Browsing Tag

grillen

DO IT YOURSELF EAT & DRINK

food love | rezept gegrillter teryaki thunfisch burger mit ananas

seit ein paar tagen ist der sommer zurück hier im norden! das heißt natürlich, dass auf meinem einkaufszettel für morgen schon viele leckere sachen zum grillen stehen. vielleicht brütet ihre ja auch gerade über der liste für euren wochenendeinkauf. wenn ihr plant, auch nochmal den grill anzuwerfen, dann kommt mein rezept für diesen gegrillten teryaki-thunfish burger ja vielleicht gerade noch rechtzeitig…
summer is back in northern germany! that means yummy grilling stuff has already been noted on my grocery list for tomorrow. what about you? are you also thinking about the weekend food to buy? maybe i can help you out with this BBQ idea… grilled
teryaki tuna burger topped with pineapple
 luzia pimpinella | rezept: gegrilllter teryaki tuna burger mit ananas | recipe: grilled teryaki tuna burger with pineapple

sieht lecker aus? oh mann, das war er auch! aber nicht nur das, er ist auch mindestens eben so simpel zuzubereiten! die thunfisch-steaks habe ich ein paar stunden vorm grillen in einer mischung aus kokosmilch und teryaki-sauce mariniert. für die mischung habe ich keine genauen maßangaben, ich bin ja so eine pi-mal-daumen köchin… am besten, ihr probiert aus, welches verhältnis euch am besten mundet. je mehr teryaki-sauce, desto würziger. weitere gewürze braucht es dann nicht! gegrillt wird dann nicht nur der thunfisch, sondern auch in scheiben geschnittene frische ananas

Continue Reading

EAT & DRINK

food love | gefüllte & gegrillte calamari – wie wochenendurlaub auf’m teller!

luzia pimpinella | food | rezept: gefüllter & gegrillter tintenfisch | recipe: stuffes & grilled calamari
hach, in badmeingarten und auf terrassinien ist’s auch mal schön. das ganze wochenende nur zuhause {mal abgesehen von einem kleinen samstagsausflug auf den markt zum erdbeerenkaufen}… keine pläne… nichts vor… nur chillen und essen, ein bisschen vor sich hinfrickeln und dann wieder chillen und essen. nach all den wochenenden unterwegs in letzter zeit, habe ich das so genossen! noch schöner war, dass der wetterfrosch sich für samstag und sonntag komplett geirrt hatte. und so wurde der tintenfisch, der eigentlich zu pasta und regenwetter serviert werden sollte, kurzerhand gefüllt und und bei sonnenschein gegrillt. karibikflair auf der pimpinell’schen terrasse.. summertime and the living is easy.
luzia pimpinella | food | rezept: gefüllter & gegrillter tintenfisch | recipe: stuffes & grilled calamari
nun, da gefüllte und gegrillte calamari ja ursprünglich gar nicht auf dem plan standen, musste ich das rezept improvisieren… und ich will mir ja nicht selbst auf die schulter klopfen, aber das ergebnis konnte sich sehen und schmecken lassen. daher werde ich euch dieses tolle sommeressen natürlich nicht vorenthalten! besonders dewegen nicht, weil euch die nackensteaks & co bestimmt auch schon zum hals heraus hängen und langweilen, obwohl der grillsommer ja gerade erst so richtig losgegangen ist. also ran an die cephalopoden…
luzia pimpinella | food | rezept: gefüllter & gegrillter tintenfisch | recipe: stuffes & grilled calamari
luzia pimpinella | food | rezept: gefüllter & gegrillter tintenfisch | recipe: stuffes & grilled calamari

rezept für gefüllten & gegrillten tintenfisch

 

  • 3-4 große tintenfisch-tuben {wenn sie kleiner sind eben entsprechend mehr}
  • 150 g gewürfeltes baguette-brot vom vortag {oder auch chiabatta ect.}
  • 150 g krabben
  • 2 eier {verquirlt}
  • 2 knoblauchzehen {fein gehackt}
  • abgeriebene schale einer limette
  • 2 EL limettensaft
  • 2 EL süß-scharfe chili-sauce {asialaden}
  • eine handvoll frische pfefferminz-blätter {in feine streifen geschnitten}
  • 1 gute prise meersalz
  • etwas frisch gemahlenen pfeffer

alle zutaten {bis auf den tintenfisch selbst} für die füllung gründlich mischen und eine halbe stunde zum durchziehen kühl stellen. die tintenfische abspülen, trocken tupfen und die füllung in die tuben hineingeben. die öffnung mit einem holzspießchen verschließen. die außenseiten des tintenfischs diagonal anritzen {vorsicht – nicht zu tief schneiden!} und zuletzt mit etwas olivenöl bepinseln und nach geschmack noch mit etwas chili-flocken und salz würzen. die gefüllten calamari nicht zu schnell grillen, damit die füllung auch durchgart. eine limettenspalte zum darüberträufeln dazu servieren!

luzia pimpinella | food | rezept: gefüllter & gegrillter tintenfisch | recipe: stuffes & grilled calamari
wie gesagt, ich musste improvisieren… deswegen waren gestern auch keine zutaten für einen passenden salat im haus. aber ein paar kartoffeln für hausgemachte potato wedges waren da, ein bisschen GUACALMOLE vom vortag und eine gelbe wassermelone. letztere wurde dann mit meersalz und chili-flocken bestreut zu einem mehr als köstlichen salat-ersatz! großartig. vielleicht habt ihr ja lust, das rezept selbst einmal zu versuchen…!? einen schönen montag wünsche ich euch.
P.S. ihr erinnert euch an meine SELBST GENÄHTEN SOMMER-TISCHSETS? leider fehlt mir aus akutem stoffmangel immer noch ein 6tes exemplar. also falls noch jemand von euch ein stückchen des stoffes loswerden will, würde ich mich freuen! 40 x 40 cm würde schon reichen! ;)
EAT & DRINK

Burger mit allem – mein Cole Slaw Rezept und glasierte Zwiebeln in Ahornsirup

Die letzten Freitage habe ich euch ja immer etwas zum Mundwässern und gleich mit Rezept da gelassen. Diesen Freitag wird’s nicht anders sein. Vielleicht ist ja dieses Wochenende die letzte Gelegenheit, noch mal draußen zu sitzen und Burger zu grillen. Wer weiß. Also hier wird so was von garantiert gegrillt werden, denn Herr P. hat ja sein neues Spielzeug, einen Smoker, und ist verdammt gut vorbereitet! Was da Leckeres zusammen gebrutzelt wird, werde ich leider nicht live erleben, denn ich bin unterwegs zur Swafing-Hausmesse in Nordhorn, wie im letzten Jahr. Dafür kommen sicherlich ein paar Kumpels in den Genuss vom Smokermän begrillt zu werden.

Einmal Burger mit allem - mein Cole Slaw Rezept und glasierte Zwiebeln in Ahornsuip | luziapimpinella.com

Wenn wir Burger grillen, dann ist die Ansage immer ein bisschen wie beim Dönermann „mit alles drauf“! Da gerät Herr P. und auch der Besuch schon gerne mal in Hektik, wie er/sie alles zwischen zwei Brötchenhälften unterbringen soll, vor allem die vielen leckeren Saucen. Ich erzählte ja schon mal bereits von unserer akuten Grillsaucenabhängigkeit.

ALLES DRAUF, das heißt hier… Erdnussbutter, hausgemachte Guacamole, knuspriger Speck, Käse, Salat, Tomaten, Burger-Remoulade, scharfe Grillsaucen {diverse, wie gesagt} und glasierte Zwiebeln. Dazu gibt es noch hausgemachte Potato Wedges und selbst gemachten Cole Slaw, also den typisch amerikanischen Krautsalat! Ganz so, wie es ein muss. Right?

Einmal Burger mit allem - mein Cole Slaw Rezept und glasierte Zwiebeln in Ahornsuip | luziapimpinella.com

Die Zwiebeln, die waren letzte Woche etwas ganz Besonderes, denn ich habe zum ersten mal Zwiebeln für’s Burger BBQ glasiert. Und zwar in zwei Varianten erste! Die erste mit Ahornsirup – inspiriert von einem BBQ-Familientreffen mit meinem Onkel und seinen Lieben in Toronto in auf unserem Ost-Kanada & Neuengland Roadtrip diesen Sommer.

Die zweite Charge Zwiebeln wurde in Coca Cola eingelegt – inspiriert von einen grandiosen Hot Dog Stand in Kingston Ontario auf der gleichen Reise. Davon berichte ich vielleicht später noch mal.

Beides geht absolut pipi-eierleicht. Für beide Sorten Burger-Zwiebeln habe ich am Vortag je eine große Gemüsezwiebel in Ringe geschnitten. Die eine Portion habe ich für ein paar Minuten mit einem Schuss Coca Cola im Topf auf dem Herd simmern lassen. Die andere Portion habe ebenso in einem anderen Topf mit einem Schuss Ahornsirup für 5 Minuten geköchelt.

Die Zwiebeln habe ich dann nach dem abkühlen, zusammen mit der Flüssigkeit, in ein Schraubglas gefüllt und über Nacht in den Kühlschrank gestellt.

Das Rezept für den amerikanischen Cole Slaw lasse ich euch auch gern noch da.

Für 6-8 Portionen benötigt ihr:

• einen kleinen Weißkohl oder einen halben großen, so ca. 600g
• 2 Möhren
• 1 rote Zwiebel
• 3 EL Mayonnaise {geschmacklich mag am liebsten Miracle Whip Balance}
• 75g Schmand
• 2 EL Weißweinessig
• 1 TL Zucker
• 1 TL Salz und etwas Pfeffer

Befreit den Weißkohl von den äußeren Blättern und dem harten Strunk und schneidet ihn fein oder raspelt ihn am besten gleich mit einem Küchenhobel. Die Möhren schält ihr und raspelt sie ebenfalls fein. Schneidet die Zwiebel in feine Würfel.

Für die Salatsauce rührt ihr alle restlichen Zutaten in einer Schüssel zusammen, und vermengt sie gründlich mit dem Gemüse. Den amerikanischen Krautsalat, aka Cole Slaw, solltet ihr 3–4 Stunden durchziehen lassen, am besten im Kühlschrank, und eventuell vor dem Servieren nochmal abschmecken. Er kann auch prima schon am Abend zuvor vorbereitet werden.

Ich wünsche euch ein leckeres Wochenende, was auch immer bei euch so auf den Teller kommt!

P.S. Mehr Grillgranaten-Rezepte findet ihr HIER! 

EAT & DRINK

Chööön chaaaaf! Rezept für hausgemachtes scharfes Rhabarber-Chutney mit Chili & Pinienkernen

Leckerer Grillen - Rezept für hausgemachtes scharfes Rhabarber-Chutney mit Chili & Pinienkernen |BBQ Recipe- for Rhubarb-Chutney with Chili & Pine Seeds

Es ist Rhabarber-Saison! Aber bevor ich jetzt hier in Lobpreisungen über Rhabarber-Rezepte schwelge, muss ich erst mal ein bisschen moppern. Seit gut 2 Jahren sehe ich immer wieder in den Rezepten, dass ich roten Rhabarber kaufen soll. Alles schön und gut, nur wenn ich regelmäßig auf dem Markt bei den Gemüsemenschen, die sich ja ganz gut auskennen, Unverständnis ernte, sobald ich nach rotem Rhabarber verlange, wundere ich mich doch ein bisschen! Rhabarber wäre ja schließlich immer irgendwie rot! Himbeer-Rhabarber, ja… den gibt es wohl. Der ist ein bisschen roter innen im Fruchtfleisch als der normale und auch geschmacklich etwas milder. Also gut, nehme ich den… aber ganz ehrlich, ROT ist was anderes und Konfitüre daraus ist und bleibt irgendwie grün! Zumindest, solange mal die äußere Schale abzieht. *hmpf* Continue Reading