Browsing Tag

plants at home

LIFE HACK SUSTAINABLE LIVING

Baby Steps… Wasser sparen – Tipps, die Jede:r im Haushalt ganz einfach umsetzen kann

Baby Steps nachhaltiger leben – Tipps zum Wasser sparen | luziapimpinella.comBaby Steps… Wir haben es aufgegeben, der Garten zu wässern. Zumindest den Großteil davon. Die Kübel auf der Terrasse und ein paar einzelne Pflänzchen gekommen noch ab und zu Wasser damit sie nicht ganz sterben. Der Rest muss seit Monaten so klar kommen. Alles andere würde sich angesichts der Hitze und Dürre wie eine riesengroße Frischwasser-Verschwendung anfühlen. Dann ist der Rasen eben braun und knusprig! Das ist er eigentlich sowieso ständig, weil unter unserem ein gigantisches Ameisenvolk wohnt, dass es dem Sprießen der Halme seit geraumer Zeit mehr als schwer macht.

Es ist einfach so, dass ich mich oft hilflos fühle angesichts der schlimmen Nachrichten, die tagtäglich auf uns hereinprasseln. Die schlimmste Dürre in Europa seit 500 Jahren, heißt es da dieser Tage. Wir alle wissen, das wird demnächst regelmäßig passieren und ist keine Ausnahme mehr. Und auch, wenn ich neulich bei diesem Thema auf Instagram in meinen Kommentaren las: “Wasser sparen? Aber es herrscht in Hamburg doch gar kein Wassernotstand!?”… der Wassernotstand ist doch längst überall! Und auch wenn es noch kein städtisch oder gar staatlich vorgeschriebenes Wassersparen gibt, denke ich, wir können alle etwas tun, um diese wertvolle Ressource im eigenen zu Hause zu sparen. Ich kann vielleicht die Dürre nicht verhindern und so viele Regentänze ich auch aufführe, da beömmeln sich nur die Nachbar:innen, aber regnen tut es deswegen auch nicht. Aber ich kann trotzdem ein paar Dinge tun, und das tut mir auch gegen dieses oft hilflose und zukunftsängstliche Gefühl gut.

Also zurück zu unserem Zuhause, wo wir doch so einige Dinge in unseren Händen haben… Das Wasser, mit dem wir noch die paar Kübel gießen und ab und an mal eine Staude vorm völligen Trockenkollaps bewahren, ist übrigens bei uns früher einfach ohne jegliche Verwendung durch den Abfluss gerauscht. Und das passiert in vielen Haushalten genau so leider. Ich erkläre euch, was ich meine und ich habe da auch noch… Continue Reading

BOOKS HOME INTERIOR

Frühlingskur im grünen „Potted Urban Jungle“ & ein paar Tipps zum Zimmerpflanzen umtopfen

Tipps zum Zimmerpflanzen umtopfen - Frühlingskur in meinem „Potted Urban Jungle“ & ein paar Blumentopf-DIYs | luziapimpinella.comZu meinem letzten Post habe ich von euch sehr viel Bestätigung und “I feel you” Feedback von euch bekommen… danke dafür!!! Es zeigt doch, ich bin mit meinen Gedanken über die Wertschätzung der eigenen täglichen Arbeit und dem von manchmal überwältigendem Do Do Listen nicht allein. Ich glaube sogar, es einfach mal niederzuschreiben, hat schon ein Stück weit geholfen, meine Sicht etwas mehr gerade zu rücken. DANKE an alle, die sich bei eigenen vollen Zetteln die Zeit für einen Kommentar genommen haben. Auch das hilft sehr! :)

Also, ich hatte am Wochenende ziemlich viel auf besagtem Zettel… unter anderem das Umtopfen etlicher Zimmerpflanzen, die Continue Reading

DO IT YOURSELF HOME INTERIOR WERBUNG

Licht für den Urban Jungle im Bad – kleines Badezimmer Makeover mit Plissee

Interior DIY | Badezimmer Makeover mit Sichtschutz Plissées und Grünpflanzen | Urban Jungle Bloggers | luzia pimpinella

Dieses Blopgposting enthält Werbung - This is a Sponsored Blogpost

Moin auch! Wir wohnen hier ja so halb im Grünen – also nicht nur drinnen, sondern auch draußen. Wenn ich aus dem Schlafzimmerfenster schaue, dann sehe ich nur ein kleines Wäldchen, das ich sehr liebe. Aber wenn ich aus dem Badezimmerfenster schaue, dann sehe ich vor allem in zahlreiche Fenster der Nachbarn. Das wäre ja nicht so schlimm, aber die gucken eben auch in unser Bad. Das liebe ich ehrlich gesagt weniger. Continue Reading

HOME INTERIOR

urban jungle bloggers | jungle animals – meine tierisch grüne pflanzenfreude

luzia pimpinella | interior | wohnen mit pfanzen - urban jungle-bloggers no.26

welcome to our green jungle! endlich schaffe ich es mal wieder, bei einer URBAN JUNGLE BLOGGERS aktion dabei zu sein. das thema für den februar ist JUNGLE ANIMALS, und in der tat habe ich hier zwischen meinen zimmerpflanzen auch ein bisschen tierische gesellschaft, wenn auch ganz harm- und zahnlose. an dem blumen putzigen blumentopf mit tiergesicht von BLOOMINGVILLE kam ich neulich nicht vorbei. ich bin allerdings nicht ganz sicher, um welche spezies es sich da hanelt. ein fuchs vielleicht? egal… auf jeden fall fühlt er sich in gesellschaft meiner “henrietta” von MEYER LAVIGNE ganz wohl und meine {mittlerweile schon in die jahre gekommenen} selbst bemalten porzellan-rehe haben sich auch dazu gesellt. 

luzia pimpinella | interior | wohnen mit pfanzen - urban jungle-bloggers no.26

luzia pimpinella | interior | wohnen mit pfanzen - urban jungle-bloggers no.26

luzia pimpinella | interior | wohnen mit pfanzen - urban jungle-bloggers no.26

ein FICUS GINSENG ist auch mit auf das regal über unserem esstisch gezogen. das bonsai-bäumchen fasziniert mich schon lange mit seiner robustheit. ein ähnliches exemplar überlebt nämlich schon seit gut drei jahren im zimmer vom fräulein und ist kaum durch nicht-pflege zu erschüttern. der kleine ficus  mag es gern hell, man sollte allerdings direktes sonnenlicht vermeiden. sagt man. luzies bäumchen steht im sommer oft in der prallen sonne auf der fensterbank und er lebt noch. die erdoberfläche sollte immer erst antrocknen, bevor er das nächste mal gegossen wird und staunässe mag er gar nicht. anders als bei einem richtigen bonsai müssen die wurzeln praktischerweise nicht beschnitten werden, aber man kann gelegentlich die zweige stutzen, um einen dichteren wuchs zu bekommen. muss man aber nicht. wie gesagt, der baum vom fräulein sieht auch ohne kunstvolle pflege noch ganz propper aus.

luzia pimpinella | interior | wohnen mit pfanzen - urban jungle-bloggers no.26

luzia pimpinella | interior | wohnen mit pfanzen - urban jungle-bloggers no.26

luzia pimpinella | interior | wohnen mit pfanzen - urban jungle-bloggers no.26

der wunderbare manhattan print von ANNA BOND auf dem regal verursacht bei mir schon heftige vorfreude auf den herbst, wenn es nach 4 jahren endlich wieder in unsere lieblingsstadt NEW YORK geht. gekauft habe ich ihn nicht bei RIFLE PAPER direkt, sondern über den HUMAN EMPIRE SHOP in hamburg. 

luzia pimpinella | interior | wohnen mit pfanzen - urban jungle-bloggers no.26

luzia pimpinella | interior | wohnen mit pfanzen - urban jungle-bloggers no.26

luzia pimpinella | interior | wohnen mit pfanzen - urban jungle-bloggers no.26

aber der herbst ist noch fern. erst einmal kann ich es kaum erwarten, dass es draußen auch wieder grün wird! ihr sicherlich auch!? ich wünsche euch noch  eine schöne woche! 

P.S. mir fehlt zu meinem pflanzenglück immer noch eine PILEA {oder auch chinesischer geldbaum genannt}. die bekomme ich hier nirgends! es ist ein skandal. es hat nicht zufällig jemand von euch einen ableger abzugeben? ihr würdet mich sehr happy machen.

P.P.S. übringens erinnert uns der FICUS GINSENG mit seinem knolligen stamm immer ein bisschen an die ALRAUNE bei harry potter. vielleicht sollte ich vorsichtshalber einen gehörschutz aufsetzen, wenn ich sie dann irgendwann mal umtopfen muss.