Browsing Tag

my camera and me

DO IT YOURSELF PHOTOGRAPHY

DIY | wat schickes für’n hals

war doch klar, dass die schicke KLEENE nicht so ein stinklangweiliges, schwarzes kamera-band behalten kann. wo komm’wer denn da hin? es musste ganz schnell ein selbstgenähtes her. bei der mission „buntigerer kamera-gurt“ wurde dann auch wieder einmal der sinn von gehorteten stoffschätzchen deutlich… nämlich sich selbst möglichst effektiv das leben schwer zu machen. hach… die schlimme qual der wahl. [ja! luxus-problemchen, ich weiß!] deswegen, fragte ich euch auch gestern auf meinem INSTAGRAM um rat. der peppermann hatte dazu seine eigenen meinung. ihm waren stoffmuster und farbe sowas von schietegal, wie es schietegaler gar nicht sein kann. hauptsache bequem!
it was only natural, that i couldn’t leave the cute little DARLING with that totally boring black kamera strap. no way. i urgently needed to sew up a new pretty one. but once you have studio shelves full of gorgeous fabrics [yes! luxury problems, i know!], you have the „embarasse de richesses“. that’s why i asked you for advice on my INSTAGRAM yesterday. the pepperman was completely clear with his opinion. he gives a damn about colors and patterns as long as the fabrics are cozy! 
 luzia pimpinella BLOG | DIY | buntes selbstgenähter kamera-gurt aus stoff | handmade fabric camera strap

letztendlich ist es dann doch der helle stoff mit den bunten blättern geworden… schön sommerlich fühlte sich für den moment einfach am besten an und  so hat er am ende gegen die harte konkurrenz gewonnen. die klitzekleine mirkro-knipse mitsamt teleobjektiv ist übrigens luzies neuste. von lego. ist die nicht superniedlich? 
at the end i chose the light fabric with the colorful leaf pattern… it felt the most like summer at the moment. see the tiny camera and the zoom lens in the front? that darling is luzie’s newest toy… from lego. isn’t it totally adorable?

UNCATEGORIZED

sweet santa
weil schon so viele von euch danach gefragt haben, per mail und hier im blog… JA! der weihnachtsmann war dieses mal sehr süß zu mir. tatsächlich hat er sich mit der geburtstagsfee zusammengetan, um mir ein neues spielzeug zu bringen…
because some of you already asked via mail or here in the blog… YES! santa has been very sweet to me indeed. actually he pooled together with the birthday fairy to bring me a new toy…
 zu neudeutsch… ich habe ge-upgraded…  auf eine nikon D5000… ich freu mich riesig!

vermutlich wird es jahre dauern, bis ich mich damit richtig auskenne (vielleicht auch niemals), aber wen kümmert’s? wenn ich ehrlich bin, kann bei mir von „auskennen“ sowieso nicht die rede sein, denn von technik habe ich kaum ahnung. blenden, brennweiten usw. sind zum größten teil wirklich bömische dörfer für mich… ich bin eine bauchknipserin! try & error ist mein bedienungsprinzip. eigentlich bräuchte ich dringend mal einen fotokurs, damit ich weiß, was ich da eigentlich mache. aber wo sollte ich den nur in den zeitplan pressen?

also bleibt es vorerst bei „versuch macht kluch“… damit bin ich ja bisher nicht schlecht vorangekommen. aber technische kenntnisse kann ich euch deswegen so gar nicht vermitteln! *lach* ich hoffe ihr seid jetzt nicht enttäuscht…
well, i upgraded… i got a nikon D5000… and i am so happy about it!
probably it will take years until i am going to be well versed using it (maybe never), but who cares? to be honest to be versed sounds like a joke to me, actually i (almost) have no clue about technics of photography… i just shoot pics on a gut level! try & error is my principle of operating. i really needed  a photography class to learn what i am doing there finally… but i don’t know where to squeeze it into my schedule?
so i’ll go on learning by doing… it didn’t work out that bad so far. but you see, i am not able to tell you any technical theory! *lol* i really hope you’re not too dissapointed…
(… with my „old“ little lumix)
aber ein paar kleine (total untechnische) tipps habe ich doch. auch vorher worde ich schon ganz oft gefragt, mit welcher kamera ich fotografiere. es war eine panasonic lumix DMC-FZ8… eine bridge-kamera. für alle, die von einer kompakten kamera nicht direkt auf eine spiegelreflex umsteigen möchten, ist das sicherlich eine prima alternative. ich war immer sehr glücklich mit „der kleinen leichten“ und ihren fotografischen möglichkeiten. mit einem 12 fachen optischen zoom und einem hochwertigen leica-objektiv hat sie so mancher spiegelreflex-kamera sogar etwas vorgemacht. auch wenn ich jetzt aufgerüstet habe, von ihr trenne ich mich nicht!
das hier ist übrigens eines des wenigen fotos, auf dem ich mit kamera drauf bin… logisch, dass es davon nicht viele gibt. die foto-credits gehen an die liebe frau rehkönigin! danke, ulli!
but i got some (totally untechnical) tips for you though. i’ve been asked before about my camera. the last one i used was a panasonic lumix DMC-FZ8… a bridge camera. if you want to upgrade from a point-and-shoot-camera this is really a good stop on your way to a DSLR. i’ve always been happy with this small, light cutie and its skills. it even was a step ahead of some DSLRs with its 12x optical zoom and its high quality leica lens! although i upgraded now i won’t part with her!
by the way… the credits for this shot go to mrs. rehkoenigin since i don’t have many pictures of me together with my camera… for obvious reasons! *lol* thank you, ulli!
( with my „old“ little lumix… photo credits for this shot: luzie :)
ich bin ja ein fan der „low-angle“ fotografie… man sieht mich also öfter mal in bodennähe herumkriechen (das könnt ihr auch unsere nachbarn fragen)! *lach* für mich ist es die ersten tage mit der neuen nikon eine ganz schöne umstellung gewesen, wieder durch einen sucher zu schauen und nicht den bildausschnitt auf dem bildschirm zu sehen. erstaunlicherweise habe ich mich sehr schnell wieder dran gewöhnt. das fühlt sich gut an! trotzdem möchte ich auf boden- oder objektnahe perspektiven in zukunft natürlich nicht verzichten, und da wird es dann manchmal schwierig mit dem blick durch den sucher! deshalb bin ich total glücklich, dass die neue ein klappbares display (liveview) hat, wenn man es braucht… damit kann ich sogar um die ecke schießen! ;)
vielfach wurde ich in der letzten zeit von euch auch nach filtern und bildbearbeitung gefragt… filter benutze ich keine, aber ganz klar… ich bearbeite alle meine fotos! auch hier, bin ich alles andere als eine technikerin, ich probiere herum, bis es mir gefällt. genaue anleitungen wie ich was mache kann ich euch also auch zu dem thema vorerst nicht liefern. aber ich kann euch sagen, dass ich zur bildbearbeitung photoimpact (unter den link gibt es eine test-version zum download) und picnik benutze.
versucht’s doch einfach wie ich: wild herumklicken und gucken, was passiert! *lach*
viel spaß!
i’m a fan of „low angle“ photography… you can see me crawl on the floor quite often (ask our neighbors)! *lol* first the new nikon meant quite a re-orientation for me. to look through a finder again and not to set the picture via display felt odd. but not for long fortunately. it feels good now. of course i don’t want to miss ground- or object-close shooting though but sometimes it’s just not possible to look through the finder from these perspectives. so i am happy that the nikon display is turnable (live preview)… i can even shoot aorund the corner! ;)
well, i’ve been asked for filters and editing too lately… i don’t use any filters but for sure i edit every picture! honestly it is the same here… i don’t now anything about the technics, i just try and stop when it looks good to me! so please don’t expect any tutorial from me about the what and when in photo-editing for now. but i can tell you that i am using photoimpact (here’s a test-version as download ) and also picnik for it.
but well… maybe you wanna try just like me… wildly klicking around and see what happens! *lol*
have fun!