Browsing Tag

europe

TRAVEL

25 Bilder des Alcázar in Sevilla, die einen in die „Wassergärten von Dorne“ in Game of Thrones versetzen

25 Bilder des Alcázar in Sevilla, die euch in die „Wassergärten von Dorne“ in Game of Thrones versetzen | Andalusien Rundreise | luziapimpinella.comWir sind ja hier gerade noch ein bisschen in Trauer. Game of Thrones ist vorbei! Seit Harry Potter hat uns keine Geschichte mehr so gefesselt. Lustigerweise sind wir ja totale Späteinsteiger. Acht Jahre lang haben wir diese Serie eigentlich komplett ignoriert und sind erst im Februar von unseren Freunden quasi genötigt worden, da doch jetzt endlich mal reinzuschauen. Luzie hat sogar erst nach ihrer Rückkehr aus Neuseeland angefangen. Von Folge 2 an war es um uns geschehen. Seit der allerletzten Folge an diesem Montag leiden wir drei jetzt ein bisschen an akutem GOTweh.

Aber na gut, zumindest war meine kleine Wehmut Grund genug, für eine Kurzreise in 25 Bildern mal wieder in etwas älteren Reisefotos zu stöbern und Bilder aus unserem Andalusien Roadtrip heraus zu kramen. Die letzte Station dieser Reise war das wunderschöne Sevilla. Und natürlich stand damals auch ein besuch des Real Alcázar de Seville, des königlichen Palastes und seinen Gärten. Diese dienten bei den Dreharbeiten von Game of Thrones als Kulisse für die Szenen, die in in den sonnendurchfluteten Wassergärten von Dorne spielen. Und ich zeige euch heute ein paar Fotos von diesem imposanten Ort. Continue Reading

LIFESTYLE MY 2 CENTS

Warum die Europawahl so wichtig ist und ich für die EU & eben auch Deutschland wählen gehe – ihr auch?

Warum die Europawahl so wichtig ist und ich für die EU & uns wählen gehe – ihr auch? | Gründe, für die Europa zu wählen | luziapimpinella.comVor ein paar Tagen habe ich an einer Online-Umfrage teilgenommen. Die Frage war „Wie wichtig ist Ihnen persönlich die Europawahl im Vergleich zur Bundestagswahl?“. Sechs Antwortmöglichkeiten, ich gab meine Stimme ab. Danach wurde mir das bisherige Ergebnis der Umfrage präsentiert. Die Länge der Balken bei den einzelnen Antworten überraschte mich nicht wirklich, aber es zeigte auch ganz deutlich, dass viele Leute vielleicht gar nicht wissen, Continue Reading

TRAVEL

Valencia Kurztip in den spanischen Frühling…4 Tage mit Freunden ab ins Blaue {Teil 1}

Tipps für einen Citytrip nach Valencia | Besuch der Ciudad de las Artes y las Ciencias – Stadt der Kuenste und Wissenschaften | Unser Valencia Kurztip in den spanischen Frühling... 3 Tage mit lieben Freunden, Tapas, Sightseeing & Sonnenschein | What to do in Valencia Spain | luziapimpinella.com„Ich feiere zu meinem 50sten übrigens keine Party. Wenn ihr mich zu meinem Geburtstag sehen wollt, dann müsst ihr nach Valencia kommen.“ sagte Sonni irgendwann im letzten Winter. Meine Antwort: „Alles klar, dann kommen wir dahin. Aber ohne Geschenk, haha!“. Ich lass mir doch nicht den runden Geburtstag meiner besten Freundin entgehen. Außerdem… Anfang März für einen Kurztrip mit Freunden nach Valencia und schon mal etwas Frühlingssonne tanken? Wunderbare Idee! Continue Reading

ADVERTORIAL TRAVEL

Die Pension Brücke 49 Vals in Graubünden – Bed & Breakfast mit dänischem Style & Liebe zum Detail

Travel | Wanderurlaub in Graubründen in der Schweiz – Mein Hotel-Tipp: Die Pension Brücke 49 in Vals - Bed & Breakfast mit dänischem Style | luziapimpinella.comDieser Blogpost ist ein unbezahltes Advertorial und in Rahmen einer Pressereise enstanden | This is an unpaid advertorial post and evolved from a press tripSchon als wir im letzten Sommer in das kleine Bergdorf Vals hinein fuhren, ahnten wir – dies ist kein Schweizer Dorf wie jedes andere. Es sah bereits auf die ersten Meter hinter dem Ortsschild nach etwas ganz Besonderem aus. Allein die sämtlich und ausnahmslos mit grauen Steinplatten bedeckten Dächer der Häuser waren ein Hingucker. Wir hatten direkt das Gefühl, dass es uns hier verdammt gut gefallen würde und wir sollten recht behalten. Warum wir so schockverliebt in das kleine Vals waren, lässt sich gar nicht in einem Blogpost zusammenfassen… dafür werde ich mehrere brauchen. Aber ein Grund dafür war ganz definitiv auch unsere ganz besondere Unterkunft: die Pension Brücke 49. Continue Reading

TRAVEL

Chanonry Point, Cromarty & der Moray Firth, wo man Delfine in Schottland beobachten kann

Schottland-Rundreise | Chanonry Point, Cromarty & das Moray Firth, wo man Delfine in Schottland beobachten kann | luziapimpinella.comAn diesem Foto bin ich immer wieder hängen geblieben. Ich liebe es sehr! Ich habe in dem Moment eine ganze Reihe von Bildern von meinen beiden Lieben geschossen und weiß noch ganz genau, was ich dachte. Auf manchen der Schnappschüsse war Luzies Gesichtsausdruck genau so wie vor vielen Jahren, wenn ihr Papa sie damals umarmte. Und ich fragte mich – wieder einmal – wo denn bitte die Zeit geblieben ist und wie unser Kind so schnell fast erwachsen werden konnte. Aber ich will jetzt gar nicht sentimental werden, denn ich finde es auch großartig, dass unsere Große nun schon so flügge ist. Aber ein bisschen Wehmut bleibt eben doch immer.

Nein, eigentlich wollte ich euch erzählen, was an diesem Tag noch so ganz besonders war. Wir haben nämlich Delfine beobachtet – in Schottland! Wir waren auf unserem Schottland Roadtrip unter anderem auch zwei Nächte in Inverness. Nicht wegen der Stadt selbst, denn wir finden ehrlich gesagt, Continue Reading

TRAVEL

Südengland Roadtrip – Bummel durch’s mittelalterliche Rye in East Sussex in 25 Bildern

Südengland Roadtrip – ein Tag Bummeln im mittelalterliche Rye in East Sussex – Travel UK – Grossbritannien Rundreise | luziapimpinella.com

{The Old Grain Store in Rye – coffee, tea, cake and much more!}

So viele Reisegeschichten und so wenig Zeit. Ach, ich will euch ja immer gern so viel zeigen und alles verbloggen, was mich auf meinen und unseren Reisen so begeistert. Die Realität ist jedoch im Moment, dass ich über Schottland eigentlich noch gar nicht geschrieben habe, auch nicht über Vietnam und selbst ganz viele tolle, bildgewaltige Posts von unserem West Kanada Roadtrip stehen noch aus und existieren nur in meinem Kopf. Mein Anspruch an einen informativen und inspirierenden Reisepost für meinen Blog ist in den letzten Jahren enorm gestiegen. So sehr, dass ich mich oft Continue Reading

ADVERTORIAL TRAVEL

Wandern im „Revier“ Lenzerheide in Graubünden… und ein Muskelkater bis nach Meppen als Souvenir – Tag 1

Sommerurlaub in Graubünden – 3 Tage Wandern in Lenzerheide in der Schweiz - mit Hotel-Tipp Revier Hotel Lenzerheide & Restaurant-Tipps | Pressereise | luziapimpinella.comGanz ehrlich… hätte mir vor ein paar Jahren jemand gesagt, dass ich mal einen richtigen Wanderurlaub in der Schweiz machen würde, hätte ich ihn*sie ausgelacht. Whuuuut? Ich doch nicht! Nicht, dass wir im Urlaub träge wären, nein, wir sind ja auch eigentlich immer irgendwo unterwegs. Länger am Pool oder am Strand herumliegen, das liegt uns nicht wirklich. Immer Hummeln im Hintern. Aber Wandern… seriously?

Doch dann kamen da unser Roadtrip nach Cornwall und unsere Rundreise durch British Columbia und Alberta im Westen Kanadas. Bei diesen Trips machten wir etliche Wanderungen, weil es bei den grandiosen Landschaften einfach irgendwie dazu gehört. Wir waren angefixt und plötzlich war Continue Reading

ADVERTORIAL EAT & DRINK TRAVEL

Kurztrip nach Südfrankreich zur Salzernte in Aigues-Mortes… oder wie ich mein eigenes Fleur des Sel schippte

Travel | Kurzreise Südfrankreich zur Salzernte in Aigues-Mortes in der Camargue | Die Fleur de Sel Ernte miterleben | luziapimpinella.comDieser Blogpost ist ein unbezahltes Advertorial und in Rahmen einer Pressereise enstanden | This is an unpaid advertorial post and evolved from a press tripOkay, der große Beutel mit dem selbst geschippten Fleur des Sel, den ich von meiner Presserreise zur Salzernte nach Aigues-Mortes als Souvenir mitschleppte, brachte mich beim Unsteigen am Amsterdamer Flughafen erst einmal in eine extra Kontrolle. Klar, dass ich erklären musste, was ich da für ein undefinierbares, kristallines Zeug im Handgepäck hatte. Aha, Meersalz?  So so! Nach einem Drogenabstrich meiner Tasche glaubte man mir dann immerhin und ich hatte zur Bekräftigung meiner Aussage ja auch noch genug original verpacktes Fleur de Sel dabei. Und wieder dachte ich, dass es irgendwie typisch deutsch ist, sich schon bei einer Kontrolle direkt wie ein Verbrecher zu fühlen. Haha. Doch zurück zu der Geschichte, wie das Salz überhaupt in mein Gepäck kam. Continue Reading

ADVERTORIAL TRAVEL

Durch das zauberhafte Aigues-Mortes in der Camargue „in 25 Bildern“ … und viel zu wenig Zeit

Travel | Kurzreise Südfrankreich zur Salzernte in Aigues-Mortes in der Camargue | Die Fleur de Sel Ernte miterleben | luziapimpinella.comDieser Blogpost ist ein unbezahltes Advertorial und in Rahmen einer Pressereise enstanden | This is an unpaid advertorial post and evolved from a press tripMan sagt ja, in der Kürze liegt die Würze. Das kann man das bei meinem viel zu kurzen Kurztrip nach Südfrankreich, in die Camargue, sogar wortwörtlich nehmen. Denn ich war leider nur ganze 24 Stunden im wunderschönen Aigues-Mortes, um dort die Salzernte in den Salinen zu erleben.  Das ist leider manchmal die Krux mit Pressereisen. Sie sind zwar enorm spannend, aber immer irgendwie zu kurz und eigentlich denke ich jedes Mal, was gäbe ich drum, jetzt noch ein bisschen bleiben zu können und mir alles nochmal ganz in Ruhe anzuschauen.

Tatsächlich nehme ich solche Kurztrips oft als Anstupser, bestimmte Orte irgendwann Continue Reading

TRAVEL

Unsere Schottland-Reise… und eure Fragen dazu! Noch Fragen?

„Habt ihr Fragen zu unserem Schottland Roadtrip?“ Das habe ich neulich auf Instagram gefragt. Hier sind meine Antworten zu euren Fragen zu unserer Schottland-Reise | luziapimpinella.com

Instagram hat ja seit Kurzem ein neues Frage & Antworten Feature in den Stories. Ich mag das! Ich mag die Kommunikation, die dort entsteht, den Austausch. Ach, ihr wisst ja spätestens seit den „Fünf Fragen am Fünften“, dass ich auf Frage-Antwort-Spielchen stehe.

Außerdem haben einige von euch mir neulich mit diesem kleinen, feinen Story-Tool auch wunderbar die lange und sehr langweilige Rückreise von Schottland nach Hause sehr verkürzt – mit euren Fragen zu unsererem Roadtrip. Nun ist die Krux an den Stories ja immer, dass sie nicht sonderlich langlebig sind. Sie sind schneller wieder weg, als man einen Urlaub recherchieren kann.

Deswegen dachte ich mir… wieso die Fragen, die euch dort zu unserem Urlaub interessiert haben, nicht einfach hier in den Blog holen? Hier bleiben sie zum Nachlesen. Für alle, die Continue Reading

TRAVEL WERBUNG

Die Zitronen, der Amaro, Palermo & ich – 150 Jahre Averna auf Sizilien

Die Zitronen, der Amaro, Palermo & ich – 150 Jahre Averna auf Sizilien | Auf der Spur des Carratere Siciliano |Altstadt-Rundfahrt mit dem Ape Piaggio oder „Ambretta“ | luziapimpinella.comDieser Blogpost ist in Kooperation mit Averna Deutschland auf einer Reise nach Sizilien entstanden und enthält Werbung | This is a sponsored blogpost in collaboration with Averna GermanyWas den Carattere Siciliano ausmacht? Das wusste ich bisher noch nicht, denn ich war zuvor noch nie auf Sizilien gewesen. Aber ich hatte so eine vage Ahnung, als *Averna mich Ende Mai für drei Tage zur Feier seines 150sten Jubiläums nach Palermo einlud. Wie man sich das sizilianische Temperament wahrscheinlich so vorstellt… bunt, leidenschaftlich, genussvoll, gastfreundlich, lebensfroh… und auch ein bisschen laut vielleicht.

Letzteres bewahrheitete sich bereits in meinem Flieger nach Palermo. Ich saß neben einem Sizilianer, der Continue Reading

TRAVEL UNCATEGORIZED

5 Gründe, warum ich Skiurlaub im Frühling noch viel mehr liebe als im Winter

5 Gründe, warum ich Skiurlaub im Frühling noch viel mehr liebe als im Winter | Skifahren in Stubai Tirol | Travel luziapimpinella.com

Am Wochenende hat es wieder angefangen zu schneien hier oben im Norden. Erst nur so ein feines Stäubchen und selbst das fand ich schon schön. Aber dann hat das Winterwetter dann nochmal richtig eine Schippe drauf gelegt. Jetzt haben wir ein paar Zentimeter Schnee und es ist knackig kalt draußen. Ich finde es wunderbar. Meinen herzlichen Dank also an das Winterhoch namens Hartmut!

Und dennoch… im Februar Continue Reading

TRAVEL

travel berlin | pignut BBQ – ein saftiges stückchen US südstaaten in moabit

luzia pimpinella | travel berlin | restaurant-tipp: pignut BBQ arminiushalle moabit

neulich sind wir gar nicht zufällig in der ARMINIUSMARKTHALLE gelandet, sondern auf empfehlung von @caro_k auf instagram. ich finde es großartig, persönliche tipps auszuprobieren, wahrscheinlich teile ich sie auch gerade deswegen so gerne selbst. ohne caro, die schon wusste, dass man uns mit PULLED PORK burgern immer locken kann, hätten wir nämlich weder die markthalle entdeckt, noch das PIGNUT BBQ {zumindest nicht bei dem BERLIN-trip}. danke dafür! als ich dann die homepage öffnete und als erstes las: „80% der deutschen essen zu viel fleisch – wir auch!“… da wusste ich, hier sind wir richtig!

when we visited the ARMINIUSMARKTHALLE lately it was just because we got a tipp from @caro_k on instagram. i really love personal recommendations to explore places when we travel. maybe that’s the reason why i also like to share tips myself. without caro {who already knew that we are easy to catch with some good PULLED PORK burger} we wouldn’t know about the market hall and either about PIGNUT BBQ {at least on that BERLIN-trip}. so thanks a lot! when i clicked on the homepage the first thing i read was: „80% of the germans eat too much meat – so do we!“… that was the point when i knew, it was the perfect place for us!

luzia pimpinella | travel berlin | restaurant-tipp: pignut BBQ - hausgemachte zitronenlimo
luzia pimpinella | travel berlin | restaurant-tipp: pignut BBQ - smoker mit ribs

aber bei den jungs von pignut BBQ geht es nicht darum viel fleisch zu essen, sondern vor allem darum besseres fleisch zu essen. MORE BETTER MEAT ist ihr devise {und zugleich ihr w-lan passwort für gäste} und deswegen wissen sie auch genau wo die tiere herkommen, deren fleisch sie verarbeiten, und auch wie sie aufgewachsen sind. das erzählte uns MARC, mit dem wir sofort ins gespräch kamen. man merkt gleich, hinter dem pignut steht eine crew mit leidenschaft! zum team gehören drei waschechte amerikaner und ein deutscher. zwei der amis stammen aus alabama. dort haben sie das BBQ quasi mit der muttermilch aufgesogen und bringen von ihren heimat-trips originale, jahrezehntealte familienrezepte mit, die dann in berlin mit
regionalen zutaten zubereitet werden. alle von ihnen waren eigentlich im ersten leben in anderen berufen unterwegs, bevor sich die zwei opernsänger, der marketingexperte und der umwelt-consultant entschlossen, den berlinern gesmokte, amerikanische köstlichkeiten nahezubringen. ich kann nur sagen, wer einmal hier gegessen hat, kommt wieder {allein für diesen pulled pork burger würde herr P. jederzeit von HAMBURG nach berlin fahren!}.

but at pignut BBQ it’s not only about eating more meat. it’s about eating MORE BETTER
MEAT. they know where the meat they use comes from and take care for the quality. that’s what MARC, one of the owners, told us about his business when we got into talking that day. we instantly felt, that these guys are passionate about what they do! the crew of the pignut are three born-and-bred americans and one german. two of the american members are originally from alabama, where they imbibed southern states BBQ from their infancy. they bring genuine and old  family recipes from their trips home. all of them once had other jobs in their first lives. they were two opera singers, the one marketing expert and the eco-consultant who decided to bring the best southern states BBQ food to berlin people. and they actually do so good that we {especially mr. P.} would drive from HAMBURG to berlin any time, just to have their pulled pork burger again!

luzia pimpinella | travel berlin | restaurant-tipp: pignut BBQ arminiushalle moabit
luzia pimpinella | travel berlin | restaurant-tipp: pignut BBQ - pulled pork burger

aber es gibt längst nicht nur das sagenhafte pulled pork, sondern zum programm
gehören auch amerikanisches frühstück und eine bar mit craft bieren und  bourbon drinks sowie köstliche hausgemachte zitronen-limonade, die das ganze BBQ-feeling rund machen. hinter allem steht die leidenschaftliche idee, hier das beste
BBQ außerhalb der US südstaaten im smoker zuzubereiten. der feine unterschied zwischen smoken und grillen besteht ja darin, dass es sich hier um echtes slow food… slower gehts gar nicht! das BBQ wird in einem räucherofen auf niedriger temperatur
zubereitet. ribs, chickenwings oder eine ganze schweineschulter, aus welcher später das pulled pork
gezupft wird, bleiben bis zu 15 stunden im smoker. so wird das fleisch innen saftig und nimmt den rauchigen geschmack des pignut hickory holzes an. {spätestens jetzt werdet ihr unsere begeisterung erahnen. vor allem die meines herrn P. der ja selbst gerne mal in allerhergottsfrühe am sonntagmorgen aufsteht und seinen SMOKER anschmeißt, um uns dann abends die perfekten rippchen zu servieren.} was soll ich sagen…!? der pulled pork burger mit cole slaw und sweet potato fries war tatsächlich der beste, den ich in deutschland bisher gegessen habe… und meine lieben sahen das nicht anders! saulecker!!!

das PIGNUT BBQ hat montags bis samstags von 10:00 uhr bis open end. mittwochabends ist ab 18:00 uhr geöffnet, dann gibt es besondere BBQ-schätzchen, wie zum beispiel das hierzulande noch relativ unbekannte BEEF BRISKET! mich hat mein eigener smokerman herr P. auch schon mal mit einem klasse brisket aus dem smoker beglückt… aber ich bin sicher die jungs vom pignut toppen das noch! schade, dass wir meist an wochenenden in berlin sind. 
but it’s ot only the amazing pulled pork that makes this places so special. the pignut guys also offer american breakfast, delicious craft beers, bourbon drinks and a fantastic homemade lemonade. all this makes the BBQ-happiness complete and behind all this one can feel their passion for smoked food. the difference between smoking and grilling is the slow food factor… smoked stuff is the slowest food ever! the BBQ is prepared in a professional smoker at low temperatures for about 15 hours. ribs, chicken wings and pulled pork come out amazing juicy and with the fine flavor of pignut hickory wood. {you can imagine the enthusiasm of mr. P. who loves to smoke himself. sometimes he gets up freaking early on sunday mornings just to get his SMOKER set to have the perfect ribs for dinner for us.} so what can i say…!? i never have had such a good pulled pork burger with cole slaw and sweet potato fries here in germany before… and my lovelies think the same! fabulous!!!
the PIGNUT BBQ is open mondays to saturdays 10:00 am till open end. on wednesday night they open at 6 pm to serve smoked specialties like BEEF BRISKET which is still kinda unknown here in germany.
mr. P. smoked a brisket some time ago and it was delicious. i’m sure the pignut guys make an even more amazing one. too bad, that our trips to berlin are on weekends mostly.
PIGNUT BBQ in der ARMINIUSMARKTHALLE
arminiusstraße 2-4
berlin-moabit 
do – sa  8:00 uhr  – open end
mi 18:00 uhr – open end

P.S. für alle, die in berlin wohnen oder demnächst nach berlin reisen und denen jetzt ganz akut das wasser im mund zusammenläuft, haben mir marc & chris 3 JIM BUCKS gutscheine in die hand gedrückt. sie haben einen wert von je 10 euro… das sind glatt 2 pulled pork burger! wer in den kommentaren zuerst „HIER!“ schreit, darf demnächst bei pignut BBQ zu den 80% gehören, die zu viel gutes fleisch essen, und das mit freude tun! ;)
P.S. for all of you with a watered mouth who are living in berlin or travelling to berlin soon,
marc & chris gave me 3
JIM BUCKS vouchers as a little giveaway. they are worth
10 euros each… that are 2 pulled pork burgers! the first three readers who shout our „HERE!“ in the comments, will enjoy some better meat at pignut BBQ soon! ;)
HAMBURG TRAVEL

hamburg trip | lieblingscafés in der hansestadt

immer wieder werde ich gefragt: „wir sind am wochenende in HAMBURG, wo gehst du denn so hin?“. über meine lieblingscafés in der hansestandt {zu denen zugegebenermaßen auch immer mal neue dazu kommen}, haben ich ja schon desöfteren gebloggt. hier sind sie aber mal gesammelt. zum abspeichern für euren nächsten hamburg-trip. kommt mit auf eine kaffeklatsch-runde durch
meine liebsten hamburger cafés…
i’m frequently asked: „we come to HAMBURG for the weekend. where do you recommend to go?“. well, i blogged about my favorite coffee places several time, but i thought it might be a good idea to bundle them up a bit, so you can feel free to bookmark this for your next hamburg trip. let’s go on a kaffeeklatsch tour through my favorite hamburg cafés…

 

luzia pimpinella | travel | hamburg trip | lieblingscafés - gretchens villa

 

wir starten gleich mal im charmanten KAROLINENVIERTEL, wo wir nach einem bummel durch die süßen, kleinen läden und boutiquen, ein mintgrünes päuschen in GRETCHENS VILLA
einlegen. hier gibt es nicht nur sehr leckeren kuchen, sondern auch ein super frühstück und wechselnden mittagstisch für die herzhafte fraktion. bei
schönem wetter könnt ihr herrlich draußen unter der mintgrünen markise sitzen!
we start at hamburg’s charming KAROLINENVIERTEL, where we can stroll thorugh the pretty stores and small boutiques before we take a mint-green rest at GRETCHENS VILLA. they don’t only serve delicious cake, but also a yummy breakfast and daily changing lunch menues. if the weather is sunny we can sit outside unter the mint-green marquee.

GRETCHENS VILLA
Marktstraße 142
20357 Hamburg
dienstag – sonntag  10 -19 uhr
montag geschlossen

luzia pimpinella | travel | hamburg trip | lieblingscafés - herr max

 

ein besuch beim kult-konditor HERR MAX in meiner hamburger lieblingsecke, dem SCHANZENVIERTEL
muss natürlich auch sein. die kleine kaffeestube mit einer traumhaften torten- und kuchenauswahl war
früher mal ein traditionelles hamburger milchgeschäft und glänzt noch mit seinen weiß-blauen kacheln von 1905. ein echtes sahnestückchen, dass man nicht verpassen sollte!

we shouldn’t miss to visit the cult-confectioner HERR MAX at my favorite hamburg neighborhood called SCHANZENVIERTEL. the small café with the amazing cakes and pastry is located in an old, traditional milk shop and it still shines with it’s antique white and blue tiles from 1905. a real creme de la creme place!

HERR MAX
schulterblatt 12
20357 hamburg
täglich 10 – 21 Uhr

 

luzia pimpinella | travel | hamburg trip | lieblingscafés - stockholm espresso club

 

der STOCKHOLM ESPRESSO CLUB ist eine noch ziemlich neue und für kaffeekenner ganz exquisite errungenschaft. man munkelt, hier gäbe es den besten kaffee der stadt… liebe- und kunstvoll in einem syphon aufgebrüht. normalerweise trinke ich meinen kaffee ja gern 50/50 mit milch, aber hier trinke sogar ich ihn schwarz, nein goldbraun. ein muss für all kaffee-fans!

the STOCKHOLM ESPRESSO CLUB is one of the newer places to be in hamburg, especially for coffee enthusiasts! some may say the best coffee in the city is served here… and actually it’s brewed in a syphon with much love and craftsmanship. usually i like my coffee 50/50 with wilk. this is the place where even i prefer to drink it all black… sorry, golden brown. a must for coffee lovers!

STOCKHOLM ESPRESSO CLUB
peter-marquard-Str. 8
22303 hamburg
montag – freitag 8 -19 Uhr

samstag & sonntag 10 -18 Uhr
luzia pimpinella | travel | hamburg trip | lieblingscafés - café schmidt

 

auf der suche nach einem ganz klassischen und typischen hamburger gebäck, könntet ihr im CAFÈ SCHMIDT direkt an der elbe landen. dort bekommt ihr die HANSEATEN allerdings ganz
unklassisch mit schickem, blauen Anker, anstatt in rosa-weiß, und
natürlich noch andere handgemachte kuchenleckereien.  und wenn ihr euch dann
gestärkt habt, könnt Ihr euch die das hüftgold bei einem spaziergang an der elbe direkt wieder ablaufen.if you’re searching for a traditional pastry classic that is called HANSEAT, you might end up sitting at CAFÈ SCHMIDT near the river elbe. there you get this kind of cookie in a modern look, blue with an anchor instead if classicly white and pink. of course they serve other tasty cakes, pastries and coffee, too. after your stay you can take the chance work off your calories right away on a walk at the elbe.

CAFÈ SCHMIDT
große elbstraße 212
22767 hamburg
montag – freitag 8  18 uhr
samstag & onntag 10 – 18 uhr

 

luzia pimpinella | travel | hamburg trip | lieblingscafés - rehbar

 

in der REHBAR sitzt
ihr auch am abend ganz gemütlich unter einer üppig goldenen decke mit üppigen kronleuchtern. uns zieht es vor allem an tagen mit hamburger schietwetter hierher… der kaffee wärmt von innen und die kuschlige, aber gediegene athmosphäre von
außen. danach kann man dann wieder im hübschen stadtteil OTTENSEN auf shoppingtour gehen.the REHBAR
with it’s golden ceilings and chandeliers is such a cozy place, especially o a bad weather day or in the evenings. we love to warm up with a coffee and the lovely athmosphere…. and afterwards we like start over doing some nice shopping at the pretty OTTENSEN neighborhood.

REHBAR
ottenser hauptstraße 52
22765 hamburg
täglich ab 10 uhr

wo auch immer im bei eurem nächsten HAMBURG trip landet… ich wünsche euch ganz viel spaß in meiner lieblingsstadt!

where ever you might go on your next trip to HAMBURG… i hope you enjoy your stay in my favorite german city!

MerkenMerken

TRAVEL

travel | 5 wege, brügge mit „plezierchen“ zu erkunden

luzia pimpinella | travel | 5 wege, brügge zu erkunden | 5 ways to explore bruges

ende april wurden die liebe fee {FEE IST MEIN NAME}, mel {GOURMETGUERILLA} und ich, aka frau pimpi, auf blogger-mission nach BRÜGGE geschickt. unser ganz einfacher auftrag: wir sollten ordentlich „veel plezier“ haben. dass uns das nicht besonders schwer fiel, habt ihr vielleicht bereits beim anblick von fees völlig SPINNERTEN ANALOG-FOTOS erahnen können {ignoriert bitte meine noch spinnerteren gesichtsausdrücke auf den bildern!}. heute nehme ich euch mit auf unser wochenend-brüggepelzierchen und erkunde mit euch dieses unglaubliche kleine, belgische städtchen!

lovely  fee {FEE IST MEIN NAME}, mel {GOURMETGUERILLA}
und i, aka mrs. pimpi, started off to BRUGES for a blogger-mission lately. our instruction was very simple. we should have „veel plezier“ { = good fun}.
well, that wasn’t really too hard to realize! maybe you already stumbled upon fee’s ANALOG LOMO-SPINNER SHOTS to see how easy it was to have a blast {please ignore my dorkish face on all of these pics!}. today i want to take you along with us on our bruges weekend trip to explore this sweet little city with you!

luzia pimpinella | travel |  brügge panorama - grote markt  | bruges panorama - grote markt

in BRÜGGE landet man über kurz oder lang {eher über kurz, denn die wege sind ja hier nicht weit} im herzen der stadt auf dem GROTE MARKT. der BELFRIED {oder auch BELFORT}, den ich hier mal gepflegt in meinem panorama-foto abgesäbelt habe, überragt den platz, der vor zauberhafter architektur nur so strotzt. nicht umsonst ist das mittelalterlich brügge ein UNESCO-weltkulturerbe. am liebsten möchte man sich einfach nur in eines der lokale setzen, belgisches bierchen schlürfen, dazu MOULES & FRITES essen und die vorbei trabenden kutschen beobachten… aber während mel sich noch überlegt, ob sie sich die kraxelei wirklich antun soll, haben fee und ich schon beschlossen, dass wir den wehrturm besteigen. 83 meter… OK, wir schaffen das und dann gibt’s erst das bierchen!
when you are in BRUGES you sooner or later you end up on the GROTE MARKT which is the heart of the city. the BELFRY tower {which i unfortunately cut off in my panorama shot} overtops the whole beautiful screnery. bruges is one of the UNESCO world heritage cities and looking at the amazing medivial architecture, you easily know why. we are intrigued to just sit down at one of the pretty bistros to have a belgian beer and some MOULES & FRITES, watching the carriages go by… but while mel still wonders if she really wants to get up there, fee and i already decided to climb the tower. 83
meters… OK, let’s get this done and take a beer afterwards!

luzia pimpinella | travel |  brügge - belfried grote markt  | bruges belfort - grote markt
luzia pimpinella | travel |  brügge - belfried glockenturm  | bruges - belfry tower
luzia pimpinella | travel |  brügge - belfried aussicht| bruges - belfry tower view
luzia pimpinella | travel |  brügge - belfried aussicht| bruges - belfry tower view
luzia pimpinella | travel |  brügge - belfried aussicht| bruges - belfry tower view
luzia pimpinella | travel |  brügge - belfried aussicht| bruges - belfry tower view

die aussicht über BRÜGGE ist die treppenschinderei allemal wert! aber für den aufstieg, der nach oben hinterhältigerweise immer enger wird {vor allem wenn der gegenverkehr erst einmal kommt}, sollte man besser nicht klaustrophobisch unterwegs sein. außerdem sollte man auch besser auf plötzliches und heftig lautes glockengedöngel gefasst und nicht zu schreckhaft sein… denn das geht dann SO! ich habe fast einen herzinfarkt bekommen, wo ich doch auch noch so aus der puste war. {und ich musste unweigerlich an antoines belfried-glockenspiel bei den SCH’TIS denken, kennt ihr den film?}. die tauben sind hier oben übrigens professionellee poser und zeigen sich völlig unbeindruckt von dem glockengeläut! den belfried besteigt man am besten gleich morgens um 10, wenn er öffnet. denn dann ist die warteschlange noch übersichtlich, ganz im gegensatz zu später am tag. ich kann mir jedoch vorstellen, dass sich längere warterei  für die aussicht auf einen sonnenuntergang über den dächern von brügge dann doch lohnen könnte.
clambering up the steps is really worth it, because the view over BRUGES is epic. but you shouldn’t be claustrophobic as the stairs are getting the more narrow the higher you climb {and even more narrow when having contraflow} moreover you shouldn’t be too scary as all of a sudden the chimes might sound very loud. LIKE THIS! i almost got a heart attack! the unimpressed pigeons {who can be considered as professional posers} just laughed at me. if you want to climpb the tower you better go early. it opens up at 10 a.m. and queues can grow very long throughout the day. although i suppose that a sunset over the roofs of bruges can be worth lining up.

luzia pimpinella | travel | brügge - grachtenfaht | bruges - canal boat tour

vom belfried aus haben wir ja bereits das wasser erblickt {findet ihr auch, dass wasser einfach jeder stadt noch schöner macht?}… und unsere nächste erkundungstour soll nun etwas gemächlicher sein und weniger schweißtreibend sein. ab auf’s boot und bei einer GRACHTENTOUR über die kanäle geschippert! 5 anlegestellen gibt es in der stadt, an denen man sowieso zwangläufig vorbeikommt, man braucht nicht einmal danach zu suchen. das ist eine sache, die ich spontan an brügge liebe: alles ist so schön erlaufbar und nah! wir besteigen also den kahn und werden von zwei netten engländern neben uns gleich mit einem „no singing in the back!“ begrüßt. trotz plezierchen-mission bin ich auch eher für eine fahrt ohne singerei. danke! wir lehnen und zurück und genießen die tuckerei durch die grachten…
from top of the belfry we already saw the water… so the next {more relaxed} thing to do is a CANAL BOAT TOUR. there are 5 piers around the city and you walk by just naturally…. you know ways are short to walk here. that is one of the things i spontaneously love about bruges: you can walk everywhere! so we enter a boat and are welcomed by some english saying: „no singing in the back!“. okay, we can have plezier without singing. it’s all right with us…. and we enjoy the canal tour watching the pretty houses go by…

luzia pimpinella | travel | brügge - grachtenfaht | bruges - canal boat tour
luzia pimpinella | travel | brügge - grachtenfaht | bruges - canal boat tour
luzia pimpinella | travel | brügge - grachtenfaht | bruges - canal boat tour
luzia pimpinella | travel | brügge - grachtenfaht | bruges - canal boat tour
kleine anmerkung nebenbei: der kleine, mitgebrachte grachtentour-snack von mel ist natürlich kein schwanenei! a little note along the way:  mel’s canal tour snack is no swan egg for sure!
luzia pimpinella | travel | brügge - grachtenfaht | bruges - canal boat tour
luzia pimpinella | travel | brügge - grachtenfaht | bruges - canal boat tour
luzia pimpinella | travel | brügge - grachtenfaht | bruges - canal boat tour

von den erklärungen des kapitäns kommt zwar ganz hinten bei uns auf dem boot nicht ganz so viel an, aber WIR genießen die aussicht und entdecken ganz nebenbei noch das ein oder andere plätzchen, das wir uns nachher dringend genauer ansehen wollen. zum beispiel den flohmarkt! denn der sieht schon von hier aus enorm viel versprechend aus {und jetzt bin ich froh, dass ich doch den großen, völlig übertriebenen koffer für den wochenend-trip gemommen habe. da ist noch schön viel platz für flohmarktfunde! ha.}. 
well, sitting in the back of the boat we don’t understand much of the sightseeing information the captain gives us during the tour, but WE enjoy the view and we spot some interesting places to see later. like the gorgeous flea market at the canal side. {at that moment i’m happy that i took the large suitcase for the short weekend trip… it has much of empty space für flea market treasures! ha. }
luzia pimpinella | travel | brügge erkunden - kutschfahrt | explore bruges - horse carriage tour

kommen wir zurück auf den startpunkt unseres tages… auf den GROTE MARKT. von dort starten nämlich auch die PFERDEKUTSCHEN, mit denen man ebenfalls eine stadtrundfahrt machen kann. romantischer als mit einem der stadttour-busse {die wir drei mädels einvernehmlich als schrecklich häßlich und störend im stadtbild empfinden} ist eine fahrt allemal. nebenbei erzählt einem der kutscher, oder wie in unserem fall die kutscherin, von der geschichte der gebäude, an denen man vorbei kutschiert. das klack klack der hufe klingt herrlich altmodisch im ohr und passt einfach zu dem, was das auge sieht.
let’s come back to the starting point of our day… to the GROTE MARKT. it’s also the place where the HORSE CARRIAGES start for a sightseeing tour through bruges. it is so much more romantic to take a carriage ride than to take one of those very ugly city tour busses that really look annoying in midst of the pretty archiectural scenery. the tock tock of the horses on the cobblestones just go better together with the medivial facades.

luzia pimpinella | travel | brügge erkunden - kutschfahrt | explore bruges - horse carriage tour
luzia pimpinella | travel | brügge erkunden - kutschfahrt | explore bruges - horse carriage tour
luzia pimpinella | travel | brügge erkunden - kutschfahrt | explore bruges - horse carriage tour
luzia pimpinella | travel | brügge erkunden - kutschfahrt | explore bruges - horse carriage tour
wenn man glück hat, hat man noch einen kleinen, tierischen co-kutscher an bord. entzückend! die reine fahrt dauert ungefähr 30 minuten und auf halber strecke wird ein stärkungs-päuschen für das pferd eingelegt. sie kostet 39 euro pro kutsche, in der platz für 5 personen ist. man sollte nur daran denken, genug bargeld in der tasche zu haben. denn leider sind geldautomaten in der innenstadt irgendwie mangelware und man muss unter umständen einen stadtlauf per pedes absolvieren, um an bares zu kommen. 
if you’re lucky you might catch a carriage with a sweet little co-coachman on board. so cute! the ride takes about 30 minutes {without the break at a watering place and some feed for the horses}. it costs 39 euros per carriage and 5 people fit in. you should remember to have cash in your pocket. ATMs are rare in the city and you shouldn’t have to take an extended walk before boarding a carriage. ;)
luzia pimpinella | travel | brügge zu fuß | bruges walk
apropos per pedes… wie bereits erwäht, sind in BRÜGGE die wege nicht wirklich weit. was liegt also näher, als das städtchen zu fuß zu erkunden? auf diesem wege bekommt man im laufe des tages auch wirklich alle achritektonischen schätze zu sehen, die hier reienweise japaner und amrikaner in die ohnmacht treiben. und weil man das auch mal ohne viel gequatsche auf sich wirken lassen kann, hier einfach ein paar fotos im vorbeigehen, ohne viel worte…
talking about walking… i said before that BRUGES is perfect to explore by foot. to walk the city really suggests itself. this way you can see every precious place in the course o the day. every architectural treasure that makes japanese and americans faint. so i stop talking now and let the photographs i took along the way do the job…
luzia pimpinella | travel | brügge erkunden - grote markt | bruges walk - grote markt
luzia pimpinella | travel | brügge stadtrundgang | bruges walk
luzia pimpinella | travel | brügge erkunden - drehorgel | bruges walk
luzia pimpinella | travel | brügge erkunden - drehorgel | bruges walk
luzia pimpinella | travel | brügge erkunden - beginenhof | bruges walk - begijnhof
luzia pimpinella | travel | brügge erkunden - spitzen-shop | bruges walk - lace shop
luzia pimpinella | travel | brügge zu fuß - straßenmaler | bruges walk - street painter
luzia pimpinella | travel | brügge zu fuß - restaurant | bruges walk - tavern
luzia pimpinella | travel | brügge zu fuß - waffeln und kunst | bruges walk - waffles & art
luzia pimpinella | travel | brüggemit gourmetguerilla  | bruges walk with gourmetguerilla
ich sag jetzt einfach mal… hach, was für ein entzückendes plezierchen, brügge zu sehen…
pretty, huh? it really was such a „plezier“ to see bruges…
luzia pimpinella | travel | brügge - fahrrad stadttour | bruges - sightseeing by bike
noch eine möglichkeit, brügge zu erkunden, haben wir dann zugegebenermaßen übersprungen… nämlich die mit dem FAHRRAD! brügge ist eine fahrrad-freundliche stadt, wenn man nichts gegen kopfsteinpflaster-hubbelei unter dem hintern hat. mein persönliches problem ist einfach, dass ich {und da geht es fee und mel nicht anders}, alle paar meter anhalten muss, wenn ich mit den rad unterwegs bin… für fotos! so kommt man garantiert nicht vom fleck und ist besser zu fuß unterwegs. ;) wenn ihr aber ein fan von stadtrundfahrten mit  dem „fiets“ seid, findet ihr hier eine prima übersicht über die FAHRRADVERLEIHE in brügge.
was soll ich sagen… egal aus welcher perspektive oder von welchen transportmittel aus man das zauberhafte BRÜGGE betrachtet… man muss sich einfach verlieben! und weil das so ist, weiß ich jetzt schon, dass ich zusammen mit herrn P. und dem fräulein unbedingt noch einmal zurück kommen muss. oder zweimal. 
i admit we skipped another possibility to explore bruges… it’s by BIKE! bruges is a bike-friendly city, if you can cope with the bumpy cobblestones. my personal peoblem is, that i have to stop over and over again to take photographs. seriously not the fastes way to move forward. so i usually prefer to walk. ;) but if you love exploring a city on „fiets“, you can find a pretty nice survey about all bruges BIKE RENTALS here.
what more can i say… it doesn’t matter from which perspective or by which transportation you see BRUGES… you gotta love it anyway! that’s why i will definitely have to come back with mr. P and the fräulein at least one time. or two.
P.S. manch selbst reisender touristen-naserümpfer wird jetzt vielleicht sagen… boah, da haben die mädels ja die volle touri-sightseeing-tour abgezogen. yep, haben wir! und es hat uns plezierchen bereitet! ich bin ja immer der meinung, dass man erst mal das große und ganze gesehen haben sollte, bevor man sich an die feinheiten und geheimen geheimtipps macht. letztendlich heißen sehenswürdigkeiten so, weil sie aus irgendeinem grund sehenswert sind und die menschen begeistern. buuuunkt.

P.P.S. mit diesem beitrag nehme ich übrigens ich am FLANDERN BLOG AWARD 2014 teil und wenn es dann irgendwann um die abstimmung geht, freue ich mich natürlich wie bolle über euer voting! ;)
P.S. some people who travel themselves but always wrinkle their noses about tourists might think now… whoa, the girls did the full touri-program. yepp, we did indeed and we had a lot of plezier doing it! i personally think that you first should have seen the whole nine yards before you can start with the alleged super secret insider stuff. eventually all thesights and landmarks have that status, because they are worth being seen and enthuse people. period. 

P.P.S. i entered this posting to the FLANDERN BLOG AWARD
2014 by the way and i’ll be very happy about your vote when the time has come! ;)

_______________________________________________________________________________
info | auf unserere mission #brüggeplezierchen wurden wir freundlicherweise von FLANDERN TOURISMUS eingeladen, dafür bedanken wir uns herzlich! das plezierchen hatten wir allerdings für uns selbst und so fiel es uns mädels gar nicht schwer, begeisert zu sein.

info | thank you FLANDERN TOURISM for supporting our bruges trip! we enjoyed it a lot and easily fell in love with this city.

PHOTOGRAPHY TRAVEL

bench monday | brügge sehen und besser nicht sterben edition

luzia pimpinella | travel | brügge - bruges bench onday

goedendag! am wochenende habe ich nicht nur auf BÄNKEN herumgestanden, sondern zusammen mit fee {FEE IST MEIN NAME} und mel {GOURMETGUERILLA} das kopfsteinpflaster von BRÜGGE unsicher gemacht und mich außerdem in den straffen hendrik verknallt, was mir ein ausgesprochenes plezier war. mehr von unseren brügge-plezierchen demnächst hier. für heute wünsche ich euch erst einmal einen lekker montag!
goedendag! not only that i stood on BENCHES at the weekend, i also rocked the BRUGES cobblestones together with fee {FEE IST MEIN NAME} and mel {GOURMETGUERILLA} and i fell in love with the straffe hendrik. it was a true plezier {= pleasure}. more about our trip soon. for today let me wish you a lekker {= nice} monday!