Browsing Tag

drink

EAT & DRINK

Mein Rezept für selbstgemachte Kamillenlimonade mit Honig & Zitrone… naaaa? Yay oder nay?

Erfrischende Limonaden selbermachen ist im Sommer der Hit. Mein neustes Limo-Rezept ist etwas ungewöhnlich... Kamillenlimonade mit Honig & Zitrone | Recipe for homemade Chamomille Lemonade w/ Honey & Lemon | luziapimpinella.com

Ich glaube, mein nachfolgendes Limonaden-Rezept wird hier die Kräutergeister scheiden. Entweder man findet es irgendwie richtig geil oder man findet, das geht gar nicht. Wahrscheinlich gibt es nichts dazwischen. Ich meine Kamillenlimonade! Könnt ihr euch irgendwie nicht vorstellen? Eben! Manch einer wird sicherlich ausrufen wollen: „Kamille??? Ey,ich bin doch nicht krank!“. Continue Reading

FAMILYLIFE HAMBURG TRAVEL

familylife | pfingsten mit freunden und knackesonnenschein

luzia pimpinella | travel hamburg | reiseführer tipps

über’s pfingstwochenende war es ganz schön still hier im blog, dafür war im analogen leben um so mehr los! ich habe gerade in den letzten monaten gemerkt, dass ich mittlerweile die priorität viel mehr als früher auf’s „auch mal OFFline sein und sich nicht dafür entschudigen“ setze. real life is calling und die computerkiste kann auch mal tagelang ausbleiben. also haben wir das lange wochenende, zusammen mit unseren besten freunden, total genossen. hamburg und sein speckgürtel zeigten sich wettertechnisch {bis auf ein paar kurze schlappmacher} von seiner sonnenseite und unsere gäste waren auch bestens gelaunt. pläne waren auch schnell gemacht, immerhin hat hamburg ja genug zu bieten {und erst recht im sommer!}… und für den fall, dass uns auch mal die ideen ausgehen, haben wir hier immer einen stapel hamburg-reiseführer herumliegen, die wir gerne immer mal mit unseren besuchern durchstöbern. {falls die auch mal was für euren nächsten hansestadt-trip werden, hier unsere kleiner bücherliste:
GEO special 02/2013 – hamburg*, 99x HAMBURG wie sie es noch nicht kennen*, GEO saison – hamburg*, COOL HAMBURG – lifestyle city guides*, nur in HAMBURG – ein reiseführer zu sonderbaren orten, geheimen plätzen und versteckten sehenswürdigkeiten*& TOLLER ORT: hamburgs beste läden & adressen*. eigentlich brauchten wir den stapel hilfslektüre dann aber doch nicht wirklich. pläne waren schnell gemacht: grillen auf terrassinien, mit einem alster-böötchen schippern, nochmal im ALTEN MÄDCHEN essen gehen und ein bisschen den craft bier vorrat aufstocken, am elbstrand picknicken {womit ich dann bereits einen punkt auf meiner persönlichen SUMMER BUCKET LIST gemacht hätte… yeah!} und nochmal grillen. guter plan… fanden wir alle.

it’s been quiet here on the over the whitsun weekend, but analogue life has been even more exciting! during the last few month  i realized that for my own sake i have to be OFFline once in a while. real life is calling and it’s just so much more important than sitting in front of this digital box. so we spent the extra long weekend with our best friends having a blast. although we always provide some hamburg travel guides for guest to choose from some sightseeing or attractions, we made some plans quite quickly. our besties had some great ideas. they wanted to: grill on our terrace, make canal tour on the alster, have some food at the ALTES MÄDCHEN restaurant and stock up a little craft beer, make a picknick at the elbe beach
{so i already checked one point on my SUMMER BUCKET LIST … yay!} and grill once again. we all thought it was a very good plan.

luzia pimpinella | familylife | pfingstwochenende mit freunden
luzia pimpinella | food | grillspaß
luzia pimpinella | food | grillspaß
luzia pimpinella | food | grillspaß mit marshmallows
luzia pimpinella | food | grillspaß mit marshmallows
luzia pimpinella | food | grillspaß mit marshmallows
luzia pimpinella | food - drink | lillet berry statt hugo

meine liebste grill-granate, herr P., grillte also garnelen-jakobsmuschel- und lammspieße, grünen spargel mit seranoschinken, marinierte zucchini-scheiben und dazu gabs gebackene süßkartoffeln mit guacamole und koriander. zum dessert gabs geröstete marshmallows, entweder pur oder als S’MORES zwischen zwei schockokekse gequetscht. meine freundin sonja brachte außerdem ein rezept für alle mit, die sonst gern mal einen HUGO schlürfen. also nicht für mich, aber ich probierte natürlich trotzdem. 
wenn ihr ihn auch probieren möchtet, ist hier das rezept für den LILLET BERRY: frische beeren, frische minze-blätter und eiswürfel in ein weißwein-glas geben und halb & halb mit lillet blanc wermut und schweppes russian wild berry aufgießen. ging mir leider wie beim hugo schon… ist nichts für mich, da bin ich drink-mäßig wohl zu wenig mädchen.{apropos mädchen… die fräuleins bekamen natürlich keinen alkohol, ist jawohl klar. für ihren mocktail hatten wir sprite statt wermut genommen.}

ach… BURGER mit ALLEM gab’s auch noch dieses wochenende, die waren aber zu schnell verputzt, um sie noch zu fotografieren. ;)

my lovely smokerman, mr.P.,
grilled scampi, scallops and lamb, green asparagus with serano ham, marinated zucchini slices and it all came together with baked sweet potatoes and guacamole. as dessert we had roasted
marshmallows, pure or as S’MORES squeezed between two chocolate cookies. my BFF sonja came up with a new recipe for people who love to sip HUGO…so not for me, since i’m not that big hugo fan. but hoever… i surely tried it. if you want to make this cocktail yourself, here’s the recipe for LILLET BERRY: give fresh berries, mint leaves and ice cube into a white wine glass, add half lillet blanc vermouth and schweppes russian wild berry & enjoy. well, it really wasn’t my cuppa tea… it’s to girly for my taste. but maybe you like it? {apropos girly… the fräuleins
didn’t drink any alcohol of course. we mixed their mocktails with a dash of lemonade instead of vermouth.}
ah… and we had BURGER with EVERTHING again. they were gone so quickly, that i don’t even have a proper pic of them. ;) 

luzia pimpinella | travel hamburg | alster kanaltour - boot jungfernstieg
luzia pimpinella | travel hamburg | alster kanaltour - boot jungfernstieg
{danke and meine BFF sonni für diesen seltenen familien-schnappschuss | thank you to my BFF sonni for this rare family snapshot}
luzia pimpinella | travel hamburg | alster kanaltour - paddelboot
luzia pimpinella | travel hamburg | alster kanaltour - anleger rabenstraße
luzia pimpinella | travel hamburg | alster kanaltour - anleger rabenstraße
luzia pimpinella | travel hamburg | alster kanaltour - bodo's bootssteg
luzia pimpinella | travel hamburg | alster kanaltour - anleger winterhude
luzia pimpinella | travel hamburg | alster kanaltour - bodo's bootssteg

am samstag gings dann bei schönstem wetter zum alsterschippern. eine KANALFAHRT auf der ALSTER ist ja quasi ein klassiker unter den hamburg-ausflügen und unsere freunde hatten sich eine tour vorbei an den hübschen hanseatischen alster-villen gewünscht. das schöne an der 2-stündigen bootsfahrt, die am JUNGFERNSTIEG startet, ist, dass es eine hop-on-hop-off fahrt ist, so dass man jederzeit ein päuschen einlegen kann, um sich mit einem ALSTERWASSER {nein, radler haben wir hier nicht} zu erfrischen… zum beispiel an BODO’S BOOTSSTEG oder auch am FIEDLER’S in winterhude.

on sunny saturday we went oon r the CANAL BOAT TRIP which is quite an all-time hamburg tourism classic. our friends wanted to go by the pretty hanseatic alster-villas so we started off to the 2 hours tour. the nice thing about these boat trips is that you can hop-on-hop-off at the stops. so you can take a break to have an ALSTERWASSER {alster water = beer plus lemon soda} at BODO’S BOOTSSTEG or at FIEDLER’S in winterhude. 

luzia pimpinella | travel hamburg | alster kanaltour - fiedler's café
luzia pimpinella | travel hamburg | alster kanaltour - muehlenkampbrücke
luzia pimpinella | travel hamburg | alster kanaltour - paddelboot
luzia pimpinella | travel hamburg | alster kanaltour - tretboot
luzia pimpinella | travel hamburg | alster kanaltour - stand up paddling
luzia pimpinella | travel hamburg | alster kanaltour -  tretboot binnenalster
luzia pimpinella | travel hamburg | pulled pork - altes maedchen schanzenhoefe
die alster war proppenvoll mit booten aller art… paddelboote,
tretboote, kanus… und ganz nebenbei habe ich entdeckt, dass ich hier
auch bretter zum STAND UP PADDLING leihen und kurse machen kann. ha, da kann ich ja
demnächst gleich einen weiteren punkt auf meiner SUMMER BUCKET LIST in
angriff nehmen! paddeln mussten wir an dem tag zwar nicht, aber einen mordshunger hatten wir trotzdem. also gings in die SCHANZE auf ein EIS bei SCHMIDT und einen pulled pork burger und ein ratsherren beim ALTEN MÄDCHEN! und viel zu schnell kam der sonntag…

it was like a boat traffic jam on the alster… paddlers, pedal boats, canoes… and i even noticed that there are places to rent boards for STAND UP PADDLING. ha! looks like i will be able to check off some other point on my SUMMER BUCKET LIST soon! although we didn’t have to paddle we were kind of starving by the end of the tour. so we headed off for the SCHANZENVIERTEL to have an ICE CREAM at SCHMIDT and a pulled pork burger and a beer at the ALTES MÄDCHEN! and then sunday came far too soon…

luzia pimpinella | travel hamburg |  baden am elbstrand
luzia pimpinella | travel hamburg |  sommer am elbstrand
luzia pimpinella | travel hamburg |  elbstrand | thunfisch sandwich
luzia pimpinella | travel hamburg |  sommer am elbstrand
luzia pimpinella | travel hamburg |  elbstrand | summer ale ratsherren

sommer und elbstrand, das gehört für mich so zusammen wie picknick
und thunfisch-sandwich. die dinger sind unser obligatorischer strand-
und schwimmbad-snack und sie gehen so: brötchen halbieren, beide hälften mit miracle whip {balance schmeckt besser als das normale, finde ich} bestreichen, etwas thunfisch aus der dose auf der unteren hälfte verteilen, mit tomaten- und gurken-scheiben belegen, pfeffern und salzen, mit einer scheibe scheibletten-käse belegen und zuklappen. voilà! die gibt es bei uns schon ewig und immer wieder gern. ganz neu war hingegen das SUMMER ALE, dass wir am vortag gekauft hatten, das war nämlich just gerade an dem morgen abgefüllt worden und ist eine limited edition {ich bekomme jetzt schon verarmungsängste, so gut schmeckt das!}. hach, es könnte einem wirklich schlechter gehen, als mit den zehen im sand und der sonne im nacken…
for me summer and river elbe beach goes together like picknick and tuna sandwich! these yummy thingies are mandatory when we’re going to the beach or to the public swimming pool. here’s our recipe: take a breakfast roll and spread mayonnaise {german miracle whip balance works best}, add some canned tuna, tomato and cucumber slices, salt & pepper and a slice of chester cheese. voilà! we made these for ages and still love then. however the SUMMER ALE was brandnew brewed and bottled just one day before. it’s a limited edition and i already feel i have to stock up, before it’s gone, because it’s so amazing tasty. well, life could really be worse than having you toes in the sand and the sun in the neck…

das wetter war gnädig zu uns. wir mussten zwar unser elbpicknick früher beenden als erwünscht, weil es zu regnen begann… es gab auch etwas blitz, donner und windböhen, aber nur kurz und dann schien auch wieder die sonne. natürlich habe ich mitbekommen, dass es in manchen teilen deutschlands weltuntergangsmäßig gewitterte. ich hoffe sehr, es hat euch nicht erwischt, und ihr hattet auch ein wundervolles pfingstwochenende, so wie wir… ich wünsche euch eine schöne, kurze restwoche! 
we really were lucky with all that sunshine. okay, we had to end our river elbe picknick too soon because it started to rain, but we haven’t had those serious thunderstorms that were crossing parts of the country. i hope you all stayed safe and sound and had a great whitsun weekend too!? i wish you a lovely and short rest of the week!
EAT & DRINK HAMBURG TRAVEL

hamburg trip | muttertagsessen im alten mädchen

luzia pimpinella | travel hamburg | restaurant-tipp: altes mädchen

herr P. hat seine mutter und mich {als mutter seines kindes} gestern abend zu muttertagsessen eingeladen, und zwar ins ALTES MÄDCHEN in den schanzenhöfen. man sollte vielleicht in den namen der von ihm gewählten lokalität nichts hinein interpretieren, denn hier gehen auch junge mädchen hin und schließlich ist frau ja immer so alt, wie frau sich fühlt, nech? die herren der schöpfung kommen dort aber mindestens genau so gerne hin, denn das alte mädchen ist nicht nur ein restaurant, sondern ein braugasthof mit einer angeschlossenen BRAUEREI und außerdem einer ganz großen liebe zu internationalen CRAFT BEER köstlichkeiten. für die „jungs“ musste dann auch erst mal ein TASTING TRAY her, um alle 5 ratsherren-sorten probieren zu können und meine liebe schwiemu war auch ganz experiementell unterwegs und versuchte belgisches kirschbier.

luzia pimpinella | travel hamburg | craft beer im alten mädchen - tasting tray
luzia pimpinella | travel hamburg | restaurant-tipp: altes mädchen schanzenhöfe
luzia pimpinella | travel hamburg | restaurant-tipp: altes mädchen schanzenhöfe
das alte mädchen hat nicht nur eine große und trotzdem gemütliche „gaststube“ {wenn man das überhaupt so nennen kann}, sondern auch einen ganz tollen innenhof, wo man wunderbar im freien sitzen kann. doch leider macht das hamburger schietwetter ja im moment seinem namen alle ehre. von biergarten-saison keine spur, aber das wird ja auch {hoffentlich} wieder besser. gestern haben wir es uns also drinnen gemütlich gemacht und glücklicherweise gleich einen tisch gefunden {denn leider klappen reservierungen erst am 8 personen}.

luzia pimpinella | travel hamburg | restaurant-tipp: altes mädchen
luzia pimpinella | travel hamburg | craft beer im alten mädchen - tasting tray
luzia pimpinella | travel hamburg | bier übersicht altes mädchen 
das essen war ganz schnell ausgesucht, für das passende getränk braucht man eher etwas mehr zeit, wenn man nicht direkt schon ein bier-spezi ist, der ganz genau weiß, was er will. auch deshalb ist die kleine verkostungs-palette der hauseigenen brauerei eine nette sache. es lohnt sich zudem, die getränkekarte ganz in ruhe zu lesen, denn sie gleicht einer kleinen bier-fibel und vermittelt ordentlich wissen rundums gerstengebräu. wer zum beispiel noch nicht wusste was ein IPA ist oder wer keine ahnung hat, was genau ein TRAPPISTEN-bier oder ein STOUT ausmacht…  nach der lektüre weiß er eindeutig mehr! {was die entscheidungsfindung um einiges leichter macht!}
unbedingt empfehlenswert, sehr interessant und auch amüsant ist übrigens eine BRAUEREIFÜHRUNG hier im haus. an einer habe ich neulich teilnehmen dürfen und fand sie enorm spannend. und auch, wenn ich vorher wenigstens schon wusste, wie die alkohlische gärung funktioniert, fand ich die erklärung, dass hefetierchenteilchen zucker fressen, verdauen und dann alkohol auspieseln und kohlendioxid auspupsen sehr anschaulich!  besonders beeindruckt hat mich aber die tatsache, wie viele verschiedene hopfensorten es gibt, die alle ein sehr spezielles aroma haben und zum teil sogar fruchtige noten mitbringen, die dann später die biere, dank ausgefeilter braukunst, zu einem aromatischen erlebnis machen.
 
luzia pimpinella | travel hamburg essengehen |  altes mädchen - roastbeef
luzia pimpinella | travel hamburg essengehen |  altes mädchen - pulled pork
luzia pimpinella | travel hamburg essengehen |  altes mädchen - labskaus

wer gern bierchen probieren möchte, der sollte natürlich eine solide grundlage haben. dafür ist im alten mädchen auch bestens gesorgt… ob mit roastbeef, burger, pulled pork {für herrn P. mit sauce auf einem extra-teller} oder ein super schnitzel {laut meinem schwiegerpapa}… oder auch hamburger küchenklassiker wie LABSKAUS! es war gestern abend das erste mal, dass ich labskaus gegessen habe. nicht, weil mich all die gruselmärchen, „man wisse ja nie was drin ist“, bisher abgeschreckt hätten. es hatte sich bis gestern einfach nie die richtige gelegenheit ergeben, das gericht mal zu probieren. man sagt dem labskaus ja nach, es sei alles mögliche drin. das ist aber eigentlich kein wunder, denn es ist urprünglich ja mal ein arme-leute-essen. da kam auch gern einfach mal rein, was man eben hatte… ganz wie bei des brasilianers FEIJOADA {ja mensch… ich komme so langsam in WM-stimmung ;)}. der labskaus im altem mädchen war aber eindeutig auch für labskaus-anfänger geeignet… nicht mysteriöses, nur gutes: kartoffelpüree mit roter beete, rinderbrust und hering, dazu ein leckerer klecks senfsößchen und salat. köstlich! eine „interessante“ und eher unkalssische beigabe waren allerdings die hausgemachten chips!

luzia pimpinella | travel hamburg | craft beer im "altes mädchen"

aber neben dem wirklich guten essen ist natürlich das bier hier der eigentliche star. ich bin immer noch ganz begeistert vom meiner gestrigen entdeckung, an der auch erst mal herr p. ausgiebig schnuppern musste: das obergärige camba bavaria PALE ALE mit hopfenaromen von mango und zitrusfrüchten… ganz ehrlich, da kann mir jeder wein gestohlen bleiben. wenn wir das nächste mal kommen, muss es auf jeden fall unter der woche sein, denn ich muss ganz dringend mal ausgiebig im angeschlossenen CRAFT BEER STORE stöbern und shoppen gehen. {sonni & erik, wie wäre es mit einer verkostung, wenn ihr das nächste mal bei uns zu besuch seid?}. 
unser muttertagsausflug war gestern auf jeden fall auch was für die vaddis am tisch und sogar für das kleine fräulein, auch wenn das selbstverständlich kein bier, sondern zitronenlimo hatte. ;)
noch ein kleiner tipp, für alle, die jetzt denken, dass das alte mädchen unbedingt auf ihrer to-do liste für den nächsten hamburg wochenendtrip laden sollte {recht habt ihr!}… plant doch euren besuch am ersten sonntag im monat, da findet nämlich noch etwas ganz besonderes im innenhof statt: der nachbarschaftsmarkt HALLO FRAU NACHBAR mit selbstgemachten und handgefertigten aus der SCHANZENnachbarschaft. da will ich das nächste mal auch unbedingt hin.

ALTES MÄDCHEN
braugasthaus schanzenhöfe
lagerstraße 28b
20357 hamburg

montag – samstag ab 12 Uhr
sonntag {frühschoppen} ab 10 Uhr

P.S. und wer sich, so wie ich, für das thema craft beer interessiert, findet hier in der WELT einen interesannten artikel über den vormarsch der bierbrauerischen handwerkskunst.
EAT & DRINK

summerlove | sauer macht lustig!

luzia pimpinella | rezept für frische, hausgemachte zitronen limonade | recipe for fresh, homemade lemonade

geht es euch auch so? eigentlich alle limos, die es so fertig zu kaufen gibt, sind euch vie zu süß? dann macht doch eure erfrischende zitronenlimonade einfach auch mal selbst! 
do you also think that all the lemonades you can buy are far too sweet for your taste? then what about making refreshing lemonade yourself? 

luzia pimpinella | rezept für frische, hausgemachte zitronen limonade | recipe for fresh, homemade lemonade

inspiriert von einem rezept in der LECKER n°7/8 habe ich meine limo wie folgt zusammengerührt… ich habe ein großzügiges stück ingwer [so ca. 10 cm, die angegebene menge im rezept war für meinen geschmack viel zu wenig – ich liebe den leicht scharfen geschmack] geschält und gehackt und in 500ml wasser, zusammen mit 200g zucker, aufgekocht. außerdem habe ich noch eine handvoll frische pfefferminz-blätter mit in den topf geworfen, das gibt dem sirup dann noch eine spur mehr frische. nach dem abkühlen habe ich den sirup durch ein feines sieb gegeben. 
i was inspired by a recipe in the LECKER magazime n°7/8 and mixed it my way… i took a 10 cm piece of ginger [more than the original recipe told me, as i really love the spicy taste it brings], peeled an chopped it and boiled it up in 500ml of water together with 200g sugar. moreover i added a handful of fresh mint leaves for even more freshness. i let the syrup cool off and then poured it through a fine colander.

luzia pimpinella | rezept für frische, hausgemachte zitronen limonade | recipe for fresh, homemade lemonade

der sirup wurde dann mit frisch gepressem saft von bio-zitronen gemischt und mit wasser aufgefüllt – still oder mit blubber, ganz wie man möchte. die mischung mag sicherlich jeder ganz individuell nach gusto… je nachdem wie lustig man werden will. meine war ungefähr 2 teile sirup auf 1 teil zitronensaft. für noch mehr geschmack [und weil es verdammt toll aussieht und laune macht] kamen dann noch zitronenscheiben und frische minze-bläter in die limo. sommerfeeling pur! cheers!

the syrup was mixed with the fresh squeezed juice of organic lemonades and filled up with water – still or sparkling, just as you like. you’ll probably make a mixture suiting your own taste… mine was 2 portions of syrup to 1 portion of lemon juice. for more flavor [and because it looks so damn good] i added lemon slices and fresh mint leaves to the lemonade. pure summer feeling! cheers!