits von Spaß! Aber sowas von.

Nun muss man tatsächlich sagen, dass die Fünzigjährigen früher {in der Mehrheit, nicht alle, aber viele} nicht annähernd so jung waren wie heute. 50 ist ja fast das neue 30… und eigentlich ist es viel cooler, denn in dem Alter fühlt man sich weitgehend gesettelt, angekommen, schön unaufgeregt und in sich selbst ruhend. Die neuen 50er sind oft nicht weniger Hipster als das Junggemüse, sie sind abenteuerlustig und wissen zu genießen. Also, wenn man Glück hat natürlich, und ich zähle uns einfach mal zu den Glücklichen. Zu denen zähle ich außerdem unsere besten Freunde und jetzt komme ich nach langer Umschweife auch endlich mal auf den Punkt! Unser Freund Erik ist neulich 50 geworden, die Sahneschnitte!

Zugegeben, es gibt natürlich doch ein paar Kleinigkeiten die sind semioptimal am älter werden. Die ganzen Zipperlein zum Beispiel. Die, die einfach kommen, weil die Natur nun mal eigentlich nicht vorgesehen hat, dass wir viel älter als 45 werden und leider mit der Evolution in der Kürze der Zeit noch nicht hinterher gekommen ist. Manchmal denke ich schon, wenn wir nicht am Morgen mit irgendeinem Ziepen und Zwicken aufwachen, dann sind wir vermutlich tot. Aber irgendwas ist ja immer und man kann ja wenigstens schön aufwachen! Das sind wir auch an Eriks Geburtstag, denn den haben wir nämlich in Hamburg verbracht und haben im 25hours Hafencity übernachtet.

Travel | Hamburg Wochenendtrip | 25hours Hafencity Hotel | luzia pimpinella Blog

Travel | Hamburg Wochenendtrip | 25hours Hafencity Hotel | luzia pimpinella Blog

Travel | Hamburg Wochenendtrip | 25hours Hafencity Hotel | luzia pimpinella Blog

Travel | Hamburg Wochenendtrip | 25hours Hafencity Hotel | luzia pimpinella Blog

Ein Nacht im 25hours Hafencity – Urlaub in der eigenen Stadt sollte man viel öfter machen

Eigentlich hatten wir Vier für diesen besonderen Tag ja eine Reservierung im 25hours Altes Hafenamt und im NENI Hamburg gehabt. Aber dort hatte es ein paar Wochen zuvor leider einen Brand gegeben und es wurde {und wird momentan} immer noch renoviert. Ich hoffe auf eine baldige Neueröffnung – auch wegen der coolen Boilerman Bar, in der wir doch ursprünglich auf Eriks Geburtstag anstoßen wollten. Warum ich von der Location so begeistert bin, habt ihr vielleicht damals auch in meinem Blogpost zur Eröffnung des Alten Hafenamts gelesen.

Aber glücklicherweise hat Hamburg ja ein paar mehr 25hours Hotels zur Auswahl und so wurden wir ganz easy auf das 25hours Hafencity umgebucht – mit Blick auf die Elbe. Auch dieses Hotel liebe ich sehr, mit seinem Container-Interieurs und den vielen liebevollen, hanseatischen Details. Unser Wochenende war also gerettet und wir starteten von hier aus in den sonnigen Tag.

Travel | Hamburg Wochenendtrip | 25hours Hafencity Hotel | luzia pimpinella Blog

Travel | Hamburg Wochenendtrip | Strandpauli Beach Club | luzia pimpinella Blog

Travel | Hamburg Wochenendtrip | Strandpauli Beach Club | luzia pimpinella Blog

Travel | Hamburg Wochenendtrip | Strandpauli Beach Club | luzia pimpinella Blog

Travel | Hamburg Wochenendtrip | Strandpauli Beach Club | luzia pimpinella Blog

Und was tut man an einem sonnigen Tag in Hamburg? Am besten im Strandpauli chilllen!

Den Nachmittag verbrachten wir ganz gechillt im Strandpauli, dem hamburger Beach Club mit Blick auf die Elbe und die fetten Pötte. Viel fotografiert habe ich an dem Tag nicht, denn bei dem Wetter war es natürlich rappelvoll und ich wollte die Leute ja nicht mit meiner Knipserei nerven. Aber wenn ihr mehr Bilder von Strandpauli sehen wollt, dann findet ihr ganz viele in diesem Posting, das an einem nicht ganz so sonnigen Maitag entstand.

Mehr braucht man eigentlich nicht, um eine gute Zeit zu haben…. liebste Freunde an der Seite, Füße im Sand, Sonne auf der Nase, chillige Lounge Musik und ein Alster oder einen Mojito, wenn man sich so früh am Tag schon traut. Wir genossen die Zeit übrigens ohne unsere Mädels, die ja sonst immer dabei sind. Es war nämlich auch der Tag, an dem wir sie am Flughafen „abgegeben“ und gemeinsam auf ihre Sprachreise nach Eastbourne geschickt haben. Das ist auch ein Vorteil des Älterwerdens, wenn ihr mich fragt. Man hat wieder ganz neue Freiheiten, so als Eltern von Teenagern! Ich schätze das sehr.

Travel | Hamburg Wochenendtrip | 25hours Hafencity Hotel | luzia pimpinella Blog

Travel | Hamburg Wochenendtrip | 25hours Hafencity Hotel | luzia pimpinella Blog

Travel | Hamburg Wochenendtrip | 25hours Hafencity Hotel - Vinyl Room | luzia pimpinella Blog

Travel | Hamburg Wochenendtrip | 25hours Hafencity Hotel - Vinyl Room | luzia pimpinella Blog

Travel | Hamburg Wochenendtrip | 25hours Hafencity Hotel - Vinyl Room | luzia pimpinella Blog

Für den Abend hatten wir einen Tisch in der Heimat Küche + Bar im 25hours Hafencity, denn warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah. Nach dem Frischmachen hatten wir noch ein bisschen Zeit und dir verbrachten wir im Vinyl Room des Hotels. Der ist eigentlich vor allem für die Raucher gedacht, aber an dem Tag war niemand da. Obwohl ein Glimmstängel tatsächlich zur 70er Jahre Athmo dieses Zimmers passt – das sage ich als Ex-Raucherin. ;)

Der Mann fühlte sich dann auch gleich bemüßigt, den DJ an den Turntables zu geben und wir lachten uns gemeinsam noch einmal darüber kaputt, wie sehr Stephan DJ Mad in diesem Beginner Video ähnelt. Oder umgekehrt!? Dort entstand dann auch die Idee, endlich den ausgebauten Dachboden in unserem Haus zu entrümpeln und dort einen eigenen Vinyl Room einzurichten. So mit Plattenspieler, schnieken Boxen, die dann auch mal ein bisschen größer sein dürfen, gemütlichen mid century Sesseln und sanfter, warmer Beleuchtung. Nicht zu vergessen, den Hunderten von Schallplatten. Wir haben das seitdem noch nicht umgesetzt, aber wir haben große Pläne!

Travel | Hamburg Wochenendtrip | 25hours Hafencity Hotel - Heimat Küche + Bar Restaurant | luzia pimpinella Blog

Travel | Hamburg Wochenendtrip | 25hours Hafencity Hotel - Heimat Küche + Bar Restaurant | luzia pimpinella Blog

Travel | Hamburg Wochenendtrip | 25hours Hafencity Hotel - Heimat Küche + Bar Restaurant | luzia pimpinella Blog

Travel | Hamburg Wochenendtrip | 25hours Hafencity Hotel - Heimat Küche + Bar Restaurant | luzia pimpinella Blog

Aber dann brauchten wir natürlich erst einmal eine Grundlage im Bauch, um den Rest des Abends zu überstehen. Gold auf unseren Hüften gabs dann in der Heimat Küche in Form von Pulpo-Carpacchio und feinem Seeteufel auf Püree. Ich hatte ein gigantisches Schnitzel mit Kartoffelsalat auf dem Teller und hinterher auf den Hüften. Superlecker wars und nun konnte der Rest des Abends beginnen. Denn dort aus sind wir dann noch durch die Bars gezogen und haben mehr als einmal angestoßen. The Rest ist silence…

Travel | Hamburg Wochenendtrip | 25hours Hafencity Hotel | luzia pimpinella Blog

Travel | Hamburg Wochenendtrip | 25hours Hafencity Hotel | luzia pimpinella Blog

Dank des Alka Seltzers, dass ich bereits beim zu Bett gehen an alle verteilt hatte, waren wir trotzdem morgens fit. Denn Tatsache ist, durchfeierte Nächte steckt man in unserem Alter dann doch nicht mehr so leicht weg. Haha. Aber schön, wenn man von Möwen-Geschrei geweckt wird. Ich liebe das und es macht mir immer gleich gute Laune!

Travel | Hamburg Wochenendtrip | 25hours Hafencity Hotel - Heimat Küche + Bar Restaurant | luzia pimpinella Blog

Travel | Hamburg Wochenendtrip | 25hours Hafencity Hotel - Heimat Küche + Bar Restaurant | luzia pimpinella Blog

Travel | Hamburg Wochenendtrip | 25hours Hafencity Hotel - Heimat Küche + Bar Restaurant | luzia pimpinella Blog

Das Frühstück im 25hours Hafencity – nicht nur hanseatisch!

Auch das üppige Frühstück wurde in der Heimat Küche serviert, und das war nicht nur hanseatisch. Neben den unvermeidlichen Franzbrötchen, die nun wirklich typisch hamburgisch sind, gabs nämlich sogar bayrische Weißwürste. Da die sogar schon wieder ging, hatten wir die Feierei offensichtlich gut überstanden.  ;)

Travel | Hamburg Wochenendtrip | 25hours Hafencity Hotel | luzia pimpinella Blog

Ach… unsere Kerle.

„Old guys rule“ steht auf einem Cap, das sich Stephan neulich im Urlaub gekauft hat. „Aged to perfection“, ja… das sind ’se unsere old guys. Wie bei einem dry-aged Steak, denke ich manchmal, die werden ja auch immer besser! ;)

Mein Kerl hat übrigens heute Geburtstag. Das letzte Mal mit einer 4 vorn. So oder so… es ist ein Grund zum feiern und das tun wir jetzt gleich. Stephan hat von Luzie eine Schallplatte geschenkt bekommen… denn der hauseigene Vinyl Room kommt bestimmt.

luzia pimpinella Machts Huebsch Gruss

TRAVEL

Unser Tagesausflug nach Sankt-Peter-Ording und warum spontane Aktionen manchmal einfach die besten sind

Travel | Nordsee Tagesausflug nach Sankt-Peter-Ording | luziapimpinella.com

Wenn ich euch jetzt sage, dass ich ein total unspontaner Mensch bin, werden viele von euch das vermutlich nicht glauben. „Was? Das passt doch gar nicht zu ihr!“. Nee, tut es auch nicht, deswegen bin ich auch immer wieder von mir selbst irritiert. Es ist definitiv eine Eigenschaft von mir, die ich selbst gar nicht leiden kann, weil sie so ein elender Klotz am Bein ist. Ich wäre gern viel spontaner, aber wahrscheinlich ist es immer mein kleines, lästiges Perfektionistinnen-Ich, dass immer wieder drölfzig Einwände hat: Nee, du hast ja gar keine Zeit, das vorzubereiten. Nee, du musst ja eigentlich etwas anderes erledigen / bearbeiten / fertig machen / etc. Nee, es ist ja schlechtes Wetter angesagt. Blah blah blah. Continue Reading

TRAVEL

wochenend-trip | spontaner ski-spass in der lüneburger heide

wochenend-trip | skifahren im snow dome lüneburger heide | travel | luziaimpinella.com 
skifahren mitten in der LÜNEBURGER HEIDE, im platten norddeutschland, das geht! selbst dann, wenn nicht einmal schnee liegt! wir haben das gestern höchstpersönlich ausprobiert und haben einen spontanen sonntagsausflug in den SNOW DOME in bispingen gemacht. das warten in der ausleihschlange für das ski-equipment {das dem fräulein und mir nach wie vor fehlt} dauerte glatt länger als unsere fahrt dorthin. schon oft waren wir auf dem weg nach hause auf der autobahn daran vorbei gefahren und waren auch schon lange neugierig, wie es in der indoor-skihalle denn wohl so ist. jetzt wissen wirs… verdammt kalt!

skiing at the LÜNEBURGER HEIDE,
in the midst of the northern german flat country really works. even it hasn’t been snowing! we tried it ourselves just yesterday as we spontaneously made a weekend trip to the SNOW DOME bispingen. it took us longer in the line for the ski rentals {because the fräulein and i still don’t have own ski-equipment} than to get there actually. we’d been passing by the ski hall quite often driving on the autobahn and we often wondered how it might be inside. now we know… it’s freakin‘ cold! 

wochenend-trip | skifahren im snow dome lüneburger heide | travel | luziaimpinella.com
wochenend-trip | skifahren im snow dome lüneburger heide | travel | luziaimpinella.com
wochenend-trip | skifahren im snow dome lüneburger heide | travel | luziaimpinella.com

unsere roten nasen sprechen wohl bände. das indoor-schnee-klima hatte ich glatt unterschätzt! luzie hatte spaß wie bolle, nach ihrem SKI-debüt in OBERGURGL im letzten frühling in TIROL, endlich wieder auf ein paar brettern einen hang herunter zu rutschen. zumal es in diesem jahr mit einem skiurlaub nicht klappen wird. für etwas ältere skihasen wie herrn P. und mich war die piste etwas flach und kurz. ich schaffte es nicht einmal, mich während der abfahrt auszuwärmen und so schlotterte ich eigentlich fast die ganze zeit. {allerdings sollte man mich extrem-frostbeule da vielleicht auch nicht als maßstab nehmen}.
i think our red noses say it all. i absolutely underestimated the indoor-snow-climate! luzie had a blast standing on ski again after her SKI debut in OBERGURGL in TIROL last spring. she was all happy, because we won’t go on any skiing vacation this year. the slope wasn’t that spectacular for more skiing pros like mr. P. an me though. it’s a not very steep and quite short ride. i didn’t even manage to warm up on a ride down the hill. so i was literally freezing all the time {but i must admit i’m certainly no standard person in this case}.

wochenend-trip | skifahren im snow dome lüneburger heide | travel | luziaimpinella.com
wochenend-trip | skifahren im snow dome lüneburger heide | travel | luziaimpinella.com
wochenend-trip | skifahren im snow dome lüneburger heide | travel | luziaimpinella.com
wochenend-trip | skifahren im snow dome lüneburger heide | travel | luziaimpinella.com

bei den fahrten mit dem sessellift haben wir uns für einen klitzekleinen moment einbilden können, wir wären in tirol. aber auch nur für einen ganz winzigen, denn dann jammerte das fräulein schon, sie wäre jetzt so gern in den echten bergen. nun, einen vorteil hatte die nähe zum eigenen zuhause dann doch. so konnten nämlich ganz spontan oma und opa vorbei schauen, um ihre enkeltochter bei ihren ski-kapriolen zu bewundern und uns hinterher zum kaiserschmarrn in nettem hüttenambiente einzuladen. auch nicht schlecht.{allerdings war der natürlich längst nicht so lecker, wie mein eigener, weltbester KAISERSCHMARRN! ;)}
for a tiny moment we played pretend being in the mountains while going up with the chairlift. just the moment before the fräulein was bemoaning she’d love to be in the real mountains back again. well, there was at least one benefit being so very close to our home… grandma and grandpa popped in spontaneously to watch her grand daughter making her ski escapades and they invited us for some kaiserschmarrn, too. very nice, indeed! {although it wasn’t as good as my own amazing KAISERSCHMARRN recipe! ;)}

wochenend-trip | skifahren im snow dome lüneburger heide | travel | luziaimpinella.com
wochenend-trip | skifahren im snow dome lüneburger heide | travel | luziaimpinella.com
wochenend-trip | skifahren im snow dome lüneburger heide | travel | luziaimpinella.com
wochenend-trip | skifahren im snow dome lüneburger heide | travel | luziaimpinella.com

unser persönliches fazit: für einen netten, kleinen ski-nachmittag macht ein besuch im SNOW DOME wirklich spaß. besonders, wenn der nächste skiurlaub in ganz weiter ferne liegt! echte skifreaks kommen auf der überschaubaren piste sicherlich nicht in einen fahrrausch, aber für ein paar gemütliche abfahrten oder auch ein paar übungsstunden für ski-anfänger reicht sie aus.
für uns liegt die indoor-skihalle strategisch günstig direkt an der A7 im dreieck zwischen HAMBURG, hannover und bremen. wir sind in einer halben stunde dort! schon allein deshalb wird es sicherlich nicht unser letzter besuch gewesen sein, wenn uns mal spontan nach skifahren zumute ist. falls ihr es auch mal ausprobieren möchtet, die öffnungszeiten und preise findet ihr HIER. ski heil, ihr lieben! 
so this is our personal résumé of our visit at the SNOW DOME: it’s totally nice to go there for a skiing afternoon. especially when the next winter vacation is far out of reach. skiing pros won’t experience a big rush on this kind of indoor hill. but it’s nice for some gentle downhill rides or for ski beginners to get some practice.
for us the location is favorable right beside the A7 highway in a triangle between HAMBURG,
hanover and bremen. it only takes us half an hour to get there! so it surely won’t be our last visit for a quick skiing weekend trip. if you like to try it yourself, check THIS for opning hours and prices. fresh powder ahoy!
FAMILYLIFE TRAVEL

weekend trip | herbst-drachenfest in travemünde an der ostsee – bunter ging der samstag nicht!

Travel Ostsee | Drachenfest Travemünde - ein Wochenendausflug im Herbst | luziapimpinlla.com

jahrelang hatte ich es immer wieder versäumt und ärgerte mich jedes mal, wenn irgendwann im oktober knallig bunte fotos vom DRACHENFEST TRAVEMÜNDE im netz auftauchten. auch im letzen jahr. nur, dass ich mir damals immerhin gleich einen fetten merker in den kalender 2014 gemacht hatte. ha! dieses jahr haben wir es also nicht verpennt, das kite festival am ostsee-strand! von herbst war dabei allerdings keine spur. der spätsommer zeigte sich am samstag von seiner goldigsten seite und die sonne schien aus allen knopflöchern! genau so hatte ich mir das immer vorgestellt…

Travel Ostsee | Drachenfest Travemünde - ein Wochenendausflug im Herbst | luziapimpinlla.com

Travel Ostsee | Drachenfest Travemünde - ein Wochenendausflug im Herbst | luziapimpinlla.com

Travel Ostsee | Drachenfest Travemünde - ein Wochenendausflug im Herbst | luziapimpinlla.com

Travel Ostsee | Drachenfest Travemünde - ein Wochenendausflug im Herbst | luziapimpinlla.com

Travel Ostsee | Drachenfest Travemünde - ein Wochenendausflug im Herbst | luziapimpinlla.com

die bunten drachen sah man am himmel schon von weitem. fröhliche, zappelnde punkte auf strahlendem blau. und wenn dann auch noch kühe mit knallpinkem euter über retro-DLRG-häuschen schweben… so ein anblick kann einfach nur gute laune machen!

{leider sieht man in TRAVEMÜNDE ja auch schon das, in meinen augen unglaublich häßliche, maritim-hotel schon von weitem. wer diesen omnipräsenten klotz am schönen ostsee-strand verzapft hat, der gehört eigentlich kiel geholt, wenn ihr mich fragt. aber es gab ja an diesem tag genug ablenkung für die augen. ich habe mir größte mühe gegeben, „drumherum“ zu fotografieren, nur seinen gigantischen schatten, konnte ich auf machen fotos dann doch nicht vermeiden.}

Travel Ostsee | Drachenfest Travemünde - ein Wochenendausflug im Herbst | luziapimpinlla.com

Travel Ostsee | Drachenfest Travemünde - ein Wochenendausflug im Herbst | luziapimpinlla.com

Travel Ostsee | Drachenfest Travemünde - ein Wochenendausflug im Herbst | luziapimpinlla.com

Travel Ostsee | Drachenfest Travemünde - ein Wochenendausflug im Herbst | luziapimpinlla.com

Travel Ostsee | Drachenfest Travemünde - ein Wochenendausflug im Herbst | luziapimpinlla.com

 es war ein tag wie aus dem bilderbuch und beinahe hätten wir uns noch einen sonnenbrand auf den nasen geholt. so lobe ich mir den oktober! {ach, wenn ich mich recht erinnere, hatte ich ihn ja auch so bestellt! ;)}. dazu milchkaffee und limo am beach club, später backfisch und krabben-brötchen und noch einen spazierganz am hafen. ich liebe wochenendausflüge zur oststee…

Travel Ostsee | Drachenfest Travemünde - ein Wochenendausflug im Herbst | luziapimpinlla.com

Travel Ostsee | Drachenfest Travemünde - ein Wochenendausflug im Herbst | luziapimpinlla.com

Travel Ostsee | Drachenfest Travemünde - ein Wochenendausflug im Herbst | luziapimpinlla.com

Travel Ostsee | Drachenfest Travemünde - ein Wochenendausflug im Herbst | luziapimpinlla.com

noch steht kein termin für das travemünder drachenfest 2015. aber ich setzte mir schon mal einen fetten merker auf nächstes jahr. und dann gäbe ja auch noch das drachenfestival in ST. PETER ORDING and der nordsee…vielleicht habt ihr ja auch nchsten jahr lust, auf einen wochenend-ausflug?

luzia pimpinella Machts Huebsch Gruss
TRAVEL

travel | mein freundinnen-wohlfühlwochenende bei den haubers im allgäu

luzia pimpinella | travel | allgäu wellness wochenende - natur

überraschungspost mit nettem inhalt zu bekommen, ist ja immer was feines. besonders, wenn sich da jemand im vorfeld sehr viele gedanken gemacht hat. dieser liebe jemand war in meinem unserem fall laura alias MRS. DE-ELFJES, ausnahmsweise aber nicht als private bloggerin, sondern als PR-mädel. das bewusste paket war eine einladung in HAUBERS ALPENRESORT nach oberstaufen für ein WELLNESS-wochenende. dass allein war ja schon eine grandiose sache… aber dass laura außerdem noch einige meiner liebsten blogger-freundinnen eingeladen hatte, machte die sache einfach runder als rund! natürlich musste ich da zusagen. ich freute mich wie bolle auf  BINEfrau MÜLLI und frau KÄNNCHEN und auf ein entspannendes wochenende im ALLGÄU! unglaublich, dass das heute schon wieder 2 wochen her ist.

luzia pimpinella | travel | bloggerfreundinnen im allgäu
luzia pimpinella | travel allgäu | salat in haubers gutshof
luzia pimpinella | travel allgäu | wellness wochenende programm

caro kännchen und ich reisten aus dem norden gemeinsam an {was heißt, ich hielt sie mal wieder die ganze zeit mit meiner quasselei vom lesen ab}. nach wortwörtlichen startschwierigkeiten, einer flug-anullierung und einmal flugzeugwechsel, landeten wir dann doch noch rechtzeitig in köln, um bine aufzusammeln und mit ihr zusammen weiter ins allgäu zu fliegen zu ruckeln. spätestens jetzt fühlte ich mich absolut wellness-reif! die liebe  laura sammelte uns drei am flughafen friedrichshafen auf. wir brachten mit ach und krach unsere drei mädchenkoffer im kleinwagen unter und juckelten dann die serpentinen aufwärts in richtung OBERSTAUFEN. dort wurden wir herzlich empfangen, nicht nur von familie HAUBER, sondern auch von frau mülli, die schon vor uns mit dem zug aus münchen angekommen war. angekommen… was für ein herrliches wort und was für eine aussicht. und dieser unglaubliche, allgegenwärtige duft von frischem heu und bergkräutern, der in der luft lag! da geht sogar einem großstadtfan wie mir das herz auf. einmal durchatmen, bitte! das konnte nur ein wunderbares wochenende werden.

luzia pimpinella | travel allgäu | hotel haubers alpenresort - themenzimmer
luzia pimpinella | travel allgäu | hotel haubers alpenresort - themenzimmer
luzia pimpinella | travel allgäu | zimmer aussicht haubers alpenresort
luzia pimpinella | travel allgäu | hotel haubers alpenresort - themenzimmer

als ich dann das erste der beiden themenzimmer, die ich an dem wochenende ausprobieren durfte, bezog, wurde dann gleich nochmal klarer… wenn ich hier nicht entspannen kann, wo wann? die betten lachten mich so dermaßen einladend an, ich konnte kaum dem impuls widerstehen, mich gleich einzukuscheln. der himmel auf erden! die aussicht aus meinem fenster war nicht weniger famos und ich hörte die kühe auf ihrer weide da oben mit den glocken läuten. ich fragte mich, warum unsere kühe im norden eigentlich nie glocken tragen!? die frage sollte mir am kommenden morgen tatsächlich eine kuh beantworten. für den kommenden tag war nämlich frühes aufstehen angesagt. eingentlich nicht gerade eine meiner lieblingsdisziplinen! aber da ich im bett meines BERGHEU-zimmers geschlafen hatte, wie ein baby, fiel mir das aufstehen ausnahmsweise gar nicht schwer.

luzia pimpinella | travel allgäu | wanderung klimapfad oberstaufen
luzia pimpinella | travel allgäu | wanderung klimapfad oberstaufen
luzia pimpinella | travel allgäu | wanderung klimapfad oberstaufen
luzia pimpinella | travel allgäu | wanderung mit bergblick
luzia pimpinella | travel allgäu | wanderung klimapfad oberstaufen

wir wanderten also am samstagmorgen los nach einem schnellen latte macchiato, ohne frühstück aber so ziemlich putzmunter, auf haubers hauseigenem KLIMAPFAD. frau hauber höchstpersönlich führte ganz sportlich unseren mit kameras behängten bloggerhaufen an. es ging einem plätschernden bachlauf entlang durch den wald  und natürlich, wie sichs gehört, immer schön bergauf! ich war ziemlich schnell froh, dass ich schon vor vielen jahren das rauchen aufgegeben hatte. mich beschlich schon der verdacht, dass die vögel hier nicht nur zwitschern, sondern auch glocken um den hals tragen, als ich mittem im wald das geläut hörte… da stand eine kuh! kein wunder, dass die allgäu-kühe so ein gebimmel um den hals brauchen, wenn sie mal eben allein eine waldwanderung machen. der bauer würde sie ja sonst gar nicht wieder finden! {rätsel um die kuhglocken gelöst… unser norddeutsches HOLSTEIN-RIND hat ja meist nicht so viele wanderfreiheiten, sondern eher weidenarrest.}. wir genossen die gute luft. von der hatten wir auch reichlich, denn wir waren ja ordentlich am keuchen und schnaufen! nebenbei sammelten wir mit haubers kräuterfee susanne, die uns ebenfalls begleitete, rotklee {der hilft, so habe ich gelernt, unter anderem gegen beschwerden in den wechseljahren. nun ja, das thema kommt ja sicherlich auch bald auf mich zu, dann weiß ich das schon mal.}. eingentlich waren wir ja, für spätere wellness-späßchen, auf gänseblümchen-mission! aber die lütten dinger hatten ihre blüten geschlossen und machten sich fast unsichtbar. das schöne wetter vom vortag hatte sich leider verzogen und es hingen dicke regenwolken am himmel. das aber tat unserer laune keinen abbruch… 

luzia pimpinella | travel allgäu | wanderung - haflinger pferde
luzia pimpinella | travel allgäu | wanderung - haflinger pferde
luzia pimpinella | travel allgäu | wanderung - alm-kühe
luzia pimpinella | travel allgäu | wanderung - alm-kühe
luzia pimpinella | travel allgäu | wanderung - alm-kühe

reichlich hautnahe tierbegegnungen waren bei unserer morgentlichen wanderung inklusive. so überquerten wir  eine pferdewiese, auf der uns eine ganze herde junger HAFLINGER gleich in ziemlich stürmischen galopp begrüßte. die neugierigen pferdenasen immer halb in unseren fototaschen, ob da nicht doch möhrchen oder karotten drin versteckt wären. karotten hatten wir keine. küsschen von den pferden gabs trotzdem! {danke laura für dieses momentaufnahme echter pferde-blogger-liebe!}. das allgäuer BRAUNVIEH war nicht ganz so wagemutig bei der blogger-kontaktaufnahme, zeigte sich dann aber doch ganz zutraulich, wie man sieht. mein objektiv blieb gerade noch so eben von einer kuhschleck-attacke verschont. natürlich waren wir durch unsere ganze knipserei ordentlich in zeitverzug und der weg in das SCHWALBENNEST, wo wir das mitgebrachte frühstücks-picknick machen wollten, zog sich. uns knurrte der magen mittlerweile hörbar! als es dann auch noch richtig anfing zu regnen, frühstückten wir einfach spontan, mitten im wald, geschützt unter dem blätterdach der bäume im stehen. brezen, bergkäse und wurst wurden aus dem rücksack gezogen… so einfach und doch schmeckte es so unglaublich, als hätte man seit tagen nichts gegessen. gefräßige stille herschte, nur unterbrochen vom ein oder anderen stoßseufzer. dabei muss man bei HAUBERS nun wirklich nicht hungern. wenn man zum beispiel dort eine kleine brotzeit für den kleinen hunger bestellt, sieht das mal eben so aus…
luzia pimpinella | travel allgäu | haubers alpenresort - brotzeit
luzia pimpinella | travel allgäu | haubers alpenresort - wellness
luzia pimpinella | travel allgäu | haubers alpenresort - 30° pool
luzia pimpinella | travel allgäu | haubers alpenresort - kräuterhonig
luzia pimpinella | travel allgäu | haubers alpenresort - heubett

nach soviel sportlicher aktivität, war jetzt aber wirklich entspannen angesagt! auch, wenn wir alle vier im wellness-bereich mit kameras unterwegs waren {wie man HIER sehr schön sehen kann}, gibt es davon eher weniger fotos. aus gründen! im bademantel, mit kräuteröligem gesicht, mit angeklatschten haaren und tiefenentspannten grinsen, fühlt man sich zwar sowas von megawohl, sieht aber keinesfalls fotogen aus. ihr versteht sicher. mich erwartete eine grandiose und wunderbar entspanndende rückenmassage. sarah, die mich massierte, und auch der masseur michael fanden gleich bei uns allen den typischen „wunden blogger-punkt“… wir haben alle nacken! nach den behandlungen fühlte der sich gleich viel besser an. eine wohltat! ich ließ mich dann noch zur weiteren entspannung, in warmes, feuchtes, duftendes kräuter-bergheu einwickeln. man liegt da, verpackt, wie eine gras-mumie. aber wer noch nie ein „heubad“ genossen hat, sollte es wirklich mal versuchen {auch allergiker mit heuschnupfen brauchen übrigens keine sorge zu haben, dass sie aus dem niesen nicht mehr herauskommen! ;)}. nach zehn minuten schnarchte ich schon fast im entspannten tiefschlaf. schade, dass mich sarahs sanfte stimme nach einer halben stunde wieder weckte und auswickelte. das war eine sehr muckelige erfahrung. apropos muckelig… der außenpool war wie gemacht für mich olle frostbeule… 30°C! ein träumchen, selbst wenn von oben der regen pieselt und die allgäuer berge sich in wolken-waber verhüllen! überhaupt machte uns der dauerregen wider erwarten gar nichts aus. ganz im gegenteil. tatsächlich gab gerade das regnerische wetter uns die innere ruhe, die ganzen wellness-anwendungen so richtig auskosten zu können und nicht das gefühl zu haben, da draußen irgendetwas etwas zu verpassen. unter der anleitung der kräuterfee susanne rührten wir noch rottklee-honig und selbstgemachtes gänseblümchen-duschgel zusammen bei bine {was eigenes} fiel letzteres schlumpfblau aus, die kreativität kam also auch nicht zu kurz! ;)

luzia pimpinella | travel allgäu | haubers alpenresort - kulinarik
luzia pimpinella | travel allgäu | haubers alpenresort - heusuppe kochen
luzia pimpinella | travel allgäu | haubers alpenresort - heusuppe kochen
luzia pimpinella | travel allgäu | haubers alpenresort - luzia pimpinella | travel allgäu | haubers alpenresort - kulinarik

dass man das duftende heu nicht nur genießen kann, wenn man in HAUBERS SPA darin wie eine kräuter-roulade eingewickelt wird, sondern auch als köstliches süppchen löffeln kann, lernten wir dann am sonntag. der küchenchef zeigte uns, wie man eine BERGHEU-CHAMPAGNER-SUPPE kocht! so simpel und unglaublich, dass sie wirklich so fabelhaft schmeckte, wie frisches bergheu duftet! überhaupt kommt man in HAUBERS ALPENRESORT kulinarisch nicht zu kurz! wenn man sich nicht gerade das fasten selbst auferlegt hat und zu einer SCHROTHKUR dort ist {auch das ist möglich, aber das wäre never ever etwas für mich!!!}, wird man mit den köstlichsten schmankerln verwöhnt. mein absoluter favorit des wochenendes: der frische salat mit gebackenem bergkäse und dem besten french dressing, dass ich je hatte! das ganze in einer atmosphäre, die man schon fast familiär nennen kann, denn die haubers und das ganze team verströmen eine herzlichkeit und eine wohltuende bodenständigkeit, die seinesgleichen sucht.

nur auf das BERGFRÜHSTÜCK mussten wir leider wegen des andauernden regens verzichten. aber, wie sage ich immer so schön? dann muss ich eben noch mal wieder kommen… und das tue ich liebend gern!

herzlichen dank an die FAMILIE HAUBER und laura von LOTTALEBEN für die einladung zu diesem wunderbaren wochenende. auch allen anderen beteiligten, wie veronika, susanne, sarah und michael aus haubers alpenresort, ein herzliches dankeschön!