Browsing Tag

meran

TRAVEL

travel südtirol | das ottmanngut in meran

ihr erinnert euch sicher, dass ich in der vorweihnachtszeit eine reise nach MERAN unternommen habe. heute möchte ich euch nochmal an diesen wunderschönen ort in südtirol mitnehmen und euch zeigen, wo ich gewohnt habe… in der zauberhaften PENSION OTTMANNGUT
maybe you remember my travel to winterly MERANO last december. i’d love to take you on a trip to south tyrol again today, showing you the lovely place i stayed at… it was the beautiful PENSION OTTMANNGUT.
[luzia pimpinella BLOG] Reise nach Meran in Südtirol: die Pension Ottmanngut, eine historische Perle | Travel to Merano in South Tyrol: the B&B Pension Ottmanngut, a historic gem

das ottmanngut, in einer traumlage zwischen bergen und weinhängen, ist ein echtes stück meraner geschichte. eine erste erwähnung in den büchern datiert auf das jahr 1290 wo es als land- und viehwirtschaftliches gut verzeichnet war. mitte des 19. jahrhundert kaufte es dann ein urahn der heutigen besitzer, als sommerfrische. da ein weinberg zum anwesen gehörte, kam ein weinausschank dazu, später dann auch die vermietung von fremdenzimmern an reisende. einige jahre lang wurde das anwesen verpachtet, doch seit den 70ern ist es wieder komplett in der hand der FAMILIE KIRCHLECHNER.

the ottmanngut is beautifully located in between of mountains and vineyards. it’s a living piece of merano’s history, mentioned in books for the first time in 1290 as a farm estate. at mid-19th-century some ancestor of the present-day owners purchased the estate as a summer resort. since vineyards were part of the property it didn’t take long for a little vine tavern to be opened. later on some guest rooms for travellers followed. after some years of leasing out FAMILY KIRCHLCHNER assumed ownership again in the 70s and the bed and breakfast house has been run by them since then.

[luzia pimpinella BLOG] Reise nach Meran in Südtirol: die Pension Ottmanngut, eine historische Perle | Travel to Merano in South Tyrol: the B&B Pension Ottmanngut, a historic gem

enorm viel herzblut steckt in diesem familienbetrieb. großmutter MARTHA KIRCHLECHNER, die auch heute noch eine etage im haus bewohnt und die gäste höchstpersönlich beim frühstück wahlweise in italienisch oder in deutsch begrüßt, führte ihn für jahrezehnte. nun ist eine jungere generation dran… sohn GEORG und die enkelsöhne MARTIN und CLEMENS haben 2 Jahre mit der sanierung des gutes verbracht. dabei gingen sie sehr behutsam vor, immer bedacht, die geschichte und das moderne zu einer respektvollen symbiose zu vereinen. und das ist ihnen gelungen.

you can feel the heart and soul that has been put into this family business. grandmother MARTH KIRCHLECHNER was the head of this business for many years. she’s still living in one apartement in the house and she heartily greets every guest at breakfast time in italian or german language. but now the younger generation took over… son GEORG and grandsons MARTIN and CLEMENS spent 2 years in renovating and modernizing the estate. they did so treading warily and carefully keeping up the traditional fabric of the building. the result was a respectful symbiose of contemporary design and historic spirit.

[luzia pimpinella BLOG] Reise nach Meran in Südtirol: die Pension Ottmanngut, eine historische Perle | Travel to Merano in South Tyrol: the B&B Pension Ottmanngut, a historic gem

das haus vereint modernen komfort mit traditioneller einrichtung und enormer liebe zum detail. so stammt ein großteil der möbel, lampen und accessoires aus dem familienbesitz. besonders stolz sind die kirchlechners auf ihre BIEDERMEIERmöbel, die noch aus dem „alten ottmanngut“ stammen und die  original holzböden, die sich unter linoleumböden verbargen und nun wieder restauriert wurden.

fehlende einrichtungsgegenstände zur komplettierung des ganzen wurden unter anderem auf dem antikmarkt in PIAZZOLA sul BRENTA mit viel herzblut zusammen getragen. dadurch hat jedes der neun ZIMMER hat einen ganz eigenen, besonderen charme. mein zauberhaftes zimmer, das ROTE SALETTL war etwas kleiner, hatte aber dafür einen eigenen balkon mit einem traumhaften blick auf die schneebedeckten berge. da geht einem flachlandtiroler wie mir wirklich das herz auf…

[kleinet tipp am rande… für alle flohmarkt- und italienliebhaber ist dergrößte freiluft-anikmärkte norditaliens, der ANTIKMARKT in AREZZO in der toscana sicherlich auch ein echtes
schmankerl. er findet an jedem ersten sonntag im monat auf dem
piazza grande und drumherum in den kleinen gassen von 7:30 bis 13:00 uhr statt.]

the interior unifies modern comfort and traditional furnishing with much passion for detail. the family is very proud of the many pieces of furniture which already belonged to the „old ottmanngut“, especially of the family property dated back to the BIEDERMEIER era. they also take much pride in the original wooden floor that was found beneath a linoleum coverage and was restored carefully.

missing pieces of furniture and accessoires where gathered together with love on antique markets like in PIAZZOLA sul BRENTA. so every one of the nine ROOMS has it’s own, special charme. i stayed at the smallest but very charming room called ROTES SALETTL which had a breathtaking mountain view from the balcony. 

[by the way… for all lovers of fleamarkets and italy travellers the biggest north italian ANTIQUE MARKET in AREZZO in the tuscany is also a top tip. it takes place every first sunday of the month at the piazza grande and around in the smaller alleys from 7:30 a.m. till 1:00 p.m.]

[luzia pimpinella BLOG] Reise nach Meran in Südtirol: die Pension Ottmanngut, eine historische Perle | Travel to Merano in South Tyrol: the B&B Pension Ottmanngut, a historic gem

auch die kulinarik hat eine ganz besondere wertschätzung im ottmanngut. die zutaten für das ausgezeichnete frühstück sind quasi handverlesen, stammen unmittelbar aus der region und sind wann immer möglich aus biolgogischem anbau. all diese kleinen feinen details, die herzlichkeit der gastgeber und die traumhafte umgebung lassen einen aufenthalt hier lange in erinnerung bleiben. meinen herzlichen DANK an dieser stelle an die kirchlechners, ich komme sehr gern wieder!
ich habe mich übrigens neulich dabei ertappt, wie ich VINSCHGAUER beim hiesigen [!] bäcker kaufte. früher hätte ich nicht gewusst, was das besondere daran ist und wo das VINSCHGAU  überhaupt liegt. es ist schön, wie einen das reisen so prägt… ich ging nach hause, erinnerte mich an das wochenende in meran und freute mich, irgendwie ein stückchen südtirol gekauft zu haben. wenn euch kein echtes.
ein paar tage später dann stolperte ich eher zufällig über eine ganze reihe REZEPTE aus SÜDTIROL. ich glaube, ich werde demnächst mal ein paar SCHLUTZKRAPFEN machen… oder vielleicht einfach nochmal nach südtirol reisen und dort welche essen… 
culinary art is highly appreciated at the ottmangut. ingredients for breakfast and snacks are handpicked and from local farms and sources and organic grown and produced whenever possible. these fine details and the cordiality of the hosts make your stay a memorable one. THANK YOU very much, family kirchlechner, i’ll surely be back some day!
a few days ago i found myself buying some VINSCHGAUER, which is a typical south tyrolian bread roll, at our local [!] bakery by the way. before my trip i didn’t even know where to find VINSCHGAU on the map. it’s funny how travel memories stick with you. i felt like carrying a piece of south tyrol home with me, even if it wasn’t no original one. 
then the other day i happened to come across a list of SOUTH TYROLIAN RECIPES [in german language only, sorry]. i think, i’ll have to make some SCHLUTZKRAPFEN soon…. or better travel back to south tyrol to enjoy some there…

[my personal bloggers pledge] herzlichen DANK an dieser stelle an die marketinggesellschaft MERAN für die einladung ins winterliche meran! es hat mich sehr gefreut!
meine lieben LESER dürfen trotzdem sicher sein, das meine begeisterung und meine meinung jederzeit ganz meine eigene ist und das auch bleibt! ;) THANK YOU to the marketinggesellschaft MERAN for inviting me on this trip! it was all fun! i affirm to all my dear READERS that my enthusiasm about things and my point of view will always be my very own. ;)
TRAVEL

travel meran | so schee… palmen und schnee!

ein wochenend-trip nach MERAN! statt mit familie, mit einem haufen anderer blogger. dass hörte sich nach einer spannenden reise-erfahrung an, die ich natürlich nicht ablehnen konnte. also brach ich mitten im vorweihnachtsrubel zum zweiten mal in diesem jahr nach ITALIEN auf und ließ meine familie allein zu haus [die armen]. als ich in meran ankam war mein erster gedanke… hey, die haben palmen in ihren gärten! diese palmen sollten am nächsten tag von schnee bedeckt werden, so etwas hatte ich wirklich noch nie gesehen. aber der reihe nach, lasst mich mit dem ersten abend beginnen…
ho ho ho…. palmtrees and snow! a weekend trip to MERANO! together with a bunch of bloggers instead of the family… that sounded like an interesting travel experience i couldn’t miss. so i left for that trip in midst of pre-christmas business leaving my family at home [poor lovelies] and traveling to ITALY for a second time this year. arriving at merano, my first thought was… hey, they have palm trees in their gardens… wow! these palmtrees were supposed to carry whithe snow the next day. never saw that before! but let’s start my story with the first evening… 


habt ihr schon mal in einer
überdimensionalen weihnachstkugel gespeist? nee? ich zuvor auch nicht.
ein kuscheliges, kulinarisches erlebnis, kann ich nur sagen. in den THERMEN-KUGLN auf dem christkindelsmarkt thermenplatz haben 8 – 10 personen platz
und können dort gemütlich tiroler köstlichkeiten speisen. die kleinen
restaurant-kugeln wurden von einem lokalen designatelier entworfen und mit einheimischen materialien realisiert.

ich entschied mich für die „harmlosere“ variante des menüs mit hirschmedallions in burgundersauce mit buchweizennocken und blaukraut [der norddeutsche fischkopp sagt rotkohl dazu]. die italienischen blogger-kolleginnen waren da etwas wagemutiger und bestellten die schlachtplatte für 2 personen… ich muss zugeben, ich schielte dann die ganze zeit hinüber, auf diesen deftigen tellerberg. zwei personen waren dann auch großzügig bemessen, also konnte ich ganz todesmutig die blutwurst versuchen, die fuxte mich ja. wahrlich kein schmankerl für alle tage, aber tatsächlich lecker!!!
did you ever dine in a huge christmas bauble? nope? me, i didn’t either before. but it’s a cozy and culinary experience for sure. these mini restaurants, the THERMEN KUGLN, on the christmas market in front of the merano therme [a thermal bath] are just amazing. they offer space for 8 – 10 people and serve delicious tyrolian specialities. the giant ornaments were created by a local design studio and built with all local materials. 
i decided for the vension medallions with burgundy sauce, small buckwheat gnocchi and sauteed red cabbage. my italian blogger colleagues courageously went for the „schlachteplatte“  for two [which means „butcher’s plate“ and it is blood sausage, liver sausage, assorted smoked meats and big breadcrumb dumplings on sauerkraut]. that was my chance to try blood sausage, i was quite curious about this. well, it’s no dish for everyday but definitely quite yummy!!! believe it or not.

am nächsten morgen machten wir uns auf den weg…. geochaching in und um MERAN herum stand auf dem plan! vielleicht habt ihr ja selbst schon einmal eine GPS-schnitzeljagd gemacht? unsere regeln waren jedoch anders als üblich, denn unsere caches waren orte und personen, die es zu finden galt. für geocaching-loonies wie mich gab es als hilfestellung noch einen kleinen plan dazu. der passionierte geochacher möge uns verzeihen! auf dem weg zum ersten ziel spazierten wir durch die meraner altstadt…
next moring we got our assignment for the day and started off to a geocaching tour in and around MERANO! have you ever been on a GPS scavanger hunt? i must say, that our rules were quite different from the usual as our caches were places and people that we had to find! we were also provided with a map and informations for geocaching dummies like me. all passionate geo cachers may forgive me! on our way to the first cache we were strolling the lovely historic center of merano…

tiroler charme, kopfsteinpflaster, kleine boutiquen und ein delikatessen- und weingeschäft an dem anderen… leider hatten wir für all das keine zeit. ich hätte hier stundenlang shoppen und durch läden bummeln können. ich stelle es mir hier nicht nur während der weihnachtszeit schön vor, sondern auch im sommer, wenn alle cafés und restaurants ihre tische und stühle draußen stehen haben und so ein typisch italienischer trubel in den gassen herrscht. das ist bestimmt wunderbar.
tyrolian charme, cobblestone pavement, adorable small boutiques and one gourmet food and wine store after another. bummer that we didn’t have the time to go shopping here! i imagined summer here, when all the cafés and restaurants probable move their furniture outside to sit there in the sun enjoying something to drink and to eat. i think it’s really wonderful in summer here.

unser erster cache stop war das ganz private und unglaubliche zuhause von frau vanni! wir klingelten an der eher unscheinbar ausseheneden eingangstür und fanden uns plötzlich in einem museum wieder. frau vanni ist 72 jahre alt und sammelt ihr leben lang schon alles, was ihr sammelswert erscheint… antike schirme, traditionelles porzellan, tabakspfeifen, kleider, puppen und sonstige preziosen.
our first cache stop was the amazing private home of mrs. vanni! we ringed the doorbell at a quite inconspicucous house to find ourselved in midst of a museum a few moments later. mrs. vanni is a 72 years old lady and she has been collecting things for all her life…  antique umbrellas, traditional bone china, porcellain pipes, dresses, dolls and other valuables.

bei selbstgebackenen keksen bekamen wir zahlreiche geschichten von früher und heute zu hören. unter anderem, dass omi vanni schon in einem film mit donald sutherland gemeinsam vor der kamera stand! diese frau hat uns wirklich beeindruckt mit ihrem elan und ihrem witz, wir wollten kaum wieder gehen. und weil sie und ihr heim so besonders sind, hat OMI VANNI von ihrer familie sogar eine eigene hompage geschenkt bekommen… und eine facebook fanseite! ist das nicht cool?
we had homemade cookies and listened to stories from the past and from now. amongst other things we heard that omi [ = granny] vanni even had a role in a movie with donald sutherland! we were quite impressed by the energy and esprit of this lady. it wasn’t easy to leave for the next cache. by the way…. her family set up an own webpage for amazing OMI VANNI… and she also has a facebook fan page! isn’t that cool?

frau vanni ließ es sich zum abschied dann nicht nehmen, uns schon vor 11 uhr vormittags mit dem ersten schnaps des tages abzufüllen… walnusslikör. hausgemacht. cincin!
before we said goodbye mrs. vanni insisted that we had to try the first schnapps of that day before 11 a.m… walnut liqueur. homemade. cincin! 

für das nächste ziel mussten wir mit dem bus nach DORF TIROL fahren, um dort das SCHLOSS TIROL zu finden. normalerweise fahren von der bushaltestelle im ort kutschen zum schloss den berg hinauf. doch wir hatten an diesem tag schnee [was wegen des mediteranen klimas hier eher selten vorkommt] und die kutschen blieben im stall. so spazierten wir den weg zum schloss durch den schnee. gut so, denn sonst hätte ich bestimmt nicht dieses entzückende schwarze schaf [und alle so… süüüüüüüüüüüß!] entdeckt. allerdings hätte ich mich dann auch nicht auf den hintern gepackt, weil es verdammt rutschig war. na gut, irgendwas ist ja immer.
to find the next stop, we had to go by bus to VILLAGE TIROLO and it’s beautiful TYROL CASTLE. usually there are horse carriages that can bring you up to the castle. but that day we had the quite rare [due to the mediterranean climate] case of snowfall and so the horses carriages stayed in their barn. we had a pretty walk up to the castle meeting a black sheep [and everybody go… cuuuuuute!] and having a great view.

angekommen erwartete uns dort der TIROLER SCHLOSSADVENT. kulinarische köstlichkeiten im schlosshof und kunsthandwerk aus der region gab es da zu entdecken. unter anderen durften wir JULIA ELLEMUNTER beim modellieren eines familienwappens zuschauen, leider sind meine fotos davon so gar nichts geworden… schade. für dem mittagshunger [und weil der nusslikör sowie noch zu folgende alkoholische heißgetränke eine grundlage brauchen konnten] gab es bauerntoast! dafür werden VINSCHGERL aufgeschnitten mit speck/schinken und käse belegt und im ofen überbacken. leider nicht so ganz mein persönlicher liebling, denn kümmel ist eines der wenigen gewürze, die ich so gar nicht verknusen kann und davon ist in diesen fladenbrötchen reichlich. aber den jungs hats super geschmeckt!

we experienced the TYROLIAN CASTLE ADVENT with it’s typical delicacies and an artisan market with local products and artwork. we met JULIA ELLEMUNTER modelling a ceramic plate with a family crest. unfortunately my pictures of that all turned out to be quite blurry. what a bummer! we took the chance to get some lunch [we really needed some basis for homemade walnut liqueurs and more alcoholic drinks to come]. the boys chose „bauerntost“  [= farmer’s toast]. it’s a VINSCHGERL with bacon/ham and scallopped with cheese in an oven.  these buns come with loads of caraway which unfortunatly isn’t my favorite spice. another bummer. but the boys were all enthusiastic about it!

ziel vier und fünf führten uns auf den christkindlmarkt zurück nach meran. der mit seinen windschiefen hütten einen ganz eigenen charme hat. es wird sehr viel wert darauf gelegt, dass die verkaufstände aus material aus der region gebaut wurden. und auch bei den waren die angeboten werden muss es sich ausnahmslos um produkte aus südtirol handeln, damit eine verkaufslizenz erteilt wird. ein tolles konzept, wie ich finde! so habe ich dann auch den besten GLÜHWEIN meines lebens genießen dürfen, aus hochwertigem wein aus der region und mit ganz viel liebe gemacht!
cache four and five were located on the christkindl market back in merano again. i really liked the slightly skew-whiff huts that are all built from local materials. producing and selling local is a big thing in merano! everything you can buy at the christmas market huts [wether artwork or food] was manufactured and produced in the merano reagion. so no wonder i had the best GLÜHWEIN [= spiced mulled wine] of my life, which was made from high quality red wine of south tyrol and much love! 

wir bummelten über den weihnachtsmarkt, staunten über filigrane holzschnitzkunst und erschnupperten weihnachtliche düfte an jeder ecke. leider ging der schnee mittlerweile in regen über…
we strolled over the christkindl market, marveled at delicate wood carving artwork and smelled the scent of christmas. so sad that the snow turned into rain at that time…

nach der stärkung auf dem weihnachtsmarkt stiegen wir wieder in den bus. dieses mal in die andere richtung zum nächsten ziel… SCHLOSS SCHENNA. zum glück hatte der regen aufgehört. die temperaturen waren gestiegen und so waberte der nebel aus dem tal. innerhalb von 2 minuten sahen wir das komplette schloss im nebel verschwinden, ganz großes kino!
after the hearty stop over at the christmas market we had to jump on to the bus again to get to the next cache…  the CASTLE in SCHENNA. the rain had stopped and the temperatures had risen meanwhile so that fog was coming up from the valley. we watched the castle disappear completely  in 2 minutes, what an amazing sight to see! 

von der bushaltestelle aus erwartete uns noch ein längerer marsch zum schloss. trotz des nebels herrlich idyllisch, wenn da nicht meine stiefel gewesen wären, die mittlerweile so ca. 2 liter schneematsch aufgesaugt hatten und sich inzwischen wie ein klotz am fuß anfühlten… 
it was quite a walk from the bus stop to get to the castle, but it was such an idyllic way though we walked through all that fog. it would habe been even more lovely witout having boots at my feet that felt like ball and chain. they were all soaked up with melting snow… oh my…

auf schloss schenna konnte man an diesem wochenende ebenfalls einen weihnachtsmarkt mit regionalem kunsthandwerk besuchen, ganz urig in den gewölben des schlosses. nach dem rundgang wärmten wir uns bei holunderbeerwein mit schuß etwas auf, bevor es zurück nach meran ging. 
there was another christmas market going on at castle schenna that weekend. it was a rustic athmosphere in the vaults of the castle where many artisans were offering their works. we warmed up having a hot elderberry wine with a lacing of rum before we headed back to merano. 

nach einem so langen und anstrengenden tag hätte ich mir gern ein wenig erholung in der THERME gegönnt, aber eigentlich war es schon zu spät und eigentlich war ich selbst dafür zu platt. ich befüchtete, ich würde glatt im bad absaufen, so müde war ich von dem tag und der frischen, winterlichen bergluft!
well, after this lovely but exhausting day i thought about some recreation at the THERME , but it was late by then and i was so very tired that i was afraid to drown in the bath. the day in the fresh and winterly mountain air really killed me! .

also muss ich wohl nochmal zurückkommen… für einen  besuch in der therme, für bergspaziergänge oder mountain bike touren für den lieblingsmann, vielleicht für laue sommerabende in den gassen der altstadt oder für weinproben in der region zusammen mit unseren weinverrückten freunden? wir werden sehen… meraner land, ich mag dich auf jeden fall. danke, dass ich dich auf diese besondere art und weise kennenlernen durfte! nur an deiner verkehrsanbindung könntest du noch ein bisschen arbeiten… ;) a presto!
so that probably means i have to come back one day… for having a bath at the therme, for mountain walks or mountain bike tours for the hubby, maybe for warm summer nights in the alleys of historic meran or for some wine tasting in the region together with our wine crazy friends? i like you, meran… thank you for introducing yourself to me in this special way! just one thing… could you please work on your transport connection? that would be so nice… ;) a presto!

 
P.S. meine unterkunft in meran war übrigens so zauberhaft, dass ich ihr ein ganz eigenes posting widmen werde… also bleibt dran. 
P.S. my merano accomodation was beyond beautiful by the way. i loved it so much that i’ll be writing a seperate posting for it…. so stay tuned. 
[my personal bloggers pledge] herzlichen DANK an dieser stelle an die marketinggesellschaft MERAN für die einladung ins weihnachtliche meran! es hat mich sehr gefreut!
meine lieben LESER dürfen trotzdem sicher sein, das meine begeisterung und meine meinung jederzeit ganz meine eigene ist und das auch bleibt! ;) THANK YOU to the marketinggesellschaft MERAN for inviting me on this trip! it was all fun! i affirm to all my dear READERS that my enthusiasm about things and my point of view will always be my very own. ;)