Browsing Tag

real life

UNCATEGORIZED

*pffffff*

 
olle hölzerne setzkästen weiß lackieren ist eine strafarbeit. 
das mach’ ich nie wieder… echt jetzt ma!
painting ole wooden display cases in white feels like some kinda punishment. 
i’ll never do that again… for reals!

UNCATEGORIZED

zeichen setzen

make a statement
fast jeder von uns kennt jemanden direkt oder indirekt, der an brustkrebs erkrankt ist. ich auch. 
der monat oktober ist seit jahren BRUSTKREBSMONAT, leider hört man hierzulande kaum etwas darüber in den medien. da wir in den letzten jahren im oktober in den USA urlaub gemacht haben, weiß ich das dort dieses thema im rahmen des NATIONAL BREAST CANCER AWARENESS MONTH ganz anders angegangen wird. die öffentliche anteilnahme ist dort sehr groß. überall begegnet einem die farbe PINK in form von schleifen… solidaritätsmärsche werden veranstaltet…. man sieht frauen mit pinken t-shirts und dem aufdruck I’M A SURVIVOR (das synonym für “überlebende” als auch für “ich bin hart im nehmen”).
almost everyone of us directly or indirectly knows somebody who is/was a victim of breast cancer. me, too.
the month of october has been BREAST CANCER MONTH for years, but there is rarely awareness in this country for it. the last few years we have been travelling to the USA in october and we noticed that there’s much more solidarity. which is quite obvious as the people celebrate the BREAST CANCER AWARENESS MONTH. you see spots of pink and pink ribbons everywhere, breast cancer walks are made, you see women in pink tees saying I’M A SURVIVOR.
martina von GO BUNT ist selbst betroffene, eine überlebende, eine die hart im nehmen ist und die gesiegt hat! ich unterstütze sie sehr gern, bei ihrem persönlichen engagement, mehr bewusstsein und solidarität für brustkrebs zu schaffen. mit ihrer idee können wir ein kleines zeichen setzen.
martina from GO BUNT suffered from breast cancer herself, she is a suvivor, she battled the cancer and she won! i gladly help to support her mission to bring this issue more to our collective conscience. thanks to her idea we all can set a visual sign.
ihr könnt das von martina entworfene stickmuster mit der pinken schleife in herzform ab sofort bei sonja [KUNTERBUNT DESIGN] als freebie herunterladen und so eure verbundenheit demonstrieren.

P.S. ich freuen mich über jeden, der diese FREEBIEaktion verlinkt… bitte mit link zu martina und ihrem GO BUNT projekt. DANKE! :)

she created a pink heart shaped bow for machine embroidery. you can download it for free at KUNTERBUNT DESIGN and show our solidarity. 

P.S. i really appreciate backLINKS to this FREEBIE… if you want to set a link at your blog to share, please link back to martina & her GO BUNTproject. THANK YOU! :)

FAMILYLIFE PHOTOGRAPHY

12 von 12 {oktober}

12 of 12 {october}
ganz unspektakulärer tag heute… ich war fast die ganze zeit allein…
a completely unspectacular day… i have been all alone most of the time…
 
sonnenschein! auch mal wieder schön… 
sunshine! i like…
tautropfen glitzern…
dewdrops sparkle…
äpfel aus dem alten land…
local apples …
mal wieder baumarkt…
once again DIY store…
mal wieder RAINFARN klauen…
once again stealing TANSY MUSTARD
mittag…
lunch…
so gut und HIER inspiriert…
so good and inspired HERE
liebe überraschung per post! TAXI DRIVER WISDOMvon der ORDNUNGSHÜTERIN…so cool!
postman brings a lovely surprise! TAXI DRIVER WISDOMa gift from the ORDNUNGSHÜTERIN…so cool!
ausnahmsweise mal schöne bügelwäsche…
pretty nice ironing for once…
selbstgebacken und mitgebracht von der lieblingstochter und ihrer oma… käsekäse! yummy…
made by the favorite daughter and her granny… cheese cookies! yummy…
in neuen buchschätzchen stöbern…. heute gekommen von LINE & LIV…
enjoying new book darlings… arrived today from LINE & LIV…
… so gemütlich!
p.s. mehr 12 von 12 wie immer… bei frau kännchen & ihrem sekretär
… und den ursprung aller 12er HIER

 

… so cozy!
p.s. as always… more 12 of 12 at frau kännchen & her secretary
… and find the root of all 12ers HERE.

Merken

UNCATEGORIZED

örks!

yuk!

… wenn du dann noch deinen putzschwamm in den kleistereimer tauchst, weißt du, dass du gar bist für den tag.

… and if you are dipping your cleaning sponge into the bucket of wallpaper paste you know, that you’re through today.
UNCATEGORIZED

ich bin ein brüter

i’am a breeder
gut ding will weile haben bei mir. ich kann tagelang über den richtigen farbton brüten, bis ich überhaupt mal die farbrolle schwinge. monatelang dauert es dann noch, bis wieder alles “rund” ist. bis ich passende accessiores zusammen getragen und dekoriert habe.
haste makes waste, that’s my credo. i can brood over the perfect shade of color for days before i even take a paint roller in my hands. then it takes month before it feels complete again, before i have gathered all the accessoires and decor.
meine liebste freundin sonni hingegen ist eine macherin. man könnte annehmen, ihr zweiter vorname ist “hau ruck” oder so. heute mittag noch haben wir telefoniert, sie fragte, wie weit wir denn seien mit unseren renovierungsarbeiten. ich jammerte was von chaos und alles halb fertig und soviel dreck und unordnung blablabla…  sie meinte, sie müsse ja auch mal wohn- und esszimmer frisch streichen, hätte aber keine ahnung in welcher farbe. wir fachsimpelten ein bisschen über farbtöne und  als ich auflegte, wusste ich bereits, was passieren würde… heute abend um 7 kam eine mail von sonni: GESTRICHEN!
unlike my bff sonni. she is a maker. one could suppose that her second name is “heave ho” or something. she called on the phone at noon today. she asked how renovation things are going here. i was lamenting all that chaos and dirt, that everything is only half-baked blabla… she told me that she wanted to have fresh paint in her living and dining room for long, but she didn’t know which color to choose. so we were discussing about awesome color combos and when i hung up the phone i already knew what would come next. i didn’t expect it to come so fast though… at 7 p.m. i received a mail saying: PAINTED!

okaaaaaaaaaaaaaaaaay… ich pflege also meine komplexe, eine lahme ente zu sein und freue mich derweil wenigstens an der kleinen ecke, die schon fertig ist. morgen sind essecke und küche dran. *seufz* mühsam ernährt sich das eichhörnchen. ich hätte wirklich auch gern so ein hau ruck-gen.

p.s. weil bestimmt fragen kommen… der farbton ist CURACAO #2 vom orangenen baumarkt mit dem biber. ;)
okaaaaaaaaaaaaaaaaay… while i am grooming my complexes to be a lame duck i try to cheer myself up enjoying the little corner that has been finished here. tomorrow we’ll work on at the dining corner and kitchen.*sigh* i’d really love to own a heave ho gene, too.
UNCATEGORIZED

sommeranfang

first day of summer
naja, ich sag jetzt nicht… das habe ich mir aber irgendwie anders vorgestellt! ich will mal dem armen wetter gegenüber nicht ungerecht sein. wir hatten schon soviel sommer im frühling, wie manchmal den ganzen sommer über nicht. aber den hätte ich dann nach der regenpause auch gern möglichst bald zurück, ja?
i dont’t say… i imagined something different for today! i don’t want to wrong the poor weather. at least we had more summerly days in spring than we sometimes do have whole summer long. but i really want high temperatures and sunshine back after this rainy break… asap, please!
UNCATEGORIZED

sprachlos, und doch möchte man rufen…

… “haltet die welt an!”, angesichts der unvorstellbaren katastrophe in japan. doch die welt hält nicht an. sie wurde aus dem gleichgewicht gebracht, sogar verschoben, aber sie hält nicht an. auch in uns selbst hat sich etwas verschoben und das will ebenso nicht anhalten… die trauer, die fassungslosigkeit, die hilflosigkeit will nicht aufhören. trotzdem dreht die erde sich, und das leben geht weiter. jeden morgen geht wieder die sonne auf. unsere kinder spielen und lachen mit ihren freunden, und das ist gut so. draußen im garten zeigen sich die ersten frühlingsknospen, und auch das ist gut so.
lange habe ich überlegt, ob unsere frühlingsFOTOaktion in dieser woche aussetzen soll. das thema dieser woche ist “kirschblütenrosa”… ein purer zufall. vielleicht ist es doch auch mehr als das, nämlich die möglichkeit sich durch ein bild auszudrücken in zeiten in denen einem eigentlich die worte fehlen. für mich ist es eine form der anteilnahme, deshalb werdet ihr von mir morgen kirschblüten sehen. ob es das auch für euch ist, das könnt nur ihr selbst entscheiden…
wir alle versuchen dieser tage irgendwie mit dem unfassbaren zu leben. jeder von uns auf seine weise… mancher still… mancher laut protestierend… mancher weinend und in sorge… … mancher betend… mancher indem er schlichtweg die ablenkung von all dem unfassbaren sucht. die trauer ist so vielfältig wie die menschen selbst.
… und viele wollen einfach etwas tun, denn trotz aller gefühlten ohnmacht können wir helfen. eine form, hilflosigkeit in aktion umzuwandeln, ist das spenden. zur zeit finde ich es schwierig, sich zu orientieren, denn nicht alle hilfsorganisationen sind jetzt gerade in japan aktiv. das ROTE KREUZ ist für mich persönlich immer eine feste größe, denn es arbeitet in über 50 ländern seit jahrzehnten. es ist überall zur stelle, wo sich katastropen ereignen, um den menschen schnellstmöglich zu helfen.

ab morgen wird es auch hier in meinem BLOG eine aktion zugunsten des DRK, das das japanische rote kreuz unterstützt, geben… und ich werde nicht aufhören zu hoffen.

 

die hoffnung ist der regenbogen über
dem herabstürzenden bach des lebens.

 
{friedrich wilhelm nietzsche}
UNCATEGORIZED

du weißt, dass du grippe hast…
you know you caught the flu if…

… wenn dir selbst die haare weh tun.

… wenn du dir in der dusche einen plastikstuhl zum hinsetzen wünschst.

… wenn tee kochen der anstregung eines marathonlaufs nahe kommt.

… wenn du nicht schlafen kannst, weil du viel zu müde dafür bist.

… wenn sich deine stimme anhört wie ein blecheimer.

… wenn du aussiehst wie ein grottenolm mit horst-tappert-gedächtnis-augenringen.

… wenn dein nachbar wegen der bellenden geräusche denkt, du hättest dir einen großen kettenhund angeschafft.

… wenn der paketbote den stift desinfiziert, mit dem du eben das päckchen quittiert hast.



aber ab jetzt geht’s bitte wieder bergauf! hoffentlich…
DANKE euch für eure lieben besserungswünsche!

 
* * * * *
… your hair hurts.
… you wish for a plastic chair in your shower.
… making a cup of tea is as exhausting as running a marathon.
… you can’t sleep at night because you are too tired.
… you sound like a tin bucket.
… you look like an olm.
… your neighbor thinks you got yourself a huge banddog because of the barking noises.
… the mailman is sanitizing his pen after you have signed for a parcel.
but now things are looking up again! hopefully…
THANK YOU for your lovely get-well-soon-comments!

UNCATEGORIZED

wunderbar…
wunderbar, dass jetzt endlich jemand herausgefunden hat, was die ursache für meine handprobleme ist. wunderbar, das es kein rheuma ist, sondern nur wirbel-blockaden und schlimm verhärtete muskulatur. so wunderbar, das es in absehbarer zeit wieder besser sein wird.
wunderbar ( = wonderful) that someone found out about my hand and joints issues today. wunderbar that it is no rheumatism but only vertrebra blockades and sclerotic musculature. so wunderbar that it will be better soon.
nicht so wunderbar, dass ich ich mich in zukunft wohl doch zum sport aufraffen muss… auf den schreck gleich mal ein wunderbar! ;)
jetzt mal im ernst…. ich bin echt erleichtert!
not so wunderbar that i will have to pull myself together to do some sports in the future…oh my… i guess i need a wunderbar! ;)
seriously… i do breathe a sigh of relief!
UNCATEGORIZED

doch nochmal 15…
 nachdem mein gestriges posting wohl offensichtlich so einige ordnungsnerven getroffen hat, müsst ihr heute doch nochmal etwas laberrhabarber über euch ergehen lassen. denn… eine ganz wichtige sache, hab ich gestern ja noch vergesen zu erwähnen: ich hab das kind des hauses mit ORDNUNG angesteckt!
kinderzimmer aufräumen ist natürlich auch hier bei uns immer wieder ein leidiges thema, wie in allen familien. heute kam luzie von einer spielverabredung zurück und schnappte sich als erstes (WIRKLICH! ich war fassungslos!) den kurzzeitwecker… “mama, ich mach’ 10 minuten, OK?”
OKAY!!!
luzie ist vor ein paar tagen eingestiegen, ganz freiwillig. sie hat sich einen eigenen plan zum abhaken geschrieben, auch ganz freiwillig. den hat sie an ihre tür geklebt. jetzt haben wir einen deal… wenn der zettel voller häkchen ist (45 sind zu machen, hat sie selbst bestimmt!), dann räumen wir ihr zimmer um. das war schon eine ganze weile lang ihr wunsch, das spornt anscheinend an! …und plötzlich kann man ihr zimmer auch mal wieder ohne stelzen betreten! whao! was ich sagen will… es kann offensichtlich auch bei den kids funktionieren!
ich werde euch auf dem laufenden halten, wie es weitergeht…  und ich freue mich auch über eure erfahrungen, falls ihr es mit der eieruhr als kumpel selbst versucht! :)
ein phänomen, dass sich zur zeit hier breit macht, möchte ich euch nicht vorenthalten… ganz plötzlich ist die hemmschwelle bei ALLEN familienmitgliedern groß, irgendwo seinen kram hinzupfeffern! hmmm, würde ja auffallen und man würde gleich als übeltäter identifiziert, weil die häufchen-camouflage auf einmal fehlt!  so’n pech aber auch! dann doch lieber gleich wegräumen…
in diesem sinne wünsche ich euch ein enspanntes wochenende!
UNCATEGORIZED

15-15-15

darf ich vorstellen? mein neuer, kleiner bester freund! ursprünglich war es ja herrn pimpinellas freund… zum eierkochen, aber das mit den eiern is’ ja zur zeit nicht so… kurzum, er kann ihn gerade entbehren.

 

für gewöhnlich denke ich mir keine guten vorsätze für’s neue jahr aus. spocht schon gar nicht, ich habt ja gestern gesehen, was mit spochtgeräten in diesem haus passiert. doch dieses jahr möchte ich, dass sich etwas ändert. ich will wieder ordnung und struktur in diesem haus!!! viel zu oft ist das in den letzten jahren untergegangen, ich habe mich verzettelt in den gefühlten millionen kleinen dingen die tagtäglich anfielen… und am ende des tages hatte ich das gefühl, eigentlich gar nichts sichtbares im haushalt geschafft zu haben. absolut frustig finde ich sowas, vor allem, weil ich ein mensch bin, der es gern halbwegs ordentlich hat, um sich richtig wohlzufühlen.

 

als ich zwischen den feiertagen das buch DAS HAPPINESS PROJEKT(lieben dank an dieser stelle an S.F. für die empfehlung! ;) las, hatte ich es dann auch nochmal schwarz auf weiß, was ich ja eingentlich wusste… eine aufgeräumte bude macht glücklich! also habe ich doch ausnahmsweise einen vorsatz für’s neue jahr gefasst… ich will oberhand über die unordnung gewinnen! früher hatte ich die immer.. weiß der geier, wo die über die letzten jahre abgeblieben ist… wahrscheinlich dem kreativen chaos zum opfer gefallen.
daraufhin habe ich mir aus vielen guten ratschlägen mein persönlich passendes konzept zusammengebastelt. nun, mein größtes problem war schnell identifiziert: häufchen! häufchen von allem möglichen überall! hier ein häufchen klamotten… dort ein häufchen post… da ein häufchen bügelwäsche…. da drüben ein häufchen zeitungen und bücher und so weiter und so fort. das BÖSE an häufchen ist, dass sie wachsen, sobald man auch nur den grundstein dazu legt! liegt da erst mal eine strumpfhose, ist es nach einer woche schon der getürmte halbe schrankinhalt! ich vergleiche es gern mit der broken-windows-theorie… chaos zieht eben mehr chaos an! ;)
huch… jetzt sabbele ich schon so viel, das seid ihr ja von mir gar nicht gewohnt. ich versuch mich mal kürzer zu fassen. ALSO… ich hab mir einen plan gemacht, der ganz kurz und knackig meine schwachstellen aufgreift. mit betonung auf KURZ!
ERSTENS… 15 minuten für die allgemeine unordnung = soll heißen, die besagten häufchen überall im haus
ZWEITENS…  15 minuten für die wäsche… leidiges thema hier
DRITTENS… 15 minuten für die baustellen, die man ja schon immer mal angehen wollte…
ist nicht viel zeit, aber (… und deswegen traue ich mich heute auch, dieses posting zu schreiben) HILFT wirklich VIEL!
nun, als ich gerade mit meiner testphase begonnen hatte, habe ich dann hochgradig erfreut festgestellt, dass es noch viel mehr ordnungswütige im netz gibt! über frau kännchen bin ich nämlich zufällig bei der ORDNUNGSHÜTERIN gelandet. liebe frau orndunghüterin, an dieser stelle meinen ganz lieben dank, dass es sie gibt! sie sind fester bestandteil meines ordnungspunktes no. 3 geworden! jetzt brauche ich mir keine gedanken mehr machen, was ich täglich anpacken möchte! von ihnen habe ich die sache mit dem kurzzeitwecker kurzerhand adaptiert und kann nur sagen, das ist ein wunderbarer kumpel. denn solange die zeit tickt, lasse ich mich durch nichts und niemanden in den 15 minuten unterbrechen… und sollte doch mal die postdame klingeln, dann halte ich die stoppuhr kurz solange an.
also…
ERSTENS… 15 minuten durch’s haus wirbeln und häufchen wegräumen! zuerst habe ich nicht alle innerhalb dieser zeit geschafft, doch sobald ich nach ein paar tagen erst einmal alle schlimmen akkumulationen beseitigt hatte, passierte etwas tolles! plötzlich waren die 15 minuten fast zu lang… den nun musste ich nur noch DAS wegräumen, was häufchen-potential hatte… zum beispiel, die EINE strumpfhose auf dem badewannenrand! oder die 2 zeitungen auf dem couchtisch! ich bin selbst noch völlig überrascht, wie einfach das war. plötzlich liegt kaum noch was rum… unfassbar.
ZWEITENS… 15 minuten wäsche erledigen! sie erlösen mich zwar nicht von gelegentlichen bügel-abenden aber bewahren mich jetzt vor den wäscheALPEN, die sich hier manchmal getürmt haben. in diesem zeitraum stelle ich also ggf. eine maschine wäsche an, nehme (hier eigentlich immer vorhandene) trockene wäsche vom wäscheständer / aus dem trockner und lege sie, soweit möglich, GLEICH zusammen und packe sie danach SOFORT in den schrank / die schublade. mit dem bisschen zeitaufwand bleibt hier im haus plötzlich nur noch wenig echte bügelwäsche übrig… auch fast ein kleines wunder für mich! *freu*
DRITTENS… 15 minuten für dinge, die einen schon lange “anglotzen”… und da habe ich jetzt kurzerhand einfach die frau ORDNUNGSHÜTERIN abonniert! sehr praktisch… sie erklärt mir täglich, was ich machen soll! *lach*
… zu all dem habe ich mir selbst noch einmal die 3-MINUTEN-REGEL ans herz gelegt, die ich vor jahren einmal in einem office-managing-workshop gelernt habe… wenn es nicht länger als 3 minuten dauert, dann TU’S GLEICH!
JA, natürlich bleiben noch alltägliche dinge übrig! der große putztag bleibt. kochen will auch keiner an meiner stelle. ihr wisst, was ich meine… ABER die neu gewonnene grundordnung hier, macht mich gerade echt glücklich! deswegen dachte ich, ich schreib’ mal drüber… wo ich schon gerade nicht mit KREATIVEM dienen kann…
ich danke allen, die bis hier durchgehalten haben. morgen gibt’s wieder bilder… versprochen! ;)
* * * * *p.s. for those of you who miss an english translation to start HERE at this point…
i have to apologize, pleeeease don’t be annoyed that i didn’t make it today! it’s late and my eyes are just too tired. moreover this is probably the longest post ever about the most boring stuff ever in life… about my personal household problems! *lol*  i am sorry. XO!

 

UNCATEGORIZED

12 von 12
{januar}
… heute das erste mal! an einem völlig unspektakulären tag. ich allein… luzie hat oma & opa tag. nun denn…
… for the first time today! on a completely unspectacular day. me alone… luzie’s having her granny & grandpa-day. well, here we (i) go…
… guten morgen welt! wie wunderbar, schon wieder ein klitschauge!
… good morning world! oh, how wonderful… got a mud eye again!

… schneller, kleiner einkauf. da macht sich vorfreude breit!
… quick grocery stop. looking forward to something in there!
… krümel adieu!
… crumbs adieu!
… beim staubsaugen die immer wiederkehrende frage, wie um alles in der welt, sich der megasportliche stepper in eine dauerschuhablage verwandelt konnte. wie bloß?
… while vacuuming i wonder again how the heck that megasporty stepper could have turned into a permanent shoe storage. how, please?
… ah! statt stepper kleine kaffeepause mit lieblingsmagazin!
… ah! a little coffee break with favorite mag instead of step-aerobics!
… corpus delicti! seht ihr’s?
… corpus delicti! see?

… und harmlos dreinschauender übeltäter!
… and innocent looking malefactor!
… heute ist mama-allein-zu-haus-tag. zeit für einen mama-snack!
… it’s a mommy-alone-at-home-day. time for a mommy snack!
… eine flasche übrig von weihnachten. das gibt’s sonst gar nicht hier. ich nutze ganz schamlos die luzie-lose gelegenheit! bitte nicht weitersagen…
… one bottle remained from christmas. we don’t have this usually, so i shamelessly take advantage of the luzie-less situation! shush… don’t tell!

… stunden am PC, shopsachen erledigen, bestellungen packen und antworten auf e-mails.
… hours of working at the laptop, managing the shop, packing orders and replying to e-mails.
… luzie ist zurück mit guter note im gepäck! *freu*
… luzie’s back with a fab grade in her bag! *yay*

… hibbeliges zähneputzkind.
na, dann GUTE NACHT! der 12te hat spaß gemacht!
viel mehr 12 von 12 gibt’s wie immer bei FRAU KÄNNCHEN und ihrem fleißigen assistenten!
… und den ursprung aller 12er HIER
… squirrely toothbrushing child.
well, GOOD NIGHT! i enjoyed this 12th a lot!
you can find much more 12 of 12 shots over there at FRAU KÄNNCHEN and her painstaking assistant! … and find the root of all 12ers HERE.
UNCATEGORIZED

und nun zu etwas völlig anderem…
and now for something completely different…
… dem SOFA!!! ich weiß schon gar nicht mehr, wie es sich anfühlt, da drüben zu sitzen.
… the SOFA!!! i hardly can remember how it feels to sit over there.
{lampe von lillyberlin}
*seufz* ich mach’s mir jetzt gemütlich!
habt alle einen schönen, kuscheligen abend!
*sigh* tonight i’ll curl up a bit!
have a cozy evening everyone!