Browsing Tag

ski fahren

ADVERTORIAL TRAVEL

Das Bad Moos in Sexten Südtirol – wo man vom Bett in den Lift fallen, im Heu baden und Rentieren auf der Piste begegnen kann

Skiurlaub in Südtirol – Hotel-Tipp Bad Moos in Sexten – Skifahren in den Dolomiten | Travel South Tyrol Dolomites | luziapimpinella.com {Pressereise-Advertorial}Von mir aus kann der Winter jetzt kommen. Also, ich wäre bereit. Heute morgen war Frost – immerhin. gestern Abend hat ein ein klitzekleines bisschen geschneit.  Es wird also. Ihr wisst ja längst, ich liebe Schnee und das Skifahren und ich freue mich jetzt schon darauf, bald wieder auf die Piste zu können. Allerdings muss ich noch ein paar Monate bis Anfang März warten.

Bis dahin nehme ich eben, was der norddeutsche Winter so bringt, auch wenn der ja oft ein bisschen mickriger ausfällt als der Winter in den Bergen. Bleibt mir ja auch nichts anderes übrig. Und wenn es dann soweit ist, wird es ein Winterurlaub zu zweit, denn unser Tochterkind wird ja zu der Zeit Continue Reading

TRAVEL UNCATEGORIZED

5 Gründe, warum ich Skiurlaub im Frühling noch viel mehr liebe als im Winter

5 Gründe, warum ich Skiurlaub im Frühling noch viel mehr liebe als im Winter | Skifahren in Stubai Tirol | Travel luziapimpinella.com

Am Wochenende hat es wieder angefangen zu schneien hier oben im Norden. Erst nur so ein feines Stäubchen und selbst das fand ich schon schön. Aber dann hat das Winterwetter dann nochmal richtig eine Schippe drauf gelegt. Jetzt haben wir ein paar Zentimeter Schnee und es ist knackig kalt draußen. Ich finde es wunderbar. Meinen herzlichen Dank also an das Winterhoch namens Hartmut!

Und dennoch… im Februar Continue Reading

TRAVEL

Me elsewhere… meine Reiseblogger Gastposts anderswo

Meine Reiseblogger Gastposts anderswo - Blick hinter die Kulissen eines Skiverleihs auf dem Stubai Blog & unserere Südengland Roadtrip Route bei Migthy Traveliers | luziapimpinella.com

Ihr Lieben, ich bin hier gerade im Pack-Wahn und deswegen schicke euch heute mal ganz lazy zum Lesen woanders hin. Denn ihr wisst ja, auch wenn es hier mal stiller ist, bin ich nicht faul und bin auch schon mal als Gastblogger anderswo unterwegs! Jetzt im September habe ich wieder mal zwei Reiseblogger Gastposts geschrieben und Continue Reading

TRAVEL

Wie ich mich in das Wandern im Stubaital verliebte, als ich doch eigentlich zum Skifahren auf dem Gletscher dort war

Travel | Tirol Reise - Wandern im Stubaital am Wilde Wasser Weg - Grawa Wasserfall Wanderung | luziapimpinella.com

Das hatte ich nicht erwartet. Ich hatte mich bei unserer Reise nach Tirol vor allem auf ganz viel Sonnenskilauf auf dem Stubaier Gletscher gefreut – und das natürlich auch mit Recht. Knirschender Schnee, Pisten in blendendem weiß und sonniger Skispaß auf dem Gletscher und der totale Frühling im Tal, wo schon die wilden Krokusse und die Obstbäume blühen. Für mich ist das die perfekte Kombi. Genau das kleine Maß an „Winter“ dass ich brauche, um Continue Reading

TRAVEL

Unsere Wanderung zur Schatzalp in Davos und danach ein Käffchen im Kaffee Klatsch

Travel Davos | Wanderung zur legendären Schatzalp - dem heutigen, gleichnamigen Hotel & früherem Berg-Sanatorium aus Thomas Manns Zauberberg | luziapimpinella.com

Da standen wir nun vor der Schatzalp-Bahn und die Türen waren zu! Der Winterbetrieb war bereits eingestellt worden – gestern! Dabei hatten wir doch gar nicht viel Zeit und hatten ganz spontan beschlossen, doch auf unseren letzten Urlaubstag auf Ski in Davos zu verzichten und uns lieber noch einmal schnell die legendäre Schatzalp samt gleichnamigen Hotels anzuschauen.

Wir fragten einen vorbeigehenden Davoser, wie lange denn der Aufstieg zu Fuß dauern würde. „Ach Continue Reading

TRAVEL

travel | unser frühlingsskifahren in davos… oder wenn drei individualisten eine gruppenreise machen

travel davos |  familien-skireise ostern | luziapimpinella.com
wir drei mal wieder zusammen auf ski unterwegs – darauf hatten wir uns so richtig gefreut. das letzte mal war schon zwei jahre und her und damals im schönen TIROL gewesen. dieses mal ging es in die SCHWEIZ. es ist ja immer so eine sache mit der schneelage in den osterferien. das kann auch mal ordentlich in die skihose gehen. aber der regelmäßige blick auf meine wetter-app sagte mir schon im vorfeld: viel schnee und mit ein bisschen glück auch strahlender sonnenschein! {und das ganz ohne dass ich, wie meine freundin sonni, fünf verschiedene wettervorhersagen abrufe und mir dann die schönste rauspicke. ha!}. DAVOS gilt ja sowieso als besonders schneesicher, doch unsere erwartungen sollten noch übertroffen werden.

nur eine sache machte uns ein kleines bisschen nervös. die art dieser skireise! FROSCH SPORTREISEN hatte uns nämlich zu einer ihrer FAMILIENREISEN eingeladen. viele andere familien, gruppendynamischer urlaubsmodus, essen im großen speisesaal, gemeinschafts-halligalli… ich gebe zu, da waren wir alles andere als sicher, dass das so wirklich unser ding ist. wir drei sind eben doch ein ziemlich eingeschworenes travel-team, das daran gewöhnt ist, die eigenbrödler-tour zu fahren. ständig mit eigenem plan auf eigenen wegen und vor allem in eigenem rhythmus, mehr individuell als pauschal… ja doch, wir hatten ordentlich muffensausen, ob wir mit diesem gruppending klar kommen würden. aber wir wollten es gern ausprobieren!  
travel davos |  familien-skireise ostern | luziapimpinella.com

ganz anders als die anderen familien, die mit uns die woche skifahren in DAVOS verbringen sollten, hatten wir uns ja schon mal vor einer der gemeinschaftserfahrungen „gedrückt“. nämlich vor der anreise per bus über nacht. nicht nur, weil ich damit ein echtes problem habe, denn ich mache im sitzen kein auge zu. egal, wie müde ich bin. {der vollständigkeit halber muss dazu sagen, dass man auch luxuriösere schlafsessel im bus buchen kann, wenn man da ähnliche probleme hat.} wir haben auch deswegen die eigenanreise mit dem auto gewählt, weil wir auf dem weg noch eine stippvisite bei meiner familie eingeplant hatten. wir hatten den kleinen CARL, meine mom, omimi und meine geschwister seit weihnachten nicht gesehen. der nachteil: als wir in DAVOS ankamen, hatten die anderen familien schon ihren ersten tag auf der piste verbracht, als wir noch im hotel einchecken und erst einmal unser equipment zusammenleihen mussten. doch egal… kein stress im urlaub bitte! begrüßt wurden wir sehr herzlich. wir mädels konnten unsere ski direkt im skikeller des hauses ausleihen. die skistiefel entliehen wir um die ecke in einem örtlichen sportgeschäft  – mit „frosch-rabatt“.  
travel davos |  familien-skireise ostern – frosch sportreisen derby hotel | luziapimpinella.com

ganz ehrlich gesagt, überzeugte mich der SPORTCLUB im DERBY HOTEL dann leider erst einmal nicht. es war wie viele alte gebäude in DAVOS vor rund 100 jahren mal ein luftkur-sanatorium für tuberkulosekranke gewesen, bevor es später zum mondänen hotel für reiche reisende wurde. diese mondänen zeiten sind eindeutig vorbei und leider sieht man das den räumlichkeiten auch ganz schön an. besonders unser zimmer samt bad fanden wir erst einmal sehr gewöhnungbedürftig. es war zwar geräumig mit großem balkon und toller bergaussicht, aber es hatte auch schon vor 20 jahren die besten zeiten hinter sich gehabt. wir waren ein bisschen bedröppelt und schielten klammheimlich neidisch auf den dazugehörigen neubau nebenan, wo viele andere familien wohnten. dort waren die zimmer ebenso zweckmäßig, aber sehr viel moderner, wie ich später feststellen konnte. nun… trotzdem wollten wir uns davon erst einmal nicht den spaß verderben lassen. schließlich hatten wir vor, die tage auf der skipiste und nicht in unserem zimmer zu verbringen! 
{mein kleiner tipp also: der neubau des DERBY HOTELS hat in der tat einen besseren zimmer-standard als der historische altbau. ich würde bei einer buchung darauf achten, in welchem gebäude sich das zimmer befindet!}
auch DAVOS selbst ist nicht der idyllischste ort in den schweizer alpen. während man sich im unmittelbar benachbarten KLOSTERS vor lauter alpenchalet-romantik ja kaum wieder einkriegt, hatte DAVOS über viele jahre offensichtlich eine eher pragmatische ortsplanung zu erdulden. zwischen den vereinzelten, wirklich wunderschönen, alten gebäuden, klotzte man ganz stumpf schmucklose flachdach-wohnwürfel. schade um das gesamtbild, um das sich im doch so berühmten skiort wohl nie jemand wirklich gedanken gemacht hat. aber genug genölt… das umliegende skigebiet sollte dafür alles toppen und auch die lage unseres hotels mitten im ort und nur 200 laufmeter von der PARSENN-BAHN entfernt, war schon super!
travel davos |  familien-skireise ostern – frosch sportreisen derby hotel | luziapimpinella.com
und dann war er da, der erste abend mit gruppenanschluss! der speisesaal war zwar gemütlich {und hatte in früheren zeiten sicherlich lüxuriöse gala dinner oder tanzbälle gesehen}, verstörmte aber auch etwas jugenherbergs-atmosphäre. schon allein deswegen, weil es eine feste zeit für’s abendessen gab: 19:00 uhr. als wir ankamen waren die tische schon nahezu voll besetzt und es herrschte ein geräuschpegel wie auf einer klassenfahrt! an den kommenden abenden hat sich die lage dann deutlich entspannen, denn ab tag 2 hatten die {kleineren und mittleren} kids einen eigenen essenssaal zu verfügung. einer richtig gute sache, wie wir fanden. spaßig für die kids und seeehr entspannend für alle eltern! 
wir setzten uns irgendwo dazu, wo noch platz war. lustigerweise landeten wir in einer wirklich netten runde. mit der wir dann den ganzen urlaub über immer wieder tisch und freizeit teilten. beim blick durch den saal erspähten wir dann auch viele teenager in dieser familienwoche. luzie war noch sehr verhalten, aber mich das erleichterte das wirklich ziemlich. in meiner vorstellung hatte ich meine 14 jährige tochter schon zwischen lauter jüngeren kindern gesehen, was wohl eher semioptimal gewesen wäre. aber nein, die lage war erst einmal viel versprechend. 
meine allgemeine skepsis löste sich dann auch nochmal ein stückweit, als sich irgendwann, zwischen denn allabentlichen 4 menü-gängen, das komplette FROSCH-TEAM vorstellte. supersympatisch und offensichtlich hoch motiviert, uns allen eine schöne woche zu bereiten, stellte sich jedes einzelne teammitglied persönlich vor. wir bekamen infos über die angebotenen skikurse für die kids und guidings für die erwachsenen und auch zu den täglichen nachmittagsaktivitäten, die angeboten wurden. ich bin ja so ein bauchmensch… ab diesem zeitpunkt sagte mir mein bauch: „das kann eine richtig gute woche werden, wenn wir es schaffen, uns auf dieses ungewohnte gruppendingens einlassen!“
travel davos |  familien-skireise ostern – frosch sportreisen derby hotel | luziapimpinella.com
travel davos |  familien-skireise ostern – frosch sportreisen derby hotel | luziapimpinella.com
am nächsten morgen ging’s dann endlich auf die piste. bereits nach dem essen am vorabend konnten wir sehen, in welchen skikurs luzie eingeordnet worden war – nach ihren fähigkeiten und auch nach ihrem alter. ein echter downer war dann erst einmal, dass sie das einzige mädchen unter pubertär wortkargen jungs war. aber sie nahm sich vor, das tapfer zu meistern und tat es auch… und am nächsten tag rutschte glücklicherweise noch ein richtig nettes mädel in die gruppe nach! 
der SKIKURS für KIDS bis 16 jahre ist übrigens bei den FROSCH SPORTREISEN im reisepreis mitinbegriffen. ebenso wie der skipass für die kinder und auch die leihski {das gilt beim kauf eines skipasses durch eine erwachsene begleitperson und der zeitgleichen miete eines skis durch einen erwachsenen}. coole sache! das spart dann nämlich ganz schön geld in einem skiort, der eigentlich alles andere als erschwinglich ist. 
travel davos |  familien-skireise ostern – frosch sportreisen skikurs kids | luziapimpinella.com
travel davos |  familien-skireise ostern – jakobshorn | luziapimpinella.com

wir schickten also luzie mit ihrer truppe und ihrem gut gelaunten skilehrer lukas los und verarbredeten uns für mittags auf der hütte. stephan und ich machten uns auch auf den weg zum JAKOBSHORN – allein und ohne eine guiding-gruppe. viele andere eltern fuhren täglich in den lockeren gruppen mit der skiguides mit und hatten gemeinsam spaß. da hielten wir uns tatsächlich raus und fuhren lieber ohne anhang. nicht nur, weil wir doch ganz gern mal unser eigenes ding machen, sondern auch, weil es doof gewesen wäre, eine ganze truppe alle nase lang für ein foto zu stoppen, nur weil das bergpanorama gerade so schick ist. es reicht ja schon, wenn meine familie ständig  auf mich warten muss, weil ich irgendetwas schönes knipsen muss. aber genau das entpuppte sich auch als besonders nett an der reise. das motto war „alles kann, nichts muss“. man konnte sich der gruppendynamik anschließen, wann immer man wollte. man musste aber nicht.

während die teens sich für die ersten paar pistenmeter im tal eingewöhnten, fuhren der mann und ich direkt auf den berg. 
travel davos |  familien-skireise ostern – jakobshorn | luziapimpinella.com
travel davos |  familien-skireise ostern – jakobshorn | luziapimpinella.com
travel davos |  familien-skireise ostern – jakobshorn chalet gueggel | luziapimpinella.com
travel davos |  familien-skireise ostern – jakobshorn chalet gueggel | luziapimpinella.com

die skibedingungen waren bombig! das wetter ebenso {das sollte ich am ende der tage leider noch sehr schmerzlich erfahren} und die hütten waren hier oben auf dem JAKOBSHORN tatsächlich auch ein echter kracher. leider kosteten die tollen sonnenliegen am hang des CHALET GÜGGEL handfeste 25 schweizer franken für den tag {wahlweise 5 chf pro person pro stunde}. vielleicht war es ja auch ganz gut, dass mir das zu viel war und ich mich deswegen nicht noch zusätzlich in die sonne gebrezelt habe. nach einem kurzen schnappschuss und nachdem der kellner mich schon argwöhnisch beäugte, sprang ich wieder auf … zurück auf die traumpiste! 
ein ebenso geniales sonnenplätzchen war die JATZHÜTTE auf 2530 metern höhe, inklusive {ebenfalls teurer} sonnenliegen und sogar mit whirlpool. nicht, dass ich gesehen hätte, dass jemand das ding benutzt hätte, obwohl man das bei den frühlingshaften temperaturen durchaus mal hätte ausprobieren können. aber dafür hatten wir ‚eh keine zeit. wir mussten unser kind von skikurs abholen und wollten am nachmittag noch ein pistenmeter mit ihr zusammen abfahren. 
travel davos |  familien-skireise ostern – jakobshorn | luziapimpinella.com
travel davos |  familien-skireise ostern – jakobshorn | luziapimpinella.com
travel davos |  familien-skireise ostern – jakobshorn | luziapimpinella.com

währen stephan beim skifahren grundsätzlich nie ein stop kennt {der würde fahren, bis ihm das tageslicht ausgeht}, waren wir mädels irgendwann verdammt groggy von ersten tag… zeit für noch eine hütteneinheit zu zweit, während der man weiter über die pisten carvte. 
travel davos |  familien-skireise ostern – jakobshorn chalet gueggel | luziapimpinella.com
travel davos |  familien-skireise ostern – jakobshorn chalet gueggel | luziapimpinella.com
travel davos |  familien-skireise ostern – jakobshorn chalet gueggel | luziapimpinella.com
travel davos |  familien-skireise ostern – jakobshorn chalet gueggel | luziapimpinella.com
travel davos |  familien-skireise ostern – jakobshorn | luziapimpinella.com
spätestens jetzt hätten wir übrigens daran denken sollen, bei dem traumwetterchen nochmal ein bisschen sonnencreme nachzulegen. taten wir nicht. böse sache! 
travel davos |  familien-skireise ostern – frosch sportreisen derby hotel | luziapimpinella.com
travel davos |  familien-skireise ostern – frosch sportreisen derby hotel | luziapimpinella.com
ich glaube, wir waren fast die letzten, die an diesem ersten tag von der piste zurück zum hotel kamen. ein paar minuten {oder länger} zum „après ski“ vor der tür zu hocken, wurde dann in den folgendes tagen zur lieben angewohnheit. meistens war man dort nämlich in netter gesellschaft und oft gab es einen drink an der kleinen außen-bar. aber erst einmal mussten wir dringend aufs zimmer… die knochen taten so weh und ließen schon einen schlimmen muskelkater befürchten und das gesicht fühlte sich plötzlich bedrohlich bitzelig an. 
travel davos |  familien-skireise ostern | luziapimpinella.com
travel davos |  familien-skireise ostern | luziapimpinella.com

luzie schmiss sich in gemütliche klamotten samt hasenpuschen und ich besorgte aus der hotelküche eine schüssel quark… aus gründen! ich hatte einen sonnenbrand, wie in meinem ganzen leben noch nicht und auch luzies nase hatte es leider ordentlich erwischt. bei mir war es tatsächlich so schlimm, dass ich am nächsten tag auf der piste erst einmal ausfiel. ich fühlte mich, als hätte ich verbrennungen 58. grades oder so. wie mir das passieren konnte, obwohl „mutti“ doch sonst immer total nervig mit sonnencreme hinter der familie hinterher rennt, ist mir immer noch ein rätsel. für die folgende ntage, sahen wir mädels jedenfalls aus, wie eine seltene fetztenfisch-spezies. schlimm! der mann kam unbeschadet davon. er hatte aber auch schon im februar ein paar tage seine nase in die wintersonne über österrechischen pisten gehalten. 
notiz an mich selbst: lichtschutzfaktor 30 ist zwar hoch, aber nicht hoch genug, wenn man sie morgens aufträgt und dann über den tag das nachschmieren versäumt. selbst schuld! wie wäre es das nächste mal gleich mit LSF 50? 
travel davos |  familien-skireise ostern – parsenn skigebiet totalp huette | luziapimpinella.com
travel davos |  familien-skireise ostern – parsenn skigebiet | luziapimpinella.com
travel davos |  familien-skireise ostern – parsenn skigebiet | luziapimpinella.com
travel davos |  familien-skireise ostern – parsenn skigebiet | luziapimpinella.com
travel davos |  familien-skireise ostern – parsenn skigebiet | luziapimpinella.com

das wetter blieb dann auch den rest der woche absolut grandios. nicht so toll für unsere verbrannten nasen, aber sooooo gut für das gemüt. ich musste ein ums andere mal stehen bleiben, das panorama bestaunen und ganz tief seufzen, so schön war es hier! 
wir verbrachten mehrere tage im skigebiet auf dem PARSENN. luzie hatte weiterhin am vormittag ihren skikurs und machte rasante fortschritte. wir sammelten sie dann mittags auf und fuhren den nachmittag über gemeinsam. schon am dritten tag mussten wir unser tempo für sie kaum noch bremsen. das war wirklich großartig! die pisten im PARSENN SKIGEBIET sind aber auch ein traum. teilweise sind die blauen und roten pisten dort breit wie autobahnen und perfekt für skianfänger, aber eben auch nicht langweilig für fortgeschrittene. luzie hatte richtig spaß hier und konnte sich ausprobieren. 
travel davos |  familien-skireise ostern – parsenn huette | luziapimpinella.com
travel davos |  familien-skireise ostern – parsenn huette | luziapimpinella.com
travel davos |  familien-skireise ostern – parsenn huette | luziapimpinella.com

klar kehrten wir auch hier jeden tag in einer hütte ein. allerdings meist nicht, um üppig zu speisen, denn die gerichte waren einfach absurd teuer. egal auf welcher hütte übrigens. man fühlte sich schon fast veräppelt, wenn man als tagesangebot {!} einen kaiseschmarrn für 19,50 schweizer franken auf der karte sah. nur einen tag kamen wir dann an einem burger für luzie nicht vorbei. 
die restliche zeit teilten wir uns oft einen dicken germknödel mi vanillesoße und mohnbutter. für einen allein sind die dinger ‚eh meist zu schwer im magen und wir hatten ja auch immer noch unsere pistenstullen dabei. beim frühstück in unserem hotel war es nämlich ausdrücklich erwünscht, dass man sich stullen und brötchen für die pisten-pause schmierte und mitnahm. das war wirklich eine richtig tolle sache! das frühstücksbüffet war üppig und wirklich lecker und brot-tütchen zum mitnehmen lagen immer bereit. so konnte man richtig geld sparen. denn bei einem familien-mittagessen auf einer der hütten konnte man, wie gesagt, schon fast arm werden. uns war schnell klar, dass genau deswegen die FROSCH-SPORTREISEN gern gemacht werden. denn generell ist die schweiz zum skifahren für familien ja ein eher unerschwingliches vergnügen, diese art des reisens macht die kosten um einiges übersichtlicher. {hier habt ihr übrigens einen einblick, falls ihr mögt}.

travel davos |  familien-skireise ostern – frosch sportreisen team beim après ski | luziapimpinella.com
travel davos |  familien-skireise ostern – frosch sportreisen après ski | luziapimpinella.com
travel davos |  familien-skireise ostern – frosch sportreisen après ski | luziapimpinella.com
travel davos |  familien-skireise ostern – frosch sportreisen team beim après ski | luziapimpinella.com
travel davos | familien-skireise ostern – frosch sportreisen | luziapimpinella.com
travel davos | familien-skireise ostern – frosch sportreisen | luziapimpinella.com
überhaupt ließ und das großartige FROSCH-team vor ort schnell die kleinen mängel, wie unser renovierungsbedürftiges zimmer schnell vergessen. die jungs und mädels waren mit so viel herzblut bei der sache und verstömten einfach ehrliche gute laune! egal, bei welche ihrer vielen rollen… denn wer am morgen als skilehrer/in unterwegs war, organisierte auch die freizeit am nachmittag oder servierte zum teil auch das abendessen bei tisch oder einen drink an der bar. ich fragte mich wirklich so manches mal, wo die sie energie hernahmen. 
denn es war eigentlich jeden nachmittag und auch abends was los: après ski mit frisch gebackenen waffeln vor der tür, total witziges indoor-golf in den hotelfluren, schneeschuh-wanderungen, kicker-turnier, club-abend {manche tanzten bis nachts um 4}, casino-abend {bei dem stephan beim black jack knapp am gewinn des abends vorbeischrammte}… und vieles mehr. ja, und auch da war ich erst ziemlich skeptisch. denn ich bin ja wie gesagt nicht gerade ein fan von gruppen-trallafitti. aber es machte tatsächlich viel spaß. wir alle drei waren am ende überrascht, wie gut uns das ganze gefiel. 
bei eigentlich allen hotelgästen kamen die sauna und das kleine schwimmbad im haus richtig gut an. luzie planschte jeden tag erst einmal ausgiebig nach der piste. an manchen tagen servierte das team frisches obst im ruheraum oder machte kurzerhand mit selbstgemachten gesichtsmasken eine kleine wellness-oase daraus. alles ganz simpel, aber enorm liebenswert organisiert. wir sollten uns einfach wohlfühlen und das hat das team auch geschafft.   
travel davos |  familien-skireise ostern – frosch sportreisen derby hotel | luziapimpinella.com

travel davos |  familien-skireise ostern – echtes schweizer kaesefondue bei katja | luziapimpinella.com
der vorletzte abend unserer skireise war ein ganz besonderer. sowohl für alle mitreisen als auch für uns drei. im hotel gab es RACLETTE . der raum war voll mit dampfenden halben käselaiben und der duft geruch stieg einem schon im dritten stock des hauses in die nase. wir haben uns später sagen lassen, dass das abendessen wirklich ein erlebnis gewesen sein muss… wir selbst waren nicht dabei. komisch zu sagen, dass wir etwas besseres als das vor hatten, aber so war es! ich hatte mich nämlich schon am tag zuvor sehr nett verabredet. katja vom KINKERLITZI blog hatte auf meinem INSTAGRAM gesehen, dass wir in ihrer heimatstadt DAVOS sind und wir beiden mädels hatten uns auf ein aprés-ski radler getroffen. ich habe es mir schon lange abgewöhnt, es seltsam zu finden, wenn wir uns auf reisen mit menschen treffen, die wir in der realen welt noch gar nicht kennen. denn diese „blind dates“ mit online-bekannten {oder manchmal auch unbekannten} sind bisher immer richtig toll gewesen. man trifft sich und hat irgendwie das gefühl, es löppt von anfang an. so haben katja und ich uns dann auch richtig fest gequatscht und als wir uns eigentlich verabschieden wollten, lud sie uns drei zum echten SCHWEIZER KÄSEFONDUE zu sich nach hause ein. wir hatten einen wundervollen abend zusammen mit ihr, ihrem mann und ihrem 13-jährigen sohn. das großartigste war, dass es für stephan, luzie und mich das allererste käsefondue unseres lebens war… und dann noch ein echtes, hausgemachtes in der schweiz bei einer liebenswerten familie… besser geht’s ja kaum. es war köstlichst! neben dem fondue wirde graubündner bier und bündnerfleisch {das uns an dieses saukomische VIDEO erinnerte} und getrocknete wurst-spezialitäten aufgetischt. auch sonst hatten wir viel zu lachen an dem abend, was nicht zuletzt dem hochprozentigen kirschwasser geschuldet war, das natürlich dazu gereicht wurde. es war ein ganz besonderer abend unter freunden, die man einen tag zuvor noch gar nicht kannte. wenn man bloggt passieren ganz unglaubliche dinge… das weiß ich ja schon lange. deswegen liebe ich es auch so. 
liebe katja, an dieser stelle noch einmal ganz herzlichen dank für die einladung und den wunderbaren abend. wir sehen uns bald in hamburg, wir freuen uns auf euch! ganz liebe grüße auch an deine jungs!
travel davos |  familien-skireise ostern – parsenn weissfluhjoch | luziapimpinella.com
travel davos |  familien-skireise ostern – parsenn weissfluhjoch | luziapimpinella.com
travel davos |  familien-skireise ostern – parsenn weissfluhjoch | luziapimpinella.com
travel davos |  familien-skireise ostern – parsenn weissfluhjoch | luziapimpinella.com
travel davos |  familien-skireise ostern – parsenn weissfluhjoch | luziapimpinella.com
travel davos |  familien-skireise ostern – parsenn weissfluhjoch gondel | luziapimpinella.com
travel davos |  familien-skireise ostern – parsenn weissfluhjoch gondel | luziapimpinella.com
so eine spaßwoche vergeht ja leider immer wie im flug. am meinem letzten tag auf der piste {stephan und luzie fuhren noch einen tag länger}, wagten wir dann noch einmal die gondelfahrt vom  WEISSFLUHJOCH auf den gipfel des berges. der mann hat es ja nicht so mit hohen gondeln. dafür habe ich es nicht so mit sehr steilen, schwarzen pisten. also nahm ich auch für die rücktour die nun menschenleere gondel, während stephan mit ski abfuhr. die aussicht vom WEISSFLUHGIPFEL war atemberaubend. ich war ein bisschen traurig, dass morgen schon der letzte tag unseres frühlingsskiurlaubs sein sollte, auch wenn meine müden knochen da ein bisschen anderer meinung waren. die brauchten irgendwie urlaub.
travel davos |  familien-skireise ostern – parsenn skigebiet | luziapimpinella.com
travel davos |  familien-skireise ostern – parsenn skigebiet | luziapimpinella.com

auch für die skikurse war es der letzte tag. die kids beendeten ihn mit einem slalomrennen. dabei sein war alles! und dann hatte das FROSCH-TEAM an einer geschützen stelle neben der piste ein fulminantes abschieds-picknick für alle aufgebaut…. 
travel davos |  familien-skireise ostern – frosch sportreisen pisten picknick | luziapimpinella.com
travel davos |  familien-skireise ostern – frosch sportreisen pisten picknick | luziapimpinella.com
travel davos |  familien-skireise ostern – frosch sportreisen pisten picknick | luziapimpinella.com

es gab käse, wurst, obst und süßes für alle hungrigen skiläufer. pisten-mucke gabs natürlich auch und bei uns machte sich tatsächlich so etwas wie wehmütige abschiedsstimmung breit. das uns! uns urlaubseigenbrödlern! diese reise hatte uns tatsächlich überrascht und wir uns selbst am meisten. am nächsten abend, als wir uns im speisesaal dann wirklich verabschiedeten und nochmal das ganze team, begleitet von all you need is love, gemeinsam tschüss sagte und sich für eine tolle woche bedankte, hatten wir doch glatt pipi in den augen und ’ne wollsocke im hals… doch ganz nicht so schlecht so ein gruppendings. also, das danke konnten wir nur von ganzem herzen zurückgeben. 

travel davos | familien-skireise ostern | luziapimpinella.com

nach dieser woche verstanden wir, warum viele der familien diese reisen schon mehrfach gemacht hatten und immer wieder dabei sind… und luzie hatte absolut recht, als sie schon am ersten abend sagte: „eigentlich ist es gar nicht so uncool, wenn man mal gezwungen ist, mit wildfremden menschen kontakt zu knüpfen und man nicht immer nur sein eigenes ding zu macht“! ja. absolut. 
P.S. und ihr? habt ihr schon einmal guppen- oder familienreisen gemacht. welche erfahrungen habt ihr damit gesammelt und war es für euch eher ein „yay“ oder ein „nay“? ich bin gespannt, ein paar eurer erlebnisse zu hören. 

info | unsere skireise nach DAVOS wurde im rahmen einer pressereise freundlich unterstützt von FROSCH SPORTREISEN. herzlichen dank für die für uns völlig neue gruppen-erfahrung, eine coole zeit im schnee und ein team, das kaum zu toppen war! meine meinung bleibt dennoch meine eigene, aber das wisst ihr ja. 
TRAVEL

wochenend-trip | spontaner ski-spass in der lüneburger heide

wochenend-trip | skifahren im snow dome lüneburger heide | travel | luziaimpinella.com 
skifahren mitten in der LÜNEBURGER HEIDE, im platten norddeutschland, das geht! selbst dann, wenn nicht einmal schnee liegt! wir haben das gestern höchstpersönlich ausprobiert und haben einen spontanen sonntagsausflug in den SNOW DOME in bispingen gemacht. das warten in der ausleihschlange für das ski-equipment {das dem fräulein und mir nach wie vor fehlt} dauerte glatt länger als unsere fahrt dorthin. schon oft waren wir auf dem weg nach hause auf der autobahn daran vorbei gefahren und waren auch schon lange neugierig, wie es in der indoor-skihalle denn wohl so ist. jetzt wissen wirs… verdammt kalt!

skiing at the LÜNEBURGER HEIDE,
in the midst of the northern german flat country really works. even it hasn’t been snowing! we tried it ourselves just yesterday as we spontaneously made a weekend trip to the SNOW DOME bispingen. it took us longer in the line for the ski rentals {because the fräulein and i still don’t have own ski-equipment} than to get there actually. we’d been passing by the ski hall quite often driving on the autobahn and we often wondered how it might be inside. now we know… it’s freakin‘ cold! 

wochenend-trip | skifahren im snow dome lüneburger heide | travel | luziaimpinella.com
wochenend-trip | skifahren im snow dome lüneburger heide | travel | luziaimpinella.com
wochenend-trip | skifahren im snow dome lüneburger heide | travel | luziaimpinella.com

unsere roten nasen sprechen wohl bände. das indoor-schnee-klima hatte ich glatt unterschätzt! luzie hatte spaß wie bolle, nach ihrem SKI-debüt in OBERGURGL im letzten frühling in TIROL, endlich wieder auf ein paar brettern einen hang herunter zu rutschen. zumal es in diesem jahr mit einem skiurlaub nicht klappen wird. für etwas ältere skihasen wie herrn P. und mich war die piste etwas flach und kurz. ich schaffte es nicht einmal, mich während der abfahrt auszuwärmen und so schlotterte ich eigentlich fast die ganze zeit. {allerdings sollte man mich extrem-frostbeule da vielleicht auch nicht als maßstab nehmen}.
i think our red noses say it all. i absolutely underestimated the indoor-snow-climate! luzie had a blast standing on ski again after her SKI debut in OBERGURGL in TIROL last spring. she was all happy, because we won’t go on any skiing vacation this year. the slope wasn’t that spectacular for more skiing pros like mr. P. an me though. it’s a not very steep and quite short ride. i didn’t even manage to warm up on a ride down the hill. so i was literally freezing all the time {but i must admit i’m certainly no standard person in this case}.

wochenend-trip | skifahren im snow dome lüneburger heide | travel | luziaimpinella.com
wochenend-trip | skifahren im snow dome lüneburger heide | travel | luziaimpinella.com
wochenend-trip | skifahren im snow dome lüneburger heide | travel | luziaimpinella.com
wochenend-trip | skifahren im snow dome lüneburger heide | travel | luziaimpinella.com

bei den fahrten mit dem sessellift haben wir uns für einen klitzekleinen moment einbilden können, wir wären in tirol. aber auch nur für einen ganz winzigen, denn dann jammerte das fräulein schon, sie wäre jetzt so gern in den echten bergen. nun, einen vorteil hatte die nähe zum eigenen zuhause dann doch. so konnten nämlich ganz spontan oma und opa vorbei schauen, um ihre enkeltochter bei ihren ski-kapriolen zu bewundern und uns hinterher zum kaiserschmarrn in nettem hüttenambiente einzuladen. auch nicht schlecht.{allerdings war der natürlich längst nicht so lecker, wie mein eigener, weltbester KAISERSCHMARRN! ;)}
for a tiny moment we played pretend being in the mountains while going up with the chairlift. just the moment before the fräulein was bemoaning she’d love to be in the real mountains back again. well, there was at least one benefit being so very close to our home… grandma and grandpa popped in spontaneously to watch her grand daughter making her ski escapades and they invited us for some kaiserschmarrn, too. very nice, indeed! {although it wasn’t as good as my own amazing KAISERSCHMARRN recipe! ;)}

wochenend-trip | skifahren im snow dome lüneburger heide | travel | luziaimpinella.com
wochenend-trip | skifahren im snow dome lüneburger heide | travel | luziaimpinella.com
wochenend-trip | skifahren im snow dome lüneburger heide | travel | luziaimpinella.com
wochenend-trip | skifahren im snow dome lüneburger heide | travel | luziaimpinella.com

unser persönliches fazit: für einen netten, kleinen ski-nachmittag macht ein besuch im SNOW DOME wirklich spaß. besonders, wenn der nächste skiurlaub in ganz weiter ferne liegt! echte skifreaks kommen auf der überschaubaren piste sicherlich nicht in einen fahrrausch, aber für ein paar gemütliche abfahrten oder auch ein paar übungsstunden für ski-anfänger reicht sie aus.
für uns liegt die indoor-skihalle strategisch günstig direkt an der A7 im dreieck zwischen HAMBURG, hannover und bremen. wir sind in einer halben stunde dort! schon allein deshalb wird es sicherlich nicht unser letzter besuch gewesen sein, wenn uns mal spontan nach skifahren zumute ist. falls ihr es auch mal ausprobieren möchtet, die öffnungszeiten und preise findet ihr HIER. ski heil, ihr lieben! 
so this is our personal résumé of our visit at the SNOW DOME: it’s totally nice to go there for a skiing afternoon. especially when the next winter vacation is far out of reach. skiing pros won’t experience a big rush on this kind of indoor hill. but it’s nice for some gentle downhill rides or for ski beginners to get some practice.
for us the location is favorable right beside the A7 highway in a triangle between HAMBURG,
hanover and bremen. it only takes us half an hour to get there! so it surely won’t be our last visit for a quick skiing weekend trip. if you like to try it yourself, check THIS for opning hours and prices. fresh powder ahoy!
TRAVEL

travel tirol | unser sonniger frühlings-skispaß in fiss

luzia pimpinella | Travel Tirol | Frühlings-Skifahren in Fiss

 

im moment sehe ich überall angebote für warme ski-unterbüxen, socken, handschuhe und skihelme. gemein! dann will ich nämlich immer am liebsten gleich in den schnee! aber bei uns ist das immer nicht so einfach mit einem skiurlaub. wir sind ja ´{wie so viele leute} an die schulferien gebunden, denn das nächste skigebiet liegt nicht gerade um die ecke, wenn man in norddeutschand wohnt. da fällt ein spontaner wochenendtrip zum skifahren leider aus. {dafür beneide ich übrigens alle, die nahe der berge wohnen, behalte aber doch auch gern das meer vor der haustür.}. in den weihnachtsferien verreisen wir nicht gern, sondern verbringen die kostbare zeit lieber mit unserer großen familie und unseren freunden. nun ja, und die osterferien sind ja oft ein bisschen spät für einen skiurlaub. dilemma! dachten wir zumindest immer.
doch vielleicht erinnert ihr euch, dass wir in diesem frühjahr anfang april dann doch tatsächlich in TIROL skifahren waren. jetzt denken wir also gerade über unsere pläne für unsere kommenden osterferien nach. vielleicht geht es ja wieder in den schnee! das hat nämlich vor allem mir frostködel super gefallen. man hat schnee und gleichzeitig schon wärmende frühlingssonne. das ist ganz nach meinem geschmack. nach unseren skitagen in OBERGURGL ging es damals weiter in die skiregion SERFAUS-FISS-LADIS. bei der anfahrt rutschte uns ja erst ein bisschen das herz in die hose… alles grün! wir dachten schon, wir könnten die skistiefel direkt gegen wanderstiefel eintauschen, aber dann brauchten wir doch beide!

so at the moment i see offers for warm ski long johns, skiing socks, gloves and skiing helmets are poping up everywhere. i think this is mean, because it makes me want to have snow so badly! it’s not that easy to go on a ski trip for us as a family. like many other people we have to stick to the periods of school holidays. a short trip makes no sense to us as we live up in the north and the mountians just aren’t around the corner. {i kind of envy the peole living near the mountains for that option. although i probably wouldn’t trade it for having the ocean nearby!} we don’t like to go on journeys during the christmas holidays, because we love to spend that precious time with our big family and close friends. but then, the easter holidays seem to be late for a skiing trip. dilemma! at least that was what we always thought!but maybe you remember our spring trip to TYROL this year in april? we really went skiing! so we’re thinking a lot about our plans for the next easter holidays lately. eventually we’e going to end up with some snow fun again! i never thought skiing in spring would be so nice. you have the snow and at the same time the warm spring sunshine. it’s just awesome. especially for a shivery wimp like me. so earlier this year after our days in OBERGURGL we travelled on to the wintersports region SERFAUS-FISS-LADIS. when we came closer to the region our hearts sank literally in our boots… the mountains were mostly green! we prepared to get on our hiking boots rather than wearing skiing boots. but then really needed both!

luzia pimpinella | Travel Tirol | Frühlings-Skifahren in Fiss
luzia pimpinella | Travel Tirol | Frühlings-Skifahren in Fiss
luzia pimpinella | Travel Tirol | Frühlings-Skifahren in Fiss

 

luzia pimpinella | Travel Tirol | Frühlings-Skifahren in Fiss
luzia pimpinella | Travel Tirol | Frühlings-Skifahren in Fiss

 

die berghänge waren bei unserer ankunft tatsächlich schon stellenweise grün, aber die pisten waren noch prima prepariert und weiß. nachdem wir uns in unserem wirklich tollen HOTEL {von dem ich euch später nochmal berichte} einquartiert hatten, zog es uns sofort auf die piste! und gleich wurde wieder klar, was an einem skitrip im frühling besonders super ist… keine menschenmassen! total freie lifte, fast leere pisten und auf seinen kaiserschmarrn muss man auch nicht ewig warten, weil noch viele andere gäste vorher abgefüttert werden müssen. herrlich! dass der schnee dann am frühen nachmittag doch schon ein bisschen sulzig wurde, konnen wir deshalb gut verkraften, denn wir konnten ja vorher unsere zeit auf den pisten ja optimal ausnutzen. am den nachmittag war dann zeit für einen dorf- und almspaziergang in FISS in der frühlingssonne!

actually the mountain sides really were partly green when we arrived. the ski slopes were well perpared and white though. after we checked in our rad HOTEL {gonna tell you about that later} we hit the slope! skiing in spring is awesome in many ways. hey, no cowrds of people! you don’t have to stand in line at the ski lift, you have almost empty slopes to run down and moreover you don’t have to wait for your KAISERSCHMARRN too long, because other people have to bee feeded before you! i appreciated these facts so much! and although the snow got a little wet and heavy at late noon, we enjoyed half the day in the snow a lot. so in the afternoon started off to a village walk in FISS and did a little alp hiking in the spring sunshine.
luzia pimpinella | Travel Tirol | Wandern & Spaziergengehen mit Kind in Fiss
luzia pimpinella | Travel Tirol | Wandern & Spaziergengehen mit Kind in Fiss
luzia pimpinella | Travel Tirol | Wandern & Spaziergengehen mit Kind in Fiss
luzia pimpinella | Travel Tirol | Wandern & Spaziergengehen mit Kind in Fiss
luzia pimpinella | Travel Tirol | Wandern & Spaziergengehen mit Kind in Fiss - Wolfsee

 

ganz in der nähe unseres hotels fanden beim wandern nicht nur ganze wiesen von blühenden krokussen, sondern auch dieses traumhafte bergpanorama und den WOLFSEE. dorthin spazierten wir! der blaue himmel, die wolken und die berge spiegelten sich im see, wie man es sonst nur auf kitsch-postkarten sieht.

near our hotel we found green alp meadows with blooming crocusses and also the beautiful WOLFSEE lake. so we went down the hill! the blue sky, the clouds and the mountains were reflecting in the water. it was like in a kitschy postcard motif.

 

luzia pimpinella | Travel Tirol | Wandern & Spaziergengehen mit Kind in Fiss - Wolfsee
luzia pimpinella | Travel Tirol | Wandern & Spaziergengehen mit Kind in Fiss - Wolfsee
luzia pimpinella | Travel Tirol | Wandern & Spaziergengehen mit Kind in Fiss - Wolfsee
luzia pimpinella | Travel Tirol | Wandern & Spaziergengehen mit Kind in Fiss - Wolfsee
luzia pimpinella | Travel Tirol | Wandern & Spaziergengehen mit Kind in Fiss - Wolfsee

 

im sommer kann man wohl sogar im kristallklaren see baden. aber auch ohne planscherei hatten wir spaß dort. denn direkt am ufer wurde haben sie einen spielplatz mit erlebniswelt eingerichtet. klein (& auch groß} kan hier toben und lernt so einiges über die tiere der region. während die lütten spielen und die „reviere“ von wolf, bär und luchs erkunden, können die eltern auch mal faul auf hängematten in der sonne liegen. obwohl das fräulein schon eher in die kategorie „teeny“ fällt, hatte sie hier noch spaß wie bolle, wie man in diesem VIDEO unschwer erkennen kann. haha. hungrig wie ein wolf machten wir uns danach auf den weg zurück.

 

in summer you can swim in the lake, but even without plunging we had a lot of fun at the lakeside. there’s a playgound {for young & old people!} located just beside the water. the little ones can play and also learn  about the environment of the local animals. the parents can relax in hammcocks in the sunshine if they want to, while the kids check out the area of the wolf, the bear and the lynx. even though the fräulein is already considered  a „teeny“, she had much fun at this place. i think this VIDEO says it all! haha. so after the hike we were hungry as wolves.

 

luzia pimpinella | Travel Tirol | Frühlings-Spazeirgang mit Kind in Fiss
luzia pimpinella | Travel Tirol | Frühlings-Spazeirgang mit Kind in Fiss
luzia pimpinella | Travel Tirol | Frühlings-Skifahren in Fiss

 

am abend wollten wir das feuerwerk an der talstation der MÖSERALMBAHN sehen, aber leider fing es nach diesem wunderbaren tag dann doch noch an zu regnen. das wetter ändert sich in den bergen eben manchmal ganz schön schnell! wir trötsteten uns mit dem allerleckersten abendessen {auch dazu später mal mehr!} und beobachteten das feuerwerk-spektakel von der terrasse des hotels aus, weil wir keine lust hatten, im regen zu stehen. wir waren ein bisschen ängstlich, was der regen über nacht mit den pisten anstellen würde. doch am nächsten morgen sahen wir, dass der regen über nacht zum herrlichsten neuschnee geworden war. yeah!

at that eveing we originally wanted to watch the fire works at the MÖSERALM valley station. but it was bad luck that it started to rain just in time. well, the weather can chancge quite quickly in the mountains. so we took comfort in some delicious dinner {more about the amazing fodd later again} and watched the light spectacle from the terrace of our hotel. at that time we were worrying what that rain would do to the snow on the mountains. but the next moring we found out that the rain turned to fantastic new snow over night. yeah!
luzia pimpinella | Travel Tirol | Frühlings-Skifahren in Fiss
luzia pimpinella | Travel Tirol | Frühlings-Skifahren in Fiss
luzia pimpinella | Travel Tirol | Frühlings-Skifahren in Fiss
luzia pimpinella | Travel Tirol | Frühlings-Skifahren in Fiss

 

LAUSCHT doch mal! ist das nicht eines der schönsten geräusche überhaupt? das knatschen und und knirschen von neuschnee! dass wir daran so richtig freude hatten, muss ich wohl nicht betonen. ab und an  waberten mal dicke, schwere schneewolken über den knallblauen himmel und man musste sich etwas dicker einmummeln aber sie meiste zeit war der himmel ein traum in blau. der viele neue schnee war einfach toll. wir hatten spaß wie bolle auf den himmlischen pisten, besonders herr P. auf der BUCKELPISTE!

 

just LISTEN to this! isn’t it one of the most awesome sounds ever? the crunch of fresh snow! no need to say that we really had a blast that day. once in a while heavy snowy clouds came by, so we had to cuddle up in our woolen scarfs. but most of the time the sky was bright blue and the sun was shining. the new snow was just perfect and we loved the skiing. especially mr. P. loved the MOGUL SLOPE!
luzia pimpinella | Travel Tirol | Frühlings-Skifahren in Fiss
luzia pimpinella | Travel Tirol | Frühlings-Skifahren in Fiss
luzia pimpinella | Travel Tirol | Frühlings-Skifahren in Fiss
luzia pimpinella | Travel Tirol | Frühlings-Skifahren in Fiss
luzia pimpinella | Travel Tirol | Frühlings-Skifahren in Fiss
luzia pimpinella | Travel Tirol | Frühlings-Skifahren in Fiss

 

mittags gabs germknödel für eselchen und den obligatorischen kaiserschmarrn für uns auf der ZIRBENHÜTTE auf 2100 metern höhe. mit so einem traumhaften tag und soviel schneespaß hatten wir wirklich nicht gerechnet. luzie machte auf dem frischen schnee tolle fortschritte beim skifahren und wir blieben auf der piste, bis wir völlig erledigt waren!

we took a break for lunch at the 2100 meters high  ZIRBENHÜTTE. lil‘ donkey got a germknödel and we got some mandatory kaiserschmarrn. it was such a snow fun dream day! luzie improved her skiing skills a lot and we rode the slopes until we we’re completey exhausted!

 

luzia pimpinella | Travel Tirol | Frühlings-Skifahren in Fiss
luzia pimpinella | Travel Tirol | Frühlings-Skifahren in Fiss
luzia pimpinella | Travel Tirol | Frühlings-Skifahren in Fiss
luzia pimpinella | Travel Tirol | Frühlings-Skifahren in Fiss

 

wir schauten uns auch noch den echt coolen CRYSTAL CUBE auf 2600 metern an. das ding steht da mitten in der gegend schräg am hang und seine {nach außen} verspiegelten wände reflektieren das atemberaubende bergpanorama von serfaus fiss-ladis. das innere des würfels ist ein restaurant, in dem bis zu 10 leute platz finden. man muss allerdings vorher reservieren! HIER kann man einen blick hinein werfen. dort drin zu sitzen und vor dieser aussicht zu speisen, muss der hammer sein! hach, das nächste mal mit ein paar freunden vielleicht! apropos drinsitzen… es hätte da noch eine „attraktion“ gegeben, die ich gern mal von innen gesehen hätte. nahe der aussichtsplattform des FISSER ZWÖLFERKOPFES gäbe es da nämlich auch noch die öffentliche „crystal toilet“! ja, ihr habt richtig gelesen. ein klo! dort kann mein sein geschäft mit aussicht genießen. außen undurchsichtig verspiegelt, innen mit glasklarer durchsicht! leider war das stille örtchen wegen wartungsarbeiten geschlossen. schade!
aber so oder so.. wir haben die atemberaubende aussicht wirklich genossen! unser familienfazit: skifahren im frühling rocks! und ich hab gerade schneeweh.
we also went to see the cool 2600 meters high CRYSTAL CUBE. that thing looks like being just dropped at the edge of the mountain and its mirror walls are reflecting the fantastic mountain panorama of serfaus-fiss-ladis. inside this cube is a restaurant for max. 10 people. you have to make a reservation though. HERE you can have a peep inside. awesonme, huh? i would love to dine there with some friends one day enjoying the view! but talking about view… there is another „attraction“ to visit and sit in to have a view! you can find the public „crystal toilet“ near the observation deck ZWÖLFERKOPF! yep, your read right… a loo with a view! intransparently mirrored on the outside and transparent glass in the inside! too bad that it was closed for maintanance that day.
but we enjoyed the breathtaking outlook anyway! our family conclusion really is: skiing in springtime rocks!

 

info | unser familien-frühlingstrip in den tiroler schnee wurde freundlich unterstützt von TIROL werbung und wir bedanken uns ganz herzlich dafür.info | our family spring trip into the tyrolian snow was kindly supported by TIROL werbung. thank you guys!

Merken

TRAVEL

travel tirol | sonnig-wonniges frühlings-skifahren in obergurgl-hochgurgl

luzia pimpinella | travel tirol |  frühlingsskiurlaub obergurgl - statue im dorf

ich will ganz ehrlich sein…. als wir am 3. april, dem ersten tag unserer in diesem jahr recht späten osterferien, in richtung TIROL aufbrachen, hatte ich ein bisschen muffe, es würde mit dem skifahren im frühling nicht klappen. höchstens wasserski vielleicht. immerhin war es schon seit wochen {ach was! seit monaten!} für die jahreszet viel zu warm gewesen. naja, einerseits sah ich ängstlich meine weißen schneeträume schwinden, andererseits setzte ich auf unseren unverwüstlichen familien-optimismus. es würde schon hinhauen mit dem wintersport… und mit spaß so oder so! und dann war er doch da, der schnee!

honestly…. when we started off to TIROL on april 3rd {which was the first day of our very late easter holidays} i was quite afraid, that we wouldn’t see much of snow anymore. i wasn’t sure if we would be able to do some spring skiing… water skiing maybe. but you know we do have this unflappable family-optimism and we believed we would luckily do some winter sports! and then it happened, we saw the snow!

luzia pimpinella | travel tirol |  frühlingsskiurlaub obergurgl - hotel jagdhof zimmerblick
luzia pimpinella | travel tirol |  frühlingsskiurlaub obergurgl - hotel jagdhof
luzia pimpinella | travel tirol |  frühlingsskiurlaub obergurgl - hotel jagdhof ankunft
luzia pimpinella | travel tirol |  frühlingsskiurlaub obergurgl - hotel jagdhof balkonaussicht

der erste vorteil eines skiurlaubs im frühling durften wir schon auf der anreise genießen… eine fast menschen autoleere straße über den österrechischen FERNPASS! ha. ich glaube, das hatten wir noch nie erlebt, ganz ohne stau in ein skigebiet zu kommen. so kamen wir sogar früh genug im unserer unterkunft, dem JAGDHOF in OBERGURGL-PILL an ,dass herr P. noch am ersten nachmittag auf die PISTE konnte. der mann hatte skifahr-hummeln im hintern, während wir beiden mädels erst einmal die aussicht von unserem balkon genossen, ein bisschen in der sonne chillten und den ort erkundeten. praktischerweise hielt der skibus ins dorf direkt vor der haustür. als wir im dorf mit ALMDUDLER in der sonne saßen, klangen dann schon die ersten aprés-ski-gassenhauer zu uns herüber. das fräulein schaute ein bisschen befremdlich, als ich den ANTON aus TIROL mitsang. „äääääh, woher kennst das lied denn, mama?“ tja, gehört eben zum skifahren dazu. auch, wenn ich eigentlich twas hochprozentigeres brauche als einen almdudler, um es mitzusingen. wo sind die hääääändäääää?

our first advantage of being on a skiing-vacation in spring was… the austrian FERN PASS all empty of cars!
ha. i think we never ever experienced empty streets without traffic jams on our way to a ski region. so nice! this way we arrived early at the JAGDHOF in OBERGURGL-PILL, so that mr. P. was able to ride his first SLOPES that same afternoon. meanwhile we girls enjoyed the sunshine on our balcony with a view and strolled the village, sining along the first silly après-ski songs.

luzia pimpinella | travel tirol |  frühlingsskifahren obergurgl - skikurs & leere pisten

am nächsten morgen gings dann für uns drei auf die piste! das fräulein startete als absoluter skifahr-neuling mit skilehrer walter an ihrer seite. ich hatte auch schon 6 jahre nicht mehr auf skiern gestanden {bei der ausleihe meiner ausrüstung amüsierte man sich erst einmal herzlich über meine ollen skistiefel… „haha, wie alt sind diiiiiie denn?“}. meine eigenen ski habe ich wohlweislich gleich zu hause gelassen, die sind so alt, dass es  nicht einmal carver sind! au weia. skilehrer walter meinte nur: „ach, des is wia radl foarn!“, und konzentierte sich auf’s kind. meine erste piste nach jahren… konnte ich’s wirklich noch? auf dem weg auf den berg dann der anblick von leeren pisten und leeren lifte. kein anstehen, kein gedrängel und viiiiiiiiiel platz! noch ein punkt, den man am frühingsskifahren eindeutig lieben muss!

the next morning we started off skiing together! it was the first time on ski for the fräulein, so she had lovely support from skiing instructor walter at her side. i felt a kind of newbie, too, as i hadn’t been standing on ski for about 6 years. but walter told me that skiing was like riding a bike – you just don’t unlearn it. the guys at the the place to borrow equipment were very amused about my ski boots. „my gosh- how old are they?“. fortunately i left my ski at home, they weren’t even carvers! i was pretty much in doubt. but on our way of the mountain with on ski lift we enjoyed another advantage of spring skiing: no lining up, no crowd on the slopes! we loved it!

luzia pimpinella | travel tirol |  frühlingsskifahren obergurgl - im lift
luzia pimpinella | travel tirol |  frühlingsskifahren obergurgl - kaiserschmarrn nederhütte
luzia pimpinella | travel tirol |  frühlingsskifahren obergurgl - mittag auf der nederhütte

tadaaaaaa! jawoll. ich konnte es noch und es war der hammer, nach jahren wieder auf den ski zu stehen. neben herrn P., der seit er 10 ist jedes jahr auf skiern gestenden hat {ein hoch auf die hamburger skiferien} und ein profi-fischkopp auf brettern ist, hab ich zwar nie eine schnitte. aber was solls. ich war mit meinen fahrkünsten sehr zufrieden. auch das fräulein machte beim pflug-fahren und schlepp-liften schon rasante fortschritte! zum mittag trafen wir uns alle auf der NEDERHÜTTE zum ersten kaiserschmarrn des urlaubs. ich wisst ja, ich hatte einen ultimativen KAISERSCHMARRN-TEST angekündigt. und ich muss sagen, der nederhütten-schmarrn war wirklich top. jede portion frisch in einer eigenen pfanne gemacht, da war richtig liebe drin! nur… wo waren die zwetschkenröster? am diesem nachmittag zog es ziemlich zu und es fielen auch ein paar regentropfen. der schnee wurde leider sulzig. wir hatten aber sowieso noch ein nasses vergnügen auf dem plan {wenn auch nicht auf der piste}… davon erzähle ich euch ein anderes mal.

tadaaaaaa! yesss!!! i was still a skier after all these years. it really came back so naturally. in contrary to me mr. P. is a real skiing pro. he has been doing this since he was 10 years old. i can’t beat him of course, bit i was still satisfied with my own performance. the little fräulein did such a good job, too. she already snow ploughed herself through the day. we met for for lunch at the NEDERHÜTTE and we had the first kaiserschmarrn of the trip. you know i was forcasting an  ultimative KAISERSCHMARRN-TEST. well, i must say the nederhütten-schmarrn was really yummy. every serving was freshly made in a single pan! but… i missed the plum compote. it started to rain a little bit that aftnoon. but we had some other splashy plans anyway… i’ll tell you more about that later.

luzia pimpinella | travel tirol |  frühlingsskifahren obergurgl - hohe mut alm im nebel

der nächste morgen begann mit wolken und nebel und mit dem schmerzhaften bemerken nicht erahnter muskelgruppen. doch nicht bei mir! mein PILATES-TRAINING hatte sich doch tatsächlich ausgezahlt und ich hatte keinen muskelkater! aber das fräulein fiel vor muskelschwächse und unter lautem lamentieren fast aus dem bett. wie gut, dass der jagndhof ARNIKA-einreibung im bad stehen hatte {die wissen eben schon, warum! ;)} nach ein paar lockerungsübungen mit papa und einem guten frühstück, stand demzweiten skitag dann natürlich trotzdem nichts im weg.

the next day started cloudy an foggy and with multiple muscle pains! at least it was not me! my PILATES-TRAINING already paid off and i had no muscle soreness at all! the fräulein, who almost fell out of her bed because of the pain, was lamenting all the time. luckily out hotel provided ARNICA-embrocation in the bathroom {these guys surely know why!} and after a few limbering-up exercises and a good breakfast she felt fit enough for another day of skiing.

luzia pimpinella | travel tirol |  frühlingsskifahren obergurgl - sonnendeck hohe mut alm
luzia pimpinella | travel tirol |  frühlingsskifahren obergurgl - hohe mut alm schneeengel
luzia pimpinella | travel tirol |  frühlingsskifahren obergurgl - hohe mut alm kaiserschmarrn
luzia pimpinella | travel tirol |  frühlingsskifahren obergurgl - einkehrschwung hohe mut alm
luzia pimpinella | travel tirol |  frühlingsskifahren obergurgl - das fräulein & skilehrer walter

das fräulein nahm mittlerweile an der seite von walter schon richtig
fahrt auf und wir trauten uns zum mittag gemeinsam „eine etage höher“
auf die HOHE MUT ALM.
von hier hat man einen tollen blick auf die umliegenden bergipfel, auf
den wir allerdings erst einmal ein bisschen warten mussten, denn hier
oben lag noch alles im nebel und die berge konnte man nur erahnen. der kaiserschmarrn-test ging in eine weitere runde… sagen wir mal so…
der vonm vortag war eindeutig besser {na, MEINER sowieso}. und keine
zwetschkenröster? dafür war der apfelstrudel des fräuleins und die ausicht mit latte macchiato grandios,
als es erst einmal aufklarte. ich schickte das fräulein und die jungs
erst einmal allein auf die piste und blieb noch a bisserl. nur kein stress! an diesem nachmittag verabschiedeten uns wir auch schon von luzies skilehrer walter {den das fräulein in höchsten tönen lobte, und das will schon was heißen!} unseren ganz lieben dank nochmal an dieser stelle an walter von uns allen! 
the fräulein was making progress very quickly, so we dared to take higher slopes and had lunch together at the HOHE MUT ALM. we had to be a little patient to enjoy the gorgeous mountain view, as it still was foggy the time we arrived. i started a second round of the kaiserschmarrn-testing… let’s say…
the one i had the day before {and of course MY OWN} were definitely better. and hey… where was the plum compote again? but the apple strudel of the fräulein and my latte macchiato with were awesome! as awesome as the clreaing view! so i stayeda little lob´nger, while the others rode the slopes again. it was the last time walter instructed luzie and he really did a good job, she said! thank you so much walter, it was nice to meet you and to have you as an instructor for the fräulein!
luzia pimpinella | travel tirol |  frühlingsskifahren hochgurgl - aufwärmen
von nun an sollte papa den unterricht übernehmen. papa ist natürlich sowieso der beste und nicht nur ein echter „löötr“ auf der piste {ötztaler dialekt für „fescher, ansehnlicher mann“}, sondern auch ein echter „klachl“ {ötztaler dialekt für „großer, starker mann“}. herr P. hat eindeutig ein talent zum skilehrer… immerhin hat er auch mir das skifahren vor jahren von null an beigebracht. er besteht bürigens auch grundsätzlich auf’s ausgiebige warm-machen vor der ersten abfahrt {auch wenn ich immer den eindruck habe, das wir die einzigen sind, die das tun… kann ja nicht schaden!?}. zur feier unseres letzten tags im ÖTZTAL strahlte dann auch die sonne aus allen knopflöchern und wir fuhren mit der hochgurgl bahn auf den berg. knallblauber himmel, glitzerner schnee, super präparierte pisten, immer noch viel platz und kein anstehen an den liften. dazu t-shirt-temperaturen auf der hütte und trotz 50er lichtschutzfaktor sonnebrand-alarm auf der nase… spätestens jetzt waren meine bedenken, so spät noch in der skiurlaub zu starten, komplett zerstreut. was für ein kaiserwetter!
now it was the turn of  daddy to take over the teaching part. and he really is a good one… he taught me to ski years a go. i never went to skiing school. he always insists on warm-ups before we start {i never see anybody doing this… but i think it’s good to do so!} it was our last day at the OETZTAL and the sun was shining like crazy. we went up the hochgurgl lift and saw nothing but blue skies, glittering, white slopes, much of space to ski, no queues at the lift stations and warm temperatures for resting at the huts. it was so sunny, that even SPF 50 couldn’t prevent us from sunburn on our noses. what a happy day!
luzia pimpinella | travel tirol |  frühlingsskifahren hochgurgl - mittelstation & blauer himmel
luzia pimpinella | travel tirol |  frühlingsskifahren hochgurgl - leere lifte und pisten & blauer himmel
luzia pimpinella | travel tirol |  frühlingsskifahren hochgurgl - top mointain star

die krönung unseres tages war der einkehrschwung auf dem stylischen TOP MOUNTAIN STAR. die beeindruckende panorama plattform mit atemberaubender aussicht und gipfel-restaurant steht auf einem berg-grat in 3.082 metern höhe. da kann’s einem schon mal schwindelig werden, selbst wenn man nicht durch das gitter unter seinen füßen schaut. auch ESELCHEN musste sich erst mal mut antrinken!
the icing on the cake of our day was lunch at the stylish TOP MOUNTAIN STAR.
this amazing panorama plattform with a breathtaking view and summit restaurant is located on the ridge of a 3.082 meters high mountain. it can really make you feel dizzy up there, even if you don’t look down through the perforated metal wakling rim. ESELCHEN had to get tispy to stand the heights!

luzia pimpinella | travel tirol |  frühlingsskifahren hochgurgl - top mointain star - #fromwhereistand
luzia pimpinella | travel tirol |  frühlingsskifahren hochgurgl - top mointain star - drinnen
luzia pimpinella | travel tirol |  frühlingsskifahren hochgurgl - gipfelbar top mointain star
luzia pimpinella | travel tirol |  frühlingsskifahren hochgurgl - dolomiten sicht vom top mointain star

wer sich jedoch traut, wird an einem sonnigen tag mit einer unglaublichen aussicht bis über die ITALIENISCHEN ALPEN belohnt. während das fräulein lieber in den innenraum der bar flüchtete, und eine mittags-weißwurst verspeiste, konnte ich mich kaum satt sehen. was für eine weite und was für farben! {kleiner tipp für hier oben: im top mountain star könnt ihr nicht mir kredit- oder EC-karte bedzahlen, also das bargeld nicht vergessen!} 
the ones who dare are rewarded with a fantastic view over the ITALIAN
ALPS. while the fräulein preferred to go inside to have a bavarian sausage snack, i couldn’t get enough of that vastness and the colors! so amazing! {lil‘ tip: the top mountain star accepts cash only, no credit cards up here!}

luzia pimpinella | travel tirol |  frühlingsskifahren hochgurgl - gipfelbar & restaurant top mointain star
luzia pimpinella | travel tirol |  frühlingsskifahren hochgurgl - geiß-steig top mointain star

meine sorgen, auf braunen pisten meinen wiedereinstieg ins skifahren zu absolvieren war total überflüssig. immerhin fängt OBERGURGL-HOCHGURGL auf einer höhe {1.900 mtern} erst an, wo andere skigebiete bereits enden. soviel weiß hatte ich trotzdem nicht mehr erwartet. wir drei verließen diesen ort mit ein bisschen wehmut an einem so grandiosen tag… jetzt hieß es daumen drücken, dass wir in FISS auch soviel glück haben würden. dorthin machten wir uns nämlich noch am gleichen nachmittag auf den weg…
i could have spared all my fears to have to ski on bown, slushy slopes that time of a year. after all the villages OBERGURGL-HOCHGURGL
start at a level {1.900 meters} where other skiing regions already end. we three left quite wistfully, because that day was so great! we kept ur fingers crossed for our next destination FISS
disclaimer: unser trip in den tiroler schnee wurde freundlich unterstützt von TIROL werbung und wir bedanken uns ganz herzlich dafür! unsere begeisterung für’s skifahren, für kaiserschmarrn und für grandiose bergaussichten ist und bleibt natürlich trotzdem unsere eigene. 
disclaimer:
our trip into the tyrolian snow was kindly supported by TIROL werbung. thank you guys! our enthusiamfor skiing, for kaiserschmarrn and for amazing mountain view is still genuine and our own.