Browsing Tag

provence

ADVERTORIAL EAT & DRINK TRAVEL

Kurztrip nach Südfrankreich zur Salzernte in Aigues-Mortes… oder wie ich mein eigenes Fleur des Sel schippte

Travel | Kurzreise Südfrankreich zur Salzernte in Aigues-Mortes in der Camargue | Die Fleur de Sel Ernte miterleben | luziapimpinella.comDieser Blogpost ist ein unbezahltes Advertorial und in Rahmen einer Pressereise enstanden | This is an unpaid advertorial post and evolved from a press tripOkay, der große Beutel mit dem selbst geschippten Fleur des Sel, den ich von meiner Presserreise zur Salzernte nach Aigues-Mortes als Souvenir mitschleppte, brachte mich beim Unsteigen am Amsterdamer Flughafen erst einmal in eine extra Kontrolle. Klar, dass ich erklären musste, was ich da für ein undefinierbares, kristallines Zeug im Handgepäck hatte. Aha, Meersalz?  So so! Nach einem Drogenabstrich meiner Tasche glaubte man mir dann immerhin und ich hatte zur Bekräftigung meiner Aussage ja auch noch genug original verpacktes Fleur de Sel dabei. Und wieder dachte ich, dass es irgendwie typisch deutsch ist, sich schon bei einer Kontrolle direkt wie ein Verbrecher zu fühlen. Haha. Doch zurück zu der Geschichte, wie das Salz überhaupt in mein Gepäck kam. Continue Reading

ADVERTORIAL TRAVEL

Durch das zauberhafte Aigues-Mortes in der Camargue „in 25 Bildern“ … und viel zu wenig Zeit

Travel | Kurzreise Südfrankreich zur Salzernte in Aigues-Mortes in der Camargue | Die Fleur de Sel Ernte miterleben | luziapimpinella.comDieser Blogpost ist ein unbezahltes Advertorial und in Rahmen einer Pressereise enstanden | This is an unpaid advertorial post and evolved from a press tripMan sagt ja, in der Kürze liegt die Würze. Das kann man das bei meinem viel zu kurzen Kurztrip nach Südfrankreich, in die Camargue, sogar wortwörtlich nehmen. Denn ich war leider nur ganze 24 Stunden im wunderschönen Aigues-Mortes, um dort die Salzernte in den Salinen zu erleben.  Das ist leider manchmal die Krux mit Pressereisen. Sie sind zwar enorm spannend, aber immer irgendwie zu kurz und eigentlich denke ich jedes Mal, was gäbe ich drum, jetzt noch ein bisschen bleiben zu können und mir alles nochmal ganz in Ruhe anzuschauen.

Tatsächlich nehme ich solche Kurztrips oft als Anstupser, bestimmte Orte irgendwann Continue Reading