Browsing Tag

everyday life

FAMILYLIFE

Meine 12 von 12 im August 2018 – sonntägliches Familientreffen am Timmendorfer Strand

Everyday Photo Project | Meine 12 von 12 im Augus- 2018 – Sionntagsausflug zum Timmendorfer Strand in die Lübecker Bucht | luziapimpinella.com

Wenn der 12. auf einen Sonntag fällt, dann ist mir das immer das liebste 12 von 12… denn da gibt es wenigstens etwas zu fotografieren, weil man meist etwas Schönes vor hat. So wie wir heute. Wir haben ein kleines, spontanes Familientreffen am Timmendorfer Strand abgehalten. Denn obwohl die normalerweise South Beach in Miami bevorzugen, vebringen meine kleine Schwester, mein Schwager, mein Neffe Carl, meine Nichte Cäthe und auch meine kleine Mom gerade zwei Urlaubswochen in der Lübecker Bucht. Continue Reading

FAMILYLIFE

Meine 12 von 12 im Mai 2018 – nicht nur Freude auf dem grünen Rasen

Everyday Photo Project | Meine 12 von 12 im Mai 2018 – nicht nur Freude auf dem grünen Rasen | luziapimpinella.com

12 von 12 im Mai…. langes Wochenende, aber wir sind zu Hause. Naja, wir waren ja auch letztes Wochenende bereits auf Norderney, da will ich echt nicht meckern. Aber zu dem Norderney-Wochenend-Trip demnächst mal mehr.

Für gestern hatten wir frisches Grün a.k.a. Rollrasen für den Garten bestellt und verlegt. Der reichte leider nicht für die komplette Fläche, aber das wussten wir vorher. Die körperliche Anstrengung reichte dafür sehr wohl erst einmal. Demnächst geht’s dann weiter. Meine Freude, dass wir nicht mehr Continue Reading

HAMBURG LIFESTYLE

Meine April 12 von 12 am Dreizehnten – unterwegs in Hamburg mit Me, Myself & I

Everyday Photo Project | Meine 12 von 12 im März 2018 – unterwegs in Hamburg für ein bisschen me-time | luziapimpinella.com

Ich bin einen Tag zu spät dran, aber hey… endlich war ich an einem 12. mal nicht langweilig zu Hause! Also hatte ich auch gestern keinen Zeit mehr für einen Blogpost. Dafür hatte ich viel Zeit für viele Fotos. Ich hatte nämlich beschlossen, dass World-Nic-Day, ist und ich mir unter der Woche frei nehme… einfach so, weil ich es kann! Aber vor allen, weil ich Continue Reading

FAMILYLIFE

Meine 12 von 12 im März – no Money, no Power… aber ein bisschen Fame & Zimtschnecken und so

Everyday Photo Project | Meine 12 von 12 im März 2018 – no Money, no Power... aber ein bisschen Fame & Zimtschnecken und so | luziapimpinella.com

Boah, schon wieder ist der 12. ein Montag, dachte ich heute Morgen. Wie langweilig. Montag heißt bei mir: ganz viele Mails beantworten, Halshaltsgedöns und Wäsche, ein paar geschäftliche Telefonate, aufräumen, Fotos editieren für die nächsten Blogposts… null Glamour-Bloggerlife! Wie soll man denn da immer spannende Fotos machen? Wären wir schon eine Woche weiter, dann könnte ich Continue Reading

BLOGGERLIFE FAMILYLIFE

Meine 12 von 12 im Februar – Superwoman macht Kimchi und trifft wilde Tiere

Everyday Photo Project | Meine 12 von 12 im Februar 2018... Superwoman macht Kinchi und trifft wilde Tiere | luziapimpinella.com

Moin Moin, allerseits! Ich bin. auch wieder dabei bei den 12 von 12 im Februar… deshalb heute ein paar „random shots“ meines Tages.

Im Moment macht mich meine Gesichtshaut halb wahnsinnig. Man sieht ihr  nicht wirklich etwas an, aber sie juckt wie die Pest. Wahrscheinlich liegt es an der trockenen Heizungsluft. Ich weiß auch nicht. Ich dachte, ich gönne ihr mal eine Feuchtigkeitsmaske. Buh! Continue Reading

FAMILYLIFE

Meine 12 von 12 im Januar… das bisschen Haushalt

Everyday Photo Project | Meine 12 von 12 im Januar 2018... das bisschen Haushalt | luziapimpinella.com

12 von 12 im Januar! Ich mag’s ja immer nicht so, wenn der 12. auf einen Freitag fällt. Gefühlt passiert das ständig, oder? Aber vielleicht ist es auch wie bei der Kassenschlange im Supermarkt. Da denkt man auch immer, man steht an der, die am längsten dauert.

Aber wie soll ich freitags spannende Fotos des Tages machen? Der Freitag ist fast immer der langweiligste und irgendwie auch lästigste Tag meiner Woche. Mein super boring Hausfrauentag. Continue Reading

FAMILYLIFE PHOTOGRAPHY

Meine 12 von 12 im März – ein Sonntag als wäre er schon ein Montag

Everyday Life Foto-Projekt - 12 von 12 März 2017 | luziapimpinella.com

Der Februar war ja leider wegen „is nich“ auch in Sachen 12 von 12 ein Komplettausfall. Aber heute habe ich es dann doch geschafft 12 Fotos des Tages zu knipsen. Zwar etwas unspektakulär, denn trotz des wunderbaren Frühlingswetters da draußen, hatten wir heute keinen Ausflug oder gar etwas besonders Schönes auf dem Plan. Dafür wartete leider hier Zuhause zu viel Pröddelkram zum abarbeiten. Macht euch also gefasst auf Sonntagsfotos, die aussehen, als wären sie an einem x-beliebigen Wochentag entstanden. Angefangen mit dem wenig üppigen Frühstück, bestehend aus Butterbrötchen und Ei! Ach ja… und Biathlon im TV.

Everyday Life Foto-Projekt - 12 von 12 März 2017 | luziapimpinella.com

Außerdem war es dringend Zeit, sich um in paar körperliche Renovierungen zu kümmern. Denn mein Trip in die Sonne steht ja bevor und da muss man dann auf den Fotos nicht unbedingt die grauen Haare im Ansatz sehen. Ich habe also heute ein bisschen länger im Bad gebraucht… Haare färben, Pediküre für die Strandfüße und Augenbrauenbüsche zupfen.

Everyday Life Foto-Projekt - 12 von 12 März 2017 | luziapimpinella.com

Wegen der bevorstehenden Reise bin ich übrigens seit zwei Wochen fast hysterisch bemüht, bloß nicht krank zu werden und mir womöglich noch eine Grippe aufzusacken. Deswegen wird hier zweimal am Tag ein Vitamin-Shot nach dem Rezept von Viola von Hey Vio als Immun-Kick getrunken. Der ist mega lecker, wie ich finde, und heute musste ich nochmal schnell Nachschub machen. Danke für das tolle Rezept, Vio!

Everyday Life Foto-Projekt - 12 von 12 März 2017 | luziapimpinella.com

Im Gegensatz zu mir, sind meine ersten kleinen Traubenhyazinthen am Schlappmachen, leider.

Everyday Life Foto-Projekt - 12 von 12 März 2017 | luziapimpinella.com

Auf mich wartete heute ein Haufen Bügelwäsche – inklusive ein paar Sommersachen, die dann im Koffer wahrscheinlich doch wieder verknüddeln, egal, wie sorgsam ich sie zum Packen aufrolle. Aber egal.

Everyday Life Foto-Projekt - 12 von 12 März 2017 | luziapimpinella.com

Das Fräulein musste für die kommende Politik-Arbeit üben. Ich habe mal auf ihren Lernzettel gelinst und war erfreut zu sehen, dass der Schulunterricht im Fach Politik offensichtlich sehr brandaktuelle Themen behandelt.

Everyday Life Foto-Projekt - 12 von 12 März 2017 | luziapimpinella.com

Unser Urban Jungle musste außerdem gewässert werden. Ja – ich missbrauche zum Pflanzengießen den Wasserkessel, der eigentlich zum Kaffee brühen in meinem Chemex da ist. Die Metallkanne hat so eine schön dünne Tülle, damit kann ich auch die ganz kleinen Kaktus-Pötte gießen, ohne gleich alles zu überschwemmen.

Everyday Life Foto-Projekt - 12 von 12 März 2017 | luziapimpinella.com

Den Mann hatte es inzwischen in den Garten gezogen, um ein bisschen Gestrüpp weg zu schnippeln. {Nein – damit meine ich natürlich nicht diese Magnolien-Knospen, die hoffentlich bald blühen}. Der Peppermann hat ihn begleitet und war wohl ganz froh über etwas menschliche Gesellschaft da draußen. Zweimal haben wir heute Nachmittag die riesigen „Nachbarschaftskatzen“ verscheucht, die ihm in letzter Zeit so zusetzen. Und zwar so heftig, dass wir neulich sogar in die Tierklinik mussten – ihr erinnert euch vielleicht, dass ich davon erzählt habe. Seitdem hat er ständig neue Verletzungen und geht kaum noch raus. Ich kann die fremden Viecher echt nicht leiden und weiß nicht mal, wo die plötzlich herkommen.

Everyday Life Foto-Projekt - 12 von 12 März 2017 | luziapimpinella.com

Weil dann trotz all der Malocherei doch irgendwie Sonntag ist, gab’s ein bisschen Süßkram zum Kaffee – eine dicke Portion Kaiserschmarrn mit Pflaumenkompott! Das Rezept für meinen weltbesten Kaiserschmarrn findet ihr ja hier im Blog, falls ihr jetzt euer Abendessen lieber spontan gegen eine Süßspeise tauschen wollt. ;)

Everyday Life Foto-Projekt - 12 von 12 März 2017 | luziapimpinella.com

Ich habe auch endlich angefangen, meine Reise-Klamotten für Mittwoch zusammen zu suchen. Ich fliege zwar in die Sonne, aber im Flugzeug brauche ich es erst mal muckelig. Der Koffer ist trotzdem immer noch leer. Ich kann mich einfach nicht entscheiden, was ich mitnehmen will. Ich liebe Reisen, aber ich hasse packen.

Everyday Life Foto-Projekt - 12 von 12 März 2017 | luziapimpinella.com

Wegen meiner weiterhin offenen Packfragen stehen gerade auch ständig die Kleiderschrank-Türen offen. Den haarigen Höhlenbewohner freut’s.

Everyday Life Foto-Projekt - 12 von 12 März 2017 | luziapimpinella.com

Abendessen! Lustig ist, dass ich gerade festgestellt habe, dass wir auch am 12. Januar schon Chili gegessen haben. Heute allerdings in der etwas luxuriöseren Variante mit Tortillas, Guacamole Pico de Gallo und allem Pipapo. Jetzt aber schnell auf’s Sofa… der Tatort geht los.

Und was war bei euch heute so los? Habt noch einen schönen Abend!

P.S. Mehr 12 von 12 von anderen Bloggern gibt’s HIER gesammelt bei Frau Kännchen.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

FAMILYLIFE PHOTOGRAPHY

Meine 12 von 12 im Januar – ich bin endlich mal wieder dabei, beim „everyday life“ Foto-Projekt

Everyday Life Foto-Projekt - 12 von 12 Januar 2017 | luzia pimpinella

Moin moin allerseits. Heute gibt’s ein bisschen ganz banalen Alltag hier im Blog. Denn ich habe mir vorgenommen, 2017 mal wieder öfter beim 12 von 12 Foto-Projekt dabei zu sein. Eigentlich macht mir das nämlich immer sehr viel Spaß, einen ganz normalen „everyday life“ Tag in 12 Bildern festzuhalten. Uneigentlich vergesse ich es dann doch oft. Heute aber nicht!

Der Tag fing für mich hundemüde und gerädert an, nachdem der Peppermann gestern abend nicht reinkam und ich heute Nacht um 1:00  Uhr aufschreckte, weil er sich draußen lautstark {mega lautstark} mit der fetten Nachbarskatze beulte. Vollmond! Da er beim letzten Kampf ziemlich verletzt wurde, rannte ich also mitten in der Nacht mal eben barfuß raus, um Continue Reading

FAMILYLIFE PHOTOGRAPHY

fast 12 von 12 im Juni | mein Tag in Bildern

12 von 12 Juni 2016 - Fotoprojekt | luziapimpinella.comSeit Mitte letzter Woche scheint der Technik-Gott mir zu zürnen. Erst fing der Geschirrspüler an zu zicken und ich spülen zur Zeit wieder ganz altmodisch mit der Hand. Wie früher. Leider finde ich es auch immer noch so lästig wie früher und schaffe es nicht, in der Tätigkeit etwas Meditatives zu sehen. Es ist lediglich etwas, das mir Lebenszeit raubt und meine Hände schrumpelig macht.

Schlimmer geht ja bekanntlich immer, deswegen fiel dann am Donnerstag Abend auch noch unser Festnetz-Internet aus. Vermutlich ist es meine Schuld. Ich hätte mich nach der defekten Spülmaschine nicht fragen sollen, was wohl als nächstes kaputt geht. Denn es ist ja ein ungeschriebenes Naturgesetz Technikgesetz, dass im Haushalt immer zwei Dinge zeitgleich himmeln. Seitdem ist das Problem leider immer noch nicht gelöst und ich habe mir mit einem Hotspot über mein Handy selbst ausgeholfen, wenn ich etwas online am PC arbeiten musste. Dabei hatte ich mir gerade für dieses Wochenende besonders viel Blogvorbereitung für den Sommerurlaub vorgenommen, weil ich fast die ganze Zeit allein und ohne Familie war. Als dann aber gestern morgen auch noch großflächig und deutschlandweit das Mobilfunknetz ausgefallen war, dachte ich endgültig, das Universum will entweder verklappsen oder aber für meinen Medienkonsum bestrafen.

So grenzt es eigentlich an ein Wunder, dass ich es heute geschafft habe, bei 12 von 12 dabei zu sein und das ganze auch noch online zu stellen. Ich durfte freundlicherweise das WLAN unserer Nachbarn anzapfen. ;)

12 von 12 Juni 2016 - Fotoprojekt | luziapimpinella.comIch mag das heute Kalenderbltt aus meinem FLOW Kalender {ein liebes Weihnachtsgeschenk von Jeanny, bei der heute schon vor Fußballspielbeginn das Runde ins Eckige musste}. Also, keine Ahnung ob es für mich heute ganz viele Likes auf Instagram gibt, aber dafür bekomme ich tatsächlich Sukkulenten-Babies. Yay! Sehr ihr die kleinen Knubbelchen, die da gesprossen sind? Gut einen Monat ist es her, dass ich die Sukkulenten-Ableger-Zucht begonnen habe.Und es klappt. Ist das nicht toll?

12 von 12 Juni 2016 - Fotoprojekt | luziapimpinella.comEigentlich bin ich ja nicht so die Süße, aber um meine selbstgemachte Rhabarber-Konfitüre mit Orange und Vanille geht dieser Tage nichts vorbei. Vielleicht auch, weil sie überhaupt nicht süß, sondern irre fruchtig ist.

12 von 12 Juni 2016 - Fotoprojekt | luziapimpinella.comFür das Fräulein ist der Internetausfall eigentlich gar nicht mal so schlecht. Erstaunlich, was man alles so schafft, wenn man nicht ständig abgelenkt ist. So ist ihr Zimmer heute picobello aufgeräumt und vom Staub befreit. Und viel mehr Zeit zum Lesen und für andere Freizeitaktivitäten war plötzlich auch. {Der COUCH Magazin Titel auf dem Foto lautet übrigens „Urlaub ist überall“. Merke ich noch nichts von… ich wünschte er wäre schon hier. Haha.}

12 von 12 Juni 2016 - Fotoprojekt | luziapimpinella.comFür die Katzenbohne ist ja irgendwie immer Sonntag. Ich hatte nicht wirklich Zeit zum faul sein, auch wenn es auf den heutigen Fotos nicht so aussieht. Schließlich steht diese Woche die Hochzeit meines Bruders und seiner Braut an. Was ich gewerkelt habe, kann ich euch natürlich leider nicht zeigen… Geheimnis! Vorerst.

12 von 12 Juni 2016 - Fotoprojekt | luziapimpinella.comHeute nachmittag gab es dann schnelles, selbstgemachtes Bananen-Eis! Ich hatte vor ein paar Tagen mehrere reife Bananen geschält und in Stückchen eingefroren. Die wurden nun mit ein bisschen Kokosmilch im Mixer innerhalb von ein paar Sekunden zu einem leckeren Bananen-Kokos-Eis. Eigentlich wäre es mit diesen zwei Zutaten schon süß genug gewesen {je nach dem Reifegrad der eingefrorenen Bananen natürlich}. Aber vergnügungssüchtig wie wir sind, haben wir noch etwas Bourbon-Vanillezucker dazu gegeben. Himmlisch, sage ich euch!

12 von 12 Juni 2016 - Fotoprojekt | luziapimpinella.comDer Gürtel für das zauberhafte Sommerkleid, das das Fräulein auf der Feier Nr. 1 anziehen will, musste noch gekürzt und neu gelocht werden… Wespentaille olé!

12 von 12 Juni 2016 - Fotoprojekt | luziapimpinella.comDas Sonntagsabendessen wurde heute von Luzie höchst persönlich und ganz allein gekocht. Was ein Luxus! Das Abwaschen leider nicht inklusive.

12 von 12 Juni 2016 - Fotoprojekt | luziapimpinella.comHähnchencurry mit Mangosambal nach diesem Rezept. Mega Lecker! Ich finde das Tochterkind kann jetzt öfter mal die kulinarische Versorgung übernehmen.

12 von 12 Juni 2016 - Fotoprojekt | luziapimpinella.comHeute Abend hat unser Nationalmannschaft das erste EM-Spiel! Wir sind ganz kurzfristig bei Freunden eingeladen. Dem aufmerksamen Fotozähler ist jetzt aufgefallen, dass das hier und heute nur 10 Fotos sind. Ja, so ist es an einem Tag, an dem die deutsche Elf spielt und man schnell los muss… zum Fußi gucken. Da muss man eben mal Prioritäten setzen.;)

Habt noch einen schönen Sonntag und morgen einen guten Wochenstart. Hoffentlich als Gewinner.

luzia pimpinella Machts Huebsch Gruss

P.S. mehr 12 von 12 Geschichten gibt’s wie immer bei Frau Kännchen.

FAMILYLIFE PHOTOGRAPHY

12 von 12 | random shots of an ordinary friday

luzia pimpinella | fotoprojekt 12 von 12 | random everyday shots

 

ich habe schon ewig nicht mehr bei 12 von 12 gemacht. aber heute habe ich es endlich mal wieder geschafft zwölf x-beliebige schnappschüsse meines tages zu machen. der startete mit herrlichem sonnenschein, der durch die jalousien blinzelte. ich bin sommerglücklich! mein sound des tages ist übrigens… SOMETHING ABOUT YOU von HAYDEN JAMES. groovy, baby!
i really haven’t been participating the photo project 12 of 12 for ages. but today i made it! here are my random everyday shots throughout this friday. it started with sunshine peeping through my jalousie. so happy, it’s summer! by the way… my sound of the day is SOMETHING ABOUT YOU von HAYDEN JAMES. groovy, baby!

luzia pimpinella | fotoprojekt 12 von 12 | random everyday shots

 

nach dem duschen schminken. lästig aber ohne gehts irgendwie auch nicht. noch lästiger finde ich ja das haare föhnen!
make-up after the shower. i don’t like the morning beauty routine that much, but i can’t do without either. i think blow-dry my hair is even more bothering!
luzia pimpinella | fotoprojekt 12 von 12 | random everyday shots

 

klamottenberg der tochter vom badewannenrand in ihr zimmer versetzen. mit glasklarer anweisung, damit der klamottenberg auf dem sessel im fräuleinzimmer nicht noch mehr wächst.
moving the daughter’s pile of clothes from the rim of the bathtub to her room. adding clear instructions so that the pile on her chair doesn’t grow even more.
luzia pimpinella | fotoprojekt 12 von 12 | random everyday shots

 

wochenendeinkauf erledigt! morgen kommen freunde zum grillen und wollen uns wegen eines geplanten thailand-urlaubs ausfragen. passend dazu gibts ein asia BBQ.
doing the weekend groceries! tomorrow we will have some friends visiting us to get some travel advice for a trip to thailand from us. so we plan to have an asian themed BBQ.

 

luzia pimpinella | fotoprojekt 12 von 12 | random everyday shots

 

zitronen  kaufe ich zur zeit kiloweise. es gibt nichts besseres als hausgemachte zitronen-limonade bei dem wetter!
i’m buying lemons by the kilo lately. because there’s nothing better than a homemade, refreshing lemonade in summer!

 

luzia pimpinella | fotoprojekt 12 von 12 | random everyday shots

der putzeimer wartet schon. die bude muss auf vordermann gebracht werden! puh.

the bucket is already waiting. our home could do with a general cleaning! phew.

luzia pimpinella | fotoprojekt 12 von 12 | random everyday shots

schnelles mittagessen… TK pizza. ja! das geht auch mal, wenns schnell gehen muss.

quick lunch… deep freezed pizza. yes! it’s definitely okay once in a while.

luzia pimpinella | fotoprojekt 12 von 12 | random everyday shots

 

mails, mails, mails… noch schnell ein paar davon wegschaufeln, bevor dann der PC für dann fürs wochenende zugeklappt wird und zu bleibt.
e-mails, e-mails, e-mails… struggle to clear my in-box, before i turn the computer off for the weekend.
luzia pimpinella | fotoprojekt 12 von 12 | random everyday shots

 

FLORAFOX  doodles für ein kleines feines projekt.
FLORAFOX  doodles for  a fine little project.
luzia pimpinella | fotoprojekt 12 von 12 | random everyday shots

 

arbeitspäuschen mit besagter, selbstgemachter zitronen-limo! mhhh…
afternoon break with the homemade lemonade i told you about! mhhh…
luzia pimpinella | fotoprojekt 12 von 12 | random everyday shots
herr P. ist auch endlich zuhause und genießt ein after-work sonnenbad.
mrs. P is finally at home and enjoys some after-work sunbathing.
luzia pimpinella | fotoprojekt 12 von 12 | random everyday shots
abendessen vorbereiten! es gibt diesen schnellen KARTOFFEL-RADIESCHEN-SALAT mit fisch. natürlich fisch! es ist freitag! ;)
ich wünsche euch ein großartiges, sonniges wochenende, ihr alle!
preparing dinner! we’ll have this quick POTATO RADISH SALAD and fish. did you know that friday is fish-day in germany? ;)
have a happy, sunny weekend everyone! !

Merken

FAMILYLIFE PHOTOGRAPHY

12 von 12 [januar]

nach einer gefühlten ewigkeit ohne auch nur ein stückchen blauen himmel und sonnenschein, konnte ich heute einfach mal wieder durchatmen ohne diesen grauen stein auf der brust. wie wunderbar…
after having not seen a piece of blue sky or even a ray of sunlight for ages this day was an ease! i finally felt like breathing again…

guten morgen!
good morning!

der peppermann hat sich auch gleich ein sonnenplätzchen gesichert.
the pepperman saved hinself a place in the sunlight as well.

frühstück. heute mal ganz simpel.
breakfast. quite simple today.

eiskristalle am dachfenster.
ice crystals on the attic window.

 

ich finde sie immer noch schön, obwohl die beeren an den ilex-zweigen längst verschrumpelt sind.
still love them although the berries on the ilex twigs are shriveled now.

 

neon pinselei.
neon brush.

 

packen für die IMM cologne. denn morgen fahre ich nach köln. ich freue mich schon auf ricarda [23qm stil], clara [tastesheriff], bine [was eigenes] & igor [happy interior blog] und unsere BLOG SALON bloggertour am montag. holly [decor8] werde ich auch wiedersehen sowie einen haufen mädels von unserem BYWstudio wochenende. ich freue mich riesig! [das obercoole, schön selbstironische f*ck you and your blog JOURNAL liebe ich übrigens! und da die frage schon auf instagram gestellt wurde… weil ich immer zu faul bin, mir selbst ein kameraband zu nähen, und es sowieso mädels gibt, die das viel besser können als ich, ist dieses tolle band von caro aus ihrem eizigNAHTig-shop.]
packing for the IMM. i’m travelling to cologne tomorrow. looking forward to meet ricarda [23qm stil], clara [tastesheriff], bine [was eigenes] & igor [happy interior blog] on our BLOG SALON blogger tour on monday. moreover i’m happy to meet holly [decor8] and many girls from the BYWstudio weekend again. can’t wait! [i just love the cool and quite self-deprecating f*ck you and your blog JOURNAL by the way! as the question came up on instagram… just because i’m always too lazy to sew a camera strap myself i prefer to purchase them. this one i got from the einzigNAHTigshop from caro.]

 

fleißige futterabschlepperei bei uns im garten heute.
quite busy times at the feeding place in our garden today.

 

eine zauberhafte überraschung per post von britta [bloddybunny]… endlich habe ich echte billy buttons und muss nicht mehr mit DIY-pompon-trommelstöckchen schummeln! DANKE!!!
the postman dropped an adorable surprise mail from britta [bloddybunny]… i got my very own and real billy buttons finally and don’t have to cheat with my DIY pompom craspedia anymore! THANK YOU!

 

buntes ofengemüse für’s abendessen.
colorful vergetables to be roasted in the oven.

noch mehr kleine eiskunstwerke am fenster.
more litte ice artwork at the window.

was für ein schöner tag! ich hoffe, eurer war ebenso…
what a beautiful day! i hope yours was the same…

P.S. mehr 12 von 12 wie immer bei frau KÄNNCHEN.
P.S. more 12 of 12 at frau KÄNNCHEN as always.

Merken

Merken

FAMILYLIFE PHOTOGRAPHY

12 von 12 [oktober]

12 of 12 [october]
am 12. spiele ich immer gern eine runde mit frau KÄNNCHEN und allen anderen mitspielern. heute besonders gern, denn sie hat geburtstag! herzlichen glückwunsch nochmal, caro… ich drück dich!
i love to play along with mrs. KÄNNCHEN and the other players. today it’s especially awesome, because it’s her birthday! happy birthday, caro… sending you some big hugs!

 

 warum steht da „einkaufen neu erleben“, wenn es sich doch wieder jede woche gleich doof anfühlt? … und ja, ich liebe lebensmittel auch, aber nicht wenn ich mich damit abschleppen muss.

 

the most boring part of every friday… doing the groceries. i really dislike that.

 

 

ich fand nicht nur die tatsache befremdlich, dass es schon adventskalender gibt, sondern auch das design. was da wohl drin ist? schokomöpse? und wo die wohl hängen werden? BW spinde? trucker-fahrerkabinen? egal… ich habe mir lieber ein paar nelken gekauft.
i thought it was strange to have advent calendars at the supermarket so soon, even more strange were the designs. well… what may be inside? chocolate boops? and where will they be hung up? ok, i didn’t really care… i better got myself some pretty flowers.

 

 

hab mich, darüber gefreut, endlich mal wieder für mich selbst genäht zu haben: einen supermuckeligen fledermaus-sweater [gleicher schnitt wie der vom kleinen fräulein neulich]… dann darüber geärgert, dass es schon wieder regnet.
i was really happy about my new handmade, cozy  sweater [sewn according to the same pattern as the little ones sweater i posted lately]… but unhappy about the cold and rainy weather.

 

 

luzie hat endlich ihre sammlung an WWF tierstickern komplettiert. hurra! … und ich endlich meine gelbgepinselte 70er garderobe im flur fertig. ebenso hurra!
luzie luckily completed  her collection of WWF animal stickers. yay! … and i finished to fix  the 70s wardrobe in the hall. double yay!

 

dann ein päuschen mit tee und stollen… und ein paar unvermeidliche matheübungen.

then i took a little break with tea and stollen… and practised maths with the little one.

 

wieder mal herzklopfen bekommen bei diesem SONG… und schon wieder flammkuchen gemacht, ich bin wohl süchtig. ich wünsche euch ein schönes wochenende, ihr lieben!
once again got excited hearing this SONG… and made again somte tarte flambée, looks like i’m kinda addict. i wish you a lovely weekend, folks!

Merken

FAMILYLIFE

mein [insta]wochenende

my [insta]weekend

wie mein wochenende bisher aussah…. vornehmlich gelb und immer wieder gelb, bis es mir wirklich zum hals heraus hing. zumindest ein bisschen. mit einer mischung von sturm, regen und sonne. mal wunderbar herbstlich, mal schrecklich uzzelig. gestern abend dann ab über die elbbrücken auf ein nettes treffen mit den mädels vom BLOGST workshop in der TARTERIE auf st. pauli und somit dem zweiten flammkuchen innerhalb von zwei tagen. der erste war selbstgemacht, nach diesem REZEPT. folgend spätnächtliches geschnatter und tee in der küche von der lieben frau TASTESHERIFF zusammen mit frau 23qmSTIL und frau PETITE CUISINE. herrlich! heute selbstgemachte pfannkuchen und apfelmus aus eigenen äpfeln vom töchterlein… und nebenbei immer noch gelb. 
und gleich? gibts den SCHARFEN VOGEL hier und dann freu ich mich auf HOCHSPANNUNG. ich wünsche euch allen einen gemütlichen sonntagabend, ihr lieben… 
what my weekend looked like… mostly yellow and yellow over and over again. so much yellow, that i got really bored. at least a bit. there was storm and rain and sunshine in between. sometimes so amazing lovely autumn like and sometimes simply ugly. i meet the lovely girls from the BLOGST workshop at the TARTERIE in st. pauli and had the second tarte flambée in two days. the first one was homemade acording to this yummy RECIPE. i had late night tea and chatter in the kitchen of sweet mrs. TASTESHERIFF together with mrs.23qmSTIL und mrs. PETITE CUISINE. totally gorgeous! today my little one made us some pancakes and applesauce made from the apples in our backyard… and that yellow painting went on. 
and now? there will be some HOT BIRD on our plates soon and i’m looking forward to some white-knuckle BLOCKBUSTER on tv tonight. i hope, you enjoy your sunday evening, peeps!
FAMILYLIFE PHOTOGRAPHY

mein [insta]wochenende

my [insta]weekend

unser wochenende war wenig spektakulär, dafür sehr arbeitsam. die streifen im flur hatten wir schon lange über, nicht zu reden von den grabbelflecken im treppenaufgang, das alles sollte verschwinden und (erst einmal) in frischem weiß erstrahlen. der peppermann wie immer lieber mittendrin statt nur dabei. nach einem anstrengenden samstag haben wir uns mit hausmannskost à la hamburger liebe gestärkt. so lecker! …. und heute morgen, trotz all der wartenden arbeit erst einmal ausgeschlafen. yay! zwischen der ganzen pinselei und putzerei, musste dann auch mal nach wohninspirationen gesucht werden. schließlich soll auf dauer nicht alles weiß bleiben. ihr kennt mich ja, nur weiß kann ich nicht. als kleinen klitzekleinen snack gabs die letzten himbeeren aus dem garten und zu guter letzt hing dann auch irgendwann die vintagelanpe, die ich schon vor gut einem jahr günstig geschnappt habe. 
und jetzt? jetzt erst mal sofa und sonntagskrimi! bis morgen…
our weekend was anything but exciting. it was an operos one. we have been tired of the stripes in the hall for long now as well as of the grabbling spots on the walls up the stairs. i wanted some clean white again. the pepperman enjoyed being in the midst as usually. after a laboriuos saturday we had some plain fare à la hamburger liebe. so yummy! … today we slept in, although more work was waiting. in between all the painting and cleaning i took a break to seek for inspiration. you probably know me good enough by now to suspect that i need some pop of color among all that white. we hand a tiny tiny snack: the last few raspberries from our garden. lastly we finally fixed the cute vintage lamp i have been thrifting almost one year ago. 
and now? hop on the sofa. the sunday TVthriller is waiting! see you tomorrow…