Browsing Tag

USA

INTERVIEW MY 2 CENTS TRAVEL

USA-Tourismus und Trump – Reiseblogger & ihr Statement zu der Frage „Habt ihr gerade Lust, in die Vereinigten Staaten von Amerika zu reisen?“

USA-Tourismus und Trump - Reiseblogger & ihr Statement zu Reisen in die Vereinigten Staaten

Am Morgen des 9. November 2016 waren wir gerade ein paar Tage von unserer New York Reise mit unseren besten Freunden zurück. Wir waren geschockt von den News. Es war passiert, Donald Trump war zum Präsidenten der Vereinigten Staaten gewählt worden. Als hätte es sich Matt Groening ausgedacht – absurdeste Realsatire vom Feinsten, wie eine schlechte Daily Soap seitdem… und doch bittere Realität. Man müsste lachen, sich genüsslich ’ne Schüssel Popcorn holen und sich amüsieren, wenn ein so narzisstisches Ego als Präsident einer Weltmacht nicht so bedrohlich wäre.

Unsere trotzige erste Reaktion nach diesem Schock: „Wie gut, dass Continue Reading

TRAVEL

New York DOs & DON’Ts – meine 22 NYC Citytrip Tipps für First-Timer

Seit wir 2008 zum ersten mal in New York City {ist das wirklich schon so lange her?} waren, lässt uns diese Stadt nicht mehr los. Wir drei haben damals unser Herz an NYC verloren und waren mittlerweile schon fünf mal dort… viel zu selten, wie ich finde. Würden wir eine Möglichkeit haben dorthin umzusiedeln, ich glaube, wir würden es ohne viel Zögern tun. Aber das sind Wunschträume…

Die wunderbare Realität ist allerdings, dass wir im Oktober endlich wieder in unserer Lieblingsstadt waren – zusammen mit unseren besten Freunden, was diesen City Trip noch einmal mehr zu etwas ganz Besonderem für uns machte. Für Sonja, Erik und Emma war es die erste Reise nach New York, sie waren also „NYC First Timer“. Und uns machte das verdammt nervös! Continue Reading

TRAVEL

travel neuengland | plimoth plantation – einmal zurück ins jahr 1627, bitte!

travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com

mal eben schnell ins jahr 1627 reisen… dazu braucht man keine zeitmaschine! wenn man, wie wir, auf seinem NEUENGLAND roadtrip auf dem weg von CAPE COD nach BOSTON an der PLIMOTH PLANTATION stoppt, steht man plötzlich shakespeare-englisch sprechenden pilgervätern und ihren familien, sowie auch wampanoag-indianern gegenüber und darf für eine weile in eine lang vergangene zeit eintauchen. ich nehme euch heute mit auf unsere kleine zeitreise aus dem vorletzten sommer…

to travel back in time to 1627, you actually don’t need a time machine! when we were on our NEW ENGLAND roadtrip making our way from CAPE COD to BOSTON, we stopped at the PLIMOTH PLANTATION and jumped right into a piece of living american history. we met the pilgrim fathers and their families, as well as the native wampanoag people. today i’m going to take you on a little journey back in time…

travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com
travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com
travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com
travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com
travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com

wir waren auf dem weg von PROVINCETOWN, wo wir ein paar großartige tage am meer verbracht hatten, nach BOSTON. boston sollte der letzte punkt unseres roadtrips sein und es war gerade eine heftige hitzewelle im anmarsch. als ich einige monate zuvor hier im blog über unsere REISEPLANUNG für diesen urlaub geschrieben hatte, war das freiluftmuseum plimoth plantation einer eurer kostbaren tipps in den kommentaren gewesen {dankeschön nochmal dafür!}. trotz der 35°C im schatten wollten wir uns diesen geschichtsträchtigen ort nicht entgehen lassen. so hattte doch hier vor vielen hundert jahren die besiedlung amerikas durch die europäer begonnen, nachdem die ersten englischen siedler mit der MAYFLOWER und vielen hoffnungen im gepäck an der küste cape cods angelandet waren. gern hätten wir an diesem tag auch den originalgetreuen nachbau des imposanten segelschiffs erkundet, das im hafen von plymouth vor anker liegt,  aber die mayflower II befand sich leider gerade für reparaturarbeiten auf dem trockendock.

we had left PROVINCETOWN, where we spent a few gorgeous beach days, heading off to BOSTON. a huge heat wave was coming up that day and boston was supposed to be the last destination on our roadtrip. when i blogged about our TRAVEL PLANNING for this vacation a few month before the trip, this outdoor living history exhibit plimoth plantation had been one of your reader’s tips in the comments {thanks again for that!} so we didn’t want to miss this out, despite the summer heat! after all it is the place were the first settlers from europe found their home in the new world after they landed the cape cod shore on board the MAYFLOWER hundreds of years ago. too bad that we didn’t get the chance to visit the full-scale reproduction mayflower II as it was on dry dock for some repairs by that time.

travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com
travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com
 travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com
travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com
travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com
travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com
travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com
das museumdorf ist ein detailgetreuer nachbau einer englischen siedlung aus dem 17. jahrhundert. überall begegnet man „dorfbewohnern“ in für diese zeit typischer kleidung und bei ihrer arbeit. an diesem tag hatten die darsteller wirklich mein tiefstes mitgefühl, denn in ihren vielen schichten an kleidung {die frauen trugen etliche unterröcke!} muss die flimmernde hitze kaum zu ertragen gewesen sein!
the outdor museum is village is re-creation of the small village community of english settlers in the 17th century. you can meet the village „residents“ all over the place, wearing true to original clothing and doing the things they did in 1627. on that special day i really pitied the role players as they must have suffered a lot from the high temperatures in their many layers of clothes {the women wore serveral skirts and underskirts!}.
travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com
travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com
travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com
travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com
travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com
travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com
travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com

das dorf ist ein wirklich lebendes museum. alle gebäude darf man betreten, erkunden und die inneneinrichtung bestaunen. nicht selten trafen wir dann man im haus auf menschen bei ihren häuslichen tätigkeiten… bei handarbeiten, beim zubereiten von essen oder beim gemeinsamen mahl. manche szenen kamen mir vor wie das lebende abbild eines altertümlichen gemäldes! fast immer kamen wir mit den bewohnern ins gespräch. sie erzählten uns von ihrem leben, wie es im jahr 1627 nun einmal war. da die kommunikation im damals üblichen shakespeare-englisch stattfand, gestaltete sie sich teilweise etwas schwieriger, aber das war eben teil des interaktiven geschichtserlebnisses.

the village is a living museum. every house was open for us to explore. sometimes we met the village people indoors doing their chores, peparing food or even having their meal. some of the scenes seemed like ancient canvas paintings to me! we always got in conversation with the people which was pretty exciting as the settlers speak in shakespeare-english. sometimes it was hard for us to understand but it was fun and part of the interactive historical experience.

travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com
travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com
travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com
travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com
travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com
travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com

neben der englischen siedlung, ist auch ein WAMPANOAG-dorf teil des freilichtmuseums plimoth plantation. alle menschen, die man dort trifft, sind tatsächlich wampanoag oder stammen von anderen stämmen amerikanischer ureinwohner ab. auch sie bringen brachten uns im direkten kontakt das leben, das sie im 17. jahrhundert führten, und ihre kultur nah. sie erzählten uns, wie damals ihr familienleben aussah, wie sie jagden, mais anbauten und essen zubereiteten und erklärten uns, wie sie aus einem einzigen baumstamm in landwieriger handarbeit ein einbaum-boot durch ausbrennen herstellten. neugierige fragen waren jederzeit erwünscht!

next to the english village, there is another area of the outdoor exhibit. the WAMPANOAG homesite is also part of the plimoth plantation showing the life of the native american tribe in the 17th century. unlike the english people in the village, the people you can meet there are real wampanoags or other natives taking pride in the heritage of their culture and history. they told us about their everyday life back in those times, about their family living, hunting, corn farming, cooking an crafting. you can watch how they create dugout canoes from a tree log by burning it. curious questions are always appreciated here!

travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com
travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com
travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com
travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com

travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com
travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com
travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com

dieses gestell da mitten im maisfeld ist übrigens ein klettergerüst für die kinder! die wampanoag ließen ihre kinder dort spielen und toben, was praktischerweise und ganz nebenbei hungrige tiere aus dem feld fernhielt, die es auf den mais abgesehen hatten. sehr plietsch!

see the rack in the middle of the corn field? it’s a climbing gym for the children! the wampanoag people let their kids play there in the corn field and casually at the same time the playing crowd kept away hungry animals looking for corn. totally smart!

travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com
travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com
travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com
travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com
travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com
travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com
travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com
travel USA | neuengland roadtrip - freiluftmuseum plimoth plantation | luziapimpinella.com

wir fanden die paar stunden, die wir dort verbrachten, enorm spannend. die plimoth plantation ist ein toller ort, um in ein lebendiges stück amerikanischer geschichte abzutauchen. falls es euch auf einer reise mal in diese ecke neuenglands verschlägt, können wir einen besuch des museumsdorfs absolut ampfehlen… und bestimmt habt ihr dann auch mehr glück mit der besichtigung der mayflower II als wir!
PLIMOTH PLANTAION, 137 warren avenue, plymouth, MA 02360, USA {hier findet ihr super wegbeschreibungen, aus welcher richtung ihr auch immer kommt!}
we really enjoyed the fascinating time we spent at the plimoth plantation peeping into the year of 1627. it’s an awesome place to experience a piece of american history. we can really recommend a visit of the outdoor museum, if you should ever come by travelling new england… and maybe you’re more lucky than we were seeing the mayflower II, too!
PLIMOTH PLANTAION, 137 warren avenue, plymouth, MA 02360, USA {check this for details how to get there!}
TRAVEL

travel | frühstück & shopping in rockport, MA

wie sehr ich mich in das neuenglische städtchen ROCKPORT verliebt habe, habe ich euch ja schon längst verratten. nach einer KAJAK-TOUR, einem spaziergang auf dem BEARSKIN NECK und einem mundvoll süß in der FUDGERY nehme ich wuch heute mit auf ein deftiges frühstück und einen anschließenden shopping-bummel.
i told you before how much i fell i love with that new england place called ROCKPORT. so after a KAYAK-TOUR, a stroll over BEARSKIN NECK and a sweet tooth stop at the FUDGERY let me take you for a yummy breaktfast and for some gorgeous shopping.
luzia pimpinella | travel | rockport red skiff seafood & grillie restaurant

der besitzer des zauberhaften B&Bs, in dem wir wohnten, hatte ein eigenes partner-restaurant für das frühstück. als wir jedoch morgens in den ort kamen, fiel uns stattdessen die schlange vor dem RED SKIFF seafood & grille auf. wir fragten einige leute, ob sie aus rockport kämen oder urlauber wären. dann stellten wir uns an, denn wenn eins klar ist… wenn selbst die einheimischen schlange stehen, dann muss es lecker sein! 

the owner of the lovely B&B we stayed in had an own partner breakfast place. but when we came into town in the morning, we noticed a line of people in front of the RED SKIFF seafood & grille. we asked some of the people if they were rockport residents or tourists and then we joined the queue. we always know that it must be a good place if natives stand i line for some eating! 

luzia pimpinella | travel | rockport red skiff seafood & grillie restaurant
luzia pimpinella | travel | rockport red skiff seafood & grillie restaurant
luzia pimpinella | travel | rockport red skiff seafood & grillie restaurant
luzia pimpinella | travel | rockport red skiff seafood & grillie restaurant

ich bin ja nicht so der croissant & marmelade typ. ich liebe es heiß, fettig und deftig zum frühstück. serviere mir rührei, speck, würstchen und bratkartoffeln und ich bin glücklich. french toast mit ahornsirup gibts auch? wunderbar! ihr wisst ja, ich steh auf SOWAS! das fräulein hingegen ist happy mit blaubeer-pfannkuchen. all das gabs hier natürlich! also waren wir alle happy. außerdem
glaube ich manchmal, stephan liebt die USA allein schon wegen der
unendlichen coffee-refills seiner tasse. das ist voll sein ding!

 

das red skiff ist ein bodenständiges und unprätentiöses plätzchen zum essen mit freundlichem service und reelen preisen. ich habe mir übrigens sagen lassen, dass die chowders und burger zum mittag nicht minder lecker sein sollen. also wenn ihr mal in rockport seid und eine schlange vor dem red skiff seht. stellt euch dazu, das bisschen warten lohnt sich!
i’m definitely not a croissant and jam girl. i love myself some hearty and solid brakfast. give me scrambled eggs, bacon, sausages and fried potatoes and i’m happy. you got french toast and maple syrup as well? perfect! you know i love that STUFF!! the fräulein likes herself some blueberry pancakes. and of course they had all that at this place! so we were all happy. sometimes i get to think, what stephan loves the most about the USA are the endless coffee-refills. that’s just his kinda cuppa!
 
the red skiff is a lovely down-to-earth place to eat! they have very kind service and reasonable prices. someone told me that their lunch is very yummy, too, and that they serve a good chowder and tasty burgers. so if you ever come around and you see people lining up, go and stand in the queue! it’s worth waiting a bit. 
RED SKIFF seafood & grillie
15 mt.pleasant street
rockport, MA 01966, USA

luzia pimpinella | travel | rockport, neuengland shopping tipps

nach dem frühstück zum shoppen! natürlich haben orte wie rockport die üblichen nippes-läden, die nun mal alle touristenorte so haben. aber es gab auch geschäfte, die mir ausgesprochen gut gefallen haben, wie LULA’s PANTRY und MILK & HONEY. bei den maritimen wohnaccessoires und dem hübschen geschirr wünscht man sich sofort ein haus am meer. eins mit hellgrauen, von wind und wetter ausgebleichten, schindeln und pastellfarbenen fensterrahmen. am liebsten in mint-türkis, nicht wahr?
let’s go for some shopping after breakfast!  rockport of course has some of those typical knick-nack stores, that all the tourist places have. but there are also some really awesome stores to shop at, like LULA’s PANTRY and MILK & HONEY
for example. looking at all the beautiful maritime interior accessoires and the pretty crockery made me long for a home by the sea. a house with light grey shingles bleached by the ocean wind with pastel colored window frames. mint green would be perfect, don’t you think?

luzia pimpinella | travel | rockport, neuengland shopping tipps
luzia pimpinella | travel | rockport, neuengland shopping tipps
luzia pimpinella | travel | rockport, neuengland shopping tipps
luzia pimpinella | travel | rockport, neuengland shopping tipps
luzia pimpinella | travel | rockport massachusetts - shopping tipps
luzia pimpinella | travel | rockport massachusetts - shopping tipps
luzia pimpinella | travel | rockport massachusetts - tolle shops
luzia pimpinella | travel | rockport massachusetts - tolle shops

besonders die teppiche hatten es mir angetan. typischerweise mal wieder
diese dinge, die man kaum ohne extragepäck-kosten nach hause bekommt. mein leid  – herrn P.s [natürlich nur geheime] freud. hach, dabei hätte die jetzt so schön gepasst, wo ich gerade in pastell-laune bin!
actually i fell in love with the pastel colored rugs. typically i’m smitten by that stuff that would cause horrible cost for extra baggage. so sad! they would have looked so freakin‘ gorgeous here after our living room makeover! sigh.

LULA’s PANTRY -5 dock square
MILK & HONEY – 1a main street
rockport, MA 01966, USA

P.S. mehr über unseren sommer-trip, der uns von TORONTO kanada über MONTREAL, QUEBEC city und dann an der küste neuengland südwärts bis nach BOSTON führte, lest ihr unter dem label NORTH-EAST roadtrip, wenn ihr mögt! 
P.S. if you like to read more about our summer trip, leadings us from TORONTO, canada over MONTREAL, QUEBEC city to new england’s coast southbound to BOSTON, check out the label NORTH-EAST roadtrip!
TRAVEL

travel | fragen & antworten

jedes jahr im januar ist es soweit, wir fangen an unseren sommerurlaub zu planen! dass wir nicht die einzigen sind, die in diesem monat anfangen, ihre reisepläne auszutüfteln, merke ich immer daran, dass sich mein mail-eingang häufig mit fragen zum thema reisen füllt. konkrete fragen beantworte ich immer gerne, schließlich geht es hier um meine leidenschaft, doch es kostet oft viel zeit. deswegen dachte ich, es wäre eine gute idee, diese fragen in zukunft einfach hier in den blog zu holen und auch hier zu beantworten. so profitiert nicht nur der absender der frage-mail von meinen antworten, sondern vielleicht auch ihr, falls ihr ähnliche fragen habt. deshalb gibt es heute das erste posting nach dem motto „ihr fragt – frau pimpi antwortet“…
[dear international readers, due to my currently very tight schedule – it’s the fräulein’s birthday on wednesday and we will throw a big crafting party end of the week – today’s posting is written in german only. i beg your pardon. it’s a Q&A answering a reader’s questions about our california roadtrip. if you’re interested, i hope you don’t mind to use google translator to get an idea. thanks for your kind understanding!]
 
luzia pimpinella | travel | kalifornien roadtrip - fragen & antworten

neulich bekam ich folgende mail von UTE…

„wir, das sind mein mann, meine tochter (12 jahre), mein sohn (9 jahre) und ich möchten gerne für drei wochen rumreisen – es ist unsere erste rundreise und davon abgesehen auch die erste reise nach amerika.

unsere strecke in etwa: san francisco, carmel, yosemite park, sequoia, death valley, las vegas, bryce canyon, grand canyon, flagstaff, joshua tree, los angeles. da gibt es fragen über fragen…“
FRAGE: hast du noch highlights die du mir empfehlen kannst?

unsere REISEROUTE für unseren CALIFORNIA ROADTRIP [unter dem link findest du alle bisher veröffentlichten postings von mir dazu] war damals:  SAN FRANCISCOSANTA CRUZ [tagesausflug] – MONTEREY [empfehlenswert dort: eine whale watching tour!] – YOSEMITE national park [leider habe ich dazu noch kaum etwas gepostet, dabei ist dieses fleckchen erde ein traum! das sollte ich schnell nachholen.] – DEATH VALLEYLONE PINE [sehenswert: die alabama hills!] – LAS VEGAS [da habe ich ein echtes highlight und plane mal ein extra posting darüber in der nächsten woche!] – PALM SPRINGSJOSHUA TREE NATIONALPARKLOS ANGELES [meine liebsten orte dort waren das GETTY CENTER und VENICE BEACH]

ich finde ja, ganz kalifornien ist ein einziges highlight. schon allein weil man alle hundert meilen eine komplett andere landschaft sieht und immer wieder neue [und zum teil extreme] eindrücke erlebt.

FRAGE: wie viele kilometer/meilen täglich sind realistisch bzw. sind zu empfehlen?

ANTWORT: wenn ich mir eure strecke so ansehe, habt ihr euch schon ordentlich etwas vorgenommen für 3 wochen. der ROUTENPLANER zeigt mir fast 2000 meilen. das halte ich persönlich für ziemlich viel für diesen zeitraum. wieviel zeit man im auto auf der straße verbringen will oder kann, bevor man seine stress-grenze erreicht, ist allerdings eine sehr individuelle sache. eine solche strecke in 3 wochen, das hieße dann schon, dass ihr fast jeden tag eine etappe fahren müsstet und oft nur 1 nacht an einem ort verbringen würdet. es ist ja auch nicht so, dass man ständig auf freeways unterwegs ist, wo man aufs gas treten und mit 70 meilen unterwegs sein kann. oft bewegt man sich mit 40 mph geschwindigkeit oder auch noch langsamer.

deshalb kann ich nur für uns und von unseren eigenen erfahrungen sprechen. wir bleiben gern 2-3 nächte an einem punkt und legen nicht täglich routenstrecken zurück, schließlich wollen wir ja auch etwas von den orten sehen, an denen wir stoppen. manchmal lässt sich ein zwischenstop für nur eine einzige nacht allerdings nicht vermeiden. wir haben die erfahrung gemacht, dass wir maximal 250 meilen pro fahrtag noch ganz ok finden. gerne aber bleiben wir bei den streckenabschnitten unter dieser distanz. so haben wir zeit für spontane zwischenstops, falls unterwegs irgend etwas unvorhergesehen interessantes auftaucht oder wir einfach mal spontan an einem schönen ort ein päuschen oder einen bummel machen wollen. außerdem hat man so noch etwas vom tag, wenn man am ziel ankommt.

FRAGE: was sollte man beachten wenn man mit kindern unterwegs ist – wie beschäftigte sich eure tochter?

ANTWORT: das fräulein kann sich eigentlich schon immer sehr gut beschäftigen, da hatten wir also nie wirklich probleme, muss ich sagen. je älter die kids sind, desto leichter ist es natürlich. ein iPod oder tablet-PC mit musik und mit hörspielen oder hörbüchern und kopfhörern ist schon mal super gegen langeweile. wenn es geschwisterkinder sind, sind kopfhörer von URBAN EARS* klasse, die kann man nämlich miteinander verkabeln und braucht so nur ein abspielgerät. wenn deinen kindern beim lesen im auto nicht schlecht wird, sind bücher [oder ein KINDLE] natürlich prima. stifte und büchlein zum malen und zum reisetagebuch schreiben sind bei luzie immer hoch im kurs. vielleicht noch etwas washi-tape dazu zum einkleben von fundstücken, eintritts- und visitenkarten oder was die kids sonst noch so als erinnerung aufbewahren möchten. es gibt außerdem kleine magnetische REISE-BRETTSPIELE*, die deinen kids vielleicht spaß machen. wir hören auf langweiligen fahrten auch schon mal gemeinsam TKKG oder DIE DREI ??? über den USB anschluss, den ja mittlerweile fast alle autoradios schon haben.

auf jeden fall empfehle ich, genügend pausen einzuplanen [am besten, bevor jemand quengelig wird] und auch genügend abwechslungsreichen proviant.

FRAGE: habt ihr vor ort die übernachtungen gebucht oder bereits hier? – du hattest mal einen blogeintrag wie deine reiseplanung abläuft – weißt du welchen eintrag ich meine? 

auch das ist geschmackssache. wir buchen unsere roadtrip gern komplett durch… vom flug über mietwagen über alle unterkünfte. das bedeutet zwar, dass man etwas unflexibler ist, weil man an einem besonders schönen ort nicht spontan länger bleiben oder auch einfach mal weiterfahren kann, weils doch nicht so ist, wie erhofft. aber wir empfinden eine immer wiederkehrende suche nach unterkünften im urlaub als stressfaktor und auch als fresser kostbarer urlaubszeit. deswegen buchen wir persönlich lieber vor. aber das mag manch anderer anders sehen. hier ist ist das posting, das du meinst: so läuft URLAUBSPLANUNG bei uns ab.

FRAGE: auch hattest du einen tipp zu den unterkünften – du hattest mal einen blogeintrag über eine kette – hotel oder motels, ich finde ihn nicht mehr … weißt du welchen ich meine? 

ANTWORT: ja, ich hatte da mal dieses POSTING über eine motelkette, die ich allerdings persönlich noch nicht getestet habe! wenn wir unterwegs sind, buchen wir meist hotels, da wir eine zentralere lage für unsere übernachtungen bevorzugen und die motels doch oft etwas außerhalb sind.  

 
FRAGE: welche hotel-kategorie kannst du empfehlen? wie ist das mit der sicherheit oder z.B. der lautstärke der klimageräte (hab mal gelesen das die so laut sind). vielleicht sind ein oder zwei besondere unterkünfte drin – parker palm springs ist sehr cool aber sprengt sicher unser budget. 

ANTWORT: generell haben wir nach unseren ganzen reisen in den staaten den eindruck, dass die hotelstandards in den USA oft unter denen in deutschland liegen, die preise jedoch darüber. je überschaubarer in der anzahl die unterkünfte an einem beliebten touristenort sind, desto teurer. so haben wir in oakhurst, am rande des yosemite national parks völlig überteuert in einem wirklich abgeranzten motel gewohnt. die wirklich tollen hotels, wie auch das PARKER PALM SPRINGS sind für unser familien-reisebudget oft viel zu teuer und bleiben auch für uns ein traum.

manchmal muss man sich dann damit bei laune halten, dass ja die landschaft die attraktion ist und nicht das hotelzimmer. man ist auf so einer tour für gewöhnlich sowieso nur zum schlafen dort. dafür hat man in den staaten den vorteil, dass man oft doppelzimmer mit zwei einzelnen queensize betten hat, in denen eine 4-köpfige famile unterkommen kann.

was die sicherheit in hotels/motels angeht, braucht man sich in den USA wohl eher keine sorgen zu machen. klimaanlagen sind tatsächlich oft laut [und die fenster oft eher „dünn“], damit muss man dann leider klarkommen.

FRAGE: sonst noch was???

ANTWORT:  das müsste ich doch eher dich fragen! ;)
aber ja, da gibt es noch einiges, was mir da spontan einfallen würde: kauft euch einen wirklich guten reiseführer. wir hatten diesen kalifornien-reiseführer von LONELY PLANET*. generell sind wir fans von den lonely planet publikationen, die haben uns schon oft viel hilfestellung geleistet und gute tipps geliefert. 
da ihr das erste mal in die USA reist: vergesst nicht, rechtzeitig ein ESTA-einreiseantrag für euch alle zu erstellen und checkt, ob eurer reisepässe noch lange genug gültig sind. die USA sind da knallhart! wenn da was fehlt oder nicht stimmt, dürft ihr nicht einreisen und könnt gleich wieder nach hause fliegen.

für eine reise in die vereinigten staaten von amerika sollten eure koffer optimalerweise TSA-schlösser haben. das sind schlösser, die vom zoll oder auch vom sicherheitspersonal mit einem universalschlüssel geöffnet werden können. habt ihr ein konventionelles schloss und es ist abgeschlossen [mit einem schlüsssel oder auch durch eine zahlen-kombination], wird man euren koffer aufbrechen, falls man der meinung ist, einen blick hineinwerfen zu müssen und ihr in dem moment nicht anwesend seid, um den koffer selbst zu öffnen. 

für ganz viele tolle urlaubsfotos nehmt ganz viele speicherkarten mit ordentlich gigabyte speicherplatz mit! SD-karten sind in den USA sehr unerschwinglich sauteuer und man ärgert sich enorm, wenn einem der speicherplatz für fotos ausgeht.

liebe ute, ich hoffe, ich konnte dich mit meinen antworten auf deine fragen ein bisschen unterstützen. ich wünsche dir und deiner familie noch eine spannende reiseplanung und einen grandiosen urlaub, wenns dann endlich soweit ist!

allen anderen wünsche ich ebenfalls fröhliches reiseplanen allerseits… wo auch immer es hingehen soll!

TRAVEL

travel | verliebt in rockport massachusetts

ich hatte es neulich in meinem B&B-POSTING über ROCKPORT ja schon angedeutet. ich habe mich verknallt in dieses neuenglische küstenstädtchen. ein paar tage zuvor, als wir zusammen mit der entzückenden MAINEMOMMA familie in PORTLAND beim essen saßen, hatte uns jason gefragt, ob uns bei unserem roadtrip schon etwas überrascht hätte!? zu dem zeitpunkt, sagte ich: nein, eigentlich nicht! als wir dann unseren stop in hier in rockport auf CAPE ANN machen, war ich dann doch überrascht. überrascht, dass ich ausgesprochener großstadt-fan, mich so knall auf fall in einen kleinen fischerort verlieben konnte und nicht einmal so recht wusste, wieso. vielleicht erklären es meine fotos [achtung, das wird wieder einmal ein bildlastiges posting]…
i mentioned it the other day in my B&B-POSTING about ROCKPORT. i really fell in love with this little new england coastal town. well, a few days before when we met the adorable MAINEMOMMA family for dinner in PORTLAND, jason asked us, if there was anythig about our roadtrip that surprised us so far!? at that point i had to say no, not yet! but when we stopped in rockport at CAPE ANN, i really was surprised. suprised about myself [me – noted for being a fan of big cities] that i immediately was so smitten by this  place! a small fisher town! i didn’t even realized why, but my pictures probably give the answer [beware, this is a photo loaded post]…

luzia pimpinella | travel | motif no. 1 rockport massachusetts

obwohl der tourismus als einnahmequelle die hummerfischerei sicher längst überholt hat, hatte ich einfach das gefühl, dass dieser ort sich seinen zauber irgendwie bewahrt hat. die ziegelrote fischerhütte, die ihr dort im hintergrund seht, ist übrigens das meist gemalte gebäude in ganz amerika. also muss ja was dran sein an dem zauber. so viele maler können nicht irren. ich hatte jetzt nicht das ganz dringende bedürfnis zu malen, aber ich wollte mit der kamera unterwegs sein. meine familie hat ja immer eine engelsgeduld mit meiner knipserei, aber an dem nachmittag hatten sie eigene pläne…
i think it’s because somehow rockport managed to keet up it’s lovely, small town spirit. although tourism as a source of revenue got ahead of lobster fishing. the brick red fishing shack in the background of the photo is  motif no. 1, the most painted building in the usa. so there must be really something about the spirit! so many painters cant’t go wrong. well, i didn’t feel the urge to paint but i felt like going on a photo tour. my family had other plans than that…

luzia pimpinella | reise: kayak fahren in rockport, cape ann | travel: kayaking in rockport, cape ann
luzia pimpinella | reise: kayak fahren in rockport, cape ann | travel: kayaking in rockport, cape ann
luzia pimpinella | reise: kayak fahren in rockport, cape ann | travel: kayaking in rockport, cape ann
luzia pimpinella | reise: kayak fahren in rockport, cape ann | travel: kayaking in rockport, cape ann

an rockports küste entlang kann man nämlich wunderbar KAYAKEN, und da ich wiederum keine lust auf einen nassen hintern und muskelkater in den armen hatte, trennten wir uns. familie zum paddeln auf der ruhigen see,  ich auf foto-tour über das BEARSKIN NECK.
rockport is an awesome place to do some KAYAKING,
and as i didn’t have the plan to get a wet bottom and muscle aching arms, we seperated. they went paddling the calm sea and i went for a photo walk down BEARSKIN NECK.

luzia pimpinella | reise: foto tour bearskin neck, rockport, cape ann | travel: photo walk bearskin neck rockport, cape ann
luzia pimpinella | reise: foto tour bearskin neck, rockport, cape ann | travel: photo walk bearskin neck rockport, cape ann luzia pimpinella | reise: kunst galerien am bearskin neck, rockport | travel: art galleries at bearskin neck; rockportluzia pimpinella | reise: hummer in rockport, neuengland | travel: lobster in rockport, new england
luzia pimpinella | reise: foto tour bearskin neck, rockport, cape ann | travel: photo walk bearskin neck rockport, cape ann

ich war am frühen nachmittag unterwegs und es war überall noch erstaunlich ruhig. gegen abend kann es hier ganz schön trubelig werden. obwohl man wiederum auch nicht auf die idee kommen sollte, zu spät unterwegs zu sein, denn die bürgersteige werden hier ziemlich früh hochgeklappt. als wir am ersten abend um kurz vor 9 auf der suche nach einem restaurant waren, dass uns noch abendessen serviert, hatten wir schon arge probleme. es war dann einer mitleidigen kellnerin und wohl auch luzies dackelblick zu verdanken, dass wir doch noch etwas zu essen bekamen. in rockport geht man offensichtlich früh zu bett. seeluft macht müde.
it was early afternoon and the area was still pretty calm. actually it can get crowded in the later hours. though you shouldn’t expect to be around too late. when we got into town the first evening at about 9 p.m. we hardly found any restaurant that was willing to serve us dinner. at one diner they were pitiful, maybe it was luzie’s pathetic look, so we didn’t have to go to bed hungry. but i recommend to go for dinner earlier.

luzia pimpinella | reise - travel | old stone fort, rockport, cape ann
luzia pimpinella | reise - travel | old stone fort, rockport, cape ann
luzia pimpinella | reise: kunst galerien am bearskin neck, rockport | travel: art galleries at bearskin neck; rockport
luzia pimpinella | reise: foto tour bearskin neck, rockport, cape ann | travel: photo walk bearskin neck rockport, cape ann

die zwei stunden, die meine familie mit dem kayak unterwegs sein sollte, vergingen wie im fluge. zu dem zeitpunkt war ich schon so in diesen ort verliebt, dass ich drauf und dran war, mir ein kleines ölgemälde im goldrahmen zu kaufen. außerdem hatte ich bereits in die FUDGERY hineingeschnuppert und mir war klar, dass ich meine lieben dort später hinschleppen musste, um ein paar millionen kalorien zu kaufen.
the two hours my family spent kayaking went by so very fast. at that point i was already head over heels with rockport. i almost purchased a little oil painting in a golden frame! i also popped in at FUDGERY and snuffed all that sweetness which made me bring my family later and buy tons of calories.

luzia pimpinella | reise: foto tour bearskin neck, rockport, cape ann | travel: photo walk bearskin neck rockport, cape ann
luzia pimpinella | reise: foto tour bearskin neck, rockport, cape ann | travel: photo walk bearskin neck rockport, cape ann
luzia pimpinella | reise: foto tour bearskin neck, rockport, cape ann | travel: photo walk bearskin neck rockport, cape ann
luzia pimpinella | reise: hafen von rockport, neuengland | travel: rockport harbor, new england
luzia pimpinella | reise: foto tour bearskin neck, rockport, cape ann | travel: photo walk bearskin neck rockport, cape ann

falls euch das städtchen jetzt übrigens ein wenig bekannt vorkommt, dann vielleicht, weil es schon neben sandra bullock und ryan reynolds im film zu sehen war. in THE PROPOSAL [deutscher – wie üblich verhunzter – titel „selbst ist die braut“] reist das paar für einen familienbesuch nach sitka, alaska… das in wirklichkeit rockport, neuengland war. klar, dass wir nach unserer rückkehr aus dem urlaub dringend einen netten familien-kinoabend mit popcorn machen mussten, um zu sehen, wieviel wir wieder erkennen würden.
if you feel like recognizing this place, it might be because you already know it from a movie starring sandra bullock and ryan reynolds. in THE PROPOSAL the couple travels to sitka, alaska for a family meet-up… in reality it was rockport, new england. when we came home from the summer holidays we had to have a family movie night with popcorn, watching the film again to see what we would recognize.

luzia pimpinella | reise: hafen von rockport, neuengland | travel: rockport harbor, new england

luzia pimpinella | reise: hafen von rockport, neuengland | travel: rockport harbor, new england
luzia pimpinella | reise: kunst galerien am bearskin neck, rockport | travel: art galleries at bearskin neck; rockport
luzia pimpinella | reise: kunst galerien am bearskin neck, rockport | travel: art galleries at bearskin neck; rockport

es gibt orte, die habe ich gesehen und die liebe seele hat ruh. und dann gibt es orte, die habe ich gesehen und die liebe seele will irgendwann zurück. gerne auch ein paar tage länger. in ein häuschen am meer, mit bojen an der schindelwand. hach…
there are places that i see and my soul feels calm and is over with it. and there are places that i see and my soul feels like coming back and having more of it. maybe for a few more days next time. in a house by the see with buoys on the shingle wall. sigh…

Merken

TRAVEL

travel | mein lieblings-OBEN

letzte woche hatte ich ja angekündigt, euch ein bisschen mehr vom beschaulichen ROCKPORT zu zeigen. aber mir kommt ja gerne mal ein spontaner gedanke dazwischen und so geht es jetzt stattdessen, passend zum BIWYFI-thema der woche,  nach OBEN! ich habe nämlich seit jahren ein ganz klares lieblingsOBEN und das ist über den dächern von NEW YORK
weil es ja nun schon lange kein geheimnis ist, dass wir NYC sehr lieben und wir dort schon öfter waren, als an einem anderen ort auf der welt, wird mir regelmäßig die frage gestellt: „was muss ich denn unbedigt sehen?. und auch wenn viele meinen, ich müsste dann gleich mit supertollen geheimtipps aufwarten, antworte ich: „erst einmal den touri-kram!“. jetzt mal echt! wieso ist es eigentlich immer so schrecklich verpöhnt, sich erst einmal die touristen-attraktionen anzusehen? schließlich in man als tourist dort. punkt! manche tun so, als wäre das wort allein schon eine schande. nun ja… was sehenswürdigkeiten angeht, hat der big apple nunmal auch so einiges zu bieten, daran kommt keiner vorbei, auch nicht der, der kein touri sein will! nehmen wir allein den blick vom TOP OF THE ROCK oder auch vom EMPIRE STATE BUILDING. der verschlägt uns auch beim x-ten mal noch immer den atem… immer wieder.
well, i know, last week i was announcing to show you some more of beautiful ROCKPORT. but one other thing spontaneously popped up in my mind, looking at the current BIWYFI theme UP! because when it comes to ups i do have a clear favorite up. it’s being UP and overlooking the rooftops of NEW YORK.
it’s no secret that we love NYC so much that we travelled there more often than to any other place in the world. so i get frequent mails with the question: „what is a must-see/visit the city?“ i guess most of them expect me to come up with some super secret insider tipps, but i like to answer: „first go and see all that tourist stuff!“. seriously! what is so very bad about the typical tourist-tour and landmarks? why do many people feel so frowned upon being a tourist? after all you simply are one when going to foreign places. period! well, and besides that, the big apple has amazing stuff to offer when it comes to landmarks! you just can’t ingnore places like TOP OF THE ROCK or the EMPIRE STATE BUILDING. the views from up there will always and forever be breathtaking… time after time.
luzia pimpinella| travel | new york | beste aussicht: top of the rocks vs. empire state building
luzia pimpinella| travel | new york | beste aussicht: top of the rocks vs. empire state building
luzia pimpinella| travel | new york | beste aussicht: top of the rocks vs. empire state building
luzia pimpinella| travel | new york | beste aussicht: top of the rocks vs. empire state building
luzia pimpinella| travel | new york | beste aussicht: top of the rocks vs. empire state building

„concrete jungle where dreams are made of…“ wunderschön in meinen augen. new york ist ein ganz einzigartiger makrokosmos mit ganz eigenen gesetzen, einem eigenen vibe und einem eigenen flow [den man im übrigen auch UNTEN spürt]. was es bedeutet, wenn dieser flow jäh unterbrochen wird, haben wir erlebt, als hurricane SANDY über die stadt kam. aber ich schweife schon wieder ab…
viele von den leuten, die mich nach tipps fragen, haben wenig zeit. oft sind sie nur ein paar tage in new york und machen einen zwischenstop. wenn man sich dann also entscheiden muss, von wo man den blick auf die wolkenkratzer genießen soll, würde ich immer für die aussicht vom TOP OF THE ROCK plädieren! die sicht auf das EMPIRE STATE BUILDING ist so viel spektakulärer als der blick vom empire state selbst. es überragt noch immer alles um sich herum und wirkt dabei fast majestetisch. auf der anderen seite blickt man zudem auf den CENTRAL PARK, der vor einem liegt wie eine grüne wiese inmitten einer beton-wüste. man versteht, warum den new yorkern ihre großen und kleinen oasen so am herzen liegen.

„concrete jungle where dreams are made of…“ so beautiful in my eyes. new york is such a unique macrocosm, having it’s own rules, a very own vibe and a special flow. [you can even feel it UNDERNEATH]. we experienced the strange interruption of this flow when hurricane SANDY came. but i disgress again…

many of the people who ask me for tipps, only spend a few days in the city. some just stay for a stop over to somwhere else. so there’s often not enough time to see everything. when it comes to a view from UP, i always recommend to go for TOP OF THE ROCK! to be able to look onto the EMPIRE STATE BULDING is even more spectacular that look down from it. it still outshines everything around so majestically. while on the other side of the platform you can overlook the beautiful CENTRAL PARK, that lies like a green meadow in midst of a concrete desert. one can feel why the new yorkers cherish their big and small green oases so much,

luzia pimpinella| travel | new york | beste aussicht: top of the rocks vs. empire state building
luzia pimpinella| travel | new york | beste aussicht: top of the rocks vs. empire state building
luzia pimpinella| travel | new york | beste aussicht: top of the rocks vs. empire state building
luzia pimpinella| travel | new york | beste aussicht: top of the rocks vs. empire state building
luzia pimpinella| travel | new york | beste aussicht: top of the rocks vs. empire state building

dafür kann die aussicht vom EMPIRE STATE BUILDING ganz klar mit dem blick auf das CHRYSLER BUILDING punkten. für mich die schönste architektur aller zeiten! außerdem freue ich mich immer wie ein kleinkind, wenn ich unten im häuser-wirrwarr unser HOTEL entdecke [das gebäude mit dem grünen dach, da unten links!]… genauso, wie mein herz einen kleinen hüpfer macht, wenn ich als erstes das empire state erblicke, wenn ich aus der lobby heraustrete und nach OBEN schaue. „no place in the world that can compare“. auch da hat alicia keys einfach recht.
on the other hand, the empire state building can definitely score with a gorgeous view onto the CHRYSLER BUILDING. which has the most beautiful architecture of all times, if you ask me! personally, i’m always merry as a lark to spot our HOTEL from up there [it’s the building with the green roof, down there on the left!]…  and my hearts also skip a beat when i step out of the hotel and the first thing i see UP there is the empire state. „no place in the world that can compare“. alicia keys is so true.

P.S. eigentlich habe ich ja tendenziell höhenangst. das habe ich neulich bei der POTT-TOUR von juli auch mal wieder ordentlich zu spüren bekommen, als ich es nicht mal auf die erste plattform des tetraeders schaffte. superpeinlich. zu meiner entschuldigung muss ich allerdings sagen, dass die konstruktion schrecklich wackelte und man auf metallgittern gehen musste! durch die man durchgucken konnte! das finde ich sowas von gruselig! deswegen bin ich ziemlich froh. dass mir stabile gebäude unter den füßen den großteil meiner angst nehmen. sonst könnte ich solche ausblicke nie genießen. hach…
P.S. actually i do have a bit of vertigo. i felt it the other day at the ruhrPOTT-TOUR arranged by juli when i tried to climb the triangular pyramide. i didn’t even reach the first plattform. it was embarrassing, but hey, the whole thing was shaking and we had to walk on metal grid. so no way! but after all i feel less intimidated by solid buildings. lucky me, because otherwise i would miss that kind of magnificent view… 

TRAVEL

travel | B&B liebe in rockport massachusetts

obwohl wir viel reisen, berichte ich hier ja eher selten über hotels. dabei sehen wir wirklich so einige, wenn wir so richtig unterwegs sind. so wie in diesem sommer in NEUENGLAND auf unserem roadtrip, wo wir alle paar tage woanders abgestiegen sind. das liegt aber einfach daran, dass die unterkunft in unseren urlauben nicht zwingend ein highlight sein muss. schließlich sind wir den ganzen tag unterwegs und nur zum schlafen dort. ausladender luxus wäre da komplette verschwendung. also sehen wir das thema auch ganz pragmatisch…. es soll natürlich schon nett, muss aber auch nichts besonderes sein. so ergibt es sich einfach, dass die meisten unterkünfte, in denen wir so absteigen, einfach nicht wirklich erwähnenswert sind. ABER…

altough we travel a lot, i rarely write about our hotels. actually we see a lot of accomodations on our vacations. especially when we are on a roadtrip like this summer in NEW ENGLAND, because that means we change our places to stay quite often. well, as a matter of fact we don’t take the hotel-question too serious. after all we are on tour all day and just come in to get some sleep. we don’t need much luxury, but only a proper and clean place to sleep. so most of the accomodations we stay at are not really worth mentioning here on the blog. BUT…

luzia pimpinella | travel | neuengland: pension am meer in rockport MA | new england: seaside B&B in rockport MA

… nichtsdestotrotz habe ich bei der planung immer ein bisschen den daumen drauf, dass wenigstens EINMAL  irgendwann irgendwo auf einer längeren tour ein richtig schmuckes hotel oder appartment haben. das finde ich dann sehr wohl erwähnens- und auch teilenswert… das QUARTERDECK INN BY THE SEA in ROCKPORT, massachussetts war so ein bezauberndes new england B&B!

… once in a while i insist on booking something really nice. because i think at least one hotel on a long trip should be something special. places like that are worth mentioning… like the cute B&B we stayed at in ROCKPORT, massachussetts, it was the QUARTERDECK INN BY THE SEA!

luzia pimpinella | travel | neuengland: pension am meer in rockport MA | new england: seaside B&B in rockport MA
luzia pimpinella | travel | neuengland: pension am meer in rockport MA | new england: seaside B&B in rockport MA
luzia pimpinella | travel | neuengland: pension am meer in rockport MA | new england: seaside B&B in rockport MA
luzia pimpinella | travel | neuengland: pension am meer in rockport MA | new england: seaside B&B in rockport MA
luzia pimpinella | travel | neuengland: pension am meer in rockport MA | new england: seaside B&B in rockport MA
luzia pimpinella | travel | neuengland: pension am meer in rockport MA | new england: seaside B&B in rockport MA

mein näschen bei der buchung hatte recht gehabt. die lage direkt an der bucht mit sicht auf das fischerstädtchen rockport, der atemberaubende blick auf das meer, das leicht plüschige, gemütliche interieur… all das passte einfach und war volle pulle neuengland! wir hatten das einzige zimmer im obergeschoss mit einer ganzen, langen fensterreihe in richtung wasser. das fräulein war ebenfalls komplett begeistert, rannte smartphone-knipsend durch die gegend und beschlagnamte gleich das bett mit der meisen-tagesdecke. auch, wenn wir uns hier wieder einmal fast nur zum schlafen aufhielten, musste selbst herr p. zugeben, dass die ausicht vom bett aus so ziemlich unschlagbar war. 

the feeling i had when booking this place was just right. the location at the bay overlooking the pretty fishing town rockport, the breathtaking view over the ocean, the kinda plush and cozy interior… everything was perfectly fitting my image of new england style. we had the upper floor all for our own. the room has a row of windows overlooking the sea. the little fräulein was all over the moon, ran around excitedly taking smartphone pictures and occupied the bed with the lovely birdy cover. as always we didn’t spent that much time here. but even mr. p. had to admit that he never had such gorgeous view from the bed.

luzia pimpinella | travel | neuengland: pension am meer in rockport MA | new england: seaside B&B in rockport MA
luzia pimpinella | travel | neuengland: pension am meer in rockport MA | new england: seaside B&B in rockport MA
luzia pimpinella | travel | neuengland: pension am meer in rockport MA | new england: seaside B&B in rockport MA
luzia pimpinella | travel | neuengland: pension am meer in rockport MA | new england: seaside B&B in rockport MA

am frühen morgen konnte man dann beim zähneputzen den hummerfischern bei der arbeit zusehen. sie holten direkt vor unserem fenster die fangkäfige ein… und wer weiß vielleicht hatten wir sogar einen von genau diesen hummern abends im restaurant auf unserem teller.

next early morning we could watch lobster fishing while brushing our teeth. the fisherman were lobstering  right in front of our windows… and maybe they cought the lobsters we had on our plate at the restaurant that evening.

 luzia pimpinella | travel | neuengland abendrot, rockport MA | new england sunset, rockport MA

unsere zauberhafte unterkunft war aber bei weitem nicht der einzige grund, warum ich mich ganz unerwartet heftig in ROCKPORT auf CAPE ANN verliebt habe. ich zeige euch nächste woche noch ein bisschen mehr von diesem städtchen. dann werdet ihr verstehen. 

but our adorable B&B wasn’t the only reason why i fell in love with the little town of rockport at CAPE ANN so unexpectedly. i’ll show you more pics from here next week and you’ll probably understand.

TRAVEL

Unser Neuengland Roadtrip – Die Fudgery in Rockport Massachusetts

Travel | Unser Neuengland Roadtrip - die Fudgery in Rockport Massachusetts | luziapimpinella.com

Wenn man durch die Straßen des bezaubernden, neuenglischen Städtchens Rockport in Richtung Bearskin Neck schlendert, könnte man die Augen schließen und die eigene Nase einfach dem köstlichen Duft folgen lassen. Man würde zwangsläufig vor den Türen der Fudgery landen. Wenn man dann – weiter der Nase nach – in diesen bunter Häuschen hineingeht, dann kann es sein, dass das Fudge sogar gerade Continue Reading

TRAVEL

travel | maine, oh du mein vintage-himmel!

als wir im sommer auf unserem ROADTRIP in NEU ENGLAND unterwegs waren, genauer gesagt in MAINE, da musste herr p. öfter mal eine spontane vollbremsung auf der landstraße hinlegen. gefolgt wurde diese meist durch ein großes sehr großes bejammern meinerseits, dass wir nunmal mit stinknormalen koffern und lächerlicher gewichtsbegrenzung unterwegs sind, anstatt mit einem übersee-transportcontainer. denn auf der strecke trifft mal alle nase lang auf entzückende antique- und vintage sales, meist im vorgarten oder manchmal auch mitten in der pampa. FUNDSTÜCKE ohne ende…
when we were on our ROADTRIP through NEW ENGLAND this summer we slammed on the brakes quite often. what followed was a big very big bemoaning of the fact that we only travel with normal luggage instead of oversea containers and that we do have that sillly weight limit on flights. because in MAINE there were so many lovesome antique and vintage sales right along the way, in front yards or even sometimes in the boonies. so many amazing FINDS…

luzia pimpinella | travel new england | maine | vintage & antique sales along the way

luzia pimpinella | travel new england | maine | vintage & antique sales along the way

luzia pimpinella | travel new england | maine | vintage & antique sales along the way

luzia pimpinella | travel new england | maine | vintage & antique sales along the way

luzia pimpinella | travel new england | maine | vintage & antique sales along the way

luzia pimpinella | travel new england | maine | vintage & antique sales along the way

hätte ich gekonnt, wie ich wollte, hätten wir jetzt auf jeden fall einen haufen bunter hummer-bojen. auch, wenn die wahrscheinlich noch auf das dazu passende ferienhäuschen am meer warten müssten. und wir hätten ein fettes route 66 schild. auch, wenn das eigentlich auf eine schicke altbauwohnung mit präsentationsgeeigneten großen wandflächen warten müsste.
without any silly limitation we would probably have piles of colorful lobster buoys. even if we still needed a matching little house at the seaside. and we would have a huge route 66 sign. even if we still had to move back into a roomy old dwelling with large wall areas to hang it.

luzia pimpinella | travel new england | maine | vintage & antique sales along the way

luzia pimpinella | travel new england | maine | vintage & antique sales along the way

luzia pimpinella | travel new england | maine | vintage & antique sales along the way

luzia pimpinella | travel new england | maine | vintage & antique sales along the way

luzia pimpinella | travel new england | maine | vintage & antique sales along the way

luzia pimpinella | travel new england | maine | vintage & antique sales along the way

immerhin habe ich dort den kleinen, mintgrünen ELEFANTEN mitgenommen. aber mir blutet immer noch das herz, dass die riesengroße, superkitschige, aber anbetungswürdige truthahn-servierplatte [für läppische 5 piepen!] da bleiben musste. für die hätte ich glatt thanksgiving in deutschland eingeführt! hach..
at least i purchased that little seafoam green ELEPHANT. but my heart is still bleeding when i think back to that super kitschy, but so adorable turkey platter [for only 5 bucks!] that i had to leave behind. i would even have launched celebrating thanksgiving in germany for it. alas!

luzia pimpinella | travel new england | maine | vintage & antique sales along the way

luzia pimpinella | travel new england | maine | vintage & antique sales along the way

luzia pimpinella | travel new england | maine | vintage & antique sales along the way

luzia pimpinella | travel new england | maine | vintage & antique sales along the way

… und die ganzen hübschen glaswaren! in lieblingsfarben!!! aber es half ja nichts, das alles musste da bleiben. herr p. schaute mich ein ums andere mal mitleidig an, wenn ich wehmütig aufseufzte. ich bilde mir aber ein, hinter der fassade des mitleids ein erleichtertes lächeln entdeckt zu haben. voller dankbarkeit für die gewichtsbeschränkung beim fluggepäck. pöh…
… and all this pretty glassware! in favorite colors!!! well, but all these darlings had to stay where they were. once in a while mister p. gave me a compassionate look, when i whistfully sighed. but there were moments when i thought to see a relieved smile behind that pityful face. deeply grateful because of that silly luggage weight limit on flights. pah…

TRAVEL

travel | unser perfekter tag in portland maine #2

luzia pimpinella blog | travel portland maine| spaziergang am hafen | walk at the waterfront

unser perfekter tag in PORTLAND, der so begann, ging dann so weiter… denn natürlich ist ein tag in PORTLAND nicht komplett, ohne einen spaziergang am hafen.
our perfect day in PORTLAND that began that way, went on this way… of course a day in PORTLAND isn’t complete without a walk at the waterfront.

luzia pimpinella blog | travel portland maine| spaziergang am hafen | walk at the waterfront
luzia pimpinella blog | travel portland maine| liebesschlösser in der commercial street am wasser | love locks at comercial street at the waterfront
luzia pimpinella blog | travel portland maine| lobster co. restaurant
luzia pimpinella blog | travel portland maine| arbeiter im dock | harbor dock workers
luzia pimpinella blog | travel portland maine| hummer händler im hafen| seafood retailer at the waterfront
luzia pimpinella blog | travel portland maine| casco bay
luzia pimpinella blog | travel portland maine| angler an der casco bay | fishermen at the casco bay

OLD PORT bietet zwar eine menge shopping-möglichkeiten, aber wir schauten uns lieber ein bisschen echtes leben am hafen an. währenddessen besserte sich das wetter auch zusehens und wir entschlossen uns kurzfristig, doch noch eine tour mit der fähre zu machen.
the OLD PORT area offers a lot of shops and restaurants, but we rather watched some real harbor life. while we took our walk the weather was getting better. so we decided spontaneously to go for a ferry boat tour.

luzia pimpinella blog | travel portland maine| casco bay line

die CASCO BAY LINES bieten diverse fahrten zu und entlang der inseln in der casco bay. der DIAMOND PASS RUN passte perfekt in unseren zeitplan für den restlichen tag. wir erhaschten einen blick auf das inselleben, auf wunderschöne häuser und genossen die fährfahrt durch die bucht.
you can take different tours on the CASCO BAY LINE ferries to and along the islands of the bay. we went for the DIAMOND PASS RUN as it fitted perfectly into our schedule for the rest of the day. we got a glimpse of the island life, had a view on beautiful houses from afar and enjoyed the ferry boat trip a lot.

luzia pimpinella blog | travel portland maine| casco bay line wartehalle | casco bay line waiting area
luzia pimpinella blog | travel portland maine| fahrt auf der fähre| ferry ride
luzia pimpinella blog | travel portland maine| fahrt auf der casco bay fähre | ferry ride in casco bay
luzia pimpinella blog | travel portland maine| segelboote und nebel in der casco bay | sailing boats und nebel at the casco bay
luzia pimpinella blog | travel portland maine| little diamond island bootsanleger | little diamond island landing stage
luzia pimpinella blog | travel portland maine| casco bay inseln | casco bay islands
luzia pimpinella blog | travel portland maine| casco bay inseln | casco bay islands
luzia pimpinella blog | travel portland maine | blick von der fähre | view from the ferry
luzia pimpinella blog | travel portland maine | bootsanleger | landing stand
luzia pimpinella blog | travel portland maine | angler im hafen | harbor fishing
luzia pimpinella blog | travel portland maine | casco bay lines

CASCO BAY LINE * 56 commercial street * portland maine

luzia pimpinella blog | travel portland maine | restaurant: flatbread co. | eating out: flatbread co.

als wir von der tour mit der fähre zurück kamen, war es gut, dass wir es nicht weit zu laufen hatten. denn wir hatten eine ganz besondere verabredung zum abendessen, direkt um die ecke in der FLATBREAD CO. wir waren pünktlich und sehr aufgeregt.

nun, ich muss wohl weiter ausholen und an dieser stelle wieder einmal betonen, wie wunderbar das internet sein kann. es lässt die weite welt ein wenig näher zusammenrücken und man lernt liebe menschen kennen, denen man sonst im analogen leben niemals über den weg gelaufen wäre. vor etlichen jahren, als ich noch bei FLICKR sehr aktiv war, lernte ich dort die zauberhafte kristin aka MAINE MOMMA kennen. ihre fotografie inspirierte und berührte mich sehr. ich habe immer geglaubt, dass wir uns irgendwann auch im echten leben sehen würden und an diesem bewussten tag war es soweit. es war ein unvergesslicher abend voller herzlichkeit und freundschaft, voller interessanter gespräche und viel glücklichem gelächter. 
when we came back from our ferry boat trip, we were glad that the place for our dinner date wasn’t far away but just around the corner at the FLATBREAD CO. we were just in time and quite excited.
well, to tell the story properly i have to start at an earlier point. once again i have to point out that i really believe that the internet can do magic. it lets the whole wide world come closer together and lets us get to know people we would have never met in analog life. i met lovely kristin aka MAINE MOMMA many years ago on FLICKR when i was still active there. her amazing photography inspired and touched me. i always believed that one day we would meet in real life and on that was that very special day. it was a memorable evening full of warmth, interesting talk and happy laughter.
luzia pimpinella blog | travel portland maine | restaurant: flatbrad co. gleich neben casco bay lines | eating out: flatbread co. next to casco bay lines
luzia pimpinella blog | travel portland maine | flatbread co.
luzia pimpinella blog | travel portland maine | treffen mit flickr freunden | meet up flickr friends

luzia pimpinella blog | travel portland maine | treffen mit flickr freunden | meet up flickr friends
luzia pimpinella blog | travel portland maine | treffen mit maine momma | meeting maine momma
pimpinella blog | travel portland maine | flatbread co.
luzia pimpinella blog | travel portland maine | before i die i want to - flatbread co.
luzia pimpinella blog | travel portland maine | treffen mit maine momma | meeting maine momma

liebe kristin, dich und deine zauberhafte familie zu treffen war etwas ganz besonderes. dieser wunderschöne abend mit euch wird mir ewig in erinnerung bleiben. ihr seid einfach toll und und fühle mich glücklich, dass wir uns getroffen haben!!! das internet ist eben doch ein magischer ort.
dear kristin, it was such a pleasure to meet you and your beautiful family. the wonderful evening we spent together will be forever a sweet memory. you guys are adorale and i feel blessed to have met you!!! the internet really is a magic place.

der ort für wirklich tolle pizza war…

the place for that yummy pizza was…

FLATBREAD CO. * 72 commercial street #5, portland maine

luzia pimpinella blog | travel portland maine | regenbogen | rainbow
luzia pimpinella blog | travel portland maine | before i die i want to tafelwand | chalk wall

… und wenn so ein besonderer tag dann mit einem regenbogen am himmel endet und damit, dass das kind die eisbären retten möchte, dann denke ich, dass das leben einfach gut ist und bin unendlich dankbar für alles.
…and when a special day like this is ending with a rainbow in the sky, and my child wants to save the polar bears, then i can’t help thinking that life is just good and that i’m deeply thankful for everything.
TRAVEL

travel tuesday | unser perfekter tag in portland maine #1

in PORTLAND MAINE haben wir auf unserem NEUENGLAND ROADTRIP zwei nächte verbracht. wenn mans genau nimmt hatten wir also eigentlich nur einen kompletten tag in der stadt, wie das nunmal oft so ist, wenn man eine rundreise macht. da heißt es natürlich umsomehr, seine zeit gut zu nutzen. unseren tag in portland haben wir so sehr genutzt, dass ich es nicht einmal schaffe, ihn in ein posting zu quetschen. deshalb gibt es einfach heute den teil #1 unseres perfekten tages und morgen teil #2. 
when we were on our NEW ENGLAND ROADTRIP we spent two nights in PORTLAND MAINE. we only had one full day to explore the town, but that’s the way it is sometimes being on a round trip. so we tried to see as much as possible. actually our day was so brimful that i wasn’t able to squeeze it in only one blog posting. that’s the reason why there will be a part #1 of our perfect day in portland today and a part #2 tomorrow.
luzia pimpinella blog | travel tuesday | restaurant tipp: hot suppa! portland | eating out: hot suppa! portland

nun… das wetter war erst einmal nicht so wirklich perfekt, aber davon wollten wir uns auch nicht die laune verderben lassen. am besten man startet mit einem guten frühstück in den tag. wir taten dies auf äußerst leckere weise im HOT SUPPA! eggs benedict mit geechie boy grits [maisgrütze] und frischen früchten kann ich nur empfehlen. bon appetit!
well… the weather wasn’t really perfect that morning, but we don’t let that spoil our mood. it’s always good to start with a proper breakfast and we had a really yummy one at HOT SUPPA! i can really recommend eggs benedict with geechie boy grits  and fresh fruit. bon appetit!

luzia pimpinella blog | travel tuesday | frühstück in portland maine| breakfast in  portland maine
luzia pimpinella blog | travel tuesday | eier benedikt im hot suppa! portland | eggs benedict hot suppa! portland
luzia pimpinella blog | travel tuesday | frühstück in portland maine - hot suppa!| breakfast in  portland maine - hot suppa!
luzia pimpinella blog | travel tuesday | frühstück in portland maine - hot suppa!| breakfast in  portland maine - hot suppa!
HOT SUPPA! * 703 congress street *portland, maine

breakfast & lunch: mon – sat 7 am – 2 pm / sun 7:30 am – 2 pm | dinner: tue- sat 5 pm – 9:15 pm

luzia pimpinella blog | travel tuesday | vintage shopping in portland maine

regenschauer übersteht man ja am bestgelauntesten beim shopping, wenn ihr mich fragt. portland hat unzählige vintage shops und wir stöberten bei MATERIAL OBJECTS. der laden war einfach genial sortiert und hatte richtig coole schätzchen im repertoire. wir wunderten uns fast, dass die preise noch so bodenständig waren. wir gingen mit einem stifte-mäppchen, einer organza-bluse, einem tollen spitzen-sweater und einem neongrünen spitzen-shirt. alles zusammen für 21$.
if you ask me, the best thing to try to avoid rain showers is go shopping. portland has so many gorgeous vintage stores, so we stopped by at MATERIAL OBJECTS. the shop was brilliantly sorted and had some most gorgeous stuff on stock. we almost wondered about the reasonable prices at such a cool place.we left with a pencil case, an organza blouse, an awesome crochet lace sweater and a neon-yellow crochet tee for only 21$ all together.

luzia pimpinella blog | travel tuesday | vintage shopping material objects portland maine
luzia pimpinella blog | travel tuesday | vintage shop material objects portland maine
luzia pimpinella blog | travel portland maine | vintage schuhe | vintage shoes
luzia pimpinella blog | travel portland maine | vintage shop material objects
luzia pimpinella blog | travel portland maine | second hand thift shop material objects
luzia pimpinella blog | travel portland maine | vintage brillen | vintage glasses
luzia pimpinella blog | travel portland maine | regenbogenfarben im vintage shop | rainbow colors at the vintage store

MATERIAL OBJECTS * 500 congress street * portland maine

noch viel mehr portland VINTAGE SHOPS könnt ihr übrigens auch HIER finden.

yo can find many more portland VINTAGE SHOPS on this SITE. by the way.

luzia pimpinella blog | travel tuesday | tolle geschäfte in portland: : pinecone + chickadee | awesome shops in portland: pinecone + chickadee

unser nächster shopping stop war dann bei PINECONE + CHICKADEE. der laden ist eine supercoole mischung aus alt und neu. ich war drauf und dran die fisher price spielzeugkamera mit den märchenbildern darin mitzunehmen. heute ärgere ich mich, dass ich es nicht getan habe.

our next stop was at PINECONE + CHICKADEE. the shop offers a supecool mixture of vintage and new things. i was just about to buy the fisher price toy camera with adorable fairy tale pictures inside. i still regret that i didn’t take it home with me.

luzia pimpinella blog | travel portland maine |shop tip : pinecone + chickadee | shopping tipp: pinecone + chickadee
luzia pimpinella blog | travel portland maine |vintage + new shopping  pinecone + chickadee
luzia pimpinella blog | travel portland maine |vintage kameras bei pinecone + chickadee | vintage cams at pinecone + chickadee's
luzia pimpinella blog | travel portland maine |vintage globus bei pinecone + chickadee |vintage globe at pinecone + chickadee's
luzia pimpinella blog | travel portland maine |vintage und neuer kitsch bei pinecone + chickadee |vintage and new kitsch at pinecone + chickadee's
luzia pimpinella blog | travel portland maine |vintage geschäft pinecone + chickadee |vintage store pinecone + chickadee's

PINECONE + CHICKADEE * 6 free street * portland maine

luzia pimpinella blog | travel portland maine | public market house

soviel shop-bummelei macht hungrig. wir machten uns also auf zu einer institution portlands, dem PUBLIC MARKET HOUSE. leider musste der ursprünglich viel größere public market vor einigen jahren aus dem damaligen marktgebäude ausziehen. einige der verkäufer fanden hier ein neues „zuhause“ und wir einen leckeren zwischendurch snack.
strolling through awesome shops made everybody hungry. so we headed for one portland institution, the PUBLIC MARKET HOUSE. though it’s a pity that the original and even bigger public market had to move out from the big market hall a few years ago. but some of the vendors found a new „home“ here and we found a yummy snack.

luzia pimpinella blog | travel portland maine | lebensmittel markt im public market house | food market at public market house
luzia pimpinella blog | travel portland maine | frische lebensmittel im public market house | fresh food at public market house
luzia pimpinella blog | travel portland maine |smoothies public market house
luzia pimpinella blog | travel portland maine | smoothies public market house
luzia pimpinella blog | travel portland maine |mittag essen im public market house | eating out at public market house
luzia pimpinella blog | travel portland maine | kaffee im public market house | coffe shop at public market house
luzia pimpinella blog | travel portland maine | gebäude public market house | front of public market house

PUBLIC MARKET HOUSE * 28 monument square * portland maine
monday – saturday 8am – 7pm | sunday 10am -5pm
naja, und damit war der halbe tag schon herum… wie der rest unseres perfekten portland-tags aussah, erzähle ich euch morgen.

well, half of the day was over… but i’ll tell you tomorrow about the rest of our perfect portland day. stay tuned.
TRAVEL

travel tuesday | von der route 1 in maine und eherettender offline navigation

wenns um roadtrips geht… warum eigentlich immer die ROUTE 66? warum höre ich nie jemanden von der ROUTE 1 sprechen, die parallel zur kompletten ostküste der USA verläuft? von fort kent an der kanadischen grenze MAINEs, ganz runter nach KEY WEST in FLORIDA. 3813 kilometer. was für ein toller trip das sein mag! ich habe ihn auf meiner persönlichen bucket list notiert. 
about the route 1 in maine and marriage-saving offline navigation | talking about roadtrips… why always the ROUTE 66? why not talk about the ROUTE 1, which runs parallel to the USA eastcoast all the way down from fort kent at MAINE’s canadian border to KEY WEST in FLORIDA? 2.369 miles. what a most awesome trip this must be! i already took a note in my personal bucket list.  
luzia pimpinella | travel tuesday | buch-tipp route 1 maine reiseführer | book recommendation route 1 maine travel guide

wir sind in unserem SOMMERURLAUB nur ein kleines stück der route 1 gefahren, an der ostküste neuenglands entlang. in einem laden in KENNEBUNK entdeckte ich dieses nette buch, kaufte es dann aber [der übergepäckvermeidung wegen, denn ich entdecke erfahrungsgemäß mehr als ein buch unterwegs] erst online, als wir wieder zuhause waren. route 1 MAINE begleitet einen die 848 kilometer des U.S.highway 1 entlang, die durch das malerische maine verlaufen. als ich es dann zuhause ganz in ruhe durchblätterte, war ich doch ein bisschen wehmütig, es nicht vor ort gekauft zu haben. ich fürchte zwar, mit allen tipps, die darin enthalten sind, hätten wir noch eine woche in maine anhängen wollen, aber naja… dann müssen wir eben nochmal wiederkommen. aber allen, die einen urlaub in maine planen, möchte ich das büchlein auf jeden fall schon mal ans herz legen.
we only went a relatively short way on the route 1 right along the east coast of newengland on our SUMMER VACATION. i spotted this awesome book in a store in KENNEBUNK. i browsed through but didn’t want to buy it [i always fear the costs of excess baggage, as i usually see lots of books i’d love to have along the way]. so i purchased it back at home. route 1 MAINE is about the 527 miles of the U.S. highway 1 that leads along the quaint coast of maine. when i had a closer look at home i felt a little whistful and sorry not having bought it on our trip. ok, there are so many tips in it, we probably had to extend our time in maine to see everything. but like i always say… this way we’ll have to come back to see what we missed. if you are planning on a maine roadtrip, you surely don’t want so miss anything, so let me recommend this little book to you.
luzia pimpinella | travel tuesday | buchempfehlung route 1 maine reiseführer | book tip route 1 maine travel guide
luzia pimpinella | travel tuesday |route 1 maine - roadtrip reiseführer | route 1 maine - roadtrip travel guide

darin erfahrt ihr, wo es den leckersten lobster auf der strecke gibt [ach nee, das wisst ihr ja schon, den gibts ja meiner meinung nach hier in TRENTON]… und welches kleine städtchen die dicksten heidelbeeren hat [oder es zumindest von sich behauptet]. das buch erzählt euch von den kitschigsten und merkwürdigsten sehenswürdikeiten auf der strecke, den typischtsten und ausgefallensten shopping-möglichkeiten und den urigsten lokalen, die man einfach nicht verpassen sollte. dieses kleine büchlein macht richtig spaß, wenn man maine liebt oder maine bereisen will.
you will learn where you can find the best lobster shack along the way
[oh well, you know already, because i told you about my favorite place here in TRENTON]… and which little town has the biggest blueberries [or at least thinks so]. the book tells you about the most kitschy and weird landmarks, about the most typical and the most fancy shopping places and about all the pristine eateries you shouldn’t miss. it’s really fun for everyone who loves maine or who wants to travel maine.

luzia pimpinella | travel tuesday |route 1 maine - roadtrip reiseführer | route 1 maine - roadtrip travel guide

obwohl reiseführer in buchform mir immer noch lieb und teuer sind und ich ohne sie sicher auch in zukunft nicht auskommen werde, muss ich sagen, dass sich das reisen durch die technnologischen möglichkeiten in den letzten jahren für uns sehr verändert hat. ich schätze es sehr, selbst online recherchieren zu können, reiseblogs als inspiration zu lesen und ganz unabhängig planen zu können, einfach weil man zugang zu so vielen informationen hat. darüber hinaus gibt es etwas, für das ich außerdem enorm dankbar bin: GPS navigations systeme!
i still love conventional travel guides in book-form very much. i think i could never do without them. but i also admit that technology changed a lot in our travelling. i so appreciate the possibility to reserch online, to read travel blogs for inspiration, to be able to plan autonomically having acess to tons of information. moreover there’s especially one thing i’m really thankful for: GPS route guidance systems!

luzia pimpinella | travel tuesday |app tipp: offline straßenkarten-navigation mit dem smartphone | app tip: offline street map navigation with your smartphone

machen wir uns nichts vor, es sind schon ehekrisen entstanden, wenn es um die wegfindung auf reisen ging. heute mit GPS und navigationssystemen kann der beifahrer ganz entspannt die landschaft genießen, anstatt mit viel zu großen faltkarten und fetten straßenatlassen herum zu wurschteln. jetzt rechts… ah nee, sorry… doch links… oh, war wohl falsch. huch, wo sind wir nun? 
das ist dann wohl auch der grund, warum so einige nachfragen hier im blog kamen, als ich die navigations app erwähnte, die ich auf meinem eiFon habe, oder?  das verrate ich euch natürlich gern, denn ich kann die GPS NAVIGATION 2 und auch die  FOREVER MAP 2 app von skobbler [die es netterweise auch für android gibt] wirklich weiterempfehlen. das beste daran ist, dass man straßenkarten für die ganze welt bekommt, die, wenn man diese einzeln und nach bedarf auf dem smartphone installiert, auch OFFLINE funktionieren. das heißt, es entstehen unterwegs nicht noch irgendwelche kosten, weil man eine bestehende, ggf. sehr teure internetverbindung dazu bräuchte. preisleistungsverhältnis ist mehr als top, da braucht man gar kein anderes navi im auto mehr. also allseits gute und friedliche fahrt! ;)
let’s face it.. to find the right way on a trip, could really cause martial crises in the past. today with GPS technology the co-driver can just relax an enjoy the landscaoe instead of muddle through far too big folding maps and heavy street map atlases. now right… oh no, sorry… turn left… oh, that was probably wrong. whoops, were are we?
well, that’s i guess certainly the reason why i had several questions here on the blog when i mentioned my navigation app lately, isn’t it? of course i like to answer your question today, because i can really recommend the GPS NAVIGATION 2 and also the FOREVER MAP 2 app by skobbler [luckily also available for android]. the best about these apps is that you can use them OFFLINE if you download the maps on your smartphone. so you don’t have to spend any money on, mostly expensive, internet-connections on your trip abroad. the value for money is top, you probably don’t need any other navigation tool in your car any more. i wish you all a good and very peaceful trip! ;) 
TRAVEL

travel tuesday | die ganz große lobster-liebe

liebe leute, wir überspringen heute einfach mal ein paar zwischenstationen auf unserem sommer ROADTRIP und landen von TORONTO aus ohne umwege in MAINE. denn dies ist der ort, wo meine ganz große lobster-liebe begann und davon möchte ich euch erzählen.
dear folks, let’s just skip some of our destinations on our summer ROADTRIP and jump from TORONTO straight to MAINE. because this is the place where my big lobster love began and i want to tell you the story.
luzia pimpinella blog | travel tuesday |hummer essen in maine | eating lobsters in maine

 

fast wären wir auf unserer ziemlich langen fahrt von QUEBEC CITY in kanada nach BAR HARBOR an der neuenglischen küste der USA einfach an diesem schild vorbei gefahren. das wäre dann allerdings ein ganz großes pech gewesen, denn hier sollte sich eine meiner persönlich liebsten urlaubs-erinnerungen dieses sommers manifestieren… was mal wieder zeigt, dass über die schönsten momente des reisens oft die kleinen zufälle entscheiden.after a long trip from QUEBEC CITY in canada down to BAR HARBOR at the new england coast, we almost drove by this sign without noticing. that would have been a real bummer, because now the evening we spent there is one of my favorite vacation moments to remember… and that once again shows that sometimes the most loved travel memories happen by chance.

luzia pimpinella blog | travel tuesday | restaurant tipp: trenton lobster pound in maine | eating out: trenton lobster pound in maine

 

OK, also wir wären hier fast vorbei gerauscht. wir waren kaputt von der langen fahrt und wir hatten nur noch 15 meilen bis zu unserem hotel in BAR HARBOR  zu fahren. aber spätestens, als ich ausrief: „holymoly, guck dir mal diesen gigantischen smoker an!“, war klar, dass wir hier ganz spontan anhalten und zu abend essen würden. herr P. wendete auf der landstraße und wir landeten im hummer-himmel.
OK, so we almost rushed by here. we were tired from the long trip and we only had 15 miles to go to our BAR HARBOR hotel. but when i shouted out: „holymoly, look at this huuuuge smoker!“, it was clear that we had to have dinner at this place. mr. P. made a u-turn on the road and we ended up in lobster heaven.

 

luzia pimpinella blog | travel tuesday |unser erste lobster shack stop in neuengland | ou first lobster shack stop in new england
luzia pimpinella blog | travel tuesday |unser erste lobster shack stop in neuengland | ou first lobster shack stop in new england

 

die sonne schien, unsere laune stieg und wir setzten uns draußen auf eine bank. connor hockte sich an unseren tisch, stellte sich als unsere bedienung für den heutigen abend vor und erklärte uns die kombinationsmöglichkeiten auf der speisekarte. wir wählten die combo pulled pork plus ein lobster und das fräulein entschied sich für texas chili.
the sun was shining, we were in a good mood and sat down outside on a bench. connor squat down at our table and introduced himself as being our server for that evening. then he explained all the combos on the menue to us. we went for pulled pork and a lobster as a combo for the mister and i. the little fräulein chose texas chili.

 

luzia pimpinella blog | travel tuesday |BBQ smoker - trenton lobster pound maine
luzia pimpinella blog | travel tuesday |pulled pork im riesigen smoker | pulled pork i a huge smoker

 

während wir auf unser essen warteten, ließ sich herr P. den gigantischen smoker erklären, den man eigens aus texas „importiert“ hatte. ich erzählte euch ja bereits das er sich selbst einen smoker wünscht und seit monaten recherchiert. natürlich nicht so ein monstrum, sonst wäre unser garten voll, aber eine überschaubarere variante wird demnächst hier stehen. ich bin gespannt… bedienen werde ich das ding nämlich sicher nicht. ;) aber ich schweife ab. im riesen-smoker brutzelten zwei päckchen mit schweinebraten viele, viele stunden für das pulled pork und die spannung aufs essen stieg nahezu ins unermessliche.
while we were waiting for our dinner, connor showed us the giant smoker that they had originally „imported“ from texas. mr. P. was deeply impressed. maybe you know that he wants a smoker for himself and has already been researching the web for months. it surely won’t be a huge thingy like this. our backyard would be all filled up with it. but soon he’ll own a smaller one. i’m curious how this will all work out, because this will definitely be the mister’s place to cook at. ;) but i wander from the subject. right in that big smoker the were packages of meat roasting to be fine pulled pork many, many hours later. at that point we really couldn’t wait to get our dinner.

 

luzia pimpinella blog | travel tuesday |hummerbude in maine, neuengland | lobster shack in maine, new england
luzia pimpinella blog | travel tuesday |hummerbude in maine, neuengland | lobster shack in maine, new england
luzia pimpinella blog | travel tuesday |frischer hummer direkt aus dem kochtopf | fresh lobster directly from the boiling pot

 

und dann war er irgendwann dran… MEIN lobster! wäre ich zu dem zeitpunkt schon hummerprofi gewesen [das sollte ich irgendwann am ende des urlaubs nach 2 wochen fast konstanter hummerdiät sein], dann hätte ich damals schon corn on the cob, also einen maiskolben mitbestellt. der wird nämlich normalerweise gleich zusammen mit dem lobster im netz gekocht und ist hummer hammerköstlich. aber man muss ja die details des hummeressens auch noch dazulernen können.and then it was time… for MY lobster! if i was a lobster pro by that time [i would certainly develop to be one after two weeks of a nearly constant lobster diet], i would have ordered corn on the cob with it. the corn usually is boiled together with the lobster and it’s damn yummy. but well, i had my time to practise the details of lobster-eating later.

 

luzia pimpinella blog | travel tuesday |maine hummer - eine delikatesse | maine lobster - a delicate food
luzia pimpinella blog | travel tuesday | lobster & pulled pork BBQ in trenton, maine

 

ich hatte irgendwann schon einmal hummer. also irgendwann in einem anderen leben. ich weiß gar nicht mehr wann und wo, aber ich erinnere mich, er war mickrig klein und sauteuer und irgendwie nicht wirklich bedeutungsvoll. aber DIESER hier, mein erster maine lobster, war eine offenbarung!!! ein bisschen peinlich fand ich ja die plastik „bibs“, also die dazu gereichten lätzchen, schon, aber ich nahm trotzdem erst mal eins. ich wusste ja nicht, wie ich mit so einem kaventsmann klar komme. ich bin sehr froh, dass herr p. so fotografierfaul ist und ich nicht mit plastiklätzchen um den hals und einem dämlich seligen grienen im gesicht im bild festgehalten würde. die nächsten male sollte ich so einen latz dann auch nicht mehr brauchen. frau hat doch ganz schnell den kniff raus, wie es ohne spritzen und kleckern funktioniert und das sollte ja schließlich nicht mein letzter hummer gewesen sein.i have had a lobster many years ago. i don’t even remember when or where. but i remember that it was tiny and freakin‘ expensive and somehow not memorable. but THIS guy, my first maine lobster, was devine!!! the plastic bibs that came along with it were quite embarrassing though, but i took one anyway. after all i didn’t know yet how to handle a huge whooper like this. i’m really glad that mr. P. is so lazy when it comes to taking snapshots. so there is no photo proof of me with that bib and a silly sappy smile on my face. the next time i shouldn’t need any ogf these, because i quickly fournd out how to crack and eat them without making a total mess.

 

luzia pimpinella blog | travel tuesday |lobster & pulled pork BBQ in trenton, maine
luzia pimpinella blog | travel tuesday | hummer essen in maine | having lobster in maine

 

den glückseligen ausdruck auf herrn P.s gesicht habe ich allerdings auch nicht festgehalten, während er in seinem eigenen pulled pork himmel schwebte. auch nicht den leicht gnatzigen blick des fräuleins, nicht weil ihr ihr texas chili nicht geschmeckt hätte, sondern weil sie das krustentiermassaker auf meinem teller zutiefst missbilligte. nun ja… jedem das seine.
wir kamen an unserem letzten tag in bar harbor übrigens extra noch einmal wieder. das essen war einfach zu gut.
i didn’t snap the blissful face of mr. P. either, while he was floating in pulled pork heaven. neither the grumpy glance of the little fräulein… not because she wasn’t happy with her texas chili, but because she disaproved the crustacean massacre on my plate. well, each woman to her own.
no need to tell that we came back for a second time on our last day in bar harbor. the food was too good to stay away.

 

luzia pimpinella blog | travel tuesday |neuengland - impressionen | new england - impressions
luzia pimpinella blog | travel tuesday |lobster & pulled pork BBQ in trenton, maine

 

man beachte übrigens die sehr überschaubare rechnung für dieses köstliche familien-mahl. hier zulande wären einem vermutlich die tränen in die augen geschossen. aber dort in maine bekommt man an manchen lobster shacks auf der abendkarte auch schon mal einen „twin lobster“ [also zwei hummer auf dem teller] für 20 dollar. ja, ich höre alle hummerfreunde unter euch förmlich aufheulen… ich kann nur sagen, macht urlaub in maine!
und wenn ihr dann zufällig vorbeikommt, dann esst einen frau-pimpi-gedächtnis-hummer für mich hier:please note the reasonable bill for this delicious family dinner by the way. here in germany it would probably bring tears to your eyes to have a dinner like that, but in maine at some lobster shacks you can get a twin lobster [that means two lobsters on your plate] for 20 dollar. yes, i hear all you lobster lovers cry out loud. there’s only one thing to do… travel maine!

and if you do so and you accidentally stop by at this place, then please have a mrs. pimpi-memorial-lobster for me:

TRENTON LOBSTER POUND & REAL PIT BBQ
324 bar habor road
trenton, maine

Merken

PHOTOGRAPHY TRAVEL

photo walk | NYC manhattan bridge

wenn man in NEW YORK spazieren geht, muss es nicht immer die BROOKLYN BRIDGE sein. die manhattan brigdge hat auch ihren charme und man hat einen fantastischen blick! ihr wisst ja, donnerstag ist eigentlich BEAUTY IS WHERE YOU FIND IT foto-tag hier auf luzia pimpinella. aber da unser gemeinsames BIWYFI fotoprojekt zur zeit eine kleine sommerpause einlegt, nehme ich euch stattdessen auf die brücke. einfach so… weil sie wunderschön ist.
if you are taking a walk in NYC it doesn’t have to be acroos the BROOKLYN BRIDGE. the manhattan bridge is also a lovely place to walk and it gives an amazing view! you all know, normally thursday is our BEAUTY IS WHERE YOU FIND IT photo day here on luzia pimpienella. but as the BIWYFI project is taking a little summer break right now, i’d like to take you on a walk over the bridge instead. just because it’s amazing…

luzia pimpinela BLOG | foto spaziergang über die manhattan brücke new york | photo walk across the manhattan bridge NYC

luzia pimpinela BLOG | foto spaziergang über die manhattan brücke new york | photo walk across the manhattan bridge NYC

luzia pimpinela BLOG | foto spaziergang über die manhattan brücke new york | photo walk across the manhattan bridge NYC

luzia pimpinela BLOG | foto spaziergang über die manhattan brücke new york | photo walk across the manhattan bridge NYC

luzia pimpinela BLOG | foto spaziergang über die manhattan brücke new york | photo walk across the manhattan bridge NYC

das ist übrigens ein kindergarten spielplatz, da oben! that is a day nursery/kindergarten playground over there by the way! 

luzia pimpinela BLOG | foto spaziergang über die manhattan brücke new york | photo walk across the manhattan bridge NYC

luzia pimpinela BLOG | foto spaziergang über die manhattan brücke new york | photo walk across the manhattan bridge NYC

luzia pimpinela BLOG | foto spaziergang über die manhattan brücke new york | photo walk across the manhattan bridge NYC

luzia pimpinela BLOG | foto spaziergang über die manhattan brücke new york | photo walk across the manhattan bridge NYC

luzia pimpinela BLOG | foto spaziergang über die manhattan brücke new york | photo walk across the manhattan bridge NYC
P.S. die themen für das BIWYFI im august findet ihr übrigens HIER! ich hoffe, ihr seid dann wieder dabei!?
P.S. the challenges for the BIWYFI project can be found HERE by the way! i hope, you will join again!?
TRAVEL

travel tuesday | kleiner großer NYC marktführer

luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | reiseführer für alle NYC  märkte | travel guide to all new york city markets

ich liebe NEW YORK und ich liebe märkte aller art. beides in kombination ist ein knüller für mich. deswegen wollte ich euch schon viel zu lange dieses kleine, aber feine büchlein vorstellen: MARKETS OF NEW YORK CITY… ein reiseführer für alle märkte des big apple. und ich sag euch, das sind eine menge! flohmärkte, food märkte, bauernmärkte, kunstmärkte, sogar weihnachtsmärkte. wir könnten die nächsten 20 jahre reisen nach NYC unternehmen und hätten immer noch nicht alle gesehen. natürlich sind unsere [bisherigen, muss man angesichts der fülle wohl sagen] lieblingsmärkte darin…
i love NEW YORK and i love markets of any kind. the combination of both is complete happiness for me. i’ve been wanting to show you this neat little book for so long now: MARKETS OF NEW YORK CITY… a guide to the best artisan, farmer, food and flea markets. and there is a whole bunch of great markets in NYC! we could travel to NYC for the next 20 years to explore them. of course this book also shows our favorite [i think i must say so far favorite…] market places…

luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | reiseführer für alle NYC märkte: brooklyn flea market | travel guide to all new york city markets: brooklyn flea market

kein new york trip ohne einen besuch des BROOKLYN FLEA MARKETS! entweder in FORT GREENE [beim kleinen hunger zwischendurch unbedingt eine grandiose pizza von PIZZA MOTO BROOKLYN essen!] oder auch in dem sagenhaften bankgebäude am ONE HANSON PLACE. den markt SMORGASBURG, direkt an der brooklyn bridge hatten wir das letzte mal auch auf dem plan, leider fiel das ganze wegen widriger wetterbedingungen namens SANDY ins wasser. das nächste mal also!

no new york trip without visiting the BROOKLYN FLEA MARKET! the one in FORT GREENE [if you get hungry along the way don’t miss to have an amazing yummy pizza from PIZZA MOTO BROOKLYN!] or  the one in the most beautiful old bank building at ONE HANSON PLACE. unfortunately we missed the one at SMORGASBURG at the brooklyn bridge the last time, due to some wet and windy weather conditions called SANDY. OK, next time then!

luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | reiseführer für alle NYC märkte: chelsea market | travel guide to all new york city markets: chelsea market

ebenso ein lieblingsplatz in der city… der CHELSEA MARKET, in der ehemaligen keksfabrik, in der der OREO erfunden wurde. die halloween deko im oktober allein ist einen besuch schon wert und ein burger bei FRIEDMAN’S LUNCH erst. nebebei lässt es sich ganz fein und auch bei regen köstlichkeiten shoppen.

another favorite place in the city… the CHELSEA MARKET, in the former cookie factory where the OREO was invented. the halloween decoration in october alone is worth stopping by and so is a burger  at  FRIEDMAN’S LUNCH. along the way you can shop delicate food and have a good time, even if it rains.
luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | reiseführer für alle NYC märkte: new amsterdam market | travel guide to all new york city markets: new ansterdam market

unsere letzte marktentdeckung: der NEW AMSTERDAM MARKET. ein fest für foodies, nicht nur wegen der köstlichen PORCHETTA
our newest market discovery: the NEW AMSTERDAM MARKET. a feast for foodies, not only because of the delicious PORCHETTA!

luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | reiseführer für alle NYC märkte: union square greenmarket | travel guide to all new york city markets: union square greenmarket

der wochenmarkt für new yorker: UNION SQUARE GREENMARKET. da man ja meist im urlaub nicht kocht, einfach mit einem coffee to go auf eine der bänke setzen und den bunten treiben zuschauen. mag ich sehr! 
the place where new yorkers do their groceries: UNION SQUARE GREENMARKET. we rarely cook ourselves when we travel, but we enjoy going there anyway. having a coffee to go, sit down on a bench and watching people is so nice!

luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | reiseführer für alle NYC märkte: hell's kitchen fleamarket | travel guide to all new york city markets: hell's kitchen fleamarket

der erste new yorker flohmarkt auf dem wir je waren: der HELL’S KITCHEN FLEAMARKET. ich kann gar nicht fassen, wie wenig fotos ich damals noch gemacht habe! das ist schon eine halbe ewigkeit her.
es gibt tatsächlich unzählige märkte in dieser fantastischen stadt und in diesem winzigen büchlein stehen sie alle! wenn ihr NEW YORK liebt, werdet ihr den kleinen marktführer sicher auch lieben! leider scheint es momentan nicht mehr normal erhältlich zu sein [ich habe es vor ort in einem antropologie-store gekauft], aber HIER ist es noch gebraucht zu haben. und wenn ihr euch ganz zeitnah über markttermine informieren wollt, es gibt auch einen ONLINE GUIDE.

this is the first new york flea market we ever went to: the HELL’S KITCHEN FLEAMARKET. i can’t believe that i only have these three pictures from back than! it feels like ages ago. 

there are really countless markets in this fantastic city and they are all in this tiny book! so if you love NEW YORK you will probably love this market guide, too! it seems that it’s not regularly available anymore [i once bought it at an antropologie store], but used issues are still available HERE. and if you like to have more actual information about markets that are taking place right now, check this ONLINE GUIDE.

TRAVEL

travel tuesday | L.A. farmers market

ich finde ja immer noch, dass LOS ANGELES ganz zu unrecht unter einem etwas angekratzen image unter kalifornien-reisenden leidet… deshalb will ich daran heute nochmal ein bisschen polieren. L.A. mit lieben freunden zu erkunden, hat sicherlich eine ganz besondere qualität. aber ich denke, das ausflugsziel, dass wir nach unserem tag im GETTY CENTER im auge hatten, dürfte auch euch gefallen.
i still think that LOS ANGELES suffers a bit from a bad image among california travellers… so i’d like to carry on polishing it up a bit. to visit L.A. in the company of lovely friends surely is something special, but i really think you’ll like our destination we headed for after the day at the GETTY CENTER, too.
luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | friends: A & L

ein bisschen k.o. und mit knurrendem magen machten wir uns auf zum FARMERS MARKET. der markt  ist eine institution seit 1934. das foodie-herz schlägt hier höher… neben klassischen amerikanischen appetitlichkeiten, findet man in dem freiluft food-court asiatische, latein-amerikanische und orientalische küche, obst-und gemüsestände, einen fleischer und kleine shops mit spezialitäten. definitiv ein wirlich guter ort für knurrende mägen!

we were a little tired and had a growling stomach when we started off to the FARMERS MARKET. the market is a real landmark since 1934. it makes the foodie’s heart beat faster. you can find all american classic food next to all kinds of ethnic cuisines – asian, latin-american and oriental. there are grocery stores, a butcher shop and little shops with specialities all over this outdoor food court. definitely a good place for growling stomaches!

luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | farmers market los angeles | bob's coffee & doughnuts
luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | kalifornien: farmers market los angeles | california: farmers market L.A.
luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | kalifornien: farmers market los angeles | california: farmers market L.A.
luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | kalifornien: farmers market los angeles | california: farmers market L.A.
luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | kalifornien: farmers market los angeles | california: farmers market L.A.
luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | kalifornien: farmers market los angeles | california: farmers market L.A.
luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | kalifornien: farmers market los angeles | california: farmers market L.A.
luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | kalifornien: farmers market los angeles | california: farmers market L.A.

es ist klar, dass wir, als bekennende suacenabhängige, diesen shop mit einem üppigen einkauf verließen…
it’s perfectly clear that we, as being self-confessed sauce addicts, left this shop with a variety of hot stuff… 

luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | kalifornien: farmers market los angeles | california: farmers market L.A.
luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | kalifornien: farmers market los angeles | california: farmers market L.A.
luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | kalifornien: farmers market los angeles | california: farmers market L.A.
luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | kalifornien: farmers market los angeles | california: farmers market L.A.
luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | kalifornien: farmers market los angeles | california: farmers market L.A.
luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | kalifornien: farmers market los angeles | california: farmers market L.A.
luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | kalifornien: farmers market los angeles | california: farmers market L.A.
luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | friends: A & L  
was anna da hinten in der hand hat, ist übrigens ein riesiges stück BEEF JERKY. kann man mögen… muss man aber nicht… ;) aber man sollte zumindest gesunde zähne zum abbeißen haben.
this thingy that anna holds in her hands is a giant piece of BEEF JERKY by the way… some like it, some hate it. ;) at least you better have some healthy teeth to be able to bite it off.
luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | farmers market los angeles | bennets ice cream

nach dem besuch im farmers market wussten wir dann übrigens auch, wo die rentner von los angeles ihren tag so verbringen, mit klönen, lesen, einfach schauen, kartenspielen und damit, ihre zeit zu genießen… eine nette vorstelung, sich so den lebensabend zu vertreiben, wenn ihr mich fragt.
by the way… after visiting the farmers market we know where the L.A. pensioners spend their days with  talking, reading, watching, playing cards and having a good time… a very nice idea of spending one’s sunset years, if yo ask me.

luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | kalifornien: farmers market los angeles | california: farmers market L.A.
luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | kalifornien: farmers market los angeles | california: farmers market L.A.
luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | kalifornien: farmers market los angeles | california: farmers market L.A.
luzia pimpinella BLOG | travel tuesday | kalifornien: farmers market los angeles | california: farmers market L.A.

ihr findet den farmers market hier in der 3rd street ecke fairfax avenue… geöffnet ist er 7 tage die woche: montag – freitag : 9 – 21 uhr, samstag 9 – 20 uhr, sonntag 10 – 19 uhr. viel spaß! 
you find the framers market here at 3rd street and fairfax avenue… and it’s open daily: monday – friday 9 am to 9 pm, saturday 9 am to 8 pm  and sunday 10 am – 7 pm. have a good & yummy time!