Browsing Tag

eating out

HAMBURG ME ELSEWHERE TRAVEL

gastgebloggt | hamburger käffchen

moin, ihr lieben! bevor ich mich in ein paar minuten auf den weg zur BLOGST mache, habe ich euch noch frischen kaffee gekocht! den serviere ich allerdings nicht hier, sondern drüben bei annette als babypause gastbloggerin von BLICK7… und das obwohl annette im moment sicherlich gar keinen kaffee trinkt, so als frischgebackene mama, höchstens entkoffeinierten. wenn ihr mögt, dann begleitet mich dort doch auf eine kaffeeklatschrunde durch meine HAMBURGER LIEBLINGSCAFÉS
ich wünsche euch ein großartiges wochenende! 
good morning, lovelies! before i start off to the  BLOGST conference in a few minute i brewed up a fresh cuppa coffee for you! i’ll serve it as a baby pause guestblogger over at annette’s blog BLICK7
even though, as being a brandnew mum, she probably won’t have one herself.  but maybe you like to join me for a kaffeeklatsch trip through my FAVORITE CAFÉS in HAMBURG! [but shame on me, my guestblogger posting is in german only]
have a great weekend, guys!

TRAVEL

travel | wie wir uns durch antwerpen futterten

also, wenn eins schon am ersten nachmittag unserer ANTWERPEN städtereise klar wurde, dann das, dass wir hier garantiert nicht verhungern sollten. die stadt an der schelde hat nette restaurants, cafés und bars ohne ende… 
one thing quickly became clear at the very first afternoon of our ANTWERP trip – we probably wouldn’t starve here. the city at the schelde river is really packed with awesome coffee places, bars and restaurants…
luzia pimpinella | reise antwerpen: restaurant tipp wagamama | travel antwerp: eating out wagamama

nach unserem ersten orientierungsbummel landeten wir jedoch erst einmal bei einem uns bekannten nudelbar. uns hing der magen in der kniekehle, wir wollten schnell auf nummer sicher gehen, und bei WAGAMAMA [das es ja leider in deutschland nicht gibt – schande!] hatten wir schon vor jahren in london ganz köstlich gegessen. außerdem liebe ich RAMEN suppen! ich sollte nicht enttäuscht werden… bei grandiosem süppchen, scharfem [sehr scharfem!] hühnchen und grünem curry konnten wir ganz in ruhe pläne für die kommenden tage schmieden. mit dabei übrigens der kleine, aber sehr feine wallpaper* CITY GUIDE ANTWERP [in englischer sprache], den ich mit seinen ausgesuchten tipps wirklich weiterempfehlen kann. 
after our first orienteering stroll we ended up at a well known and very appreciated noodle place though. our stomachs were growling and we wanted to play safe, so we had dinner at WAGAMAMA [the fact that we don’t have any wagamamas at germany is a shame by the way!]. many years ago we ate out at one of these noodle restaurants in london and we loved it. moreover i do love RAMEN soups very much! and i shouldnt’t be dissapointed… we enjoyed yummy soup, spricy [very spicy!] chicken and green curry and browsed through our antwerp guide to make plans for the next day. it was the small, but very awesome  wallpaper* CITY GUIDE ANTWERP [in english language]. i can really recommend it’s stylish selection of tips around the city.
[WAGAMAMA – de keyserlei 15 – antwerpen]
luzia pimpinella | reise antwerpen: café tipp fabiola| travel antwerp: coffee & snacks at fabiola

am nächsten tag entdeckte luzie auf dem weg zum modemuseum [MOMU] ein niedliches, kleines café, wo wir dann nach dem museumsbesuch ein kaffeepäuschen einlegten. die krokbar FABIOLA ist unverkennbar der verehrung der belgischen königin fabiola [1960-1993 in amt und würden] gewidmet und mit den vielen souvenirs, preziosen, ihren großgemusterten tapeten und der vintage-einrichtung herrlich schrullig. 
the next day luzie spotted a lovely small coffee bar on our way to the fashion museum [MOMU] and we went there for a little rest after visiting the museum. the krokbar FABIOLA is a distinctive place of adorment for the belgian queen fabiola [1960-1993 in exalted position]. the queen souvenir collection, as well as the large patterned wallpaper and vintage furnishing gives this café an adorable quirky touch.

luzia pimpinella | reise antwerpen: café tipp fabiola| travel antwerp: coffee & snacks at fabiola

mit dabei hatten wir den gerade um die ecke im buchladen erworbenen reiseführer *the 500 hidden secrets of ANTWERP [ebenfalls in englischer sprache]. das büchlein sollte sich als echtes schätzchen erweisen und ließ mich schon beim ersten durchblättern daran zweifeln, ob wir überhaupt noch zeit für tagesausflüge nach brüssel, brügge und gent haben würden. wir hatten tatsächlich nicht! ich muss gestehen, ich hatte antwerpen bis dahin ein bisschen unterschätzt. der reiseführer, denn ich allen antwerpen-reisenden hier wirklich ans herz legen kann, verrät, was diese stadt alles zu bieten hat. sehr lesenswert!  
nun, nach kaffee und leckeren croques [kuchen gibt es auch!] konnte es dann weitergehen. die rechnung kommt im fabiola übrigens in einer kleinen vintage blechdose mir königspaar drauf… wie auch sonst!?
again we studied a travel guide we purchased before just around the corner at a book store. this book *the 500 hidden secrets of ANTWERP [also in english language] happened to be a real gem. i instantly wondered if we would ever make it for some additional day trips to brussels, bruges or gent. actually we didn’t! i must admit at that point i still underrated the potential of antwerp. this travel book helped me to get this in the right focus… as the city really has so much to offer. it’s totally worth reading! 
well, after having coffee and croques [they also have cake!], we went on exploring. ah… the bill came in a vintage tin box displaying the royal couple… what else could it come in?
[FABIOLA krokbar – st. antoniusstraat – antwerpen]
luzia pimpinella | reise antwerpen: fisch essen in der fiskebar | travel antwerp: eating out fish at fiskebar

als ich neulich hier im BLOG nach antwerpen-tipps fragte, wurde die FISKEBAR gleich mehrere male genannt. nicht umsonst, wie wir feststellen konnten… das design des lokals ist cool und skandinavisch reduziert [ich liebe die fliesen zu den holzstühlen!], der fisch ist maximal frisch!
when i asked for some antwerp tips here on the BLOG lately, the FISKEBAR was mentioned several times. for a good reason as i know now… the design fish restaurant is very cool and in an reduced skandinavian style [i love how the tiles go together with the wooden chairs!] and the fish is fresh to the max!

luzia pimpinella | reise antwerpen: fisch essen in der fiskebar | travel antwerp: eating out fish at fiskebar

der laden ist abends ordentlich voll, eine reservierung kann auch wochentags nicht schaden. ganz entzückend war übrigens der junge sehr junge mann an auf der theke, der luzie permanent zu zwinkerte und mit ihr flirtete, so dass sie sich vor lachen kaum aufs fischessen konzentrieren konnte…
the eatery is very popular and you better have a reservation, even on weekdays. there was this adorable young very young man at on the counter winking and flirting at luzie all the time. she was laughing so much that she hardly could concentrate on her fish dinner…
[FISKEBAR – marnixplaats 11 – antwerpen]

luzia pimpinella | reise antwerpen: restaurant tipp chez fred kloosterstraat | travel antwerp: eating out at chez fred kloosterstraat

am tag darauf folgten wir dann einer persönlichen empfehlung von RICARDA [23qm stil] und hatten im CHEZ FRED reserviert. als wir in der gegend herumliefen, wurde mir sehr schnell klar, warum ricarda die kloosterstraat so liebt, aber dazu später mehr. eine reservierung lohnt sich auch hier, der laden ist gern proppenvoll mit antwerpenern… ein echter tipp nach dem motto „eat like locals“ also. ihr solltet euch von dem durex-schild über dem lokal übrigens nicht irritieren lassen… ;)
on the day after we followed the advice of RICARDA [23qm stil] and had a reservation at CHEZ FRED. walking the neigborhood it became clear why ricarda loves the kloosterstraat so much, i’ll tell you later about that. making a reservation for this restaurant is a good idea. the small bar ist jam-packed with people and it’s a good place to „eat like locals“. you shouldn’t be irritated by the durex neon outside at the house though… ;)

luzia pimpinella | reise antwerpen: restaurant tipp chez fred kloosterstraat | travel antwerp: eating out at chez fred kloosterstraat

die karte bietet pasta, fleisch- und fischgerichte… meine linguine alle vongole waren leider ein bisschen schlapp. der rest war aber ziemlich gut und dafür habe ich, nach der lektüre des menüs, ein neues wort auf meine persönliche liste niederländischer lieblingsworte gesetzt. pijnboompitten! ich liebe diese lustige sprache!
the menue offers pasta, meat- and fish-dishes… unfortunaley my linguine alle vongole were a little lame. but the rest was quite good and in return i was able to add another word on my personal list of favorite dutch words after studying the menue. pijnboompitten! i really love this funny language!

[CHEZ FRED – kloosterstraat 83 – antwerpen]

luzia pimpinella | reise antwerpen: café & waschsalon - wasbar| travel antwerp: coffee place & laundromat - wasbar
luzia pimpinella | reise antwerpen: café tipp wasbar| travel antwerp: coffee & snacks at wasbar

wenn man die kloosterstraat bis ganz ans ende schlendert und etwas darüber hinaus, landet man unweigerlich vor der WASBAR… einer coolen kombi aus café und waschsalon mit pastellbunter einrichtung. ein wunderbarer ort für ein kleines kaffee- und snack-päuschen!
if you walk the kloosterstraat all the way down and beyond, you will inevitably get to the WASBAR…it’s a cool combo of coffee bar and laundromat in pastel colors! a perfect place to stop by and have a break for a coffee and a snack.

luzia pimpinella | reise antwerpen: café & waschsalon - wasbar| travel antwerp: coffee place & laundromat - wasbar

herrn P.s cappuccino kam putzigerweise mit mini-marshmallows drauf. die regale an der wand, bestehend aus vintage-schubladen, und die lampenschirme aus farbigen drahtbügeln begeisterten uns drei gleichermaßen und wir fragten uns, ob es nicht mal wieder zeit für ein bisschen nestbau zuhause wäre.
mister P.’s cappuccino came with wee marshmallows in top, so cute. the shelves at the walls were made from vintage drawers and the awesome lampshades from colored wire hangers. we three were all enthusiastic about the interior wnd were thinking about some fall makeover at home.

[WASBAR – graaf van egmontstraat 5 – antwerpen]

luzia pimpinella | reise antwerpen: restaurant tipp - burgerij | travel antwerp: eating out at burgerij

der name BURGERIJ war mir schon in einem reiseführer begegnet, entdeckt habe ich das burger-restaurant dann allerdings von der galerie des MAS aus! dass wir echte burgerfans sind, ist ja schon lange kein geheimnis mehr, also hatten wir ganz nebenbei das restaurant für den kommenden abend gefunden.
i stumbled about the restaurant name BURGERIJ in some travel guide, yet i spotted it viewing from the gallery walk of the MAS! it’s an open secret that we love eating burgers, so its was perfectly clear that we had to have dinner at this place.

luzia pimpinella | reise antwerpen: beste burger der stadt bei burgerij | travel antwerp: best burgers in town at burgerij

ganz ehrlich… noch fragen? die burger waren köstlich!!! das restaurant ist übrigens ein nettes plätzchen für familien. es gibt einen abgetrennten, verglasten spielbereich für kinder. so hat man die lütten vom tisch aus prima im blick, hört aber von dem wilden getobe da drinnen kaum etwas… sehr schön, wenn mama und papa sich auch mal in ruhe unterhalten wollen. also, nicht dass wir das für das fräulein noch bräuchten *lach*… aber vielleicht ist das da für euch und eure minikiddos interessant!?
seriously… any more questions? the burgers were delicious!!! the restaurant is a good place to visit with children by the way. they have a seperated, vitrified playing area for kids. so you can sit at your table having an eye on your kiddos whithoud having all that noise around. mom and dad can enjoy a relaxed conversation, nice huh? not that we would need that anymore for our fräulein… but maybe it’s interesting for you and your toddlers!?
[BURGERIJ – sint-laureiskaai 8 | gegenüber des MAS – antwerpen]

luzia pimpinella | reise antwerpen: asia restaurant tipp - lucy chang | travel antwerp: eating out asian at lucy chang

den letzten abend [buu-huu] verbrachten wir dann im LUCY CHANG bei frühlingsrollen, dim sum und thai-curry. eine reservierung für abends ist empfehlenswert, schon allein, weil die sitzplätze sehr unterschiedlich sind… ganz wunderbar sind die im unteren bereich mit großen polsterbänken und auch die auf der obersten, dritten  ebene, direkt am fenster mit herrlichem ausblick auf den marnixplaats.
the last evening [boo-hoo] we spent at LUCY CHANG dining spring rolls, dim sum and thai curry. i recommend a reservation for this restaurant. especially because the tables are placed very differnt… i really liked the tables on the ground floor, they had huge upholstered benches. i also liked the small tables on the upper, third floor beneath the windows with a great view on the marnixplaats.
[LUCY CHANG – marnixplaats 16 – antwerpen] 
ganz ehrlich, wir hätten uns noch wochenlang durch antwerpen futtern können. aber auch der schönste city trip ist irgendwann zu ende und wie sage ich doch so oft? dann müssen wir eben nochmal hin! mehr zu antwerpens sehenswürdigkeiten und was wir außer essen sonst noch unternommen haben, dann bald hier im blog…
honestly, we could really have spent weeks eating our way through antwerp. but even the lovliest city trip is over at some point. like i often say… well, we probably have to come back again! i’ll soon tell you more about our sightseeing and what else we did in antwerp, besides eating. stay tuned…
TRAVEL

travel | auf ein weltbestes eis nach san gimignano

luziapimpinella.com | travel | tagesausflug nach san gimignano, toskana | day trip to san gimignano, tuscany

leider lässt ja die performance des sonst so schön goldenen septembers
in diesem jahr ziemlich zu wünschen übrig. ich muss zugeben, bei mir
macht sich gerade etwas trübe stimmung breit. vielleicht geht es euch ja
ähnlich? deswegen dachte ich, ich nehme euch heute mit auf eine
ausgedehnte fotografische reise in die sonnige toskana. genauer gesagt ins hübsche SAN GIMIGNANO
it’s a pity that this year’s september presents itself with a quite poor performance so far, instead of being beautiful and golden. i must admit, that i feel quite dull lately because of all the grey outside. maybe you feel the same!? so i thought we could have a long photographic walk today in the tuscany, in beautiful SAN GIMIGNANO to be exact.

luziapimpinella.com | travel | tagesausflug nach san gimignano, toskana | day trip to san gimignano, tuscany
luziapimpinella.com | travel | tagesausflug nach san gimignano, toskana | day trip to san gimignano, tuscany
luziapimpinella.com | travel | tagesausflug nach san gimignano, toskana | day trip to san gimignano, tuscany
luziapimpinella.com | travel | tagesausflug nach san gimignano, toskana | day trip to san gimignano, tuscany

im letzten sommer verbrachten wir zusammen mit unseren besten freunden unter anderem eine woche in der TOSKANA. ein tagesausflug führte uns nach san gimignano. der ort hat einen zauberhaften, mittelalterichen stadtkern mit kopfsteingepflasterten gassen und bietet an jeder ecke kulinarische delikatessen feil. san gimignano wird wegen seiner hohen wehrtürme auch das „manhattan des mittelalters“ genannt und gehört seit 1990 zum unesco weltkulturerbe. ursprünglich waren es mal ganze 72 türme, nun stehen nur noch 14. aber auch die sind noch enorm beeindruckend. ich bereue immer noch sehr, dass ich es versäumt habe, die „skyline“ der stadt aus der ferne zu fotografieren, aber irgendwie hat sich das an dem tag nicht ergeben.

we spent one week of last year’s summer holidays together with our best friends in TUSCANY. one day we headed for a trip to san gimignano. it is a beautiful small town with stunning medivial architecture and charming cobblestone alleys. at each corner along the way you stumble upon culinary delicacies. because of it’s high defence towers it is called the „medivial manhattan“. once there were 72 of it, nowadays there are only 14 left, but they are very impressing. the small town is so special, that it became an unesco world heritage sight in 1990. i’m still a little sad, that i didn’t get a shot of the „skyline“ that day.

luziapimpinella.com | travel | tagesausflug nach san gimignano, toskana | day trip to san gimignano, tuscany
luziapimpinella.com | travel | tagesausflug nach san gimignano, toskana | day trip to san gimignano, tuscany
luziapimpinella.com | travel | tagesausflug nach san gimignano, toskana | day trip to san gimignano, tuscany
luziapimpinella.com | travel | tagesausflug nach san gimignano, toskana - foltermuseum | day trip to san gimignano, tuscany - torture museum
ich nenne meine freundin sonja ja gerne mal liebevoll „mein kleines fleischergemüt“, weil sie ein faible hat für mittelalterliche pest- und hexenverfolgungs-romane und auch sonst mal gern „vor nix fies“ ist. dass ich mit ihr das foltermuseum, das MUSEO della TORTURA, besuche, soweit reichte die freundschaft meine nerven dann aber doch nicht. da musste sie mit ihrem mann allein durch und wir übrig gebliebenen urlauber bummelten lieber weiter [sehr schön übrigens beim googeln der museums-internetadresse eben – eine der vorgeschlagenen seiten: toskana mit kindern/spaß/foltermuseum. aha. ich will ja keine spaßbremse sein, aber irgendwie habe ich da ein anderes verständnis von kindgerechter bespaßung…].
once in a while i call my best friend sonja „my little butcher soul“, because she has a weakness for medivial bloody pestilence and witch hunting novels. moreover she’s not to be freaked out very easily when it comes to gross stories. so of course she wanted to see the torture museum there, the MUSEO della TORTURA. she went with her hubby, me and all others quit.

luziapimpinella.com | travel | tagesausflug nach san gimignano, toskana | day trip to san gimignano, tuscany
luziapimpinella.com | travel | tagesausflug nach san gimignano, toskana | day trip to san gimignano, tuscany
luziapimpinella.com | travel | tagesausflug nach san gimignano, toskana - limoncello| day trip to san gimignano, tuscany - limoncino
luziapimpinella.com | travel | tagesausflug nach san gimignano, toskana - delikatessen | day trip to san gimignano, tuscany - culinary
wir sondierten schon mal die möglichkeiten vor, italienische spezialitäten einzukaufen und endeten natürlich sehr schnell in einer gelateria… 
we prefered to check out the delis around for some later food shopping and stopped at a gelateria for some ice cream…
luziapimpinella.com | travel | tagesausflug nach san gimignano, toskana - weltbeste eis creme| day trip to san gimignano, tuscany - worlds best ice cream
luziapimpinella.com | travel | tagesausflug nach san gimignano, toskana - weltbeste eis creme| day trip to san gimignano, tuscany - worlds best ice cream
luziapimpinella.com | travel | tagesausflug nach san gimignano, toskana - weltbeste eis creme| day trip to san gimignano, tuscany - worlds best ice cream
luziapimpinella.com | travel | tagesausflug nach san gimignano, toskana - weltbeste eis creme| day trip to san gimignano, tuscany - worlds best ice cream
nämlich zwangsläufig in der von SERGIO DONDOLI, in der angeblich das weltbeste eis hergestellt wird. die warteschlange zieht sich hier gerne mal über den ganzen PIAZZA DELLA CISTERNA, aber an dem tag hatten wir glück und mussten nicht ewig auf unser eis warten. ich erinnere mich nicht mehr, was die anderen in ihrer waffel hatten, aber ich hatte himbeer-sorbet mit rosmarin und ich war hin und weg von dem grandiosen geschmack!  
inevitably it was the ice cream palor of SERGIO DONDOLI who is said to create the best ice cream in the world. we were lucky not to stand and wait in line all across the PIAZZA DELLA CISTERNA that day. i can’t remember what flavors the others had, but i went for raspberry sorbet with rosemary and it really was amazing!
luziapimpinella.com | travel | tagesausflug nach san gimignano, toskana | day trip to san gimignano, tuscany
luziapimpinella.com | travel | tagesausflug nach san gimignano, toskana | day trip to san gimignano, tuscany
luziapimpinella.com | travel | tagesausflug nach san gimignano, toskana | day trip to san gimignano, tuscany
luziapimpinella.com | travel | tagesausflug nach san gimignano, toskana | day trip to san gimignano, tuscany
luziapimpinella.com | travel | tagesausflug nach san gimignano, toskana | day trip to san gimignano, tuscany
luziapimpinella.com | travel | tagesausflug nach san gimignano, toskana | day trip to san gimignano, tuscany

nach einem kleinen päuschen mit eiscreme, quetschkommoden-musik, männerbeobachtungen und etwas instagramming gings weiter auf kulinarische entdeckungsreise. 
after a short break with some ice cream, squeezebox music, men watching and instagramming we went on exploring the culinary possibilities.
luziapimpinella.com | travel | tagesausflug nach san gimignano, toskana | day trip to san gimignano, tuscany
luziapimpinella.com | travel | tagesausflug nach san gimignano, toskana - delikatessen | day trip to san gimignano, tuscany - culinary
luziapimpinella.com | travel | tagesausflug nach san gimignano, toskana - delikatessen | day trip to san gimignano, tuscany - culinary
luziapimpinella.com | travel | tagesausflug nach san gimignano, toskana - delikatessen | day trip to san gimignano, tuscany - culinary
luziapimpinella.com | travel | tagesausflug nach san gimignano, toskana - delikatessen | day trip to san gimignano, tuscany - culinary

zur wein- und wildschweinsalami-verkostung, muss man die jungs natürlich nicht lange bitten. eine halbe ewigkeit später gingen wir dann mit üppig wein, wurst und käse wieder raus aus dem laden. das war alles schrecklich verführerisch. [schilder in deutscher sprache will ich übrigens nicht lesen, wenn ich im urlaub im ausland bin. so etwas finde ich saudoof!]
no need to convince the guys to have a wine and bore salami tasting. of course they loved to and of course we left the deli with some wine, salami and cheese in a big bag. it’s was too tempting. [i don’t want to see sings with german writing on it, when i travel abroad by the way. i totally dislike that!]

luziapimpinella.com | travel | tagesausflug nach san gimignano, toskana | day trip to san gimignano, tuscany
luziapimpinella.com | travel | tagesausflug nach san gimignano, toskana | day trip to san gimignano, tuscany
luziapimpinella.com | travel | tagesausflug nach san gimignano, toskana | day trip to san gimignano, tuscany
luziapimpinella.com | travel | tagesausflug nach san gimignano, toskana | day trip to san gimignano, tuscany
luziapimpinella.com | travel | tagesausflug nach san gimignano, toskana | day trip to san gimignano, tuscany
luziapimpinella.com | travel | tagesausflug nach san gimignano, toskana - delikatessen | day trip to san gimignano, tuscany - culinary
san gimignano liegt auf einem hügel und bietet einen wunderbaren blick über die toskanische landschaft. das musste natürlich fotografisch auch in ein paar familien-schnappschüssen festgehalten werden. erik entdeckte unterdessen noch einen weinhändler und die mädels durften zwar nicht probieren, aber mal schnuppern… das reichte offensichtlich schon. ;)
san gimignano is located on top of a hill and one has a great view on tuscany’s landscapes. we stopped to take some mandatory family travel snapshots. erik discovered another wine testing and the girls were allowed to take a sniff but not a sip. obviously the sniff was enough for them. ;)

luziapimpinella.com | travel | tagesausflug nach san gimignano, toskana | day trip to san gimignano, tuscany
luziapimpinella.com | travel | tagesausflug nach san gimignano, toskana | day trip to san gimignano, tuscany
luziapimpinella.com | travel | tagesausflug nach san gimignano, toskana | day trip to san gimignano, tuscany
luziapimpinella.com | travel | tagesausflug nach san gimignano, toskana | day trip to san gimignano, tuscany
luziapimpinella.com | travel | tagesausflug nach san gimignano, toskana | day trip to san gimignano, tuscany

ich fragte mich übrigens ein ums andere mal, wie man es wohl aushält, wenn an in diesem ort lebt, der neben siena, lucca, pisa und florenz zu den meistbesuchten in der toskana gehört. denn eins ist dann doch klar… ohne die menschemmengen, von denen wir an diesem tag ein teil waren, wäre san gimignano natürlich nochmal so schön.
i was really wondering how it might feel to live in a town with all the masses of people visiting. it is as popular siena, lucca, pisa and florence. of course we were some of the visitors ourselves that day. but no need to tell that san gimignano would be even more beautiful without the crowds.
TRAVEL

travel | unser perfekter tag in portland maine #2

luzia pimpinella blog | travel portland maine| spaziergang am hafen | walk at the waterfront

unser perfekter tag in PORTLAND, der so begann, ging dann so weiter… denn natürlich ist ein tag in PORTLAND nicht komplett, ohne einen spaziergang am hafen.
our perfect day in PORTLAND that began that way, went on this way… of course a day in PORTLAND isn’t complete without a walk at the waterfront.

luzia pimpinella blog | travel portland maine| spaziergang am hafen | walk at the waterfront
luzia pimpinella blog | travel portland maine| liebesschlösser in der commercial street am wasser | love locks at comercial street at the waterfront
luzia pimpinella blog | travel portland maine| lobster co. restaurant
luzia pimpinella blog | travel portland maine| arbeiter im dock | harbor dock workers
luzia pimpinella blog | travel portland maine| hummer händler im hafen| seafood retailer at the waterfront
luzia pimpinella blog | travel portland maine| casco bay
luzia pimpinella blog | travel portland maine| angler an der casco bay | fishermen at the casco bay

OLD PORT bietet zwar eine menge shopping-möglichkeiten, aber wir schauten uns lieber ein bisschen echtes leben am hafen an. währenddessen besserte sich das wetter auch zusehens und wir entschlossen uns kurzfristig, doch noch eine tour mit der fähre zu machen.
the OLD PORT area offers a lot of shops and restaurants, but we rather watched some real harbor life. while we took our walk the weather was getting better. so we decided spontaneously to go for a ferry boat tour.

luzia pimpinella blog | travel portland maine| casco bay line

die CASCO BAY LINES bieten diverse fahrten zu und entlang der inseln in der casco bay. der DIAMOND PASS RUN passte perfekt in unseren zeitplan für den restlichen tag. wir erhaschten einen blick auf das inselleben, auf wunderschöne häuser und genossen die fährfahrt durch die bucht.
you can take different tours on the CASCO BAY LINE ferries to and along the islands of the bay. we went for the DIAMOND PASS RUN as it fitted perfectly into our schedule for the rest of the day. we got a glimpse of the island life, had a view on beautiful houses from afar and enjoyed the ferry boat trip a lot.

luzia pimpinella blog | travel portland maine| casco bay line wartehalle | casco bay line waiting area
luzia pimpinella blog | travel portland maine| fahrt auf der fähre| ferry ride
luzia pimpinella blog | travel portland maine| fahrt auf der casco bay fähre | ferry ride in casco bay
luzia pimpinella blog | travel portland maine| segelboote und nebel in der casco bay | sailing boats und nebel at the casco bay
luzia pimpinella blog | travel portland maine| little diamond island bootsanleger | little diamond island landing stage
luzia pimpinella blog | travel portland maine| casco bay inseln | casco bay islands
luzia pimpinella blog | travel portland maine| casco bay inseln | casco bay islands
luzia pimpinella blog | travel portland maine | blick von der fähre | view from the ferry
luzia pimpinella blog | travel portland maine | bootsanleger | landing stand
luzia pimpinella blog | travel portland maine | angler im hafen | harbor fishing
luzia pimpinella blog | travel portland maine | casco bay lines

CASCO BAY LINE * 56 commercial street * portland maine

luzia pimpinella blog | travel portland maine | restaurant: flatbread co. | eating out: flatbread co.

als wir von der tour mit der fähre zurück kamen, war es gut, dass wir es nicht weit zu laufen hatten. denn wir hatten eine ganz besondere verabredung zum abendessen, direkt um die ecke in der FLATBREAD CO. wir waren pünktlich und sehr aufgeregt.

nun, ich muss wohl weiter ausholen und an dieser stelle wieder einmal betonen, wie wunderbar das internet sein kann. es lässt die weite welt ein wenig näher zusammenrücken und man lernt liebe menschen kennen, denen man sonst im analogen leben niemals über den weg gelaufen wäre. vor etlichen jahren, als ich noch bei FLICKR sehr aktiv war, lernte ich dort die zauberhafte kristin aka MAINE MOMMA kennen. ihre fotografie inspirierte und berührte mich sehr. ich habe immer geglaubt, dass wir uns irgendwann auch im echten leben sehen würden und an diesem bewussten tag war es soweit. es war ein unvergesslicher abend voller herzlichkeit und freundschaft, voller interessanter gespräche und viel glücklichem gelächter. 
when we came back from our ferry boat trip, we were glad that the place for our dinner date wasn’t far away but just around the corner at the FLATBREAD CO. we were just in time and quite excited.
well, to tell the story properly i have to start at an earlier point. once again i have to point out that i really believe that the internet can do magic. it lets the whole wide world come closer together and lets us get to know people we would have never met in analog life. i met lovely kristin aka MAINE MOMMA many years ago on FLICKR when i was still active there. her amazing photography inspired and touched me. i always believed that one day we would meet in real life and on that was that very special day. it was a memorable evening full of warmth, interesting talk and happy laughter.
luzia pimpinella blog | travel portland maine | restaurant: flatbrad co. gleich neben casco bay lines | eating out: flatbread co. next to casco bay lines
luzia pimpinella blog | travel portland maine | flatbread co.
luzia pimpinella blog | travel portland maine | treffen mit flickr freunden | meet up flickr friends

luzia pimpinella blog | travel portland maine | treffen mit flickr freunden | meet up flickr friends
luzia pimpinella blog | travel portland maine | treffen mit maine momma | meeting maine momma
pimpinella blog | travel portland maine | flatbread co.
luzia pimpinella blog | travel portland maine | before i die i want to - flatbread co.
luzia pimpinella blog | travel portland maine | treffen mit maine momma | meeting maine momma

liebe kristin, dich und deine zauberhafte familie zu treffen war etwas ganz besonderes. dieser wunderschöne abend mit euch wird mir ewig in erinnerung bleiben. ihr seid einfach toll und und fühle mich glücklich, dass wir uns getroffen haben!!! das internet ist eben doch ein magischer ort.
dear kristin, it was such a pleasure to meet you and your beautiful family. the wonderful evening we spent together will be forever a sweet memory. you guys are adorale and i feel blessed to have met you!!! the internet really is a magic place.

der ort für wirklich tolle pizza war…

the place for that yummy pizza was…

FLATBREAD CO. * 72 commercial street #5, portland maine

luzia pimpinella blog | travel portland maine | regenbogen | rainbow
luzia pimpinella blog | travel portland maine | before i die i want to tafelwand | chalk wall

… und wenn so ein besonderer tag dann mit einem regenbogen am himmel endet und damit, dass das kind die eisbären retten möchte, dann denke ich, dass das leben einfach gut ist und bin unendlich dankbar für alles.
…and when a special day like this is ending with a rainbow in the sky, and my child wants to save the polar bears, then i can’t help thinking that life is just good and that i’m deeply thankful for everything.
TRAVEL

travel tuesday | unser perfekter tag in portland maine #1

in PORTLAND MAINE haben wir auf unserem NEUENGLAND ROADTRIP zwei nächte verbracht. wenn mans genau nimmt hatten wir also eigentlich nur einen kompletten tag in der stadt, wie das nunmal oft so ist, wenn man eine rundreise macht. da heißt es natürlich umsomehr, seine zeit gut zu nutzen. unseren tag in portland haben wir so sehr genutzt, dass ich es nicht einmal schaffe, ihn in ein posting zu quetschen. deshalb gibt es einfach heute den teil #1 unseres perfekten tages und morgen teil #2. 
when we were on our NEW ENGLAND ROADTRIP we spent two nights in PORTLAND MAINE. we only had one full day to explore the town, but that’s the way it is sometimes being on a round trip. so we tried to see as much as possible. actually our day was so brimful that i wasn’t able to squeeze it in only one blog posting. that’s the reason why there will be a part #1 of our perfect day in portland today and a part #2 tomorrow.
luzia pimpinella blog | travel tuesday | restaurant tipp: hot suppa! portland | eating out: hot suppa! portland

nun… das wetter war erst einmal nicht so wirklich perfekt, aber davon wollten wir uns auch nicht die laune verderben lassen. am besten man startet mit einem guten frühstück in den tag. wir taten dies auf äußerst leckere weise im HOT SUPPA! eggs benedict mit geechie boy grits [maisgrütze] und frischen früchten kann ich nur empfehlen. bon appetit!
well… the weather wasn’t really perfect that morning, but we don’t let that spoil our mood. it’s always good to start with a proper breakfast and we had a really yummy one at HOT SUPPA! i can really recommend eggs benedict with geechie boy grits  and fresh fruit. bon appetit!

luzia pimpinella blog | travel tuesday | frühstück in portland maine| breakfast in  portland maine
luzia pimpinella blog | travel tuesday | eier benedikt im hot suppa! portland | eggs benedict hot suppa! portland
luzia pimpinella blog | travel tuesday | frühstück in portland maine - hot suppa!| breakfast in  portland maine - hot suppa!
luzia pimpinella blog | travel tuesday | frühstück in portland maine - hot suppa!| breakfast in  portland maine - hot suppa!
HOT SUPPA! * 703 congress street *portland, maine

breakfast & lunch: mon – sat 7 am – 2 pm / sun 7:30 am – 2 pm | dinner: tue- sat 5 pm – 9:15 pm

luzia pimpinella blog | travel tuesday | vintage shopping in portland maine

regenschauer übersteht man ja am bestgelauntesten beim shopping, wenn ihr mich fragt. portland hat unzählige vintage shops und wir stöberten bei MATERIAL OBJECTS. der laden war einfach genial sortiert und hatte richtig coole schätzchen im repertoire. wir wunderten uns fast, dass die preise noch so bodenständig waren. wir gingen mit einem stifte-mäppchen, einer organza-bluse, einem tollen spitzen-sweater und einem neongrünen spitzen-shirt. alles zusammen für 21$.
if you ask me, the best thing to try to avoid rain showers is go shopping. portland has so many gorgeous vintage stores, so we stopped by at MATERIAL OBJECTS. the shop was brilliantly sorted and had some most gorgeous stuff on stock. we almost wondered about the reasonable prices at such a cool place.we left with a pencil case, an organza blouse, an awesome crochet lace sweater and a neon-yellow crochet tee for only 21$ all together.

luzia pimpinella blog | travel tuesday | vintage shopping material objects portland maine
luzia pimpinella blog | travel tuesday | vintage shop material objects portland maine
luzia pimpinella blog | travel portland maine | vintage schuhe | vintage shoes
luzia pimpinella blog | travel portland maine | vintage shop material objects
luzia pimpinella blog | travel portland maine | second hand thift shop material objects
luzia pimpinella blog | travel portland maine | vintage brillen | vintage glasses
luzia pimpinella blog | travel portland maine | regenbogenfarben im vintage shop | rainbow colors at the vintage store

MATERIAL OBJECTS * 500 congress street * portland maine

noch viel mehr portland VINTAGE SHOPS könnt ihr übrigens auch HIER finden.

yo can find many more portland VINTAGE SHOPS on this SITE. by the way.

luzia pimpinella blog | travel tuesday | tolle geschäfte in portland: : pinecone + chickadee | awesome shops in portland: pinecone + chickadee

unser nächster shopping stop war dann bei PINECONE + CHICKADEE. der laden ist eine supercoole mischung aus alt und neu. ich war drauf und dran die fisher price spielzeugkamera mit den märchenbildern darin mitzunehmen. heute ärgere ich mich, dass ich es nicht getan habe.

our next stop was at PINECONE + CHICKADEE. the shop offers a supecool mixture of vintage and new things. i was just about to buy the fisher price toy camera with adorable fairy tale pictures inside. i still regret that i didn’t take it home with me.

luzia pimpinella blog | travel portland maine |shop tip : pinecone + chickadee | shopping tipp: pinecone + chickadee
luzia pimpinella blog | travel portland maine |vintage + new shopping  pinecone + chickadee
luzia pimpinella blog | travel portland maine |vintage kameras bei pinecone + chickadee | vintage cams at pinecone + chickadee's
luzia pimpinella blog | travel portland maine |vintage globus bei pinecone + chickadee |vintage globe at pinecone + chickadee's
luzia pimpinella blog | travel portland maine |vintage und neuer kitsch bei pinecone + chickadee |vintage and new kitsch at pinecone + chickadee's
luzia pimpinella blog | travel portland maine |vintage geschäft pinecone + chickadee |vintage store pinecone + chickadee's

PINECONE + CHICKADEE * 6 free street * portland maine

luzia pimpinella blog | travel portland maine | public market house

soviel shop-bummelei macht hungrig. wir machten uns also auf zu einer institution portlands, dem PUBLIC MARKET HOUSE. leider musste der ursprünglich viel größere public market vor einigen jahren aus dem damaligen marktgebäude ausziehen. einige der verkäufer fanden hier ein neues „zuhause“ und wir einen leckeren zwischendurch snack.
strolling through awesome shops made everybody hungry. so we headed for one portland institution, the PUBLIC MARKET HOUSE. though it’s a pity that the original and even bigger public market had to move out from the big market hall a few years ago. but some of the vendors found a new „home“ here and we found a yummy snack.

luzia pimpinella blog | travel portland maine | lebensmittel markt im public market house | food market at public market house
luzia pimpinella blog | travel portland maine | frische lebensmittel im public market house | fresh food at public market house
luzia pimpinella blog | travel portland maine |smoothies public market house
luzia pimpinella blog | travel portland maine | smoothies public market house
luzia pimpinella blog | travel portland maine |mittag essen im public market house | eating out at public market house
luzia pimpinella blog | travel portland maine | kaffee im public market house | coffe shop at public market house
luzia pimpinella blog | travel portland maine | gebäude public market house | front of public market house

PUBLIC MARKET HOUSE * 28 monument square * portland maine
monday – saturday 8am – 7pm | sunday 10am -5pm
naja, und damit war der halbe tag schon herum… wie der rest unseres perfekten portland-tags aussah, erzähle ich euch morgen.

well, half of the day was over… but i’ll tell you tomorrow about the rest of our perfect portland day. stay tuned.
TRAVEL

travel tuesday | die ganz große lobster-liebe

liebe leute, wir überspringen heute einfach mal ein paar zwischenstationen auf unserem sommer ROADTRIP und landen von TORONTO aus ohne umwege in MAINE. denn dies ist der ort, wo meine ganz große lobster-liebe begann und davon möchte ich euch erzählen.
dear folks, let’s just skip some of our destinations on our summer ROADTRIP and jump from TORONTO straight to MAINE. because this is the place where my big lobster love began and i want to tell you the story.
luzia pimpinella blog | travel tuesday |hummer essen in maine | eating lobsters in maine

 

fast wären wir auf unserer ziemlich langen fahrt von QUEBEC CITY in kanada nach BAR HARBOR an der neuenglischen küste der USA einfach an diesem schild vorbei gefahren. das wäre dann allerdings ein ganz großes pech gewesen, denn hier sollte sich eine meiner persönlich liebsten urlaubs-erinnerungen dieses sommers manifestieren… was mal wieder zeigt, dass über die schönsten momente des reisens oft die kleinen zufälle entscheiden.after a long trip from QUEBEC CITY in canada down to BAR HARBOR at the new england coast, we almost drove by this sign without noticing. that would have been a real bummer, because now the evening we spent there is one of my favorite vacation moments to remember… and that once again shows that sometimes the most loved travel memories happen by chance.

luzia pimpinella blog | travel tuesday | restaurant tipp: trenton lobster pound in maine | eating out: trenton lobster pound in maine

 

OK, also wir wären hier fast vorbei gerauscht. wir waren kaputt von der langen fahrt und wir hatten nur noch 15 meilen bis zu unserem hotel in BAR HARBOR  zu fahren. aber spätestens, als ich ausrief: „holymoly, guck dir mal diesen gigantischen smoker an!“, war klar, dass wir hier ganz spontan anhalten und zu abend essen würden. herr P. wendete auf der landstraße und wir landeten im hummer-himmel.
OK, so we almost rushed by here. we were tired from the long trip and we only had 15 miles to go to our BAR HARBOR hotel. but when i shouted out: „holymoly, look at this huuuuge smoker!“, it was clear that we had to have dinner at this place. mr. P. made a u-turn on the road and we ended up in lobster heaven.

 

luzia pimpinella blog | travel tuesday |unser erste lobster shack stop in neuengland | ou first lobster shack stop in new england
luzia pimpinella blog | travel tuesday |unser erste lobster shack stop in neuengland | ou first lobster shack stop in new england

 

die sonne schien, unsere laune stieg und wir setzten uns draußen auf eine bank. connor hockte sich an unseren tisch, stellte sich als unsere bedienung für den heutigen abend vor und erklärte uns die kombinationsmöglichkeiten auf der speisekarte. wir wählten die combo pulled pork plus ein lobster und das fräulein entschied sich für texas chili.
the sun was shining, we were in a good mood and sat down outside on a bench. connor squat down at our table and introduced himself as being our server for that evening. then he explained all the combos on the menue to us. we went for pulled pork and a lobster as a combo for the mister and i. the little fräulein chose texas chili.

 

luzia pimpinella blog | travel tuesday |BBQ smoker - trenton lobster pound maine
luzia pimpinella blog | travel tuesday |pulled pork im riesigen smoker | pulled pork i a huge smoker

 

während wir auf unser essen warteten, ließ sich herr P. den gigantischen smoker erklären, den man eigens aus texas „importiert“ hatte. ich erzählte euch ja bereits das er sich selbst einen smoker wünscht und seit monaten recherchiert. natürlich nicht so ein monstrum, sonst wäre unser garten voll, aber eine überschaubarere variante wird demnächst hier stehen. ich bin gespannt… bedienen werde ich das ding nämlich sicher nicht. ;) aber ich schweife ab. im riesen-smoker brutzelten zwei päckchen mit schweinebraten viele, viele stunden für das pulled pork und die spannung aufs essen stieg nahezu ins unermessliche.
while we were waiting for our dinner, connor showed us the giant smoker that they had originally „imported“ from texas. mr. P. was deeply impressed. maybe you know that he wants a smoker for himself and has already been researching the web for months. it surely won’t be a huge thingy like this. our backyard would be all filled up with it. but soon he’ll own a smaller one. i’m curious how this will all work out, because this will definitely be the mister’s place to cook at. ;) but i wander from the subject. right in that big smoker the were packages of meat roasting to be fine pulled pork many, many hours later. at that point we really couldn’t wait to get our dinner.

 

luzia pimpinella blog | travel tuesday |hummerbude in maine, neuengland | lobster shack in maine, new england
luzia pimpinella blog | travel tuesday |hummerbude in maine, neuengland | lobster shack in maine, new england
luzia pimpinella blog | travel tuesday |frischer hummer direkt aus dem kochtopf | fresh lobster directly from the boiling pot

 

und dann war er irgendwann dran… MEIN lobster! wäre ich zu dem zeitpunkt schon hummerprofi gewesen [das sollte ich irgendwann am ende des urlaubs nach 2 wochen fast konstanter hummerdiät sein], dann hätte ich damals schon corn on the cob, also einen maiskolben mitbestellt. der wird nämlich normalerweise gleich zusammen mit dem lobster im netz gekocht und ist hummer hammerköstlich. aber man muss ja die details des hummeressens auch noch dazulernen können.and then it was time… for MY lobster! if i was a lobster pro by that time [i would certainly develop to be one after two weeks of a nearly constant lobster diet], i would have ordered corn on the cob with it. the corn usually is boiled together with the lobster and it’s damn yummy. but well, i had my time to practise the details of lobster-eating later.

 

luzia pimpinella blog | travel tuesday |maine hummer - eine delikatesse | maine lobster - a delicate food
luzia pimpinella blog | travel tuesday | lobster & pulled pork BBQ in trenton, maine

 

ich hatte irgendwann schon einmal hummer. also irgendwann in einem anderen leben. ich weiß gar nicht mehr wann und wo, aber ich erinnere mich, er war mickrig klein und sauteuer und irgendwie nicht wirklich bedeutungsvoll. aber DIESER hier, mein erster maine lobster, war eine offenbarung!!! ein bisschen peinlich fand ich ja die plastik „bibs“, also die dazu gereichten lätzchen, schon, aber ich nahm trotzdem erst mal eins. ich wusste ja nicht, wie ich mit so einem kaventsmann klar komme. ich bin sehr froh, dass herr p. so fotografierfaul ist und ich nicht mit plastiklätzchen um den hals und einem dämlich seligen grienen im gesicht im bild festgehalten würde. die nächsten male sollte ich so einen latz dann auch nicht mehr brauchen. frau hat doch ganz schnell den kniff raus, wie es ohne spritzen und kleckern funktioniert und das sollte ja schließlich nicht mein letzter hummer gewesen sein.i have had a lobster many years ago. i don’t even remember when or where. but i remember that it was tiny and freakin‘ expensive and somehow not memorable. but THIS guy, my first maine lobster, was devine!!! the plastic bibs that came along with it were quite embarrassing though, but i took one anyway. after all i didn’t know yet how to handle a huge whooper like this. i’m really glad that mr. P. is so lazy when it comes to taking snapshots. so there is no photo proof of me with that bib and a silly sappy smile on my face. the next time i shouldn’t need any ogf these, because i quickly fournd out how to crack and eat them without making a total mess.

 

luzia pimpinella blog | travel tuesday |lobster & pulled pork BBQ in trenton, maine
luzia pimpinella blog | travel tuesday | hummer essen in maine | having lobster in maine

 

den glückseligen ausdruck auf herrn P.s gesicht habe ich allerdings auch nicht festgehalten, während er in seinem eigenen pulled pork himmel schwebte. auch nicht den leicht gnatzigen blick des fräuleins, nicht weil ihr ihr texas chili nicht geschmeckt hätte, sondern weil sie das krustentiermassaker auf meinem teller zutiefst missbilligte. nun ja… jedem das seine.
wir kamen an unserem letzten tag in bar harbor übrigens extra noch einmal wieder. das essen war einfach zu gut.
i didn’t snap the blissful face of mr. P. either, while he was floating in pulled pork heaven. neither the grumpy glance of the little fräulein… not because she wasn’t happy with her texas chili, but because she disaproved the crustacean massacre on my plate. well, each woman to her own.
no need to tell that we came back for a second time on our last day in bar harbor. the food was too good to stay away.

 

luzia pimpinella blog | travel tuesday |neuengland - impressionen | new england - impressions
luzia pimpinella blog | travel tuesday |lobster & pulled pork BBQ in trenton, maine

 

man beachte übrigens die sehr überschaubare rechnung für dieses köstliche familien-mahl. hier zulande wären einem vermutlich die tränen in die augen geschossen. aber dort in maine bekommt man an manchen lobster shacks auf der abendkarte auch schon mal einen „twin lobster“ [also zwei hummer auf dem teller] für 20 dollar. ja, ich höre alle hummerfreunde unter euch förmlich aufheulen… ich kann nur sagen, macht urlaub in maine!
und wenn ihr dann zufällig vorbeikommt, dann esst einen frau-pimpi-gedächtnis-hummer für mich hier:please note the reasonable bill for this delicious family dinner by the way. here in germany it would probably bring tears to your eyes to have a dinner like that, but in maine at some lobster shacks you can get a twin lobster [that means two lobsters on your plate] for 20 dollar. yes, i hear all you lobster lovers cry out loud. there’s only one thing to do… travel maine!

and if you do so and you accidentally stop by at this place, then please have a mrs. pimpi-memorial-lobster for me:

TRENTON LOBSTER POUND & REAL PIT BBQ
324 bar habor road
trenton, maine

Merken

TRAVEL

travel | berlin & die qual der wahl

berlin ist ja für mich immer wie eine übervolle speisekarte. ich sitze vor der auswahl, alles irgendwie lecker und ich denke: „ohgottogott, was nehme ich jetzt bloß?“. am liebsten möchte ich alles probieren, aber das geht natürlich nicht… genau so wenig, wie man in eineinhalb tage eines berlin wochenendtrips alles mögliche quetschen kann. man trifft also seine wahl, lamentiert ein bisschen, was man jetzt alles nicht probieren, respektive sehen konnte und beschließt gleich mal, dass man dringend nochmal wieder kommen muss…. und wieder… und wieder…
berlin & it’s embarras de richesses | for me, berlin is like an opulent menu. looking at the huge variety of possibilities, paralyzes me. all i can do is thinking: „oh my gosh, what shall i take?“. i’d love to have a tiny piece of everything, but that doesn’t work of course. it doesn’t work to squeeze everything in one and a half days of a berlin weekend-trip either. so you just can decide to come back again for more… and again… and again…
luzia pimpinella blog | travel | dachterrasse des hotel amano berlin mitte | rooftop bar of the hotel amano berlin mitte

immerhin mussten wir uns dieses mal über die auswahl des hotels nicht den eigenen kopf zerbrechen [das ist ja auch immer so ein thema mit gefühlt unendlich vielen möglichkeiten]. denn die 2 übernachtungen hatte ich vor einiger zeit gewonnen, für meinen GEPIMPTEN GLOBUS beim brigitte kreativ contest. gestiftet wurde mein preis von DAWANDA… ganz herzlichen dank nochmal, ihr lieben! besonders an dorothea, die das tolle hotel für uns ausgewählt hat.

at least we hadn’t had to wreck our brains ourselves to choose a hotel this time [another topic with countless choices], because i won the two overnight stays some time ago attending the brigitte kreativ contest with this PIMPED GLOBE. my price was sponsored by DAWANDA… thank you so much again, guys! especially to dorothea who arranged this stay for us and picked the gorgeous hotel.
luzia pimpinella blog | travel | sundowner auf der dachterrasse des hotel amano berlin | sundowner at the rooftop bar of the amano hotel berlin

wir waren mit dem AMANO in berlin mitte total happy! nachdem unsere anfahrt statt der geplanten drei wegen etlicher blöder staus fünf stunden gedauert hatte, freuten wir uns besonders über die grandiose rooftop bar mit toller aussicht über berlin und auf den fernsehturm. endlich war entspannen angesagt! unser  zimmer [ein M apartment, weil wir ja drei betten brauchten], fanden wir auch klasse, wie man hier und hier in meinem instagram feed sehen kann. wenngleich ich die matratzen ziemlich hart fand, aber ich bin da auch eine echte mimose.
we were all happy staying at the AMANO in berlin mitte! the drive took us five hours instead of three, because of several traffic jams. so we especially enjoyed the amazing rooftop bar and it’s cool view over berlin and onto the iconic television tower to have a sundowner when we finally arrived. our room [an M apartment, because we needed beds for three] was awesome too. you can have a tiny peep here and here on my instagram feed. the only thing was, that the mattress was to firm for me, but i’m a sissy, when it comes to sleeping underlayings.

luzia pimpinella blog | travel | hotel tipp: amano berlin mitte | hotel tip:  amano berlin mitte
luzia pimpinella blog | travel | hotelfrühstück und tagesplanung berlin | hotel breakfast and planning the day in berlin

beim frühstück am samstagmorgen sind wir dann nochmal gemeinsam alle eure tipps von hier aus dem blog und drüben bei facebook für den kommenden abend durchgegangen. DANKE, danke, DANKE! das reicht für unendlich viele berlin-wochenenden.
da wir drei die asiatische küche über alles lieben, fiel die familienwahl schnell und einstimmig auf das DISTRICT MOT und sein vitenamesisches street food. zufälligerweise ist das restaurant auch nur ein paar schritte vom hotel entfernt. genau richtig, nach einem langen tag, mit rundgelaufenen füßen. wir waren übrigens mit matthew, dem nähschotten, verabredet, den ihr
vielleicht schon von seiner gastblogger SOMMERSTIPPVISITE hier im blog kennt.
on saturday morning at breakfast we studied all the tips YOU gave us here on the blog and over there on my facebook to find a place to eat for the evening. THANK YOU so much! these recommendations will serve many berlin weekend-trips.
we three really love asian food, so it was easy to make a choice with one consent. we went for the DISTRICT MOT and its’s vietnamese streed food. coincidentally it is located just around the corner of our hotel. so nice after a long day walking through berlin and having sore feet. we had a dinner meet-up with  matthew by the way. maybe you remember him
from his guestblogger SOMMERSTIPPVISITE here on the blog this summer.

luzia pimpinella blog | travel | restaurant tipp: district mot berlin mitte | restaurant tip: district mot berlin mitte
luzia pimpinella blog | travel | vietnamesisch essen gehen in berlin mitte | vietnamese food in berlin mitte

in die atmosphäre und in die einrichtung mit liebe zum detail  haben wir uns gleich verguckt. plastikhocker!!! so wie man sie kennt, wenn man schon mal in asien unterwegs war. wir sollten ein ums andere mal fast vor lachen von diesen kleenen dingern fallen, denn wenn man den abend mit matthew verbringt hat man ordentlich was zu lachen!

we were totaly smitten by the atmosphere and all the lovely details of this place. plastic stools!!! exactly the ones you know, when you travelled to asia before. we almost fell off from these thingys several times laughing out loud. you know, matthew is a guy with a great sense of humor, he always makes you laugh!

luzia pimpinella blog | travel | köstliches vietnamesisches street food im district mot berlin | yummy vietnamese street food at district mot berlin
luzia pimpinella blog | travel | essengehen: vietnamesische pho & tiger bier in berlin mitte| eating out: vietnamese pho & tiger beer in berlin mitte
luzia pimpinella blog | travel | pho & anderes vietnamesisches essen in berlin | pho & other vietnamese food in berlin

die speisekarte hatte sie dann wieder in sich… die qual der wahl. letztendlich entschied ich mich für das naheliegendste, wenn man vietnamesich essen geht [ich sag doch, eine zu üppige auswahl überfordert mich]… für PHO! köstlich. ich kann euch das DISTRICT MOT nur ans herz legen… ihr findet es in der rosenthaler straße 62. ich nehme nicht nur einen vollen bauch mit, sondern auch den dringenden wunsch, mal wieder nach asien zu reisen. das letzte mal ist viel zu lange her. auch da sind wir drei wieder einer meinung.
P.S. wem das noch nicht genug fotos sind, der schaut am besten nochmal hier bei jana [COOKIES FOR MY SOUL] vorbei, die hat nämlich noch viel tollere eindrücke und auch noch viel mehr infos zu diesem coolen restaurant. danke nochmal, jana, für den grandiosen tipp!

the menu was brimful with yummy food… so here we end again with that embarras de richesses. finally i decided for the obvious, when it comes to vietnamese food [i told you, i am unable to cope with to may possibilities]… i took PHO! delicious. you really shouldn’t miss to stop by if you’re in berlin mitte. you will find DISTRICT MOT at rosenthaler straße 62. it wasn’t only a full belly that i took with me after this awesome dinner, but also the wish for travelling to asia again. we haven’t been there too long… another  easy consent of us three.

P.S. if you want to see more photos, please check jana’s blog [COOKIES FOR MY SOUL]! she has some more lovely pictures and even more information about this cool restaurant. THANKS again, jana, for this awesome tip!

TRAVEL

travel tuesday | our eats and sleep in toronto

oh mann… wo nur anfangen bei einem dreiwöchigen roadtrip durch ein paar städte kanadas und entlang der küste neuenglands? wo anfangen bei sovielen eindrücken und erfahrungen und noch mehr fotos. wo man doch am liebsten alles auf einmal erzählen möchte. am besten am anfang des trips… in TORONTO. und mit dem essentiellsten überhaupt… essen und schlafen… und essen!
oh man… where to begin after a three week roadtrip through some canadian cities and along new englands coast? where to start with so many experiences and impressions and even more pictures? i’d love to show and tell everything at once. but it’s probably better to start with the beginning of our trip… in TORONTO. and with the essentials…. eat and sleep… and eat!

 

luzia pimpinella BLOG |travel tuesday | restaurant-tipp: senator diner in toronto, kanada | eating out: senator diner in toronto, canada

 

unser erstes kanadisches frühstück hatten wir im SENATOR diner… eine empfehlung unserer liebenswerten appartement-vermieterin brenna. es stimmt also doch nicht ganz, dass es vor allem ein touristenmagnet ist, die einheimischen gehen ebenfalls dort essen. was allerdings stimmt ist, dass es tatsächlich das älteste restaurant torontos ist… und dass es dort verdammt lecker schmeckt.
we had our very first canadian breakfast at the SENATOR diner… a recommendation of our lovely  apartment host brenna. so it’s not quite true that this place is only a tourist magnet, because also locals dine here. but it’s true that the restaurant is the oldest of whole toronto… and that the food there is very yummy.

 

luzia pimpinella BLOG |travel tuesday | leckeres frühstück im senator diner in toronto, kanada | yummy breakfast at the senator diner in toronto, canada

 

luzia pimpinella BLOG |travel tuesday | üppiges frühstück im senator diner in toronto, kanada | sumptious breakfast at the senator diner in toronto, canada

 

die portionen sind üppig, wie es sich für nordamerikanische gefilde gehört, man schafft sie kaum. an den lagen köstlichen french-toasts [mit einem hauch von zimt!] konnten wir alle drei uns erfreuen, die huevos rancheros [served all day!] bringen einen über den ganzen tag und milchkaffee gibts aus den ganz fetten tassen. ein supernettes schwätzchen mit der bedienung, die verwandte an der hamburger alster und in augsburg wohnen hat, und kaffee-refill gibt es gratis dazu [eine tatsache die herr P. immer wieder sowas von liebt!]. wunderbar!
the servings are sumptious, like you expect it in north america. you hardly handle them. the layers of french toast [with a pinch of cinnamon!] made the whole family happy. the huevos rancheros – served all day –  fill you up for half a day! the latte comes in huge mugs. a super friendly talk with the lovely waitress, who has relatives living here in germany in hamburg and augsburg, is on top and for free… als well as the coffee refill [something that the mister really loooves!]. awesome!
luzia pimpinella BLOG |travel tuesday | restaurant-tipp: senator diner in toronto, kanada | eating out: senator diner in toronto, canada

 

das SENATOR diner & restaurant findet ihr 249 victoria street, toronto. es war übrigens in 10 minuten von unserem appartement zu erlaufen…
you can find the SENATOR 249 victoria street, toronto. it was only a 10 minutes walk from our apartment…

 

luzia pimpinella BLOG |travel tuesday | erste buchung eines appartements über airbnb | first booking of an apartment via airbnb

 

… das befand sich in der QUEEN street EAST, also sehr zentral und witzigerweise über einem kamera-geschäft. es war übrigens unsere allererste erfahrung mit dem buchungsportal AIRBNB und wir waren sehr gespannt. ihr findet es übrigens HIER, falls ihr neugierig seid.
… which was located QUEEN street EAST, so it was very central and amusingly right above a camera  shop. this was our very first experience booking an accomodation via AIRBNB and we were quite curious how this all would work out.  if you’re curious too, THIS is the place we stayed at.

 

luzia pimpinella BLOG |travel tuesday | unser nettes appartement in toronto über airbnb | our nice apartment in toronto via airbnb
empfangen wurden wir sehr herzlich von der apartement-besitzerin brenna, die uns nicht nur mit lokalem bier und apfelsaft im kühlschrank versorgte [als hätte sie gewusst, was wir drei mögen!], sondern für ihre gäste auch ein büchlein mit restaurant-, bar-, shopping- und sightseeing-tipps samt straßenkarte mit markierungen vorbereitet hatte. das fanden wir super. eine straßenbahnhaltestelle gab es direkt vor der tür, sehr praktisch. allerdings sollte man sich in so zentraler lage und mit einer hauptverkehrsader vor der tür bewusst sein, dass die nächte nicht mucksmäuschenstill sind. [liebe häuserbauer des nordamerikanischen kontinents, wann lernt ihr mal halbwegs isolierte fenster? nichts für ungut.] wir waren drauf gefasst. macht also nix. dafür war es sehr gemütlich und alles so schön nah und erlaufbar…
we had a very warm welcome by our lovely apartment host brenna. she provided us with local beer and apple juice in the fridge [as if she knew what we like!], which was so nice. she also prepared a little notebook with restaurant-, bar-, shopping- und sightseeing-tips, including a street map with matching marks, for her guests. we really appreciated that! there was a streetcar station right in front of the house, very convenient. one should be aware though, that staying that central at one of the main streets also means that it’s not all quiet at night. [dear house builders on the north american continent, when will you learn isolated windows? no offence.] well, we were pepareped to have some noise so it was all fine with us. the place was really cozy and so many nice things and neighborhoods were in walking distance…
luzia pimpinella BLOG |travel tuesday | südstaatenküche und motown musik im harlem restaurant in toronto, kanada | southern states kitchen and motown music at the harlem restaurant in toronto, canada

 

… zum beispiel das HARLEM restaurant, gleich um die ecke. dort kommen motown sounds aus dem lautsprecher und amerikanische südstaatenküche auf den teller.
… like the HARLEM restaurant, just around the corner. there you get motown sounds from the loudspeakers and southern states food on your plate.

 

luzia pimpinella BLOG |travel tuesday | südstaaten essen im harlem restaurant, toronto | southern states food at the harlem restaurant, toronto

 

luzia pimpinella BLOG |travel tuesday | südstaaten essen im harlem restaurant, toronto | southern states food at the harlem restaurant, toronto

 

meinem jambalaya fehlte leider ein bisschen der schmackes [ich bin da wohl etwas verwöhnt vom superwürzigen jambalaya meiner besten freundin sonni], aber dafür war herrn Ps southern fried chicken und die jerk chicken quesadillas des jungen fräuleins köstlich. mein lokales bio-bier auch!
bummer, that my yambalaya was a little too flat for my taste [i think i’m spoiled by the nice and spicy homemade yambalaya of my BFF sonni], but mr. P’s southern fried chicken and the little fräulein’s jerk chicken quesadillas were excellent. such as my local organic beer!

 

luzia pimpinella BLOG |travel tuesday | restaurant-tipp: das harlem restaurant in toronto, kanada | eating out: the harlem restaurant in toronto, canada
das HARLEM restaurant [das, in dem wir gegessen haben – es gibt zwei in der stadt!], findet ihr 67 RICHMOND street east. da solltet ihr mal vorbei schauen, wenn ihr in der gegend seid. vielleicht habt ihr ja glück und es gibt dann gerade live-musik.
you find the HARLEM restaurant [the one were we dined at – there are two in the city!] 67 RICHMOND street east. you should stop by, if you’re around. maybe you are lucky to have some live music then.
luzia pimpinella BLOG |travel tuesday | restaurant-tipp: golden thai in toronto, kanada | eating out: golden thai in toronto, canada

 

an einem weiteren abend in toronto war uns nach thailändischer küche… und auch die gab es wunderbarerweise bei uns um die ecke, so dass man nach dem köstlichen abendessen direkt nach hause kugeln konnte.
on another evening in toronto we were in the mood to have some thai food … luckily a gorgeous thai restaurant was just at the next block, too. from here we also could roll our full bellies home.

 

luzia pimpinella BLOG |travel tuesday | leckeres rotes curry im golden thai restaurant, toronto | yummy red curry at the golden thai restaurant, toronto

 

mein red shrimp curry im GOLDEN THAI restaurant war höllenscharf, aber sowas von lecker. das restaurant war nicht umsonst rappelvoll, denn das essen ist wirklich erstklassig. also, falls ihr in toronto seid und thai essen liebt, solltet ihr unbedingt verbeischauen…
my red shrimp curry at the GOLDEN THAI
restaurant was infernally spicy but amazing yummy. it’s not for nothing that this restaurant was jam-packed, because it was really suberb. another place to stop by for good food in toronto. if you love thai kitchen, don’t miss this out…

 

luzia pimpinella BLOG |travel tuesday | restaurant-tipp: golden thai in toronto, kanada | eating out: golden thai in toronto, canada
ihr findet das GOLDEN THAI 105 chrurch street.
you will find the GOLDEN THAI at 105 church street.
der TRAVEL TUESDAY hier im blog wird sicherlich in den nächsten wochen mit geschichten und fotos rund um unseren roadtrip gefüttert werden. noch habe ich nicht einmal alle fotos gesichtet. der alltag holt einen ja so schnell ein… aber von den erinnerungen kann man dann doch endlos zehren. solltet ihr einmal fragen zu unserer reise haben… oder auch selbst tolle tipps zu den orten, die wir bereist haben, nur her damit! ich freue mich über eure kommentare! hab einen schönen abend.
i think i will fill up a lot of TRAVEL TUESDAYS here on my blog with the stories and pictures of this summers’s roadtrip. still i haven’t screened all the photos i took. daily routine, it always overtakes far to soon… but at least one can live on memories like forever. if you have any questions concerning our trip… or if you have any recommendations for the places we came along yourself, just go ahead… i really appreciate comments! have a lovely evening, y’all.
TRAVEL

travel | ein samstag auf der ile de ré

meine recherche-reise an die französische atlantikküste in die wunderschöne region POITOU CHARENTES begann zwar eigentlich in LA ROCHELLE, doch ich möchte einfach mal mit tag 2 anfangen. denn ich habe mich auf diesem trip wirklich sehr verliebt… in die ILE DE RÉ
although i started my research trip to the french atlantic coast and it’s beautiful POITOU CHARENTES region in LA ROCHELLE, i’d like to begin with the 2nd day of my journey. just because i really fell in love with this place… with the ILE DE RÉ

luzia pimpinella BLOG | poitou charentes | kurzreise an die französische atlantiküste : ile de ré | short trip to the french atlantic coast : ile de ré
das besondere an dieser kurzreise war für mich sicherlich, dass ich zum ersten mal ganz allein unterwegs war. normalerweise reise ich ja mit meiner familie, mit freunden oder zumindest mit anderen bloggern zusammen. dieses mal waren es nur me, myself & i. es gab viele momente, da fand ich es komisch und auch ein bisschen schade, meine eindrücke und meine begeisterung nicht direkt mit lieben menschen teilen zu können [in diesen momenten liebte ich mein INSTAGRAM und das teilen dort ganz besonders!]. aber es gab auch momente, wo ich es sehr genossen habe, dass ich ein bisschen nach meinem eigenen rhythmus unterwegs sein konnte. dass niemand an der nächten straßenecke schon auf mich wartete, während ich mich mal wieder im fotografieren verlor [macht euch also auf eine bilderflut gefasst]. diese reise war eine sehr persönliche erfahrung für mich.
something that made this trip very special for me was the fact that it was the very first time that i travelled all alone. usually i’m with my family, with friends or at least with other bloggers, but this time it was just me, myself & i. there were moments when i missed someone to share my impessions and enthusiasm with [that were the moments when i loved my INSTAGRAM even more!]. but there were also moments when i enjoyed it a lot to flow with my very own rhythm. being able to take my own time for taking pictures and not having to hurry, because someone was waiting for me at the next corner [so you better prepare for a flood of images today]. this voyage was quite a personal experience for me.
luzia pimpinella BLOG | travel | die maut-brücke vo la rochelle auf die ile de ré | the toll bridge from la rochelle to the ile de ré

 

die ILE DE RÉ…   

ich mietete also an einem samstagmorgen vor zwei wochen ein nettes kleines, sehr blaues auto und machte mich von la rochelle aus auf den weg auf die hübsche atlanik-insel ile de ré. über eine maut-brücke gelangt man von der hafenstadt aus in 10 minuten auf die insel. man kann sie auch mit dem fahrrad in ca. einer halben stunde überqueren [ich meine, dann ist die überfahrt frei]. dort angekommen machte sich bei mir gleich maritimstes urlaubsfeeling breit. 

the ILE DE RÉ

so two weeks ago on a saturday morning i rented a nice little, very blue car in la rochelle to start off to the pretty atlantic island ile de ré. you can reach it in 10 minutes by car by crossing a toll bridge. you can also drive by bike within 30 minutes [i think, the traverse for cyclists is free]. once i arrived some very maritime holiday feeling took hold of me.
luzia pimpinella BLOG | travel | ile de ré : standspaziergang in rivedoux plage | ile de ré : beach walk in rivedoux plage
luzia pimpinella BLOG | travel | ile de ré : standspaziergang in rivedoux plage | ile de ré : beach walk in rivedoux plage

ich war kaum ein paar kilometer auf der insel gefahren, da musste ich in RIVEDOUX PLAGE anhalten, um einen ersten kleinen strandspaziergang zu machen und frische seeluft zu schnuppern. kaum ein paar schritte gegangen, fand ich schon die erste austern-schale! [eine kleine nic-fährt-einen-mietwagen anekdote nebenbei…ich hatte geparkt und wollte wie üblich den zündschlüssel abziehen, aber er bewegte sich keinen nanometer. ich ruckelte, aber nichts tat sich. der schlüssel steckte fest. ich wollte mich nicht gleich als komplette auto-idiotin outen und bei der vermietung anrufen, also fragte ich erst einmal herrn P. am telefon. er wusste es auch nicht – eine tatsache, die mich ehrlich gesagt dann doch enorm beruhigte. aber er googelte es schnell. man musste den schlüssel erst hineindrücken und konnte ihn dann rausziehen. toller, irgendwie unnötiger trick, wenn ihr mich fragt. ;)]
i had to take a first stop a few kilometers from the bridge at RIVEDOUX PLAGE  to have a little walk at the beach and take a deep breath and snuffle lovely marine air. after a few steps at the beach i already found my first oyster shell! [a little nic-is-driving-a-rental-car anecdote along the way… when i parked the car i tried to unplug the ignition key as usual. no way. it didn’t move a nanometer. i didn’t want to call the car rental for help to reveal myself as a car driver dork or something, so i called mr. P. at home. he didn’t know an instant solution as well – a fact that eased me a lot – and quickly googled the answer. i had to push the key first and then pull it out. amazing but a somehow unneeded trick, if you ask me. ;)]

luzia pimpinella BLOG | travel | ile de ré : blumen auf dem markt in rivedoux plage | ile de ré : flowers on the local market  in rivedoux plage
luzia pimpinella BLOG | travel | ile de ré : gemüse auf dem markt in rivedoux plage | ile de ré : vegetables on the local market  in rivedoux plage
luzia pimpinella BLOG | travel | ile de ré : frischer fisch auf dem markt in rivedoux plage | ile de ré : fresh fish on the local market  in rivedoux plage

gleich neben dem strand war markt. ich denke, ich erwähnte schon unzählige viele male, dass ich märkte liebe, oder? ich finde so spannend, was es dort alles zu entdecken gibt. diese schrumpeligen dinger zum beispiel. ich musste erst einmal in einem wörterbuch nachsehen, um herauszufinden, was das für ein [leider etwas unattraktives] gemüse ist… es sind [runkel?]rüben. nun runkelig passt ja irgendwie. ich fragte mich, wie die wohl schmecken?
right beside the beach there was a local market. didn’t i tell you countless many times, that i really love local markets? i enjoy exploring all the booths and discovering food i don’t know, like these [slightly unattractive] vegetables on the left for example. i had to check my dictionary to find out what this was… it said these are some kind of [sugar?] beet. i wondered what they taste like.

luzia pimpinella BLOG | travel | ile de ré : mann mit baguette und tageszeitung auf dem markt in rivedoux plage | ile de ré : man with baguette and newspaper on the local market  in rivedoux plage
luzia pimpinella BLOG | travel | ile de ré : meeresfrüchte auf dem markt in rivedoux plage | ile de ré : fruit de mer on the local market  in rivedoux plage
luzia pimpinella BLOG | travel | ile de ré : frischer fisch auf dem markt in rivedoux plage | ile de ré : fresh fish on the local market  in rivedoux plage
luzia pimpinella BLOG | travel | ile de ré : paupiette auf dem markt in rivedoux plage | ile de ré : paupiette on the local market  in rivedoux plage

fangfrischen fisch und meeresfrüchte gab es natürlich in einer beeindruckenden auswahl. darunter lebende aale in einem netz, die schlängelten sich da so hin und her. nee, aale sind nicht meins – auch hierzulande nicht. aber die kleinen roulädchen [PAUPIETTE] sahen ser ansprechend aus.
nach der kurzen, aber sehr netten stippvisite [bis auf das zündschlüssel-intermezzo], fuhr ich weiter zu meinem eigetlichen zielort, nach SAINT MARTIN DE RÉ, dem hauptort der insel.
of course they had an amazing variety of freshly caught fish. amongst others some living eels in a net. well, honestly eels are not my cup of tea… not here at home nor somwhere else in the world. but i thought that these PAUPIETTEs looked quite delicious.
after this lovely flying visit [except the car key part] i got back to my car and drove on to the place i was supposed to stay at SAINT MARTIN DE RÉ, which is the principal town of the island.

luzia pimpinella BLOG | travel | fahrrad fahren auf der ile de ré | riding the bike on the ile de ré
luzia pimpinella BLOG | travel | ile de ré : leuchtturm in saint martin de ré | ile de ré : lighthouse in staint martin de ré

ich checkte im hotel LE GALION ein… sehr nettes, maritimes flair, ganz zentrale lage [kurz um die ecke liegt gleich der hafen] und einen leuchtturm direkt vor der tür! sehr schön. das hotel bietet fahrräder zur ausleihe an, also besorgte ich mir eins, um die insel zu erkunden. das fahrrad ist überhaupt das verkehrsmittel der wahl auf der insel. sie ist 30 km lang und 5 km breit und bietet rund 100 km radwege!  fahrrad-verleihe sah ich fast an jeder straßenecke, auch für kleinkindräder und sogar für fahrradanhänger für die allerkleinsten.
i check in the hotel LE GALION… a lovely, maritime place at central location [the habour is just a few steps around the corner] and a lovely view onto a lighthouse just in front of the door. beautiful. they do provide bicycles to borrow there and i got one for myself to explore the island. bicycles are the vehicle of choice on this island. it is 30 km long and only 5 km in width and it has around 100km of bikeways! i saw bike rentals everywhere, where they offer also bikes for children and even bike railers for the littlest.

luzia pimpinella BLOG | travel | ile de ré : am wasser in saint martin the ré | ile de ré : at the waterfront of staint martin de ré
luzia pimpinella BLOG | travel | ile de ré : am wasser in saint martin the ré | ile de ré : at the waterfront of staint martin de ré
luzia pimpinella BLOG | travel | ile de ré : am wasser in saint martin the ré | ile de ré : at the waterfront of staint martin de ré
luzia pimpinella BLOG | travel | ile de ré : am wasser in saint martin the ré | ile de ré : at the waterfront of staint martin de ré
luzia pimpinella BLOG | travel | ile de ré : am wasser in saint martin the ré | ile de ré : at the waterfront of staint martin de ré

das wetter meinte es wieder erwarten dann doch ganz gut mit mir. bis auf ein paar kurze momente, in denen ich froh war, meinen regenmantel anzuhaben, zeigte sich der himmel in blau weiß. leider war es, wie auch bei uns zuhause, viel zu kühl für die jahreszeit. aber das tat meiner guten laune keinen abbruch und den anderen urlaubern auch nicht, die zum teil schon ganz wagemutig in kurzen hosen herumliefen. die umkleide-häuschen standen allerdings noch nicht am strand. so wagemutig, baden zu gehen, wäre dann wohl doch noch kaum jemand gewesen.
against all expectations the weather meant it well with me. there were only very few moments when i was really glad to have my raincoat with me. the sky was mostly blue and white. it was too chilly for the season, but that really didn’t cloud my mood all nor the mood of the other vacationers. many of them were daringly wearing shorts. though the little clothes changing booths didn’t stand at the beach yet. i think it would have been really daring to go swimming at these temperatures.

luzia pimpinella BLOG | travel | ile de ré : gassen mit kopfsteinpflaster und bunten blumen| ile de ré : cobblestone alleys and blooming flowers
luzia pimpinella BLOG | travel | ile de ré : gassen mit kopfsteinpflaster und bunten blumen| ile de ré : cobblestone alleys and blooming flowers

ich fuhr mit meinem rad am wasser entlang und auch durch die kleinen kopfstein-gepflasterten gassen des ortes. überall blühte es und die bunten blumen sprießten aus jeder mauerritze. eine wohltat für mein immer noch wintergeplagtes gemüt.
i was biking along the lovely waterfront and through the small cobblestone paved alleys of the town. it was blooming verywhere and coloful flowers sprouted out of every chink in the walls. it was such a delight for my still winter-weary soul.

luzia pimpinella BLOG | travel | fantastische aussichtsstelle: clocher de st. martin de ré | fantastic  view point : clocher de st. martin de ré
luzia pimpinella BLOG | travel | fantastische aussichtsstelle: clocher de st. martin de ré | fantastic  view point : clocher de st. martin de ré
luzia pimpinella BLOG | travel photography | 360° panorama aussicht vom  clocher de st. martin de ré | 360° panorama view from the clocher de st. martin de ré
luzia pimpinella BLOG | travel | fantastische aussichtsstelle: clocher de st. martin de ré | fantastic  view point : clocher de st. martin de ré

irgendwann kam ich an der wehrkirche, dem CLOCHER de SAINT MARTIN DE RÉ vorbei und entdeckte, dass man den turm besteigen konnte. für niedliche 1,50 euro konnte man die wirklich engen 177 stufen zur aussichtsplattform erklimmen. der treppenaufgang ist wirlich nichts für klaustrophobiker. es ist so eng, dass es im oberen abschnitt eine ampel braucht, die regelt, in welche richtung man sie gerade besteigen darf. [ich habe übrigens fast einen herzinfarkt vor schreck erlitten, als beim abstieg direkt neben mir die kirchglocke anfing zu schlagen!]. dafür ist die aussicht über die dächer des hübschen städtchens dann atemberaubend!
[kleiner iPhone-app tipp nebenbei… das nette rundum-panorama foto habe ich mit der 360 pano camera geschossen. ein sehr nettes gadget für besondere fotos auf reisen!
i stopped at the fortfield church, the CLOCHER de SAINT MARTIN DE RÉ and found out that you can climb up the tower. for wee 1,50 euros you get access to the very narrow staircase which is nothing for claustrophobic people. at the upper part it’s so narrow that they have to handle the staircase traffic with a traffic light. [by the way… i almost got a heart attack and scared stiff when the church bell was pulled just when i descended the stairs right beside it!]. but once you arrive at the top of the look-out you are rewarded with a breathtaking view over the roofs of the pretty town! 
[a little iPhone-app tip for you along the way… i shot the nice all-around panorama photo with the 360 pano camera. it’s such a nice gadget for special travel photography.]

luzia pimpinella BLOG | travel | französische atlantikküste : hafen von st. martin de ré | french atlantic coast : harbour of st. martin de ré
luzia pimpinella BLOG | travel | französische atlantikküste : hafen von st. martin de ré | french atlantic coast : harbour of st. martin de ré

irgendwann hatte ich mittagshunger und in den hafen-restaurants direkt am wasser lachten mich die schwarzen, altmodischen emaille-töpfe, voll mit miesmuscheln in diversen saucen an. so einen wollte ich! aber ich war nicht die einzige, und alle tische waren voll besetzt, also schlenderte ich noch eine weile herum, um mir die zeit zu vertreiben. mein mittagessen sollte dann doch ein anderes werden…
at some point around lunchtime i got very hungry. at the waterfront restaurants they had some yummy  looking, old-fashioned, black enamel cooking pots filled with blue mussels in various sauces. i really wanted a pot like that, but i wasn’t the only one. the tables were all taken and so i strolled the harbour area to pass some time. and somehow my lunch was supposed to be another one…

luzia pimpinella BLOG | travel | französische atlantikküste :  st. martin de ré | french atlantic coast : st. martin de ré
luzia pimpinella BLOG | travel | saint martin de ré : austern essen im restaurant "le tout du cru" | saint martin de ré : eating oysters at the bar "le tout du cru"

ich spazierte durch einen torbogen auf einen hof, wo sich auch das winzig kleine kino befand und entdekte ein kleines austern bistro… LE TOUT DU CRU.

ich glaube, ich war teenager als ich einmal eine auster versuchte und zugegebenermaßen damals fand, dass sie irgendwie wie schnupfen anmutet. aber als ich jetzt zwei damen vor der netten austern-bar so genüsslich ihre muscheln schlürfen sah, fuchste es mich doch noch einmal. schließlich verändert sich der geschmack im laufe der jahre und vielleicht war die auster damals ja auch einfach nicht frisch genug. wenn austern irgendwo wirklich frisch sind, dann ja schließlich hier, wo sie gezüchtet werden! also frisch gewagt… der freundliche bistro-besitzer empfahl mir erst mal kleine exmplare [das war auch mein erster gedanke] und brachte mir ahnungslosen, passionierten bier-trinkerin einen passenden wein dazu. dann ließ er mich lächelnd allein mit den tieren.
was soll ich sagen? sie waren tatsächlich köstlich… die erste auster damals, die zählte gar nicht mehr! ich freute mich über diese erfahrung, über mich selbst, über diese nette bar mit der charmanten bedienung und über die rechnung auch… 10 euro. ein witz für so etwas schönes!

i walked through an archway to enter a courtyard where the very small cinema was located and came across an adorable oyster bistro… LE TOUT DU CRU
i think i was a teeanger when i tried the first and only oyster in my life until them. i must admit, i remembered it kinda snort like. but now that i saw some ladies sitting in front of this lovely oyster bar, slurping their mussels with pleasure, i was ready to give these guys another try. at least taste is changing as we’re getting older and this is definitely the place where you can get some really fresh oysters. so nothing ventured, nothing gained! the owner of the bistro was quite charming. he suggested to start with small ones [i thought exactly the same] and also a matching vine [for me clueless, passionate beer-drinker]. then he left me alone with these animals on the plate. 
what can i  tell you? they were delicious… that first oyster i had many years ago didn’t count anymore! i was so pleased about this experience, about myself, about this adorable bar and it’s charming owner and about the bill as well… it was 10 euros. ridiculously low for something so lovely!

luzia pimpinella BLOG | travel | saint martin de ré : französische antik geschäfte| saint martin de ré : french antique shops
luzia pimpinella BLOG | travel | saint martin de ré : französische antik geschäfte| saint martin de ré : french antique shops
luzia pimpinella BLOG | travel | saint martin de ré : französische antik geschäfte| saint martin de ré : french antique shops
luzia pimpinella BLOG | travel | saint martin de ré : französische antik geschäfte| saint martin de ré : french antique shops

ganz beseelt machte ich mich wieder auf den weg, die stadt weiter zu erkunden. ich fand so viele antik und vintage geschäfte. ich wünschte, ich wäre nicht mit dem flieger nach frankreich gekommen, sondern mit einem auto mit einem fetten anhänger. dann wären auf jeden fall die farbbekleckerten  [tolix?] metallstühle im ersten foto mit nach hause gekommen und die landkarten… natürlich!
then i went to explore the town even more. i found so many antique and vintage stores. i wished i didn’t travel to france by plane but by car. by car with a huge trailer, so i would have been able to take the paint-spotted [tolix?] metal chairs in the first picture with me. and the maps… of course!

luzia pimpinella BLOG | travel | französische atlantikküste :  st. martin de ré | french atlantic coast : st. martin de ré
luzia pimpinella BLOG | travel | französische atlantikküste :  st. martin de ré | french atlantic coast : st. martin de ré
luzia pimpinella BLOG | travel | ile de ré : fleur de sel geschäft und boot im  hafen von st. matin de ré | ile de ré : fleur de sel shop and boat at the harbor of st. martin de ré
luzia pimpinella BLOG | travel | französische atlantikküste :  st. martin de ré | french atlantic coast : st. martin de ré

hier zwischen den hellen häusern, mit den hübschen bunten, teils von der seeluft ausgeblichenen, fensterläden herumzuschlendern fand ich wunderbar. die leute zu beobachten… sich von der meeresbrise durchpusten zu lassen… es war so ein schöner tag! 
i enjoyed strolling the streets, looking at the pale white houses with their pretty colored window shutters, sometimes bleached by the marine air. i loved watching the people and  let myself blown by the seabreeze… i had a great day!

luzia pimpinella BLOG | travel | französische atlantikküste : feigenbaum in st. martin de ré | french atlantic coast : fig tree at st. martin de ré
luzia pimpinella BLOG | travel | ile de ré : churros mit caramel-sauce und fleur de se | ile de ré : churros with caramel sauce and fleur de sel

seeluft macht hungrig! und weil das so ist, holte ich mir einen snack am hafen… churros [eigentlich so ziemlich un-französisch und eher spanisch, aber ist ja auch egal] mit einer besonderen delikatesse: caramel-sauce mit FLEUR DE SEL. das ganz besondere, hochwertige meersalz hat dieser insel übrigens ihren reichtum beschert. im norden. im örtchen LOIX  im ecomusee du marais salant kann man sich heute noch ansehen, wie die salzbauern an ihr weißes gold gelangen. leider fehlte mir die zeit, diesen ort zu besuchen.
sea air makes you hungry! so i had to stop for a little snack at the harbour… churros [which are quite un-french but spanish, but never mind] with a delicacy: caramel sauce with FLEUR DE SEL. it’s wealth owes this island to the sea salt. in the village of LOIX at the ecomusee du marais salant you can still see how the salt farmers harvest their white gold. such a pity that i hadn’t got enough time to visit that place, too.

luzia pimpinella BLOG | travel | französische atlantikküste :  macarons in st. martin de ré | french atlantic coast : macarons at st. martin de ré
luzia pimpinella BLOG | travel | französische atlantikküste :  design klassiker bensimon segeltuch-schuhe | french atlantic coast : design classics bensimon tennis shoes

bensimon schuhe! design-klassiker aus den 80ern und wieder total in. wer muss bei dem anblick nicht an sophie marceau und la boum denken… irendwie? mich schon. ich hätte sehr gerne welche für das kleine fräulein mitgebracht, aber ich fürchte, für ihren extrem schmalen fuß wären die leider nichts gewesen. seufz.
bensimon shoes! a design classic fron the 80s and so trendy again. don’t they remember you of sophie marceau in the la boum movie… somehow? i’d loved to bring some for my little fräulein, but they probably wouldn’t have fit her very slim and slender feet. sigh. 
 
luzia pimpinella BLOG | travel | ile de ré : alter CV2und ein karusell | ile de ré : an old CV2 and a caroussel
luzia pimpinella BLOG | travel | ile de ré : weiße häuser und bunte fensterläden  | ile de ré : white houses and colorful window shutters
luzia pimpinella BLOG | travel | ile de ré : esel in hosen! l'ane en culotte  | ile de ré : donkeys in pants! l'ane en culotte

es ist ja ein offenes geheimnis, dass ich eine echte schwäche für esel habe [und das kleine fräulein auch]. ihr könnt euch also vorstellen, wie verknallt ich in diese süßen kerle war. die L’ANES EN CULOTTE [die  esel in hosen] haben früher díe salz-ernte und dergleichen auf der insel transportiert. um sie vor lästigem ungeziefer zu schützen, steckte man sie in hosen. heute tragen sie höchstens mal ein paar kichernde kinder durch die gegend und sind wahrlich das süßeste maskottchen, das ich je gesehen habe.
it’s an open secret that i have a soft spot for donkeys [and the little fräulein as well]. so maybe you can imagine how smitten i was by these guys. the L’ANES EN CULOTTE [the donkeys in pants]. in former times the donkeys transported the salt and other kinds of goods around the island. they were put on the pants to save them from biting insects. today they are only carrying giggling children on their back. i’ve never ever seen a cuter mascot for sure.

luzia pimpinella BLOG | travel | saint martin de ré : restaurant "le serghi"
luzia pimpinella BLOG | travel | saint martin de ré : restaurant "le serghi"
luzia pimpinella BLOG | travel | saint martin de ré : restaurant "le serghi"

nach einem wirklich wundervollen tag am meer, war ich dann fast zu müde, um mein abendessen im restaurant LE SERGHI, gleich um die ecke von meinem hotel, zu genießen. ein wunder, dass ich nicht schlafend mit dem kopf auf den teller gefallen bin. das wäre schade gewesen, denn das essen war wirklich lecker. man könnte dies wohl ein sehr spezielles „surf & turf“… garnelen mit blutwurst. ja blutwurst. irdendwie verfolgt die mich in letzter zeit. sogar bis nach frankreich! übrigens… ich fiel dann um eine völlig unfranzösische zeit ins bett… um 9 uhr. bonne nuit, ile de ré. je t’aime!
after a really wonderful day in the marine air, i was almost too tired to enjoy my delicious dinner at the restaurant LE SERGHI just around the corner of my hotel. i was so tired, that it was remarkable that i manage not to hit the plate with my sleepy head. wondering what i had?  i think you could call this a very special kind of „surf & turf“… prawns with black pudding. yes, black pudding! somehow it seems to be after me lately. even in france! by the way… i fell into my pillows at quite an un-french time… at 9 pm. bonne nuit, ile de ré. je t’aime!

[disclosure note & my personal bloggers pledge] 
herzlichen DANK an dieser stelle an das comité régional du tourisme POITOU-CHARENTES für die unterstützung bei dieser reise. es war mir eine freude! meine lieben LESER dürfen sicher sein, ob gesponsorter oder privater trip, dass meine begeisterung und meine meinung jederzeit ganz meine eigene ist und das auch bleibt!
THANK YOU to the comité régional du tourisme POITOU-CHARENTES for supporting this trip! it has been a pleasure! i affirm to all my dear READERS, whether i’m going on a sponsored trip or a private one, that my enthusiasm about things and my point of view will always be my very own. ;)
TRAVEL

travel tuesday | L.A. farmers market

ich finde ja immer noch, dass LOS ANGELES ganz zu unrecht unter einem etwas angekratzen image unter kalifornien-reisenden leidet… deshalb will ich daran heute nochmal ein bisschen polieren. L.A. mit lieben freunden zu erkunden, hat sicherlich eine ganz besondere qualität. aber ich denke, das ausflugsziel, dass wir nach unserem tag im GETTY CENTER im auge hatten, dürfte auch euch gefallen.
i still think that LOS ANGELES suffers a bit from a bad image among california travellers… so i’d like to carry on polishing it up a bit. to visit L.A. in the company of lovely friends surely is something special, but i really think you’ll like our destination we headed for after the day at the GETTY CENTER, too.
luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | friends: A & L

ein bisschen k.o. und mit knurrendem magen machten wir uns auf zum FARMERS MARKET. der markt  ist eine institution seit 1934. das foodie-herz schlägt hier höher… neben klassischen amerikanischen appetitlichkeiten, findet man in dem freiluft food-court asiatische, latein-amerikanische und orientalische küche, obst-und gemüsestände, einen fleischer und kleine shops mit spezialitäten. definitiv ein wirlich guter ort für knurrende mägen!

we were a little tired and had a growling stomach when we started off to the FARMERS MARKET. the market is a real landmark since 1934. it makes the foodie’s heart beat faster. you can find all american classic food next to all kinds of ethnic cuisines – asian, latin-american and oriental. there are grocery stores, a butcher shop and little shops with specialities all over this outdoor food court. definitely a good place for growling stomaches!

luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | farmers market los angeles | bob's coffee & doughnuts
luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | kalifornien: farmers market los angeles | california: farmers market L.A.
luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | kalifornien: farmers market los angeles | california: farmers market L.A.
luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | kalifornien: farmers market los angeles | california: farmers market L.A.
luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | kalifornien: farmers market los angeles | california: farmers market L.A.
luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | kalifornien: farmers market los angeles | california: farmers market L.A.
luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | kalifornien: farmers market los angeles | california: farmers market L.A.
luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | kalifornien: farmers market los angeles | california: farmers market L.A.

es ist klar, dass wir, als bekennende suacenabhängige, diesen shop mit einem üppigen einkauf verließen…
it’s perfectly clear that we, as being self-confessed sauce addicts, left this shop with a variety of hot stuff… 

luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | kalifornien: farmers market los angeles | california: farmers market L.A.
luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | kalifornien: farmers market los angeles | california: farmers market L.A.
luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | kalifornien: farmers market los angeles | california: farmers market L.A.
luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | kalifornien: farmers market los angeles | california: farmers market L.A.
luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | kalifornien: farmers market los angeles | california: farmers market L.A.
luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | kalifornien: farmers market los angeles | california: farmers market L.A.
luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | kalifornien: farmers market los angeles | california: farmers market L.A.
luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | friends: A & L  
was anna da hinten in der hand hat, ist übrigens ein riesiges stück BEEF JERKY. kann man mögen… muss man aber nicht… ;) aber man sollte zumindest gesunde zähne zum abbeißen haben.
this thingy that anna holds in her hands is a giant piece of BEEF JERKY by the way… some like it, some hate it. ;) at least you better have some healthy teeth to be able to bite it off.
luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | farmers market los angeles | bennets ice cream

nach dem besuch im farmers market wussten wir dann übrigens auch, wo die rentner von los angeles ihren tag so verbringen, mit klönen, lesen, einfach schauen, kartenspielen und damit, ihre zeit zu genießen… eine nette vorstelung, sich so den lebensabend zu vertreiben, wenn ihr mich fragt.
by the way… after visiting the farmers market we know where the L.A. pensioners spend their days with  talking, reading, watching, playing cards and having a good time… a very nice idea of spending one’s sunset years, if yo ask me.

luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | kalifornien: farmers market los angeles | california: farmers market L.A.
luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | kalifornien: farmers market los angeles | california: farmers market L.A.
luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | kalifornien: farmers market los angeles | california: farmers market L.A.
luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | kalifornien: farmers market los angeles | california: farmers market L.A.

ihr findet den farmers market hier in der 3rd street ecke fairfax avenue… geöffnet ist er 7 tage die woche: montag – freitag : 9 – 21 uhr, samstag 9 – 20 uhr, sonntag 10 – 19 uhr. viel spaß! 
you find the framers market here at 3rd street and fairfax avenue… and it’s open daily: monday – friday 9 am to 9 pm, saturday 9 am to 8 pm  and sunday 10 am – 7 pm. have a good & yummy time!  
HAMBURG TRAVEL

hamburg perle | gretchens villa

luzia pimpinella BLOG | café GRETCHENS VILLA im karoviertel hamburg | café GRETCHENS VILLA, karolinenviertel hamburg germany

 

nach dem ganzen stress der letzten tage, nehme ich euch heute auf ein gemütliches käffchen mit in GRETCHENS VILLA. nehmt doch platz…

 

after all that stress of the last few days, i would love to take you for a „gemütlich“ cup of coffee to GRETCHENS VILLA today. {i learned that you adapted the german word gemütlich/gemuetlich = comfy in english… is that true?}. so please take a seat…

 

luzia pimpinella BLOG | café tipp: GRETCHENS VILLA, karoviertel hamburg | café tip: GRETCHENS VILLA, karolinenviertel hamburg germany
luzia pimpinella BLOG | hamburgs cafés: gretchens villa, karoviertel | hamburg coffee places: gretchens villa, karolinenviertel
luzia pimpinella BLOG | kuchen in gretchens villa, hamburg | cakes at gretchens villa, hamburg city

 

wir haben uns am samstag dort mit einem guten alten kumpel von herrn P.
und der neuen frau an seiner seite auf kaffee & kuchen getroffen…
das war wirklich ein rundum gelungener, leider viel zu kurzer
nachmittag. das café ist umgeben von süßen kleinen geschäften und
coolen boutiquen, so dass sich ein besuch dort im hamburger karolinenviertel in vielerlei hinsicht lohnt…. nicht nur für den leckeren Kuchen bei gretchen.
here we met a good old pal of mr. P. and his new better half for some sweet
treats & coffee on saturday. it was such a lovely afternoon… far
to short though. the café in the karolinenviertel  ist surrounded by cute shops and cool boutiques, so it’s definitely worth stopping by that corner of hamburg city…. not only for the delicious cakes at gretchen’s.

 

luzia pimpinella BLOG | café tipp: GRETCHENS VILLA, karoviertel hamburg | café tip: GRETCHENS VILLA, karolinenviertel hamburg germany
luzia pimpinella BLOG | schöner kaffeetrinken in hamburg | beautiful café in hamburg
luzia pimpinella BLOG | kokoskäsekuchen i café GRETCHENS VILLA, hamburg | coconut cheesecake at GRETCHENS VILLA, hamburg

 

der kokoskäsekuchen mit mandarinen war übrigens meiner und göttlich! wo ich sonst noch gerne meinen kaffee trinke und was sonst noch meine persönlichen tipps für einen hamburg trip sind, könnt ihr übrigens heute hier bei MORGENMUFFELIN mela nachlesen. ich freue mich sehr, dass ich als gastbloggerin bei ihrer reiserubrik VISITING LOCALS dabei sein darf!
the coconut cheesecake with tangerines was mine by the way and it was devine! if you want to know where else i do love to drink my coffee and what are my personal tips for a hamburg city trip, please check out mela’s blog INDIVIDUALICIOUS. i’m happy being a part of her VISITING LOCALS travel column as a guestblogger today!

 

P.S. habt ihr übrigens die FRAUENRBILDER à la james bond intro entdeckt? dann schaut nochmal genau hin, ich sah sie auch erst auf den zweiten blick… ;)
P.S. did you notice the WOMEN’S IMAGES à la james bond intro? no? it also took me a while to spot them… ;)

MerkenMerken

HAMBURG TRAVEL

eating out | american breakfast

letzten freitag lud das MOTEL6 die blogger im norden zu einem american breakfast im MAMALICIOUS in der hamburger schanze ein. als roadtrip und USA fan habe ich daran natürlich gern teilgenommen. eigentlich müsste man ja sagen canadian breakfast, denn inhaberin des diners ist kanadierin. köstlich war es so oder so… und irgendwie passt ja auch beides zum vorfreuen auf unsere aktuellen reispläne für den sommer.
last friday some other bloggers and i were invited by MOTEL6 to an american breakfast at the MAMALICIOUS in hamburg’s schanzenviertel. as being a total roadtrip and USA fan i gladly came. actually it was a canadian breakfast, because the owner of the lovely diner is canadian. but howewer… it was amazing yummy and i once again felt sweet anticipation for our summer travel plans.
luzia pimpinella BLOG |  MOTEL 6 blogger frühstück im mamalicious hamburg | MOTEL 6 blogger breakfast at the mamalicious in hamburg

die PR mädels von MOTEL6 hatten eine gradiose tischdeko gezaubert… allein die unglaublichen kekse, ein augenschmaus! ein kleiner USB-bulli mit info-material, ein reisepass als notizbuch. entzückend! nebenbei erfuhren wir mehr über die motel-kette, ihre geschichte, ihre philosophie und ihren zimmerstandard. 
ich muss sagen, wir haben auf unseren USA-trips schon solche und solche erfahrungen mit motels gemacht. manche waren prima, manche aber auch grottig und schrecklich überteuert {ich erinnere mich da mit grausen an eines in oakhurst nahe des yosemite nationalparks… }. ich finde es also sehr nett, wenn man sich auf eine modernes design und die komfortable ausstattung eines sauberen zimmers für einen günstigen preis verlassen kann, wie es offensichtlich bei MOTEL6 der fall ist. nun, in den meisten standorten zumindest und bis 2014 sollen alle motels diesen neuen, renovierten standard haben. das würde einem dann ja tasächlich so einiges ersparen. bei nächster gelegenheit werden wir das mal persönlich testen. vielleicht ergibt sich das ja schon im sommer.

the PR girls of MOTEL6 whipped up a great table decoration… the fabulous cookies alone were such an eye catcher! there was a USB-bus containing information material and a passport notebook. so cool! while we were enjoying all this we learned about the motel chain, it’s history, it’s philosophy and the room standards. 

i must admitwe’ve had quite different experiences when it comes to motel-accomodations. some were very good and some were just bad and expensive, too {i remember a really lousy stay at a place in oakhusrt near the yosemite national park…}. so i absolutely appreciate if i can rely on modern design, clean rooms, comfortable facilities and a reasonable price, as they offer it at the MOTEL6. many motels have been revovated yet and the modernisation will be finished at every single one until 2014. they maybe we get the chance to check this out in summer and make our own experiences. would  be nice.

luzia pimpinella BLOG |  diner restaurant mamalicious hamburg | diner restaurant mamalicious in hamburg
luzia pimpinella BLOG |  amerikanisches blogger frühstück im mamalicious hamburg | american blogger breakfast at the mamalicious in hamburg

das frühstück war so, wie man es sich wünscht {also ich zumindest, wenns ein spätes ist}… üppig, kalorienbombig, süß & salzig und unfassbar lecker. ich glaube, ins mamalicious muss ich demnächst mal die ganze familie mitschleppen.
the breakfast we had was everything one could wish for… loads of yummy stuff with billions of calories. i guess i will have to come back with the whole family soon.

luzia pimpinella BLOG |  MOTEL 6 blogger frühstück im mamalicious hamburg | MOTEL 6 blogger breakfast at the mamalicious in hamburg
luzia pimpinella BLOG | amerikanische cupcakes | american cupcakes
luzia pimpinella BLOG |  MOTEL 6 blogger frühstück im mamalicious hamburg | MOTEL 6 blogger breakfast at the mamalicious in hamburg

schön war es übrigens, danny {COZY & CUDDLY} wieder zu treffen. wir hatten uns seit der BLOGST konferenz im november nicht gesehen. leider war die zeit viel zu kurz, ich musste ja noch in richtung pott aufbrechen…
it was also nice to meet danny {COZY & CUDDLY} again. we haven’t seen each other since the BLOGST conference in november. unfortuanately i was a little short of time and time wnt by so fast. i had to to head for cologne that day…

 mamalicious in hamburg  luzia pimpinella BLOG | erstes motel 6 in 1962 in santa barbara | first motel 6 1962 in santa barbara

das MOTEL6 gibt es übrigens seit 1962 und sieht sich nun seit 50 jahren als
„rettende oase am ende eines langen tages auf dem highway“ {nettes bild, das man da im kopf hat! *lach*}. das erste in santa barbara hätte ich ja gerne mal im original zustand gesehen… ich stehe ja so auf mid-century design! dies ist ein bild von damals.
the MOTEL6 just celebrated it’s 50th anniversary by the way, it started in santa barbara. i would have loved to see this original place. i’m such a fan of mid-century design! this is a picture of back then.

 mamalicious in hamburg  luzia pimpinella BLOG | motel 6 USA roadtrip app

für den nächsten USA-trip habe ich mir auf jeden fall schon mal die APP mit „oasen-anzeige“ heruntergeladen. finde ich total praktisch, dass die einem anzeigt, wo die nächsten motels sind und man sogar darüber zimmer reservieren kann. das testen wir vielleicht mal im sommer. meist sind wir ja nicht so mutig und fahren ganz ohne zimmer-reservierungen los. hungrig und müde in der gegend herumsuchen entfällt ja aber mit so einem tool… nicht schlecht. und ihr? hotel oder motel? vorher alles buchen oder einfach los? wie macht ihr das so? 
wo auch immer ihr euch dieses wochenende herumtreibt… ich wünsche euch eine entspannte zeit! happy weekend!

i just downloaded their APP for our next trip. you can easily find the next motel near you and even make reservations. quite convinient! maybe we get to test this in summer. usually were not that spontaneous. we like to have everything booked in advance. but this could really avoid exhausting room hunting when you’re tired and hungry on the road… good thing. and what about you? do you prefer hotels or motels? do you book in advance or just be off without? how do you organize roadtrips?

however …  wherever you stay this weekenk,  i wish you a relaxing time! happy weekend! 

TRAVEL

travel tuesday | fair oaks pharmacy & soda fountain pasadena

solltet ihr irgendwann mal einen KALIFORNIEN ROADTRIP machen und entlang der legendären ROUTE 66 unterwegs sein, dann plant doch einen kleinen erfrischungs-stop in PASADENA ein. 
if you ever make a CALIFORNIA ROADTRIP along the legendary ROUTE 66 then you should stop for a refreshment pause in PASADENA. 
luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | california roadtrip stop: fair oaks pharmacy & soda fountain | route 66 in pasadena

als meine flickr freundin JESSICA WILSON {scrumdilllydilly} hörte, dass wir einen tagesausflug nach pasadena machen würden, meinte sie, wir müssten unbedingt in der FAIR OAKS PHARMACY & SODA FOUNTAIN {im jahre 1915 eröffnet} ein ROOT BEER FLOAT auf ihr wohl trinken… und das haben wir natürlich getan!
when my flickr friend JESSICA WILSON {scrumdilllydilly} heard that we would have a day trip to pasadena, she told us to have a ROOT BEER FLOAT at the FAIR OAKS PHARMACY & SODA FOUNTAIN {opened in 1915} on her behalf…. and we did of course!

luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | california roadtrip stop: fair oaks pharmacy & soda fountain | route 66 in pasadena
 |   luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | geschenke-shop in der fair oaks in der fair oaks pharmacy & soda fountain pasadena  | gift shop at the fair oaks pharmacy & soda fountain pasadena , california
 |   luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | geschenke-shop in der fair oaks in der fair oaks pharmacy & soda fountain pasadena  | gift shop at the fair oaks pharmacy & soda fountain pasadena , california

im hinteren teil des ladens gibt es tatsächlich eine echte und richtige apotheke, mit apririn und allem pipapo. im geschenke-shop des vorderen teils gibt es jedoch die verrücktesten sachen zu kaufen. die berühmtesten TV moms als papierpuppen {say hello to peggy bundy} zum ausschneiden, liberace malbücher, affige matrioschkas, bastelkrams und lauter schön albernes spielzeug.
in the back part of the store you can really find a pharmacy, an authentic one selling aspirin and such. in the front they have a gift shop selling funny things like the most famous TV moms in a paperdoll book {say hello to peggy bundy}, liberace drawing books, monkey nesting dolls, crafty stuff and whatever silly toys you may think of.

luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | california roadtrip stop: fair oaks pharmacy & soda fountain | route 66 in pasadena
luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | root beer float fair oaks in der pharmacy & soda fountain pasadena  | root beer float fair oaks in der  pharmacy & soda fountain pasadena , california

und dann ist da noch die SODA FOUNTAIN in wunderbar authentischem eisdielen-design… vintage feeling ist hier garantiert.
and then there is the SODA FOUNTAIN in an adorable authentic design … vintage feeling guaranteed. 

luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | root beer float fair oaks in der pharmacy & soda fountain pasadena  | root beer float fair oaks in der  pharmacy & soda fountain pasadena , california

das sagenumwobene root beer float könnt ihr übrigens hier rechts im bild sehen {eine anleitung,wie man es macht, könnt ihr auch HIER finden}. es war unfassbar süß und kontinuierlich vor sich hin sprudelnd {offensichtlich}. danach hat man garantiert lust auf ’ne salzige wurststulle. also ich zumindest. ach ja, und man sollte vielleicht darauf verzichten, den rest mit ins auto zu nehmen. nicht gut… gar nicht gut. was für eine klebrige ferkelei. PROST! ;)
you can see the legendary root beer float in the right picture by the way {check out THIS how to make it, if you like to try it}. it was massively sweet and constantly bubbling along {obviously}. i felt like having a salty salami sandwich afterwards. and well, you probably shouldn’t take the rest into the car with you. not good… not at all. what a sticky mess. CHEERS! ;)
 
P.S. kennt ihr eigentlich dieses coole VIDEO der route 66 im zeitraffer? totales fernweh.
P.S.  do you know this cool VIDEO of the route 66 in time-lapse? total wanderlust.
TRAVEL

travel tuesday | café el hoyo mérida

es gibt diese städte, bei denen man sich wünschte, man hätte ein paar tage mehr auf der reise für sie eingeplant. MÉRIDA in yucatán, mexiko ist so ein ort. die zeit dort verging wie im flug, wir wären gerne noch geblieben.
there are cities, where you you wish you had a few more days to stay than you planned for your travels. MÉRIDA in yucatán, mexico was a place like this for me. time went by too fast and we all wished we could have stayed a bit longer.

als ich nun meine fotos aus mérida durchsah, stellte ich wieder einmal fest, dass es einfach zu viele eindrücke sind, um sie in ein einziges posting zu quetschen. deshalb dachte ich, ich lasse es etwas gemütlicher angehen mit meiner liebe zu diesem ort.
browsing through my photographs from mérida i realized that there are far too many impressions to squeeze them into just one posting. so i thought, i better don’t rush and take it slow when it comes to talk about my love for this city.

die mexikaner halten ‚eh nichts von eile und eigentlich haben sie recht. wie oft hetzen wir hier durch unser leben und fühlen uns wie von „el diablo“ gejagt… deshalb machen wir jetzt erst einmal siesta und zwar hier:
after all the mexicans don’t like to rush things either and they’re right. how many times do we feel like being hunted by el diablo, hurrying through our lives? … we should better stop for a siesta once in a while. for example here:

das café EL HOYO ist ein wunderbarer ort, um sich in mérida eine pause zu gönnen. das publikum ist jung, es gibt einen wunderbaren latte und kleine, leckere snacks, die alles andere als klein sind, sondern eher den teller sprengen. wer gerne ein foto seiner gigantischen nutella-waffeln nach hause schicken möchte, der hat hier free wifi. es gibt einen hübschen kleinen innenhof, um alles auch im freien zu genießen. besonders die fliesen hatten es mir angetan…
wart ihr schon einmal in mérida? was war euer lieblingsplätzchen?
the café EL HOYO is a lovely place to take a break in mérida. the guests are mostly young people. they have very good latte and small, yummy snacks that aren’t small at all but bursting your plate. if you want to send a picture of your huge nutella waffles home you can do so as they do offer free wifi. there is a little pretty patio in the back to enjoy your meal or drink outside. i especially loved the adorable tiles…
have you been in mérida before? what was your favorite hang out place?
 
P.S. alle meine bisher veröffentlichten reisefotografien und berichte zum thema yucatán MEXIKO findet ihr übrigens HIER
P.S. by the way… HERE you can find all my yucatán MEXICO travel photographs and reports published so far. 
HAMBURG TRAVEL

auf einen hanseaten ins café schmidt

TGIF…. das wochenende steht vor der tür. zeit zu entspannen! wie wäre es mit einem käffchen der zwei und was süßem? also begleitet mich doch auf einen hanseatischen kaffeeklatsch!

TGIF… weekend is here. time so relax, have a coffee or two and some sweetness! so join me for a hanseatic kaffeeklatsch!
 
luzia pimpinella BLOG | hamburg tipp: hanseatisches im café schmidt
luzia pimpinella BLOG | hamburg tipp: hanseatisches im café schmidt

direkt an der großen elbstraße in HAMBURG, zwischen unendlich vielen fischgeschäften und -lokalen, findet ihr das CAFÉ SCHMIDT.
ein wunderbar süßer ort, wenn ihr dem matjes und büsumer krabben der
umgebung überdrüssig seid. wie wäre es also mit einem typischen untypischen HANSEATEN mit einem BLAUEN anker drauf, statt des traditionellen  rot rosa-weiß?

you can find the CAFÉ SCHMIDT directly at the große elbstraße in HAMBURG right between countless fish-shops and -restaurants. if you had enough of savoury matjes and büsumer shrimps you can feed your sweet tooth with some treats there. what about a typical untypical HANSEAT with a BLUE anchor on it, instead of the traditional red pink-white? 

luzia pimpinella BLOG | hamburg tipp: hanseatisches im café schmidt
luzia pimpinella BLOG | hamburg tipp: hanseatisches im café schmidt
luzia pimpinella BLOG | hamburg tipp: hanseatisches im café schmidt

luzie, die absolute apfelkuchenexpertin in der familie, lobte übrigens ausdrücklich ihre apple tarte als besonders köstlich und emma kann „death by chocolate“ empfehlen.

luzie, who is the expert for apple cakes in the family, complimented on the apple tart for being extraordinarily yummy and emma recommends „death by chocolate“.

luzia pimpinella BLOG | hamburg tipp: hanseatisches im café schmidt
luzia pimpinella BLOG | hamburg tipp: hanseatisches im café schmidt

ich bin ja eigentlich nicht so eine süßschnute und mit einem guten kaffee, einem latte oder cappucchino glücklich [dessen milchschaum-muster an dem nachmittag übigens die ein oder andere fantasie beflügelt hat ;) ]… den bekommt man hier auf jeden fall. und wie gesagt, um die ecke gibt es ja auch gleich fischbrötchen, wenn man’s lieber salzig mag!

ich wünsche euch ein schönes wochenende… ob mit milchschaum oder ohne!

i’m not a sweet tooth at all. i’m happy with a good coffee, latte or cappucchino that you can get here [and which can fire your imagination sometimes when looking at the pattern of the milk froth ;)]… and as i said, there are fish rolls available right around the corner, if you like it more salty!

have a happy weekend, y’all. wether with milk froth or without it!

BLOGGERLIFE TRAVEL

auf einen glücksmoment…

ihr lieben. ich bin noch da. ihr auch. was dann wohl bedeutet, dass die wahre [und ich meine die wahre] weltuntergangsapokalypse heute tatsächlich nur in den supermärkten und in der postwarteschlange stattfindet! oh, du fröhlicher weihnachtseinkauf. falls ihr diesen heute auch nicht vermeiden könnt, dann gönnt euch zwischendurch vielleicht mal eine kleine pause irgendwo, wo es nett ist, und genießt einen moment in ruhe. ich werde heute mit dem kleinen fräulein irgendwo mittagessen gehen, wenn ich sie von der schule abgeholt habe. die weihnachtsferien sind endlich da, das will gefeiert werden. 9 klassenarbeiten und ein buch-referat in 4 wochen, auch sie hatte eine ganz schön anstrengende vorweihnachtszeit. höchste zeit, mal loszulassen und zu entspannen.
dear lovelies, im still here. you’re still there, too. that probably means that the real [i mean the real] apocalyptic end of the world takes place at the supermarkets and at the post offices today! happy christmas shopping! if you can’t avoid it, please make sure to take a break in a lovely place as well and just enjoy some moments during that busy day. i’m going to have lunch out at a bistro with my little one today, right after picking her up at school. christmas holidays are here… yay! she also had a busy advent time with 9 tests and one book presentation at school in only 4 weeks. it’s time to relax now!

falls ihr euch dieser tage noch zufällig in HANNOVER ins weihnachtsgetümmel stürzen wollt [oder müsst?] dann kann ich euch für so ein päuschen einen zauberhaften ort and herz legen. GLÜCKSMOMENT ist café und laden in einem. vielleicht findet ihr ja dort sogar beim latte macchiato oder was-auch-immer schlürfen [ich kann auch den mango-smoothie sehr empfehlen] noch das letzte weihnachtsgeschenk. wer weiß.
if you want [or must?] join the hustle and bustle these days and if you’re doing this in HANOVER, i really recommend to take a little rest at the adorable GLÜCKSMOMENT [which means „happy moment“] café & store. you can sit down, have a latte macchiato or whatever [the mango smoothie is also very good] and maybe you find your last christmas gift to buy. who knows.

die zuckersüße schaufensterdekoration und und auch bunte köstlichkeiten im café hat übrigens nina von NINER BAKES gezaubert. nina ist die gründerin von CUPCAKES CITY hannover und falls ihr bei ihr lernen wollt, wie man süße cake-pops und cupcakes selbst herstellt… nichts leichter als das, denn sie gibt im glücksmoment café sogar KURSE!
the amazing sweet window dressing and sweet treats at the café are created by nina from NINER BAKES. nina is founder of CUPCAKES CITY hannover and she also offers WORKSHOPS  how to make cute cake-pops and cupcakes yourself.

aber wir wollten doch eigentlich entspannen… aslo…

but first of all we’re here to relax… so… 

… genießen ist angesagt! entdecken durfte ich dieses wunderschöne ladencafé im kaffeehaus-stil an unserem blogging your way studio-wochenende übrigens. es ist einer von HOLLYs [decor8] lieblingsplätzen in hannover und ich verstehe sehr gut, warum…
… enjoy your time out! oh, i got to know this place at our lovely blogging your way studio weekend by the way. it’s one of HOLLY’s [decor8] personal favorites in hanover and i understand why…

ein stückchen hamburg habe ich auch entdeckt…FRITZ cola. [die haben übrigens auf ihrer seite einen netten denkanstoß: „pfand gehört daneben“]
i even spotted a bit hamburg there… FRITZ cola.

wo immer ihr seid… ich wünsche euch allen heute eine süße pause zwischendurch, in all dem vorweihnachtswahnsinn! 
i wish you some sweet moments today within all that pre-christmas madness out there wherever you are! 

FAMILYLIFE HAMBURG TRAVEL

our [insta]weekend

… unser wochenende in INSTAGRAM. das war lieber familienbesuch und hamburg gebummele. zuerst zum füttern aller süßschnuten in den BONSCHELADEN.
… our weekend in INSTAGRAM. that were dear family guests and hamburg trips again. first we stopped by the BONSCHELADEN to get something for every sweet tooth of us.

dann weiter schlendern in hamburg OTTENSEN, ilex kaufen und weihnachtsengel im HERZBERG entdecken.

then strolling on in hamburg OTTENSEN, buying some ilex and discovering chistmas angels at the HERZBERG store.

zwischendurch zum aufwärmen auf eine gemütliche kaffee-pause in die REH bar.

dropped in the REH bar to have a coffee and warm-up ourselves. 

danach eine shopping-stippvisite im ZWEIMEILENLADEN auf sankt pauli. ich konnte einer tollen GÜLDENEn SCHÜSSEL von BETONSCHEREPAPIER nicht widerstehen und habe die liebe FRAU SIEBEN getroffen. 
after our little break we went to see the ZWEIMEILENLADEN at sankt pauli. i couldn’t resist a GÜLDENE SCHÜSSEL (= golden bowl) from BETONSCHEREPAPIER and i met lovely FRAU SIEBEN.

 

danach folge der pure weihnachtswahnsinn, dabei wollten wir doch nur einen glühwein! die menschenmassen auf dem weihnachtsmarkt vor dem HAMBURGER RATHAUS verursachten akute beklemmungen anstatt weihnachtsstimmung (sorry, aber sowas braucht echt kein mensch!) und so flüchteten ganz fix auf den viel ruhigeren ableger auf der FLEETINSEL (aaaah, wie angenehm!) für ein paar schmalzkuchen und glühwein.
we moved on to the christmas market in front of the famous hamburg TOWN HOUSE and got claustrophobia instead of christmas moods facing the masses of people there (sorry, but that wasn’t fun at all!). so we headed over to a smaller christmas market on the FLEETINSEL (which was so much nicer) to have some cruller and hot spiced wine.

am sonntag haben wir dann ganz tapfer dem uzzeligen wetter getrotzt und sind an den hamburger hafen gefahren. 
on sunday we braved the cold and drizzle weather and  decided for a walk at the hamburg harbour.

klar, dass wir fishbrötchen hatten! nomnom…

of course we had sone fish in a roll! nomnom…

auf dem rückweg durch das PORTUGIESENVIERTEL haben wir noch schnell ein paar PASTEIS de NATA besorgt und dann folgende skurrile begegenung… ich mache ein foto vom FRAKTUS plakat in einem fenster, da tritt ein alter herr zu mir, so ein echtes hamburger urgestein und erzählt mir, dass er im neuen film seines kumpels FAITH AKIN, der bis vor kurzem noch sein büro „da oben“ hatte, eine rolle als nachtwächter hat. „nu ja, is nich so viel text, aber wadde ma… also, ich sach: höi! was’n hier looooooous? als da so ein paar bengels einbrechen wollen und fuchtel mitt’ner taschenlampe so’n büschn rum!“ die szene spielt er uns zweimal vor und ich könnte mich heute in den hintern beißen, dass ich ihn nicht gefragt habe, ob er für ein foto neben dem plakat posen mag. so’n schiet!

on our way back home we strolled through the PORTUGIESENVIERTEL (= portuguese quarter) to get some PASTEIS de NATA and i had a very funny encounter with an old man telling me, he has a role as a night watchman in the new FAITH AKIN movie FRAKTUS. he was such a typical hamburg guy and i’m such a dork not having aked hin to pose for a picture next to the film bill. dang!

und dann… war’s wie immer viel zu schnell vorbei, das wochenende. ich hoffe, ihr hattet einen schönen ersten advent und wünsche euch einen guten wochenstart! 
and then… the weekend was over far too soon. i hope you had a lovely first sunday of advent and a good start into the new week! 

P.S. natürlich habe ich auch die gewinnerinnen des weichnachtlichen GIVEAWAYS ausgelost! (schaut mal in das edit)… und ich erspreche hoch und heilig, dass nachher noch die neuen BIWYFI-themen kommen. heiliger santa claus, wie die zeit rast! 
P.S. i promise i will be coming up with the new BIWYFI themes later today. holy santa claus, can’t believe how time is running!