Browsing Tag

neuengland

TRAVEL

travel neuengland | plimoth plantation – einmal zurück ins jahr 1627, bitte!

travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com

mal eben schnell ins jahr 1627 reisen… dazu braucht man keine zeitmaschine! wenn man, wie wir, auf seinem NEUENGLAND roadtrip auf dem weg von CAPE COD nach BOSTON an der PLIMOTH PLANTATION stoppt, steht man plötzlich shakespeare-englisch sprechenden pilgervätern und ihren familien, sowie auch wampanoag-indianern gegenüber und darf für eine weile in eine lang vergangene zeit eintauchen. ich nehme euch heute mit auf unsere kleine zeitreise aus dem vorletzten sommer…

to travel back in time to 1627, you actually don’t need a time machine! when we were on our NEW ENGLAND roadtrip making our way from CAPE COD to BOSTON, we stopped at the PLIMOTH PLANTATION and jumped right into a piece of living american history. we met the pilgrim fathers and their families, as well as the native wampanoag people. today i’m going to take you on a little journey back in time…

travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com
travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com
travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com
travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com
travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com

wir waren auf dem weg von PROVINCETOWN, wo wir ein paar großartige tage am meer verbracht hatten, nach BOSTON. boston sollte der letzte punkt unseres roadtrips sein und es war gerade eine heftige hitzewelle im anmarsch. als ich einige monate zuvor hier im blog über unsere REISEPLANUNG für diesen urlaub geschrieben hatte, war das freiluftmuseum plimoth plantation einer eurer kostbaren tipps in den kommentaren gewesen {dankeschön nochmal dafür!}. trotz der 35°C im schatten wollten wir uns diesen geschichtsträchtigen ort nicht entgehen lassen. so hattte doch hier vor vielen hundert jahren die besiedlung amerikas durch die europäer begonnen, nachdem die ersten englischen siedler mit der MAYFLOWER und vielen hoffnungen im gepäck an der küste cape cods angelandet waren. gern hätten wir an diesem tag auch den originalgetreuen nachbau des imposanten segelschiffs erkundet, das im hafen von plymouth vor anker liegt,  aber die mayflower II befand sich leider gerade für reparaturarbeiten auf dem trockendock.

we had left PROVINCETOWN, where we spent a few gorgeous beach days, heading off to BOSTON. a huge heat wave was coming up that day and boston was supposed to be the last destination on our roadtrip. when i blogged about our TRAVEL PLANNING for this vacation a few month before the trip, this outdoor living history exhibit plimoth plantation had been one of your reader’s tips in the comments {thanks again for that!} so we didn’t want to miss this out, despite the summer heat! after all it is the place were the first settlers from europe found their home in the new world after they landed the cape cod shore on board the MAYFLOWER hundreds of years ago. too bad that we didn’t get the chance to visit the full-scale reproduction mayflower II as it was on dry dock for some repairs by that time.

travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com
travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com
 travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com
travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com
travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com
travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com
travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com
das museumdorf ist ein detailgetreuer nachbau einer englischen siedlung aus dem 17. jahrhundert. überall begegnet man „dorfbewohnern“ in für diese zeit typischer kleidung und bei ihrer arbeit. an diesem tag hatten die darsteller wirklich mein tiefstes mitgefühl, denn in ihren vielen schichten an kleidung {die frauen trugen etliche unterröcke!} muss die flimmernde hitze kaum zu ertragen gewesen sein!
the outdor museum is village is re-creation of the small village community of english settlers in the 17th century. you can meet the village „residents“ all over the place, wearing true to original clothing and doing the things they did in 1627. on that special day i really pitied the role players as they must have suffered a lot from the high temperatures in their many layers of clothes {the women wore serveral skirts and underskirts!}.
travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com
travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com
travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com
travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com
travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com
travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com
travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com

das dorf ist ein wirklich lebendes museum. alle gebäude darf man betreten, erkunden und die inneneinrichtung bestaunen. nicht selten trafen wir dann man im haus auf menschen bei ihren häuslichen tätigkeiten… bei handarbeiten, beim zubereiten von essen oder beim gemeinsamen mahl. manche szenen kamen mir vor wie das lebende abbild eines altertümlichen gemäldes! fast immer kamen wir mit den bewohnern ins gespräch. sie erzählten uns von ihrem leben, wie es im jahr 1627 nun einmal war. da die kommunikation im damals üblichen shakespeare-englisch stattfand, gestaltete sie sich teilweise etwas schwieriger, aber das war eben teil des interaktiven geschichtserlebnisses.

the village is a living museum. every house was open for us to explore. sometimes we met the village people indoors doing their chores, peparing food or even having their meal. some of the scenes seemed like ancient canvas paintings to me! we always got in conversation with the people which was pretty exciting as the settlers speak in shakespeare-english. sometimes it was hard for us to understand but it was fun and part of the interactive historical experience.

travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com
travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com
travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com
travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com
travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com
travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com

neben der englischen siedlung, ist auch ein WAMPANOAG-dorf teil des freilichtmuseums plimoth plantation. alle menschen, die man dort trifft, sind tatsächlich wampanoag oder stammen von anderen stämmen amerikanischer ureinwohner ab. auch sie bringen brachten uns im direkten kontakt das leben, das sie im 17. jahrhundert führten, und ihre kultur nah. sie erzählten uns, wie damals ihr familienleben aussah, wie sie jagden, mais anbauten und essen zubereiteten und erklärten uns, wie sie aus einem einzigen baumstamm in landwieriger handarbeit ein einbaum-boot durch ausbrennen herstellten. neugierige fragen waren jederzeit erwünscht!

next to the english village, there is another area of the outdoor exhibit. the WAMPANOAG homesite is also part of the plimoth plantation showing the life of the native american tribe in the 17th century. unlike the english people in the village, the people you can meet there are real wampanoags or other natives taking pride in the heritage of their culture and history. they told us about their everyday life back in those times, about their family living, hunting, corn farming, cooking an crafting. you can watch how they create dugout canoes from a tree log by burning it. curious questions are always appreciated here!

travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com
travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com
travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com
travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com

travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com
travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com
travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com

dieses gestell da mitten im maisfeld ist übrigens ein klettergerüst für die kinder! die wampanoag ließen ihre kinder dort spielen und toben, was praktischerweise und ganz nebenbei hungrige tiere aus dem feld fernhielt, die es auf den mais abgesehen hatten. sehr plietsch!

see the rack in the middle of the corn field? it’s a climbing gym for the children! the wampanoag people let their kids play there in the corn field and casually at the same time the playing crowd kept away hungry animals looking for corn. totally smart!

travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com
travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com
travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com
travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com
travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com
travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com
travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com
travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com

wir fanden die paar stunden, die wir dort verbrachten, enorm spannend. die plimoth plantation ist ein toller ort, um in ein lebendiges stück amerikanischer geschichte abzutauchen. falls es euch auf einer reise mal in diese ecke neuenglands verschlägt, können wir einen besuch des museumsdorfs absolut ampfehlen… und bestimmt habt ihr dann auch mehr glück mit der besichtigung der mayflower II als wir!
PLIMOTH PLANTAION, 137 warren avenue, plymouth, MA 02360, USA {hier findet ihr super wegbeschreibungen, aus welcher richtung ihr auch immer kommt!}
we really enjoyed the fascinating time we spent at the plimoth plantation peeping into the year of 1627. it’s an awesome place to experience a piece of american history. we can really recommend a visit of the outdoor museum, if you should ever come by travelling new england… and maybe you’re more lucky than we were seeing the mayflower II, too!
PLIMOTH PLANTAION, 137 warren avenue, plymouth, MA 02360, USA {check this for details how to get there!}
PHOTOGRAPHY

iPHONEOGRAPHY | meine 3 top foto-apps für den sommer

wo wir gerade dieser tage bei den SUMMER BEST OFs sind… wie wäre es mit ein paar wirklich coolen FOTO-APPs für den ultimativen sommer-look eurer SMARTPHONE FOTOS? ich habe euch mal meine aktuell liebsten foto-apps für iPHONE & co zusammengestellt , vielleicht ist da ja auch eine für eure urlaubs-schnappschüsse dabei!? 
talking about SUMMER BEST OFs … what about some real cool PHOTO-APPs for the ultimate sommer-look of your SMARTPHONE PICTURES? today i’d like to share my currently favorite apps for iPHONE & co with you. maybe you like one of these for your vacation snapshots, too!?
luzia pimpinella | reisefotografie | sommer foto apps - pomelo
luzia pimpinella | reisefotografie | filter für sommer-smartphone-fotos - pomelo

POMELO… schon allein der name ich sommer pur, nicht wahr? sie ist die neuste unter den foto apps auf meinem phone und es gibt sie als gratis download für iOS {weitere in-app
käufe gibt’s bisher nicht}. eine version für android gibt es von davon
bisher leider nicht. wieder mal. POMELO bietet über 70 stylische foto-filter in 5
kategorien… film, pola, lomo, vintage
und B&W. weitere packages kann man in der app für umme downloaden und noch mehr filter sind angekündigt. die stärke der filter
kann jeweils ganz easy angepasst werden. die app ist schön übersichtlich
und optisch schick gestaltet. natürlich fehlen auch die üblichen
bildbearbeitungs-tools nicht: zuschneiden, rotieren, vignette,
tilt-shift, etc… alles da! außerdem könnt ihr mit der POMELO app {download-link} eure
fotos gleich mit live-filtern knipsen und direkt auf facebock,
twitter und instagram teilen. unter dem hashtag #pomelocamera könnt ihr
in den fotos von anderen INSTAGRAM nutzern stöbern. hier seht ihr aber erst einmal ein paar bearbeitungsbeispiele von moi! die filter-kategorien FILM & LOMO liebe ich am meisten, wegen der oft sehr knackigen farben! schon klar! aber auch der verblasste 70er-FOTO-LOOK hat es mir angetan. dies sind allerdings nur ein paar der unzähligen möglichkeiten… welches editing gefällt euch am besten?

POMELO… already sounds like summer, huh? this is the newest among the photo apps on my phone and it’s for free {no in-app buys involved so far}. unfortunately there’s is version for android yet. very sad. POMELO provides over 70 stylish photo filters sorted in 5categories … film, pola, lomo, vintage
und  B&W. more packages can be downloaded in-app for free and even more filters are announced. you can easily adjust the strength of the filters. the app itself is clearly arranged and has a lovely design. of course basic editing tool like crop, rotate, vignette, tilt-shift ect. aren’t missing. moreover the POMELO app {download-link} provides live filters with the camera. instant sharing on facebock,
twitter and instagram included. check out the hashtag #pomelocamera to browse through samples of other INSTAGRAM users if o like. above you can see editings from moi! i especially love the filter categories FILM & LOMO mostly because of it’s vivid colors. but i also love the faded 70s-PHOTO-LOOK. just a few of the countless possibilities… which  editing do you like the most?

luzia pimpinella | reisefotografie | foto app tipps für den urlaub - vintique
luzia pimpinella | reisefotografie | filter für sommer-smartphone-fotos - vintique

VINTIQUE… wie der name schon ahnen lässt, kommen hier alle fans von VINTAGE FOTOGRAFIE auf ihre kosten. verblasste farben, farbschleier und light leaks prägen vor allem den look der fotos, die mit den tools bearbeitet wurden. die VINTIQUE app {download link} ist leider nicht gratis, sondern kostet 89 ct. und hat auch noch diverse in-app käufe in petto. hier kommen schon mal ein paar euro zusammen, wenn man sich alle editing-möglichkeiten zulegen möchte. dann stehen einem allerdings {neben des basics wie helligkeit, sättigung, farbtemperatur, kontrast, usw.} über 140 filter zur verfügung. zusätzliche vignetten und texturen ermöglichen außerdem noch mehr retro foto-looks. text kann in die fotos integriert werden. ich persönlich finde die schriftarten-auswahl aber eher mau. das können andere apps besser. ob man die frame plus packs {also die rahmen-funktionen} wirklich braucht, lasse ich auch mal dahingestellt. ich selbst bin kein fan von rahmen, aber über geschmack lässt sich ja bekanntlich nicht streiten. direktes teilen auf facebook, twitter und instagram, ist, wie bei fast allen foto-apps, natürlich möglich. ich habe eine namensgleiche APP für android entdeckt {download-link}, glaube aber nicht, dass es sich um das identische produkt handelt. mit VINTIQUE für iOS habe ich hier ein bisschen herumgespielt und ein fahrrad, dass ich auf MARTHA’S VINEYARD aufgenommen habe, stilvoll altern lassen… welcher style wäre euer liebling?

VINTIQUE… the name says it all. this one is for all fans of VINTAGE PHOTOGRAPHY. faded colors, antique textures and light leaks gives the distictive vintage look of pics edited with the VINTIQUE app
{download link}. unfortunately it is not for free and also in-app buys are involved. but if you get yourself the whole package there are many, many editing possibilities at your hands. besides the basic tools like brightness, saturation contrast, temperature and so on} it provides over 140 filters and additional vignettes and textures for maximum retro editing fun. messages can be added to the pictures, but i personally think the variety of fonts is a little poor. there are also plus packs of frames, which i personally don’t need, as i don’t like frames that much. but anyhow. VINTIQUE provides instant sharing on facebook, twitter and instagram of course. i spotted an APP with the same name for android
{download-link}, i don’t think though that it’s the same product. i used VINTIQUE for iOS to play around with a shot of a pretty bike i took at MARTHA’S VINEYARD last summer and let it age classily… which style is your favorite here?

luzia pimpinella | reisefotografie | 3 top foto app tipps für sommer - rookie
luzia pimpinella | reisefotografie | filter für sommer-smartphone-fotos - rookie

ROOKIE… muss man eigentlich lieben! schon allein wegen der auswahl an grandiosen STICKERS & OBERLAYS, die die app mitbringt. wer vielleicht schon die RHONNA DESIGNS foto-app kennt, die ich hier letzten sommer im blog vorgestellt habe, wird sicherlich auch ROOKIE mögen. hier bleibt der fokus trotz der tollen grafik-overlays erst einmal auf der bildbearbeitung mit FOTO-FILTERN. der sologan „HALTEN SIE IHRE GEFÜHLE FEST“ trifft es bei der filter-auswahl  ganz wunderbar… wer einfach mal einen live-blick werfen möchte, was die ROOKIE app {download link – basis app ist gratis, aber es sind in-app käufe vorgesehen!} so bereit hält, kann das hier in diesem VIDEO. sehr schön! apropos live… auch hier funktioniert die kamera mit live-filtern. es stehen über 100 und tolle foto-filter, über 100 schriftarten und mehr als 260 badges und sticker zur verfügung. der kreativität sind kaum grenzen gesetzt! professionelle bildbearbeitungstools machen das ganze rund. kontrast, helligkeit, sättigung, lichter & tiefen, farbtemperatur, doppelbelichtung, klarheit & schärfe und noch vieles mehr, hier bleibt eigentlich kein wunsch offen. für mich eine echte 1+ für diese app! {für ANDROID habe ich auch eine namensgleiche app entdeckt… bin aber auch HIER nicht überzegt, dass es sich da wirklich im das selbe produkt hanelt}. und natürlich habe auch damit ein paar editings für euch: das fräulein auf dem weg zum stand in unserem letzten sommerurlaub in NEUENGLAND. in dieser palette kann ich mich selbst kaum entscheiden, welches editing mir am besten gefällt… was ist eurer favorit? 
wie auch immer… ich wünsche euch ganz viel spaß beim knipsen eurer urlaubsfotos! 
ROOKIE… you gotta love it! i love the selection of STICKERS & BADGES of die app. maybe you already know the RHONNA DESIGNS photo-app that i shared here on the blog last year. if you love that one, you will surely have a crush on ROOKIE, too!  it keeps the focus on the PHOTO FILTERS a little bit more, which i like. the sologan „CAPTURE YOUR SENTIMENTS“ says a lot about the variety of filters. there are very moody and stylish looks involved… if you like to have a closer look on the ROOKIE app {download link – basic app for free, but  in-ap buys involved!} live, please check out this VIDEO! apropos live… ROOKIE also provides
live-filters for the cam. in the editing mode there are more than 100 filters, over 100 fonts and more than 260 badges and sticker to choose from. creativity has no limit! professional photo editing tools make the whole thing complete. contrast, brightness, saturation, lights & shadows, color temperature, double exposure, clarity & sharpness and many more options are included. a real A+ from me for this app! {i found an ANDROID app with the same name HERE, but again, i’m don’t think it’s really the same product}.and of course i did a few editings to show you some examples: the fräulein on her way to the beach, shot on our last summer vacation in NEW ENGLAND. in this palette i can hardly decide for a favorite… what di you think?? 
wie auch immer… ich wünsche euch ganz viel spaß beim knipsen eurer urlaubsfotos!  

TRAVEL

Unser Neuengland Roadtrip – Die Fudgery in Rockport Massachusetts

Travel | Unser Neuengland Roadtrip - die Fudgery in Rockport Massachusetts | luziapimpinella.com

Wenn man durch die Straßen des bezaubernden, neuenglischen Städtchens Rockport in Richtung Bearskin Neck schlendert, könnte man die Augen schließen und die eigene Nase einfach dem köstlichen Duft folgen lassen. Man würde zwangsläufig vor den Türen der Fudgery landen. Wenn man dann – weiter der Nase nach – in diesen bunter Häuschen hineingeht, dann kann es sein, dass das Fudge sogar gerade Continue Reading

TRAVEL

travel tuesday | die ganz große lobster-liebe

liebe leute, wir überspringen heute einfach mal ein paar zwischenstationen auf unserem sommer ROADTRIP und landen von TORONTO aus ohne umwege in MAINE. denn dies ist der ort, wo meine ganz große lobster-liebe begann und davon möchte ich euch erzählen.
dear folks, let’s just skip some of our destinations on our summer ROADTRIP and jump from TORONTO straight to MAINE. because this is the place where my big lobster love began and i want to tell you the story.
luzia pimpinella blog | travel tuesday |hummer essen in maine | eating lobsters in maine

 

fast wären wir auf unserer ziemlich langen fahrt von QUEBEC CITY in kanada nach BAR HARBOR an der neuenglischen küste der USA einfach an diesem schild vorbei gefahren. das wäre dann allerdings ein ganz großes pech gewesen, denn hier sollte sich eine meiner persönlich liebsten urlaubs-erinnerungen dieses sommers manifestieren… was mal wieder zeigt, dass über die schönsten momente des reisens oft die kleinen zufälle entscheiden.after a long trip from QUEBEC CITY in canada down to BAR HARBOR at the new england coast, we almost drove by this sign without noticing. that would have been a real bummer, because now the evening we spent there is one of my favorite vacation moments to remember… and that once again shows that sometimes the most loved travel memories happen by chance.

luzia pimpinella blog | travel tuesday | restaurant tipp: trenton lobster pound in maine | eating out: trenton lobster pound in maine

 

OK, also wir wären hier fast vorbei gerauscht. wir waren kaputt von der langen fahrt und wir hatten nur noch 15 meilen bis zu unserem hotel in BAR HARBOR  zu fahren. aber spätestens, als ich ausrief: „holymoly, guck dir mal diesen gigantischen smoker an!“, war klar, dass wir hier ganz spontan anhalten und zu abend essen würden. herr P. wendete auf der landstraße und wir landeten im hummer-himmel.
OK, so we almost rushed by here. we were tired from the long trip and we only had 15 miles to go to our BAR HARBOR hotel. but when i shouted out: „holymoly, look at this huuuuge smoker!“, it was clear that we had to have dinner at this place. mr. P. made a u-turn on the road and we ended up in lobster heaven.

 

luzia pimpinella blog | travel tuesday |unser erste lobster shack stop in neuengland | ou first lobster shack stop in new england
luzia pimpinella blog | travel tuesday |unser erste lobster shack stop in neuengland | ou first lobster shack stop in new england

 

die sonne schien, unsere laune stieg und wir setzten uns draußen auf eine bank. connor hockte sich an unseren tisch, stellte sich als unsere bedienung für den heutigen abend vor und erklärte uns die kombinationsmöglichkeiten auf der speisekarte. wir wählten die combo pulled pork plus ein lobster und das fräulein entschied sich für texas chili.
the sun was shining, we were in a good mood and sat down outside on a bench. connor squat down at our table and introduced himself as being our server for that evening. then he explained all the combos on the menue to us. we went for pulled pork and a lobster as a combo for the mister and i. the little fräulein chose texas chili.

 

luzia pimpinella blog | travel tuesday |BBQ smoker - trenton lobster pound maine
luzia pimpinella blog | travel tuesday |pulled pork im riesigen smoker | pulled pork i a huge smoker

 

während wir auf unser essen warteten, ließ sich herr P. den gigantischen smoker erklären, den man eigens aus texas „importiert“ hatte. ich erzählte euch ja bereits das er sich selbst einen smoker wünscht und seit monaten recherchiert. natürlich nicht so ein monstrum, sonst wäre unser garten voll, aber eine überschaubarere variante wird demnächst hier stehen. ich bin gespannt… bedienen werde ich das ding nämlich sicher nicht. ;) aber ich schweife ab. im riesen-smoker brutzelten zwei päckchen mit schweinebraten viele, viele stunden für das pulled pork und die spannung aufs essen stieg nahezu ins unermessliche.
while we were waiting for our dinner, connor showed us the giant smoker that they had originally „imported“ from texas. mr. P. was deeply impressed. maybe you know that he wants a smoker for himself and has already been researching the web for months. it surely won’t be a huge thingy like this. our backyard would be all filled up with it. but soon he’ll own a smaller one. i’m curious how this will all work out, because this will definitely be the mister’s place to cook at. ;) but i wander from the subject. right in that big smoker the were packages of meat roasting to be fine pulled pork many, many hours later. at that point we really couldn’t wait to get our dinner.

 

luzia pimpinella blog | travel tuesday |hummerbude in maine, neuengland | lobster shack in maine, new england
luzia pimpinella blog | travel tuesday |hummerbude in maine, neuengland | lobster shack in maine, new england
luzia pimpinella blog | travel tuesday |frischer hummer direkt aus dem kochtopf | fresh lobster directly from the boiling pot

 

und dann war er irgendwann dran… MEIN lobster! wäre ich zu dem zeitpunkt schon hummerprofi gewesen [das sollte ich irgendwann am ende des urlaubs nach 2 wochen fast konstanter hummerdiät sein], dann hätte ich damals schon corn on the cob, also einen maiskolben mitbestellt. der wird nämlich normalerweise gleich zusammen mit dem lobster im netz gekocht und ist hummer hammerköstlich. aber man muss ja die details des hummeressens auch noch dazulernen können.and then it was time… for MY lobster! if i was a lobster pro by that time [i would certainly develop to be one after two weeks of a nearly constant lobster diet], i would have ordered corn on the cob with it. the corn usually is boiled together with the lobster and it’s damn yummy. but well, i had my time to practise the details of lobster-eating later.

 

luzia pimpinella blog | travel tuesday |maine hummer - eine delikatesse | maine lobster - a delicate food
luzia pimpinella blog | travel tuesday | lobster & pulled pork BBQ in trenton, maine

 

ich hatte irgendwann schon einmal hummer. also irgendwann in einem anderen leben. ich weiß gar nicht mehr wann und wo, aber ich erinnere mich, er war mickrig klein und sauteuer und irgendwie nicht wirklich bedeutungsvoll. aber DIESER hier, mein erster maine lobster, war eine offenbarung!!! ein bisschen peinlich fand ich ja die plastik „bibs“, also die dazu gereichten lätzchen, schon, aber ich nahm trotzdem erst mal eins. ich wusste ja nicht, wie ich mit so einem kaventsmann klar komme. ich bin sehr froh, dass herr p. so fotografierfaul ist und ich nicht mit plastiklätzchen um den hals und einem dämlich seligen grienen im gesicht im bild festgehalten würde. die nächsten male sollte ich so einen latz dann auch nicht mehr brauchen. frau hat doch ganz schnell den kniff raus, wie es ohne spritzen und kleckern funktioniert und das sollte ja schließlich nicht mein letzter hummer gewesen sein.i have had a lobster many years ago. i don’t even remember when or where. but i remember that it was tiny and freakin‘ expensive and somehow not memorable. but THIS guy, my first maine lobster, was devine!!! the plastic bibs that came along with it were quite embarrassing though, but i took one anyway. after all i didn’t know yet how to handle a huge whooper like this. i’m really glad that mr. P. is so lazy when it comes to taking snapshots. so there is no photo proof of me with that bib and a silly sappy smile on my face. the next time i shouldn’t need any ogf these, because i quickly fournd out how to crack and eat them without making a total mess.

 

luzia pimpinella blog | travel tuesday |lobster & pulled pork BBQ in trenton, maine
luzia pimpinella blog | travel tuesday | hummer essen in maine | having lobster in maine

 

den glückseligen ausdruck auf herrn P.s gesicht habe ich allerdings auch nicht festgehalten, während er in seinem eigenen pulled pork himmel schwebte. auch nicht den leicht gnatzigen blick des fräuleins, nicht weil ihr ihr texas chili nicht geschmeckt hätte, sondern weil sie das krustentiermassaker auf meinem teller zutiefst missbilligte. nun ja… jedem das seine.
wir kamen an unserem letzten tag in bar harbor übrigens extra noch einmal wieder. das essen war einfach zu gut.
i didn’t snap the blissful face of mr. P. either, while he was floating in pulled pork heaven. neither the grumpy glance of the little fräulein… not because she wasn’t happy with her texas chili, but because she disaproved the crustacean massacre on my plate. well, each woman to her own.
no need to tell that we came back for a second time on our last day in bar harbor. the food was too good to stay away.

 

luzia pimpinella blog | travel tuesday |neuengland - impressionen | new england - impressions
luzia pimpinella blog | travel tuesday |lobster & pulled pork BBQ in trenton, maine

 

man beachte übrigens die sehr überschaubare rechnung für dieses köstliche familien-mahl. hier zulande wären einem vermutlich die tränen in die augen geschossen. aber dort in maine bekommt man an manchen lobster shacks auf der abendkarte auch schon mal einen „twin lobster“ [also zwei hummer auf dem teller] für 20 dollar. ja, ich höre alle hummerfreunde unter euch förmlich aufheulen… ich kann nur sagen, macht urlaub in maine!
und wenn ihr dann zufällig vorbeikommt, dann esst einen frau-pimpi-gedächtnis-hummer für mich hier:please note the reasonable bill for this delicious family dinner by the way. here in germany it would probably bring tears to your eyes to have a dinner like that, but in maine at some lobster shacks you can get a twin lobster [that means two lobsters on your plate] for 20 dollar. yes, i hear all you lobster lovers cry out loud. there’s only one thing to do… travel maine!

and if you do so and you accidentally stop by at this place, then please have a mrs. pimpi-memorial-lobster for me:

TRENTON LOBSTER POUND & REAL PIT BBQ
324 bar habor road
trenton, maine

Merken