Browsing Tag

photography

PHOTOGRAPHY

guestblogging | warum ich dringend mal wieder auf bänken herumstehen sollte

luzia pimpinella | foto projekt inspiration | bench monday mit tierpark-schweinen

ihr lieben, wie auch letzen mittwoch, gibt es hier heute weniger von mir zu sehen, dafür woanders mehr. denn ich bin diesen monat jede woche einmal als gastbloggerin im MANFROTTO* IMAGINE MORE blog unterwegs.

neulich habe ich mich ein wenig wehmütig an die zeit erinnert, als ich {fast} jeden montag den BENCH MONDAY zelebrierte. einige meiner ganz treuen leser erinnern sich vielleicht sogar noch daran? neulich stellte ich ganz unvermittelt fest, dass mir diese bekloppte bank-kletterei ganz schön fehlt. wenn ihr mögt, lest ihr drüben mein PLÄDOYER für verrückte FOTO-PROJEKTE und seht ein paar meiner liebsten bench monday schnappschüsse. viel spaß!

hello lovelies, same as last wednesday i’m guest-blogging over at the awesome MANFROTTO* IMAGINE MORE blog today.
something almost forgotten came into my mind the other day. i remembered times when i used to hop onto benches to take participate at BENCH MONDAY
every week. some of my loyal long-term readers might remember those times!? i suddenly realized, that i’m really missing to climb benches for silly photo projects. so if you like, read over there my  PLEA for funny PHOTO PROJECTS and see some of my very favorite bench monday shots. have fun! {currently the article is availabe in german only, but an english version will be up soon…. stay tuned!}
PHOTOGRAPHY

photography | spreading some app love

manchmal können roadtrip auch echt langweilige momente haben, wenn man nichts als highway sieht [ausnahmsweise mal nicht eingebettet in grandiose landschaft, so wie man sie in kanada und den usa so oft bestaunen kann]… und wenn herr P. dann immer ganz tapfer das steuer im griff und die augen auf der straße hat, beschäftige ich mich gern mal mit dem lesen reiseführern oder daddele mit den apps auf meinem eiFon herum. 
natürlich gibt es da so gewisse hypes, denen mein innerer lemming aus prinzip nicht widerstehen kann. so wie zum beispiel die bildbearbeitungs-app von den mädels von A BEAUTIFUL MESS.  ich muss ehrlicherweise sagen, dass sich bei mir die erste euphorie ganz schnell verflüchtigte, als ich feststellte, dass man für jeden extra doodle-pups innerhalb der app nochmal zur kasse gebeten wurde… so summierte sich dann der kauf des kompletten [für meinen geschmack immer noch übersichtlichen] angebots auf knapp 8 euro. sorry, aber da war ich echt irgendwie sauer. es ist die zweit-teuerste app auf meinem smartphone und sie kann doch relativ wenig. meine offline navigations-app mit straßenkarten für die ganze welt [aber hallo! die ganze!] hat 10 mäuse gekostet, im vergleich ist so eine foto-doodle app dann… naja, ihr wisst schon was ich sagen will. ich bin immer noch sauer.
meine beste zufallsentdeckung des sommers war dann die bildbearbeitungs-app von RHONNA DESIGNS! hier sind ein paar wirklich schnelle spielereien von mir. ihr hattet sie sicherlich schon auf meinem GIVEAWAY-posting von gestern entdeckt…
sometimes a roadtrip can have really boring moments. like when you see nothing but highway [when there’s exceptionally none of the mostly amazing canadian and american landscapes around]… well, and as mr. P. bravely keeps an eye on the street and holds the wheel, i take my time to read travel guides or play around with my iPhone apps.
as a matter of principle there are these kind of hypes that my inner lemming can’t resist. like the picture editing app by the girls from A BEAUTIFUL MESS for example. to keep it honest i must say that my first euphoria quickly vanished into thin air when i found out that for every additional doodle thingy you had to pay again within the app…. so the complete purchase summed up to almost 8 euros for a [in my opinion relatively small] variety of design options. sorry, but i was really annoyed. it’s the second expensive app on my smartphone and i personally think it’s not worth it. i mean i have an offline navigation-app with street maps for the whole wide world [hello! the whole!] for 10 bucks. comparing the value… it’s just… ah, you know what i mean. you see, i’m still annoyed.
and then my chance discovery of this summer was the photo editing app by RHONNA DESIGNS! these are some really quick edits with this awesome gadget, maybe you already spotted them in yesterday’s GIVEAWAY posting
luzia pimpinella BLOG | kreative foto-bearbeitung meiner urlaubs- instagrams  | creative photo editing of my vacation instagrams

in diese app bin ich jetzt mal wirklich verknallt. für das, was einem damit geboten wird ist der preis von 1,79 euro ein witz… tolle schriftarten, wunderbare zitate und sprüche, rahmen, transparente overlays, farb-anpassung, cropping… unzählige schicke design- & kombinations-möglichkeiten. diese app ist für mich tatsächlich hype-würdig.
RHONNA FARRER, die designerin dieser app, bloggt übrigens auch und instagramt… natürlich!
i’m so totally smitten by this app. the price of 1,79 euro seems like a joke for the countless possibilities to create… lovely fonts, awesome quotes, frames, transparent overlays, color adjusting,
cropping… such a great value. for me this app is really worthy of some hype.
the designer of this app, RHONNA FARRER, is also a blogger and an instagramer… of couse! 

PHOTOGRAPHY

giveaway | magnete aus euren instagrams

ihr wisst sicher, wie sehr ich mein instagram liebe … und als mich die jungs von PICPACK fragten, ob ich ausprobieren möchte, wie einfach und schnell man aus seinen instagram schnappschüssen coole magnete machen kann, da wollte ich natürlich! 
you all know how much i love my instagram… and when the guys from PICPACK asked me, if i liked to make some cool magnets from my instagram snapshots very quickly and easily, i wanted of course! 

luzia pimpinella BLOG | sponsored giveaway | instagram magnete | instagram magnet stickers

jetzt hängen einige meiner lieblingsfotos von umserem sommer-ROADTRIP an unserem kühlschrank und erinnern mich an eine wunderbare zeit. ich war echt begeistert, wie schnell es ging… einfach die seite mit dem instagram-account verbinden, zackzack bilder auswählen, abschicken, fertig. wenn man möchte, kann man auch fotos vom computer hochladen. geliefert waren sie superschnell [das klappt also auch, wenn man nochmal ganz fix ein witziges geschenk braucht]. 12 magnet sticker für 18 euro inklusive weltweitem versand, da kann man auch echt nicht meckern, finde ich. 
ihr wollt auch welche…? natürlich wollt ihr auch welche, wenn ihr leidenschaftliche instagramer seid. dann gewinnt doch euer erstes gratis PICPACK einfach! ich have hier nämlich 3 [drei] gutschein-codes als gesponsortes giveaway für euch! hinterlasst einfach unter diesem posting einen kommentar bis FREITAG, den 30.august 2013 um 12:00 uhr mittags und sagt mir, warum ihr euer instagram so liebt [einfach, weil ich neugierig bin]. wenn ihr anonym kommentiert, dann vergesst bitte nicht, eure
mail-adresse mit anzugeben… und bitte lest euch das kleingedruckte
unten vorher durch. wenn ihr euren kommentar vermisst, dann schaut erst
einmal nach, ob er wirklich nich angekommen ist. die liste zeigt erst
einmal nur 200 kommentare an [eine zahl, die wir bestimmt sprengen werden!], um alle weiteren kommentare zu sehen muss man
am ende auf das leider etwas kleine LOAD MORE drücken! jetzt aber….
VIEL GLÜCK!
now some of my favorite pictures of our summer ROADTRIP stick to our fridge and remember me of awesome times. i was totally pleased how fast you can order… just connect the site to your instagram an pick your shots, that’s all. you can also upload photos from your computer if you like. the delivery was superfast [a good thing if you need a smart and quick gift]. and 12 magnet stickers for 18 euros including worldwide shipping is quite reasonable, if you ask me. 
so now you want some for yourself…? of course you want some for yourself if you are a passionate instagramer. no problem, you can just win your first free PICPACK! i do have 3 [three] coupon-codes as a sponsored giveaway for you! if YOU want to win one of your pictures, please leave a comment in this posting until FRIDAY, august 30th at 12:00 noontime cet and tell me, what you love the most about your instagram [just because i’m curious]. if you’re commenting anonymously, please don’t forget to note your
e-mail adress in the comment… and make sure to read the small print
below first. if you’re missing your comment, please check the list
twice. the first window only shows up to 200 comments [a number that we
surely will burst!]. to see more you have to click on the
small LOAD MORE! but now… GOOD LUCK!

P.S. ihr fragt euch wie ich die schrift auf meine instas bekommen habe? das erzähle ich euch dann morgen…

P.S. wondering how i got the sayings on my instas? i’ll tell you tomorrow…


BITTE
AUFMERKSAM LESEN, denn die teilnahmebedingungen sind bei jedem giveaway
individuell! für diese GIVEAWAY verlosung gilt: der rechtsweg ist wie
immer ausgeschlossen und der gewinn kann nicht in bar ausgezahlt
werden. jeder kann nur EINMAL teilnehmen und ich behalte mir vor,
doppelte kommentare zu löschen. die gewinnerin wird per nummer mit
einem online-zufallsgenerator gezogen. teilnehmen können nur
natürliche personen, die mindestens 18 jahre alt sind. bitte nehmt auch zur kenntnis, dass ANONYME
kommentare nur dann in den lostopf wandern, wenn ihr eine mailadresse
angebt, unter der ich euch erreichen kann. [nein, ich sammele keine
mail-adressen, dies ist aus organisatorischen gründen für mich einfach
notwendig.] sollte die gewinnerin sich nach der auslosung und der
kontaktaufnahme durch mich, sich nicht binnen einer woche bei mir
melden, wird der preis erneut verlost. DANKE euch für die
kenntnisnahme!

PLEASE
READ CAREFULLY as the conditions to take part may vary from giveaway to
giveaway! this GIVEAWAY time it’s as follows: folks, you have to be a
natural person and at least 18 years old to join the raffle. legal
recourse is excluded and the win cannot be payed off cash, as always.
you can only join ONCE. i will feel free to delete double entries if i
notice some. the winner will be picked by number of an online random
generator. please make sure to add
your e-mail adress if you comment anonymously as only comments with a
contact option will join the lottery. [no, it’s not that i’m collecting
data, it’s just that i need to contact you in case of a win!] the
winner will be contacted via e-mail. if i don’t get any response within
one week after that, a new winner will be picked. THANK YOU for your
understanding!
PHOTOGRAPHY TRAVEL WERBUNG

photography | it’s all about speed

Dieser Blogpost enthält Werbung | this is a sponsored postich denke, wenn man am mittwoch nachmittag angerufen wird, ob man am freitag morgen lust und zeit hat, übers wochenende nach london zu fliegen, dann könnte man das schon einen highspeed-start nennen. geschwindigkeit sollte dann auch das motto für den wochenendtrip sein, denn SAMSUNG lud ein zur „championship of speed“, um ihre smart camera NX300 zu tesen. nach kurzer beratung mit der familie sagte ich ganz schnell turboentschlossen einfach mal ja!
als dann am donnerstag nachmittag die nachricht kam, ich bräuchte ein schicken kleid [zitat: the friday evening location has a strict dresscode policy. female: formal evening dress – advice: dress as you would for a wedding / posh party] WHAT? ein kleid? oh mann… das ließ mich erst mal in extreme hektik ausbrechen und ich bibberte für den rest des nachmittags, man würde mit weiteren modetechnischen hiobsbotschaften kommen, zum beispiel „ach übrigens… du brauchst auch noch dringend einen wagenradgroßen hut!“. das blieb mir allerdings erspart.
luzia pimpinella blog | fotografieren beim speed rib boot trip in portsmouth, england | shooting pictures on a speed rib boat trip in portsmouth, UK

 

am freitag morgen um 4.15 war dann meine nacht vorbei, damit ich dien flieger bekam, um  rechtzeitig auf der insel sein, denn das programm für den tag war schon mal  pickepackevoll. von london aus ging es erst einmal in die hafenstadt PORTSMOUTH, wo wir zum ersten mal als gruppe internationaler blogger und fotografen aufeinander treffen sollten. neben den UK selbst, waren die niederlande, spanien, italien und frankreich vertreten. für deutschland zogen tobi von inPIXELS und ich ins rennen… und wenn ich sage rennen, dann meine ich rennen!
das motto der nx300 lautet ja SHOOT FAST, SHARE FASTER, schließlich ist sie zur zeit die schnellste, spiegellose systemkamera. das sollte sie bei unserem ersten test gleich mal unter beweis stellen: und zwar bei einer volle pulle fahrt [mit locker 70 sachen und wildem wellen-gehoppel] auf einem rib speed boat. unter solchen bedingungen, noch scharfe fotos zu schießen ist eine echte herausforderung. normalerweise. mit diesem schätzchen klappt das [ok, nicht immer, aber beeindruckend oft!] dank superschneller verschlusszeiten. ohne viel herumgestelle an der kamera, einfach im ACTION FREEZE modus, habe ich diese fotos während der fahrt geschossen. da konnte man schon mal nicht meckern.

dass es mir ein bisschen leid tut, dass ich für das hübsche örtchen portsmouth eigentich gar keine zeit hatte, brauche ich nicht wirklich erwähnen, oder? als wir nach der bootstour ins hotel zurück kamen, hatten wir dann flotte 20 minuten zeit, uns abendfein aufzuhübschen [ihr erinnert euch an das dresscode drama]… das thema speed wurde also ganz konsequent umgesetzt. etwas zum leidwesen der damen.

 

unser nächstes ziel sollte der GOODWOOD motor-racing circuit sein. schade, dass der restliche londoner verkehr eher auf der bremse stand, als auf dem gaspedal… denn so verpassten wir leider knapp das autorennen vor ort und somit eine foto-option. ein highlight für mich persönlich war allerdings die anwesenheit des fotografen MARK THOMPSON. er gehört einer kleinen gruppe handverlesener fotografen weltweit an, die die erlaubnis haben die formel1 rennen unmittelbar ganz nah dran zu fotografieren… und er plauderte herzerfrischend locker aus dem nähkästchen eines profi-fotografen. beim abendessen später saß er bei underem kleinen grüppchen am tisch, beantwortete fragen aller art und war einfach cool drauf. der mann hat mich wirklich beeindruckt.
ach ja, die damen und die kamera… wir mädels gucken ja auch bei technischem zeugs so gern erst einmal  aufs design, nicht war. das war in der tat das erste, was mir an der nx300 auffiel: der lässige retro-look. das gehäuse sieht megaschick aus und fühlt sich wertig an. vom design her war es bei mir liebe auf den ersten blick. tatsächlich.

 

außerdem haben die fotos eine wirklich tolle farbintensität, einen super kontrast und auch eine knackige schärfe. auch davon war ich echt angetan. das display ist übrigens 45° und 90° klappbar… für leute, die gern mal aus ungewöhnlichen perspektiven fotografieren. für mich persönlich noch ein pluspunkt.

 

nach dem verpassten autorennen ging es dann weiter zum GOODWOOD horse-racing circuit… allerdings wiederum eher slow als fast. aber macht nichts, zwischendurch muss man ja auch mal verschnaufen und wir sollten unsere puste für das restliche wochenende noch brauchen.
die kleiderfrage… die haben etliche engländerinnen anders interpretiert als ich, musste ich feststellen. kurz, kürzer, am kürzesten war da das motto und bei den absätzen hoch, höher am höchsten. sehr hinderlich auf dem rasen. aber sehr amüsant anzusehen. aber das nur am rande…

 

wusstet ihr, dass pferde und jockeys gar nicht großartig miteinander trainieren, sondern kurz vor dem rennen das erste mal aufeinander treffen? ich nicht. das fand ich verblüffend. hier beim pferderennen war unsere aufgabe wiederum, die geschwindigkeit einzufangen und mit der kamera einzufrieren. ich habe die kamera beim zieleinlauf auf „HIGH SPEED CONTINUOUS SHOOTING“ eingestellt. in diesem modus macht sie automatisch 9 bilder pro sekunde, wenn man den auslöser drückt. super, wenn man maximal viel bei hohen geschwindigkeiten festhalten will! so ganz war ich mit meinen ergebnissen trotzdem nicht zufrieden, was allerdings mehr an meiner persönlichen hektik als an der kamera lag. mit dem bewegten objekt/en mitzugehen, während man auslöst, ist dann doch eine herausforderung, die der mensch hinter der linse meistern muss und nicht der fotoapparat. ich werde weiter üben.

 

ein paar ruhige momente zwischendurch… so willkommen, denn der tag war bis dato schon ganz schön aufregend und anstrengend gewesen. sehr cool war es übrigens, den fotografen kevin meredith aka LOMOKEV kennenzulernen, dessen buch [52 FOTOGRAFISCHE PROJEKTE: kreative fotoarbeiten für experimentierfreudige bildkünstler] ich vor einer weile schon mal hier im blog wärmstens empfohlen habe.

 

 

nach dem letzten rennen flippten dann die zahlreich anwesenden britischen teenies dort förmlich aus. RUDIMENTAL stand auf der bühne… das sagte mir zugegebenermaßen gar nichts. aber die musiker scheinen im vereinigten königreich der burner schlechthin zu sein. mich erinnerte die musik stark an meine besten techno-zeiten in den 90ern. während des konzerts konnten wir uns der nächsten challenge stellen: nämlich bilder im LOW LIGHT MODUS zu schießen. ich finde, die ergebnisse können sich durchaus sehen lassen.

um 0:30 uhr nachts oder so, nach gefühlten 100 stunden des wachseins [meine augen waren irgendwie auch schon im low light modus], ging es dann zurück ins hotel. ich war selten so müde, glaube ich… und ich eilte in zuvor ungeahnten geschwindigkeiten ins bett.

 

am nächsten morgen fuhren wir zurück nach london und bezogen unser hotel neben dem CHELSEA STADION.

 

aber auch hier war nicht-lang-schnacken, sondern hop-on-the-bus angesagt. die fotografischen herausorderungen des tages warteten auf uns! das motto des tages war zudem schnelles SHARING. die nx300 smart cam verfügt [sonst wäre sie ja nicht smart] nämlich über WiFi! bilder direkt teilen? sehr cool für eine instagram-süchtige wie mich. man kann also ohne kabel, direkt fotos auf ein anderes mobiles gerät, wie ein tabletPC oder smartphone übertragen und von dort aus ganz schnell auf social media plattformen teilen. das mobile gerät dient dabei als hot-spot. alles was ihr sonst noch braucht ist die „samsung smart camera APP“ und schon kanns losgehen. leider hat das übertragen und die teilerei der fotos auch einen kleinen nachteil, die verbraucht ordentlich viel energie. man sollte also auf jeden fall mit einem ersatz-akku für den tag ausgerüstet sein.

 

erste challenge in london dann: drive-by shots, direkt aus dem bus, während der fahrt fotografiert. ging super… wären da nicht leider die spakig-dreckigen und reflektierenden bus-fenster gewesen. merke: das nächste mal lieber mit einem offenen doppeldecker fahren für mehr fotospaß!

 

zweite challenge: das leben in bewegung am TRAFALGAR SQUARE einfangen. luxuriöse 20 minuten zeit dafür… los gehts!

 

die dritte challenge brach mir ein bisschen das herz… ich wollte soooo gern am BOROUGH MARKET bleiben. was für ein wunderbarer ort und mickrige 10 minuten zeit. ja, ich weiß, es ging um schnelligkeit, aber bitte. das ist doch eine schande! allein wegen dieses marktes werde ich bald nach london zurückkehren müssen fürchte ich. den muss ich einfach nochmal ganz in ruhe besuchen und mich durch die stände futtern. OK, den mit dem wildschweinkopf lasse ich vielleicht aus.

 

nächstes ziel nach der viel zu kurzen markt-stippvisite: das höchste gebäude europas und seine sagenhafte aussicht… THE SHARD! fantastischer blick über ganz london… wenn auch wiederum durch dreckige fensterscheiben. mir fehlte ein pola-filter, also verzeiht mir die spiegelungen.

 

dann mein ganz persönliches highlight des tages: eine fahrt im LONDON EYE. ich hatte ja zugegebenermaßen ein bisschen schiss inne büx. mit höhe habe ich es nicht so, aber es war einfach grandios! ich genoß die halbe stunde und den ausblick so sehr… ein schlückchen PIMM’S tat sein übriges. hachz. hier entstand dann auch mein absolutes lieblingsfoto des gesamten wochenendes… kevin als lebender saugnapf! unbezahlbar!

 

 

apropos unbezahlbar. das ist die samsung smartcam nicht, der preis für die kamera [mittlerweile immerhin schon etwas gesunken] ist jedoch schon eine hausnummer. aber wer gerade mit dem kauf einer DSLR schwanger geht, aber noch zögert, weil er sich vor der schlepperei scheut, für den ist die nx300 sicherlich eine spitzenalternative. als netter bonus ist zudem PHOTOSHOP LIGHTROOM 4 serienmäßig beim kauf dabei, das programm kostet so auch schon um die hundert euro. da ich gern flexibel fotografiere, wäre ich auf dauer mit dem kit-objektiv 18-55 mm sicher nicht happy. das 50-200 mm müsste dann schon zusätzlich her. gererell bin ich kein großer fan vom ständigen objektivwechsel, weil es einfach oft unterwegs schnell gehen muss für mich, auch jenseits von speed-challenges. mein wunsch wäre ein 18-200 mm immer-drauf-objektiv, aber das gibt es bisher eben nur für meine spiegelreflex. tatsächlich hätte ich auch gern einen sucher, der fehlt mir irgendwie. es war ungewohnt, wieder auf ein display zu schauen und oft genug stieß die kamera erst einmal unschön mit meinem kopf zusammen. ich bin eben ein gewohnheitstier!
mein persönliches resümee ist… trotzdem bin ich tendentiell verliebt in die smartcam, schon allein wegen der wifi-funktion und den TOUCH SCREEN funktionen. auf sowas hat die welt doch echt gewartet. auch wegen der farbbrillianz und der schärfe der fotos. nicht zuletzt auch wegen des collen retro-designs. ich freue mich, dass ich sie noch ein bisschen weiter testen darf, denn in der buchstäblichen kürze der zeit, konnte ich natürlich nur einen bruchteil der möglichkeiten entdecken… und ein techi, der alles gleich profimäßig bedient bin ich schon gar nicht. manchmal muss gut ding eben auch weile haben dürfen. ;)

 

noch ist die „championship of speed“ übrigens nicht zu ende… denn wir blogger eines landes treten in einer online challenge als wettbewerber gegeneinander an. blöd jetzt irgendwie, denn der TOBI, mein deutscher blogger-kollege, ist wirklich ein netter kerl… ;) zu gewinnen gibt es eine reise nach PARIS und fröhliches händeschütteln mit dem schnellsten mann der welt, mit USAIN BOLT – nicht nur ganz vielleicht und eventuell  für mich [oder für tobi ;)], sondern auch für einen von EUCH! voten könnt ihr HIER auf der samsung facebook seite… natürlich freue ich mich über eure stimme für meine fotos!!! wenn sie euch gefallen.

 

was dann am abend folgte, war dann die totale entspannung… ein grandioses essen, tolle musik und  sagenhaftes ambiente und ausgelassene stimmung  im GILGAMESH (das inzwischen Shaka Zulu heißt) im CAMDEN STAPLES MARKET. ach schade, dass es so SCHNELL vorbei war.

 

INFO & DISCLAIMER | dieser blogpost ist im rahmen eines PRESSE-trips entstanden. herzlichen DANK an dieser stelle an SAMSUNG deutschland und faktor3 für die einladung zu diesem highspeed foto-trip und die zurverfügungstellung der smart kamera. es hat mir sehr viel spaß gemacht, diese zu tesen! meine lieben LESER dürfen sicher sein, dass meine begeisterung und meine meinung jederzeit ganz meine eigene ist und das auch bleibt!

MerkenMerken

MerkenMerken

PHOTOGRAPHY TRAVEL

photo walk | kölns architektur

… letztens war ich mit meinen mädels unterwegs. ein bisschen bummeln, shoppen, kaffee trinken, essen gehen, und irgendwie entstanden ganz nebenbei eine ganze reihe fotos von der kölner architektur mit blick nach oben. vielleicht spaziert ihr ja heute nochmal ein stück durch die kölner city mit mir…
i spent last saturday together with my friends in cologne. we were strolling the city, did a little shopping, we had some coffee and good food. along the way i took mostly architecture photographs. browsing. though my pics i seem so have looked up all the time. maybe you like to join me for a walk through the city…
luzia pimpinella BLOG | spaziergang durch KÖLN: kölner dom| a walk through cologne: cologne catherdal

luzia pimpinella BLOG | ein architektonischer spaziergang durch die kölner city | an architectural walk through the city of cologne

luzia pimpinella BLOG | foto-spaziergang durch köln | a photo-walk through cologne, germany

luzia pimpinella BLOG | foto-spaziergang durch köln | a photo-walk through cologne, germany

luzia pimpinella BLOG | foto-spaziergang durch köln: baustelle schaupielhaus | a photo-walk through cologne, germany: construction area schauspielhaus

luzia pimpinella BLOG | ein architektonischer foto-spaziergang durch köln  | an architectural photo-walk through cologne, germany

schauspielhaus  luzia pimpinella BLOG | foto-spaziergang durch köln: 4711 haus | a photo-walk through cologne, germany: 4711 house

luzia pimpinella BLOG | ein architektonischer foto-spaziergang durch köln  | an architectural photo-walk through cologne, germany

luzia pimpinella BLOG | ein architektonischer foto-spaziergang durch köln  | an architectural photo-walk through cologne, germany

luzia pimpinella BLOG | ein architektonischer foto-spaziergang durch köln  | an architectural photo-walk through cologne, germany

luzia pimpinella BLOG | spaziergang durch KÖLN: kölner dom| a walk through cologne: cologne catherdal

luzia pimpinella BLOG | ein architektonischer foto-spaziergang durch köln  | an architectural photo-walk through cologne, germany

luzia pimpinella BLOG | ein samstag mit freundinnen in köln  | astaturday with friends in cologne, germany

 

luzia pimpinella BLOG | foto-spaziergang durch köln: hauptbahnhof| a  photo-walk through cologne, germany: central station

schön, dass ihr mich begleitet habt… hoffentlich habt ihr jetzt keine nackenstarre. habt einen schönen samstag!
thank you for coming along with me… i hope you’re not having a stiff neck now. have a lovely saturday! 
PHOTOGRAPHY

hallo? frühling?

ganz ehrlich… wo war er denn bitte, der seit tagen angesagte, grandioseste aller frühlingstage mit traumwetter? {bitte nicht antworten, wenn er bei euch war, denn das war mehr eine rhetorische frage… ich will wirklich gar nicht wissen, dass er bei EUCH war}. 
hello? spring? | seriously… were was that amazing super sunny spring weather they have been promising us for days? {please don’t answer if it was at your place. my question is more of rhetorical nature… i really don’t want to know if it was in YOUR place}.

wir haben heute den garten schüssig gemacht. also von mir aus kanns jetzt wirklich losgehen. bis jetzt ist das einzig grüne noch die immergrünen plfanzen hier… aber immerhin habe ich so einige marienkäfer krabbeln und sogar einen zitronenfalter flattern sehen.
we cleaned up the backyard today. still the only green in our garden are the evergreens… but at least i spotted some lady bugs and one brimstone butterfly {did i tell you yet that i think naming such a beautiful creature after smelly brinstone ist kinda rude? we call it lemon butterfly by the way.}.

nur mal kurz zur erinnerung. SO sah der april in den letzten jahren aus! aber wie auch immer es heute bei euch ausgesehen hat, ich hoffe, ihr hattet einen wunderbaren sonntag. habt einen schönen abend, wir sehen uns morgen… 
just as a little reminder. THIS is what april looked like the past years! well, but whatever it looked like at you place today, i hope you had a lovely sunday! see you tomorrow… 

FAMILYLIFE PHOTOGRAPHY

12 von 12 [januar]

nach einer gefühlten ewigkeit ohne auch nur ein stückchen blauen himmel und sonnenschein, konnte ich heute einfach mal wieder durchatmen ohne diesen grauen stein auf der brust. wie wunderbar…
after having not seen a piece of blue sky or even a ray of sunlight for ages this day was an ease! i finally felt like breathing again…

guten morgen!
good morning!

der peppermann hat sich auch gleich ein sonnenplätzchen gesichert.
the pepperman saved hinself a place in the sunlight as well.

frühstück. heute mal ganz simpel.
breakfast. quite simple today.

eiskristalle am dachfenster.
ice crystals on the attic window.

 

ich finde sie immer noch schön, obwohl die beeren an den ilex-zweigen längst verschrumpelt sind.
still love them although the berries on the ilex twigs are shriveled now.

 

neon pinselei.
neon brush.

 

packen für die IMM cologne. denn morgen fahre ich nach köln. ich freue mich schon auf ricarda [23qm stil], clara [tastesheriff], bine [was eigenes] & igor [happy interior blog] und unsere BLOG SALON bloggertour am montag. holly [decor8] werde ich auch wiedersehen sowie einen haufen mädels von unserem BYWstudio wochenende. ich freue mich riesig! [das obercoole, schön selbstironische f*ck you and your blog JOURNAL liebe ich übrigens! und da die frage schon auf instagram gestellt wurde… weil ich immer zu faul bin, mir selbst ein kameraband zu nähen, und es sowieso mädels gibt, die das viel besser können als ich, ist dieses tolle band von caro aus ihrem eizigNAHTig-shop.]
packing for the IMM. i’m travelling to cologne tomorrow. looking forward to meet ricarda [23qm stil], clara [tastesheriff], bine [was eigenes] & igor [happy interior blog] on our BLOG SALON blogger tour on monday. moreover i’m happy to meet holly [decor8] and many girls from the BYWstudio weekend again. can’t wait! [i just love the cool and quite self-deprecating f*ck you and your blog JOURNAL by the way! as the question came up on instagram… just because i’m always too lazy to sew a camera strap myself i prefer to purchase them. this one i got from the einzigNAHTigshop from caro.]

 

fleißige futterabschlepperei bei uns im garten heute.
quite busy times at the feeding place in our garden today.

 

eine zauberhafte überraschung per post von britta [bloddybunny]… endlich habe ich echte billy buttons und muss nicht mehr mit DIY-pompon-trommelstöckchen schummeln! DANKE!!!
the postman dropped an adorable surprise mail from britta [bloddybunny]… i got my very own and real billy buttons finally and don’t have to cheat with my DIY pompom craspedia anymore! THANK YOU!

 

buntes ofengemüse für’s abendessen.
colorful vergetables to be roasted in the oven.

noch mehr kleine eiskunstwerke am fenster.
more litte ice artwork at the window.

was für ein schöner tag! ich hoffe, eurer war ebenso…
what a beautiful day! i hope yours was the same…

P.S. mehr 12 von 12 wie immer bei frau KÄNNCHEN.
P.S. more 12 of 12 at frau KÄNNCHEN as always.

Merken

Merken

BLOGGERLIFE PHOTOGRAPHY

dezember nachlese: canon’s gifts from the kitchen

im dezember war in meinem bloggerleben mir ja mächtig viel los. mit etwas verzögerung komme ich nun endlich dazu, euch von einem sehr netten abend zu berichten: CANON deutschland lud dazu ein, im rahmen eines ziemlich leckeren blogger events, die neue canon EOS M zu testen. [alle nachfolgenden fotos sind also mit dieser kamera entstanden]
december was a pretty busy month in my blogger life. i now finally like to tell you about a very lovely event i attended at: CANON germany invited some bloggers to test their new canon EOS M camera on a culinary evening. [so all following shots were taken with that camera]
[luzia pimpinella BLOG] fotografie / photography: canon eos M blogger event "gifts from the kitchen"

der, wie ich finde, gelungene kick-off in sachen blogger relation von canon stand unter dem titel „gifts from the private kitchen“. die kitchen befand sich in diesem fall im stylischen EAST HOTEL auf dem hamburger kiez und der kitchen chef war kein geringerer als starkoch NELSON MÜLLER [ein sehr sympathischer typ, wenn ihr mich fragt. mehr über ihn erfahrt ihr auch hier im KITCHENTALK übrigens] nun, als jemand, der im hamburger speckgürtel wohnt, konnte ich leider nicht, wie meine weiter angereisten bloggerkollegen/innen, auf eine schnucklige übernachtung im EAST hoffen… verdammt. ich fürchte, da ist mir etwas entgangen. das absolut geniale essen und der nette abend haben meinen persönlichen herzschmerz aber schnell gelindert…

i think this blogger relation kick-off by canon was a quite successful one. it had the theme „gifts from the kitchen“… the kitchen was actually located at the most stylish EAST HOTEL in hamburg st. pauli and the kitchen chef was celebrity NELSON MÜLLER. well, it was a bummer that i live here in the countryside quite near hamburg. so i wasn’t supposed to stay over night at the EAST, like my fellow blogger from more far away places colleagues did. bummer. that would have been quite an amazing experience. but the absolutely delicious dinner and lovely evening made it all up….

[luzia pimpinella BLOG] fotografie / photography: canon eos M blogger event "gifts from the kitchen"

auf dem menü-plan standen wildlachs mit yuzugel und kefirespuma [ich hatte wirklich keine ahnung, was yuzu und espuma ist, jetzt weiß ich’s], dreierlei rind mit wurzelgemüse und zwiebelconfit sowie als dessert ein potpourri von cru-virunga-schokolade und exotischen früchten. ihr könnt euch vorstellen, dass die anwesenden foodblogger-kollegen/innen direkt schnappatmung bekamen. meine freundin sonja angesichts meiner instagram-fotos von dem fisch-kawenzmann offensichtlich auch… ihr online kommentar „aaaalter lachs!“ ließ mich laut losprusten. beinahe hätte ich noch das amuse gueule ingwer-süppchen versprüht. ;)

imagine what the menue was all about… wild salmon with yuzu gel and kefir espuma [i had no idea what yuzu and espuma was, now i know], beef served in three ways with root vegetables and onion confit and as dessert cru-virunga-chocolate with exotic fruits. the food blogger guys were almost fainting. 

[luzia pimpinella BLOG] fotografie / photography: canon eos M blogger event "gifts from the kitchen"

die ambitionierten bloggerköche durften nelson müller und seinem team beim zubereiten der kulinarischen köstlichkeiten zur hand gehen, die techblogger hielten sich lieber nur an die kamera, testeten auf herz und nieren und fachsimpelten. ich selbst hing irgendwie dazwischen. wenn ich ehrlich bin, lasse ich mich ja lieber bekochen, als es selbst zu tun. also war mein persönliches thema des abends: shoot lecker food! 
the ambitious blogger cooks had the chance to prepare our dinner joining nelson müller and his team, the tech bloggers felt more comfortable put the camera to the acid test. i was one of the bloggers in between being interested in the food but prefering shooting it and let the others do the cooking.

[luzia pimpinella BLOG] fotografie / photography: canon eos M blogger event "gifts from the kitchen"

die canon EOS M ist eine spiegellose 18 megapixel systemkamera in kompaktem format und mit einem hochwertigen, schicken gehäuse. beeindruckt hat mich von anfang an die lichtstärke bei den doch eher low-light lichtverhältnissen an diesem abend. die kamera bietet ISO werte bis 12.800, ganz schön knackig für so ein kleines ding! so war es möglich, auch bei diffuser, wenn auch gemütlicher, küchenbeleuchtung noch scharfe bilder zu schießen. ganz ohne blitz. daumen hoch dafür! weniger begeistert hat mich leider die trägheit des autofokus. der kam
mir in vielen situationen extrem langsam vor, so gestaltete sich das fokussieren und
schnell schießen von bewegten zielen eher schwierig. gern hätte ich die
kamera besonders in diesem punkt nochmal bei tageslicht getestet. schade. gewöhnen musste ich mich erst einmal an die touch screen funktion. den fokus über das display zu bedienen, ist mir natürlich von meinem eiFon geläufig, aber auch mit einem tip direkt den auslöser betätigen zu können, hat mich anfangs etwas irritiert. nach ein bisschen eingewöhnung fand ich das knipsen per fingertip dann aber ganz grandios, muss ich sagen. gefehlt hat mir ein bisschen der zusätzliche sucher, den es leider nicht gibt. ebenso ein interner blitz, auch wenn im lieferumfang ein speedlite aufsteckblitz enthalten ist. wunderbar hätte ich es auch gefunden, wenn man gleich die chance genutzt hätte, in diese kamera auch wifi zu intergieren.

well, the canon EOS M is a mirror-less 18 megapixel system cam. it’s format is compact point-and-shoot-like with a nice high quality body. i was impressed by the iso-intensity [up to ISO 12.800!] of this small camera. i had really good and sharp shooting results without using the flash, although the light in the kitchen was quite diffuse and dark. thumbs up for that! unfortunately i found the auto focus speed was a bit slow. it was very difficult to focus moving targets in this light. i would have loved to test the focus thing in daylight situation, too. i really liked the option to focus and shoot via finger tip on the touch screen. first it was irritating to shoot that way but once i got used to it, it was all fun! i was missing a viewfinder though and although the camera comes with an external speedlite flash in a kit i was missing an internal flash s well. addiotinally i would have loved if it came with  wifi, but it doesn’t. that’s a pity.

[luzia pimpinella BLOG] fotografie / photography: canon eos M blogger event "gifts from the kitchen"

während ich so vor mich her fotografierte und mit der kamera herumspielte, lief mir dann so langsam aber sicher das wasser im mund zusammen… kein wunder, oder? ich genoss es, dass anrichten der teller zu beobachten. es entstanden kleine wunderbare landschaften. das essen war so unglaublich köstlich! 
while i was taking many pictures playing with the cam, my mouth was watering more and more. look at all this yumminess! i enjoyed watching how everything was arranged on the plates to create some absolutely delicous landscape. the food was really really amazing! 

[luzia pimpinella BLOG] fotografie / photography: canon eos M blogger event "gifts from the kitchen"
meine persönlichen, abschließenden gedanken zu der canon EOS M… wer foto-ergebnisse möchte, die an die spiegelreflex-fotografie herankommen, aber die schlepperei einer großen DSLR lästig findet, der ist mit dieser systemkamera sicherlich super bedient. wer nicht unendlich viele manuelle einstellungsmöglichkeiten möchte, sondern einfach eine kamera, die sehr gute bilder macht, ohne dass man sich mit der technik gut auskennt, der auch! dafür sorgt die automatische motiverkennung. sie analysiert die jeweilige bildsituation und passt die kameraeinstellungen hinsichtlich farbe, helligkeit und bewegung ganz allein ein. wenn man schon besitzer einer canon DSLR ist, hat man den zusätzlichen vorteil, dass man die objektive auch mit einem entsprechenden adapter auf der EOS M werwenden kann. der preis ist seit meinem test schon etwas gesunken, allerdings ist man mit der kleinen leider auch trotzdem noch in sphären, für die man bereits eine recht passable spiegelreflex bekommt. mir persönlich ist diese investition für eine kleine zu teuer, wenn ich ehrlich bin. ich schleppe weiter. ;)

auch, wenn die kleine sogar klasse full HD video kann, wie man sieht… eine tolle erinnerung an einen wunderbaren abend!

here are my personal final thoughts about the canon EOS M… if you want results that come close to DSLR photography, but you don’t want the lugging around of a large camera, this system cam might be your baby.  if you’re no tech guy, you prefer easy shooting and you don’t want too many manual options, then you probably love it as well. the automatic motif detection analyzes the picture and adjusts all settings like light, color and motion automatically. if you already own a canon DSLR you’re lucky, as the lenses are compatible using an adaptor. i think that the camera is quite pricey, although the retail price is already declining since that day. i probably wouldn’t afford it as a compact format, so i’ll lug on my large cam. ;) 

even, if this darling makes quite nice full HD videos as well, as you can see here… what a gorgeous  memory of a lovely evening!

 
ich wünsche euch eine tolles wochenende. vielleicht mit ganz tollem essen in einer runde von netten leuten!?
i wish you a great weekend. maybe you’ll have some delish food and nice company, too!? 

[my personal bloggers pledge] herzlichen DANK an dieser stelle an CANON deutschland und WILDCARD communications
für die einladung zu diesem wunderbaren abend! es hat mich sehr
gefreut! meine lieben LESER dürfen trotzdem sicher sein, das meine
begeisterung und meine meinung jederzeit ganz meine eigene ist und das
auch bleibt! ;) THANK YOU to CANON deutschland und WILDCARD communications for inviting me to this lovely evening!
it was all fun! i affirm to all my dear READERS though that my
enthusiasm about things and my point of view will always be my very own.
;) 

P.S. wer sonst noch dabei war… hier eine liste meiner lieben BLOGGERkollegen. war schön, euch kennenzulernen und wiederzutreffen!

P.S. wanna have a look at the list of fellow bloggers who were attending, too? it was a pleasure to meet these guys!

1x umrühren bitte
Alice im kulinarischen Wunderland
Basic
benhammer.de
Caschys Blog
Dressed like Machines
Gourmet Guerilla
Heikes Blog
Hamburg kocht!
Imaedia.de
Innen und Aussen
Josie Loves
Licht(in)former
Neuerdings
New Gadgets
Packt’s an!
Schöner Tag noch!
Scrap Impulse
Thomas Reimann Photography
Topf und Löffel
We like that
Zucker, Zimt und Liebe

BLOGGERLIFE MY 2 CENTS

da isse!

[luzia pimpinella BLOG] fotografie: kleene winter depris / photography:  i'm officially in da winter funk
die kleene alljährlich winter-depris. ich möchte ganz offiziell feststellen, dass ich diesen winter nicht ausstehen kann. was für eine armselige performance bisher. ich sag’s ja nur…
P.S. sorry, eigentlich wollte ich was buntes bloggen, aber irgendwie ist mir heute mal nicht bunt zumute. muss auch mal sein. morgen wieder… danke für’s zuhören.  ;)
there it is! the annual winter funk. i officially hate the poor performance of this winter. just sayin.
P.S. sorry. actually i wanted to blog something colorful, bu i just don’t feel a bit colorful today. it’s ok once in a while. tomorrow there will be colors again… thanks for listening. ;) 

FAMILYLIFE

frohe weihnachten

ihr lieben, ich wünsche euch ein glückliches und gemütlichen weihnachtsfest im kreise eurer liebsten! danke euch von herzen, dass ihr immer wieder hier vorbeischaut, denn was wäre ein blog ohne liebe leser…
dear lovelies, i wish you all and your beloved ones a cozy and lovely christmas! my your day be merry and bright! thank you so much for stopping by time and time again, because what would a blog be without lovely readers…

wir sehen uns nach den feiertagen wieder… bis dahin…

see you again after the holidays… until then… 

FAMILYLIFE PHOTOGRAPHY

12 aus 12 am 12.12.12

12 of 12 on 12-12-12
eigentlich gibt es bei mir nie foto-jahresrückblicke auf dem blog. aber heute muss ich einfach einen machen. heute ist der 12.12.12. und wir alle werden die wieder in unserem leben so ein triple auf dem kalender sehen. grund genug, auf die letzten 12 monate von 2012 zurückzublicken und dankbar zu sein, was man schönes erleben durfte.
i never did yearly photo reviews at the blog before. but this year i feel like i have to. today is 12-12-12 that is the last time ever, we will all see a triple like that. a good reason to look at the last 12 month of 2012 and be grateful for every good thing that happened to us.

 

JANUAR… jahrelang hatte ich mich vor  diesem hamburger publikumsmagneten gedrückt. hinterher wusste ich nicht, wieso überhaupt, denn das MINIATUR WUNDERLAND ist wirklich ein kleines großes wunder.
JANUARY… i’ve been ducking out for years of going to one real crowd puller here in hamburg. but after we went to the MINIATUR WUNDERLAND i didn’t know why, because it’s one big small amazing place and like a wonder indeed.

 

 

FEBRUAR… väterchen frost hatte hamburg in ein WINTERWUNDERLAND verwandelt. die alster war zum ersten mal seit 15 jahren zum schlittschuhlaufen beim ALSTEREISVERGNÜGEN freigegeben.
FEBRUARY… father frost turned hamburg into a WINTERWONDERLAND. the alster lake was open for skating on the first ALSTEREISVERGNÜGEN after for 15 years

 

 

MÄRZ… ich durfte ganz stolz meinen neuen stoff präsentieren, der in zusammenarbeit mit FARBENMIX und SWAFING entstand: LOVE CHIRP ORNAMENTS. und ich freute mich riesig, dass er euch so gut gefiel.
MARCH… i proudly presented my new fabric design LOVE CHIRP ORNAMENTS that was launched by FARBENMIX and SWAFING. and i was happy that you loved it so much.

 

 

APRIL… wir kamen ganz unverhofft und ungeplant zu einer PARIS-REISE zu viert! wir haben die zeit sehr genossen und hatten so viel SPASS! paris ist immer eine unglaubliche INSPIRATION.
APRIL… we came by an awesome PARIS trip quite unplanned and unexpected! we enjoyed it a lot and had so much FUN together as we were four! paris is always such a lovely INSPIRATION.

 

MAI…  das waren 13 verrückte blogger freundinnen zusammen in BERLIN! whoo-hoo…

MAY… that was 13 crazy blogger friends in BERLIN! whoo-hoo…

 

JUNI… brachte eine kleine verschnaufpause, ich hatte zeit für ein schrilles DIY: den neonleuchtenden LAMPENSCHIRM.
JUNE… brought some leisure time and a quirky DIY: the neon LAMPSHADE.

 

[photos by HTC]

 

JULY… unerwartet schien das motto des jahres zu sein, denn ziemlich unverhofft fand ich mich wieder auf einer URBAN ADVENTURE TOUR in zagreb.
JULY… unexpected, that seemed to be the motto of the year as i suddenly found myself on an URBAN ADVENTURE TOUR in zagreb.

 

[photo: my BFF sonja weiffenbach]

 

AUGUST… war der monat des großen familien urlaubs. wir reisten durch ITALIEN. ich habe es noch immer nicht geschafft, euch dazu alle geschichten zu erzählen und bilder zu zeigen. *seufz*
AUGUST… was the month of the big family holidays. we made a trip to ITALY. i still managed to tell you all the stories and show you all the beautiful pictures i took. *sigh*

 

 

SEPTEMBER… ich durfte zusammen mit der entzückenden FRAU MÜLLI im SWAFING stoffhimmel schwelgen. (hier im bild kuschelt übrihgens FRAU LIEBSTES! ;)
SEPTEMBER… together with adorable  FRAU MÜLLI i basked in fabric heaven at SAWFING. (the cuddling one on this picture is FRAU LEBSTES by the way! ;)

 

 

OKTOBER… wir reisten in unsere lieblingsstadt NYC und hatten eine verabredung mit hurrican  SANDY.
OKTOBER… we traveled to our all time favorite NYC and had a date with hurricane SANDY.

 

 

NOVEMBER… ein monat in dem man sonst gern mal depressionen bekommen kann. aber nein…  ich war schockverliebt in die BLOGST blogger konferenz!
NOVEMBER… usually a quite depressing month. but not this time as i was all in love with the BLOGST blogger conference!

 

 

DEZEMBER… ist noch nicht einmal vorüber und hat schon soviel gutes gebracht, wie das einmalige BLOGGING YOUR WAY STUDIO workshop wochenende mit den MÄDELS! inspiration in hülle und fülle!
… und der rest des jahres wird auch noch spannend. was für ein jahr!  ich durfte so viel erleben, liebe erfahren, neue menschen kennenlernen, und tolle orte sehen. ich bin unglaublich dankbar dafür. 2013 kann kommen…
DECEMBER…. just started and brought so much goodness yet. like the amazing BLOGGING YOUR WAY STUDIO workshop weekend with the GIRLS! inspiration overload!
… and the rest of december will come up with some more awesome stuff, i know. what a year! i was blessed with lots of love, meeting new people, seeing amazing places and making awesome experiences. i’m so grateful for all the good things happened. 2013 may come…

 

P.S. bei ricarda 23qm STIL gibt es übrigens ganz viele 12 aus 2012 von anderen tollen blogs zu sehen!
P.S. check out ricarda’s blog 23qm STIL for many more 12 of 2012 on other beautiful blogs!

Merken

FAMILYLIFE HAMBURG TRAVEL

our [insta]weekend

… unser wochenende in INSTAGRAM. das war lieber familienbesuch und hamburg gebummele. zuerst zum füttern aller süßschnuten in den BONSCHELADEN.
… our weekend in INSTAGRAM. that were dear family guests and hamburg trips again. first we stopped by the BONSCHELADEN to get something for every sweet tooth of us.

dann weiter schlendern in hamburg OTTENSEN, ilex kaufen und weihnachtsengel im HERZBERG entdecken.

then strolling on in hamburg OTTENSEN, buying some ilex and discovering chistmas angels at the HERZBERG store.

zwischendurch zum aufwärmen auf eine gemütliche kaffee-pause in die REH bar.

dropped in the REH bar to have a coffee and warm-up ourselves. 

danach eine shopping-stippvisite im ZWEIMEILENLADEN auf sankt pauli. ich konnte einer tollen GÜLDENEn SCHÜSSEL von BETONSCHEREPAPIER nicht widerstehen und habe die liebe FRAU SIEBEN getroffen. 
after our little break we went to see the ZWEIMEILENLADEN at sankt pauli. i couldn’t resist a GÜLDENE SCHÜSSEL (= golden bowl) from BETONSCHEREPAPIER and i met lovely FRAU SIEBEN.

 

danach folge der pure weihnachtswahnsinn, dabei wollten wir doch nur einen glühwein! die menschenmassen auf dem weihnachtsmarkt vor dem HAMBURGER RATHAUS verursachten akute beklemmungen anstatt weihnachtsstimmung (sorry, aber sowas braucht echt kein mensch!) und so flüchteten ganz fix auf den viel ruhigeren ableger auf der FLEETINSEL (aaaah, wie angenehm!) für ein paar schmalzkuchen und glühwein.
we moved on to the christmas market in front of the famous hamburg TOWN HOUSE and got claustrophobia instead of christmas moods facing the masses of people there (sorry, but that wasn’t fun at all!). so we headed over to a smaller christmas market on the FLEETINSEL (which was so much nicer) to have some cruller and hot spiced wine.

am sonntag haben wir dann ganz tapfer dem uzzeligen wetter getrotzt und sind an den hamburger hafen gefahren. 
on sunday we braved the cold and drizzle weather and  decided for a walk at the hamburg harbour.

klar, dass wir fishbrötchen hatten! nomnom…

of course we had sone fish in a roll! nomnom…

auf dem rückweg durch das PORTUGIESENVIERTEL haben wir noch schnell ein paar PASTEIS de NATA besorgt und dann folgende skurrile begegenung… ich mache ein foto vom FRAKTUS plakat in einem fenster, da tritt ein alter herr zu mir, so ein echtes hamburger urgestein und erzählt mir, dass er im neuen film seines kumpels FAITH AKIN, der bis vor kurzem noch sein büro „da oben“ hatte, eine rolle als nachtwächter hat. „nu ja, is nich so viel text, aber wadde ma… also, ich sach: höi! was’n hier looooooous? als da so ein paar bengels einbrechen wollen und fuchtel mitt’ner taschenlampe so’n büschn rum!“ die szene spielt er uns zweimal vor und ich könnte mich heute in den hintern beißen, dass ich ihn nicht gefragt habe, ob er für ein foto neben dem plakat posen mag. so’n schiet!

on our way back home we strolled through the PORTUGIESENVIERTEL (= portuguese quarter) to get some PASTEIS de NATA and i had a very funny encounter with an old man telling me, he has a role as a night watchman in the new FAITH AKIN movie FRAKTUS. he was such a typical hamburg guy and i’m such a dork not having aked hin to pose for a picture next to the film bill. dang!

und dann… war’s wie immer viel zu schnell vorbei, das wochenende. ich hoffe, ihr hattet einen schönen ersten advent und wünsche euch einen guten wochenstart! 
and then… the weekend was over far too soon. i hope you had a lovely first sunday of advent and a good start into the new week! 

P.S. natürlich habe ich auch die gewinnerinnen des weichnachtlichen GIVEAWAYS ausgelost! (schaut mal in das edit)… und ich erspreche hoch und heilig, dass nachher noch die neuen BIWYFI-themen kommen. heiliger santa claus, wie die zeit rast! 
P.S. i promise i will be coming up with the new BIWYFI themes later today. holy santa claus, can’t believe how time is running! 

FAMILYLIFE HAMBURG TRAVEL

our [insta]weekend

[ luzia pimpinella BLOG ] iPhone fotos aus hamburg / iPhone pictures from  hamburg, germany

… unser wochenende in INSTAGRAM. wir sind durch die COLONNADEN und um den GÄNSEMARKT gebummelt, haben tannenbaumschmuck geshoppt (ja, das NYC yellow cab musste natürlich sein!) und BOOM DRIVES CRAZY gelauscht! was für eine tolle band! 
… our weekend in INSTAGRAM. we strolled though the COLONNADEN and around the  GÄNSEMARKT, we shopped christmas tree ornaments (yes, i had to have the NYC yellow cab!) and listened to  BOOM DRIVES CRAZY! what an awesome band! 

[ luzia pimpinella BLOG ] iPhone fotos von der alster im nebel aus hamburg / iPhone pictures ogf the foggy alster lake in hamburg, germany

wir sind im nebel an der ALSTER entlang spaziert, haben immerhin auf dem schild gesehen, was wir sehen würden, wenn man was hätte sehen können und wir haben die möwen kreischen gehört.
we took a walk at the ALSTER in the fog and saw on the sign what we’d see if we saw anything  while the seagulls were screaming.

[ luzia pimpinella BLOG ] iPhone fotos aus hamburg / iPhone pictures from hamburg, germany

wir haben im FRISCHEPARADIES paradiesiche leckereien (ab sofort gibt es chili-fäden auf allem!) geshoppt und hatten hinterher ein astra mit fischbrötchen im SCHELLFISCHPOSTEN. nein, INA war leider nicht da.
we did some delicious shopping at the FRISCHEPARADIES (as of now we’ll have chili hair with everything!) and we stopped for some astra and fish in a roll at the SCHELLFISCHPOSTEN (a quirky original sailor pub).

[ luzia pimpinella BLOG ] iPhone fotos vom weihnachtsmarkt santa pauli auf der reeperbahn, hamburg / iPhone pictures from the christmas market santa pauli at the reeperbahn in hamburg, germany

danach auf ein paar schmalzkuchen und glühwein auf den REEPERBAHN weihnachtsmarkt SANTA PAULI. wir haben peinliche fragen der mädels nach den auslagen in so mancher verkaufsbude beantwortet und uns zu sechst in einen fotoautomat gequetscht. was für ein spaß. 
we dropped by SANTA PAULI, the christmas market on the REEPERBAHN for some cruller and hot wine punch. we answered some quite awkward questions of the little one regarding the offered goods at some booths and we piled up with six people in a small photobooth! what a blast!
 
[ luzia pimpinella BLOG ] iPhone fotos aus dem rastaurant MEHL in hamburg / iPhone pictures from the restaurant MEHL in hamburg, germany

weil ich am donnerstag bei unserem hamburger blogger meet-up so begeistert vom MEHL war (da werde ich nochmal berichten), habe ich besuch und familie gleich nochmal dorthin geschleppt. lecker! 
ich hoffe, ihr hattet auch ein ganz tolles wochenende und wünsche euch einen gemütlichen sonntagabend! 
having a new favorite restaurant as of thursday (when i went for our monthly blogger meet-up there… i’ll tell you about that later) i took our friends and the family to the MEHL for dinner. yummy.
i hope you had a lovely weekend, too, and wish y’all a cozy sunday evening!

TRAVEL

spaziergang im central park

a walk at central park 

man kann so oft nach new york reisen, wie man will und trotzdem sind manche dinge dort so wunderbar, dass man sie immer wieder tun und sehen kann. ich werde zum beispiel nie überdrüssig sein, im central park spazieren zu gehen. niemals. 

you may travel to new york over and over again but there are some things you will never get bored of when visiting the city… like taking a walk at central park for example. i will never ever grow tired of that. never. 
nun, unser letzter NYC trip bestand ja nicht nur aus der begegnung mit hurrikan sandy. wir hatten ein paar sehr entspannte tage, bevor der große sturmkam. einen nachmittag verbrachten wir, wie jedes mal, im central park. die letzten jahre waren wir anfang oder mitte oktober gereist und fanden es immer ein bisschen schade, dass das blätterkleid der bäume noch komplett grün war… dieses mal waren wir später dran und der park leuchtete in tausend warmen tönen!

well, our last trip to NYC wasn’t only a hurrican sandy encounter, we had so most awesome days before the big storm came. we spent an afternoon at central park and enjoyed the adorable colors of autumn. the years before we travelled earlier in october and were sursprised to find the park still all green. this time the trees were literally glowing!

die eichhörnchen waren jedoch frech und zutraulich wie eh und je. echte großstadt-racker eben!
the squirrels were bold and confiding as usual though. true metropolitan rascals, that’s what they are! 

von hier aus sahen wir auch zum ersten mal die hochhausbaustelle in der 57th street. wir ahnten noch nicht, dass wir diesen kran da oben ein paar tage später abgeknickt in allen nachrichten sehen sollten.

that day we saw the construction crane on top of the building in 57th street. we didn’t know then that the collapsed crane would go through all breaking news a few days later.

kinderlachen, niedliche hunde, musik an jeder ecke… das alles prägt den park. ich könnte jedes mal stundenlang sitzen, zuhören und beobachten. die zeit scheint still zu stehen. ich frage mich immer, ob  die new yorker wirklich wissen, was für einen unglaublichen schatz sie hier mitten im beton-dschungel haben? ich glaube schon. dies ist ein ort, der geliebt wird. heiß und innig.
children’s laughter, cute dogs, musik nearly every corner… all that means central park. i could and just listen and watch for ages. time seems to stand still. every time i wonder if the new yorkers really know what gem they own in midst of all that conrete jungle. i think, they surely know. this is a place that is loved beyond words.

dieses mal blieben wir bei der „american roots music“ von TIN PAN hängen. ein bisschen TON zu den bildern gefällig? 
this time we so enjoyed the „american roots music“ and performance of TIN PAN. want some SOUND to these pictures? 

aber nicht nur kleinere superstars sieht man im central park, auch größere… gern mal bei den dreharbeiten. wir liefen an denen von COLIN FARELL für den film WINTER’S TALE vorbei. seht ihr ihn? HIER ist  nochmal in groß und offiziell auf bild nr. 7 (leider nicht von mir)… whooo-hooo!
besides the small superstars you can also spot big ones sometimes… wen walked by the shootings for the movie WINTER’S TALE starring COLIN FARELL. see him? look at pic no. 7 (unfortunately not my shot ;) HERE… whoo-hooo!

ein ritt zu pferde auf dem central park karussell ist für uns mädels auch immer ein absolutes muss. dafür ist man nie zu alt. oder?
taking a horse ride on the central park carousel is always a must for us girls. you’re never too old for a joyride like that, right?

eine kutschfahrt durch den central park muss man zwar nicht jedes mal haben… aber ab und zu ist so doch schön und einfach herrlich kitschig!
i think you don’t need a carriage ride through central park every time…. but it’s so nice once in a while and so lovely kitschy.

schnell noch ein paar münzen in die BETHESDA FOUNTAIN werfen und sich etwas wünschen… was, das wird nicht verraten, aber ihr könnt es euch sicher denken. 
some quick coin tossing at the BETHESDA FOUNTAIN to make a wish… i won’t tell but you may imagine what it’s all about.

MY 2 CENTS

good morning, mr. president!

ich bin verdammt froh, dass sie es sind, der mir da von den morgentlichen schlagzeilen entgegen winkt! i’m damn glad it’s you waving from this mornings news headlines! 

was zählt ist eben doch die anzahl der kaugummis und nicht die größe! ha. actually what counts is the number of gums, not the size! ha.

… und jetzt feinern’se erst mal schön! herzlichen glückwunsch! … so enjoy your party congratulations! 

P.S. mr.“barack obama“ habe ich übrigens im AMISH MARKET in tribeca getroffen. ein absoluter delikatessen-himmel, wo es sich lohn vorbei zu schauen!!!
P.S. i met mr. „barack obama“ at the AMISH MARKET in tribeca by the way. an amazing delicous place for food lovers! it’s absolutely worth stopping by!
BLOGGERLIFE TRAVEL

bloggerleben

bloggerlife
nun, ich schulde euch ja noch ein bild! das foto, das entstand (der lieblingsmann hat es geschossen), während ich DIESES POSTING für euch online gestellt habe. vielleicht haben es einige von euch auf meinem INSTAGRAM schon längst gesehen, aber natürlich möchte ich meinen bloglesern dieses amüsement nicht vorenthalten…
well, i think i still owe you a picture. the photo was taken (by my hubby) while i worked on getting THIS POSTING online for you. maybe some of you already spotted it on my INSTAGRAM, but surely i don’t want to keep this amusement back from my blog readers…
fotografie, iPhoneograhy, photography, blogger, hurrikan sandy, hurricane sandy, NYC, new york

bloggen war irgendwie einfacher vor SANDY! immerhin hat mich der kleine hund nicht angepiescht. für einen moment hatte er so komisch geguckt, als würde er gleich…
blogging was so much easier before SANDY! at least the little dog didn’t pee on me. it looked like it would for a while…
P.S. dear international readers… i’m sorry, that my sandy-postings from NYC were only in german language first. i just wasn’t able to translate everything at that time due to the instable wifi and simply lack of time. but today i sat down to catch up on the english translation. so if you’re still interested in reading what my feelings and experiences were all about at that time (although it’s yesterday’s news of course), please check again the WAITING FOR THE FRANKENSTORM and the STORMFRONT SANDY UPDATE postings. 

TRAVEL

new york news

 
ihr lieben…hier eine kleine statusmeldung aus NYC. wir haben SANDY gut
überstanden…. nix passiert! unser hotel hat sogar noch strom. ich sage
doch… die glückscents! ich berichte dann mal ausführlicher, sobald
wir wieder daheim sind. es ist sicherlich kein urlaub, wie wir ihn
geplant haben, aber spannend und aufregend allemal… holymoly. wir
hoffen, unser flieger geht morgen planmäßig, aber genaues wissen wir
noch nicht, denn die flughäfen blieben heute noch geschlossen.

dear lovelies…another short status here from NYC. we are all fine safe and sound and we endured hurricane sandy without any remarkable turbulences. as i said before…. we found so many lucky pennies the day before. it had to be good for us in the end. i’ll report with some more details as soon as possible when we’re back at home. well, it actually wasn’t the vacation we imagined it to be, but it was an exiting experience… holymoly. we hope, our flight will be on schedule tomorrow, but we don’t know yet. the airports still have been closed today. 

wifi habe ich im hotel im moment nicht mehr, was es ein bisschen
schwierig macht, zu bloggen wie geplant. heute waren dann auch alle
starbucks mit w-lan hoffnungslos überfüllt. ich hatte keine lust, mich
dazwischen zu quetschen. deshalb… muss ich leider auch unsere BEAUTY
IS WHERE YOU FIND IT fotoaktion von morgen auf freitag oder sogar
samstag verschieben (so wir denn dann wie geplant zuhause angekommen
sind). ich hoffe, euch macht das angesichts der umstände nichts aus. ihr
solltet mich sehen… ich hocke jetzt in diesem moment vorm
geschlossenen (!) burger king auf der 5th avenue und nutze deren wifi für dieses posting!
crazy! 

at the moment i don’t have any wifi at the hotel anymore, so it’s a bit difficult to blog my planned updates. the starbucks cafés opened up again today, but they were all so very crowded. i didn’t want to spend my time to squeeze myself into this crowd. that’s why i have to postpone our BEAUTY
IS WHERE YOU FIND IT photo project on a later date like friday or even saturday. in the light of the things that happened, i hope you don’t mind. you should really see me now…  to post this i hunker down in front of the window of the closed (!) burger king on 5th avenue to get connected with their wifi which is still on! crazy! 
 

ich grüße euch ganz herzlich und danke euch, für eure besorgten
kommentare und nachrichten. ich konnte noch nicht alles nachlesen, dafür
reichen meine kurzen onlinezeiten mit öffentlichem (und sehr
schwankendem) wifi einfach nicht aus. ich bin froh, dass ich es ab und
an mal schaffe, ein paar instagrams via phone zu posten… mehr klappt
im moment nicht. aber wenn alles gut läuft, dann lest ihr freitag von mir.

bis dahin… take care!!!

i’m sending greetings and thanks to you! thank you to those who were thinking of us, writing concerned comments here and sending messages via my instagram and facebook. i didn’t manage to read all of them yet either to reply. the wifi connection is quite instable and i feel lucky enough to be able to post some instagram pictures with my phone once in a while to keep a frequent kind of update. if everything works out fine, you will be hearing from me on friday, when we’re back home again.
until then… take care!!!