Browsing Tag

photo project

PHOTOGRAPHY

#biwyfi | wofür ich im JANUAR dankbar bin

ich kann kaum glauben, dass das neue jahr nun schon einen monat alt ist. doch eigentlich vergeht der januar bei uns immer wie im flug und das nicht zuletzt, weil das fräulein da geburtstag hat! was
mich schon zu meinem ersten punkt der dinge bringt, für die ich in
diesem monat dankbar war. ich bin froh, dass luzies CRAFTING
GEBURTSTAGSPARTY ein so toller erfolg war und alle spaß hatten. mir
inklusive! auch, wenn ich ein ums andere mal bei der vorbereitung
gedacht habe: „boah, nächstes jahr gehen wir einfach wieder
schlittschuhlaufen!“, hat sich der ganze aufwand gelohnt! ich hatte im
vorfeld ganz schön respekt davor, sieben mädels mit kleinen nähprojekten
an nur einer nähmaschine zu bespaßen. aber alle haben wunderbar
mitgemacht und gingen stolz wie bolle mit einem ganzen haufen
hübscher, handgemachter kreationen nach hause! mein kind war so glücklich, das
ist unbezahlbar und jetzt eine wunderbare erinnerung. [einige von euch
warten bestimmt bereits auf einen blogbericht zu diesem ereignis. der
kommt noch, versprochen!]
luzia pimpinella  BIWYFI | januar dankbarkeit | january gratidude
[the beautiful prostcard was a snail mail from my dear blogger friend elodie aka MADAME LOVE]
i can’t believe, that the new year already is one month old. actually january always goes by so fast here. maybe it’s because the fräulein’s birthday month.

this leads me to the first thing i’m very thankful for right now. i feel so happy that luzie’s CRAFTING BIRTHDAY PARTY was a great success! all the girls, and me either, loved the afternoon we spend together. everything went perfectly, although the organization took a lot of time and i was a little scared how to manage seven girls and their sewing projects at just one sewing machine. there were moments in preparation of the event when i thouhgt: „next year we’ll simply go ice skating again!“. but all the girls mastered their personal sewing challenge so well and were damn proud to have loads of pretty handmade stuff to take home at the end of the day. furthermore, my little one was so happy! these moments will be sweet memories! [i know that some of you probably wait for a blog posting about that day… yes, i work on it!]
im januar bin ich [wieder einmal] ganz besonders dankbar, dass ich in den letzten jahren übers bloggen so viele tolle menschen kennengelernt habe. es gibt ja immer noch etliche leute, die der meinung sind, das internet wäre ein zutiefst böser ort, an dem man nichts echtes und gutes finden könne. schon gar keine freundschaften, die auch im leben 1.0 bestehen würden. den leuten sage ich immer wieder gern: ihr habt ja keinen blassen schimmer! gerade gestern abend hatten wir hamburger blogger wieder mal ein date. ich habe liebe freundinnen und kolleginnen getroffen, wir haben gequtscht, gelacht, gegessen und einfach einen netten abend verbracht. im echten leben… das so für uns nicht wäre, wenn wir uns nicht im virtuellen leben begegnet wären. danke euch, ihr seid wir sind eine tolle truppe!!!
froh bin ich auch, dass die tage nun spürbar wieder länger werden. dass es tulpen und narzissen in den geschäften gibt und dass wir mit jedem tag dem frühling ein bisschen näher kommen.
was EUCH diesen monat dankbar gestimmt hat, ist HIER zu finden. habt ein schönes wochenende… vielleicht passiert ja etwas, das im kommenden monat eine dankbare erinnerung für euch sein wird!man weiß ja nie.
in january i’m also grateful [once again], for the many awesome people i met through blogging. i now, there are lots of other people out there who really think the internet is an evil place, where you can find nothing honest and that there’s certainly no friendship to find. i tell these people: you a so very wrong! see, just yesterday evening i met with all these lovely blogger friends and colleagues from hamburg in life 1.0 again. we had good talks, lots of laughter and nice food… we just had a good time in the real world. and actually we never met without the virtual world. thank you guys, you we are a great team!!!
well, and i’m certainly thankful that days are getting onger again. i love that there are tulips and daffodils back in the stores and that one can feel spring’s getting closer every day.
check out YOUR personl lists of gratidude HERE. i wish you a great weekend… maybe something will happen, that will end up on your gratidude list next month. you never know.
PHOTOGRAPHY

#BIWYFI | grau

luzia pimpinella | BIWYFI | fotoprojekt januar-farbe: grau | photo challenge january color: grey

der januar hat sich tatsächlich bisher von seine grauslichsten seite gezeigt. hier zumindest. der blick nach draußen ist wirklich ein bisschen deprimierend. tatsächlich hat die farbe grau auch nicht gerade ein freudeausstrahlendes image. ich habe da so ein buch über farbpsychologie im regal, in dem kommt das arme grau ganz schön schlecht weg… mittelmäßigkeit, langeweile, trübheit, unfreundlichkeit, grausamkeit, gefühlsarmut, gleichgültigkeit, alter, einsamkeit, spießigkeit, unsicherheit, kälte wird da assoziiert. oh mann, dieser farbton kann einem ja fast leid tun! andererseits gilt die farbe grau als ideal der herrenmode! mann möchte seriosität und kompetenz ausstrahlen. leider würde ein top-manager im mintgrünen anzug mit pastel-rosa krawatte wohl tatsächlich in unserer gesellschaft nicht so richtig erst genommen werden. schade eigentlich.
here january really has been grey so far. the outlook is kinda depressing. i’ve got a book about the psychology of colors in my bookshelf and in fact this shade comes across poorly… mediocity, boredom, cheerlessness, unkindliness, cruelty, lack of emotion, indifference, old age, loneliness, smugness, uncertainty, coldness are the catchwords that are mentioned. oh man, one could feel pity with this poor shade of color! on the other hand grey symbolizes the perfect color for men’s sartorial styles. a man wants to exude reliability and competence. so sad that a top manager in mint green suit and pastel pink tie wouldn’t be taken serious in our society. too bad.

luzia pimpinella | BIWYFI | fotoprojekt: graue schuhe | photo challenge: grey shoes

beim blick in meinen kleider- und schuhschrank beschleicht mich nun das gefühl, das ich offensichtlich gerne ernster genommen werden möchte [wenn ich das selbst schon nicht allzu ernsthaft tue ;)]. oder wie soll ich das deuten? in meinen regalen befindet sich nämlich erstaunlich viel grau in verschiedensten schattierungen. ich mag grau. lässt man nämlich mal die ganzen uzzeligen assoziationen beseite, muss ich bei dieser farbe auch immer an kuschelig, weich und edel denken.
und ihr könnt nicht leugnen, dass ihr das angeblich so ungeliebte grau auch sehr mögt. eure FOTOS beweisen es! danke euch allen fürs mitmachen…
now peeking into my own closet i get the feeling that i obviously want to be taken more serious [if i don’t do it myself too much, someone else has to do it ;)]. or what does all the grey on my shelves means, please? there are surprisingly many pieces in this hue. i own clothes and shoes in grey of every shade. because actually i like this color. apart from all those uncomfortable associatios.
and you all can’t deny, that you pretty much like this unloved color. your PHOTOS proof it! thank you for joining… 
PHOTOGRAPHY

#BIWYFI | letztes herbstgrün

luzia pimpinella | #BIWYFI | oktober foto-projekt: grün | october photo challenge: green

zeit für einen letzten spaziergang durch das schwindende grün…

time for last a walk through the fading green…

luzia pimpinella | #BIWYFI | oktober foto-projekt: grün | october photo challenge: green

zeit für noch ein nickerchen in der warmen herbstsonne… 

time for another nap in the warm autumn sun…

luzia pimpinella | #BIWYFI | oktober foto-projekt: grün | october photo challenge: green
zeit für filigrane, funkelnde spinnweben… 
ich wünsche euch ein wunderbares herbstwochenende und bedanke mich ganz
herzlich für diese traumhafte GRÜNE collage, die ihr mit euren tollen
fotos geschaffen habt. immer wieder DANKE für euer zahlreiches mitmachen!!! auch
wenn ich es nie schaffe, überall zu kommmentieren… es ist mir jede
woche wieder aufs neue eine freude, eure bilder zu sehen! 
time for delicate, twinkling spider webs…
i wish you all a wonderful autumn weekend and like to say THANK YOU for the beautiful GREEN collage you all created with your stunning photographs. thanks so much for joining again. altough i never manage to leave a comment everywhere it’s such a pleasure for me to browse trhough your pictures every week! 
PHOTOGRAPHY TRAVEL

bike love #1

ich sag euch jetzt mal, was passiert, wenn man frau p. für unser heutiges fotoprojekt-thema in ihrem archiv nach fahrrad-fotos suchen lässt… sie verbringt stunden [die sie selbstverständlich eigentlich nicht hat] mit dem stöbern in alten bildern. sie gerät ins schwelgen und gräbt noch tiefer. dann kommt das kleine fräulein dazu und schwelgt mit. die beiden damen vergessen die zeit. ups, schon so spät? das fräulein kommt viel zu spät ins bett und frau p. vermutlich auch, das wird sich dann morgen früh böse rächen, aber egal. schön wars, das stöbern in erinnerungen!
i tell you what happens if you tell mrs. p. to browse her archive looking for bike shots for this week’s photo project theme… she will spend hours [time that she actually doesn’t really have] rummaging in old photographs. she will reminisce about good times digging even deeper in memories. then the little fräulein will join and they will love to look at old memories together. they’ll forget about time… oops, that late already? the fräulein will go to bed far too late, mrs. p. will probably do the same. that will get back on us tomorrow morning, but anyway… we loved it! 

nun, zu tage kamen unzählige bike bilder von sonst woher! öhm…. die kann ich gar nicht in ein posting quetschen.
ich sagte bereits, dass ich da einen echten tick habe. dies hier ist
quasi der beweis… das sind lediglich meine fahrräder des letzten sommers… die
„biciclette d’italia“. auf unserer italien-reise habe ich sie gesammelt. in florenz, in lucca, in volterra, in rom, auf sardinien… 
well, i found countless bikeshots from wherever! umm… i can’t squeeze them into just one posting. as i told you, i’ve got a bicycle tic. so this is my catch of last summer only… the „biciclette d’italia“. i collected them traveling through italy. in florence, in lucca, in volterra, in rome, in sardinia…

big bike love bei mir. ganz offensichtlich. dabei fahre ich nicht mal gern rad. ich bin irgendwie seltsam. und müde! gute nacht dann erst mal…
big bike love here. obviously. although i don’t like riding a bike that much. i’m a weird person. and i’m tired… so good night for now…

PHOTOGRAPHY TRAVEL

pink berlin

passend zu unserer FARBE DER WOCHE… ein paar fotos, die ich letzten november in BERLIN geschossen habe…
these are some shots i took in BERLIN last november… matching our COLOR OF THE WEEK… 

ich wünsche euch eine wunderbares wochenende… wo immer ihr es verbringt!

i wish you a lovely weekend… wherever you spend it!

FAMILYLIFE PHOTOGRAPHY

12 von 12 [oktober]

12 of 12 [october]
am 12. spiele ich immer gern eine runde mit frau KÄNNCHEN und allen anderen mitspielern. heute besonders gern, denn sie hat geburtstag! herzlichen glückwunsch nochmal, caro… ich drück dich!
i love to play along with mrs. KÄNNCHEN and the other players. today it’s especially awesome, because it’s her birthday! happy birthday, caro… sending you some big hugs!

 

 warum steht da „einkaufen neu erleben“, wenn es sich doch wieder jede woche gleich doof anfühlt? … und ja, ich liebe lebensmittel auch, aber nicht wenn ich mich damit abschleppen muss.

 

the most boring part of every friday… doing the groceries. i really dislike that.

 

 

ich fand nicht nur die tatsache befremdlich, dass es schon adventskalender gibt, sondern auch das design. was da wohl drin ist? schokomöpse? und wo die wohl hängen werden? BW spinde? trucker-fahrerkabinen? egal… ich habe mir lieber ein paar nelken gekauft.
i thought it was strange to have advent calendars at the supermarket so soon, even more strange were the designs. well… what may be inside? chocolate boops? and where will they be hung up? ok, i didn’t really care… i better got myself some pretty flowers.

 

 

hab mich, darüber gefreut, endlich mal wieder für mich selbst genäht zu haben: einen supermuckeligen fledermaus-sweater [gleicher schnitt wie der vom kleinen fräulein neulich]… dann darüber geärgert, dass es schon wieder regnet.
i was really happy about my new handmade, cozy  sweater [sewn according to the same pattern as the little ones sweater i posted lately]… but unhappy about the cold and rainy weather.

 

 

luzie hat endlich ihre sammlung an WWF tierstickern komplettiert. hurra! … und ich endlich meine gelbgepinselte 70er garderobe im flur fertig. ebenso hurra!
luzie luckily completed  her collection of WWF animal stickers. yay! … and i finished to fix  the 70s wardrobe in the hall. double yay!

 

dann ein päuschen mit tee und stollen… und ein paar unvermeidliche matheübungen.

then i took a little break with tea and stollen… and practised maths with the little one.

 

wieder mal herzklopfen bekommen bei diesem SONG… und schon wieder flammkuchen gemacht, ich bin wohl süchtig. ich wünsche euch ein schönes wochenende, ihr lieben!
once again got excited hearing this SONG… and made again somte tarte flambée, looks like i’m kinda addict. i wish you a lovely weekend, folks!

Merken

PHOTOGRAPHY

heimat

homeland

was ist das eigentlich. der ort an dem ich geboren wurde? nein. der ort an dem ich meine kindheit verbracht habe? auch nicht. der ort an dem ich gerade lebe. leider nein. ich bin ein früher nestflüchter gewesen. später so etwas wie ein nomade. neue orte fand ich immer inspirierend. ich bin gern umgezogen. mir fiel es eigentlich nie sehr schwer, meine eh schon nicht sehr tiefen wurzeln aus dem boden zu ziehen und mich wo anders wieder einzupflanzen. ich glaube, ich hatte schon immer das „ich-muss-weg-gen“. ich fühle jetzt, dass mir dieses gen zu schaffen macht, seit jahren. genauer gesagt, seit wir aus hamburg heraus und in den hamburger speckgürtel zogen. wir wollten ein haus und einen garten, etwas ländlichere umgebung für unser kind. das haben wir nun, aber heimatlich ist mir hier nicht. in unseren vier wänden bin ich zuhause, aber wenn ich diese verlasse, fühle ich mich auch nach fast 9 jahren immer noch fremd. ein heimatliches gefühl wird sich hier für mich nie einstellen, dass weiß ich nun.
home… what does that mean? is it the place where i was born? no. is it the place where i grew up? not for me. is it the place where i live right now? sadly it’s not. i was an early precocial bird. later on i was a kind of nomad. i always felt that new places inspired me. it wasn’t a big problem for me to pull out my not so deep roots and plant myself into another environment. actually it inspired me. i really think i always had a kinda „must-go-gene“. i feel this gene is bothering me for a while now. to be exact for almost nine years since we decided to move from hamburg to the countryside. we longed for an own house, a garden and a some more rural place for our daughter to be raised in. we got it, but i just can’t feel at home. well, of course our house feels like home but when i leave it i still feel like a stranger around here. i feel like i don’t belong here and i know this feeling won’t go.

überhaupt ist heimat für mich mehr ein gefühl, als ein ganz spezieller,
einziger ort. es einfach das gefühl, dass ich dort bin, wo mir warm ums
herz wird. das kann wirklich sonstwo auf der welt sein! dieses gefühl überkommt mich aber auch, wenn ich aus unserem exil über die elbbrücken fahre, wenn mich kräne und containerschiffe begrüßen. wenn ich mich HAMBURG nähere, dann fühle ich so etwas wie heimat… zuhause. dabei bin ich nicht einmal gebürtige hamburgerin. 
taking about feelings… i really think that home ore homeland is more a feeling than a special place to me. it’s the place where my heart fills with love. i know this place can be wherever in the world for me! but i also get this feeling when i leave my exile crossing the elbe bridge heading for HAMBURG. being welcomed by cranes and container ships gives me this warm fuzzy feeling. it feels like home even if i wasn’t born here.

irgendwann muss ich zurück. zurück in die stadt. das weiß ich schon lange. dann hat meine seele wieder ein bisschen ruh‘ und das kleine „ich-muss-weg“ ruft nicht mehr ganz so laut. 
habt ein schönes wochenende!
i have to come back. i know it. i have to move back to the city for my own stillness of heart so that the little „must-go“ won’t cry so loud anymore.
happy weekend to you!
P.S. ich danke euch für eure beiträge zum thema HEIMAT. ich habe gemerkt, es ist eine sehr persönliche herausforderung für so machen von uns geworden. ich fand mich in vielen worten von euch wieder… 
P.S. let me say thank you for your contributions to the HOMELAND theme. i noticed that this has been a very personal deal for some of you and i recognized myself in many words…
PHOTOGRAPHY

so richtig goldig

golden
kommt mir dieses wochenende nicht wirklich vor, wenn man mal von der goldigen farbe des ingwer-aufgusses mit honig absieht, der permanent vor mir auf dem tisch steht. die erkältungssaison hat hier offiziell begonnen und ich bin jetzt schon offiziell genervt davon. denn eigentlich wollten wir endlich den flur zu ende renovieren. der wartet ja auch erst seit meinem letzten nestabauanfall, dass er auch endlich mal fertig wird. also seit fast einem jahr. ääähäm… nun gut, dann muss er eben noch eine woche warten.
also gibt es keine work-in-progress fotos heute… aber ich schulde euch ja auch noch ein paar GOLDENE MOMENTE für unser BIWYFI-fotoprojekt.
actually my weekend wasn’t golden at all… except from the color of the fresh ginger tea with honey in my mug. the cold & flu season officially took over here and i’m officially not amused! we had to cancel our renovation plans we made for the weekend. actually we wanted to finish our hall finally… after almost one year of nesting pause. oh my… but ok, it will have to wait one more week then.
so no creative work-in-progress shots from here today… but i remebered that i still have to post my personal GOLDEN MOMENTS to our BIWYFI photo project.
fotografie, photography, projekt, challenge, golden hour

 i hoffe, ihr hattet ein paar wunderbare goldenen momente dieses wochenende!?

i hope your weekend was all filled with awesome golden moments!? 

FAMILYLIFE PHOTOGRAPHY

12 von 12 {september}

12 of 12 {september}

 

heute: beim friseur gewesen. mein pferdeschwanz sah schon aus wie ein struppiger besen. darüber nachgedacht, ob ich mir einen bleistiftrock kaufen soll. eingekauft. blumen mitgebracht und katze gefüttert.
today: went to the hairdresser. my ponytail really looked like a scrabby broom. wondered if i should get myself a pencil skirt. did the groceries. bought some flowers and fed the cat.

 

 

den ersten kürbis des jahres geschlachtet. nelken in die vase gestellt und gefreut. festgestellt, dass ich selbst wie ein kürbis aussehe… irgendwie. kürbissuppe mit curry und meerettich gekocht. sehr lecker. ausnahmsweise NICHT die hausaufgaben von luzie betreut, denn die hatte heute ihren oma&opa-tag. sehr schön.
killed my first pumpkin of the year. enjoyed putting the pinks in vases. noticed that i look like a pumpkin myself… somehow. cooked pumpkin soup spiced with curry and horseraddish. so yummy. exeptionally did NOT supervise luzie’s homework as it was her gandma&grandpa day today. enjoyed that a lot!
zwischendurch andere lästige sachen gemacht und diese nicht alle fotografiert. den lieblingskuchen des lieblingsmanns gebacken. pflaumentarte mit schmandguss. mich schon mal auf einen dekandenten abend auf dem sofa vorgefreut. auf die heimkehr der familie gewartet.
und wie war EUER TAG?
did other bothersome stuff instead. didn’t take pictures of everything though. made my favorite hubby’s favorite pie. plum tarte. looked forward to a decadent evening on my sofa. waited for the family to come home.
… and how was YOUR DAY?

Merken

UNCATEGORIZED

unendliches himmelblau

endless blue sky

eigentlich fliege ich ja nicht wirklich gern. eigentlich fliege ich auch nie allein, sondern da ist normalerweise immer eine hand die meine hält. letzte woche musste ich da allein durch. ich habe sogar einen fensterplatz genommen, was ich sonst nicht tue… und dann habe ich mich unglaublich gefreut, mich mal wieder überwunden zu haben. dieses mal sogar ganz allein. das himmelblau kam mir besonders schön vor.

actually i don’t like flying on a plane that much and actually i never fly alone. there’s always a hand to hold. last week i had to deal with that on my own. i even booked a window seat instead of the  aisle seat i usually take…. and then i felt quite happy that i once again had overcome my fear. that i managed flying all alone this time. the blue of the sky seemed to be even more blue to me.

UNCATEGORIZED

frage-foto-freitag

 [= question-photo-friday]
STEFFI fragt… wir antworten… [STEFFI asks… we answer…]
irgendwie bin ich noch gar nicht wieder richtig im trott. seit der überraschenden ZAGREB-reise (davon berichte ich so bald wie möglich) hoppele ich allem hinterher, weil so viel liegen geblieben ist. es wird wohl ein arbeitsames wochenende… wie passend, dass der heute FRAGE-FOTO-FREITAG mit dem arbeitsplatz beginnt… 
i still didn’t find back to daily routine. since returning from the unexpected trip to ZAGREB (i’m going to report asap) i still try to catch up with everything i left behind. so it’s going to be a busy weekend… the first question of the QUESTION-PHOTO-FRIDAY is quite fit and proper…

1.) etwas an deinem arbeitsplatz? [something at your work space?]

eine blechkiste mit washi-tape und mein glücksbuddha. [a tin box with washi-tapes and my lucky buddha.]

2.) was gab’s zum halbfinale? [what did you have while watching the soccer eupropean championship semi final?]

süßigkeiten in nationalfarben… hat aber auch nicht geholfen. [patriotic sweets… but they didn’t help either…]

3.) süß? [sweet?]

ich mag’s ja nicht ganz sooo süß. das panna cotta, das ich am dienstag in zagreb hatte, war perfekt für mich…. mit einer prise cayenne pfeffer und nativem olivenöl.

[i really don’t like it too sweet. so the panna cotta i had in zagreb on tuesday was absolutely perfect for me… with a pinch of cayenne pepper and native olive oil.]

4.) neu? [new?]

oh ja! dieses HTC one. um seine kamera zu testen durfte ich nämlich nach kroatien reisen. [oh yes! this HTC one. testing it’s camera was the reason why i was invited to the croatia-trip.]

5.) alt, aber trotzdem noch toll? [old but still gorgeous?]

diese bunte kette mit glasstein und perlen. ich habe sie seit jahren und liebe sie immer noch. [this colorful glass jewelry necklace. still love it so much after years.]

so… jetzt werde ich mein meine reise-fotos sortieren. wer schon mal luschern will, der kann das HIER, ihr müsst nur ein wenig „zurückblättern“ ;) … schönes wochenende euch allen!

well… gotta screen my travel shots finally. if you want to take a peep, check out THIS and scroll a bit back ;)… have a great weekend, y’all!
UNCATEGORIZED

frage-foto-freitag

[= question-photo-friday]
STEFFI fragt… wir antworten… [STEFFI asks… we answer…]
 
1.) worüber denkst du gerade nach? [what are you thinking about?]
dass ich vorgestern noch nicht wusste, dass ich schon am montag ganz
alleine in ein kleines abenteuer fliegen werde…. und dass es absolut
keinen grund gibt, in panische hektik zu verfallen. zumindest
theoretisch.
[that the day before yesterday i didn’t even know, that on
monday i will board a plane all alone to fly into a little adventure… and
that there is no reason to lapse into some sort of panic hysteria, at
least theoretically.] 

2.) ein schöner moment? [a lovely moment?]

heute… wenn unsere besten freunde in ein paar stunden an der tür klingeln!  [today… when our best friends will arrive here soon for the weekend.]  

3.) was liest du dieses wochenende? [what are you going to read this weekend?]

dieses wochenende mit sicherheit gar nichts, denn wir haben ja lieben besuch. aber sobald ich zeit habe, werde ich dieses buch von susannah conway lesen…THIS I KNOW.

[actually nothing at all, as we do have dear guests. but as soon as i find the time i will read this book by susannah conway… THIS I KNOW.]

4.) wovon musst du dringend mehr essen? [what do you have to eat more?]

mehr ufo-pfirsiche… unbedingt. [more ufo-peaches… absolutely]  

5.) was oder wen fandest du diese woche niedlich? [wo or what did you think
was cute this week?]
mein tochterkind und ihr selbstbebasteltes reisetagebuch. [my little one and her handmade travel
diary.] 
verzeiht mir, dass ich diese woche wahrscheinlich gar keinen virtuellen rundgang in unserem mehr kunterbunten als monochromen foto-pool schaffe. ich möchte ganz besonders alle diejenigen grüßen, die gerade zum ersten mal dabei sind. schade, ich habe einfach zu viel auf dem zettel im moment. dieses wochenende hat das analoge leben vortritt (siehe #2) und ich weiß nicht mal, ob ich ab montag online sein kann (siehe #1)… also nicht wundern, wenn es hier vielleicht, ganz ungewohntermaßen, mal ein paar tage stiller sein wird. ich wünsche euch ein grandioses wochenende!!!
please excuse me for not being able to have a closer look at our more colorful than monochrome picture-pool this week. i especially send a warm welcome to everyone who joined for the first time! well, there’s just too much on my schedule right now. this weekend the analogue life has ablsolute priority (see #2) . i don’t even know if i will be able to post online as of monday (see #2)… so please dont wonder if it will be a little quiter her than usual. have a great weekend everyone!!!!
UNCATEGORIZED

frage-foto-freitag

[= question-photo-friday]
STEFFI fragt… ich antworte… [STEFFI asks… i answer… ]

1.) was vermisst du gerade? [what are you missing right now?]
dreimal dürft ihr raten! [make an educated guess!]

2.) was hast du diese woche ganz schnell gemacht? [what did you make quite quickly this week?]
salat mit fenchel, mango & roten zwiebeln, dazu ziegenkäse-serrano päckchen… nur für mich! [salad with fennel, mango & red onions accompanied by goat cheese serrano packages… just for me!]

3.) ein toller tipp?  [a good tipp?]
mehr ein zitat, das IMMER ein guter rat ist… [more a quote an one that is ALWAYS a good advice…]
be happy for this moment

this moment is your life.

(omar khayyam) 

4.) eine sache, die du nicht benutzt, weil zu hübsch? [a thing that you don’t use because it’s just too pretty?] 
dieses schwedische salz-pfeffer-senf-fäßchen-set. [this swedish salt pepper mustard set]

5.) wie siehst du im moment ziemlich häufig aus? (what do you look like very often these days?]
ziemlich bunt an den fingernägeln. [quite colorful at my finger nails.]
HAPPY WEEKEND!!!
UNCATEGORIZED

foto-frage-freitag

[= question-photo-friday]
STEFFI fragt… ich antworte… [STEFFI asks… i answer… ]

1) eins deiner lieblingswörter? [one of your favorite words]…
feudeln. soll heißen, den boden wischen. das ist so schön norddeutsch. ich liebe noch eine menge anderen hamburger släng… figeliensch zum beispiel. dat is jo mol figeliensch! heißt soviel wie: das ist ganz schön kniffelig/schwierig. oder büx für hose! oder… dor nich för, soll heißen gern geschehen. oh haua ha, ich sollte ja nur ein wort nennen, oder?

feudeln… which is a special northern german word for „to mop the flor“.

2) neu in deinem leben? [new in your life]
diese nicht mehr neue coole vintage tasche aus den 70ern.  
this cool vintage tote bag from the 70s

3) was kannst du selbst kaum glauben? [what is hard to believe for yourself lately?]
… dass ich der eiFONknipserei schon so verfallen bin, dass ich mir für ein telefon einen satz miniOBJEKTIVE zugelegt habe.
… that i’m already so obsessed with iPHONEography that i just purchased a set of miniLENSES for a mobile phone.

4) dein motto für diesen samstagabend? [your motto for this saturday night?]

olééé olé olé olééé… superdeutschland olé olééé! wast sonst?  
soccer! what else? 

5) was wirst du am wochenende endlich tun? [what are you going to do finally at the weekend?]
endlich mal die bunten magazine lesen, die da schon im stapel auf mich warten. vorzugsweise in der sonne auf der terrasse, aber da wette ich lieber nicht drauf. euch allen ein schönes wochenende! deutschland vor, macht ein tor! oder zwei… oder drei… 
finally reading that pile of pretty colorful magazines that are waiting for me. have a great weekend everyone!
UNCATEGORIZED

frage-foto-freitag

[= question-photo-friday]
STEFFI fragt… ich antworte… [STEFFI asks… i answer… ]
 
1.) welche überschrift trägt deine woche? … absolut heiter! 
[which one is the headline of your week? … absolutely bright!]
2.) wo isst du im moment am liebsten? … auf der terasse in der sonne.  
[where do you like to take your meal lately? … on the sunny patio.] 
3.) in deinem bad? … reiseerinnerungen  
[in your bathroom? … travel memories]
 
4.) dein ohrwurm? … immer noch MAYER HAWTHORNE.  
[your earworm? … still MAYER HAWTHORNE
 
5.) was machst du pfingsten? … urlaub in bad meingarten. 
[what are you going to do on whitsun weekend? … enjoying the holiday in our backyard.]
ich wünsche euch ein tolles, sonnniges und  lange wochenende! 
i wish y’all a great, sunny and long weekend!
UNCATEGORIZED

frage-foto-freitag

[= question-photo-friday]
seit paar wochen beobachte ich schon. diesen freitag bin ich endlich auch DABEI.
i’ve been watching this from afar for weeks. today’s friday i finally JOIN.

1) mein frühstück [my breakfast]…

ich werde wohl nie ein frühstücker. i’ll never be a breakfast girl. 

2) in meinem briefkasten [in my mailbox]

*waaaaaaaaaaaaaaahhhh* 12 jahre mit ein und dem selben handyknochen (beweisfoto hier auf bild #4!)… eine ära geht zu ende! yay!
  
*waaaaaaaaaaaaaaahhhh* 12 years of carrying the same old mobile bone (photographic proof here on picture #4!)… an era comes to an end! yay!

3.) mein kleiderschrank [my closet]

außen ordentlich…. innen chaos. tidy on the outsinde… total chaos inside.

4.) mein haustier [my pet]

der geliebte peppermann. foto aus den archiv…. ihr wisst ja, er lässt sich vorzugsweise nur dann fotografieren, wenn ich egentlich was ganz anderes knipsen will.

beloved pepperman. a shot from the archive…. you know that he always prefers to be photographed when want to shoot something completely different.

5.) an meinem arm [at my wrist]

hübsches plastikspielzeug. pretty plastic toy. 

habt alle ein schönes wochenende! ich habe hier so einiges auf dem zettel, denn am dienstag IST ES SOWEIT!

have a happy weeken y’all! i’ll be quite busy, because tuesday is THE DAY!

UNCATEGORIZED

gelb ~ yellow ~ jaune

wenn ich mir unsere foto-aktion so ansehe, ist sie in dieser woche jawohl das GELBE vom ei! ich hoffe sehr, ich habe heute abend auf dem sofa mal ein bisschen zeit, mich durch eure beiträge zu klicken. und ja… ich habe auch ein bisschen gelb mitgebracht… 
looking at this week’s photo challenge it’s all brilliance that i see! awesome! i really hope i will have some leisure time to check out all your entries this evening. well… and i brought some YELLOW, too!

habt einen wundervollen tag. bei uns ist es der letze ferientag… morgen geht der ernst des lebens wieder los. ;)
have a great day everyone! it’s our last das of the easter holidays.. tomorrow we’ll be back to the facts of life. ;)