Browsing Tag

inspirations

UNCATEGORIZED

frage-foto-freitag

[= question-photo-friday]
STEFFI fragt… ich antworte… [STEFFI asks… i answer… ]

1.) was vermisst du gerade? [what are you missing right now?]
dreimal dürft ihr raten! [make an educated guess!]

2.) was hast du diese woche ganz schnell gemacht? [what did you make quite quickly this week?]
salat mit fenchel, mango & roten zwiebeln, dazu ziegenkäse-serrano päckchen… nur für mich! [salad with fennel, mango & red onions accompanied by goat cheese serrano packages… just for me!]

3.) ein toller tipp?  [a good tipp?]
mehr ein zitat, das IMMER ein guter rat ist… [more a quote an one that is ALWAYS a good advice…]
be happy for this moment

this moment is your life.

(omar khayyam) 

4.) eine sache, die du nicht benutzt, weil zu hübsch? [a thing that you don’t use because it’s just too pretty?] 
dieses schwedische salz-pfeffer-senf-fäßchen-set. [this swedish salt pepper mustard set]

5.) wie siehst du im moment ziemlich häufig aus? (what do you look like very often these days?]
ziemlich bunt an den fingernägeln. [quite colorful at my finger nails.]
HAPPY WEEKEND!!!
UNCATEGORIZED

na, endlich!

hey, finally!

vielleicht erinnern sich einige von euch an dieses posting? ich habe euch das damals brandneue buch von den SHUTTER SISTERS vorgestellt und … EXPRESSIVE PHOTOGRAPHY: the shutter sisters‘ guide to shooting from the heart ist immer noch eines meiner liebsten bücher zum thema fotografieren. deswegen freue ich mich ganz besonders, dass es dieses buch seit ein paar monaten auch in einer DEUTSCHEN version gibt. yeah! wer sich also nicht an das englischsprachige original herangewagt hat, der mag vielleicht jetzt einen blick in FOTOGRAFIERE WAS DU FÜHLST von den shutter sisters werfen… ich kann nur immer wieder sagen, es lohnt sich, wenn man nicht nur mit der kamera, sondern auch mit dem herzen fotografiert.
maybe some of you remember this posting? some time ago gave you peek into the SHUTTER SISTERS‘ book and… EXPRESSIVE PHOTOGRAPHY: the shutter sisters‘ guide to shooting from the heart is still one of my favorite books about photography. so i’m totally pleased to let you know (just in case you didn’t find out yourself already) that there’s a GERMAN issue available. yay! so if you’re more comfortable with the german language don’t miss to check out FOTOGRAFIERE WAS DU FÜHLST… it’s really for those who shoot with their hearts and not only with their camera.

UNCATEGORIZED

das auge isst schließlich mit!

at least it’s for the eyes, too!
 
ich habe ein grandioses, neues buch entdeckt, das möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten. denn letztendlich geht es darin um eine problematik, der wir uns als blogger, etsy- und dawanda-verkäufer tagtäglich stellen müssen: der präsentation unseres blog-contents und unserer handgemachten produkte in möglichst ansprechenden bildern! 
das auge isst nun mal mit.
the crafter’s guide to taking great photos von heidi adnum (ein englisch-sprachiges buch, dass dringend auch in deutsch erscheinen sollte, wenn ihr mich fragt) bietet hilfestellungen und lösungen für all die widrigkeiten, die uns in unserem foto-alltag begegnen. es erklärt technische kamera-basics und wie man ein foto planen kann. es zeigt, wie man das beste aus dem vorhandenen licht herausholen kann. es enthält sogar tutorials, wie man sich hilfsmittel wie lichtreflektoren, blitz-diffusoren oder eine einfache foto-hohlkehle mit ganz einfachen mitteln selbst bauen kann. 
i just stumbled upon one ingenious, new book and i really don’t want to hold it back from you. after all it’s about all the difficulties we have to deal with every day as a blogger and as an etsy or dawanda seller: that is how to present our blog content and showcase our handmade creations in most appealing photographs.
the crafter’s guide to taking great photos by heidi adnum is full of solutions for our everyday photographer problems. it explains camera basics and how to plan a photo. it shows how to get the best of lighting. it even offers tutorials how to build a simple light reflector, a flash diffusor, a seamless background and more.
wunderbar finde ich auch, wie einzelne kreativ-bereiche in separaten kapiteln ganz detailliert behandelt werden… stoffkreationen & mode, accessoires, gestricktes, schmuck, puppen & spielzeug, keramik, kunst uvm. häufige probleme und FAQs werden besprochen, auch ein kapitel über bildbearbeitung fehlt natürlich nicht. den abschluss bilden wunderbare tipps für das eigene business… wer kann da noch mehr wollen?
bei mir sind da keine wünsche offen geblieben. wirklich keine. ein tolles buch! 
i really love the fact that each craft is covered in a seperate chapter… fashion & fabrics, accessoires, knitting, jewelry, dolls & toys, ceramics & pottery, art and more. common problems and FAQs are discussed and of course there is a chapter about photo editing. the book ends up in really good business advices…. who could ask for more, please?
for me this book leaves nothing to be desired. nothing. i love this book! 
UNCATEGORIZED

noch mehr kleine leute

more little people
nachdem ihr ja offensichtlich von den mini-leuten in diesem POSTING mindestens genau so begeistert gewesen seid, wie ich selbst, muss ich euch noch etwas zeigen… 
since many of you have been as enthusiastic about the little people in this POSTING as i am myself, i wanted to show you something amazing…
ein kleines feines buch über street art photography der ganz besonderen sorte, dass ich mir einfach zulegen musste… KLEINE LEUTE IN DER GROSSEN STADT. neugierig, was sich  dahinter verbirgt? dann solltet ihr euch unbedingt auch in SLINKACHUs blog THE LITTLE PEOPLE PROJECT umsehen…
a small, awesome book of a special kind of street art photography, which i just had to have… LITTLE PEOPLE IN THE CITY. are you curious to see more? then you really shouldn’t miss to stop by SLINKACHU’s blog THE LITTLE PEOPLE PROJECT
heute erwarten wir hier bei uns zuhause übrigens auch eine mini-invasion von kleinen menschen (ach so, nein... "klein" darf ich ja eigentlich nicht mehr sagen)... über nacht... mal gucken, wie wir das so überstehen! ;)
by the way... we're expecting a kind of mini-invasion of small people at our home today (oh sorry, no... i'm not supposed to call'em "small" anymore)... they'll stay overnight... let's see how that event will turn out... ;)
UNCATEGORIZED

kleine erinnerung…

little reminder… 
… gerade jetzt, wo die tage doch oft eher beschleunigt als beschaulich sind. heute inspiriert von den mortal muses. manchmal gibt einem das leben genau den hinweis den man braucht.
ich wünsche euch einen guten start in eine wundervolle woche. hoffentlich mit ganz vielen besinnlichen momenten! 
… especially right now, when the days seem to be more chaotic than contemplative. this is inspired by the mortal muses today. sometimes live just gives you the hint you need.
have a good start into a wonderful week, folks. hopefully it’s filled with many unhasty moments!
UNCATEGORIZED

pimp my gurkenglas

pickle jar upcycling
seit wochen wollte ich das schon ausprobieren… aber erst einmal mussten ein paar gläser gewürzgürkchen leergegessen werden. 
i have been wanting to try this for weeks … but first we had to eat up some pickles.
jetzt wohnen in den aufgepimpten gurkengläsern meine knöpfe… farblich sortiert. und wieder einmal wünsche ich mir, der tag hätte 48 stunden… bei so vielen kreativen ideen im netz. inspiriert wurde mein kleines nachmittagprojekt nämlich von diesen wunderbar bunten gläsern und auch den edel goldenen ziertierchen hier bei lilla a
today the empty pickle jar have gone through an awesome upcycling and became button storages. and once more i wish the day to have 48 hours.. there ist so much amazing creativeness on the www. i got inspired for this little afternoon project by these colorful jars and also by lilla a’s golden animals.
also… die hier sind ab sofort viel zu schade für den altglascontainer!
so… from now on these are to good for the waste glass container!
zusätzlich braucht ihr ein paar plastiktierchen… andere spielfiguren sind auch prima… oder spielzeugautos! ihr braucht sprühlack und wunschfarbe(n) und klebstoff. ich habe sekundenkleber genommen, ich bin immer so ungeduldig.
additionally you need some plastic amimals… or other toy figurines… miniature cars will be awesome too! furthermore you need spray paint in you favorite color(s) and glue. i took instant superglue, because i’m impatient. 
jetzt einfach die tierchen auf die deckel kleben…
first glue the animals to the screw caps…
… und nach dem trocknen des klebers alles mit dem lack übersprühen, ein oder mehrmals, bis die farbe deckt. das war’s schon!
… then spray with paint until it’s all covered. that’s it!
luzie hat dann sehr gern den meditativen part übernommen: knöpfe nach farben zu sortieren.
luzie loved to take the ruminant part of the project: sorting the buttons by color.
und wie bewahrt ihr eure knöpfe auf?
and how do you store your buttons?
P.S wenn euch die gläser gefallen, dann schaut euch unbedingt mal diesen tollen spielzeug-spiegelrahmen von CHRISTINA ELAINE und diese lampen von EVIL ROBOT DESIGN an… wahnsinn!!!
P.S. like the jar? don’t miss to check out this awesome toy mirror frame by CHRISTINA ELAINE and the teriffic lamps by EVIL ROBOT DESIGN… amazing!!!
UNCATEGORIZED

drive-by & back seat shots…

… eines NYC taxifahrers.
… of a NYC taxi driver. 
der geneigte blogleser kennt ja meine liebe zu new york city und weiß auch um die tatsache, dass wir in den letzten jahren im oktober immer für ein paar tage dort waren. dieses jahr nicht… ich gebe zu, ich habe gerade ganz arg sehnsucht.
the tended blog reader surely knows about my love for new york city. as well as about october trips we made the last few years. this year we won’t go… i must admit, i feel kinda wistfully right now. 
so liegen im moment zwei bücher gerade mal wieder auf unserem couchtisch… nicht nur, weil sie farblich gerade so schön zu den blumen passen (*lach*), sondern auch zum fernwehigen darin blättern. DRIVE BY SHOOTINGS – photographs by a New York taxi driverund THE NEW YORK TAXI BACK SEAT BOOK

that’s why two books are lying on our coffee table… not only because they match the current flower decoration so well (*lol*) but also for wishful browsing through the photographs. DRIVE BY SHOOTINGS – photographs by a New York taxi driver and THE NEW YORK TAXI BACK SEAT BOOK
bei diesem bild im buch frage ich mich immer…
when i see this photo in the book i ask myself… 
… ob es vielleicht hier auf der straße aufgenommen wurde, wo ich dieses foto im letzten oktober geschossen habe!?
… if it was taken here in this street where i shot this picture above last october!?
DAVID BRADFORD schafft mit seinen schwarz-weiß fotografien ein ganz persönliches portrait seiner stadt. er ist weniger ein taxifahrer, der fotos schießt, sondern vielmehr ein künstler, der taxi fährt. ich liebe den blick durch sein objektiv.
with his black and white photographs DAVID BRADFORD creates a very personal portrait of his city. he is no taxi driver shooting pictures but more a photographing artist driving a taxi. i love the view through his lense.
wusstet ihr übrigens, dass es nahezu unmöglich ist, zwischen 4 und 5 uhr nachmittags in NYC ein taxi zu bekommen? da ist schichtwechsel… das und noch mehr wissenswertes übers taxifahren im big apple findet ihr übrigens auch HIER.
did you know that it’s almost impossible to get a taxi between 4 and 5 p.m.? it’s change of shift time… 
ach ja, die blumen in taxi-farbe… sind übrigens kamille. ich musste improvisieren und sie vom feldrand klauen, nachdem ja alle örtlichen floristen ignorieren, dass ich mir CRASPEDIA wünsche. auch hübsch, oder? auch wenn sie irgendwie schon ein bisschen nach grippe-saison duften… 

[EDIT: danke an NATALIE für die
botanische aufklärung! es ist RAINFARN! ich dachte wirklich, vor allem
wegen des starken kamille-dufts, dass es irgendeine art kamille ohne
blütenblätter sein müsste. man lernt doch nie aus! ]

oh well, the flowers in taxi color are camomile by the way. i had to improvise and steal them at the field since every florist in this town ingores my whish for CRASPEDIA. i think they are pretty as well. although the smell reminds me of the upcoming flu season…

[EDIT: thank you, NATALIE for your
botanical advice! it is TANSY MUSTARD indeed! i thought it was some
sort of leaf-less comomile because of the strong smell. you live and
leran!]
ein bisschen gelbes fernweh habe ich auch vernäht…
i did also sew up some yellow wanderlust… 
… in ein paar NYC taxi reisesachentäschchen… für reisedokumente und all den kleinkram, den man unterwegs auf reisen so benötigt. eins wird mich hoffentlich nächstes jahr wieder in meine lieblingsstadt begleiten… die anderen reisen ins SHÖPchen und warten dort auf einen anschlußflug nach irgendwo. ;)

[EDIT: offenbar gibt es so einige damen, deren herz für den big apple schlägt… die täschchen sind bereits VERGRIFFEN… tut m ir leid. nachschub von dem taxi-stöffchen zu besorgen wird wohl nicht ganz so leicht, ich hatte es schon 2-3- jährchen gut abgelagert, aber ich schaue mal, was ich machen kann…]

to some NYC taxi cab zipper pouch… made for travel documents and all that little stuff you need when travelling. i am going to keep one myself. hopefully it will travel with me to my favorite city next year again. the others now travel to my little SHOP to wait for a connecting flight to wherever. ;)
UNCATEGORIZED

more beechnuts!

vor eine weile sind ja hier in einer renovierungspause diese kleinen HERBSTBLUMEN entstanden… schaut mal in den blog VOLANS in the SKY! inspiration kann so schön sein!
a few days ago, while taking a kind of renovation break, i made these pretty little FALL FLOWERS…  just look what they inspired at the blog VOLANS in the SKY!

sind diese buchecker-anhänger nicht zauberhaft? 
ich wünsche euch einen ebenso zauberhaften start in die neue woche! 
arent’t these beechnut ornaments lovely? 
 i wish you a happy start into the new week! 
UNCATEGORIZED

wenn das glück eine farbe hätte…

if happiness was a color…
 {ger. GLÜCK = engl. HAPPINESS}
… wäre sie nicht eindeutig GELB? ich glaube, JA!
 … it was surely YELLOW? don’t you think?
nun habe ich es endlich nach langer zeit geschafft, eine meiner lieblingsFOTOGRAFIEN zu vergrößern. bei dem anblick muss ich einfach lächeln! in meiner sammlung an fröhlich gelben inspirationen in meinem PINTERESTboard „hello, happy YELLOW“, bin ich außerdem auch wieder auf das wunderbare FREE PRINTABLE von leanne gestoßen. auf dem blog MAKE IT PERFECT findet ihr diese ultimativen tipps zum glücklichsein und viele andere tolle art prints zum herunterladen. DANKE, leanne! 
i finally got myself an enlarged print of an own PHOTOGRAPH i love so much. looking at it just makes me smile. i also rediscovered something pretty on my „hello, happy YELLOW“ PINTERESTboard… this lovely FREE PRINTABLE by leanne. you can find these ultimative tips for happy living and many more awesome art prints here at the MAKE IT PERFECT blog as free downloads.
die total grandiosen kameraMINIATUREN aus fimo stammen von mrs. 1000volt sandra {LilaLotta} und sie machen mich glücklich, wenn ich sie nur ansehe. wie man sie selbst herstellen kann, hat sie uns allen HIER gezeigt. DANKE nochmal, sandra!
der gepunktete stoff, den ich als hintergrund für mein GLÜCKSfoto benutzt habe, ist ein TA DOT von michael miller… und naja, das taxi ist ein wunderbar kitschiges touri-andenken an unsere erste reise in meine absolute LIEBLINGSSTADT. eigentlich logisch irgendwie, dass es gelb ist… 
these totally genius MINIATURE cameras are made by the amazingly talented sandra {LilaLotta} and they make me happy every time i look at them. sandra generously shared a tutorial how to make them out of polymer clay HERE by the way. THANK YOU again, sandra!
the polka dot fabric i used for the photo framing is a TA DOT by michael miller… and this little cab is a beloved kitschy tourist souvenir i brought home from our first trip to my all time FAVORITE CITY.
somehow to me it’s no wonder this thing is yellow, too…
UNCATEGORIZED

eigentlich…

actually… 
… war ja am wochenende so gar kein renovierwetter… draußen strahlte die spätsommersonne und wir haben drinnen gepinselt und geschraubt. echt doofes timing. 

… weekend’s weather wasn’t to stay inside and renovate at all… it was the most golden autumnly sunshine outside while we were painting and screwing. such a bad timing, dang!
 
ein kleines päuschen auf der sonnigen terrasse musste einfach zwischendurch sein… und weil ich ein schlechtes gewissen gehabt hätte, so gar nichts zu tun und nur in der sonne zu sitzen, habe ich was hübsch-herbstliches gebastelt. 
so a little break on the patio was a must. since i’d have had a bad conscience just sitting in the sunshine not doing anything i decided to do some crafting.
aus bucheckern-schalen, glasperlen und ein bisschen draht…
got some beechnut husks, lampwork beads and a bit of wire… 
… wurden zauberhafte herbstblümchen…
… and created pretty autumn flowers…
… für einige der unzähligen vasen des hauses!
… for some of the countless vases here in this house!
so schön zusammen mit ein bisschen echtem grün aus dem garten… 
they turned out so lovely and look awesome together with some real green from the garden…
… außerdem sie sind kinderleicht zu machen. die beiden grünen exemplare hier hat luzie für ihr neues zimmer gebastelt.
p.s. die wunderbare idee stammt aus der aktuellen ausgabe der LIVING & MORE und hat mich gleich angrsprungen…
… moreover they are so easy to make. these two green ones are made by luzie to decorate her new room.
p.s. i got this awesome idea from the current issue of the LIVING & MORE magazine.
UNCATEGORIZED

herbstlaune

 autumn mood
mit dem herbst… 
along with the fall… 
… kommt bei mir immer die herbstliche zeichenlaune.
hat ja auch was. schließlich habe ich auch viel zu lange nichts zu papier gebracht.
… comes the mood to draw autumnly stuff.
that’s not that bad. after all i haven’t been drawing far too long.
UNCATEGORIZED

sommerstippvisite ::: Fee ist mein Name

summer flying visit ::: Fee ist mein Name


heute bei mir zu GAST… fee von Fee ist mein Name


so ist es! fee ist wirklich ihr name (hübsch, oder?) und wer fee im echten leben trifft, der denkt sofort, dass ihre eltern recht hatten, ihr diesen namen zu geben. fee macht unter dem label OHRKRONE schmuck, der mindestens so zauberhaft ist wie sie selbst. sie ist eine leidenschaftliche bloggerin, fotografin und sie liebt es zu reisen…

ich hatte das vergnügen, während ihre letzten reise, einen tag bei ihr BLOGsitter zu sein und ein GASTposting verfassen zu dürfen. das war mir eine echte freude und gab letztendlich  auch den anstoß, endlich selbst einmal gastblogger einzuladen. DANKE dafür! :)
während fee uns gleich einen faszinierenden einblick in die architektur chigagos geben wird, sonnt mein haupt auch nicht mehr in kaliforischer sonne (wie sie vermutet), sondern wird wahrscheinlich im kissen eingegraben versuchen, den jetlag loszuwerden… ;). die kleine fee beschließt somit die große runde von gastbloggern hier bei mir… ICH DANKE EUCH ALLEN SO SEHR, DASS IHR HIER GEWESEN SEID!

my GUEST today… fee from Fee ist mein Name!

that’s it! fee is her name indeed (so pretty, huh?) and everyone who meets fee in real life will understand that her parents were so right to give her the name fee (fee = german for „fairy“). fee is creating lovely jewelry under the label OHRKRONE. she is a passionate blogger and photographer…. and she loves to travel.

i really enjoyed guestblogging at HER blog lately, when she was on
vaca in chicago. after all that experience gave me the boot to finally
do a guestblogger-thing as well. THANK YOU for that! :)

while fee is giving us a fascinating glimpse of chicago’s architecture now, i don’t bathe my head in the california sun anymore (as she is supposing here) but probably bury it in my pillow to get rid of a jetlag… ;). so little fee determines the round of guestbloggers here at my blog… THANK YOU SO MUCH GIRLS FOR HAVING YOU HERE!

* * * * * 

Nic hat sich aus dem Staub gemacht und
sonnt ihr Haupt in der kalifornischen Sonne. Das erfüllt mich
einerseits mit wirklich bohrendem Neid, andererseits bin ich jedoch
auch sehr froh, dass sich dadurch für mich die tolle Gelegenheit
bietet, in diesen heiligen Hallen Urlaubsvertretung spielen zu
dürfen. Und wenn ich ehrlich bin: Ich war ja selbst gerade erst in
den USA. Ich darf mich also nicht beschweren… :)! Und weil sich das
so schön anbietet, erzähle ich Euch auch etwas aus meinem Urlaub in
Chicago. Oder besser ich zeige Euch etwas. Ein paar meiner
Urlaubsbilder nämlich. Und im Speziellen nur Häuser. Ich weiß, das
klingt langweilig, aber Chicago ist berühmt für seine Architektur.
Und das Besondere ist: Ihr bekommt nur Ausschnitte zu sehen.
Nic went to
California without taking us with her. On the one side that fills me
with pure envy, but on the other side I’m really proud to be a
guestblogger here. And to be honest, I just came back from the US
myself, so I’ve nothing to complain about :)! I went to Chicago and
Chicago is famous for it’s architecture. So I thought, I’m going to
show you buildings, but not from the normal perspective – only
details!
Macht man nämlich keine
„Ganzkörperfotos“ von Gebäuden, sondern beschränkt sich
auf die Details, fallen einem erst die Besonderheiten auf, die viele
Gebäude auszeichnen. Seien es pompöse Fensterbögen an sonst
schlichten Gebäuden oder nur ein besonders schöner Kontrast in der
optischen Linienführung…


If you look for the
small aspects instead of the whole building, you discover things you
wouldn’t normally have seen. Like pompous windows in a simple facade
or just an interest contrast of lines….
… und plötzlich sieht man Indianer,
Meeresbewohner und nordische Gestalten!
… and
suddenly there are native americans, sea creatures and vikings!
Manchmal kommt es auch auf die
Perspektive an. Die Türme
von Marina City
zum Beispiel sind an sich nicht wirklich
schick – man verzeihe mir eventuelle Arroganz :) – aber gespiegelt im
United-Building gegenüber oder einfach nur extrem schräg von unten
fotografiert sind sie gleich viel interessanter.
Sometimes
it is all about the perspective. Like with Marina
city.
The two towers are not really googlooking, as least
in my opinion, but as a reflection or photographed from a unusual
angle they get a lot more interesting…
Manchen geht es besser und manchen geht
es schlechter – und auch das kann man am Gebäude ablesen – manchmal
auch wörtlich :)!
Some do
better and some do worse – and you can also see that on a building
:)!
Einige auf den ersten Blick schlichte
Gebäude in Chicago bestechen bei näherem Hinsehen durch spannende,
dreidimensionale Oberflächenstrukturen. Auch wenn sie bei anderen
wiederum nur aufgemalt sind :)!
Some buildings in Chicago
impress with interesting, three-dimensional surfaces. Even
if others only fake to have one :)!
Wer mich und meine Fotos kennt, weiß
dass ich Spiegelungen liebe. Oben habt Ihr ja schon eine gesehen.
Besonders spannend wird es, finde ich, wenn Gegensätze
aufeinandertreffen. Wie hier der Gegensatz „Neu und Alt“.
Oben spiegelt sich der Tribune Tower und unten reflektiert die
Glasscheibe des alten Traditionskaufhauses Carson Pirie Scott.
If you know
me, you know that I love taking pictures of reflections. You already
saw one a few pictures earlier. These are kind of special to me
because they visualize a „old and new“ contrast. In the
first picture you can see the reflected Tribune Tower and in the
second one the windows of Carson Pirie Scott act as a mirror…
Als letztes noch ein paar Bilder von
Gebäuden, wie ich sie am liebsten mag, so verspielt und voller
kleiner Details, dass man gar nicht weiß, wo man zuerst hinschauen
soll. Warum werden solche Gebäude eigentlich heute nicht mehr
gebaut?! Ich wäre dafür… :)! – So, ich hoffe meine kleine
Chicago-Fassadentour hat Euch gefallen und vielleicht hat der eine
oder andere ja auch eine Idee mitgenommen, wie er im nächsten Urlaub
mal eine ungewohnte Perspektive auf architektonische
Sehenswürdigkeiten einnehmen kann. Nic und Ihrer Familie wünsche
ich noch eine traumhafte Zeit in Kalifornien – darüber dass sie
nicht genug Bilder mitbringen brauchen wir uns ja keine Sorgen machen
:)!
Last but
not least I have some pictures of buildings I love most – buildings
with so many small details, that you don’t know where to look at
first. Why don’t they build like this anymore? I would love it… :)!
– I hope you liked my little architecture tour and maybe got some
ideas for your next photo adventure. All my best wishes for Nic and
her family in California – I’m looking forward to their pictures
:)!

UNCATEGORIZED

„paris is always a good idea.“

{audrey hepburn, 1929 – 1993}

c’est ça!
P.S. falls ihr euch fragt, wie man es hinbekommt, dass die menschen in den beiden louvre-fotos so aussehen, als wären sie winzige spielzeugfiguren, dann schaut euch mal den tiltshiftmaker an… ;) und hier kann man noch mehr darüber lesen
P.S just in case you wonder how one can make the people in the two louvre shots look like tiny toy figurines, check out the tiltshiftmaker… ;) learn more about it
UNCATEGORIZED

klischee klischee…

cliché cliché… 
ich muss sagen, PARIS erfüllt sie auf ganz wunderbare weise alle!
seit wir zurück sind, habe ich nun meine fotos gesichtet, meine liebsten heraus gepickt… und wieder einmal sind es doch viel zu viele für ein einziges blog-posting. ich werde euch also in der nächsten zeit noch ein paar mal in den pariser frühling entführen… wenn ihr mögt.

 

i must admit PARIS is fulfilling every single one in a wonderful way! 
once again i’ve been browsing through my pics, sorting out and looking for my personal faves…  and as always there are far too many left for only one blog posting. so i am soon going to take you to paris in springtime a few times more… if you want to.
UNCATEGORIZED

auch ein robo hat frühlingsgefühle
even a robot has spring fever
im moment habe ich eine riesenfreude daran, die diversen eckchen in unserem wohnbereich immer wieder umzudekorieren. das bringt mich einfach in frühlingsstimmung. unser „horst“ hat ja bereits oster-allüren und auf dem couchtisch steht noch das fröhlich gelbe ensemble.
i really love re-decorating the several nooks of our home lately. it lights up my mood and brings spring feelings. our „horst“ already shows his easter attitude and our coffee table displays happy yellows.
heute war dann eines der regale dran, die hier auch immer wieder ein anderes gesicht bekommen. deswegen gibt es bei uns im haus nur sehr wenige bilderrahmen, die direkt an die wand genagelt sind… sie stehen stattdessen auf den regalen, so kann ganz schnell eine neue deko ganz nach lust und laune entstehen.
today i set up a new deco on one of our living-area shelves. actually we don’t have many frames hung up directly to the wall. we put our pictures on the shelves for display instead, so we can re-arrange easily down to our whim!
ich habe eine schwäche für mechanisches metallspielzeug. dieser kleine blaue kerl hier kann marschieren und trommeln, wenn man ihn aufzieht! … und weil sicherlich fragen kommen… ich habe ihn vom OKversand, so wie den verfressenen goldfisch aus meinem ORANGEposting von neulich übrigens auch.
i’ve got a soft spot for mechanical tin toys. this little blue guy can march and drum! i got him from the OKversand as well as the hoggish goldfish from my ORANGEposting by the way.

die zwei vasen sind vintage schätzchen die ich bei DAWANDA erstöbert habe…
the two vases are vintage darlings i found on DAWANDA

der zauberhafte L’AMOUR TOUJOURS print ist aus NINAINVORMs etsy shop leider ist dieser zur zeit leergeräumt, denn nina macht gerade babypause. doch ihr wunderbarer BLOG ist immer einen klick wert…
… habt ein SCHÖNES WOCHENENDE!
p.s. nachdem viele von euch ja offensichtlich spaß daran hätten weiterzuknipsen, denke übers wochenende mal über themen für ein neues FOTOprojekt nach, damit uns donnerstags jetzt nicht plötzlich langweilig wird! ;)
i purchased this lovely L’AMOUR TOUJOURS print from NINAINVORM’s etsy shop… unfortunately it’s empty right now because nina takes a baby break. but don’t miss to check out her awesome BLOG
… have a HAPPY WEEKEND everyone!
p.s. obviously many of you would like to snap on… so i’m going to think about topics for a new PHOTOproject, so we don’t get bored on future thursdays! ;)