Browsing Tag

map love

DO IT YOURSELF

DIY | mollie makes… me happy!

luzia pimpinella BLOG | pimpinellisches  fernweh DIY und portrait im der deutschen ausgabe des MOLLIE MAKES magazins | pimpinellish wanderlust DIY and portrait in the latest issue of the german MOLLIE MAKES magazine

hach, endlich konnte ich nach dem urlaub selbst hinein luschern… denn sie lag schon in meinem turmhohen post-stapel der auf mich wartete: die neuste ausgabe der deutschen MOLLIE MAKES! darin pimpinellt es nämlich auf gleich vier… na gut, dreieinhalb seiten und ich freu mich wie bolle. als ich damals die meine allererste mollie in der hand hielt, hatte ich ja schon herzklopfen, aber jetzt –  herzrasen! 
aaah, being back home from our summer vacation trip i could finally peep into the latest issue of the german MOLLIE MAKES magazine! and hey… i’m in. four… well, ok three and a half pimpinell-ish pages and i’m all over the moon! i was quite excited and felt heartthrob when i held my very first mollie in hands, but now it was like palpitaion!

luzia pimpinella BLOG | pimpinellisches  fernweh DIY und portrait im der deutschen ausgabe des MOLLIE MAKES magazins | pimpinellish wanderlust DIY and portrait in the latest issue of the german MOLLIE MAKES magazine

wer nicht nur ein paar zeilen über luzia pimpinella aka frau pimpi lesen, sondern auch das fernweh-kerzenhalter DIY nachbasteln möchte, luschert am besten selbst mal in die MOLLIE beim zeitschriftenhändler seines vertrauens oder auch HIER. hach… dankeschön, mollie… 
if you want to read a few lines about luzia pimpinela aka mrs. pimpi or if you want to try out my DIY for a wanderlust candle holder you shoud take a peep into the MOLLIE as well [the german issue only, sorry]. i hope you’ll like it! … and thank you so much, mollie…
DO IT YOURSELF

DIY | paper map diamonds

ich liebe landkarten. ich denke, ich muss nicht lange erklären wieso!? sie sind wunderschön und in zeiten von GPS und navigationssystemen ja schon fast liebenswert „old school“. außerdem kann man wunderbar mit ihnen basteln… das tut auch meinem ständig fernwehigen herzen gut.
i love maps. i guess, i don’t have to explain why, right!? they are beautiful and in times of GPS and navigation systems they seem to be lovely „old school“. moreover they are fabulous to craft with… kind of  easeing  my itchy feet.

als ich vor einer weile gefaltete PAPER DIAMONDS im netz entdecke, war klar… die müssen bei mir aus landkarten-papier sein! nun, ich gestehe ich bin wirklich nicht so ein ORIGAMI-fuchs. mit der lupe betrachten darf man meine faltergebnisse nicht, das ist es hier und da mal ganz schön schief. aber immerhin habe ich es mit hilfe dieser ANLEITUNG von design & form dann doch irgendwie hinbekommen. jetzt hängen sie am fenster, trösten mich, dass der frühling immer noch nicht draußen, sondern nur hier drinnen in der vase stattfindet… und steigern meine vorfreude auf kommende reisen.

when i came across folded PAPER DIAMONDS some time ago, it was clear… i would make some out of maps! well, i must admit i’m no ORIGAMI expert. my folding results can’t withstand any real close look but at least i made it with the help of this TUTORIAL by design & form. now there hanging at my window, solacing me as i’m waiting for spring so badly… and grow my anticipation for travels to come.

denn auf den paper diamonds geht es jetzt schon nach CANADA & NEUENGLAND! ach, große vorfreude.
because i used a map of CANADA & NEW ENGLAND! sigh, big anticipation.

UNCATEGORIZED

DIY | pariser duft

der fliederbusch steht bei uns eigentlich etwas ungünstig, zu ungünstig, um sich besonders oft daran zu freuen. leider, denn er wird von anderen pflanzen und einer hausecke versteckt. deswegen hole ich mir gern mal ein paar zweige ins haus, obwohl ich natürlich weiß, dass sich flieder in der vase nicht besonders lange hält. aber so habe ich wenigstens ein bisschen  davon. jetzt duftet er auf unserer fensterbank, und ein bisschen dekoriert wurde er auch noch…
parisian scent | unfortunately our lilac bush has been planted at a quite unfavorable place, too unfavorable to look at it directly and enjoy it. it’s a pity! well, that’s why i do cut some boughs every year and take them into the house, although i know that they usually don’t stay fresh for long. at least i can see and smell them for a little while that way. so now it gives off it’s sweet scent on our window sill… i even decorated it a bit…
ich mag karten! weltkarten, landkarten, straßenkarten und sogar u-bahn-karten. wenn wir irgendwo im urlaub waren, bringen wir auch gern noch ein paar hosentaschentaugliche faltplänchen mit nach hause. die werdne ja vielerorts gratis verteilt…. so wie auch dieser pariser innenstadtplan mit sehenswürdigkeiten am flughafen charles de gaulle auslag.
i love maps! world maps, country maps, street maps and even subway maps. from every trip abroad we take some new pocket-size maps back home. i mean the kind of maps which are displayed for free everywhere, like this map of paris we picked at the airport charles de gaulle showing all the sights.
ich habe das ganze etwas kleiner auf festes papier farbkopiert…
i made scaled down color copies of it…  
 kleine klappbare wimpel-fähnchen zugeschnitten…
cutted out little foldable pennants… 
 um ein stück farblich passendes webband geklebt…
and fixed them on a matching ribbon…
sowie ein paar vichykaro-knöpfchen als zier aufgeklebt. 
then added some small gingham buttons as embellishment at last.
nach dem tollen klammer-tutorial von ULLI {rehkönigin} und washi-tape habe ich mir noch schnell ein paar passende holzklämmerchen gezaubert… und dann damit die fertige wimpelkette in meinen flieder geklemmt. fertig… mein persönlicher pariser duft! ich wünsche euch allen ein wunderbar sonniges wochenende… ich sag nur 28°C! yeah!
checking the awesome little tutorial of  ULLI {rekönigin} i made some matching washi-tape clothespins to fix the finished map-bunting to the lilac… my personal parisian scent! have a happy sunny weekend everyone… 28°C to be! yay!