Browsing Tag

portugal

TRAVEL

BF travel | dem trüben wetter einfach entfliehen – auf nach lissabon!

travel portugal | citytrip lissabon | städtereise im märz - electricos | luziapimpinella.com

sonni, meine beste freundin, hat ja hier im blog ihre eigene, kleine rubrik namens BF’s guestblogging, wie ihr sicher wisst.  nachdem sie letzte woche, zusammen mit ihrem mann erik, auf einer städtereise in LISSABON war, habe ich sie gleich mal für einen travel-post mit ihren impressionen aus der stadt am tejo verpflichtet… und übergebe heute mal an sie…
hi, ihr lieben, hier ist SONJA mal wieder! eine schon lieb gewonnen tradition sind
unsere städtereisen anfang märz, ohne kind aber mit lieben
freunden. nur in diesem jahr machten uns viren einen strich durch die unsere reiseplanung und so machten wir uns nach 15 jahren tatsächlich das erste mal wieder als paar
auf den weg.

ich gucke immer schon wochen vorher in alle möglichen wetter-apps, wohl wissend dass langfristige wetterprognosen natürlich völliger quatsch sind, aber ich kann nicht anders. nic lacht mich desegen immer aus, aber sie sagt auch immer, wir wären pilze… glückspilze! so empfing uns LISSABON dann auch mit strahlendem sonnenschein
während in deutschland gerade der schneeregen einsetzte.
travel portugal | citytrip lissabon | städtereise im märz - streetart | luziapimpinella.com

travel portugal | citytrip lissabon | städtereise im märz - straßenmusik | luziapimpinella.com

travel portugal | citytrip lissabon | städtereise im märz | luziapimpinella.com

sonne, blauer himmel und das erste grün. was will man mehr? ein wunderbar grüner park mit einzigartiger aussicht bis zum tejo ist der PARQUE EDUARDO VII, nicht weit von unserem hotel. er gilt als „grüne gerlängerung“ der avenida da liberdade. einmal tief durchatmen, bitte!
luzia pimpinella | travel portugal | citytrip lissabon im märz - parque eduadro VII

travel portugal | citytrip lissabon | städtereise im märz - parque eduardo VII | luziapimpinella.com

travel portugal | citytrip lissabon | städtereise im märz - weinstand am tejo  | luziapimpinella.com

travel portugal | citytrip lissabon | städtereise im märz - am tejo  | luziapimpinella.com

travel portugal | citytrip lissabon | städtereise im märz - am tejo  | luziapimpinella.com

unsere hotelwahl entpuppte sich auch nicht als die schlechteste. wir hatten im HF FÉNIX MUSIC gebucht und fanden es hammermäßig! das thema musik ist dort bis ins
kleinste detail umgesetzt – vom blitzlichtgewitter auf dem roten teppich am eingang bis zur sprichwörtlichen piano-bar, einer drummer-rezeption und einer rooftop-bar
mit pool und musik-light-show. die lage des hotels ist sehr zentral, nach nur zwei metro-stationen waren wir direkt im herzen lissabons.
travel portugal | citytrip lissabon | städtereise im märz -  hotel HF fenix music | luziapimpinella.com

travel portugal | citytrip lissabon | städtereise im märz -  hotel HF fenix music | luziapimpinella.com
ich möchte unbedingt noch einmal im sommer zurück kommen. ich bin zwar eigentlich keine wasserratte, aber ich wäre
schon gern mal in den pool gesprungen. leider war es am abend noch zu kühl dafür, aber im sommer gehen hier bestimmt geniale rooftop-parties ab und die bude wird gerockt!
travel portugal | citytrip lissabon | städtereise im märz -  hotel HF fenix music | luziapimpinella.com

travel portugal | citytrip lissabon | städtereise im märz -  hotel HF fenix music | luziapimpinella.com

travel portugal | citytrip lissabon | städtereise im märz -  hotel HF fenix music | luziapimpinella.com
zum herumkommen ist es
auf jeden fall empfehlenswert, ein 24-stunden-ticket für 6,00 euro zu kaufen.
damit können alle öffentlichen verkehrsmittel, genutzt werden, auch
der ELEVADOR. einfach am kiosk oder an einem info-schalter in der
metro einezapping card für 50 cent kaufen und diese dann in der
metro am automaten {oder schon direkt im kiosk) mit dem
tagesticket oder mit einzelfahrten aufladen. kleiner tipp
nebenbei: besser die quittungen aufbewahren, denn manchmal
funktionieren die karten  aus unerfindlichen gründen nicht mehr.
der ELEVADOR de SANTA JUSTA wurde leider gerade restauriert, aber das tat der fahrt in die oberstadt keinen abbruch. wer sich nämlich den aufstieg über die enge wendeltreppe traut. der hat einen fantastischen ausblick über die stadt!
travel portugal | citytrip lissabon | städtereise im märz -  elevador aussicht | luziapimpinella.com

travel portugal | citytrip lissabon | städtereise im märz -  elevador de stanta justa | luziapimpinella.com

travel portugal | citytrip lissabon | städtereise im märz -  elevador de stanta justa | luziapimpinella.com

travel portugal | citytrip lissabon | städtereise im märz -  elevador aussicht | luziapimpinella.com

travel portugal | citytrip lissabon | städtereise im märz -  elevador aussicht | luziapimpinella.com
doch trotz der charmenten fortbewegungsmöglichkeiten, sind wir wohl noch nie soviel treppauf-treppab gelaufen. denn uns einfach treiben zu lassen, das genießen wir eigentlich immer am meisten. so lernt
man eine stadt doch irgendwie am besten kennen. am besten kennen. beim schlendern durch die straßen
wurden wir natürlich direkt von der ELÉCTRICOS– und TUK TUK liebe erfasst!
travel portugal | citytrip lissabon | städtereise im märz - electricos | luziapimpinella.com
travel portugal | citytrip lissabon | städtereise im märz - tuk tuk | luziapimpinella.com
travel portugal | citytrip lissabon | städtereise im märz - pastelaria | luziapimpinella.com

travel portugal | citytrip lissabon | städtereise im märz | luziapimpinella.com

travel portugal | citytrip lissabon | städtereise im märz - streetart | luziapimpinella.com

travel portugal | citytrip lissabon | städtereise im märz - electrico | luziapimpinella.com

travel portugal | citytrip lissabon | städtereise im märz | luziapimpinella.com

travel portugal | citytrip lissabon | städtereise im märz | luziapimpinella.com
abgesehen von unzähligen café und restaurant-besuchen für diese und jene köstlichkeit, darf für uns der besuch eines marktes niemals fehlen. der TIMEOUT MARKET hat es uns angetan. er ist auf der einen seite klassischer wochenmarkt, auf
der anderen seite eine moderne food-halle mit unzähligen mini restaurants, taperias und cooler atmosphäre. endlich konnten wir die berühmten
PASTÉIS de NATA probieren, eine süße eiersahnecreme in knusprigem blätterteig. sie verheißen das glück auf erden und die portugiesen sind verrückt
danach. wir jetzt auch!
travel portugal | citytrip lissabon | städtereise im märz - time out market | luziapimpinella.com

travel portugal | citytrip lissabon | städtereise im märz - time out market | luziapimpinella.com

travel portugal | citytrip lissabon | städtereise im märz - time out market | luziapimpinella.com

travel portugal | citytrip lissabon | städtereise im märz - time out market | luziapimpinella.com
ein bisschen außerhalb aber ganz oben
auf meiner liste stand das OCEANÁRIO de LISBOA und das ehemalige expo-gelände…. zum mondfisch gucken! es ist eines der größten meeresaquarien der welt und beherbergt allein ca. 12.000 tiere in einem becken mit 4 mio. litern meerwasser! da kann man wirklich stundenlang rochen, haie, thunfische und fischschwärme beobachten. und eben den mondfisch! was für ein gigantisches teil!

travel portugal | citytrip lissabon | städtereise im märz - oceanario | luziapimpinella.com

travel portugal | citytrip lissabon | städtereise im märz - oceanario | luziapimpinella.com
travel portugal | citytrip lissabon | städtereise im märz - oceanario | luziapimpinella.com

travel portugal | citytrip lissabon | städtereise im märz - oceanario | luziapimpinella.com

travel portugal | citytrip lissabon | städtereise im märz - oceanario | luziapimpinella.com
in einem anfall von mut, habe ich mich
trotz höhenangst in die seilbahn, die TELECABINE LISBOA getraut, um mir das expo-gelände von
oben anzuschauen. ein traumausblick, wenn da nicht nicht so viel schiss bei der schaukelei gehabt hätte… ich glaube, so eine erfahrung brauche ich so schnell nicht wieder, obwohl mir nic ha für unseren gemeinsamen herbsttrip nach NEW YORK CITY schon die ROOSEVELT ISLAND TRAMWAY angedroht hat.
travel portugal | citytrip lissabon | städtereise im märz - telecabine lisboa | luziapimpinella.com

travel portugal | citytrip lissabon | städtereise im märz - telecabine lisboa | luziapimpinella.com
travel portugal | citytrip lissabon | städtereise im märz - telecabine lisboa | luziapimpinella.com
neben den vielen üblichen sehenswürdigkeiten, die wir natürlich auch noch besucht haben, hatte ich von einer ganz
besonderen shopping location gelesen, dem EMBAIXADA. einem renovierter palast aus dem 19. jahrhundert, mit lichthof im maurischen stil und mit designer-geschäften auf zwei stilvollen etagen. von kleidung über schuhe, deko und kosmetik. bekommt mal hier alles, was das shopping-begeisterte herz begehrt – und alles aus portugiesischer produktion und von hoher qualität. der nette bar tender der GIN LOVERS konnte uns sogar überzeugen,
dass ein gin cocktail lecker sein kann.
{anm. d. red.: sag ich ja immer, aber du glaubst mir ja nicht! ;) }
travel portugal | citytrip lissabon | städtereise im märz - shopping im embaixada | luziapimpinella.com

travel portugal | citytrip lissabon | städtereise im märz - shopping im embaixada | luziapimpinella.com

travel portugal | citytrip lissabon | städtereise im märz - shopping im embaixada | luziapimpinella.com

travel portugal | citytrip lissabon | städtereise im märz - shopping im embaixada | luziapimpinella.com

travel portugal | citytrip lissabon | städtereise im märz - am tejo | luziapimpinella.com
im märz nach LISSABON – toi, toi, toi wir hatten wirklich wieder einmal glück
mit dem wetter! denn sein wir doch ehrlich, selbst die schönste stadt kann bei regen nicht ganz so begeistern. bei 15-18°C mit sonnenschein und auch mal ein paar wolken, war es optimal. 
die preise für flug und hotel sind zu
dieser jahreszeit einfach unschlagbar und da kann man es dann auch ganz gut in kauf
nehmen, dass die ein oder andere restaurationsarbeit an sehenswürdigkeiten vorgenommen wird und dass am abend die straßen im kneipenviertel BARRIO ALTO noch nicht voll mit besuchern sind. da muss
man sich eben einen platz in den vielen, meist winzigen bars suchen.LISSABON hat uns auf jeden fall nicht zum letzten mal
gesehen. wir kommen wieder!

wart ihr schon mal dort? was hat euch besonders gut gefallen? wir notieren dann schon mal tipps für den nächsten trip. ;) 

eure SONJA
TRAVEL

travel | portugal – wo die weinkorken an den bäumen wachsen

luzia pimpinella | travel | portugal - wo die weinkorken wachsen

einige von euch denken jetzt, ich erzähle schon in der überschrift quatsch, aber wenn man es ganz genau betrachtet, ist das so! auf meiner reise nach PORTUGAL neulich, hatte ich die tolle gelegenheit ganz viel über kork zu lernen und alles tatsächlich von nahen zu betrachen. nicht nur die faszinierende KORKERNTE, von der ich euch ja schon berichtet habe… sondern auch, wie der weinkorken und andere dinge aus diesem naturmaterial entstehen. die rinden der korkeichen sind also geerntet, und was passiert dann? erst einmal werden sie bei AMORIM gestapelt und ruhen dann so mindestens ein halbes jahr bei wind und wetter, um zu trocknen und sich zu stabilisieren. schließlich sollen aus den meisten von ihnen hochqualitative wein- und champagnerkorken entstehen und gut ding will eben weile haben.

luzia pimpinella | travel portugal |  besichtigung weinkorken produktion

luzia pimpinella | travel portugal |  besichtigung weinkorken produktion

im nächsten schritt werden die korkrinden gekocht, das macht sie geschmeidiger und entzieht gerbstoffe. wieder folgen wochen des trocknens… danach ist die rinde nun nicht mehr so stark gebogen, sondern eher flach und geht durch den ersten punkt der qualitätskontrolle. von jedem rindenstück werden streifen abgeschnitten und die schnittkanten kontrolliert. die männer die das tun, haben nicht nur muckies von der kraftaufwendigen arbeit, sondern auch ein fachkundiges auge, um verschiedene korkqualitäten jetzt schon auseinander zu sortieren. sie können anhand bestimmter merkmale direkt erkennen, welcher kork vielleicht später einen korkigen geschmack im wein hinterlassen würde und sortieren gnadenlos aus. 

luzia pimpinella | travel portugal | wein-korken produktion erleben
luzia pimpinella | travel portugal |  besichtigung champagner-korken produktion
luzia pimpinella | travel portugal | champagner-korken produktion erleben

kork, der anstandslos in die produktion geht, wird geschnitten und entweder direkt in einem stück als weinkorken ausgestanzt oder aber in kleine scheibchen. diese korkscheiben werden dann später, zusammen mit einem weiteren teil aus kork-granulat, unter hochdruck zu einem champagnerkorken gepresst. voilà! da unser wein oder der champangner später auf keinen fall nach kork schmecken soll {die grande katastrophe schlechthin für jeden weinliebhaber!}, begleiten den ganzen prozess etliche qualitätskontrollen. chemische analysen und auch olfaktorische und gustastorische tests sollen vermeiden, das ihr jemals in den geschmack von TCA kommt… das böse zeug, dass den wein korkig und muffig macht! wusstet ihr übrigens, dass ein hochwertiger wein- oder champagner-korken im einkauf 1 bis 2 euro kostet? nein, ich auch nicht. aber nachdem ich gesehen habe, wieviel zeit und fachmännische arbeit in so einem stöpsel stecken, verstehe ich es sogar.

luzia pimpinella | travel portugal | wein-korken produktion erleben
luzia pimpinella | travel portugal | besichtigung kork-fussboden produktion

doch, was passiert mit den vielen korkresten, die übrig bleiben? nichts geht verloren, alles wird tatsächlich genutzt! zu granulat geschreddert und gepresst  kann das matierial nahezu jede form annehmen. daher hat kork eine ganz erstaunliche ökobilanz… und was sich am ende nicht für die weitere produktion von mittlerweile überhaupt nicht mehr spießigen bodenbelägen, dämmstoffen, teilen für autos oder auch die luftfahrt und inzwischen auch sehr trendigen DESIGNPRODUKTEN eignet, wird verfeuert und heizt die kessel an, die die korkrinden kochen. ein kreislauf, der wirklich nichts übrig lässt.

{EDIT: nachdem FRAU HIBBEL in den kommentaren eine interessante frage aufgeworfen hat, habe ich mich nochmal schlauer machen können, was die wiederverwertung von weikorken angeht.

es gibt eine KORKampagne des NABU Hamburg, die sich zum ziel gesetzt hat, möglichst viele der 1,2 milliarden weinkorken, die pro jahr in deutschland anfallen, zu sammeln und zu recyceln. dabei kann jeder mithelfen, denn es gibt bundestweit über 1000 sammelstellen. ob es eine in eurer nähe gibt, könnt ihr HIER herausfinden. aus dem gesammelten kork kann dann ökologisch wertvolles dämmgranulat für den hausbau produziert werden. mit dem erlös des verkaufs unterstützt der NABU kranich-schutzprojekte in spanien, einer weiteren heimat der korkeichen, und auch projekte in deutschland. die naturschutzarbeit in spanien der erhaltung der traditionellen korkwirtschaft und damit auch der einmaligen landschaft der KORKEICHENWÄLDER, der DEHESAS. auch der portugiesische korkverband APCOR, der mich freundlicherweise zu dieser korkreise eingeladen haben, unterstützt diese aktion.

wenn also der örtliche kindergarten nicht mehr weiß, wohin mit den ganzen weinkorken, die ihr als bastelmaterial anschleppt… dies hier ist eine super sache!}

luzia pimpinella | travel portugal | interior-design mit kork
luzia pimpinella | travel portugal | architektur mit kork
luzia pimpinella | travel portugal | interior-design mit kork
luzia pimpinella | travel portugal | architektur mit kork

das kork „uncool“ ist, hat sich längst überholt. ich für meinen teil würde auf jeden fall sofort in ein haus aus glasbausteinen und korkfassade {wie hier die PEDRO ARRUPE schule in LISSABON} einziehen! meine interiorblogger-kollegen/kolleginnen ANETTE, IGOR & INDRE {hier in vollem fotoeinsatz!} waren da ganz meiner meinung. aber vom designkork zurück zum weinkork…

luzia pimpinella | travel portugal | porto: vinum restaurant & weinbar
luzia pimpinella | travel portugal | porto: vinum restaurant & weinbar
luzia pimpinella | travel portugal | porto: vinum restaurant & weinbar
luzia pimpinella | travel portugal | porto: vinum restaurant & weinbar
luzia pimpinella | travel portugal | porto: vinum restaurant & weinbar
luzia pimpinella | travel portugal | blick über porto

was könnte es am ende einer KORKREISE passenderes geben, als im VINUM, restaurant & weinbar, essen zu gehen. hoch gelegen über weinbergen mit blick über das wunderschöne PORTO, ließ es sich hier vorzüglich aushalten. das essen war exellent und die weine sicherlich auch, aber ihr wisst ja… eigentlich bin ich biertrinkerin. ;)

VINUM restaurant & wine bar
rua do agro nº 141
graham’s port lodge
4400-281 vila nova de gaia
PORTO, portugal

info | vielen dank an den deutschen und portugiesischen KORKverband für die unterstützung bei dieser pressereise und die möglichkeit, die korkernte und die korkproduktion in portugal  auf der corktour 2014 live zu erleben.

TRAVEL

travel | korkernte in portugal

luzia pimpinella | travel | kork-ernte in portugal erleben

drei wochen ist es her, da durfte ich auf meinen KURZTRIP nach PORTUGAL die KORK-ERNTE hautnah miterleben. die faszinierenden, immergrünen KORKEICHEN hatte ich schon vorletzten sommer auf SARDINIEN gesehen. allerdings mehr aus der ferne. ich traute mich damals nicht, einfach in die wälder zu maschieren und mir die bäume aus der unmittelbaren nähe anzusehen, immerhin sind sie der besitz der korkbauern. um so mehr habe ich mich gefreut, dieses mal ganz nah ran zu dürfen. natürlich kennen wir alle kork als wein- oder champagner-flaschenverschluss. aber auch im design- und interior-bereich kommt man zur zeit am naturmaterial KORK als TREND nicht vorbei! doch vor der ganz traditionellen oder auch ganz stylischen verarbeitung, muss der kork erst einmal geerntet werden. ich möchte euch zeigen, wie… und nehme euch heute mit in einen MONTADO {portugiesisch für KORKEICHEN-WALD} in der region CORUCHE .

it’s been 3 weeks since my SHORT TRIP to PORTUGAL when i had the chance to experience the CORK HARVEST. i had seen the fascinating and evergreen CORK OAK trees two years ago on our SARDINIA vacation. but back then, i didn’t have the opportunity to have a closer look on the trees, because i didn’t want to trespass the private cork forests. so this time i was happy to come real close. of course we all know cork as material for cork stoppers from our wine and champagne bottles. but you also can’t ignore the current CORK TREND in interior design! before all traditional or even stylisch processing there’s always the harvest in the cork forests. i’d like to take you to a MONTADO {portugese for CORK OAK FOREST} in the CORUCHE region today, to show you how this happens.

luzia pimpinella | travel | kork-ernte in portugal erleben
luzia pimpinella | travel | kork-ernte in portugal erleben
luzia pimpinella | travel | kork-ernte in portugal erleben
luzia pimpinella | travel | kork-ernte in portugal erleben
KORKEICHEN sind tatsächlich einzigartige bäume. ihre extrem leichte und elastische rinde schützt gehen hitze und feuer, kälte und feuchtigkeit und sie bildet durch eine schicht mutterzellen jedes jahr neue korkringe. deshalb wird eine korkeiche nur geschält und nicht zur ernte gefällt. korkbauern sind echte spezialisten. sie wissen ganz genau, wo und wie sie die dicke korkrinde vom baum lösen müssen, ohne ihn dabei zu verletzten. wenn es doch einmal versehentlich passiert {so wie im foto oben}, bleibt an dieser stelle eine narbe für immer. ein korkbaum wird ca. 200 jahre alt. bevor er das erste mal geerntet werden kann, zählt er schon stolze 25 jahre und kann dann alle 9 jahre geschält werden. das wissen und das geschick für die korkernte geben die korkbauern seit jahrhunderten in ihren familien weiter. die ernter gehören übrigens zu den bestbezahltesten in der landwirtschaft weltweit. sie verdienen bis zu 120 euro pro tag, denn keine maschine kann ihr handwerkliches know-how und ihr gespür für den baum ersetzen. ein kleines VIDEO von der ernte könnt ihr auf meinem INSTAGRAM sehen.

CORK OAKS are such unique trees. their light weight and elastic bark protects against heat and fire, cold and dampness and it has the ability for renewing itself due to a layer of mother cells. that’s the reason why the cork oaks are only shelled and not felled at harvest time. the cork farmers are real specialists. they know how to get the cork bark off the tree without hurting the protective mother cells. however.. rarely it happenes though {like in the one picture above}. this wound will leave a lifelong scar in the bark of that tree. a cork oak can grow 200 years and i will be already 25 years old when it’s bark is harvested for the first time. from that point on it will give cork every 9 years. the cork harvesters are said to be the best paid pros in worldwide agriculture. they earn up to 120 euros a day, because no machine could ever replace their know-how and specialized craftsmenship. you can watch a short VIDEO of the harvest here on my INSTAGRAM by the way.

luzia pimpinella | travel | kork-ernte in portugal erleben
luzia pimpinella | travel portugal | naturmaterial kork
luzia pimpinella | travel portugal | wohn-trend material kork
luzia pimpinella | travel portugal | oekosystem korkeichen-wald erleben

die korkeichen-wälder produzieren aber nicht nur den vielseitig einsetzbaren NATURSTOFF KORK, sie sind auch ein einzigartiges, wertvolles ökosystem. allein die mediterranen kork-wälder binden jährlich 14 millionen tonnen CO2, das ist der jahresausstoß von 4 milllionen autos! ganz zu schweigen von der besonderen artenvielfalt an tieren und pflanzen, darunter auch bedrohte arten, deren zuhause die korkhaine sind. einige davon waren an diesem tag ständig damit beschäftigt, im meinem hosenbein hochzukrabbeln. am abend im hotel habe ich immer noch krabbeliges aus meiner jeans geschüttelt.
the cork oak forest not only produce tha nature material cork, but are also a inimitable, precious eco stystem. the mediterranean cork forests alone bind an amount of 14 million tons CO2 yearly. that’s one year’s output of 4 milllion cars! not to mention the special biodiversity that found it’s home in this environment. some of those species kept trying to creep up in my pants that day. i even shook some tiny critters out of my denim’s legs when i was back in the hotel that evening.

luzia pimpinella | travel portugal | interior trend material kork - ernte
luzia pimpinella | travel portugal | wohn-trend material kork
luzia pimpinella | travel portugal | oekosystem korkeichen-wald erleben
luzia pimpinella | travel portugal | oekosystem korkeichen-wald erleben

soeben geernteter kork fühlt sich feucht an und riecht wunderbar frisch. er wird erst noch ein halbes jahr bei wind und wetter trocknen müssen, bevor er weiterverarbeitet werden kann. zwischen den alten eichen, die mit nummern versehen sind {eine 4 zeigt an, dass der baum 2014 geschält wurde. er ist dann erst wieder 2023 mit der ernte dran.} sprießen ganz unscheinbar die baby-korkeichen…. und überall zirpt und zwitschert es. ein stück von diesem kork habe mit nach hause genommen. die kleine niedliche kleine, aber sehr anhängliche STABHEUSCHRECKE habe ich aber dort gelassen…
freshly shelled cork is all damp and smells so good. it will be resting in wind and sunshine after the harvest for about half a year. after that period it’s ripe enough to be peocessed to diverse products. between the old cork oaks that are marked with numbers {a 4 is showing that the tree has been shelled in 2014, so it’s next harvesting year will be 2023} young baby oaks are sprouting…chirring and chirping sounds are everywhere. i took one piece of that cork home with me. but i left that cute little and very clingy WALKING STICK

luzia pimpinella | travel portugal | interior trend material kork
luzia pimpinella | travel portugal | oekosystem korkeichen-wald erleben
luzia pimpinella | travel portugal | oekosystem korkeichen-wald erleben
luzia pimpinella | travel portugal | wohn-trend material kork

wie aus diesen KORK-RINDEN wein- oder champagner-korken und andere coole sachen werden, das erzähle ich dann mal demnächst. {ist ja fast wie bei der sendung mit der maus hier!}. bis dahin…
the story how the CORK BARKS turn into wine and champagne cork stoppers will surely follow. so stay tuned…
P.S. nicht nur die korkeichen sind ein teil der lunge der erde, sondern vor allem auch die AMAZONAS-REGENWÄLDER, schaut doch mal in mein posting von gestern. vielleicht mögt ihr ja auch ein stück davon schützen.


info | vielen dank an den deutschen und portugiesischen KORKverband für die unterstützung bei dieser reise und die möglichkeit, die korkernte in portugal  auf der# corktour2014 live zu erleben.
 
info | my thanks go to the german and portugese CORK association.that supported this trip and offered the possibility to experience the cork harverst in portugal. 
TRAVEL

travel | lissabon – tapas und blogger tisch-rituale im caso sério

luzia pimpinella | travel | 4 blogger angels in lissabon auf corktour2014

blogger unterwegs… da gibt es immer wieder diese typischen momente die gern mal für befremdete blicke von unbeteiligten sorgen. wir bleiben an jeder straßenecke für ein foto stehen und verlieren uns aus den augen {huch! wo sind die anderen denn plötzlich?}. wir sind magisch angezogen von kreativen fotohintergründen für gruppenfotos und selfies und mindestens so besessen dabei, die linien derselbigen möglichst gerade, symmetrisch, diagonal oder wie auch immer auszurichten. und wir fotografieren mit inbrunst unser essen! fast immer. wie schön, dass wir da alle gleich ticken mit unseren ticks, während der rest der welt wahrscheinlch oft glaubt, wir hätten eine echte vollmeise. blogger unter sich, das entspannt ungemein.

when bloggers are on tour there are these kinda special moments. we stop at every corner to take pictures and often we lose sight of each other always looking through our lens {oops! we did my people go?}. we are magically intrigued by creative photo backdrops for group shots and selfies and we are obsessed with capturing the straight lines, horizons, diagonals and balance right. we also shoot our food with weird fervor! almost always. good thing that we bloggers are all the same breed, while sometimes other people might think that we are totally meshugge. being like-minded is so relaxing.

luzia pimpinella | travel | lissabon tapas bar caso sério
luzia pimpinella | travel | lisbon tapas bar caso sério

natürlich war es auch kein bisschen anders, als ich mit ANETTE, IGOR und INDRE am letzten sonntag in LISSABON unterwegs war. wir wurden begleitet von unserer entzückenden trip-organisatorin TINA HERING, an der wohl auch irgendwie eine bloggerin verloren gegangen ist {wie die nachfolgenden behind-the-scenes-fotos beweisen werden}. wir waren in ALFAMA unterwegs und gerade an der wunderschönen CATHEDRAL SÉ PATRIARCAL vorbei spaziert, als wir gleich nebenan die kleine tapas bar CASO SÉRIO entdeckten. uns knurrte der magen und sie sah gemütlich und nicht besonders touristisch aus, also nichts wie rein! in der menükarte las sich alles schon mal unglaublich lecker… gebratene wurst mit honig und
orangen, überbackener ziegenkäse mit knoblauch, marinierter oktopus, tapenade, diverse salate, frisches brot und oliven. wir bestellten einfach einmal querbeet zum teilen. nun ja, und als alle köstlichkeiten auf dem tisch standen, passierte erst einmal ganz natürlich und automatisch DAS…

so surely it was exactely that way when i was on tour in LISBON with ANETTE, IGOR und INDRE last sunday. we were in the company of our lovely trip organizer TINA HERING, who would make a perfect blogger, too {as you can see in the following behind-the-scenes-pics}. we strolled through ALFAMA and passed by the beautiful CATHEDRAL SÉ PATRIARCAL, when we found the little tapas bar CASO SÉRIO just around the corner. we were starving and the place looked quirky and not that much touristy inside. perfect. everything on the menue sounded delicious… roasted sausage with honey and oranges, baked goat cheese with garlic, marinated octopus, tapenade, various salads, fresh bread and olives. we decided to order at random and share the dishes,. well yes, and when all the amazing looking food finally stood on the table, THIS happened quite naturally and automatically…
luzia pimpinella | travel lissabon | bloggerlife beim tapas essen
luzia pimpinella | travel lissabon | bloggerlife beim tapas essen

ich sags ja, wenn es um prädominante tischrituale geht, so sind blogger eben eine ganz eigentümliche spezies. ganz eindeutig. und das ist gut so…
as said before, bloggers are such a unique species when it comes to predominant table rituals. definitely. but that’s okay…

luzia pimpinella | travel lissabon | restaurant tipp caso sério
luzia pimpinella | travel lissabon | restaurant tipp: tapas bar caso sério

denn wenn es nicht so wäre, dann wüsstet ihr jetzt vielleicht nicht, dass es in lissabon gleich neben der cathedral de patriarcal ein ein putziges tapas restaurant gibt, in dem das essen nicht nur extrem fotogen ist, sondern auch wirklich sagenhaft schmeckt. ihr wüsstet vielleicht nicht, dass die bediendung unglaublich freundlich war und dass wir alle zusammen für die ganzen köstlichkeiten plus getränke gerade mal lächerliche 50 euro bezahlt haben. also solltet ihr mal in der gegend sein. jetzt wisst ihr bescheid! schönes wochenenende euch allen…
because otherwise you maybe wouldn’t know, that there is this lovely little tapas restaurant in lisbon, just by the cathedral de patriarcal, where the dishes are not only photogenic but also freakin‘ yummy. you probably wouldn’t know that the staff was incredibly friendly and that we paid piffling 50 euros in the end for all this incedible food goodness including drinks. so if you ever come around, you know where to go. happy weekend everyone… 

CASO SÉRIO
rua cruzes da sé no.5
1100-192 lisboa, portugal

info

| auf die blogger-mission corktour2014 wurde freundlicherweise
vom deutschen und portugiesischen KORKverband eingeladen. übrigens… die speisekarte hier hatte tatsächlich zufällig einen kork-einband.

 
info

| this blogger-mission named corktour2014 was friendly supported by the
german and portugese CORK association. by the way… the cover of the menue in this place happend to be made from cork. 

TRAVEL

travel | nur ein paar stündchen im schönen lissabon

luzia pimpinella | travel portugal |  lissabon - straßenbahn | lisbon - tram
gestern war es ein bisschen still hier, aber nach meinem viel zu kurzen trip nach PORTUGAL musste ganz dringend das noch viel mehr zu kurz gekommene familienleben ein bisschen gepflegt und nachgeholt werden. ihr werdet das sicher verstehen. 
also, falls ihr euch schon immer mal gefragt habt, woher denn der korken, im euren weinflaschen kommt, werde ich euch demnächst aufklären können. am sonntag landete ich nämlich zusammen mit anette {LOOK! PIMP YOUR ROOM}, igor {HAPPY INTERIOR BLOG} und indre {MIMA} in LISSABON und wir sollten in den kommenden zwei  tagen eine menge faszinierendes über dieses naturmaterial lernen. zuerst aber hatten wir drei stündchen nur für uns und machten uns gleich auf den weg in die altstadt um ein bisschen etwas von LISBOA zu sehen. ich nehme euch heute einfach mal mit auf unseren spaziergang durch diese wunderbare metropole…

it was quiet here yesterday. after my far too short trip to PORTUGAL i just had to even up our shortage of family time with with my lovelies. i’m sure you understand.
so, if you ever asked yourself where the cork stoppers in your wine bottles are coming from i can tell you in detail now and i will soon do it here on the blog. last sunday i landed in LISBON accompanied by anette {LOOK! PIMP YOUR ROOM}, igor {HAPPY INTERIOR BLOG} and indre {MIMA} to learn a lot of fascinating things about the natural material cork. but first we had a few hours to spend on our own, so we went on a tour through the historical center of  LISBOA. today i’m going to take ou on a photo walk to show you a tiny bit of this beautiful metropolis…
luzia pimpinella | travel portugal |  lissabon - orangentorte | lisbon - orange cake
luzia pimpinella | travel portugal |  lissabon - stadtspaziergang | lisbon - city walk
luzia pimpinella | travel portugal |  lissabon - straßenbahn | lisbon - tram
luzia pimpinella | travel portugal |  lissabon - stadtspaziergang | lisbon - city walk
in die straßenbahnen, die ELÉCTRICOS de LISBOA, muss man sich einfach direkt verlieben. ich habe keine ahnung, wie viele fotos ich von ihnen gemacht habe. zu viele vermutlich. die farbe gelb ist allgegenwärtig… nicht nur wegen des traumhasten sonnenscheins an diesem tag. 
i instantly fell in love the trams, die ELÉCTRICOS de LISBOA. i really don’t know how many pictures i took of them. far too many, i guess. the color yellow is omnipresent… not only because of all the sunshine on that day.
luzia pimpinella | travel portugal |  lissabon - azulejos | lisbon - tiles
luzia pimpinella | travel portugal |  lissabon - azulejos | lisbon - tiles
luzia pimpinella | travel portugal |  lissabon - azulejos | lisbon - tiles
luzia pimpinella | travel portugal |  lissabon - tejo | lisbon - tagus
luzia pimpinella | travel portugal |  lissabon - taxi | lisbon - taxi
luzia pimpinella | travel portugal |  lissabon - azulejos | lisbon - tiles

die AZULEJOS lassen mein nordisches herz höher schlagen meinen unseren schritt ein wenig langsamer werden. ein traum in allen blautönen. ich bin kaum angekommen und schon in urlaubsstimmung. wie gern würde ich einfach hier bleiben.
and those AZULEJOS! they let my nordic beat a little bit faster and my pace go a little bit slower. a drean in blue tones. i just arrived but i’m already in the vacation mood. i’d love to stay for a while.

luzia pimpinella | travel portugal |  lissabon - stadtspaziergang | lisbon - city walk
luzia pimpinella | travel portugal |  lissabon - azulejos | lisbon - tiles
luzia pimpinella | travel portugal |  lissabon - stadtspaziergang | lisbon - city walk
luzia pimpinella | travel portugal |  lissabon - stadtspaziergang | lisbon - city walk

eine leichte brise weht, ein sonnenhut wäre jetzt wunderbar. einfach am TEJO sitzen bleiben, bis die sonne untergeht, das hätte jetzt was. aber wir müssen weiter, die zeit ist knapp.
a slight breeze is blowing and a sun hat would be a wonderful accessoire now. must be lovely to just sit at the riverside of the TEJO and watch the sunset. but time is too short and we have to move on.

luzia pimpinella | travel portugal |  lissabon - stadtspaziergang | lisbon - city walk
luzia pimpinella | travel portugal |  lissabon - hahn von barcelos | lisbon - rooster of barcelos
luzia pimpinella | travel portugal |  lissabon - straßenbahn | lisbon - tram
luzia pimpinella | travel portugal |  lissabon - azulejos | lisbon - tiles

ich ärgere mich, dass mit die legende vom HAHN von BARCELOS nicht mehr einfallen will, obwohl ich diesen vogel schon so oft gesehen und auch schon darüber gelesen habe. ich überlege, ob ich als souvenir nicht schnell ein mini-azulejo kaufen soll, tue es dann doch nicht… und ärgere mich zurück zuhause natürlich darüber. seufz.
i resent myself for not remembering the legend of the ROOSTER of BARCELOS
that i once read somewehere. and i wonder if i should get me a mini azulejo as a travel souvenir, but i don’t… later i will be sorry for not taking one home. sigh.

und dann treibt der hunger uns ALLE in eine zauberhafte TAPAS bar, die wir zufällig entdecken. aber dieses plätzchen {und wie es bei der seltsamen spezies der blogger beim essen „behind the scenes“ aussieht} zeige ich euch morgen! habt erst einmal einen schönen abend!
and then we ALL get quite hungry and stop by a sweet little TAPAS bar, we found without purpose. i’ll show you this place {and also some weird bloggers eating out „behind the scenes“shots} tomorrow! for now have a great evening!

———————————————————————————————————-

info
| auf die blogger-mission corktour2014 wurde freundlicherweise
vom deutschen und portugiesischen KORKverband eingeladen. was ich spannendes in sachen kork dabei gelernt habe, erzähle ich euch dann demnächst!
 
info
| this blogger-mission named corktour2014 was friendly supported by the german and portugese CORK association. more about this trip and what i learned about cork will be the story of a later post, so stay tuned.