Browsing Tag

new york

TRAVEL

sturmfront sandy update

stormfront sandy update 

vor zwei stunden (5 p.m. ortszeit) haben wir nochmal um die ecke geluschert… da fegten schon ein paar starke böen durch midtown… und doch… NYC dogs in yellow raincoats still have to do their poop-thing. ;). direkt um die ecke ist der KOREA TOWN (32th street), und die koreaner scheinen unerschütterlich, es sind einige restaurants geöffnet. so hatten wir koreanisches picknick auf dem hotelbett. nur die aufschrift auf der stäbchenverpackung scheint heute nicht wirklich passend.

two hours ago (5 p.m. local time) i peeped around the corner of the street… some strong gusts of wind already blew up 5th avenue… and still… NYC dogs in yellow raincoats still have to do their poop-thing. ;). there’s KOREA TOWN (32th street) at the next block and the korean people imperturbably still run their businesses. many restaurants are open. so we just had korean picnick on our hotel bed. solely the writing on the chop stick packaging sounds a bit out of place today.

mittlerweile hört man den wind, aber ich bin froh dass unser zimmer nach hinten in den innenhof geht, so bekommt man nicht sooo viel von den sturmgeräuschen mit. das ist sicher weniger beängstigend. apropos beängstigend… müsst ihr bei großgemusterten hotelflur-teppichen auch immer an SHININHG denken? redrum redrum redrum… sorry, ein bisschen galgenhumor muss sein.

you can hear some winds by now, but not that much. for the first time, i’m kinda glad that our windows are point to the backside of the building into a small, tight atrium. that keeps most of the storm noises out, wich might have freaked us out. it’s surely less scary this way. speaking of scary things… do large scale patterned hotel carpets also remind you of SHINING? this is what comes to my mind every time… redrum redrum redrum… excuse my gallows humor. it’s a must right now. 

TRAVEL

waiting for the frankenstorm!

ihr lieben… ein kurzes lebenszeichen von uns hier direkt an der sturmfront!  es gibt sicherlich bessere zeiten, um seinen urlaub in NYC zu verbringen, als gerade jetzt. aber nun sind wir hier und halten die norddeutschen öhrchen steif. noch ist die steife brise namens SANDY nicht eingetroffen, aber wir harren der dinge die da kommen.
gestern haben wir uns mit essen, wasser und kerzen für den fall einen stromausfalls eingedeckt. wir haben das glück, dass unser hotel, das WOLCOTT in midtowm manhattan liegt (31st street, zwischen broadway und 5th avenue), also nicht an der evakuierungszone… also hocken wir jetzt auf dem zimmer und machen es uns gemütlich.

hi lovelies… just dropped in for a quick sign of life from over here at the stormfront! there are probably better times to visit NYC, but we’re here and we definitely keep our northern-german chin up! the stiff breeze called SANDY didn’t arrive here in our place yet. we’re now waiting for things to come. 

we got ourselves some supplies yesterday and bought some food and candles in case of a power outage. luckily our hotel, the WOLCOTT , is located in midtowm manhattan (31st street between broadway and 5th avenue), it’s not in the evacuation zone… so we’re sitting in our hotel room right now trying to keep things kinda cozy.

heute morgen waren wir nochmal zwei stündchen unterwegs. es hatte über nacht ein bisschen geregnet, aber von dem bevorstehenden hurricane war noch nichts zu merken. ein bisschen wind, ein bisschen regen… doch alles soweit entspannt. der deli gegenüber und auch ein paar andere restaurants haben (oder hatten, denn wie die momentane lage ist, weiß ich nicht) geöffnet. die auslagen waren noch prall gefüllt, der CVS um die ecke sah auch nicht leergekauft aus. hier in der gegend ist von hamsterkäufen und panik nichts zu spüren, aber ich kann mir vorstellen, dass es in den wassernahen stadtteilen anders aussieht. wir vermeiden es, den fernseher anzuschalten, denn luzie hat im moment noch gar keine angst, und wir fürchten, das könnte sich ändern, sobald sie sieht, was mancherorts schon los ist.

this morning we went out for a walk. we had a bit of rain over night, but there are still no remarkable signs of the approaching hurricane. a little windy, a little rainy… but everything still feels totally relaxed so far. well, exept for the personal suspense. the deli across the street is still open. they were not sold out at all… there’s still plenty of water and food. i imagine though that somewhere downtown near the waterfronts the situation is more tensed up. we avoid turning on the TV as the pictures might freak luzie out. until now she’s still relaxed and not frightened at all. better it stays this way. i suppose her mood might change when seeing what’s going on in some other more affected places.

 

auf den strassen sah man mehr gummistiefel als üblich. die geschäfte bleiben heute geschlossen und die subway ist seit gestern abend um 7 außer betrieb. ein komisches gefühl ist das irgendwie schon. ich habe die letzten tage alle möglichen new yorker, mit denen ich ins gespräch gekommen bin, gefragt ob sie angst haben. alle haben „NEIN, nicht wirklich!“ geantwortet. das beruhigt uns europäer, die wir nun mal hurrikans nun nicht wirklich gewohnt sind, dann doch irgendwie.

on the streets i saw more gumboots than usual. the stores are mostly closed and the subway shut down service yesterday at 7 pm. i must admit it’s a weird feeling. the last few days i asked a lot of locals if they were afraid. everybody anwsered “ NO, not that much!“. that was kinda relieving. after all we europeans are not really used to deal with hurricanes.

wie gesagt… die nachrichten können einen etwas nervös machen, aber alle hoffen, dass es glimpflicher ausgeht als erwartet. einige geschäfte sind mit sandsäcken geschützt. es werden auf jeden fall starke regenfälle erwartet, auch wenn wir hier mitten in manhattan erst einmal  nicht mit überschwemmungen rechnen. blumen gibt es heute nur drinnen. ob wirklich jemand welche kauft? schirme sind auf jeden fall heute so einige verkauft worden….

as i said…. the TV news can make you quite nervous, but everyone is hoping for less damage than expected. many shops perpared their front doors with sand bags to reduce water flooding as they expect heavy rains here in midtown. flowers are solely sold inside today. i wonder if anybody really buys some? at least there have been sold lots of umbrellas today.

heute morgen waren noch ganz tapfer die jungs von der stadtreinigung am times square unterwegs und haben ordnung gemacht. wieso bloß? es wird morgen sicherlich sehr viel aufzuräumen sein! wie lächerlich, die jungs heute arbeiten zu lassen. ich hoffe, auch sie sind mittlerweile zuhause. die belegschaft vom MACY’s durfte heute gleich ganz zuhause bleiben. schirm-opfer sind mit sicherheit schon zahlreiche zu verzeichenen… aber auch andere, größere objekte sind mittlerweile eingeknickt. ich bin ganz froh, dass wir hier nur im 9. stock hocken und unsere fenster in einen kleinen innenhof gehen… eine tatsache, mit der ich sonst auch schon mal gehadert habe.

i saw some guys from the times square alliance still cleaning up the streets this morning. why? there will be probably a lot more to be cleaned up tommorrow! ridiculous to let them work. i hope these tough guys are safe and sound at home now. MACY’s didn’t open today, they told their staff to stay at home. i already saw many umbrella victims along the way… but also bigger things collapsed. i’m glad only to be on the 9th floor here in the hotel and that our windows point to the backside of the building into a tight atrium… a fact that i usually don’t love that much.

 

ein furchtbares gefühl überkommt einen, wenn man die obdachlosen sieht. ich hoffe inständig, sie finden schutz heute und morgen. so langsam merkt man, dass es losgeht. ein bisschen geht einem da schon die muffe. aber wir haben gestern so viele glücks-cents gefunden, wie noch nie an einem tag. wenn das mal nichts heißt… also, alles wird gut.

got an awful feeling looking at the homeless on the streets. will they find shelter when the storm will rage over the city? i hope so. you can feel it starts now. feeling kinga funky meanwhile. but after all we have all those lucky pennies we found yesterday, right? … just hope everything will be good in the end. 

UNCATEGORIZED

bei aller liebe…

what we do for love…

… menschen tun seltsame dinge aus liebe. nun, im oktober im brautkleid im brunnen planschen, das wäre nicht meins gewesen. nicht einmal in der BETHESDA FOUNTAIN im new yorker CENTRAL PARK. bei aller LIEBE… und bei der kälte? nein. aber eine menge menschen, so wie wir auch, fanden, dass es durchaus interssant anzusehen war. ich hoffe, sie hatte ein zweites brautkleid dabei…
… people do strange things for love. like splashing about in the BETHESDA FOUNTAIN in new york city’s CENTRAL PARK dressed i a bridal gown in october. all for LOVE… but nope, i guess i wouldn’t do it. but it was surely fascinating to watch for the surrounding crowd. i hope she had a second wedding dress…

UNCATEGORIZED

kinderherzens himmelreich

a kids heart’s heaven

ob man nun noch ein kind ist oder nur im herzen ein kind geblieben… man muss FAO SCHWARZ lieben. 
whether your are still a child or you are only young at heart… you just gotta love FAO SCHWARZ.

der legendäre spielzeugaden 767 fifth avenue, gegründet 1862 vom deutschen immigranten frederick august otto schwarz, begeistert groß und klein… und ist auf jeden fall ein muss, wenn man mit kindern in new york city unterwegs ist.
the legendary toy store on 767 fifth avenue, founded by the german immigrant frederick august otto schwarz in 1862, wows little people as well as big ones. it is definitely a must see, when you’re visiting new york city with children.

ich wette, viele von euch kennen den laden bereits aus dem kino und erinnern sich an das gigantisch große piano, auf dem tom hanks 1988 in BIG herum hopste. dies ist sicherlich eine der großen attraktionen des hauses…

bet many of you know the store from the movies remembering tom hanks bouncing about on the giant piano in the movie BIG 1988. it’s probably the biggest attraction of the house, but…

…aber viel cooler ist der MUPPET WHATNOT WORKSHOP im erdgeschoss.

i there’s something even more fascinating than this… the MUPPET WHATNOT WORKSHOP on the first floor.

dort kann man sich seine ganz eigene MUPPET handpuppe zusammenstellen… man wählt körper, haare, augen…
there you can create your own MUPPET PUPPET.. you choose from bald torsos, pick hair, eyes… 

…und nnnnnasen! man staffiert sie aus mit schickem fummel und accessoires… wer gerne mal zum spaß ONLINE seinen eigenen muppet kreieren möchte, der kann das HIER!
you dress them up with fancy clothes and chic accessiores… if you like to make your own muppet ONLINE just for fun, check THIS out!

JIM HENSON sagte einmal: „die weltklügsten menschen, die ich kenne, sind im herzen immer kinder geblieben.“….  pflegen wir also unser inneres kind! ;)
JIM HENSON once said: the most sophisticated people i know – inside they are all children.“…  so let’s all pamper our inner child! ;) 
UNCATEGORIZED

ich musste um erlaubnis bitten…

i had to ask for permission…

… denn schon der titel dieses reiseführers sagt „für eltern verboten!“ nun ja, aber nachdem wir alle drei ganz große new york fans sind, durften wir eltern auch gnädigerweise mal hineinluschern und wir halten fest, dieser reiseführer macht nicht nur den kleinen spaß! uns auch! den müssen wir euch also zeigen.
um es vorwegzuschicken… es ist ein new york KINDERreiseführer, der soll spannend und unterhaltsam sein und nebenbei ein paar wissenswerte fakten über die city liefern. das tut er absolut und zwar bunt lustig und pfiffig! wer, wie teilweise die ersten rezensoren bei amazon, den inhalt eines reiseführers für erwachsene mitsamt seines intellektuellen anspruchs und einhergehender langeweile im miniformat wünscht, der wird enttäuscht sein. dieses buch schlichtweg nicht für elternansprüche gedacht, sondern eben für die kids. ;) nichts für ungut.
… to show you this book, because the title of this travel guide says „not for parents!“. you know we three are big new york city fans, so our little one graciously allowed us to peek inside. so let’s record first that not only kids but also adults may enjoy this travel guide a lot!
i’d also like to note that this new york KIDS travel guide is supposed to be exciting, colorful and entertaining. it offers funny facts as well as a heap of the worth knowing. but it might not be appreciated by parents who expect a mini-version of an adult guide (with all it’s intellectual claim and involved deadly dullness). i got the feeling that some of them wrote the first reviews on amazon… no offence meant! ;) it is for kids only!

kinder erfahren hier, was kinder wirklich interessiert… warum nennt man NYC auch BIG APPLE? … und was hat es mit dem spitznamen gotham city auf sich? wusstet ihr, dass eine der ersten schlachten um die unabhängigkeit amerikas in brooklyn stattfand? ich nicht… also sogar eltern können hier noch etwas lernen.
the kids get to know things that are really interesting for kids… like the reason why NY ist called the BIG APPLE!? … or why do some people call it GOTHAM CIY? do you now that one of the first battles of america’s independence was fought in brooklyn? i didn’t… so even adults will learn from this book. 

wir erfahren, dass die oaseim herzen  new yorks, der CENTRAL PARK, früher ein sumpf war.
we get to know that the oasis in the heart of new york, the CENTRAL PARK, was a swamp in former times. 

die abteilung architektur beschreibt die tolle schneckenspirale des GUGGENHEIM MUSEUMS und den bau der wunderschönen BROOKLYN BRIDGE. wir lernen, dass wir das MOMA ein paar mutigen damen zu verdanken haben, dass die FREIHEITSSTATUE eigentlich ein französisches fräulein ist und was der bulle in der WALL STREET zu suchen hat.
the architecture section tells us about the awsome snail loop of the GUGGENHEIM MUSEUM and how they built the beautiful BROOKLYN BRIDGE. we also learn that the MOMA was opened by some fearless women, that the STATUE OF LIBERTY is a french mademoiselle and why there is a bull running around WALL STREET.

und wusstet ihr, dass die straße, die wir alle als kind so sehr liebten, die SESAMSTRASSE, der new yorker amsterdam avenue nachempfunden ist. erinnert ihr euch noch an herrn huber und oskar in der mülltonne? zu den puppen von JIM HENSON möchte ich euch morgen noch etwas erzählen… ;)
and did you know that the street that we all loved so much in our childhood, the SESAME STREET, is inspired by the AMSTERDAM AVENUE in new york city? do you remember all these adorable creatures by JIM HENSON? i’m going to show you some more tomorrow… ;)

außerdem gibt es spannendes zu lesen über ratten in der u-bahn, alligatoren in der kanalisation und aliens in manhattan.
there are also some exciting stories about rats down the subway, alligators in the canalization and aliens landing in manhattan.

bei der seite über die cops musste ich schmunzeln, denn für luzie ist es bis heute eines der aufregendsten erlebnisse gewesen, beobachten zu können, wie new yorker polizisten mit quietschenden reifen direkt neben uns hielten, um dann rennend eine gruppe skater zu verfolgen. einer davon wurde verhaftet…. bäuchlings auf die motorhaube gedrückt, mit handschellen auf dem rücken… wie im film! ein weiteres kapitel ist den helden new yorks, den feuerwehrmännern gewidmet. die kerle machen auch echt eindruck und winken selbst dann noch einem kleinen mädchen an der ampel zu, wenn sie mit brüllenden sirenen zu einem löscheinsatz rasen. 
the page about the cops made me grin. it reminded me of one of luzie’s most exciting and favorite vacation stories… a police car stopped right beside us with squealing tires. two cops jumped out and ran after some skaters. one of the skater was arrested with handcuffs and everything…. just like in a movie. another double page of this book is dedicated to the heroes of the city… the fireman. i can tell that these guys are quite impressing and they are never to busy to smile and wave at a little girl waiting at a traffic ight… even if the sirenes are howling on their way to fight a fire.

ha! und den haben wir natürlich auch schon life gesehen… den NAKED COWBOY am TIMES SQUARE
ha! of course we saw him life … the NAKED COWBOY on TIMES SQUARE

da isser… *eeeek*

there he is… *eeek*

new york city ist ein schmelztiegel der kulturen und auch der religionen… irgendwie füht es sich deshalb auch ganz logisch an, dass es der sitz der VEREINTEN NATIONEN ist… auch das ist thema und noch vieles mehr.
new york city  is a melting pot of cultures and religions… so somehow it feels just natural that it’s the home of the UNITED NATIONS as well… we learn about that and much more.

also, auch wenn er eigentlich für mich als erwachsenen verboten ist… ich liebe diesen kleinen reiseführer! und die kleine lego-freiheitsstatue ist übrigens meine! ätsch mann, bätsch mann!
P.S. die total cool verrückten reiseführer von national geographic und lonely planet gibt es übrigens auch für PARIS, LONDON und ROM. den für rom haben wir uns auch schon mal besorgt, denn der sommer kommt ja hoffentlich bald! ;)
so even if it’s forbidden for me as a parent… i really love this little travel guide! and by the way… the  mini lego statue of liberty is mine… mine… mine! 
P.S. there are more totally cool and crazy kids travel guides published by national geographic and lonely planet: PARIS, LONDON und ROME. we also got the one for rome, because summer will come soon! ;)
UNCATEGORIZED

unten in der straße…

down the street…
steht ein new york taxi! sagte luzie zu mir als sie am sonntag von einer runde auf dem fahrrad zurückkam. was? wirklich? hier in der pampa? nun ja, eigentlich wollte ich bei dem schmuddelwetter ja gar nicht raus, aber da habe ich mir dann doch die kamera geschnappt und bin mit meinem kleinen, gelben lieblingssouvenir los… und tatsächlich.
there is a NYC taxi parking! that’s what my little one said to me coming back from a bike ride on sunday. wat? really? here in the boonies? although i really didn’t want to got out that foggy and chilly day i took my cam and my favorite little, yellow souvenir to have a look…
 ist ja kein geheimnis, dass ich ein faible für die yellow cabs habe. ich will auch so eins. ich würde es auch immer waschen… versprochen… ;)
it’s no secret that i love yellow cabs. i want one, too. i’d even clean it regularly… i promise… ;)
UNCATEGORIZED

drive-by & back seat shots…

… eines NYC taxifahrers.
… of a NYC taxi driver. 
der geneigte blogleser kennt ja meine liebe zu new york city und weiß auch um die tatsache, dass wir in den letzten jahren im oktober immer für ein paar tage dort waren. dieses jahr nicht… ich gebe zu, ich habe gerade ganz arg sehnsucht.
the tended blog reader surely knows about my love for new york city. as well as about october trips we made the last few years. this year we won’t go… i must admit, i feel kinda wistfully right now. 
so liegen im moment zwei bücher gerade mal wieder auf unserem couchtisch… nicht nur, weil sie farblich gerade so schön zu den blumen passen (*lach*), sondern auch zum fernwehigen darin blättern. DRIVE BY SHOOTINGS – photographs by a New York taxi driverund THE NEW YORK TAXI BACK SEAT BOOK

that’s why two books are lying on our coffee table… not only because they match the current flower decoration so well (*lol*) but also for wishful browsing through the photographs. DRIVE BY SHOOTINGS – photographs by a New York taxi driver and THE NEW YORK TAXI BACK SEAT BOOK
bei diesem bild im buch frage ich mich immer…
when i see this photo in the book i ask myself… 
… ob es vielleicht hier auf der straße aufgenommen wurde, wo ich dieses foto im letzten oktober geschossen habe!?
… if it was taken here in this street where i shot this picture above last october!?
DAVID BRADFORD schafft mit seinen schwarz-weiß fotografien ein ganz persönliches portrait seiner stadt. er ist weniger ein taxifahrer, der fotos schießt, sondern vielmehr ein künstler, der taxi fährt. ich liebe den blick durch sein objektiv.
with his black and white photographs DAVID BRADFORD creates a very personal portrait of his city. he is no taxi driver shooting pictures but more a photographing artist driving a taxi. i love the view through his lense.
wusstet ihr übrigens, dass es nahezu unmöglich ist, zwischen 4 und 5 uhr nachmittags in NYC ein taxi zu bekommen? da ist schichtwechsel… das und noch mehr wissenswertes übers taxifahren im big apple findet ihr übrigens auch HIER.
did you know that it’s almost impossible to get a taxi between 4 and 5 p.m.? it’s change of shift time… 
ach ja, die blumen in taxi-farbe… sind übrigens kamille. ich musste improvisieren und sie vom feldrand klauen, nachdem ja alle örtlichen floristen ignorieren, dass ich mir CRASPEDIA wünsche. auch hübsch, oder? auch wenn sie irgendwie schon ein bisschen nach grippe-saison duften… 

[EDIT: danke an NATALIE für die
botanische aufklärung! es ist RAINFARN! ich dachte wirklich, vor allem
wegen des starken kamille-dufts, dass es irgendeine art kamille ohne
blütenblätter sein müsste. man lernt doch nie aus! ]

oh well, the flowers in taxi color are camomile by the way. i had to improvise and steal them at the field since every florist in this town ingores my whish for CRASPEDIA. i think they are pretty as well. although the smell reminds me of the upcoming flu season…

[EDIT: thank you, NATALIE for your
botanical advice! it is TANSY MUSTARD indeed! i thought it was some
sort of leaf-less comomile because of the strong smell. you live and
leran!]
ein bisschen gelbes fernweh habe ich auch vernäht…
i did also sew up some yellow wanderlust… 
… in ein paar NYC taxi reisesachentäschchen… für reisedokumente und all den kleinkram, den man unterwegs auf reisen so benötigt. eins wird mich hoffentlich nächstes jahr wieder in meine lieblingsstadt begleiten… die anderen reisen ins SHÖPchen und warten dort auf einen anschlußflug nach irgendwo. ;)

[EDIT: offenbar gibt es so einige damen, deren herz für den big apple schlägt… die täschchen sind bereits VERGRIFFEN… tut m ir leid. nachschub von dem taxi-stöffchen zu besorgen wird wohl nicht ganz so leicht, ich hatte es schon 2-3- jährchen gut abgelagert, aber ich schaue mal, was ich machen kann…]

to some NYC taxi cab zipper pouch… made for travel documents and all that little stuff you need when travelling. i am going to keep one myself. hopefully it will travel with me to my favorite city next year again. the others now travel to my little SHOP to wait for a connecting flight to wherever. ;)
UNCATEGORIZED

sonntags im museum
a sunday at the museum
nein, wir waren nicht im museum heute. tatsächlich waren wir nicht einmal vor der haustür. bei dem usseligen wetter da draußen haben wir es uns lieber zu hause gemütlich gemacht!
wenn ihr möchtet, können wir trotzdem zusammen einen rundgang im museum machen… ganz virtuell… ins METROLALITAN MUSEUM of ART. wollen wir?
no, we haven’t been to the museum today. actually we didn’t even take one step outside. considering the awful weather we preferred to make ourselves comfy at home!
but anyway we can take a walk at the museum together … virtually…. at the METROPOLITAN MUSEUM of ART. wanna join?

so… jetzt aber schnell zurück auf’s sofa!
and now… quickly back on the couch again!
UNCATEGORIZED

travel | NYC subwayLOVE

… der geruch von katakomben und dieser allgegenwärtige warme luftzug… menschen unterwegs und menschen zuhause… bewegung und warten… beobachten und übersehen… der lärm vorbeirasenden edelstahls und die stille dazwischen… das gefühl der pulsierenden stadt über deinem kopf, in deren adern du dich gerade fortbewegst…
…. the smell of catacombs and that omnipresent warm ventilation… people in transit and people at home… movement and wait… observing and ignoring… the noise of stainless steel flashing by and the silence in between… the feeling of the pulsating city above your head and yourself travelling through it’s veins right now…
luzia pimpinella | travel | new york subway reise-fotografie | NYC subway travel phtotography
luzia pimpinella | travel | new york subway reise-fotografie | NYC subway travel phtotography
luzia pimpinella | travel | new york subway reise-fotografie | NYC subway travel phtotography
luzia pimpinella | travel | new york subway reise-fotografie | NYC subway travel phtotography
luzia pimpinella | travel | new york subway reise-fotografie | NYC subway travel phtotography
luzia pimpinella | travel | new york subway reise-fotografie | NYC subway travel phtotography
luzia pimpinella | travel | new york subway reise-fotografie | NYC subway travel phtotography
luzia pimpinella | travel | new york subway reise-fotografie | NYC subway travel phtotography
luzia pimpinella | travel | new york subway reise-fotografie | NYC subway travel phtotography
luzia pimpinella | travel | new york subway reise-fotografie | NYC subway travel phtotography
luzia pimpinella | travel | new york subway reise-fotografie | NYC subway travel phtotography
{stickmuster / embroidery design…  „frau hörnchen & herr eich“ von sandra ~ kleiner himmel :)}
luzia pimpinella | travel | new york subway reise-fotografie | NYC subway travel phtotography
.. zum nächsten stop.
… to the next stop.
UNCATEGORIZED

more street shots…

erst einmal DANKE für das viele positive feedback auf mein STREET PHOTOGRAPHY posting vorgestern. es begeistert mich total, dass die stimmung der fotos offensichtlich auf viele von euch überspringt! das ist einfach schön.
zudem scheint NYC auf viele von euch den gleichen bann auszuüben, wie auf uns. wenn ihr die stadt liebt, habe ich noch einen kleinen buchtipp für euch… EIN JAHR IN NEW YORK: reise in den alltag … das buch ist authentisch, kurzweilig und spritzig geschrieben. wer new york liebt hat es in einem abend durchgelesen.
apropos lesen… also ich bin ja sonst eher die BILDERBUCHtante, das habt ihr sicher schon gemerkt. ich bilde (ha! war das jetzt ein wortspiel? ) mir immer ein, ich hätte zu sehr hummeln im hintern, um mir zeit für ein buch zu nehmen… ich gehöre wohl somit zu der nichtlesenden mehrheit! ich steh dazu. falls IHR jedoch zu der LESENDEN MINDERHEIT gehört, kann ich euch den neuen leserattenblog von frau kännchen und frau hoppenstedt nur wärmstens ans herz legen!
first i’d like to thank YOU for all your feedback on my STREET PHOTOGRAPHY posting the other day. i am so excited to hear that the spirit of the photos seem to jump over. that’s awesome!
moreover it’s like NYC has put it’s spell on many of you out there. if you love the city i got one book tip for you (sorry, i really don’t know if it’s available in english…) EIN JAHR IN NEW YORK: reise in den alltag (= ONE YEAR IN NEW YORK: a journey into everyday life)… the story is authentic, entertaining and lively. you can read it through in just one evening on the sofa if you want to.
talking about reading books… well, i am that kinda PICTURE BOOK gal. i can’t deny it. i always think i am too squirrely to find some reading leisure… so i probably am a member of the un-reading majority. i can deal with that. if YOU belong to the LESENDE MINDERHEIT (= reading minority) you might love the new book blog of frau kännchen and frau hoppenstedt (sorry again, dear foreign readers, this is about books in german language, but maybe you want to improve your german skills!?)…
but now… more PICTURES please for the more visual addicted people… ;)
{a lost world’s pet}
{soho crochet bike}
{friends}
{gloves}
{express yourself}
{saturday morning}
{chinatown shop}
{gimme a break}
{sophisticated}
{fifth avenue godesses}
{statement on times square}
{paparazzo run}
danke für’s BLEIBEN…!
{natürlich habe ich lieblinge unter diesen fotos und ich würde es großartig finden, zu hören, welches zu euch persönlich spricht… :) } 
EDIT… oh, wow… DANKEschön euch ALLEN für eure kommentare! die muss ich mir morgen nochmal alle durchlesen und werde auch noch die offenen fragen beantworten… heute schaffe ich das leider nicht mehr, sorry!
MEIN favotit ist übrigend „friends“… der typ und sein nackthund! ;)… und ich denke, das fahrrad-rikscha foto ist ein echter schatz!
thanks for STAYING…!
{got some faves among them of course and i’d really loved to hear which one speaks to you personally… :) }

EDIT… oh, whao… THANK YOU so much for your comments! gotta read them once again tomorrow morning to reply some questions… today i am just too tired, sorry.!

MY personal fave is „friends“ the guy with the naked dog! ;) … and i really think the bike rickshaw shot is a gem!

UNCATEGORIZED

street photography
in meinem herzen bin ich eine urban soul… ich mag große städte lieber als das landleben. ich gehe gern im beton dschungel spazieren und beobachte. es ist echtes echtes leben, das man dort zu sehen bekommt, ganz ungeschminkt. vielleicht, weil weniger natur zu sehen ist, die mit ihrer eigenen schönheit das auge ablenkt? stattdessen sehen wir hier die spezies mensch in ihrem selbsterschaffenen habitat. wenn man dieses genauer durch die linse betrachtet, scheint es manchmal bizarr… manchmal schön, oft häßlich… aber immer faszinierend.
i am an urban soul at heart… i rather love big cities more than the countryside. i like walking and watching in concrete jungles. it’s real real life you get to see. unadorned. maybe it’s just because there is less nature that could attract your eye with it’s genuine beauty? what we see instead is the human being in its selfbuild environment, in it’s natural habitat. looking through the lens it often seems bizarr… sometimes beautiful, often ugly… but yet always fascinating.
zu weihnachten habe ich das buch STREET PHOTOGRAPHY NOW bekommen. ich habe es mir schon unzählige male angeschaut…. immer entdecke ich etwas neues. straßenfotografie zeigt die ganz alltägliche welt in der wir leben aus ganz anderen blickwinkeln. sie entdeckt details, die wir im alltäglichen vorbeigehen vielleicht gar nicht bemerken. sie hat die gabe, ganz gewöhnliches als etwas besonderes zu sehen.
i got this book as a christmas gift… STREET PHOTOGRAPHY NOW! i browsed through it countless times and every time i do i spot something new. street photography shows people’s everyday world from a different perspective. it shows details that we might not notice walking by. it is able to see the particular in the ordinary.
{book quote by markus hartel}
straßenfotografie zeigt einen winzigen augenblick, der eine ganze geschichte erzählen kann. manchmal hat man glück, und man fängt ihn und manchmal ist er schon vorbei, bevor man überhaupt nach seiner kamera greifen kann. viele bilder habe ich in meinem kopf, die ich nicht festhalten konnte… und manchmal trauere ich sogar ein bisschen darum.

aber ganz viele habe ich auch für mich gefangen, wie zum beispiel diese aus dem letzten herbst…
street photography shows one moment at a glance that can tell a whole story. sometimes you are lucky to catch one of them… and sometimes it’s gone before you can even grab your camera. many shots i didn’t make live in my head… for some of them i even grieve.
but i also caught a lot… like these i shot last fall…
{manhattan bridge fence}
{nutter butter bike}

{home of the rockettes}
{wet paint}
{don’t throw trash}
{smoke & be stupid}

{rush hour}

{NY hot dog}

{brooklynites}
{made in NY}
{urban safety}
{subway}

{cab reflection}
{upper east side lady & dog}

{the model}
{wicked witch of the east}

{dogwalkers}
{subway red}

{here}
 ich bin hier… aber wenn ich ganz ehrlich bin, wär ich lieber dort!
i am here… but actually i’d rather be there!
UNCATEGORIZED

am sonntag vor drei wochen…

on sunday three weeks ago…
… waren wir auf dem flohmarkt. nun, letztes jahr haben wir ja bereits bemerkt, dass die new yorker offensichtlich ein echtes händchen haben, wenn es um atemberaubende locations für flohmärkte geht. 
… we went to a flea maket. last year. well, we already learned that the new yorkers seem to have the right touch for stunning locations when it comes to flea markets.
die ehemalige williamsburg savings bank am hanson place türmt sich beeindruckend vor einem auf, schon bevor man überhaupt die subway-station atlantic ave. verlassen hat…
you can see the amazing building of the former williamsburg savings bank on hanson place before you even leave the subway station atlantic ave. …

…. und das ist der ort, wo man den brooklyn flea findet.
… and this is the place where you can find the brooklyn flea.

ich denke, ich habe nicht übertrieben, als ich atemberaubend sagte, oder? 
lasst uns ein bisschen rumstöbern…
no exaggerating when i said stunning, right? 
let’s take a stroll…

beeindruckend übrigens auch der gang durch die ehemaligen tresor-räume der bank, wo ebenfalls verkaufsstände aufgebaut sind. so fette türen habe ich in meinem leben noch nicht gesehen! *lach*
by the way… as impressing as the whole building were the former vaults of the bank where you can find market stands as well. i’ve never seen so huge doors before! *lol*
man muss den BROOKLYN FLEA lieben! 
p.s. unser ganz lieber DANK geht an dieser stelle auch an stefanie von BROOKLYN LIMESTONE für ihre flohmarkt tipps
you just got to love the BROOKLYN FLEA!
p.s. THANK YOU so much, stefanie from BROOKLYN LIMESTONE for this tip and information! as you see… we LOVED it! xo!
UNCATEGORIZED

LOVE me a LOMO

… mein neues schätzchen und ich an meinem geburtstag. eigentlich fühlte ich mich ja schon genug beschenkt, den tag mit meiner familie in meiner lieblingsstadt verbringen zu dürfen, aber mir als dann an diesem tag auch noch eine LOMOGRAPHY fisheye über den weg lief und ganz laut rief „nimm mich mit, frau pimpi!“… da habe ich mich eben nochmal selbst beschenkt.
… my new toy and me on my birthday. actually i felt richly gifted being able to spend my day with my little family in my favorite city, but when the LOMOGRAPHY fisheye came my way and shouted out „please take me home, mrs. pimpi!“ i could not restist to gift myself once more.
ich weiß nicht, wann ich das letzte mal analog fotografiert habe. es muss jahre her sein. und das die jüngere generation kaum noch weiß, was das eigentlich ist, wurde mir bewusst, als… die junge verkäuferin in der drogerie, die ich nach einem 400er ISO film fragte, erst einmal keine ahnung hatte, was ich eigentlich von ihr wollte… und dass meine tochter, als ich dann den film einlegte, fragte, warum ich die kamera denn aufmachen würde und ob irgendwas damit nicht in ordnung sei. ähm… ja.
aber dann konnte es endlich losgehen mit der knipserei. es dauerte eine weile, bis nicht mehr wie ein depp nach jedem KLICK hinten auf’s kameragehäuse starrte, um das ergebnis zu betrachten… dort war natürlich nüscht zu sehen! überhaupt verlangt einem die analoge fotografie doch so einiges ab… vor allem geduld! nicht sofort das ergebnis sehen zu können und dann auch noch zu hause TAGElang auf die entwicklung des films zu warten, ist eine ungewohnt harte nummer. gestern kam dann endlich die lieferung an…
OK, nicht alle schnappschüsse sind etwas geworden, ich habe noch eine menge zu üben…  aber manche sind einfach nur cool! was für ein spaß!
it has been quite a while since i shot film. i became aware that the younger generation doesn’t even know anything about analog shooting, when… the girl behind the drugstore counter didn’t know what i mean when i asked for some 400 ASA roll of film… when my daughter asked me why i opened the camera and if it was broken as i placed the film. ummm… yeah. 
then when i was ready to shoot it took me a while until  i stopped staring at the backside of the camera like a dork after every single CLICK…  to see some instant result that wasn’t there of course. i must admit that shooting analog needs some skill in being patient again. having to wait for the results to come back from lab-processing is quite a tough one! but yesterday i finally received my order…
OK, not every shot turned out good. i will have to practice…  but some shots really freak me out! what fun!
really LOVE my funny LOMO…
UNCATEGORIZED

chelsea market NYC

der chelsea market ist sowohl food court als auch shopping mall in einem ehemaligen bäckerei-fabrikkomplex, in dem vor fast hundert jahren übrigens der oreo keks erfunden wurde. ich mag das industrielle design im gebäude sehr… und auch die halloween-dekoration im oktober!
the chelsea market is a food court and shopping mall in a former bakery factory complex where the oreo cookie was invented almost 100 years ago. i really love that industrial design of the building… and the halloween decoration in october!

… außerdem sind die burger bei FRIEDMAN’s LUNCH ganz ausgezeichnet! ;)
… moreover the burgers at FRIEDMAN’s LUNCH are delish! ;)
UNCATEGORIZED

von diesen dingelchen träume ich noch…

still dreaming of these thingies…
bisher kannte ich MACARONS nur von fotos. ich war auch noch nie in die verlegenheit gekommen, sie zu probieren. ganz ehrlich gesagt, habe ich mir auch nicht wirklich vorgestellt, dass sie auch nur halb so gut schmecken wie sie aussehen…
until the other day i only knew MACARONS from pictures. i did not happen to try some yet and to be honest i didn’t even think they would taste as wonderful as they look like…
und das tun sie auch nicht. sie schmecken BOMBASTISCH!
and actually they really don’t. they taste BOOMBASTIC!

… hmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm!
wir hatten himbeer, erdnussbutter (die in schlumpf-farbe… mein favorit!), zimt und zitrone. meine güte, waren die lecker. und wo bekomme ich hier jetzt bitte welche her? ich kann doch nicht warten, bis wir mal wieder zufällig am MACARON CAFÉ vorbeikommen!
oder hat die jemand von euch vielleicht schon mal selbst gebacken? kann das ein normal sterblicher mensch überhaupt? … fragen über fragen… 
hmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm!
we had raspberry, peanut butter (those kinda smurf-colored ones… my special favorites!), cinnamon and lemon. my gosh… and now where do i get them here, please? after all i can’t wait until i will come around the MACARON CAFÉ again!
has someone of you ever made some yourself? is it even possible for a mortal human being to make them? … questions… questions…

UNCATEGORIZED

williamsburg

… in horizontalen, vertikalen, diagonalen…
… in horizontals, verticals, diagonals…

… und kreisen. ;)
… and circles. ;)

… und weiter geht’s über die williamsburg bridge zurück nach manhattan!
… and off we go, over the williamsburg bridge back to manhattan!
EDIT:
p.s. weil es spekulationen hier und auf facebook über die schuhe auf der stromleitung gab… JA! es gibt da so einige theorien, warum die da hängen… hier sind ein paar erklärungen zum SHOEFITI! ;) meine persönliche theorie ist ja, dass die wahrscheinlich meist nur just-for fun dort oben landen, und wo ein paar einsamme schuhe baumeln, gesellen sich ja gern neue hinzu. my two cents.
p.s. because some of you were wildketting here and on facebook… YES! there are some very different theories about shoes on a wire… here you can read about SHOEFITI! ;) my personal theorie is, that in most people do this just for fun… and (as always) where’s one lonely shoe’s hung over a wire more company will follow soon. my two cents.